Autor Thema: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens  (Gelesen 4680 mal)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #15 am: Mai 04, 2011, 18:43:42 nachm. »
 :laola:

Super, endlich wieder ein neuer Fall. Für meine Kameras war es zu weit weg. In Vechta ist nichts zu sehen.

Grüsse,
Mark

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #16 am: Mai 07, 2011, 14:33:27 nachm. »
Dirk Ross machte gerade darauf aufmerksam, dass es nun auch ein Video (in Polnisch) und einen Wikipedia-Eintrag zum Fall gibt.

http://www.youtube.com/user/TELEWIZJASUPERSTACJA#p/a/u/2/QKg3jKvbaq4

http://translate.google.com/translate?hl=en&sl=pl&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwiki.meteoritica.pl%2Findex.php5%2FSo%25C5%2582tmany

(Wikipedia-Eintrag in 'google translate - automatisierter deutscher Übersetzung)

Ob die interviewte kleine Emilia G. (1.18 -1.33 ) durch das Erlebnis dieses Meteoritenfalls möglicherweise gerade
motiviert wird, sich in Zukunft intensiver mit Meteoriten zu beschäftigen? In 20 Jahren werden wir es wissen... :einaugeblinzel:
Irgendwann hatte ja jeder von uns einmal ein entsprechendes motivierendes Erlebnis gehabt
(wenn auch wohl nur sehr selten das Erlebnis eines Meteoritenfalls).

 :prostbier:

Martin

PS: google translate: "klopfte ein Loch in der Dachschalung mit großer Rache teilweise stürzte auf einen konkreten Schritt"  :laughing:

An meinem Dach dürfte auch ein 'Meteorit mit Rache anklopfen', oder doch besser 'mit Liebe', denn ich bin ja auch ein
Meteoritenliebhaber. :einaugeblinzel:
Egal, Hauptsache er klopft, der Met ...
« Letzte Änderung: Mai 07, 2011, 14:53:44 nachm. von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #17 am: Mai 07, 2011, 19:41:51 nachm. »
Würde mal sagen es wird wohl wieder ein H- oder L-Chondrite sein.

Da scheint David wohl Recht gehabt zu haben. Dem polnischen Wikipedia-Eintrag nach, scheint es vermutlich ein H6 zu sein.
Und der ist nur sehr knapp dem Wasser entgangen, nur 60 bzw. 140 Meter weiter und er wäre auf Nimmerwiedersehen
im See verschwunden (ähnlich wie bei Ivuna, obwohl es da ca. 10km bis zum Lake Rukwa waren). Und dann hat er auch noch genau das Dach erwischt. Da er aus Nordosten kam, bestehen wohl gute Chancen noch kleinere Fragmente zu finden.

Also, ihr Nordlichter: go east, young men! Aber der Export ist ja bekanntlich nicht erlaubt.

Also ginge es 'nur' um Ruhm und Ehre ...  :einaugeblinzel:

Martin

Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 537
    • Sammlung Auricular
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #18 am: Mai 07, 2011, 19:58:35 nachm. »
ist zwar jetzt totale Themaverfehlung aber beim Video hör ich bei 0:31 zweimal "Muschibitch"

tschuldigung...aber ich musst grad so lachen

 :bid:

Liebe Grüße

Bernie

Offline ironsforever

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2414
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #19 am: Mai 07, 2011, 23:19:22 nachm. »
ist zwar jetzt totale Themaverfehlung aber beim Video hör ich bei 0:31 zweimal "Muschibitch"

tschuldigung...aber ich musst grad so lachen

 :bid:


:lacher:
Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3862
  • Der HOBA und ich...
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #20 am: Mai 09, 2011, 18:50:52 nachm. »
Moin!

Marcin hat auf der US-Liste gerade noch ein paar Bilder gepostet, hier die Links dazu:

http://www.meteoryt.net/ebay/soltmany1.jpg
http://www.meteoryt.net/ebay/soltmany2.jpg
http://www.meteoryt.net/ebay/soltmany3.jpg

Gruß

Ingo

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #21 am: Mai 09, 2011, 19:38:41 nachm. »
Ein paar schöne neue Bilder!  :super:

Aber wie Marcin schreibt, hat der Meteoritenfeind Nummer 1, der Rost,
den Soltmany schon angegriffen  :crying:

Marcin schreibt weiterhin, dass diese Seite ergänzt wurde (hier in unfreiwillig komischer google-Übersetzung):

http://translate.google.com/translate?hl=en&sl=pl&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwiki.meteoritica.pl%2Findex.php5%2FSo%25C5%2582tmany

Die Passage über die akustischen Erscheinungen während des Falls ( mit zweitem Urknall  :fluester:) kommt gleich in den interessanten entsprechenden Thread hier im Forum ( http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6169.0 ), der in letzter Zeit stiefmütterlich 'gefüttert' wurde.

 :prostbier:

Martin

PS: Za oborą podmokły, grząski teren. Hinter der Scheune nassen, sumpfigen Gebiet.
      Najbliższa okolica miejsca spadku nie sprzyja poszukiwaniom.
      Die nächste Umgebung des Niedergangs ist nicht förderlich für die Suche nach.

      Das ist 'pech' sagte da doch tatsächlich der polnische Meteoritensucher mit einem Lehnwort aus dem
      Deutschen.
« Letzte Änderung: Mai 09, 2011, 20:13:19 nachm. von karmaka »

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #22 am: Mai 09, 2011, 19:46:57 nachm. »
Zitat
Aber wie Marcin schreibt, hat der Meteoritenfeind Nummer 1, der Rost,
den Soltmany schon angegriffen

Ich bin absolut überrascht, das selbst nach so kurzer Zeit schon Rost entsteht! :eek:

Also:  :troll: meteorites with water!!!!!!

Grüsse  :hut:
Achim

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #23 am: Mai 09, 2011, 21:19:27 nachm. »
Zitat
Dann ging ich zu seiner Tochter Anita nach Gizycko.  Ich sagte sofort: "Mama, diese Meteoriten. Dann erinnerte ich mich, wie die Woche, bevor ich Haare sahen auf dem Discovery Channel Film über Meteoriten mit einem Mann mit langen (vermutlich aus dem Robert Haag, eds.)
(Quelle: http://wiki.meteoritica.pl/index.php5/So%C5%82tmany)

Unglaublich!

Wer hätte das gedacht? In der tiefsten polnischen Provinz werden Dokumentarfilme über Meteoriten von nicht 'meteoritisch angehauchten', normalen Menschen angesehen. Chapeau!

Vielleicht noch ein Beweis dafür, dass die Meteoritenkunde in Polen eine lange Tradition hat und irgendwie kulturell verankert zu sein scheint. Oder vielleicht doch nur reiner Zufall?

Wie auch immer, unsere polnischen Freunde haben ihn verdient, den Soltmany.

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5977
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #24 am: Mai 09, 2011, 22:27:06 nachm. »
Vielleicht noch ein Beweis dafür, dass die Meteoritenkunde in Polen eine lange Tradition hat
und irgendwie kulturell verankert zu sein scheint. Oder vielleicht doch nur reiner Zufall?
Wie auch immer, unsere polnischen Freunde haben ihn verdient, den Soltmany.

 :pro:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #25 am: Juni 12, 2011, 16:07:17 nachm. »
Heute hat Marcin nun auch einen 'Karussellfilm' der main mass ins Netz gestellt.

Hier ist er in seiner ganzen Pracht:

http://www.youtube.com/watch?v=WJUh3sU5sG0

Grüße

Martin

PS: Auf der Met-list sagt er, es sei 'my specimen'. Die gezeigte 'main mass' gehört ihm tatsächlich !!!
« Letzte Änderung: Juni 12, 2011, 16:53:25 nachm. von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
« Letzte Änderung: Juni 12, 2011, 17:34:28 nachm. von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #27 am: Juni 23, 2011, 17:27:42 nachm. »
Hier ist noch ein IMCA Insights -Artikel über Sołtmany:

http://imca.cc/index.php?option=com_wrapper&Itemid=194

Und in einer automatisierten Übersetzung:

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.de&sl=pl&tl=de&u=http://imca.cc/index.php%3Foption%3Dcom_wrapper%26Itemid%3D194&usg=ALkJrhiDE3KziCyga5DSmDuC9c91JbgrDg

Und noch ein Nachrichtenbericht (in Polnisch):

http://www.youtube.com/watch?v=YjS0hRWqAF8

Die Sołtmany - Materie unter der Lupe betrachtend, kann man nur sagen:

sie ist so frisch  :lechz:, das sie eigentlich noch in einen Kühlschrank gehört.   :smile:

Viele Grüße

Martin

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5977
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #28 am: Juli 07, 2011, 12:00:48 nachm. »
Ich habe Andrzej Pilski vor ein paar Tagen in Frombork
besucht und werde später in einem anderen Thread
kurz davon berichten, wenn ich wieder zu Hause bin.

Leider hat er bisher kein Sołtmany für sein Planetarium
oder den Kopernikusturm in der berühmten Burganlage
erwerben können - zu teuer....!! Sehr schade - gerade
dort gehörte unbedingt ein Belegexemplar des Falles hin.

Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4934
Re: 30. April 2011: Meteoritenfall im Nordenosten Polens
« Antwort #29 am: Juli 19, 2011, 10:38:36 vorm. »
Das ging ja schnell.

Der offizielle Eintrag im Bulletin:

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53829

 :prostbier:

Martin

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung