Autor Thema: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf  (Gelesen 2215 mal)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1971
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 607
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #1 am: Januar 26, 2012, 22:20:19 nachm. »
hallo,
heisst das heutzutage nicht 'rettungsschirm'  ??? :lacher:


lg J
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #2 am: Januar 30, 2012, 23:37:49 nachm. »
Hier ist noch ein Radiobericht zum Thema:

MP3: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/29/drk_20120129_1141_73425416.mp3

Info: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1663349/

NEOShield: http://de.wikipedia.org/wiki/NEOShield

Zitat
Gefahr aus dem All
Was tun, wenn der Einschlag eines Asteroiden droht?

Von Dirk Lorenzen

Asterix der Gallier hat bekanntlich vor nichts Angst, außer dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Hollywood hat uns mit Spielfilmen wie "Armageddon" und "Deep Impact" gezeigt, wie verwundbar die Erde ist. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt beginnt jetzt eine mehrjährige Studie, die klären soll, ob - und wenn ja - wie sich ein Einschlag aus dem All vermeiden ließe.

Die Erde ist einem ständigen kosmischen Beschuss ausgesetzt: Meist ist das ungefährlich, denn Staubteilchen oder kleine Steine verglühen in der Atmosphäre. Doch hin und wieder schlagen auch größere Brocken auf der Erde ein. Ein Objekt von mehreren hundert Metern Durchmesser könnte ganze Länder verwüsten. Der Einschlag eines mehr als einen Kilometer großen Asteroiden wäre eine globale Katastrophe.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt beginnt jetzt die von der EU finanzierte NEOshield-Studie, die klären soll, ob und wie sich ein Einschlag aus dem All vermeiden ließe. Bei einer Vorwarnzeit von vielen Jahren wäre die Gefahr durchaus abwendbar. Ein Asteroid lässt sich mit dem gezielten Einschlag einer Raumsonde etwas von seiner Bahn abbringen. Eine für einige Jahre dicht neben dem Objekt fliegende Raumsonde zieht mit ihrer Anziehungskraft den gefährlichen Brocken weg vom Kollisionskurs. Vielleicht hilft auch gezieltes Bestrahlen mit Sonnenlicht. Umstritten ist, ob eine große Explosion auf dem Objekt hilfreich wäre. In den kommenden drei Jahren wollen die Forscher untersuchen, welche Szenarien am wirkungsvollsten sind und wie sie technisch umzusetzen wären.

 :hut:

Martin

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #3 am: Februar 11, 2012, 11:19:56 vorm. »
Hier ist ein neuer allgemeiner Zeitungsartikel zum Thema:

http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article13861631/So-wollen-Forscher-die-Erde-vor-dem-Crash-retten.html

Umfrage-Kategorie:

Zitat
Solange die Meteoriten meinen Nachbarn treffen, ist alles ok.
  :einaugeblinzel:

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Martin

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #4 am: September 19, 2012, 17:22:11 nachm. »
Nun sind auch Mitarbeiter des Naturkundemuseums in Berlin im ESA-Team:

Berliner Naturkundemuseum berät Europäische Weltraumorganisation

http://idw-online.de/de/news497038

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #6 am: Mai 22, 2013, 19:53:50 nachm. »
Die ESA eröffnet heute ihr NEO Coordination Centre

LINK

Auch der WDR berichtet heute:

AUDIO-LINK

LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #7 am: März 11, 2014, 12:32:38 nachm. »
LINK

Zitat
Rund 30 Abgesandte von 13 Raumfahrtagenturen saßen zusammen und berieten, was in Zukunft beraten werden soll.  :einaugeblinzel:


Die Wortschöpfung des Tages:  Meteometer-Impaktometer

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #8 am: April 01, 2015, 19:24:56 nachm. »
Damit die Stunde Null des THW Neuhausen nicht irgendwann einmal Wirklichkeit wird, gibt es 2020 zunächst AIDAs AIM
 (ESAs Asteroid Impact Mission). 2022 fliegt dann der DART (Double Asteroid Redirection Test) ins bull's-eye von Didymoon.

LINK

« Letzte Änderung: April 01, 2015, 19:56:47 nachm. von karmaka »

Offline Chrisl

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 140
Re: Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf
« Antwort #9 am: April 02, 2015, 07:27:36 vorm. »
Größenwahn ist ein Erkennungsmerkmal eines Regimes im Endstadium.....

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung