Autor Thema: Eisenmeteorit oder nicht?  (Gelesen 2230 mal)

Micha

  • Gast
Eisenmeteorit oder nicht?
« am: Dezember 17, 2011, 17:29:04 nachm. »
Hallo zusammen,

mein name ist Micha, 31J. jung und aus BaWü.
Weihnachten steht vor der Türe und ich dachte ich schenke meiner Frau mal was besonderes. Beim I-net stöbern stieß ich dann auf einen "Sternschnuppen shop".
Sehr interresante Angebote und warhscheinlich auch sehr überteuert, was solls. Meine Wahl fiel auf einen ca. 25g schweren Eisenmeteorid mit Widmung und Echtheitszertifikat, -zack- 3 Tage später war er da  :smile:

Ich bin ein absoluter Laie was das Thema angeht, deshalb hätte ich gerne mal eure Meinung gehört.
Merkwürdig finde ich etwas die Form des "Meteoriten", anders als die von mir gefundenen im Google hat er keine "dellen" dafür aber eine etwas künstlich ausehende gerade Fläche auf der "unterseite".

Ich hoffe man kann auf den Bildern einiges erkennen und grob schätzen ob es einer sein könnte.

Auf dem Zertifikat steht:

Fundort: Argentieneinen (soll wohl Argentinien heißen) Fundnummer: Skihote Alin 11576

Vielen Dank
Grüße Micha






Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3905
  • Der HOBA und ich...
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #1 am: Dezember 17, 2011, 18:19:54 nachm. »
Moin Micha!

Zunächst ein herzliches Willkommen hier im Forum von mir an dieser Stelle.

Zu deinem Stück:
Es könnte tatsächlich ein echtes Stück-Meteorit sein. Es gibt da den Meteoriten Campo del Cielo aus Argentinien. Aus diesem Material werden sog. Shattered Crystals angeboten. Dazu werden große Stücke mechanisch (nach stärkst möglicher Abkühlung) in kleine Stücke gebrochen. Es ist dabei typisch, dass irgendwo an so einem Stück eine ebene Fläche auftritt. Es handelt sich hier nur um eine Kristall-Endfläche (ist also natürlich) an der ein Bruch im Gefüge des Meteoriten möglich war.
Es gibt allerdings auch den Meteoriten Sikhote Alin aus Russland (Ostsibirien). Hier gibt es sehr viele kleine Fragmente, die teilweise auch Kristall-Endflächen zeigen können - es meist jedoch nicht tun. Durch den Prozess der Fragmentierung können jedoch auch recht glatte Flächen entstehen.

Die Tatsache, dass der Verkäufer des Stückes hier nicht klar unterscheiden kann, spricht nicht gerade für ihn. In solchen Fällen ist immer Vorsicht geboten.

Ich würde bei deinem Stück auf einen Campo del Cielo tippen!!!

Gruß

Ingo

Micha

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #2 am: Dezember 17, 2011, 18:35:39 nachm. »
Hi Ingo,

vielen Dank für deine rasche und vorallem sehr Interresante Anwort  :super:

Da fällt mir ja ein "Meteorit" von Herzen und Weihnachten könnte gerettet sein  :smile:

Der Schreibfehler im Zertifikat  fand ich auch nicht gerade vertauenserweckend, habe den Verkäufer schon angeschrieben.

Grüße  :winke:


Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #3 am: Dezember 17, 2011, 18:50:39 nachm. »
Hallo Micha,

auch von mir ein Willkommen!

Schade, daß du nicht vor deinem Kauf den Weg zu uns gefunden hast!


 x-10   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4608
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #4 am: Dezember 17, 2011, 18:52:49 nachm. »
Ja, stimme zu,
bei solchen Art von Angeboten stellt sich immer nur die Frage, ists ein Campo del Cielo oder ein Sikhote-Alin.
Der hier würd ich auch sagen, sieht eher wie ein (geshatterter) Campo aus,
kann natürlich auch ein kleines Sikhote-Schrapnell sein, nur würd mir da dann die Be-(Miß-?)handlung der komischen Oberfläche nicht gefallen.

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Micha

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #5 am: Dezember 17, 2011, 19:00:07 nachm. »
@ MetGold,

Danke fürs Willkommen heißen  :smile:, ja  das dachte ich mir auch im so nachhinein..  :bid:
Sehr Freundliches Forum  :super:

Letztendlich wird es meiner Frau egal sein wo er gefunden wurde, wichtiger ist dass er aus dem All stammt :smile: und das scheint er ja nun . Super.

Danke euch dreien  :super:

Viele Grüße  :winke:
« Letzte Änderung: Dezember 17, 2011, 19:22:40 nachm. von Micha »

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3853
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #6 am: Dezember 17, 2011, 20:12:16 nachm. »
Hallo Micha,

Willkommen in unserem Forum!  :hut:

Ich habe mal in eines Deiner JPEGs zwei parallel verlaufende Linien eingezeichnet. Was sich dazwischen befindet, könnte eine Kamazitlamelle eines oktaedritischen Gefüges sein. Die Breite (rote Linie = d) dieser Lamellen in Millimetern lässt oft schon einen ersten Schluss zu, was es sein könnte oder auch was nicht. Falls es tatsächlich eine solche Lamelle ist, dann müsste für einen Campo del Cielo die Breite ca. 3.0 ± 0.6 mm betragen, für einen Sikhote-Alin aber eher mehr, typischerweise ca. 9 ± 5 mm - also eher >= 4 mm.

Vorweihnachtlichen Gruß,

Bernd  x-02
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Peter5

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #7 am: Dezember 18, 2011, 08:35:38 vorm. »
Hallo Micha,

auch von mir willkommen im Forum.  :hut:
Ich bin zwar keiner der Meteoritenexperten wie meine Vorredner hier aber ich habe auch mal ein Stück von einem Sikhote-Alin erworben und zwar von der doch seriösen "Kristalldruse" in München. Hier im Forum klärte man mich dann freundlicherweise auf, dass es sich zwar um einen Sikhote handelt aber "nur" um ein Schrapnell, was in der Rangfolge wohl nicht so "doll" ist wie eben kein Schrapnell davon zu haben.  :gruebel: Da mein Schrapnell auch noch ziemlich anders aussieht als Dein abgebildetes Stück, kanns eigentlich dann auch nur der Campo del .. sein .. den ich allerdings selbst noch nicht habe .. so nach meiner Logik des Vergleichens und des Ausschlussverfahrens halt jetzt ..  :smile:

Viele Grüße
Peter  :winke:

Micha

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #8 am: Dezember 18, 2011, 08:58:25 vorm. »
Guten Morgen,

Danke Bernd und Peter,
Uiuiui, ich höre hier immer mehr neue sachen, Schrapnell, Kamazitlamelle eines oktaedritischen Gefüges, :dizzy:
Mein google raucht schon  :lacher:

Bernd, ich habe da nochmal ein Bild gemacht, könnte das rot eingekreiste auch solch eine Lammelle sein? Wenn ja, diese wär einfacher/sauberer zu vermessen da sie viel "scharfkantiger" ist. Heute steht mir leider nur ein gewöhnlicher Meterstab als Messwerkzeug zu verfügung, wird also auf morgen vertagt.

Bild anklicken..


Grüße Micha  :winke:


Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3853
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #9 am: Dezember 18, 2011, 12:13:26 nachm. »
Bernd, ich habe da nochmal ein Bild gemacht, könnte das rot eingekreiste auch solch eine Lammelle sein?

Auch das könnte sehr wohl eine solche Lamelle sein! Hier mal eine schematische Darstellung solcher Lamellen wie sie je nach Schnittlage des Oktaeders aussehen können.

 :w-ge: Bernd  :w-or:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3853
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #10 am: Dezember 18, 2011, 12:21:26 nachm. »
... und hier ein Bild, das meine Henbury "Eisen" zeigt. Mit dabei zur Veranschaulichung eine geätzte Scheibe, die dieses angesprochene Widmannstätten'sche Gefüge in natura zeigt.

Bernd  x-10
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Micha

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder nicht?
« Antwort #11 am: Dezember 19, 2011, 16:35:46 nachm. »
Tach,

nun habe ich es mal ausgemessen, ca.3,1mm, spricht dann für einen Campo del Cielo wenn ich alles richtig verstanden habe :smile:

Nochmals vielen Dank für eure Infos und bemühungen  :super: echt spitze...

Viele Grüße  :winke:
Micha

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung