Autor Thema: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012  (Gelesen 22192 mal)

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 523
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #60 am: November 14, 2012, 10:18:50 Vormittag »
Sehr schön. Danke!  :hut:
Da erhebt sich wieder schicksalsschwer die Frage nach der Pilgerfahrt aus dem anderen Thread. Heuer noch?
Grüße
Karl

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #61 am: November 14, 2012, 13:03:44 Nachmittag »
 :wow: :wow: :wow:

Gruß

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 347
  • styria-met
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #62 am: November 14, 2012, 19:41:36 Nachmittag »
ich bin am Samstag in Wien im NHM  :wow:
wer ist dabei  :winke:

Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline MarcAndree

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #63 am: November 14, 2012, 20:19:05 Nachmittag »
NHM ist von mir nur 33 km, bzw 36 Minuten entfernt ... werde dem Ischgl auch bald mal einen Besuch bereiten  :smile:
lg, marc  :winke:

Offline phil

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #64 am: November 14, 2012, 21:10:55 Nachmittag »
Komme gerade aus dem Museum ! es ist wirklich viel anders .... mir persönlich fehlen die alten Wandvitrinen ...und es sind merklich weniger Mets ausgestellt .... ich muß allerdings zugeben das der Impaktsimulator und das Video über die Entstehung des Mondes wirklich sehr eindrucksvoll sind !!

Hier Herr Brandstätter bei der Instruktion seiner Guides ...



MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #66 am: November 15, 2012, 12:38:44 Nachmittag »
Hallo,

anbei ein Auschnitt des Wienplans ums Museum mit Parkgaragen, sind aber teuer.

hier noch der Link zum Stadtplan von Wien:

http://www.wien.gv.at/stadtplan/

lg
dellenit

Hallo, vielen Dank den "Wegweisern" und "Vor-Ort-Informanten". Sehr gute Tipps und wirklich super Bilder und Infos. Mein dank an alle   :super:

Viele Grüße - Michael Hofmann

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #67 am: November 15, 2012, 22:12:12 Nachmittag »
Hallo liebe Kollegen,

endlich komme ich dazu, euch meinen versprochenen Bericht über die Neueröffnung des Saal V im NHM zu liefern.

Vorab schon mal gesagt: ich finde es sehr gelungen :super: Es hat mich sehr beeindruckt, wie der neugestaltete Saal jetzt ausschaut. Den "Charme des 19. Jhdt." vermisse ich nicht, da alles viel übersichtlicher, klarer und heller geworden ist und auch der nicht so gut informierte Besucher wird einiges an neuen Erkenntnissen mit nach Hause nehmen können, was vorher nicht unbedingt der Fall war. Aber das ist natürlich meine subjektive Meinung, mancher wird das sicherlich anders sehen... :nixweiss:

Die Informationsvitrinen, die die alten Wandvitrinen ersetzen sind sehr informativ und gut strukturiert, die Schriften gut lesbar. Die zentralen Pultvitrinen, die alle erhalten blieben sind dezent modernisiert worden, d.h. die Beleuchtung wurde auf LED's umgerüstet und der in die Jahre gekommene lachsrosa Samt wurde gegen eine rote Lackierung ausgetauscht. Die Schildchen sind alle neu und jetzt auch in englisch, was die internationalen Besucher sicher freut. Am Kopf der Pultvitrinen sind Info-Screens eingelassen, auf denen Videoanimationen zu diversen Themen wie z.B.  "woher kommen die Meteoriten", "woraus bestehen Meteoriten" zu sehen sind. Ein großer, dreiteiliger Videoscreen mit einer Sitzbank davor, in der hinteren rechten Ecke des Saals zeigt eine m.E. recht gut gemachte Videoanimation zur Entstehung unseres Sonnensystems und des Erdmondes. Den Impakt-Simulator hätte ich persönlich nicht unbedingt haben müssen, aber er ist sicher für viele Besucher ein Highlight und der Direktor, Dr. Köberl, ist ja auch ein renommierter Impakt-Forscher :einaugeblinzel:

Insgesamt sind sicher weniger Meteoriten als vorher zu sehen, aber bei der doch immer noch riesigen Fülle, wird das sicher zu verschmerzen sein, zumal man sich jetzt viel besser auf das Gezeigte konzentrieren kann. Die Vitrine mit dem Cabin-Creek und Hraschina z.B. wurde "entrümpelt" und Platz für eine Drehscheibe geschaffen, so dass jetzt auch endlich die Rückseite des Cabin-Creek sehr gut betrachtet werden kann!

Das "Meteoriten-Dinner" im Anschluss an die Eröffnung war auch ein Highlight, zumal ich das große Glück hatte, als Tischnachbarn Frau Kurat, Prof. Dr. Herbert Palme und die Designer von "industrial-motion-art" (die Schöpfer der Animationen und der Vitrinen) zu haben! Der Wein, das Essen waren hervorragen und so war's ein durch und durch gelungener Abend :super: :super:

Hier ein paar Bilder; entschuldigt bitte die schlechte Qualität, hatte leider nur mein iPhone zur Verfügung...

PS: Zur Neueröffung ist ein hervorragend gemachtes Buch über die Sammlung erschienen, sehr empfehlenswert!!! (info s. unten)

Ciao, Heiner




























































« Letzte Änderung: November 15, 2012, 22:36:44 Nachmittag von Contadino »
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #68 am: November 15, 2012, 22:26:31 Nachmittag »
Ganz herzlichen Dank für deine Eindrücke und Bilder, Heiner!  :super:

Die Bilder vermitteln einen sehr guten Eindruck des neuen Saals und man bekommt richtig Lust,
sich den Saal vor Ort ausgiebig anzusehen.

Wie bereits vorher erwähnt und auf deinen Bildern auch gut zu sehen, ist die Beleuchtung offensichtlich so gestaltet,
dass die natürlichen Farben der Meteorite gut zu erkennen sind, z.B. bei der exquisiten 'Martian Suite'.
Entspricht dieser Eindruck auch deinem Eindruck vor Ort?

Insgesamt gefällt mir der neue Saal ebenfalls recht gut.

Viele Grüße,

Martin
« Letzte Änderung: November 15, 2012, 22:47:21 Nachmittag von karmaka »

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #69 am: November 15, 2012, 22:28:45 Nachmittag »
Hallo Heiner,
Danke für Deine wunderbaren Bericht. Ich muß sagen, dass sich meine ursprünglich geäßerten Befürchtungen doch nicht bewahrheitet haben. "gelobet sei der Herr"
Eine Frage:
Das Bild zwischen Meteoritenschauer (Streuelipse) und "Mond" sehe ich nun schon zum zweiten mal hier.
Ist das ein Tektitdickschliff oder was sonst?
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4086
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #70 am: November 15, 2012, 22:39:30 Nachmittag »
Hier ein paar Bilder; entschuldigt bitte die schlechte Qualität, hatte leider nur mein iPhone zur Verfügung

Schlechte Qualität ??? Das sind herrliche, aussagekräftige, gestochen scharfe Aufnahmen !!!  :lechz:

Herzlichen Dank an Dich, Heiner !  :super:

Bernd  :prostbier:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #71 am: November 15, 2012, 22:49:54 Nachmittag »
Das Bild zwischen Meteoritenschauer (Streuelipse) und "Mond" sehe ich nun schon zum zweiten mal hier.
Ist das ein Tektitdickschliff oder was sonst?

Hallo Speul,

ja, genau, ein Tektit-Dickschliff, der ist mir gleich aufgefallen, so was sieht man sehr selten :lechz:

@ Martin: ja, die neue Beleuchtung ist wirklich exzellent, die Farben "stimmen" endlich!

Ich war übrigens gestern morgen noch mal im Saal V, die Besucher, die ich dort beobachtete waren allesamt sehr beeindruckt, auch die beiden Schulklassen, die dort waren!!
Bisher sind die ja meistens etwas ratlos/gelangweilt durchgeschlendert aber jetzt waren alle wirklich bei der Sache und haben interessiert regen Gebrauch von den interaktiven Möglichkeiten gemacht.
Sehr nett fand ich übrigens auch ein Display, wo man sein frisch erworbenes Wissen testen kann: in einer Vitrine liegen verschiedene "Meteoriten", wobei die Mehrzahl sehr echt aussehende Meteowrongs sind.
Mann kann nun zugehörige Buttons mit Nummern drücken und man bekommt das Ergebnis (Meteorit oder Meteowrong) gleich präsentiert, da wird die Wahrnehmung gut geschärft :super:
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #72 am: November 15, 2012, 23:05:52 Nachmittag »
übrigens: vor 2 Wochen waren meine Frau und ich in London, u.A. auch im NHM dort, muss aber leider sagen, dass es eine Riesenenttäuschung war :crying:
Die "Meteoritensammlung" - zumindest die sichtbare - besteht jetzt gerade mal aus ca. 20 Exemplaren!
Ausserdem mussten wir uns mühsam durchfragen - kaum einer der Mitarbeiter hatte überhaupt gewusst, dass es Meteoriten zu sehen gibt :bid:
Schließlich haben wir sie dann ganz am Ende des Mineraliensaales gefunden. Der Tissint dort ist ganz anders "untergebracht":







ein Unterschied wie Tag und Nacht - oder anders ausgedrückt: ein Beispiel wie man es nicht machen sollte :dizzy:
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #73 am: November 15, 2012, 23:20:56 Nachmittag »
Eine derart winzige Meteoritensammlung für ein ansonsten prächtiges NHM in London ist in der Tat unangemessen.

In dem Zusammenhang (Aufbewahrung des Tissint) würde mich sehr interessieren, wie die Vitrinen im NHM in Wien 'klimatisiert' sind, wenn überhaupt.
Weiß jemand von euch mehr darüber?

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #74 am: November 15, 2012, 23:22:51 Nachmittag »
soviel ich weiß, ist die Klimatisierung/Trocknung der Luft im Unterbau der Vitrine versteckt!
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung