Autor Thema: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum  (Gelesen 14617 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #60 am: April 22, 2012, 21:39:58 nachm. »
Ensemble von Steinmeteoriten..

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #61 am: April 22, 2012, 21:40:59 nachm. »
Vesta läßt natürlich auch grüssen..

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #62 am: April 22, 2012, 21:42:03 nachm. »
Ein hübsches Scheibchen vom Mond, mit Dünnschliff nebenan..

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #63 am: April 22, 2012, 21:43:49 nachm. »
Eine etwas angeknautschte Diva auf Reisen: Michelle Knapps Chevrolet
Malibu, der vom Peekskill-Meteoriten getroffen wurde. Ist es, mal
abgesehen vom Blechschaden, nicht eine klassische Schönheit..?? :-)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #64 am: April 22, 2012, 21:44:46 nachm. »
Blechschaden...

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #65 am: April 22, 2012, 21:45:48 nachm. »
Und nochmal der Blechschaden.. :laughing:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #66 am: April 22, 2012, 21:48:54 nachm. »
Nee, da hab ich jetzt zwei Fotos velwechsert. Hier noch mal der
Blechschaden. Das Foto zuvor ist ein selten gesehener Anblick
aus dem Wageninneren. Ich mußte es durch die leider hochgezogene
Scheibe blitzen. Gediegen Leder, edel edel, und eine durchgehende
Sitzbank, wie es bei den Straßenkreuzern aus den 60ern üblich war..

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #67 am: April 22, 2012, 21:50:43 nachm. »
Zu guter Letzt noch ein fotografischer Beweis, daß ich auch
in der Nähe des Fallorts von Benthullen war, etwa 15 km
südwestlich von Oldenburg (Moorlandschaft)...

Das war´s! Viel Vergnügen beim Anschauen!
Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #68 am: April 22, 2012, 21:53:22 nachm. »
Ganz herzlichen Dank, Alex, für die tollen Bilder,
die einen wirklich anschaulichen Eindruck der Ausstellung vermitteln.  :super:
Es war ein Vergnügen die Bilder anzusehen!

Vielen Dank ebenfalls, Ingo, für den tollen Bericht!  :super:

 :prostbier:

Martin
« Letzte Änderung: April 22, 2012, 22:40:28 nachm. von karmaka »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2646
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #69 am: April 22, 2012, 22:37:27 nachm. »
Hallo Ingo,
hallo Alex,

danke sehr für den ausführlichen Bericht und die tollen Fotos!

Gruß,
Andi :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #70 am: April 22, 2012, 22:57:43 nachm. »
Kurzer Nachtrag: ich fand es übrigens auch sehr schade, daß von der
Lokalität "Oldenburg" nur dieses kleine Scheibchen, eine Leihgabe aus
Hamburg, zu sehen war. Warum nicht das Hauptfragment? Es hätte in
diese Ausstellung gehört.

Calcalong Creek war auch dabei, tatsächlich?????? Muß ich dann wohl
übersehen haben, oder man hat es inzwischen wieder aus der Ausstellung
herausgenommen, wie wohl dann ab morgen auch den Chevy...

Ist bekannt, wem der Chevy momentan gehört? Al Lang oder Daryll Pitt
fallen mir ein, aber ich bin mir nicht sicher. Übrigens hätte sich hier auch
ein Peekskill-Cast gut gemacht in der Ausstellung. Vor Jahren waren mal
ein paar sehr gelungene Exemplare "im Umlauf"...

Ingos Einschätzung zu fehlenden Infos über Klassifikationsschemata etc.
teile ich, auch erschien mir die Auswahl einiger ordinärer Wüstenchondrite
etwas sonderbar. Aber das sind kleinere Mängel, die den Wert dieser
Ausstellung nicht mindern. Insgesamt ein dickes Lob an die Macher!

Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #71 am: April 22, 2012, 23:13:52 nachm. »
Zitat
Ist bekannt, wem der Chevy momentan gehört? Al Lang oder Daryll Pitt
fallen mir ein, aber ich bin mir nicht sicher.

Der Wagen wurde am 30.5.2002 von Jake Delgaudio für die Langheinrichs zum Verkauf angeboten.

Hier der alte Verkaufstext:

Zitat
This very brief email message is to inform you that we are offering, for
sale, AT A GREATLY REDUCED PRICE...
The PEEKSKILL METEORITE CAR (details below), on this, the 10th anniversary
year of the fall!    

    This sale includes:
1) The Peekskill Meteorite car: a 1980 Chevrolet Malibu, reddish in color.
The car is complete except for the gas tank, which was not included in the
origional purchase, those almost 10 years ago.
2) A Slice of the Peekskill meteorite weighing 37 Grams and measuring 59mm by
36mm and 6mm thin. This PRIME slice also has RED-PAINT markings on the crust
from the impact itself through the back-end of the car!
3) One Origional Liscense Plate
4) One actual-cast replica of the Origional Peekskill meteorite
5) One local newspaper with the Peekskill report of the fall
6) The origional bill of sale of the car signed by Michelle Knapp, the
origional owner
7)Peekskill Policemans Jacket with origional Police Dept. Patch
    This is most of the entire origional exhibit for this scientific treasure!
    The initial asking price was $250,000.00....for JUST the car. We have
decided to include ALL the above mentioned collectibles and to lower the
price of this spectacular package to only $175,000.00 which is FIRM.
    The impact of the twelve and a half kilo H6 chondritic meteorite into the
back of
Ms. Michelle Knapp's parked car on the evening of October 9, 1992, in
Peekskill, New York,  is the best known
meteoritic event of modern times. Everyone has heard of the "car that was hit
by a
meteorite." The meteoritic fall and the car are very well documented.
    The car, a 1980 Chevrolet Malibu, reddish in color, is owned by Iris and
Alan
Langheinrich, Owners of the famed R.A.Langheinrich Meteorite Collection and
Lang's Fossils and Meteorites.
    I have been contracted, by them, to oversee this offer of sale.

2005 gehörte er allerdings immer noch Iris Lang

Im Katalog zur aktuellen Ausstellung wird Darryl Pitt als Leihgeber erwähnt, der das Auto 2010 kaufte:

Zitat
Daryl Pitt, a collector of meteorites who lives in New York City, owns the largest piece of the Peekskill specimen. Last year, he bought the Chevy Malibu from a couple who had exhibited it at museums all over the world, including the American Museum of Natural History. Pitt believes the car ranks as the most famous object to be "impacted" by a meteorite . ... Pitt said Wednesday that he plans to auction it off next year on the 20th anniversary of the day it was damaged.

He estimated its worth to be at least $200,000.

Quelle: http://www.lohud.com/article/20110922/COLUMNIST08/109220358/Reisman-s-bird-s-plane-no-s-space-junk-
(22.9.2011)

Da muss jetzt aber bis zum 9.10.2012 noch kräftig gespart werden.... :einaugeblinzel:
 :hut:
« Letzte Änderung: April 22, 2012, 23:47:06 nachm. von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6273
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #72 am: April 23, 2012, 07:00:57 vorm. »
"...at least 200.000$" ??  :dizzy:

Na, da muß sich aber erst mal jemand finden, der das hinblättert.
Der Wagen hat zwar zweifellos einen gewissen Berühmtheitsgrad
erreicht, aber er war all die Jahre auch schon viel auf Ausstellungen
unterwegs. Man wird ihn dort wohl eher nicht ein zweites Mal
präsentieren. Ob er somit diese Investition wieder "einfährt"?

Aber es scheint Leute zu geben, die solche Beträge trotzdem zahlen.
Man erinnere sich nur an den "Papst-Golf", der hoch gehandelt wurde.

Alex


Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 766
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #73 am: Mai 04, 2012, 18:28:08 nachm. »
Hallo Freunde,

ich hab heute Morgen beim Museum angerufen, um zu erfahren, ob der Wagen noch da ist. Ist Er!! Und er er bleibt noch bis Mitte August, der Vertrag wurde verlängert. Jetzt muss ich nicht so hetzen, ich hatte befürchtet, er sei vielleicht schon weg oder nur noch bis zum Wochenende da (sollte ja nur 4 Wochen gezeigt werden). Also weitersagen! :fluester:

Dank an Alex für den ersten Eindruck.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Meteorit Benthullen in Oldenburger Museum
« Antwort #74 am: Juni 07, 2012, 11:15:45 vorm. »
Hier nun auch die offizielle Pressemitteilung dazu von heute:

Zitat
Erneute Verhandlungen mit dem privaten Leihgeber in New York ergaben, dass der ganz besondere Chevrolet Malibu, der seit dem 11. April dieses Jahres die Meteoritenausstellung ergänzt, nun länger in Oldenburg bleiben darf – und zwar bis voraussichtlich zum 12. August. Ursprünglich sollte das Auto bereits Ende Mai seine Rückreise nach Amerika antreten.

http://presse.naturundmensch.de/

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung