Autor Thema: Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus  (Gelesen 1331 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5960
    • karmaka
Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus
« am: Juli 27, 2011, 01:14:06 Vormittag »
Enceladus, die schöne kleine Eisprinzessin des Saturnsystems (mir würde ein weiblicher Name für diesen wunderschönen Mond besser gefallen  :einaugeblinzel:) gebar tatsächlich den E-Ring und ist die Wasserquelle der oberen Saturnatmosphäre. Dies hat das Infrarotweltraumteleskop 'Herschel' nun bewiesen.

http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=48988

Enceladus ist ein ganz aufregender kleiner Mond mit einer wunderschönen Oberfläche und einem feurigen Südpol.
Er sprüht geradezu mit Wasserdampf und Eiskristallen.
In diesen Super-Geysiren wurden von Cassini Methan, Stickstoff, Ammonium und organische Moleküle entdeckt.

Für Astrobiologen ist der Mond sehr interessant, denn er erfüllt eigentlich alle Voraussetzungen zur Entwicklung von Leben.

Für sie ist es der GO-TO-PLACE im Sonnensystem.

Und hier die Ice Queen in ihrer ganzen Pracht:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5f/Enceladusstripes_cassini.jpg  (unbedingt vergrößern und im Detail genießen)

http://www.nasa.gov/images/content/450051main_enceladus20100430-full.jpg

http://www.2-0.scienceticker.info/wp-content/uploads/2007/02/cassini-enceladus-ering.jpg

Die Geysire am Südpol:

http://milesobrien.files.wordpress.com/2010/02/enceladus1.jpg
http://apod.nasa.gov/apod/image/0710/PIA08386_enceladus_r.jpg  

 :hut:

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus
« Antwort #1 am: Juli 27, 2011, 06:25:43 Vormittag »
Das hast Du aber schön gesagt - da spürt man förmlich die Begeisterung!
Danke auch für die wirklich aussergewöhnlichen Fotos...

Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5960
    • karmaka
Re: Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus
« Antwort #2 am: Juli 28, 2011, 16:55:46 Nachmittag »
Hier noch etwas zum Hören:

Water News From Saturn's Moon Enceladus

http://www.nasa.gov/multimedia/podcasting/cassini-20060309.html

download: http://www.nasa.gov/mp3/144375main_cassini-20060309.mp3

 :hut:

Martin

Offline pewebe

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 123
Re: Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus
« Antwort #3 am: Juli 29, 2011, 01:32:46 Vormittag »
Hallo,

interessant, dass nur die obere Hälfte von Meteoren getroffen wurde, d.h. dass er nicht rotiert oder so rotiert, dass immer die gleiche Seite dem All zugewandt ist. Die „unversehrte“ Seite zeigt zum Saturn, der ihn vor Einschlägen aus dem All abschirmt. Oder spinne ich?

Grüße

Peter

Hal_9000

  • Gast
Re: Herschel und die 'Eisprinzessin' Enceladus
« Antwort #4 am: Juli 29, 2011, 02:38:06 Vormittag »
... Oder spinne ich?
*kicher*
Ich weiß nicht, was ich darauf antworten soll. :laughing:

Spaß beiseite.
Ich glaube, das kommt daher, dass Enceladus zu nah am Saturn vorbeizieht. Saturn ist ein Brocken von einem Planeten und übt sehr starke Gezeitenkräfte auf seine Monde aus. Enceladus wird regelrecht durchgewalgt. Das erzeugt die Geysire oder Eisvulkane an den Stellen, an denen die Oberfläche besonders dünn ist. Diese geologische Aktivitäten sorgen dafür, dass die Krater auf der Südhälfte wohl schon alle mit "frischem" Material aus dem Inneren des Mondes zugefüllt wurden. Die Nordhälfte scheint eine dickere Kruste zu haben und deshalb kommt es dort nicht zum Austritt von Wasser.

Jürgen

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung