Autor Thema: Chiemgau - es geht wieder los...  (Gelesen 8627 mal)


Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3867
  • Der HOBA und ich...
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #1 am: April 07, 2012, 10:44:44 vorm. »
 :bid: :bid: :bid:

Offline Marco Nelkenbrecher

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 262
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #2 am: April 07, 2012, 10:51:23 vorm. »
 :lechz: :lechz: Shattercones  :lechz: :lechz:

Brauch ich dringend in meiner Sammlung  :fluester:

Hat die schon mal jemand gesehen??

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2785
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #3 am: April 07, 2012, 12:31:56 nachm. »
Zitat
Fast schon absurd erscheint übrigens, dass die in Wissenschaftskreisen durchaus anerkannten Forschungsergebnisse der CIRT-Wissenschaftler in Deutschland meist nach wie vor weitgehend ignoriert werden. Die CIRT-Erkenntnisse werden längst in renommierten Wissenschaftsverlagen auf der ganzen Welt publiziert. „Ein Betrag wurde sogar übersetzt und in einem Wissenschaftsjournal in Estland veröffentlicht”, sagte Dr. Michael Rappenglück während der Konferenz. Die Chiemgau Impakt-Forscher nehmen regelmäßig an wissenschaftlichen Tagungen in den USA und vielen anderen Ländern teil. Nur das offizielle Deutschland gibt sich weiterhin ungläubig.


hmm, wer ist denn das offizielle Deutschland? Ist jetzt der Gauck für den Impakt verantwortlich, oder Angie, die ist ja Physikerin

ins estnische übersetzt, wau  :os01:

egal, trotzdem wird der ... nicht besser
speul

P.S. gibt es eigendlich noch eine Stelle, die Gesteine offiziell benamst, so wie für Minerale oder Mets?, :os02: oder kann das jeder nach belieben machen (dann melde ich schon mal Speulit an :baetsch:)
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4309
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #4 am: April 07, 2012, 15:17:58 nachm. »
Ich hab mal eine Frage, sind hier auch Philologen anwesend?

Ich bin da nicht so gebildet.
Wo ich auch les, von Arat bis Hygin (der ja ein großer Philolog):  Überall plumpst der Phaeton stets in den Eridanus.

Wo haben Rappenglück et al. denn her, daß der Phaeton ins Chiemgau oder bei den Kelten abgestürzt sei?

Respektive, nix gegen den Chiemsee, er ist ja das baierische Meer, aber ob er gleich als Eridanus herhalten kann?


Aus welchen Quellen schöpft denn diese Behauptung, die Phaetonsage ende in Bayern?

Danke
Mettmann

PS: (Und die Bayern übrigens, so steht es im Annolied, stammen aus Armenien.
Weil da die Arche Noah gestrandet, aus der sie gekrochen seind).

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5044
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #5 am: April 07, 2012, 15:36:16 nachm. »
Wo haben Rappenglück et al. denn her, daß der Phaeton ins Chiemgau oder bei den Kelten abgestürzt sei?
[...]
Aus welchen Quellen schöpft denn diese Behauptung, die Phaetonsage ende in Bayern?

Zitat
An important additional clue is given by some writers who explicitly state that the land of the Celts had been the scene of action, and/or that the story of Phaethon was told by the Celts (e.g. Paus. I.4.1). Nonnos stressed that '... Phaethon ... was swallowed up in the Celtic river ...' (Nonn. Dion. 38.93), and that the story of Phaethon was well known by 'the Celts of the west' (Nonn. Dion. 38.97-102). Ioannis Malalae on his part reported (Chronographia, Logos protos 3 in FHG [Fragmenta Historicum Graecorum]; Joannis Antiocheni, Istoria cronike, 2.9-10) that God sent a fireball down from heaven on the Gigants living in the Celtic country which burnt them and the country. The ball got stuck in the river Eridanos/Iordanos and was extinguished. According to Ioannis Malalae the Greeks reflected this event in the myth of Phaethon, but he considers Plutarch's report of a fiery sphere that had hit the Celtic country more credible.

The fall of Phaethon: a Greco-Roman geomyth preserves the memory of a meteorite impact in Bavaria

http://findarticles.com/p/articles/mi_hb3284/is_324_84/ai_n56365606/

Zitat
Conclusions

The myth of Phaethon's fall and the Chiemgau impact are not only similar in terms of place and time, they also share other structural elements. In short, the details provided by the geological evidence correspond very closely with those found in the mythical descriptions. Hence, it can be suggested with good probability that the myth of Phaethon is a geomyth and instantiates some cultural memory of a specific natural catastrophe, namely a meteoritic impact in the Chiemgau region.

Analogien, Analogien und noch einmal Analogien

Die Antwort vom Bayerisches Landesamt für Umwelt, Geologischer Dienst:

Zitat
Volume: 85  Number: 327  Page: 274–277

Response to ‘The fall of Phaethon: a Greco-Roman geomyth preserves the memory of a meteorite impact in Bavaria (south-east Germany)’ by Rappenglück et al. (Antiquity 84)

Gerhard Doppler, Erwin Geiss, Ernst Kroemer and Robert Traidl*

*Bayerisches Landesamt für Umwelt, Geologischer Dienst, Lazarettstr. 67, München 80636, Germany
Translated by M. Hummler

The authors comment on the date of the formation of the Tüttensee, holding that it was not created by a meteorite in the first millennium BC as claimed in the Antiquity article, but formed at the end of the Ice Age and can have nothing to do with Phaethon and his chariot. In reply, Rappenglück et al. offer a brief defence of their thesis.

 :belehr: Wo ein Wille ist, ist nicht immer ein 'geomyth'.....

 :hut:

Martin
« Letzte Änderung: April 07, 2012, 15:57:07 nachm. von karmaka »

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4309
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #6 am: April 07, 2012, 15:39:06 nachm. »
Speul schau mal.

(Veröffentlichungsdatum 5.April, also wohl ernst gemeint.)

Kaum haben die das "Chiemit" herentdeckt, haben sich schon eine keltische Kultstätte (nunmehr katholisch) identifiziert,
in der das "Chiemit" verehrt wurde.

Bizzar.
http://chiemgauimpaktinfo.wordpress.com/2012/04/05/ist-die-grabgrotte-am-pallinger-kalvarienberg-ein-chiemit-heiligtum-der-kelten/

Und dann wundern die sie sich, daß die keiner Ernst nehmen mag.

Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4309
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #7 am: April 07, 2012, 16:12:57 nachm. »
Ja eben kamarka,

das ist doch ein BS.

Besonders krass, weil methodologisch völlig daneben:

Die Phaeton-Sage wird hergenommen als Beweis für den Chiemgauimpakt.
Und als Begründung dafür, daß die Phaetonsage einen Impakt wiedergibt, wird der (bislang völlig unbewiesene) angebliche Chiemgauimpakt und was für Phänomene dort aufgetreten sind, hergenommen.

Das nennt man:    Zirkelschuss

Unzulässig, auch in der Philologie.

Und sonst? Zero Beef.  Kein geographischer Hinweis, keine Hinweis, wie die Kunde des Impakts nördlich der Alpen, nach Kleinasien und Griechenland gekommen sei, aufdaß daraus die Phaetonsage erfunden worden sei.
Und als Datierung, ein vage alte philologische Arbeit, die spekuliert, das  Motive der Phaetonsage um 2000 v.Chr. entstanden sein könnte.
Na toll, da wurd der Streitwagen ja überhaupt erst erfunden, und da sind die Hethither, Sumerer ect. damit rumgegondelt, die noch weiter vom Schuß,
bei den ollen Veden in Indien gar auch noch der Sonnengott druff. 
Und weil der nach heutigem Stand der Dinge nie stattgefunden habende Chiemgauimpakt auf 2000 v. datiert werden söllt, sei damit bewiesen, daß die Phaetonsage den Impakt berichtet.

Das ist zwar alles aus einer Warte überaus witzig und amüsant,
aber auch völlig unseriös.

Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 945
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #8 am: April 07, 2012, 21:11:10 nachm. »
Zitat: Das neu entdeckte Impakt-Gestein Chiemit ist teils härter als Diamant und enthält Silber.....

Härter als Diamant ne is klar   :bid:



Mit einem Gibeon hats begonnen....

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 601
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #9 am: April 07, 2012, 22:31:51 nachm. »
Jo,
die 'Exilregierung' in Neuschwabenland hat den Impakt dagegen offiziel bestätigt................

In de Palz saan mer dozu:  Rotz   
  :fingerzeig:

J
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 945
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #10 am: April 07, 2012, 23:53:38 nachm. »
 :os05:

Mehr fällt mir da nicht ein!

Hier am Bodensee heisst das:
So en granate Seich   :laughing:   :weissefahne:

Gruß

Marco
Mit einem Gibeon hats begonnen....

Offline Furchenstein

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #11 am: April 08, 2012, 13:36:16 nachm. »
Hallo beisammen...
als Autor des Blogs http://chiemgauimpaktinfo.wordpress.com/ möchte ich mich einklinken und einiges zur Klärung beitragen.

Ich bin kein Freund des Chiemgau-Impaktes, der Blog möchte ein Info-Center sein, - vor allem Kritiken herausstellen und immer wieder werden von mir Dinge überzeichnet bzw. frei erfunden!

Frei erfunden!!!! - ist die keltische Kultstätte in Palling und daß es sich bei den Steinen dort um Impaktgestein handelt. Vermutlich sind es Schlackessteine aus der Erzverhüttung im nahegelegenen Bergen  http://www.bergen-chiemgau.de/maxhuette/

Überzeichnet!!!! - ich sehe eine Bodenvertiefung im Gelände und erkläre diese dann zum "Meinem Krater" - http://chiemgauimpaktinfo.wordpress.com/2012/03/29/mein-doppel-ring-wall-chiemgauimpakt-einschlagskrater-im-fruhling/ - getreu dem Motto von CIRT - "Alles Runde ist Impakt!"

Informationen!!!! - CIRT macht ein Geheimnis um die location der phantasierten/gedeuteten/gewünschten/postulierten/etc. Einschlagskrater im Chiemsee - ich analysiere die Angabe und zeige auf "WO" die vermeintlichen Krater sind http://chiemgauimpaktinfo.wordpress.com/2012/01/20/chiemsee-krater-001/ http://chiemgauimpaktinfo.wordpress.com/2012/01/31/chiemsee-krater-002/

Sollte ich jemals auf meine Wanderungen und Radtouren bzw. beim Wassersport (Chiemit soll man angeblich auf den kleinen Chiemseeinseln finden) auf Dinge stoßen wie "Chiemit", "Shattercones" oder "Kalksteinregmaglypten" werde ich mich wieder melden und soweit gewünscht den Experten hier übergeben.

Seit Jahren werden von CIRT immer wieder die biogenen Furchensteine des Chiemsees als Kalksteinregmaglypten präsentiert, um dem etwas entgegenzusetzen hatte ich den Blog  http://www.krustenstein.de/ (Infos zu Krustensteinen, Furchensteinen, Hirnsteinen und Onkoiden am Chiemsee) installiert, so daß im Internet eine Quelle für Informationen darüber vorhanden ist.
Auch die Mitwirkung bei Wikipedia  http://de.wikipedia.org/wiki/Furchenstein führt dazu, dass der Aufhänger "Kalksteinregmaglyten" einfach keine Rolle mehr spielt,  allmählich aus den Köpfen verschwindet,... selbst von CIRT ist ja schon seit langem nichts mehr zu hören!

Und da braucht man halt wieder was NEUES und das ist jetzt --CHIEMIT--

Zum Schluss noch eine Formulierung die ich seit einiger Zeit verwende..
Der Chiemgau-Impakt ist ein Marketingprojekt … wie verkaufe ich etwas , was es nicht gibt, an Leute die es trotzdem haben wollen!
--haben wollen den Impakt die Gemeinden um den Tourismus anzukurbeln, siehe Impaktmuseum, Lehrpfad um den Tüttensee...

Grüße aus dem -verschneiten- Chiemgau
Ich wünsch allerseits noch schöne Feiertage
Furchenstein
 

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2785
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #12 am: April 08, 2012, 14:54:41 nachm. »
Hallo Furchenstein
und willkommen im Forum.
Danke für Deine Aufklärung. Eine ungewöhnliche aber interessante Methode

"Der Chiemgau-Impakt ist ein Marketingprojekt … wie verkaufe ich etwas , was es nicht gibt, an Leute die es trotzdem haben wollen!" hatte mich auch stutzig gemacht. Nun, man muß halt genau hinschauen

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8469
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #13 am: April 08, 2012, 18:43:45 nachm. »
Hallo Furchenstein,

auch von mir ein herzliches Willkommen !!!

Ein guter und interessanter Einstandsbeitrag!  :os01:


 :os07:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3646
Re: Chiemgau - es geht wieder los...
« Antwort #14 am: April 08, 2012, 20:06:00 nachm. »
Hallo Furchenstein,

Herzlich Willkommen im Forum,
Herzlichen Dank für die klärenden Worte,
 ... und noch ein frohes Osterfest!

Bernd  :user:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung