Autor Thema: Welche Goldwaschrinne...?  (Gelesen 23044 mal)

Goldblitz

  • Gast
Re: Welche Goldwaschrinne...?
« Antwort #15 am: September 04, 2014, 20:15:50 Nachmittag »
Hallo!

Ich wollte nur kurz die "Fachmann" Meinung zum Besten geben  :super:

Zuerst zum Gewicht:
Die Elvo III wiegt (wie auch die Elvo II) 5,3KG, also keine 8KG, aber egal, nur für's Protokoll. Ich frage mich aber, wie ihr sonst so waschen geht? Also ich habe beim Rinnenwaschen dabei: Rinne,Schaufel, Eimer, Pfannen, Pumpe, Sieb, Fressalien, Getränke, Regenjacke, Haue, Gläser, Kleinzeugs, Gestell, Sandsäcke... Da ist es mir echt Wurscht, ob die Rinne 5,3 oder 8 KG wiegt. Und ich habe nicht nur 400m Anreise, sondern eher 400 Höhenmeter  :hut:

Dann wollte ich noch etwas zu dem Blödsinn aktives/passives System sagen:
Ich habe so das Gefühl, dass niemand mal in seine Rinne sieht beim Waschen. Es ist genau umgekehrt, wie hier angedeutet wurde: Unser TopGold Streckgitter erezgt Microwirbel, die genau den Austausch des Materials im Miner's Moss im Fangsystem voran treiben. Alle gummibasierten Systeme wie z.B. das "Miracle Mat" (wobei hier das Wunder darin zu sehen ist, dass dieser Fußabstreifer überhaupt verkauft wird!), versanden alle sehr schnell, wenn man auf kleine Flitter geht. Ich habe selber sehr lange und sehr intensiv Pauls (Bayerwalddigger) Fräsgummi (übrigens zusammen mit Ihm) auf unserer Test-site geprüft und wir sind damit nicht klar gekommen, obwohl unser Gold dort "Klumpen" sind im Vergleich zu dem feinen Gold, was ich bei mir um's Eck wasche (Rhein bei Speyer, da sollten jetzt einige ob meiner Leidensfähigkeit anerkennend nicken!).

Um jetzt keine Religionskriege zu entfachen: Andere bauen auch schöne Rinnen und speziell Pauls rinnen sind in der Verarbeitung ebenfalls erste Sahne! Man muß eben wissen, ob man einen Allrounder wie die Elvo will oder eine Spezialrinne. Wem die Elvo zu groß ist (???), der kann sich ja mal die Universal ansehen, die ist etwas kleiner. Wer Infos braucht, soll einfach mal mir mir waschen gehen oder zu mir zum Plausch nach Heidelberg.

Noch einen Nachtrag: Finger weg von den Plastik Rinnen! Das ist keinen Schuß Pulver wert! Wer Vvorsiebt und mit dem Teelöffel füttert, der darf mal kurz dran denken, aber wir haben diese Rinnen ebenfalls beschafft und getestet, und der Test war nach 1h beendet. Gesehen, gelacht, F8 (für die Kenner des NC )

Dennoch viel Spaß bei der Entscheidung und viele Grüße
Björn Sander

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung