Autor Thema: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten  (Gelesen 2579 mal)

Chladnis Heirs

  • Gast
Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« am: November 05, 2011, 12:22:30 nachm. »
Hallo Meteoritenfreunde


heute haben wir einmal mehr das besondere Vergnügen unsere Reihe der Neufunde an ungepairten und außergewöhnlichen Marsmeteoriten fortsetzen zu können, indem wir Euch eine sehr bemerkenswerte Neuentdeckung vorstellen wollen.

Es handelt sich um den jüngsten diesjährigen Marsfund, der bereits Eingang in den Meteoritical Bulletin unter der Nummer NWA 6963 gefunden hat.

Wiederum ist es ein ungewöhnlich frisches Material. NWA 6963 verfügt über eine sehr gute schwarz-glänzende Schmelzkruste und das Interieur präsentiert sich von terrestrischer Verwitterung völlig unbeeinflusst.
Das Besondere an NWA 6963 ist nun, daß er nicht zu der olivin- und olivin-phyrischen Sorte gehört,
sondern daß er einen Basalt darstellt, der am ehesten noch mit Shergotty zu vergleichen wäre.

Bereits der langersehnte erste Schnitt enthüllte die fantastische Textur dieses Marsgestein, wie sie im unten angehängten Beispielbild gut zu sehen ist.
Die Kristallisationsstruktur besteht aus einem dicht und winklig verflochtenen Netz aus breiten Spindeln und Balken,
viel klarer ausgeprägt, als dasjenige von Zagami oder Shergotty, woran sich manche von Euch erinnert fühlen mögen.
Und anders als diese, die grau sind,
wartet NWA 6963 mit einer deutlichen Grünfärbung auf, die diesen Shergottiten zu einem besonders ästhetischen Vergnügen macht.

Klassifiziert wurde NWA 6963 diesmal von Dr.Carl Agee an der Universität von New Mexico, Albuquerque.
NWA 6963 ist stark geschockt, so daß der Plagioklas in Maskelynit umgewandelt vorliegt und die Grobzusammensetzung ist 60% Pyroxen, 35% Maskelynit, 2% Ulvöspinell. Zudem enthält er Schmelztaschen mit Spuren von Merrillit, Chlorapatit und Pyrrhotit.

Es liegen natürlich noch keine Abstracts vor, dem Vernehmen nach soll die Zusammensetzung des Pyroxens dem in Shergotty gleichen,
doch könnte die Grobchemie eventuell auch ähnlich zu NWA 480/1460 sein.
Es gilt also noch viel zu erforschen und dieser NWA 6963 wird die Wissenschaft noch eine ganze Zeit beschäftigen, wie die vorherigen, der jeder für sich einzigartigen Marsmeteorite auch, die wir hier eingeführt und Euch erhältlich gemacht haben,
sodaß wir uns auf spannende Ergebnisse und Veröffentlichungen freuen dürfen!


Beste Grüße,
Stefan & Martin

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5356
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #1 am: November 05, 2011, 12:42:26 nachm. »
Wunderschöne Materie!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Stück!

 :hut:

Martin

MilliesBilly

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #2 am: November 05, 2011, 13:48:30 nachm. »

Sehr schön, Gratulation auch meinerseits!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6246
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #3 am: November 05, 2011, 13:51:50 nachm. »
Kuhl!!! Und vor allem auch: Chladnis back again at action!  :super:
(Schade, daß man Euch nicht auf den Mingafotos sehen konnte.)
Qualität und Konstanz sind und bleiben milestones im Geschäft - KYD!

Plagioklas

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #4 am: November 05, 2011, 14:21:43 nachm. »
Das ist ein wirklich schönes Stück.  :wow:

Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 550
    • Sammlung Auricular
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #5 am: November 05, 2011, 19:14:15 nachm. »
Herzlichen Glückwunsch Ihr 2!

Wunderbare Kruste, einzigartige Textur und das zarte Grün!
Wow!

 :wow:

...wenn da mal ein berniegeldbeuteschonendes klitzekleins Scheiblein mit Kruste....hüstel....
 :einaugeblinzel:
Liebe Grüße

Bernie IMCA#6177

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #6 am: November 06, 2011, 14:01:17 nachm. »
Ja aufrichtigen Dank schon einmal für die ersten Gratulationen!

Es ist in der Tat ein Stoff aus dem Träume sind.

Die Konstanz übrigens, Alex, ist diese Jahre gar nicht mehr so leicht durchzuhalten.
Haben heute morgen etwas Statistik gemacht und festgestellt,
daß in den letzten fünf Jahren auf der ganzen Welt eh nur noch, je nach Lesart, acht bis elf tatsächliche Marsneufunde gemacht werden konnten,
also richtige Neuentdeckungen und keine Pairings.
Fünf davon waren unsere
und von diesen Fünfen haben wir Viere hier in diesem Forum als Weltpremiere erstveröffentlicht,
um eben diesem Forum einen gewissen Rang zu erhalten und in seiner Bedeutung zu unterstützen.

Nun und deshalb denken wir, daß wir heute schon hier die Stücke dieses ausserordentlichen Materials zuerst anbieten sollten, vor der US-Liste, was Mitte der Woche folgen kann?

Beste Grüße!
Martin & Stefan


Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1974
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #7 am: November 06, 2011, 14:05:27 nachm. »
.......... von diesen Fünfen haben wir Viere hier in diesem Forum als Weltpremiere erstveröffentlicht,
um eben diesem Forum einen gewissen Rang zu erhalten und in seiner Bedeutung zu unterstützen.

Nun und deshalb denken wir, daß wir heute schon hier die Stücke dieses ausserordentlichen Materials zuerst anbieten sollten, vor der US-Liste, was Mitte der Woche folgen kann?

Beste Grüße!
Martin & Stefan



Haut rein!!!!  :lechz: :user:

LG

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1038
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #8 am: November 06, 2011, 14:22:25 nachm. »
Nun und deshalb denken wir, daß wir heute schon hier die Stücke dieses ausserordentlichen Materials zuerst anbieten sollten, vor der US-Liste, was Mitte der Woche folgen kann?

Ich kann mich Ganimet nur anschließen: Haut rein! :lechz:

Gruß,
Holger

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #9 am: November 06, 2011, 15:58:30 nachm. »
Bitte sehr,

es ist angerichtet:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7071


Martin & Stefan

MilliesBilly

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #10 am: November 06, 2011, 16:55:51 nachm. »

Schön zu sehen, wie sich beim ursprünglichen ganzen Stein in der Kruste die kristalline Struktur abzeichnet.


Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #11 am: November 07, 2011, 10:30:10 vorm. »
Guten Tag,

da es ja nun erstmal nur größere Stücke, >1g, gibt,
können sich diejenigen, die Kleineres brauchen oder wollen,
per Privatmail schon uns anwenden,
um sich mit ihrem ungefähren Gewichtswunsch auf der Warteliste eintragen zu lassen,
daß wir eine Orientierung haben, was wir noch zurecht schneiden müssen.

Beste Grüße!
Martin & Stefan 

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Fund eines frischen und eigentümlichen Marsmeteoriten
« Antwort #12 am: November 09, 2011, 21:28:23 nachm. »
(Hinweis:  Kleinere Scheiben unter 1g stehen ab sofort bereit.)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung