Autor Thema: Kamil Krater wird zum 'protected area' erklärt  (Gelesen 1138 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Kamil Krater wird zum 'protected area' erklärt
« am: März 27, 2012, 13:52:10 Nachmittag »
Kamil Krater wird zum 'protected area' erklärt

http://www.egyptindependent.com/node/735806

 :hut:

Martin

MilliesBilly

  • Gast
Re: Kamil Krater wird zum 'protected area' erklärt
« Antwort #1 am: März 27, 2012, 22:07:40 Nachmittag »

"May have been made of iron" ist gut ... Merkwürdig jedenfalls, dass von den Fragmenten selbst überhaupt keine Rede ist. Und das nach dem ganzen Ballihoo um die Rechtmäßigkeit des Handels mit den Stücken.

Ich frage mich auch ein wenig nach dem Sinn der Einrichtung einer "protected area". Schutz vor den massenhaft andrängenden Touristen wohl eher weniger. Und wissenschaftlich arbeiten sollte man dort eigentlich auch einfach so können. Die Abgelegenheit dieses großartigen Ortes dürfte diesen im Grund am nachhaltigsten schützen. Es sei denn, es würde dort anhaltend und massenhaft "raubgegraben" - was ich nicht weiß, mir aber auch nicht so recht vorstellen kann.

Vor etwa zwei Jahren hatte ich Gelegenheit, mich mit dem italienischen Leiter der Expedition auszutauschen. Ich fragte ihn nach neuen Erkenntnissen, die genauere Datierung des Impaktereignisses betreffend. Wollte oder konnte er damals nicht beantworten, stellte aber in Aussicht, dass bald dazu Näheres publiziert würde.

Scheint aber bislang nicht der Fall zu sein. Oder weiß jemand mehr?


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung