Autor Thema: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog  (Gelesen 2515 mal)

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« am: Januar 03, 2012, 20:08:05 Nachmittag »
Guten Abend,

weiß jemand, ob man im Internet den Glen Huss Sammlungskatalog einsehen kann?

http://www.thetricottetcollection.com/bio_huss.html

Hintergrund ist, dass mir heute in den Sinn kam, dass ich einen Meteoriten mit einer Huss-Nummer habe. Das war mir bisher gar nicht bewußt. Erst durch ein Foto in der EoM eines anderen Mets mit Label des "American Meteorite Laboratory" konnte ich die Nummer auf einer meiner Scheiben zuordnen. :bid: :wow: Ein Label zu dem Meteoriten habe ich allerdings nicht mit dabei.

Anscheinend ist so ein AML bzw. Huss Sammlungskatalog (falls überhaupt) nur käuflich zu erwerben??
http://www.cambridge.org/gb/knowledge/isbn/item1161696/?site_locale=en_GB

Ich habe eine ganze Weile rumgesurft, kann aber leider nirgens online Einsicht in den Katalog nehmen.

Man müsste doch mit dem Katalog und der Nummer auf das einzelne Meteoritenstückchen schließen können?
Also in meinem Fall: H114.13
Ich weiß schon, um welchen Meteoriten es sich handelt, würde aber einfach gerne die Katalog-Infos dazu kennen.

Viele Grüße  :hut:
Greg

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #1 am: Januar 03, 2012, 23:36:05 Nachmittag »
Hi,

in meinem Huss-Katalog von 1976 ist es nicht gelistet.

FELT, Cimarron Co., Oklahoma      36° 33' N.,  102° 47' W.
 Stone. Chondrite
 Found 1970
 Total known weight:  5.4 kg.
    H114.1    main mass------------------- 1,616.5 grams
    H114.24  slice-------------------------    128.3
    H114.31  end piece--------------------    928.4
    H114.32  fragment--------------------      49.0
    H114.33  part slice--------------------      71.3
    H114.35  fragment--------------------     180.6
    H114.36  fragment--------------------      30.4

Mehr ist nicht angegeben.
D.h. daß das betreffende Stück entweder schon verkauft/vertauscht war zu dem Zeitpunkt
oder daß es ein späteres Teilstück von der Hauptmasse genommen ist.

Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #2 am: Januar 03, 2012, 23:42:21 Nachmittag »
Und im Katalog geheißen "The Second Huss Collection of Meteorites" von 1986, der Hussens spätere Privatsammlung umfaßt,
findet sich kein Felt mehr.

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #3 am: Januar 04, 2012, 00:04:45 Vormittag »
Also ev. Felt

Einfach mal vergleichen:

Felt A (H6)  :super:
Oklahoma, USA

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/10083_13373_2666.jpg

Felt B (L3.5-5)
Cimarron County, Oklahoma, USA

http://www.aerolite.org/sale-pics/felt%20b/316-0/felt-b-316-0-i.jpg

Gruss  :hut:
Achim




Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #4 am: Januar 04, 2012, 11:26:54 Vormittag »
FELT, Cimarron Co., Oklahoma      36° 33' N.,  102° 47' W.
 Stone. Chondrite
 Found 1970
 Total known weight:  5.4 kg.
    H114.1    main mass------------------- 1,616.5 grams
    H114.24  slice-------------------------    128.3
    H114.31  end piece--------------------    928.4
    H114.32  fragment--------------------      49.0
    H114.33  part slice--------------------      71.3
    H114.35  fragment--------------------     180.6
    H114.36  fragment--------------------      30.4

Hallo,

vielen Dank für das Nachschauen.
Muss man den Katalog erworben haben oder kann man ihn kostenlos online einsehen?

Felt - ja genau, es handelt sich um eine 26,6g Scheibe des H6 Chondriten Felt, die ich vor 10 oder 11 Jahren gekauft habe. Genau diese Scheibe, die Achim zum Bulletin bzw. zur EoM verlinkt hat. Seitlich am Rand, auf meinem Foto nicht zu sehen, befindet sich auf Lack die weiße Nummer.

In dem 1976er Katalog fehlen u.a. die ganzen Nummern von H114.02 bis H114.23. "Meine" Nummer H114.13 wird dann vielleicht mit den Nachbarstücken zu dem Zeitpunkt nicht mehr Bestandteil der Huss-Sammlung gewesen sein, sonst wären sie sicherlich noch gelistet.

Diese Felt-Scheibe und eine Scheibe des H6 Chondriten Ozona sind meine Sammlungs-Belegstücke für die H6 Klasse. H6 sind im Grunde unspektakulär, zeugen aber von der fortschreitenden Erhitzung im Inneren des Asteroiden-Mutterkörper. Bei meiner Felt-Scheibe fällt noch auf, dass die Eisenflitter ungleichmäßig verteilt sind; in der unteren Scheibenhälfte sind kaum welche vorhanden.

Vielen Dank nochmal
Greg  :winke:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #5 am: Januar 04, 2012, 12:39:08 Nachmittag »
Hi Greg,

Nun, es ist nicht gesagt, das es zwischen H114.1 und H114.24  22 Stücke gegeben haben muß.
Huss hat sein Benummerungssystem ja sichtlich von seinem Schwiegervater Nininger übernommen,
doch leider geben weder die Huss-Kataloge, noch der Nininger-Katalog Aufschluß über das System der Benummerung.
Nininger war ja zwangsläufig kommerziell orientiert, hat seine Tätigkeit und seine Sammlung durch Sponsoren und Verkäufe finanziert,
also sicherlich viel geschnitten und unterteilt und er hat die allermeisten seiner Meteorite ja nicht gefunden, sondern durch Kauf erworben.
Denkbare wäre zum Bsp. ein Vorgehen, die jeweilige Lokalität mit einer Kennnummer zu versehen,
und die erste Dezimalstelle nach Eingang der Stücke und deren Gewicht oder auch schon nach der ersten Zerteilung der Stücke zu wählen
und für spätere Zerteilungen dieser Stücke eine weitere Dezimalstelle anzuhängen.
Sodaß bspw.  H114.13  die dritte Scheibe geschnitten von H114.1 (dem ersten Stück, in dem Fall die Hauptmasse) des Meteoriten H114 (Felt) sein könnte.

Kataloge -
manche Institute wie die TCU oder das Field Museum stellen ihre Kataloge ins Netz,
ansonsten, wenn sie nicht bei Google-Books oder in diversen Abstracts-Datenbanken vorhanden sind,
kann man sie sich entweder aus Bibliotheken ausleihen (z.B. Du als Landesbürger kannst sie Dir über das Verbundnetz der Staatsbibliotheken über Deine Landesbibliothek kommen lassen)
oder man kauft sie sich antiquarisch. Da es zumeist eher spartanisch ausgestattete Büchlein und Hefterl sind, ists oft nicht teuer und zunehmend gibt es auch Angebote a la Reprint on demand;
oder man kann ja auch bei der jeweiligen Sammlung beim Kurator via email nachfragen, dassers gschwind nachschaut
oder man frägt in Meteoritenforen und -listen nach, da es immer einen Sammler gibt, der den passenden Katalog zur Hand hat, wenns keine allzu unbekannte Sammlung ist.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #6 am: Januar 04, 2012, 13:47:54 Nachmittag »
Hi,  :hut:

Zitat
Sodaß bspw.  H114.13  die dritte Scheibe geschnitten von H114.1 (dem ersten Stück, in dem Fall die Hauptmasse) des Meteoriten H114 (Felt) sein könnte.

Ja, das wäre durchaus eine plausible Möglichkeit. An so etwas hatte ich gar nicht gedacht, sondern an eine einfache, fortlaufende Nummerierung. Ein weiterer Punkt oder ein Strich wären in einem solchen Fall bestimmt sinnvoll, um dieses deutlich zu machen z.B. H114.1-3 (für dritte Scheibe des ersten Stückes). Wie auch immer. Jedenfalls ein klein wenig schade, dass meine Scheibe dort nicht mit Gewichtsangabe drin steht, wobei es der Scheibe auch egal ist.  :einaugeblinzel:

Solche Kataloge sind sicherlich keine sehr aufregende Bettlektüre, aber um so etwas nachzuschlagen nun mal notwendig.
Wie gut, dass es dieses Forum hier gibt, wo einem geholfen wird.  :pro: :super:

Grüße
Gregor


Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #7 am: Januar 04, 2012, 16:02:55 Nachmittag »
Zitat
Solche Kataloge sind sicherlich keine sehr aufregende Bettlektüre,

Kommt drauf an, wie sie ausgestattet sind,
wenn ich an Ehlmanns Monnig Catalogue denke oder an den Schwade-Katalog, oder auch seinerzeit Killgores und Haags,
dann sind das teilweise prächtige Bilderbücher (und ein Möst für die Bibliotheken jeden ernstlichen Mettsammlers).

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3942
  • Der HOBA und ich...
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #8 am: Januar 04, 2012, 17:04:17 Nachmittag »
Moin!

Kommt drauf an, wie sie ausgestattet sind,
wenn ich an Ehlmanns Monnig Catalogue denke oder an den Schwade-Katalog, oder auch seinerzeit Killgores und Haags,
dann sind das teilweise prächtige Bilderbücher (und ein Möst für die Bibliotheken jeden ernstlichen Mettsammlers).

Dem MUSS bzw. "Möst" kann ich mich nur anschließen bzw. es unterstreichen: Für mich waren die Bilder im HAAG nicht nur ein Hingucker, was sie zweifelsohne sind, sondern auch immer eine Möglichkeit mir über das Erscheinungsbild eines bestimmten Meteoriten ein Bild zu machen - mal ganz ab vom Internet. So ein Buch hat und hatte einfach immer eine ganz andere Wertigkeit für mich - mal ganz ab davon, dass es im WWW vor knappen 9 Jahren  noch gar nicht diese riesige Flut an qualitativ hochwertigen Bildern gab, die es heute ja gibt.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass der HAAG bei mir immer am Bett lag und ich abends sehr gern darin geblättert habe. Da bekam der Begriff "Traumstück" schnell eine sehr persönlichere Bedeutung. :einaugeblinzel:
"The Robert Haag Collection of Meteorites" in der "Private Collection Edition" trägt übrigens auch die Schuld daran, dass sich meine Ansichten über die Met-Sammlerei so entwickelt haben, wie sie eben heute sind. Wer mich kennt, der weiß was ich meine. :laughing:

Hier kann man das Büchlein übrigens digital durchblättern: http://www.meteorites.com/2003/pages/RobertHaag2003-001.htm

Gruß

Ingo

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3942
  • Der HOBA und ich...
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #9 am: Januar 14, 2012, 22:58:16 Nachmittag »
Moin!

Kleiner Nachtrag zum Thema HAAG: Wer auf den Geschmack gekommen sein sollte, könnte ggf. ja das folgende Angebot in Betracht ziehen:
http://www.ebay.com/itm/ROBERT-HAAG-COLLECTION-METEORITES-COPYRIGHT-2003-/280806606093?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item416160c50d#ht_500wt_1285

Gruß

Ingo

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Glen Huss Nummer / Sammlungs Katalog
« Antwort #10 am: Januar 15, 2012, 17:57:50 Nachmittag »
Vielleicht noch ein Nachtrag.
Es gab ja zwei Huss-Sammlungen. Die eine im AML, die andere war die Privatsammlung von Huss.
Die wurde dann Mitte der 1980iger zu einem Teil ans Museum nach Wien, zum andern Teil ans MPI Heidelberg/Mainz (deren Sammlung befindet sich heute im Senckenberg-Museum Frankfurt) verkauft.
Vielleicht findest ja dort die Nummer Deines Stückes.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung