Autor Thema: Frage: Tektite aus Haiti?  (Gelesen 3300 mal)

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Frage: Tektite aus Haiti?
« am: Juli 24, 2012, 18:40:41 Nachmittag »
Hallo Freunde,

hat einer von Euch Informationen bezüglich Tektitenfunden aus Haiti, die angeblich vom Ereignis der K/T-Grenze stammen?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß,
Holger

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #1 am: Juli 24, 2012, 20:19:00 Nachmittag »
Hallo Holger,

das es bei dem Stichwort Tektite Haiti ein Dutzend Antworten im WEB gibt weißt du ja sicherlich, sodaß ich da nichts verlinken brauche!?


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #2 am: Juli 24, 2012, 20:25:55 Nachmittag »
Ergänzung:

Guy Heinen schrieb in seinem Buch Tektite unter dem Punkt "Fossile Tektite" auf Seite 133/134 u.a. daß 1990 auf Haiti verwitterte Spären aus Smektit gefunden wurden, von denen einige Forscher behaupten, daß sie Überreste von Tektiten seien. Fundstelle war Beloc auf Haiti, wo die Grenzschicht K/T besonders dick ist.  ...


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3019
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #3 am: Juli 24, 2012, 21:20:21 Nachmittag »
Hallo Holger,
in Beloc werden Impaktgläser gefunden. Das sind nahe Verwandte der Tektite, unterscheiden sich vor allem dadurch, dass sie:
a. von der Lokalität näher am Krater liegen (proximale ejecta) gegenüber den Tektiten sensus strictus (distale ejecta)
b. von der Zusammensetzung: deutlich wasserhaltiger als die Tektite sind

Literatur z.B.

1502   Giuli G   Eeckhout SG   Koeberl C   Iron oxidation state in impact glass from the cretaceous/tertiary boundary at Beloc (Haiti) by highresolution XANES spectroscopy: implications on the formation conditions   MAPS Suppl.   41   2006   A63   
2331   Giuli G   Eeckhout SG   Koeberl C   Yello impact glass from K/T boundary at Beloc (Haiti): XANES determination of the Fe oxidation state and implications for formation conditions   MAPS   43   2008   981-986   
1349   Giuli G   Eeckhout SG   Paris E   Iron oxidation state in impact glass from the K/T boundary at Beloc, Haiti, by high-resolution XANES spectroscopy   MAPS   40   2005   1575-1580   
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #4 am: Juli 24, 2012, 21:34:11 Nachmittag »
Hallo,

Danke für die Antworten :super:

Gruß,
Holger

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #5 am: Juli 24, 2012, 21:40:48 Nachmittag »
hallo holger,
die k/t grenze in beloc/haiti ist eine bis zu 40cm dicke schicht mit verwitterten microtektiten.
gelblich/teilweise durchsichtig, alle klassischen formen, kugel, tropfen, hantel, 0,2..2mm. in einigen ist im inneren noch ein bischen schwarzes frisches glas.
hab gerade keine höhere auflösung/ detailbild da.  material ist vom umzug noch im keller verstaut.
insgesamt ca 25g...
http://www.chief-impactor.de/img/kt-boundary-beloc-id536.1.jpg

gruss olaf
« Letzte Änderung: Juli 24, 2012, 21:56:16 Nachmittag von chief-impactor »

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #6 am: Juli 24, 2012, 21:52:15 Nachmittag »
ein paar alte bilder von mir (2006/2007)...
bildbreite ca 1,6mm
« Letzte Änderung: Juli 24, 2012, 22:12:25 Nachmittag von chief-impactor »

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #7 am: Juli 24, 2012, 21:53:32 Nachmittag »
teil2

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #8 am: Juli 24, 2012, 22:11:09 Nachmittag »

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1927
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #9 am: Juli 24, 2012, 22:47:57 Nachmittag »
Hier noch ein Bild zur Ergänzung. Es handelt sich um ein Stück K/T-Genzton aus Beloc, Haiti, in dem man einige der verwiterten, kugelförmigen Mirkotektite bzw. deren Fragmente erkennen kann.

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #10 am: Juli 25, 2012, 18:58:17 Nachmittag »
Hallo Olaf und Herbert,

und auch Euch nochmal Danke für Eure Beiträge und insbesondere das Bildmaterial.

Ich hätte vielleicht den Hintergrund meiner Frage erklären sollen: Ich habe kürzlich im Urlaub an einer völlig unerwarteten Stelle in einer Vitrine eines eher künstlerisch orientierten Museums eine Probe von kleinen "Tröpfchen" von Gesteinsglas gesehen, die als "Tektite von Haiti" beschriftet waren. Und da ich bei eigener Suche kein Bildmaterial gefunden habe, das mit diesem Exponat vergleichbar war, wollte ich doch mal im Forum fragen, ob jemand etwas Entsprechendes kennt.

Gruß,
Holger

Peter5

  • Gast
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #11 am: Juli 25, 2012, 19:06:43 Nachmittag »
Zitat
eine Probe von kleinen "Tröpfchen" von Gesteinsglas gesehen, die als "Tektite von Haiti" beschriftet waren. Und da ich bei eigener Suche kein Bildmaterial gefunden habe, das mit diesem Exponat vergleichbar war, wollte ich doch mal im Forum fragen, ob jemand etwas Entsprechendes kennt.

Hallo Holger,

das klingt mir jetzt doch verdächtig nach meinen "Haiti-Geschichten" hier, die aber auch nichts mit Tektiten zu tun haben ..  :laughing:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5920.0

Gruß Peter  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #12 am: Juli 25, 2012, 19:10:10 Nachmittag »
Ich sehe gerade .. jetzt habe ich wohl mal wieder Haiti mit Hawaii verwechselt .. :gruebel: .. liegt wohl an der Backofenhitze heute ..  :crying: :traurig:  :lacher:

Gruß Peter  :hut:

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #13 am: Juli 25, 2012, 19:22:29 Nachmittag »
Hallo Peter,

kein Grund sich zu entschuldigen - Deine Stücke von Hawaii sind immer ein Augenschmaus :super:

Gruß,
Holger

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4102
Re: Frage: Tektite aus Haiti?
« Antwort #14 am: Juli 25, 2012, 20:08:46 Nachmittag »
Herrlich, dieses filigrane dreidimensionale Netzwerk des Reticulit!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung