Autor Thema: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!  (Gelesen 153731 mal)

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #150 am: Februar 15, 2011, 21:38:41 nachm. »
Mensch, Bernd, WC#002 !!! ... Entweder warst du damals sehr, sehr schnell, oder es ist ein Geschenk gewesen, ...

Es war ein Geschenk, denn Jeff und Meinereiner sind schon seit vielen Jahren befreundet! Er hat #001 und mir lies er #002 zukommen.


Ja, es ist schon erstaunlich, was hier in unserem Forum wieder an vorzüglichen HED Sammlungsstücken zusammengetragen wird und noch werden wird!  :super:

Ich bringe heute noch diesen Howarditen mit:

HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was eventuell auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist. Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

Bernd  :hut:



Hallo Bernd,

der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit. Allerdings nur ein kleines Fitzelchen von 0,25g. Weil er aber recht hübsch ist habe ich ihn immer noch! (Familienmitglieder werden nicht verkauft)  :lacher:

Grüße - Michael
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #151 am: Februar 15, 2011, 21:48:02 nachm. »
Hallo Bernd, der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit.

Für mich einer meiner schönsten Meteorite überhaupt (ist natürlich subjektiv zu verstehen)! Die Quelle dürfte bei unseren Stücken dann wohl dieselbe sein, nämlich S.H. Und auch bei mir war das einer der ersten HEDs* in meiner Sammlung - das war im Oktober 2003.

* Einer meiner ersten Howardite um es genauer zu formulieren. Vielleicht sogar der allererste!

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #152 am: Februar 15, 2011, 21:51:02 nachm. »
Hallo Bernd, der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit.

Für mich einer meiner schönsten Meteorite überhaupt (ist natürlich subjektiv zu verstehen)! Die Quelle dürfte bei unseren Stücken dann wohl dieselbe sein, nämlich S.H. Und auch bei mir war das einer der ersten HEDs in meiner Sammlung - das war im Oktober 2003.

Bernd  :hut:

Das kommt hin, meinen habe ich auch so um 2003 gekauft. Die Quelle ist auch identisch :einaugeblinzel:

Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #153 am: Februar 15, 2011, 22:12:34 nachm. »
Hallo Bernd, boborit und HEDler,

Zitat
  HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was wohl auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist.
Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

wow, der HaH 285 sieht echt klasse aus. Die helle Matrix mit den grünen Kristallen ist wirklich umwerfend.

Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen. Greg hatte zwar ein paar Seiten vorher den auch schon gezeigt, aber ich finde den so schön, das ich eine weitere Scheibe bestimmt nicht stört. Für mich persönlich war der NWA 6267 mein Sammlungshighlight für 2010. Das Jahr davor war es der Ureilite NWA 5391.

 :user:  :winke:
Dirk

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #154 am: Februar 15, 2011, 22:20:54 nachm. »
Und hier noch eine komplette Scheibe vom NWA 4965 (Diogenit) - TKW 1023g - 2007 gefunden.


Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #155 am: Februar 15, 2011, 22:24:16 nachm. »
Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen.

Oh ja, tolle Orthopyroxene!  :super:


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #156 am: Februar 15, 2011, 22:31:32 nachm. »
... und zum Schluss für heute noch den NWA 4395, der Diogenit, den alle auf den ersten Blick für einen Brachiniten halten (wenn man ihn nur in der Dose sieht) und der wohl eine enge Beziehung zu den Mesosideriten besitzt (z.B. zu dem NWA 1882).

NWA 4395 - TKW 240g

 :winke:  :prostbier:
Dirk




Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #157 am: Februar 16, 2011, 17:25:24 nachm. »
... und weiter geht es im HED-Reigen:

NWA 6309 (AEUC; pm): reich an SiO2 und Plagioklas – letzterer sowohl einfach als auch mehrfach verzwillingt.

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #158 am: Februar 16, 2011, 17:29:41 nachm. »
Im Dünnschliff meines NWA 6309 zeigen sich die verzwillingten Plagioklase in all ihr Schönheit!


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2781
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #159 am: Februar 16, 2011, 17:58:46 nachm. »
... und zum Schluss für heute noch den NWA 4395, der Diogenit, den alle auf den ersten Blick für einen Brachiniten halten (wenn man ihn nur in der Dose sieht) und der wohl eine enge Beziehung zu den Mesosideriten besitzt (z.B. zu dem NWA 1882).

NWA 4395 - TKW 240g

 :winke:  :prostbier:
Dirk


mein Gott das ist ja ein abgefahrenes Teil  :super: :lechz: :super: :lechz: :super: :lechz:
Achtung  :ehefrau: dann ist er meine
 :prostbier:

« Letzte Änderung: Februar 16, 2011, 18:51:20 nachm. von speul »
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #160 am: Februar 16, 2011, 17:59:52 nachm. »
Ein Klassiker unter den Diogeniten und ein NWA, die sich ähneln: Johnstown und NWA 4302. In beiden Diogeniten erkennt man auf Anhieb die grünen Hypersthenkristalle (also eisenreichen Enstatit) in einer blassgrünen Grundmasse aus Hypersthen.

Der NWA 4302 (TKW nur 46.2 gr) ist äusserst frisch, er ist durchsetzt von kleinen, nickelfreien Metallbröckchen und sogar Troilit ist vorhanden.


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #161 am: Februar 16, 2011, 18:08:15 nachm. »
Hallo Bernd, boborit und HEDler,

Zitat
 HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was wohl auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist.
Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

wow, der HaH 285 sieht echt klasse aus. Die helle Matrix mit den grünen Kristallen ist wirklich umwerfend.

Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen. Greg hatte zwar ein paar Seiten vorher den auch schon gezeigt, aber ich finde den so schön, das ich eine weitere Scheibe bestimmt nicht stört. Für mich persönlich war der NWA 6267 mein Sammlungshighlight für 2010. Das Jahr davor war es der Ureilite NWA 5391.

 :user:  :winke:
Dirk


Hallo Dirk, Bernd und andere HED-Freunde, :hut:

bei dem Teil ( Diogenite NWA 6267) glaubt man in einen Topf mit Gemüsesuppe zu schauen  :wow: so eine Vielfalt an Farben, scharf abgegrenzt in seichter Matrix  :wow: - lecker!

Staune immer wieder  :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #162 am: Februar 16, 2011, 18:59:48 nachm. »
NWA 4034 (ADIO) mit einem TKW von 1513 gr. NWA 4034 ist mäßig geschockt aber W = hoch, daher die blassorange Textur, was von einer leichten Verfärbung durch Eisenhydroxide herrührt. Nebengemengteile sind Mg-Al-Cr-Spinell und Plagioklas.


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #163 am: Februar 16, 2011, 19:02:12 nachm. »
Und nach der blassorangen Verfärbung der NWA 4034 Matrix nun im Dünnschliff königlich-majestätisches Blau im kreuzpolarisierten Licht. Dieser große Pyroxenkristall misst 8 x 6.5 mm (!)


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Antwort #164 am: Februar 16, 2011, 19:02:54 nachm. »
NWA 4034 (ADIO) mit einem TKW von 1513 gr. NWA 4034 ist mäßig geschockt aber W = hoch, daher die blassorange Textur, was von einer leichten Verfärbung durch Eisenhydroxide herrührt. Nebengemengteile sind Mg-Al-Cr-Spinell und Plagioklas.


Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:
ist der vielleicht gepairt mit NWA 3143?

Viele Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung