Autor Thema: Kleines Rätsel  (Gelesen 4877 mal)

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Kleines Rätsel
« am: Oktober 21, 2011, 22:07:09 Nachmittag »
Hallo Freunde, :hut:

ich hoffe, ihr verzeiht mir, wenn ich an dieser Stelle mal wieder ein kleines Rätsel einstelle. :weissefahne:

Als ich den Gesteinsbrocken, von dem das kleine, unten abgebildete Stück stammt, am Strand von Fehmarn in den Händen hatte, dachte ich zuerst, ich hätte evtl. ein Geschiebe von einem Dellenit oder Mienit gefunden - aber rasch war klar, dass es das nicht war (es handelt sich also sozusagen um einen "Impaktit-Wrong" :laughing:). Nach gründlicher Anschauung des Stücks war die Diagnose dann aber ganz einfach. Um es hier etwas schwerer zu machen, habe ich hier das typischste Merkmal dieses Gesteins bewußt nicht abgebildet; ein entsprechendes Bild wird aber mit der Lösung nachgeliefert.

Was könnte das für ein Gestein sein? (Das Plättchen mißt etwa 2 mal 2,5 cm).

Frohes Raten, :gruebel:
Holger

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3966
  • Der HOBA und ich...
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2011, 22:22:11 Nachmittag »
Moin!

Ich tippe auf ein Stück Beton mit Ziegel-Stücken darin ggf. noch durch Bombenabwurf im 2. WK teilweise geschmolzen - typ. Trümmerteil oder entspr. recycelt.

Gruß

Ingo

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 205
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #2 am: Oktober 22, 2011, 00:24:46 Vormittag »
Hallo,

vielleicht ein Ingnimbrit-Geschiebe oder doch nur Beton.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #3 am: Oktober 22, 2011, 11:30:51 Vormittag »
Hallo,

es ist ein Naturstein...und wenn ihr auf dem unteren Bild Eure Aufmerksamkeit auf die gelben Kristalle richtet, sollte die Lösung nicht mehr schwerfallen.

Gruß,
Holger

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 205
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #4 am: Oktober 23, 2011, 01:01:47 Vormittag »
Hallo Holger,

ich glaube, beim zweiten Bild in der linken unteren Ecke einen halben rhombenförmigen Feldspatkristall erkennen zu können. Falls das der Fall sein sollte, wäre das ein Hinweis darauf, dass die Herkunft des Geschiebes der Oslograben ist. In diesem Fall könnte es sich um eine vulkanische Brekzie im Sinne des Oslo-Agglomerats handeln (mal sehen, ob's stimmt).

Viele Grüße
Sprotte


Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #5 am: Oktober 23, 2011, 07:18:57 Vormittag »
Hallo Sprotte,

bingo! :super: In dem Stück sind zahlreiche Feldspatkristalle mit der typischen "Bootform" zu sehen (nur in dem zuerst gezeigten Abschnitt nicht, denn wie gesagt, das wäre zu einfach gewesen :laughing:) Ich habe das daher Stück vorläufig als "Rhombenporphyr-Ignimbrit" klassifiziert.

Gruß,
Holger

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 205
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #6 am: Oktober 25, 2011, 17:57:02 Nachmittag »
Hallo Holger,

mit der Klassifizierung als "Rhombenporphyr-Ignimbrit" kann ich gut mitgehen. Vor kurzem habe in dieses Forum ein grundsätzlich vergleichbare Geschiebe (siehe: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6978.msg88982#msg88982) reingestellt, das etwa je zu einem Drittel aus Grundmasse, glasartiger Gesteinsschmelze und angeschmolzenen Gesteinsbruchstücken besteht. Die Herkunft des Geschiebes ist jedoch unklar (obwohl ich das Oslogebiet persönlich für wahrscheinlich halte).

Viele Grüße
Sprotte

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #7 am: Oktober 25, 2011, 21:52:19 Nachmittag »
Hallo Sprotte,

nach der Beschreibung Deines Fundstückes (und auch den Bildern) dürfte der Stein allerdings eher nicht mit den Rhombenporphyr-Ignimbriten in Verbindung zu bringen sein: Zumindest ist das mir vorliegende Stück entglast und auch nicht sehr hart (die Steinsäge ging ohne größere Widerstände durch). Das entspricht nicht dem, was Du bei Deinem Fund geschildert hast. Vielleicht ist es ein Stück aus dem Zusammenhang mit den jüngeren Oslobasalten? Eine Schlotbrekzie? Oder gar ein Buchit (den Gesteinsnamen gibt es ja tatsächlich :laughing:), also ein kontaktmetamorphes Gestein? Ich kann da auch nur spekulieren :gruebel:, direkt Vergleichbares habe ich bei meinen (nicht sehr häufigen) Aufenthalten an Nord- oder Ostsee jedenfalls noch nicht gefunden.

Gruß,
Holger

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #8 am: November 23, 2011, 18:42:05 Nachmittag »
Hallo,

so sieht der Ignimbrit übrigens im Dünnschliff (LPL) aus:

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #9 am: November 23, 2011, 18:43:14 Nachmittag »
...und so im XPL:

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #10 am: November 23, 2011, 18:45:09 Nachmittag »
...und, weil aller guten Dinge drei sind: noch ein Detail aus dem XPL mit einem der typischen rhombenförmigen Feldspäte.

Gruß,
Holger

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1017
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #11 am: November 23, 2011, 19:20:54 Nachmittag »
Hallo Holger, :winke:

wow, das sieht ja wirklich Klasse aus. :wow:
Das scheint ja wirklich fast pur Quarz zu sein.
Selbst so ein Dünnschliff in den verschiedenen Grau-Tönen kann wirklich interessant sein.
Danke für die Fotos und die Gesamtansicht des Schliffs. :super:

Viele Grüße Mirko

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #12 am: November 24, 2011, 17:48:40 Nachmittag »
Hallo,

sehr interessantes Geschiebe!
Einem Ignimbrit würde ich mich spontan anschließen wollen. Untypisch sind halt die rel. großen, rhombentragenden Bruchstücke, die m. E. Klasten darstellen. Klasten deshalb, weil "scharfkantig" gebrochen. Ich tippe auf eine Genese als Ignimbrit, in der ablingenden Phase des explosiven Vulkanausbruchs, kurz bevor die Lava zu fließen begann.
Was mich persönlich daran fasziniert, ist die für Oslo sehr ungewöhnliche graue Farbe; Agglomeratlaven aus dem Oslo-Rift sind typischerweise deutlich braun-rot. Schließe mich Sprottes Verdacht an, dass das Gestein aus der Oslo-Region stammt. Wenn man das Anstehende dazu finden könnte, hätten wir vermutlich ein neues Leitgeschiebe  :wow:

Glück Auf!
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1017
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #13 am: Dezember 08, 2011, 00:21:05 Vormittag »
Hallo Holger,

hatte mir ja auch die Tage Dein Gestein mal vorgenommen.
Grundlegend ist es optisch im Dünnschliff recht unspektakulär.
Aber, weil ich sah, das diese Ziegelroten Einschlüsse in Deinem Dünnschliff nicht vorhanden sind,
noch ein paar Fotos von mir.
Was ich da allerdings sehe... :nixweiss:

Hier erstmal der Schliff im Überblick.
Dann ein Foto mit 3 farbigen Kreisen.
Diese Farben der Kreise beziehen sich auf die Farben der Einschlüsse im XPL.

Viele Grüße Mirko

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1017
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Kleines Rätsel
« Antwort #14 am: Dezember 08, 2011, 00:23:15 Vormittag »
Lila Kreis ist lila Einschluss

Gelber Kreis ist gelber Einschluss.


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung