Autor Thema: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!  (Gelesen 277128 mal)

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1170 am: Juni 10, 2017, 21:08:58 Nachmittag »
Wunderbar, lieber Bernd  :hut:
Besten Dank   :super:

Dieses kreisrunde, 0,9 mm große Gebilde ........ ist es das, was
ich leise vermute ?  :wow:

Grüße

Werner

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4191
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1171 am: Juni 11, 2017, 14:27:45 Nachmittag »
Dieses kreisrunde, 0,9 mm große Gebilde ........ ist es das, was ich leise vermute ?

Was vermutest Du denn? Ich habe es seinerzeit nicht beschriftet, weil mir nicht klar war, was es genau ist!  :gruebel:

Bernd :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1172 am: Juni 11, 2017, 15:15:47 Nachmittag »
Die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier etwas "Komplettes" vom möglichen "Einschläger"
erhalten haben könnte, ist natürlich gering ... jedoch ist es nicht ausgeschlossen. :einaugeblinzel:
Reste vom Impaktor sieht man öfter.  :winke:

Chondrenförmiges, oder mit Chondren zu verwechselnde Gebilde, kommt sicherlich recht
häufig vor ... doch hier !?

Vielleicht könnte man das näher untersuchen ?

LG

Werner

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1173 am: Juni 11, 2017, 19:58:34 Nachmittag »
NWA X  -  HED unklassifiziert

Teilstück mit partieller Schmelzkruste.

Die Bruchflächen zeigen die Lithologie einer
Eukrit-Brekzie.


Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1174 am: Juni 19, 2017, 22:03:28 Nachmittag »
Eukrit  -  NWA 11170

Ungewöhnlich helle Lithologie, welche mich, OrgaMet möge mir diese Bemerkung verzeihen,
anfänglich an Jura-Kalk denken lies !  :einaugeblinzel:

Die  feinkörnige Matrix dieses Eukriten, setzt sich aus kalzitreichem Plagioklas, Pyroxen, Troilit und
metallischem Eisen zusammen.
Die dunklen Bereiche , welche bei entsprechender Vergrößerung von hellgrau/-braun, über graugrün
bis hin zu schwarz changieren, bestehen aus Pyroxen und Plagioklas sowie Chromit und Troilit.

Die eukritischen/basaltischen Klasten sind oft nur zu erahnen und verstecken sich vielerorts in der
annähernd gleichfarbigen Matrix.

Vielen lieben Dank an Phil (OrgaMet), für dieses schöne Stück !  :prostbier:

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65037

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 393
  • OrgaMet
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1175 am: Juni 19, 2017, 23:58:22 Nachmittag »

 ...  :wow: Danke Werner ... und in der Tat ich dachte auch nicht vor dem Schneiden das es ein Met. ist ... sah eh nach einer Lößpupe aus !!  :gruebel:



 LG Phil. (OrgaMet)

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1176 am: Juni 20, 2017, 17:04:53 Nachmittag »
Das ist in der Tat ein, von seinem äußerlichen Erscheinungsbild, sehr ungewöhnlicher Meteorit, lieber Phil.
Parallelen zu einer Kalkstein Konkretion sind nicht ganz von der Hand zu weisen.  :einaugeblinzel:

Hierbei zeigt sich wiederum, welche Gestalt und Färbung gefallene Meteorite annehmen, wie schwer dadurch
deren Unterscheidung zu irdischen Gesteinen und diffizil deshalb ihre Auffindung ist.

Grüße

Werner

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1177 am: Juni 20, 2017, 21:23:10 Nachmittag »
NWA 8473  -  Eukrit

Eukrit-Brekzie mit basaltischen Klasten in einer feinkörnigen Matrix aus
Mineralbruchstücken von Pyroxen, Plagioklas, Ilmenit, Chromit und Troilit.

Die Klasten besitzen eine grobe Struktur , welche von Korngrößen bis zu 1,00 mm
begleitet wird.
Zusätzlich sind geringe Mengen an Metall vorhanden.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=60265


Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1178 am: Juni 25, 2017, 15:15:28 Nachmittag »
NWA 11020 

Auffällige Eukrit Brekzie, welche überwiegend aus
basaltischen Eukrit Klasten in einer dunklen, vielerorts schwarzen
Schmelz-Matrix angeordnet sind.
Die Klassifikateure A.Irving und S.Kühner konnten, neben den Bestandteilen Pigeonit,
Plagioklas, Olivin, Chromit und Ilmenit, auch seltene Einschlüsse von Baddeleyit und
Merrillit nachweisen.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64457



Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1179 am: Juni 25, 2017, 20:38:46 Nachmittag »
NWA 10475

OrgaMet hat diesen Eukriten, aus seinem „Fundus“, kürzlich bereits schon
einmal vorgestellt.
Da es mir gegönnt war, selbst eine wunderschöne Scheibe, des nur wenige
Gramm auf die Waage bringenden Steines, bekommen zu dürfen, würde ich gerne,
mit selbiger, im Thema nachlegen.

Eukrit- Brekzie, deren basaltische, teils lithische Klasten, wiederum in einer feinkörnigen
Matrix aus Klasten/Klastenfragmenten gleicher/ähnlicher Zusammensetzung eingebettet sind.
Weiterhin sind auch kleine Fragmente anderer Lithologien erkennbar.
Neben eckigen und abgerundeten Kristallfragmenten aus Pyroxen und Feldspat, durchlaufen
Schockvenen das Gestein.
Chromit, Pyrrhotit, Kieselsäure und Kalzit sind die weiteren Bestandteile.


Herzlichen Dank an Phil, für das schöne Stück.  :hut:

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62722





Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 393
  • OrgaMet
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1180 am: Juni 25, 2017, 21:23:20 Nachmittag »

 :hut: Danke Werner  :smile: schoen in Szene gesetzt !

einer meiner Lieblinge ... sehr frishe Kruste  :super:

LG Phil. 

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1181 am: Juni 27, 2017, 21:06:51 Nachmittag »
Danke, lieber Phil  :hut:

Auch für mich ein außergewöhnliches und
sehr ansehnliches Stück !

Grüße Werner

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1182 am: Juni 27, 2017, 21:10:19 Nachmittag »
NWA XXX
unklassifizierter HED

Diesen Meteoriten, bestehend aus zwei Einzelstücken zu
2,79  und  8,58 Gramm, habe ich seinerzeit als möglichen Eukriten erworben.

Nach dem Schnitt, bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, ob die Vermutung nicht
näher zu einem Diogeniten tendieren sollte .....  vergleichsweise DHO 778 ...

Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1183 am: Juni 29, 2017, 20:49:30 Nachmittag »
Dhofar 055  -  Eukrit

Leider gibt es nur spärliche Informationen zu diesem Meteoriten.
Auch im Bulletin, sind die vorhandenen Daten als sehr übersichtlich anzusehen.

Augenscheinlich, handelt es sich bei Dho 055 und eine Eukrit-Brekzie,
die aus basaltischen Lithologien und Mineralfragmenten besteht. Selbige sind in eine feinkörnige,
mit Schock- und Schmelzadern durchzogene, Matrix eingelassen.
Bei den offensichtlichen Mineralien, scheint es sich hauptsächlich um Plagioklas und Pyroxen zu handeln.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=6754



Offline Werner W

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #1184 am: Juli 03, 2017, 20:54:44 Nachmittag »
Hassi Bou Talha - Polymikter Eukrit

Wie bereits bei vorstehendem Meteoriten, gibt es auch zu HBT 001 nur geringe und
unzureichende Informationen.

Neben einigen Schockadern in der feinkörnigen Matrix aus Mineralfragmenten  und Bruchstücken,
sind mehrere Reste von eukritischen Klasten erkennbar.
Bei den grünlichen/bräunlichen Bereichen, sollte es sich um Ferrosillit
handeln.
Weitere Bestandteile sind Wollastonit, Anorthit und wenige Einschlüsse von Metall.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64377



 

   Impressum --- Datenschutzerklärung