Autor Thema: Meteorit ?  (Gelesen 8318 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #30 am: Mai 21, 2012, 23:06:04 nachm. »
Hi,

bedenkt bei allem, das Meteoriten von sich aus schon super, super, super selten sind. Eisenmeteorite nehmen darunter nur etwa 5% ein also noch 20x seltener und Ataxite davon sind wiederum nur eine äußerst geringe Prozentzahl.

Übrigens gibt es auch eine ganze Anzahl nickelhaltiger Stähle http://www.metallograf.de/start.htm?/werkstoffkartei/auswahl.htm ...

Über den Sinn von Nickeltests aus der Apotheke bezüglich Meteoritenidentifizierung wurde hier schon einiges im Forum geschrieben!

Die einfachste effektivste Lösung bei dem Fund wäre vermutlich es mittendurch zu schneiden. Sollte es dann wie ein Schweizer Käse aussehen, würden sich wohl alle weiteren Versuche erübrigen!


 :winken:   MetGold

Hier zum wiederholten Male mein "Schweizer Käse":
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #31 am: Mai 21, 2012, 23:34:19 nachm. »
Also bis jetzt lag das Stück Metall mit der geschliffenen Seite im Essig.
Keine Reaktion.
Habe auch das abgeschabte Pulver in Essig gegeben.
Keine Reaktion.
Wird vieleicht doch kein Kalk sein.
Durchsägen wollte ich eigentlich nicht, kann ich auch nicht hab ja nix dafür.
Wie schon gesagt kaufe mir morgen mal ne Feile und versuche mal komplett eben zu feilen.
Lass derweile mal das Metall im Essig wenn morgen noch keine Reaktion ist, ist das hoffentlich ein gutes Zeichen.
Also ich danke euch allen nochmals, bis morgen.
Grüße Hansi

Also 2Kg SchweizerKäse sind ja auch was Wert, wenn auch nicht so viel  :einaugeblinzel:

Hoffe mal das mein Stück kein Käse ist

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #32 am: Mai 22, 2012, 06:46:10 vorm. »
Hi,

es geht nicht in erster Linie um das eben zu feilen, sondern darum, um grobe und feine Feil- und Schleifrillen zu entfernen, damit man nicht nach dem Ätzen verbliebene Schleifriefen beim flüchtigen Betrachten mit "Neumann'schen Linien" verwechselt oder diese durch die Schleif/Feil-Spuren gar nicht zu erkennen sind!

siehe auch 2. Bild: http://www.strufe.net/0334af9a5a0d03523/0334af9a5b0d7a01d/index.php


 :winken:   MetGold

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

MeteoritebusterHannoverLa

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #33 am: Mai 22, 2012, 08:03:08 vorm. »
nochmal zur Verständnis, ABER du legst den Pseudo Met bitte nicht  :ehefrau: komplett in Essig oder Säure. Behandele die entsprechenden Stellen mit nem Getränkten Wattebausch o.ä.
Aber Sachen wie (Einlegen) -ob Wasser oder Säure sind nicht prakttikabel.

Klar, zersetzt sich ein massiver Eisenmeteorit nicht durch ein Tag in Essig oder Säure aber es greift ihn definitiv an und wenn Du da wirklich  einen hast, würde das den Wert enorm mindern. Oder den Zerfall sogar arg beschläunigen.

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #34 am: Mai 22, 2012, 10:28:19 vorm. »
Also durch das Essig ist nix passiert, ja hatte Ihn komplett drin aber wie gesagt nix, keine Reaktion.
Da ich keine Kappsäge habe oder ähnliches habe ich mir heute eine normale Eisensäge gekauft,
ich komme damit nicht einen mm tief.
Dachte es liegt an der Säge also habe ich einen Stahlblock genommen und Probe gesägt und siehe da dort gehts.
Ärgert mich, habe mich extra anders entschieden und mir das Ding gekauft und nun gehts nicht.
Dann war ich in der Apotheke dort weiß man noch nicht ob sie mir Salpetersäure verkaufen können oder besser gesagt ob sie welche
herstellen( soll nochmal nachfragen )
Ja, so siehts aus mehr ist leider nicht geworden.
Die stelle die ich mit meiner kleinen Dreiecksfeile gefeilt habe, habe ich aber so plank poliert das ich mich spiegeln kann.
Ich hoffe es bringt was , wenn ich dann die Säure bekomme.
Grüße Hansi

http://img840.imageshack.us/img840/9562/dscn2178y.jpg

Achso war bei Marktkauf und die Waage sagt 420 Gramm
« Letzte Änderung: Mai 22, 2012, 10:43:26 vorm. von DerHansi »

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Meteorit ?
« Antwort #35 am: Mai 22, 2012, 12:13:10 nachm. »
Hallo Hansi

Nicht dass durch die Antworten hier vielleicht eine falsche Hoffnung entsteht. Dir sollte schon klar sein; die Wahrscheinlichkeit, dass der Stein ein Meteorit ist, ist äußerst gering. (Irgendwo hier im Forum gibt's die Standardlektüre vom Mettmann dazu: "Warum es in Deutschland.." oder so ähnlich...  :einaugeblinzel:)

Achso war bei Marktkauf und die Waage sagt 420 Gramm

Mit deinen Angaben (V=90ccm, m=420g) läge die Dichte bei ca 4,7.
Das ist für einen reinen Eisenmet deutlich zu wenig. Höchstens für einen Pallasiten würde es sehr gut passen, danach sieht es mir aber eigentlich nicht aus.
Bei Eisenschlacke kenn ich mich nicht sonderlich aus. Keine Ahnung, ob das von der Dichte noch hinkäme. Wenn dann wohl an der oberen Grenze.

Gruß
Ben


DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #36 am: Mai 22, 2012, 13:32:01 nachm. »
Schade wäre es ja wenns keiner ist.
Nur muss ich ja trotzdem investieren um es herauszufinden.
Die Härte ist aber wirklich hoch, kann das jemand bei Meteoriten bestätigen ?
Also den Stahlblock kann ich sägen das Stück Metall nicht.
Zumindest nicht so das man sagen kann, ja das dauert ne Stunde und man ist fertig.
Ich glaube das würde so Tage dauern.
Auch wenns keiner ist bin ich dem Forum und euch dankbar fürs helfen.
Grüße HAnsi

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #37 am: Mai 22, 2012, 15:25:51 nachm. »
Hallo,

also große Härte heißt nicht unbedingt Meteorit, genauso wie keine Ätzstruktur nicht zwangsläufig Ataxit heißen muß !!!

Vielleicht in deiner Nähe ?, zumindest in der Nähe von Dresden hatte vor ein paar Jahren mal einer im Wald einen Eisenklumpen gefunden, bei dem sogar meine Diamantsäge keine Lust hatte, war natürlich kein Meteorit aber eine sehr harte Stahllegierung.
Wie gesagt, hast ja nur einen Teil der metallischen Oberfläche mal angekratzt, ein Schnittbild würde da eben mehr zeigen ...


 :winken:   MetGold

Hier das Stück aus der Nähe von Dresden, war ja gewichtsmäßig ein Prachtexemplar:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #38 am: Mai 22, 2012, 15:33:17 nachm. »
Ich nehme das Stück die Woche mal mit zu meinen Schwiegereltern malsehen ob ich es dort irgendwie gescnitten kriege.
Mit meiner Säge jedenfalls gehts nicht.
War heute in 2 Apotheken eine sagte mir Komplett ab und die ander will mir morgen bescheid geben ob es was wird.
Also abwarten und Tee trinken.
Ich sage euch auf jeden Fall wie es weiter geht und was rausgekommen ist.
MfG Hansi

Peter5

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #39 am: Mai 22, 2012, 17:01:53 nachm. »
Hallo Hansi,

viel Erfolg!  :hut:

Gruß Peter  :winke:

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #40 am: Mai 22, 2012, 17:25:49 nachm. »
Ja dank dir  :super:
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #41 am: Mai 23, 2012, 16:13:36 nachm. »
Huhu, ich bin es nochmal.
Habe heute 250ml 53% Salpetersäure bekommen.
Wenn ich mich nicht zu dumm angestellt habe,
habe ich 25ml Wasser und 5ml Säure zu ca 10% gemischt.
Diese habe ich mit einem Wattestäbchen auf die kleinen glänzenden Stellen
aufgetragen.
Wann muss dort eine Reaktion eintreten ?
Und ist es an der Oberfläche überhaupt sinnvoll.
MfG Hansi

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #42 am: Mai 23, 2012, 16:24:55 nachm. »
Hallo Hansi,

die %te wären schon ok!

Es reicht aber nicht, wenn du es einmalig anfeuchtest, das müßtest du schon einige Minuten tun, ggfls. Stäbchen immer mal neu eintunken. Der 1. Erfolg? müßte sich nach wenigen Minuten zeigen. Hinterher Neutralisieren nicht vergessen bzw. unter fließendem Wasser gut abspülen!

Oberfläche sinnvoll? - naja, wenn du nicht sägst bleibt dir ja nur die Oberfläche.


 :winken:   MetGold

P.S. Wie schon erwähnt - Ein Sechser mit Zusatzzahl ist leichter zu bekommen, als in D einen Meteoriten zu finden, wenn sein Fall nicht beobachtet wurde.
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #43 am: Mai 23, 2012, 16:39:07 nachm. »
Danke dir wiedereinmal  für die schnelle Antwort.
Ja ich werde es mal weiterhin bestreichen.
Ansonsten bin ich morgen ja bei meinen Schwiegereltern und dann
kann ich hoffentlich das Ding mal aufsägen.
Und danke für den Tipp, bin dann mal weg( Lottoladen)
MfG Hansi

P.S bis jetzt färbt es sich nur etwas grün golden

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung