Autor Thema: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..  (Gelesen 26288 mal)

Peter5

  • Gast
Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« am: April 09, 2012, 09:41:42 vorm. »
Hallo ..

ich möchte hier mal einen speziellen Thread eröffnen, der mal ein paar deutsche Mineralien-Klassiker zeigt. Da ich weiß, dass hier auch andere Sammler mit besonderer Vorliebe für Mineralien aus deutschen Landen reinschauen, um so mehr  :wow: .. diese Sammler können sich dann ja hier gerne mit Bildern von ein paar ausgewählten deutschen Mineralien-Klassikern aus ihren Sammlungen anschließen.  :smile:

In diesem Sinne starte ich mal wie folgt ..

Hier meine größere Kleinstufe von der ehemaligen Grube Eleonore bei Dünsberg, Wetzlar, Hessen mit herrlichem rosa traubigem Strengit xx und daneben super Kakoxen xx etc.. .. alles schon mit dem bloßen Auge erkennbar! Diese Stufe habe ich durch Tausch erworben und zwar im Sept. 98 während eines Ausflugs zum VFMG Herborn ..   :lechz: Das untere Bild zeigt noch mal den traubigen Strengit, vergrößert unter dem Bino .. mit Bildbreite 6 mm .. Diese Stufe wurde 1870 gefunden und ist damit ein historisches Schmankerl. Ein extra altes Etikett dazu habe ich leider nicht erhalten.

Viele Grüße
Peter  :os07:

Topas

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #1 am: April 12, 2012, 14:21:09 nachm. »
Hy Peter, klasse Thema  :super:

hier mein Beitrag, auch ein Klassiker !

Eigenfund 1 x 0,8 x 0,8 cm Lupenrein

Grüsse Topas (hehe)

Nachtrag: Das Stück stammt nicht vom Stein !!! Der Schneckenstein steht unter Naturschutz (gut so isses) das Sammeln und Klopfen ist unter Strafe verboten !!!!!!!!!!

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #2 am: April 13, 2012, 06:37:55 vorm. »
Hallo Andreas,

danke.  :smile: Dein Kristall ist aber auch sehr schön! Da passt auch Nickname zum Kristallnamen perfekt zusammen.  :super:

Gruß Peter  :hut:

Opal

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #3 am: April 19, 2012, 23:22:17 nachm. »
Ich habe als Ösiterreicherin auch ein paar deutsche Klassiker, die einfach in die Sammlung mussten.... :smile:

Wundert euch nicht über Angaben wie -50 unten beim Bild denn ich musste zum Posten zuerst immer das Bild zuschneiden und dann noch verkleinern (-50...), damit das mit 128 kb -Programm sie bringt.... :laughing:

Zuerst seht ihr eine weiße Fluoritstufe mit Kupferkies aus Rotheberode im Harzgebirge, BRD

Größe ca 5 x 5 x 10 cm

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #4 am: April 20, 2012, 19:11:47 nachm. »
Hallo Opal,

schöne Stufe und man erkennt auch den Chalkopyrit ganz links unten gut  :smile: .. die weiter oben aufsitzenden tafligen, grauen Kristalle sehen aber für mich doch eher nach Galenit (Bleiglanz) aus.  :smile: .. kann es auch sein, dass der Fundort eher auf Rottleberode lautet? Denn bei Rotheberode will "meine" Datenbank leider nix "ausspucken" .. :laughing:

siehe hier ..

http://www.mindat.org/loc-13524.html

Gruß Peter  :winke:

Opal

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #5 am: April 20, 2012, 21:30:19 nachm. »
Tja, da dürftest du absolut recht haben.Ein handschriftlicher Aufschreibfehler hat sich ziemlich sicher bei der Übertragung der Beschriftung des Minerales beim PC-Bild vermehrt...... sorry

Die Stufe habe ich von unserer Sammlergesellschaft erjammert, einfach deshalb, weil ich ein paar deiner Landsmänner im Netz die Schönheit eurer Mineralien zeigen wollte. Daneben kenne ich schon ein paar deiner hier lebenden und arbeitenden Landsleúte, die zwar niemals mehr zum Arbeiten in die Heimat zurückkehen wollen, aber beim Anblck "ihrer" Mneralien doch leichtes Heimweh bekommen. Spätestens wenn ich dann ehemalige Ostdeutsche nach ihrem Eindruck vom Grünen Diamanten im Grünen Gewölbe in Dresden frage, sind sie platt, dass eine Steirerin davon weiß. Sie nämlich nicht....

Ansonsten bin ich nie höher als nach Mannheim gekommen  und damit darfst du mich nicht nach exakten Orten in Deutschland fragen. Ich kenne ihre Namen, schätze und liebe diese Orte über die Schönheit meiner Mineralien und als das Ruhrgebiet Europäische Kulturhauptstadt 2010 wurde, habe ich mir sofort anhand der Kargheit meiner von dort erstandenen Mineralienexemplare ein Bild von fleißigen, verrußten Knappen und ihrer schweren Arbeit im Ruhrgebiet machen können. Ich achte und liebe euren "Pott" und die dortigen Menschen, auch wenn ich nie selbst dort war.

Dazu vier Mineralien aus dem Ruhrgebiet:

Fundstücke aus einer Kiesgrube bei Bottweg:
Li: Calcitschicht auf Dentrit
Mitte vorne: Calcit auf Baryt; hinten: Silex (Flint, Feuerstein)

Re: Holzkohle



Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #6 am: April 21, 2012, 10:03:13 vorm. »
Hallo Opal,

Namen sind ja auch mehr "Schall und Rauch", wie man sagt!  :laughing: .. daher ist das ja kein Problem, wenn man sich mal vertippt hat oder auch hin- und wieder "Überlieferungen" an Sammler, Händler und "Chronisten" ohnehin eigentlich ganz andere waren. Danke auch für Dein Foto zum Zeigen!  :smile:

Ja, dass mit dem Grünen Gewölbe in Dresden und dem Smaragdmohr darin, der ja auf seinem Teller kolumbianische Smaragde (Muzo) hält, ist immer wieder einen Besuch wert. Ich habe ja auch manchmal das Gefühl, dass die ganze Welt besser darüber Bescheid weiß als manche Dresdner selbst.  Ich selbst bezeichne mich ja auch öfters als ein "Viertel Dresdner", weil meine Mutter da geboren wurde, ich aber in Hessen und mein Vater wieder wo anders geboren wurde.. :laughing:

Aus dem Ruhgebiet hatte ich mal eine schöne Kleinstufe mit Millerit xx .. jetzt ärgere ich mich immer mal wieder ein wenig darüber, dass die zu schnell einem früheren Tauschgeschäft von mir "zum Opfer gefallen ist, d.h. husch, weg war sie.  :crying:

Fundort des Millerits war übrigens der hier ..

http://www.mindat.org/loc-17713.html

Abgebildet aber hier mal eine Chalkopyrit-Stufe, in Begleitung weißen Calcits, die ich noch aus dem Ruhgebiet habe .. übrigens von der Zeche Prosper, die Teil des heute noch aktiven (?) Steinkohle-Bergwerkes in Bottrop ist.

Viele Grüße
Peter  :winke:
« Letzte Änderung: April 21, 2012, 10:25:54 vorm. von Peter5 »

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #7 am: April 21, 2012, 10:10:31 vorm. »
.. achso ich sehe gerade weiter oben in Deinem Beitrag .. Du meintest ja direkt die grünen Diamanten im Grünen Gewölbe und nicht die Smaragde (die ja auch z.T. als das "grüne Gold" bezeichnet werden und natürlich nicht als "grüne Diamanten" .. kam eben schon ganz durcheinander)  :laughing: .. die kenne ich natürlich auch die diamonds im Grünen Gewölbe ..  :laughing:

siehe übrigens auch hier der berühmte "Grüne Dresden" ..

http://de.wikipedia.org/wiki/Dresdner_Gr%C3%BCner_Diamant

Gruß Peter

Opal

  • Gast
Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..Fluorit aus Wölsendorf
« Antwort #8 am: Mai 04, 2012, 20:20:39 nachm. »
Mit dieser gut handtellergroßen goldbraunen Fluoritstufe aus dem Marienschacht in Wölsendorf wünsche ich allen ein schönes, sonnges Wochenende!

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #9 am: Mai 04, 2012, 21:51:02 nachm. »
 :super: .. und danke!  :smile:

.. und mit diesen zwei schönen Klassikern, Meißelspat der älteren (Handstufe) und der jüngeren Generation (Kleinstufe) aus der berühmten Grube Clara in Oberwolfach, Scharzwald, wünsche ich heute nun auch ein schönes Wochenende!  :prostbier:

Gruß Peter  :winke:

Opal

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #10 am: Mai 04, 2012, 23:55:57 nachm. »
Wooow!  Peter :super: :super:

Opal

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #11 am: Mai 05, 2012, 00:07:43 vorm. »
Angesichts dieses Mineralien-Anblickes kann es nur ein traumhaftes, einmaliges, super, über-drüber und phantastisches Wochenende werden!  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #12 am: Mai 05, 2012, 08:26:26 vorm. »
Hallo Sylvie,

ja, das sehe ich auch so.  :smile: Danke sehr!  :hut:

Beste Grüße
Peter  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #13 am: Juli 01, 2012, 10:04:49 vorm. »
Rhodochsrosit von der berühmten Grube Wolf bei Herdorf in kugligen Aggregaten als bescheidene Belegstücke (Kauf) aus meiner Sammlung; für mich gab es dort die schönsten deutschen Rhodochrosite! Aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage.  :lechz: :smile:

Opal

  • Gast
Re: Ein paar deutsche Mineralien-Klassiker ..
« Antwort #14 am: August 01, 2012, 21:35:33 nachm. »
Eine Reha-Freundin bewirtschaftete jahrelang das Ingolstädter-Haus, eine Schutzhütte des DAV im "Steinernen Meer". Sie erzählte mir, dass die Bergsteiger sich einen ganz bestimmten Stein als Erinnerung mitnehmen. Wie er aussieht, konnte sie mir nicht sagen, geschweige denn, wie er heißt.

Vielleicht gibt es aber hier im Forum jemanden, der das Steinerne Meer kennt und mir sagen kann, um welchen Stein es sich handeln könnte.

http://www.ingolstaedter-haus.de/

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung