Autor Thema: Vorstellung des neuen NWA 6853  (Gelesen 13165 mal)

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #105 am: November 15, 2011, 17:11:09 nachm. »
Zitat
Mariacron                   [   ]
Grasovka                    [   ]
Sechs-Ämter-Tropfen   [   ]
Kellergeister                [   ]
Kosaken-Kaffee           [   ]

Da fehlt noch eines der beiden einzigen durchsichtigen Metalle.
Kennen aber wohl auch nur noch die älteren Semester hier....  :smile:


Eines ist Zinn 40, aber das andere... :confused:

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1772
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #106 am: November 15, 2011, 17:14:10 nachm. »
Zitat
Mariacron                   [   ]
Grasovka                    [   ]
Sechs-Ämter-Tropfen   [   ]
Kellergeister                [   ]
Kosaken-Kaffee           [   ]

Da fehlt noch eines der beiden einzigen durchsichtigen Metalle.
Kennen aber wohl auch nur noch die älteren Semester hier....  :smile:


Eines ist Zinn 40, aber das andere... :confused:

Gold, hauchdünn gewalzt, schimmert grünlich im Lagen von 10^-5 mm :prostbier:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3918
  • Der HOBA und ich...
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #107 am: November 15, 2011, 18:18:57 nachm. »
Danziger Goldwasser?!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #108 am: November 15, 2011, 19:05:12 nachm. »
http://www.woxikon.se/tyska/knorzen.php

"Ich würde geknorzt haben"! :laughing: :platt:
Aber wenn das woxikon das so sagt....  :crying:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #109 am: November 15, 2011, 19:38:59 nachm. »
Und wir gehen zum Mezze Grill in Freising

Diesen gegrillten Vogel will man <BY> fralli </BY> nicht serviert bekommen...
http://www.youtube.com/watch?v=5jN0bqL9cM0

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2936
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #110 am: November 15, 2011, 20:37:16 nachm. »
Zitat
"Ich würde geknorzt haben
:ehefrau:
pfui, das ist ein anständiges Forum!
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1542
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #111 am: November 15, 2011, 20:53:16 nachm. »
Zitat
Mariacron                   [   ]
Grasovka                    [   ]
Sechs-Ämter-Tropfen   [   ]
Kellergeister                [   ]
Kosaken-Kaffee           [   ]

Da fehlt noch eines der beiden einzigen durchsichtigen Metalle.
Kennen aber wohl auch nur noch die älteren Semester hier....  :smile:


Eines ist Zinn 40, aber das andere... :confused:

Maschendraht.  :einaugeblinzel:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #112 am: November 15, 2011, 22:00:07 nachm. »
Zitat
Mariacron                   [   ]
Grasovka                    [   ]
Sechs-Ämter-Tropfen   [   ]
Kellergeister                [   ]
Kosaken-Kaffee           [   ]

Da fehlt noch eines der beiden einzigen durchsichtigen Metalle.
Kennen aber wohl auch nur noch die älteren Semester hier....  :smile:


Eines ist Zinn 40, aber das andere... :confused:

Maschendraht.  :einaugeblinzel:

Ben.G, das geht jetzt entschieden zu weit! Es hat sich zwar zu einem
veritablen Veralberungsthread gemausert, aber die Salesch und dann
womöglich auch noch Stefan Raab - nee, das macht es off-off-topic,
das hält keiner mehr aus und es muß schnellstens beendet werden, es
sei denn, dem HW fällt noch mehr Lokalkolorit dazu ... ???? Gibt´s hier
eigentlich einen Sheriff, oder wer pfeift das spätestens ab?

:dizzy:

MilliesBilly

  • Gast
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #113 am: November 15, 2011, 23:25:03 nachm. »

"Don't feed the ducks"? Dem hat Hinkel weiland ein kaltlächelndes "Ente gut, alles gut!" entgegengeschläuderrrt. Achja, unsere Gummi-V3 ...

Im übrigen kann hier auf gar keine Weise davon die Rede sein, dass Franken zu Bayern gehören "darf". Da gab's zwar mal eine missverständliche Volksabstimmung, die uns, meinetwegen, den Weg zurück auf "Los" erspart hat. Aber ernsthaft vor die Alternative gestellt, wären wir schneller bei Thüringen, als ein Bayer "Problembärderzapftis" sagen kann.



Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #114 am: November 16, 2011, 00:08:29 vorm. »
"Ente gut, alles gut!"

Dazu passend: "wo eine Ente, da auch ein Anfang!" (Zitat geklaut, ich weiß nicht wo).

Al"gerade fernsehzeitreisend bei einem alten Konzert, dessen Neuauflage ich vor zwei
Tagen in Berlin im BE erleben konnte mit einem tagesgenau 35 Jahre älteren Protagonisten.
Wie sich die Zeiten ändern! Wenn dieser Thread in 35 Jahren noch fortgeführt wird, hat
HW übrigens sämtliche Rekorde geschlagen und der NWA 6853 wird noch hochberühmt!"ex

PS: dem Franken als solchem ist es vielleicht lieber, ein Bayer zu sein als ein Niedersachse,
Meckvorpommer oder gar Berliner...?? Jedenfalls hams die auch feins Würschtl da und Bier
und insofern ist das Bundesland ja nicht ganz falsch, auch wenn der Dialekt anderes sagt.


Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #115 am: November 20, 2011, 22:15:51 nachm. »
..probier doch mal Glenmorangie, der ist relativ mild und fein. Es gibt von dem
(und anderen Malts) auch Sonderabfüllungen, wo der Malt in alten Sherry- und
Madeirafässern reifte. Diese Malts sind in der Regel blumiger und weicher. Balvenie
Doublewood würde wohl auch in Deine Richtung gehen.

War der Whisky-, ähm pardon NWA-6853-Thread mit Whiskyeinschlag eigentlich schon
am Ende?

Falls nicht, möchte ich eine kleine Episode zum auch von mir (früher mal) geschätzten
Glenmorangie beitragen. Bei einem Whiskytasting jetzt letztes Wochenende an meinem
Heimatort bestand die zu lösende Aufgabe für die Teilnehmer darin, mit einer Pipette
einen Glenmorangie, einen Ardbeg und einen Dalmore derart massenanteilmässig in
einem weiteren Glas zu verblenden, daß ein maximaler "Barbecue-Geschmack" auf der
Zunge erzeugt werde. 20 Teilnehmer, 20 Ergebnisse, und der Grandmaster dieser netten
Veranstaltung mußte das dann jeweils kurz verkosten und eine Expertise abgeben. Der
gute Olaf Jacobsen ging von Teilnehmer zu Teilnehmer wie beim Blitzschach... :-)

Und? Wer von den geneigten Lesern macht hier mal einen Vorschlag, in welchem
Mischungsverhältnis die drei zusammenzubringen sind für die richtige Lösung??

PS: Höhepunkt und Abschluß der Veranstaltung war die Verkostung des Bruichladdich
Octomore ("Ochdamh-mór") 4, der mit 167 ppm in der 4. Charge derzeit als der torfigste
Whisky der Welt gilt (Islay Single Malt, 62.5 %). Den muß man allerdings wirklich an den
Schluß einer Verkostung setzen, denn danach "verblaßt" alles Vorhergehende.

Soviel noch als Nachschlag zum Thread für die Torfnasen im Forum,
Alex

MilliesBilly

  • Gast
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #116 am: November 20, 2011, 23:04:45 nachm. »

Klingt gut, der Bericht, Alex.

Nur: die Frage nach dem Mischungsverhältnis ist so nicht zu beantworten. Das wird anders sein in Hamburg, anders in München, anders am Ursprungsort. Meine Erfahrung ist: da spielen Klima, geographische Höhe, Luftfeuchte, Barometerstand, Vegetation, Geologie ebenso eine Rolle wie diffizilere, schwer definierbare Umstände. Auch unsere höchst eigene Verfasstheit.

Ich plädiere entschieden dafür, Heraklits Fragment "Niemand steigt zweimal in denselben Fluss" um die entscheidenden Schlussworte "Single Malt" zu ergänzen.


Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #117 am: November 20, 2011, 23:15:30 nachm. »

Klingt gut, der Bericht, Alex.

Nur: die Frage nach dem Mischungsverhältnis ist so nicht zu beantworten. Das wird anders sein in Hamburg, anders in München, anders am Ursprungsort. Meine Erfahrung ist: da spielen Klima, geographische Höhe, Luftfeuchte, Barometerstand, Vegetation, Geologie ebenso eine Rolle wie diffizilere, schwer definierbare Umstände. Auch unsere höchst eigene Verfasstheit.

Ich plädiere entschieden dafür, Heraklits Fragment "Niemand steigt zweimal in denselben Fluss" um die entscheidenden Schlussworte "Single Malt" zu ergänzen.



Insofern auch richtig, weil sich nicht nur die Sensorik höchst dynamisch verhalten kann, sondern
auch "das Stöffle" (wie ihr da unten sagt) an sich! Da ist kein Faß wie das benachbarte, auch wenn
es dem Hersteller (meistens) erstrebenswert zu sein scheint.

Ich hab mir einen wunderbaren MacDuff "Cigar Malt" (Speyside Singe Malt 50%) mit nach Hause
genommen. 319 Flaschen aus einem Faß, mehr gibt´s davon nicht - eine davon war auch eine der
Proben vom Tasting. Sehr komplex, Noten von Vanille, Kaffee und schön dunkel mit Sherrytönung
im Geschmack, weil von einem entsprechenden Faß. Den treffe ich in 14 Tagen wieder bei meinem
nächsten Besuch...

Alex

(PS: jetzt aber schnell auf Kanal 39 bei mir geschaltet - WDR und ein reiner Großmeister seines Fachs!)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5465
Re: Vorstellung des neuen NWA 6853
« Antwort #118 am: November 20, 2011, 23:48:05 nachm. »
OFF-TOPIC-MODUS ein

...ein reiner Großmeister seines Fachs!)

Na, nu sach ma, wer soll denn nu 'Wetten, dass..?' moderieren?
Lassie oder der Trigema-Affe?
Und der Uhu spricht U2 dazu...  :laughing:

OFF-TOPIC-MODUS aus

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung