Autor Thema: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II  (Gelesen 14421 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #45 am: Mai 07, 2011, 16:43:42 nachm. »
Bis 2 mm große, z.T. von weiteren Individuen überwachsene Pseudoapatit-Kristalle von Lorenz Gegentrum, Halsbrücke, Freiberg, Erzgebirge, Sachsen .. :lechz:
Es handelt sich beim Pseudoapatit um Hydroxylapatit pseudomorph nach Pyromorphit!


Wer das wohl wiedererkennen könnte?  :laughing: .. leider bekomme ich die Kristall-Fotos hierzu einfach nicht besser hin  :crying: .. aber man erkennt ja was ..  :prostbier:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #46 am: Mai 07, 2011, 17:07:36 nachm. »
Sehr seltener Sinkankasit in farblosen strahlig-nadligen Kristallaggregaten aus South Dakota, USA ..

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #47 am: Mai 08, 2011, 17:00:39 nachm. »
Hab ich schon mal gesehen, die Stufe :gruebel:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #48 am: Mai 09, 2011, 06:22:00 vorm. »
Ich hoffe Du trauerst doch jetzt nicht hinter der Stufe her oder?   :crying: ..:laughing: .. wie bereits geschrieben, bekomme ich die Bilder nicht besser hin .. die Farbe kommt leider nicht so hin .. nur die Form stimmt ja in jedem Falle.  :smile:

Gruß Peter

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #49 am: Mai 10, 2011, 11:25:45 vorm. »
Keine Bange, der Stufe trauere ich nicht hinterher. Ich habe diese hier in der Sammlung: 8 cm Stufenbreite, xx bis 4 mm freistehend in Hohlräumen.

Irhtemit als blassrosa Aggregate mit etwas Erythrin von Richelsdorf in Hessen.

Rosettenförmige Pseudomorphose von Rhabdophan-Ce nach Synchisit-Ce (1 mm) neben vereinzelten Nadeln aus Allanit/Epidot-Mischkristallen auf Albit. Eigenfund 04/2011 im Steinbruch Petersberg bei Halle in Sachsen-Anhalt.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #50 am: Mai 25, 2011, 14:41:45 nachm. »
Begehrtes, da recht seltenes Mineral von dem für seine Aquamarine und Schörlkristalle berühmten Fundpunkt Irfersgrün im Vogtland ist der Apatit, hier als je etwa 3 mm breite blaugraue Täfelchen auf Orthoklas.

Seidiger, blassrosa Erythrin von der Grube Friedrichssegen bei Bad Ems in Rheinland-Pfalz.

Schönes Ferrostrunzitaggregat von der Autobahnbaustelle "Am Bockstall" bei Arnsberg im Sauerland.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #51 am: Juni 02, 2011, 14:28:29 nachm. »
wegen dem Erythrin von Friedrichssegen .. ich selbst habe bisher vergeblich dort auf der Halde nach diesem Mineral gesucht, obwohl ein holländischer Sammler vor Jahren mal das Glück gehabt haben soll, einen Krümel davon zu finden.

Ich werde demnächst mal wieder meine Friedrichssegen-MMs durchgehen, vielleicht habe ich ja was leicht rosafarbenes übersehen.  :prostbier:

Gruß Peter

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #52 am: Juni 12, 2011, 15:14:04 nachm. »
Hallo,

Hier mal was neues: Tsumcorit-xx von der Grube Silberbrünnle bei Gengenbach im Schwarzwald. BB ca. 3 mm.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #53 am: Juni 12, 2011, 19:16:21 nachm. »
Das sieht auch sehr nach Tsumcorit aus! Prima Stüfchen muss das sein .. ist ja auch reichlich von drauf!  :super:

Viele Grüße
Peter

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #54 am: Juni 12, 2011, 20:53:57 nachm. »
Hallo,

Peter: Ja, ist eine super Stufe, das ganze Stück ist ca. 8x6 cm (nicht mm!!!) groß und die mit Tsumcorit besetzte Fläche ist ca. 4 cm Durchmesser. Dazu noch Segnitit-xx und Pyromorphit-xx an der Seite.

Glück Auf!
Sebastian

Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #55 am: Juni 24, 2011, 20:30:03 nachm. »
Sehr selten .. Farblose taflige Bobdownsit XX bis um 1 cm (!) Größe  :eek:  :lechz: .. in Begleitung von Kulanit xx und Collinsit xx vom Big Fish River, Yukon Territory, Kanada ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #56 am: Juni 24, 2011, 20:41:37 nachm. »
Extrem selten!  :lechz: Hellblauer Phosphoellenbergerit x in Pyrop-Coesit Matrix aus dem Dora Maira Massiv, Cuneo Prov., Piemont, Italien .. Bildbreite 4 mm ..

.. und dann noch sehr seltener, weißer Chlorophoenicit xx mit orangefarbenem Willemit aus New Jersey ..
« Letzte Änderung: Juni 24, 2011, 21:05:27 nachm. von Peter5 »

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #57 am: April 07, 2012, 06:32:35 vorm. »
Cornubit aus der Grube Leibnitz Dante, Aachen-Mechernich, NRW .. Bildbreite 6 mm ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #58 am: April 07, 2012, 06:41:40 vorm. »
Kleinstufe mit Kampylit xx in Begleitung schwarzen Coronadits aus England ..

 :os07:

Opal

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #59 am: Mai 19, 2012, 00:40:20 vorm. »
Wunderschöner Thread!  :super:
Aber seid mir nicht böse, dass ich mir als Laiensammlerin diese Namen leider nie merken werde....

Trotzdem kann ich auch Etwas hier beitragen, denn der Vanadinit gehört zu meinen Lieblingen und er stammt auch aus Mibladen in Marokko.


Die Stufe hat so 7 x 8 cm.


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung