Autor Thema: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693  (Gelesen 20572 mal)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #15 am: Juni 04, 2011, 13:29:35 nachm. »
Was weiß man denn über die Entstehunggeschichte dieser völlig unterschiedlichen Materialien, und warum werden sie gleichermaßen als "ungruppierte Achondrite" klassifiziert?

Ja es ist ja so das die Gruppe "ungr." keine Klasse wie Eucrite oder sowas ist, sondern dort sind alle achondritischen Steine drin, die zu keiner anderen Achondritenklasse passen.
Ich weiß garnicht wo die Grenze lag, waren es 3 Verstreter ab der eine neue Klasse gebildet werden kann?, jedenfalls wenn jetzt in der Zukunft noch weitere Steine gefunden werden, die in etwas die gleichen Eigenschaften wie der neue Met haben, kann irgendwann eine neue Klasse draus werden.

Gruß David

PS: da war der Martin schneller  :smile:

Plagioklas

  • Gast
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #16 am: Juni 04, 2011, 15:05:54 nachm. »
Zitat
Inwiefern? Vielleicht von der Bedeutung des Fundes, ja.

Das meinte ich. Ich hab schließlich Marks Aussage zugestimmt, wo er auf die Bedeutung hinwies.

Hier noch weitere Bilder:
http://www.rocksfromspace.org/May_31_2011.html

Ich schätz, dass dort so 300 sammelwürdige Fragmente ab 0,3 Gramm liegen.

Plagioklas

  • Gast
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #17 am: Juni 04, 2011, 17:25:42 nachm. »
Weitere Bilder:

Blasen:

http://meteorites.superforum.fr/t4071-nwa-6704-avec-bulles

Zusätzliche Dünmnschliffbilder in dieser Angebotsseite:

http://www.impactika.com/TSlist.htm

Plagioklas

  • Gast
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #18 am: Juni 16, 2011, 14:13:56 nachm. »
Mein Stück ist da!!!!!

Hier zwei Vergrößerungen des 0,992 Gramm Fragmentes. Die schwarzen Körnchen sind Chromit.

Wie man sieht, ist dieses Material echt einzigartig und wunderschön!!!!

Plagioklas

  • Gast
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #19 am: Juni 16, 2011, 14:15:10 nachm. »
Und noch ein dicker Pyroxen. In diesen sind die besagten Blasen zu finden. Mein mikroskop reicht zum Sehen aber nicht aus.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #20 am: Juni 16, 2011, 14:32:18 nachm. »
Zitat
Wie man sieht, ist dieses Material echt einzigartig und wunderschön!!!!

Das kann man wohl sagen!  :super:

Ich bekomme mein Stück erst in Ensisheim, postfrei und ohne Risiko, per Hand-zu-Hand-Deal.

Ich bin schon neugierig.

Viele Grüße

Martin

PS: Hier gibt es noch einen interessanten Artikel von John Kashuba aus dem Meteorite-Times Magazine:

http://www.meteorite-times.com/micro-visions/nwa-6704-a-new-ungrouped-achondrite/
« Letzte Änderung: Juni 16, 2011, 15:27:47 nachm. von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #21 am: Juni 16, 2011, 15:34:17 nachm. »
Und noch ein Artikel von Greg Hupé mit der Geschichte des Erwerbs:

http://www.meteorite-times.com/articles/nwa-6704-new-ungrouped-meteorite/

Resümee: good connections are EVERYTHING  :einaugeblinzel:

Viele Grüße

Martin

PS: So 'Humpty Dumpty' also. Na, ich weiß nicht.
NWA 6704 ist doch nun wesentlich schöner als der hier, oder?

http://en.wikipedia.org/wiki/File:Denslow%27s_Humpty_Dumpty_1904.jpg

Ich muss bei der 'reassembled mass' immer an einen Gehirnabguss denken.

http://www.meteorite-times.com/Back_Links/2011/june/nwa6704complete1.jpg
« Letzte Änderung: Juni 16, 2011, 16:03:20 nachm. von karmaka »

Plagioklas

  • Gast
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #22 am: Juni 16, 2011, 15:42:36 nachm. »
Danke für den guten Lesestoff.

http://www.meteorite-times.com/articles/nwa-6704-new-ungrouped-meteorite/

Zitat
The relatively ferroan silicates, very sodic plagioclase and now empty (?)fluid inclusions (see below) suggest a somewhat “Earth-like”, differentiated parent body.

Ich habs doch geahnt.

Und hier noch ein Bild von einem Awaruit, den ich in meinem Stück gefunden hab.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3793
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #23 am: Juni 16, 2011, 17:33:07 nachm. »
Ich muss bei der 'reassembled mass' immer an einen Gehirnabguss denken

Vielleicht der "brain plaster cast" eines ET!  :smile:

@Plagioklas: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Sammlungszuwachs!  :super: Die Begeisterung ist deutlich spürbar trotz der geographischen Entfernung zwischen uns!
In Deinem JPEG (S3000008.JPG) sind die Orthopyroxene durch ihre "cleavages" besonders deutlich zu sehen.

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #24 am: Juni 20, 2011, 21:50:19 nachm. »
Hallo,
David Weir hat nun eine extra Seite zu dem Meteoriten:

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA6704.HTM

Grüsse,
Mark

P.S.: Wie waren so die Preise in Ensisheim? Bei Ebay bekommt man das Material inzwischen für $25/g bei grösseren Fragmenten. Auf Facebook wurde gemunkelt, dass es noch mehr Material gibt. Ein bekannter Händler aus Hawaii hat offenbar auch ein Pairing.

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1756
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #25 am: Juni 20, 2011, 21:55:44 nachm. »
Hallo,
David Weir hat nun eine extra Seite zu dem Meteoriten:

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA6704.HTM

Grüsse,
Mark

P.S.: Wie waren so die Preise in Ensisheim? Bei Ebay bekommt man das Material inzwischen für $25/g bei grösseren Fragmenten. Auf Facebook wurde gemunkelt, dass es noch mehr Material gibt. Ein bekannter Händler aus Hawaii hat offenbar auch ein Pairing.

Hallo Mark,

ich war zwar nicht in Ensisheim, habe mir aber Material von dort besorgen lassen. Der Preis lag ziemlich genau bei 45$ (31,50 €), allerdings für eine hochglanzpolierte Scheibe. Offiziell lag der Preis angeblich sogar bei 50$.

Grüße, D.U.  :prostbier:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #26 am: Juni 20, 2011, 22:07:36 nachm. »
Hallo,
David Weir hat nun eine extra Seite zu dem Meteoriten:

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA6704.HTM

Grüsse,
Mark

P.S.: Wie waren so die Preise in Ensisheim? Bei Ebay bekommt man das Material inzwischen für $25/g bei grösseren Fragmenten. Auf Facebook wurde gemunkelt, dass es noch mehr Material gibt. Ein bekannter Händler aus Hawaii hat offenbar auch ein Pairing.

Hallo Mark,

ich war zwar nicht in Ensisheim, habe mir aber Material von dort besorgen lassen. Der Preis lag ziemlich genau bei 45$ (31,50 €), allerdings für eine hochglanzpolierte Scheibe. Offiziell lag der Preis angeblich sogar bei 50$.

Grüße, D.U.  :prostbier:

Danke für den Link, Mark.

Dank auch an Achim für die O-Isotopen-Grafik  :einaugeblinzel:

Ich habe für mein Fragment vor Ensisheim übrigens 36,44 $/g bezahlt.

Mir gefällt die 'natürliche', gebrochene Oberfläche von NWA 6704 übrigens besser als die hochpolierte Schnittfläche, die natürlich trotzdem noch wunderschön ist.

Viele im Forum haben ja nun dieses Material, wie seht ihr das?

 :prostbier:

Martin

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1756
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #27 am: Juni 20, 2011, 22:14:17 nachm. »
Hallo,
David Weir hat nun eine extra Seite zu dem Meteoriten:

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA6704.HTM

Grüsse,
Mark

P.S.: Wie waren so die Preise in Ensisheim? Bei Ebay bekommt man das Material inzwischen für $25/g bei grösseren Fragmenten. Auf Facebook wurde gemunkelt, dass es noch mehr Material gibt. Ein bekannter Händler aus Hawaii hat offenbar auch ein Pairing.

Hallo Mark,

ich war zwar nicht in Ensisheim, habe mir aber Material von dort besorgen lassen. Der Preis lag ziemlich genau bei 45$ (31,50 €), allerdings für eine hochglanzpolierte Scheibe. Offiziell lag der Preis angeblich sogar bei 50$.

Grüße, D.U.  :prostbier:

Danke für den Link, Mark.

Dank auch an Achim für die O-Isotopen-Grafik  :einaugeblinzel:

Ich habe für mein Fragment vor Ensisheim übrigens 36,44 $/g bezahlt.

Mir gefällt die 'natürliche', gebrochene Oberfläche von NWA 6704 übrigens besser als die hochpolierte Schnittfläche.

Viele im Forum haben ja nun dieses Material, wie seht ihr das?

 :prostbier:

Martin

Hi Martin,

offenbar ließ Hupé dann doch nur beschränkt mit sich handeln. Schade... Egal, ich bin jedenfalls froh, eine Scheibe davon abzubekommen. Ob die gebrochene Fläche besser aussieht als die polierte Scheibe, kann ich erst sagen, wenn mein Stück eingetroffen ist und ich Vergleichsfotos habe. Hast Du Bilder?

Grüße, D.U.


Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #28 am: Juni 20, 2011, 22:15:42 nachm. »
P.S.: Wie waren so die Preise in Ensisheim? Bei Ebay bekommt man das Material inzwischen für $25/g bei grösseren Fragmenten. Auf Facebook wurde gemunkelt, dass es noch mehr Material gibt. Ein bekannter Händler aus Hawaii hat offenbar auch ein Pairing.

Hallo Mark,

Hmani und Mohamed Esmail hatten das selbe Material, aber ohne Nummer.
Esmail‘s Preis war 10Euro pro Gramm. Ich zahlte etwas weniger für mein 20+gramm Stück.

Gruß,
Rob

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: ungruppierter Achondrit NWA 6704, 6693
« Antwort #29 am: Juni 20, 2011, 22:20:29 nachm. »
Zitat
Egal, ich bin jedenfalls froh, eine Scheibe davon abzubekommen.

Das kann jeder auch sein!

Zitat
Hast Du Bilder?

Ich hatte noch keine Zeit ein Bild von meinem 2,74 g Fragment zu machen.

Zitat
Esmail‘s Preis war 10Euro pro Gramm. Ich zahlte etwas weniger für mein 20+gramm Stück.

Du hast es mal wieder geschafft, Rob !  :einaugeblinzel:

Glückwunsch !!!  :super:

Martin


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung