Autor Thema: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum  (Gelesen 14613 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #30 am: April 09, 2012, 23:00:12 nachm. »
zum Hören: http://www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/nordwestradio_journal/audio84174-popup.html

Danke für den Hinweis, Martin. Dieser Herr Becker scheint ein ziemlich "alerter",
ideenreicher Museumsdirektor zu sein, gerade so, wie man es sich wünscht. Ich
schaue mir die Ausstellung in der übernächsten Woche, irgendwann zwischen dem
16. und 21. April, mal an, da wird dann ja auch noch Michelle Knapps Chevy zu
sehen sein, ein "Weltreisender", den ich vor vielen Jahren schon mal in München
sah. Für ein regionales Museum haben die offenbar sehr ordentlich was auf die
Beine gestellt, was durch regen Besucherstrom auch honoriert werden sollte...

Alex

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #32 am: April 11, 2012, 15:28:54 nachm. »
Der rote Peekskill-Chevrolet Malibu ist da

Link mit Foto: http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/niedersachsen/93033091,1,artikel,Ausstellung+zeigt+von+Meteorit+getroffenes+Auto.html

Bereits in nur zwei Wochen (oder doch vier ?, siehe Artikel) reist das Auto wieder weiter um die Welt, also schneeeeeeell in die Austellung..... :einaugeblinzel:

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
« Letzte Änderung: April 12, 2012, 09:01:56 vorm. von ganimet »


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #35 am: April 12, 2012, 14:55:06 nachm. »
Jetzt gibt es die aufwendige Aktion des 'roten Popstars' sogar im Video zu sehen.

http://www.nwzonline.de/Video/Chevrolet-Malibu-ins-Landesmuseum-gehievt_1556940955001.html

Hoffentlich lenkt der rote Flitzer nicht zu viel von den Meteoriten in der Ausstellung ab....
.... aber die intensive aktuelle Berichterstattung über den Chevy lenkt natürlich auch erst einmal viel Aufmerksamkeit auf die
Ausstellung und das ist gut.

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #36 am: April 12, 2012, 17:41:40 nachm. »
Moin moin,
komme gerade aus Oldenburg zurück. Auch wenn es nicht gleich um die Ecke bei mir ist, konnte ich mir den Chewy doch nicht entgehen lassen.
Zum Appetit machen einige Bilder.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #37 am: April 12, 2012, 17:44:08 nachm. »
schönes Auto mit noch schönerem Loch
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #38 am: April 12, 2012, 17:49:56 nachm. »
an Mets gabs auch einige  :super:
erstmal ein antarktisches Eisen, Betitelt QueenMET-009 von einer Dt. Expedition
und dann natürlich der Benthullen
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #39 am: April 12, 2012, 17:58:01 nachm. »
und noch zwei:
Gibeon und eine nicht unerkleckliche Scheibe von DaG 400
Zu sehen gibt es einige kurze Filme, alle top aktuell und diverses anderes Material.
Lohnt sich schon mal hinzugehen wenn man nicht gerade von Süddeutschland anreisen muß.
Der Chewy soll so um die 4 Wochen  da sein, so richtig wußten die Leute vor Ort das auch nicht.

Dazu gibt es noch eine kleine Publikation. Für 5 Euro kann man nichts falsch machen. Wer nicht selbst hin kommt, kann sie auch über den online-Shop des Museums beziehen
http://shop.naturundmensch.de/

Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #40 am: April 12, 2012, 19:11:14 nachm. »
Dazu gibt es noch eine kleine Publikation. Für 5 Euro kann man nichts falsch machen. Wer nicht selbst hin kommt, kann sie auch über den online-Shop des Museums beziehen
http://shop.naturundmensch.de/

Vielen Dank für die Bilder, Speul ! :super:

Mein Ausstellungskatalog ist bereits heute per Post eingetroffen.
Er beinhaltet 10 Artikel: zum Benthullen und zum Beverbruch/Bissel aka Oldenburg, zur Met-Suche in den heißen und kalten Wüsten, zu Kratern, dem 'Leben' und 'Tod' aus dem All, zu Meteoriten in vormoderner Zeit und in außereuropäischen Mythen, dem Klang des Weltalls (Holst und Stockhausen) und zum immer wiederkehrenden Doom-Szenario eines uns alle vernichtenden Impakts.

Der Katalog ist natürlich für Besucher mit einem allgemeinen Wissen über Meteoriten gedacht und bietet somit nicht viel Neues für uns Meteoriteninteressierte. Außer vielleicht der Artikel über das Midi-Planetarium,von Wolfgang Martin Stroh, das aktuelle Sternenpositionen in MIDI-Daten umwandelt, die man dann hören kann. Das kannte ich zumindest noch nicht, obwohl es bereits 1991 entwickelt wurde und immer noch auf einem Atari 520 ST läuft (den ich übrigens auch einmal hatte   :einaugeblinzel:).

Ich hätte mir allerdings deutlich mehr Texte zu den ausgestellten Meteoritenexemplaren gewünscht.....  :nixweiss:

Trotzdem, wie bereits gesagt, für 5 Euro kann man nichts falsch machen.

 :prostbier:

Martin

PS: Ein Gipsabguss des Einschlaglochs im Malibu, wie beim Middlesbrough,  ... das wäre noch einmal etwas für's Souvenir lädchen....   :einaugeblinzel:

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #41 am: April 12, 2012, 20:33:21 nachm. »
Zitat
Ich hätte mir allerdings deutlich mehr Texte zu den ausgestellten Meteoritenexemplaren gewünscht..... 

ich auch,
Heft und Ausstellung sind nur z.T parallel, sonst halt ergänzend, um es mal positiv zu formulieren
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #42 am: April 16, 2012, 20:04:42 nachm. »
Jetzt gibt es sogar einen 'Impakt-Trailer' zur Ausstellung:

http://www.youtube.com/watch?v=eQWvdaYOLFs

So ein Astrofotograf hat aber ein verdammt gefährliches Hobby....  

Zum Glück haben die Versicherungen davon noch nichts mitbekommen und verlangen keine Risikozuschläge. :einaugeblinzel:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #43 am: April 20, 2012, 20:29:33 nachm. »
Ich habe mir heute auch mal die 135 km Anreiseweg von meinem
Hauptwohnsitz hin zum Museum in Oldenburg als "kleine Pilgerreise"
gegönnt, also dort hin, wo der größte Steinmeteorit Deutschlands
beheimatet ist und derzeit im Rahmen dieser Ausstellung in einer
Sondervitrine gezeigt wird. Wenn nicht JETZT, dann WANN sieht
man diesen Brocken denn überhaupt mal "livehaftig"...???

Die Reise hat sich gelohnt - ich möchte sie jedem empfehlen, der
sich überlegt, ob er die Fahrt machen soll. Für den Anspruch eines
regionalen Landesmuseums haben sich die Oldenburger sehr viel
Mühe gegeben, ein beeindruckendes Ensemble von Meteoriten,
Tektiten, Schaubildern, Multimedia etc. zusammenzustellen. Das
verdient Beachtung und möglichst viele Besucher!

Leider kann ich von hier keine Bilder einstellen. Diese folgen, sobald
ich zurück bin in Berlin mit den dortigen Möglichkeiten, also frühestens
Sonntagabend oder Anfang der nächsten Woche.

Wer den "Peekskill-Chevy" noch sehen will, muß sich beeilen mit einem
Besuch. Aber das wurde schon weiter oben beschrieben..

Alex

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3905
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #44 am: April 20, 2012, 21:42:17 nachm. »
Moin!

Ich werde morgen pilgern!

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung