Autor Thema: Neue Finanzmittel für die Meteoritenforschung an der Universität Münster  (Gelesen 1410 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5648
Neue Finanzmittel für die Meteoritenforschung an der Universität Münster

Gute Neuigkeiten für uns alle und eine Würdigung wirklich guter Arbeit!   :applaus:

http://www.uni-muenster.de/Rektorat/exec/upm.php?rubrik=Alle&neu=1&monat=201201&nummer=15124

Zitat
Förderung für Meteoriten-Forschung
Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt Wissenschaftler der Universität Münster / Anfänge des Sonnensystems im Fokus

Münster (upm), 04. Januar 2012

Eine gute Nachricht für münstersche Planetologen: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stellt Wissenschaftlern der Universität Münster für die Meteoritenforschung mehr als 800.000 Euro für zwei Jahre zur Verfügung. Neben Prof. Dr. Addi Bischoff und Dr. Knut Metzler aus der Arbeitsgruppe "Kosmische Mineralogie" vom Institut für Planetologie, die über eine halbe Million Euro an Fördermitteln erhalten, sind auch Prof. Dr. Thorsten Kleine vom selben Institut sowie Prof. Erik Scherer, Prof. Andrew Putnis und Dr. Christian Vollmer vom Institut für Mineralogie beteiligt.

Die Projekte werden im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Die ersten zehn Millionen Jahre des Sonnensystems" durchgeführt. Dabei erforschen Wissenschaftler unter anderem Fragen zur Entstehung der ersten festen Komponenten des Sonnensystems, zum Wachstum von Kleinplaneten sowie zur Entwicklung der ersten Meteoriten-Mutterkörper. Die münsterschen Forscher können dabei weitgehend auf eigene Meteoritenproben zurückgreifen. Mit etwa 3800 verschiedenen Einzelobjekten zählt die Sammlung des Instituts für Planetologie zu den umfangreichsten der Welt. An dem DFG-Schwerpunktprogramm sind unter anderem Kooperationspartner aus Bern (Schweiz), Nancy (Frankreich), Stockholm (Schweden) und Bangalore (Indien) beteiligt.

"Die großartige Förderung kommt insbesondere Studierenden sowie Doktoranden und Postdoktoranden zugute", betont Addi Bischoff. Die Unterstützung der DFG ermögliche es ihnen, auch analytische Geräte an anderen Forschungseinrichtungen zu nutzen und nationale und internationale Tagungen zu besuchen.

http://www.research-in-germany.de/91832/2012-01-11-funding-for-meteorite-research,sourcePageId=8240.html     :super:

Zitat
German Research Foundation supports Münster University scientists / focus on origins of the solar system Münster (upm),

Mo, 09 Jan 2012

Good news for Münster's planetologists: the German Research Foundation (DFG) is providing more than € 800,000 of funding over two years for scientists at Münster University to support them in their research into meteorites. The recipients are not only Prof. Addi Bischoff and Dr. Knut Metzler from the Institute of Planetology's "Cosmic Mineralogy" working group, who will be receiving over half a million euros of funding, but also Prof. Thorsten Kleine, from the same Institute, and Prof. Erik Scherer, Prof. Andrew Putnis and Dr. Christian Vollmer from the Institute of Mineralogy.

The projects are being carried as part of the DFG Priority Programme "The First Ten Million Years of the Solar System", in which scientists are researching into - among other things - the origins of the first solid components of the solar system, the growth of small planets and the development of the first meteorite mother bodies. In their work the Münster researchers can largely fall back on their own meteorite samples. Comprising around 3,800 different items, the collection held by the Institute of Planetology is one of the most comprehensive in the world. Other parties involved in the DFG Priority Programme include collaboration partners from Berne (Switzerland), Nancy (France), Stockholm (Sweden) and Bangalore (India).

"This funding is tremendous news," says Addi Bischoff, "and it will especially benefit undergraduates and PhD students. This financial support from the DFG will, he says, enable them to use analytical equipment at other research institutes as well as attend conferences both at home and abroad.

 :hut:

Martin

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3935
  • Der HOBA und ich...
Re: Neue Finanzmittel für die Meteoritenforschung an der Universität Münster
« Antwort #1 am: Januar 11, 2012, 21:54:25 nachm. »
 :super: :super: :super:

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Neue Finanzmittel für die Meteoritenforschung an der Universität Münster
« Antwort #2 am: Januar 11, 2012, 22:34:14 nachm. »
Die Webseite zu diesem Projekt:
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~ia2/

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung