Autor Thema: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!  (Gelesen 52541 mal)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1440
  • Kometenfalter
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #180 am: Februar 06, 2011, 17:52:47 nachm. »
Hallo Bernd und Andreas  :winke: ,

Euer geschockter Dhofar 485 (HOWi) hat es in sich  :super:


mache mal mit einem Bild von Berduc weiter:

Berduc - ein argentinischer L6 - gefallen am 07.April 2008 - TKW offiziell "nur" bei 270g, was aber zu wenig ist - S4 und W0

Es gab bei diesem Fall fast nur kleine Steine unter 100g. Geschnitten ist der sehr selten zu bekommen. Man kann froh sein, überhaupt ein kleines Individual in der Sammlung zu haben. Im Innern präsentiert Berduc eine wunderschöne Brekzie.

Das Bild zeigt eine 1,38g schwere Vollscheibe.

 :user:
Dirk

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #181 am: Februar 06, 2011, 17:55:16 nachm. »
Hi,

mal eine Frage stellen nicht eigentlich alle polymikten HED´s auch gelichzeitig Brekzien dar bzw. es sind doch Brekzien?
Somit könnte man hier noch unzählige aufzählen.

Mfg David :hut:

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1440
  • Kometenfalter
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #182 am: Februar 06, 2011, 18:04:00 nachm. »
Hi,

mal eine Frage stellen nicht eigentlich alle polymikten HED´s auch gelichzeitig Brekzien bzw es sind doch Brekzien dar?

Mfg David :hut:

Hallo David  :winke: ,

ja, ich denke, das stimmt. Brekzien sind, so habe ich es immer verstanden, entweder polymikt oder monomikt. Polymikt bedeutet, die Klasten/Einschlüsse sind von unterschiedlichen Gesteinsarten (Lithologien). Handelt es sich um eine monomikte Brekzie, dann sind die Klasten/Einschlüsse von nur einer Gesteinsart.

Zitat
Somit könnte man hier noch unzählige aufzählen.

Vielleicht wäre es ja wirklich sinnvoll, sich bei polymikten HEDs auf die Exemplare zu beschränken, die wirklich Anzeichen von Schock und Schmelze zeigen o. ä.. Dann ufert das vielleicht weniger aus .... :gruebel:



 :user:  :winke:
Dirk

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2825
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #183 am: Februar 06, 2011, 18:05:25 nachm. »
Hi,

mal eine Frage stellen nicht eigentlich alle polymikten HED´s auch gelichzeitig Brekzien dar bzw. es sind doch Brekzien?
Somit könnte man hier noch unzählige aufzählen.

Mfg David :hut:

Da stimme ich Dir voll zu
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3734
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #184 am: Februar 06, 2011, 18:15:44 nachm. »
Geschnitten ist der sehr selten zu bekommen.

Es sei denn, man hat sich rechtzeitig bei einem uns wohlbekannten Forumsmitglied ein Scheibchen gesichert!  :fluester:

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #185 am: Februar 06, 2011, 18:15:57 nachm. »
Gut dann mal hier noch 2 Stück.

Das 1. ist ein unclass. polym. HED!
Den finde ich besonders schön den er Zeigt 3 verschiedene Lithologien. Eine unten Links(eher grau), einne weitere helle Lithologien ganz oben und eine 3. Lithologien die sich von links unten nach rechts oben diagonal durch den Met zeiht(schwar-weiß).

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #186 am: Februar 06, 2011, 18:25:28 nachm. »
Ganz nett finde ich auch den NWA 6387.
Das ist ein schöner grau-blauer Howardite.

Hier zu sehen ist ein 11-12g Endcut.

Gruß David


Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3734
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #187 am: Februar 06, 2011, 18:33:16 nachm. »
... und nun ein hoffentlich "schockfreier" Blick auf das geschockte Innere (S4; W0) meines 3.31 gr Berduc Scheibchens bei 16-facher Vergrößerung!


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #188 am: Februar 06, 2011, 18:40:44 nachm. »
Hi,
mal eine Frage stellen nicht eigentlich alle polymikten HED´s auch gelichzeitig Brekzien bzw es sind doch Brekzien dar?

Mfg David :hut:

Hallo David  :winke: ,
ja, ich denke, das stimmt. Brekzien sind, so habe ich es immer verstanden, entweder polymikt oder monomikt. Polymikt bedeutet, die Klasten/Einschlüsse sind von unterschiedlichen Gesteinsarten (Lithologien). Handelt es sich um eine monomikte Brekzie, dann sind die Klasten/Einschlüsse von nur einer Gesteinsart.

Zitat
Somit könnte man hier noch unzählige aufzählen.

Vielleicht wäre es ja wirklich sinnvoll, sich bei polymikten HEDs auf die Exemplare zu beschränken, die wirklich Anzeichen von Schock und Schmelze zeigen o. ä.. Dann ufert das vielleicht weniger aus .... :gruebel:

:user:  :winke:
Dirk

Hallo Brekzienfreunde :hut:

sehe ich auch so. Wir werden hier sicher keinen Eingestellten rausschmeißen, aber wir sollten beim Einstellen selbst abschätzen ob das Teil wirklich brekziert/geschmolzen aussieht - eben richtig gute Brekzien-Eigenschaften hat! :wow:

Im Zweifel aber trotzdem - rein damit! :einaugeblinzel:

Schön, dass ihr noch so fleißig dabei seit!!!! :super: :super: :super:

Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #189 am: Februar 06, 2011, 18:51:34 nachm. »
Hallo Michael und Forum,

"die Größe der noch schön rund erhaltenen Chondren liegt bei 2 mm, eine zeigt sich größer mit 2,5 mm. Was würdest du daraus deuten? "

Daraus würde ich, wie Du auch, schließen, daß diese Chondrengröße einen H-Chondriten ausschließt und eher für einen L- oder LL-Chondriten spricht. Mit der Reaktion auf einen Magneten könnte es allerdings wegen des offenbar hohen Verwitterungsgrades schwierig werden. Welche W-Stufe würdest Du ansetzen?

Sonntagsgruß,

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:

ist hier sicher nicht so einfach...
Beruht die braune Farbe auf Rost oder auf dem hohen Schmelzgrad :gruebel:

Wohl eher auf Rost und somit vielleicht W:4-5, eher 4?

Grüße - Michael :hut:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #190 am: Februar 06, 2011, 18:56:46 nachm. »
Hallo Brekkies.... :gruebel: :winke:

Hier wurden bisher vorgestellt:

Abee....................................................................................

Danke für die tollen Bilder und Infos :super:

Aber.......es wird doch bestimmt noch mehr geben :lechz:

Gruß;

Andreas

Hallo Andreas, :hut:

Vielen Dank für deine wertvolle Arbeit! :wow: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:

Grüße - Michael :winke:
« Letzte Änderung: Februar 06, 2011, 19:21:59 nachm. von boborit »
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #191 am: Februar 06, 2011, 19:29:33 nachm. »
Um dem Geschriebenen über HED-Metis Genüge zu tun, stelle ich hier ausschließlich meinen schönsten Howardit ein.

Er hat eine schöne helle Matrix mit vielen Eukritnestern (unten links auch ein kantiger Einschluss) :smile:

Es handelt sich um eine Vollscheibe NWA 6393 mit 10,04g - S:?, W:2

Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1440
  • Kometenfalter
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #192 am: Februar 06, 2011, 21:09:19 nachm. »
Für einen echten HED-Schocker halte ich den NWA 5230. Dieser polymikte Eukrit hat sein komplettes Plagioklas in Maskelynit umgewandelt, was ein deutliches Zeichen für Schockeinwirkung darstellt. Damit ist dieser Eukrit geschockt und brekziiert und passt wunderbar ins Thema.

NWA 5230 - polymikter Eukrit - gefunden 2007 - TKW 909g - wahrscheinlich gepaired mit NWA 4883

Die Vollscheibe wiegt 15,4g und misst 59 x 52 x 2mm.

Die Einschlüsse sehen ungewöhnlich und interessant aus. Hat jemand eine Idee?

 :winke:  :prostbier:
Dirk


Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1440
  • Kometenfalter
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #193 am: Februar 06, 2011, 21:14:31 nachm. »
noch ein Bild .....


Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antwort #194 am: Februar 06, 2011, 21:34:18 nachm. »
Wow, das wird ja immer besser :lechz: :lechz: :lechz:
Hier noch ein paar Beiträge aus meiner Sammlung.

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung