Autor Thema: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?  (Gelesen 11842 mal)

Offline Glück auf

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 41
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #30 am: Dezember 15, 2014, 17:37:49 Nachmittag »
Meinte schon bauen, wenns nicht so schwer ist...,aber wie schon gesagt, wäre ne gewisse Anleitung gut.
Das Gerät sollte auch nicht so groß sein, oder eben dann der Schraubstock.
Schenken? Wer hat einen zu verschenken :confused: :einaugeblinzel: :laughing:
Gruß Klaus

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 184
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #31 am: Dezember 15, 2014, 22:14:38 Nachmittag »
Hallo Glück auf, so etwas kann man auch aus einen hydraulischen Wagenheber bauen. Wenn du bis morgen Geduld hast dann würde ich mal meine alten Fachzeitschriften ( Fundgrube ) aus grauer DDR-Zeit hervorkramen und die Bauanleitung dazu dort raussuchen.

Gruß aus der Niederlausitz

Offline Glück auf

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 41
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #32 am: Dezember 16, 2014, 09:15:11 Vormittag »
Hallo !
Ja, das kannst du machen.
Danke!
Gruß Klaus

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 184
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #33 am: Dezember 16, 2014, 18:36:41 Nachmittag »
Nur mal kurz, Glück auf: ich poste später etwas genauer hab grad wenig Zeit.

Gruß

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 184
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #34 am: Dezember 16, 2014, 18:57:41 Nachmittag »
Hier nun die Bauanleitung. Die im Text erwähnte Exenterquetsche such ich dir auch noch raus wenn du möchtest.

Offline Glück auf

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 41
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #35 am: Dezember 16, 2014, 20:27:49 Nachmittag »
Hallo Victoria ! :hut:
 :user:Vielen Dank für deine Mühe.
Da ich handwerklich kaum begabt bin, kommt mir die Beschaffung und das zusammenbauen etwas schwierig vor.
Wenn das andere leichter erscheint kannst du ja Bitte noch ne Kopie machen.

Gruß Klaus :winke:

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 184
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #36 am: Dezember 16, 2014, 20:28:32 Nachmittag »
hier noch die erwähnte Exenterquetsche.
Ich wünsch dir für den Fall des Selbstbau gutes Gelingen und Gruß aus der Niederlausitz

Offline Glück auf

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 41
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #37 am: Dezember 16, 2014, 21:52:43 Nachmittag »
Hallo Victoria ! :hut:
Natürlich auch vielen Dank dafür...
Aber vielleicht werde ich mir doch aus meinem Schraubstock was ähnliches bauen.
Alles Gute und Gute Nacht !
Gruß Klaus
.

winmin

  • Gast
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #38 am: Januar 01, 2015, 17:40:49 Nachmittag »
Hallo, dieser Beitrag war mit ein Anlass, mich hier anzumelden - allerdings hatte ich nicht sämtliche Kommentare gelesen. Im Prinzip wurde das Wichtigste schon gesagt und der ursprüngliche Grund der Anfrage ist ja auch schon ein Weile her.
Das Sammeln von MM's ist nicht auf spezielle Minerale beschränkt und definiert sich in erster Linie durch die Größe der Mineralausbildung. Wo der Normalsammler nix mehr als lohnend erkennt, fängt der MM-Sammler erst an. So sind Systematiksammler quasi "zwangsweise" auch MM-Sammler, da seltene Minerale fast immer auch sehr klein sind (oder wenn größer, dann unerschwinglich). Der große Vorteil ist zum einen die immer noch Verfügbarkeit solchen Materials (auch auf für den Normalformat-Sammler bereits "scheintoten" Fundorten), die oftmals sehr gute Ausbildung der Minerale, der geringere Platzbedarf und die besseren Tausch- und Kaufmöglichkeiten auch mit kleinem Geldbeutel. Voraussetzung ist natürlich ein Stereo-Mikroskop und ggf. spezielles Formatisierwerkzeug.
Für einen Nicht-MM-Sammler ist die Auswahl geeigneten Materials aus Eigenbestand sicher eher ungewohnt - man kann makroskopisches (also mit bloßen Auge sichtbares) Material natürlich in MM-Größe formatisieren, dass sind aber eigentlich keine MM's sondern dann sog. "Thumbnails" (aufgrund ihrer Fingernagelgröße). "Echtes" MM-würdiges Material findet man mit scharfen Auge und unter Zuhilfenahme einer stärker vergrößernden Lupe. Ich denke, das auch in der Steiermark durchaus entsprechendes Rohmaterial zu finden ist - in anderen AU-Bundesländern sind die alpinen Regionen jedenfalls geradezu ein Eldorado für Mikro-Material. Anbei dazu auch ein paar Fotos (ich besitze keine spezielle Fototechnik für MM und fotografiere durch das Okular des Mikroskops - daher ist die Bildqualität nicht optimal).
2009 hatte ich einen, zum hiesigen Thema passenden, MM/KS-Kalender selbst gebastelt, der von den Wochentagen dieses Jahr wieder passt - mit dem Januarbild (und künftig gern folgenden Monatsfotos) Euch allen damit ein steinreiches 2015!
Glückauf!
Winfried

Offline Glück auf

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 41
Re: Welche Mineralien eigenen sich für Micromounts?
« Antwort #39 am: Januar 01, 2015, 19:59:30 Nachmittag »
Hallo ! :hut:
Ich finde deine Aufnahmen doch ganz gut.
Wäre froh wenn ich sie durchs Mikro so gut hinbekommen würde, was mache ich falsch?
Muss ich das Okular dazu rausnehmen?
Gruß Klaus

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung