Autor Thema: Mineralientage München 2012  (Gelesen 21906 mal)

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 529
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #90 am: Oktober 30, 2012, 20:10:33 Nachmittag »
Schade wir sind wie gesagt nur Samstags da  :crying:

Wir sind voraussichtlich auch Samstag da und treiben uns da zeitweise bei Ismaily/Hanno, bei Ahmed Pani (A5.151) und weiteren und natürlich bei der Sonderschau herum.  :hut:
Karl


Abschließend noch der Nachweis, daß mein Orbit regelmäßig bei Hanno und Ismaily vorbeigeführt hat.
Marco, für das nächste Mal verspreche eine intelligentere Ansage; dann klappt es.  :weissefahne:

Beste Grüße
Karl

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #91 am: Oktober 30, 2012, 20:25:07 Nachmittag »
Danke für die Fotos, Karl - bravourös!  :super:

PS: vor "dem Krähenberger" auf Deinem Foto in Antwort #84
liegt ein angeschnittenes Stück, auf dem die Brekziierung gut
erkennbar ist. Hast Du (evtl. über ein nicht mitfotografiertes
Label) in Erfahrung bringen können, wer das beigesteuert hat?

Alex

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 529
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #92 am: Oktober 30, 2012, 20:32:22 Nachmittag »
Nein, Alex. Um den Krähenberg ging es recht geheimnjsvoll zu.  :nixweiss: Vielleicht weiß Dieter etwas.
Karl

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #93 am: Oktober 30, 2012, 20:53:44 Nachmittag »
Nein, Alex. Um den Krähenberg ging es recht geheimnjsvoll zu.  :nixweiss: Vielleicht weiß Dieter etwas.
Karl

Vielleicht weiß auch Hanno etwas dazu. Der hat vor einiger Zeit ja sogar den Krähenberg-
Fallort besucht und es gibt einen Bericht zum Thema, möglicherweise (und wahrscheinlich)
sogar auch hier im Forum - hab das jetzt auf die Schnelle nicht recherchiert.

Vielleicht ist das beigelegte Exemplar die Masse aus Wien. In der letzten verfügbaren Version
von "MetBase" ((c) Jörn Koblitz) wurde noch folgende Verteilung von Sammlungsstücken
angegeben, roundabout wohl so um die 10 Jahre alt, mag sein auch älter:

16.5kg: Speyer, Hist. Mus.
75g: Vienna, Naturhist. Mus.
16.9g: Bonn, Min. Mus. Univ.
13.5g: London, Nat. Hist. Mus.
12.5g: Budapest, Nat. Mus.
10.4g: Bremen, Koblitz Colln.
5.7g: Berlin, Mus. Naturk., Humboldt Univ.
4.4g: Washington, U.S. Nat. Mus.
4.0g: Mainz, Max-Planck-Inst. Chemie
3.7g: Göttingen, Min. Inst. Univ.
3.4g: Paris, Mus. d'Hist. Nat.
3.1g: Heidelberg, Max-Planck-Inst.
2.1g: Gifhorn, Bartoschewitz Colln.
1.7g: Tempe, Arizona State Univ.
1.5g: New Haven, Yale Univ., Peabody Mus.
<1g: Greifswald, Geol. Dept. Univ.
0.8g: Calcutta, Mus. Geol. Surv. India
0.3g: Freiburg, J.Otto Colln.
0.3g: Freiburg, Min.-Petrogr. Inst.
0.2g: Chicago, Field Mus. Nat. Hist.

Sehr schade, daß es keine neuere Ausgabe von MetBase mehr gibt, aber ich verstehe
den Autor der Datenbank andererseits auch gut, wenn er das nicht weiterführt, da es
einen immensen Aufwand bedeutet haben muß, dort allein schon die Literaturangaben
up-to-date zu halten. Dann ist letztendlich doch "der Zahn der Zeit" mit z. B. dem für
jedermann verfügbaren elektronischen Meteoritical Bulletin der MetSoc darüber hinweg
gegangen. MetBase war allerdings erheblich DATENINTENSIVER mit Details zu einzelnen
Meteoriten, mit Quellenangaben und vielem mehr, das kann das MetBull leider nicht
leisten. Schade eigentlich um die Entwicklung insgesamt, aber man kann nicht alles
haben. Der Preis dafür: man muß heutzutage selber via google etc. recherchieren...

Alex


Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1573
  • Kometenfalter
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #94 am: Oktober 30, 2012, 21:16:33 Nachmittag »
Zitat
Vielleicht weiß auch Hanno etwas dazu. Der hat vor einiger Zeit ja sogar den Krähenberg-
Fallort besucht und es gibt einen Bericht zum Thema, möglicherweise (und wahrscheinlich)
sogar auch hier im Forum - hab das jetzt auf die Schnelle nicht recherchiert


Jau, der Hanno und ich waren im April 2010 am Krähenberg-Fallort .....  :winke:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5260.0


 :winke:  :prostbier:
Dirk

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5951
    • karmaka
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #95 am: Oktober 30, 2012, 21:30:09 Nachmittag »
Zitat
Vielleicht ist das beigelegte Exemplar die Masse aus Wien

Das könnte es tatsächlich sein, denn das Wiener Krähenberg-Exemplar sieht so aus:

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/Kraehenberg_austromet.jpg

Foto: Christian Anger

PS:

Schon mal im Kalender vormerken und nichts anderes vornehmen: am 5. Mai 2019, ein sonniger Sonntag,
werdet ihr alle zur Feier des 150. Falltags des Prachtstücks in der Pfalz erwartet.
Ich freue mich schon....

 :prostbier: ään Woi schlorze

Martin
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2012, 21:51:19 Nachmittag von karmaka »

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4130
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #96 am: Oktober 30, 2012, 22:05:13 Nachmittag »
Schon mal im Kalender vormerken und nichts anderes vornehmen: am 5. Mai 2019, ... , werdet ihr alle zur Feier des 150. Falltags des Prachtstücks in der Pfalz erwartet.

Huch,  :eek:... eine Woche später werde ich 74. Hmm, ... ob ich da noch mitspiele?  :nixweiss: Vielleicht spiele ich da ja schon in einer anderen Liga!? :fluester:

Bernd  :winke:

P.S.: Der Krähenberg ist 'ne absolute Wucht -  sowohl in Karls Aufnahme als auch im Buch Nicht von dieser Welt umwerfend schön und aesthetisch!
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Opal

  • Gast
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #97 am: Oktober 31, 2012, 00:28:53 Vormittag »
Bernd: 74??? Und?  Mets und Mineralien sind wirklich alt! - Die meisten meiner Vereinssammlerkollegen sind 70+, mein Schwarzwald-Tauschpartner knapp 80+ und die stecken an Vitalität, Lebensfreude und Optimismus so macnchen 20-Jährigen locker weg!
In deiner Seele bist du anhand deiner Postings maximal 47! Auch ist 74 heute kein Alter mehr - das beginnt meist ab 85+.

Meine Mutter kaufte sich als Gesellschafter mit 72 den ersten PC (anstatt einem Hund) und chattet flott im www.
Das Alter spielt heute nur noch auf Weinetiketten wirklich eine Rolle...  :laughing:

Also Bernd: Vorzeitige Gratulation zum 47. Geburtstag!  :winke:
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2012, 01:03:22 Vormittag von Opal »

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #98 am: Oktober 31, 2012, 11:06:05 Vormittag »
Schade wir sind wie gesagt nur Samstags da  :crying:

Wir sind voraussichtlich auch Samstag da und treiben uns da zeitweise bei Ismaily/Hanno, bei Ahmed Pani (A5.151) und weiteren und natürlich bei der Sonderschau herum.  :hut:
Karl


Abschließend noch der Nachweis, daß mein Orbit regelmäßig bei Hanno und Ismaily vorbeigeführt hat.
Marco, für das nächste Mal verspreche eine intelligentere Ansage; dann klappt es.  :weissefahne:

Beste Grüße
Karl

Hallo Karl,

spätestens in Ensisheim  :prostbier:

Beste Grüße

Marco

Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4130
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #99 am: Oktober 31, 2012, 15:48:58 Nachmittag »
In deiner Seele bist du anhand deiner Postings maximal 47!

  :smile: Ja, das geht natürlich runter wie Öl ! Herzlichen Dank !  :smile:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1936
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #100 am: Oktober 31, 2012, 18:25:18 Nachmittag »
Hier noch eine Detailaufnahme des kleinen Krähenberg-Stücks, das in der Sonderschau auf den Mineralientagen zu sehen war. Ich denke nicht, dass es das Stück aus dem Wiener NHM ist.

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #101 am: Oktober 31, 2012, 18:45:33 Nachmittag »
Hier noch eine Detailaufnahme des kleinen Krähenberg-Stücks, das in der Sonderschau auf den Mineralientagen zu sehen war. Ich denke nicht, dass es das Stück aus dem Wiener NHM ist.

Das weckt nun doch eine gewisse Neugierde. Welchen Organisator der Ausstellung
könnte man nach der Herkunft des Stücks fragen? Schade, daß kein Label dabei
gewesen zu sein scheint, sonst wäre die Antwort hier sicher schon verfügbar.

Kann mir allerdings nicht vorstellen, daß "in neuerer Zeit" noch mal am Krähenberg
geschnitten wurde. Falls es nicht das Stück aus dem Wiener NHM ist, welches mag
es dann sein? Das ist dann wohl an MetBase vorbei gegangen, betrachtet man die
vom Foto her einschätzbare Grösse des Exemplars.

Übrigens, Herbert: Dein Buchtip "Nicht von dieser Welt" über die bayrischen Meteorite
war klasse! Mein Exemplar ist heute angekommen. Reichhaltig illustriert und informativ!
Und über den Preis von 19 Euro kann man wirklich nicht meckern, zumal das Buch zudem
auch noch mit einem Hardcover daherkommt, also nicht nur inhaltlich wohlausgestattet
ist. Ich weiß, es wurde ein anderer Thread dazu aufgemacht, aber ich schreibe es hier
trotzdem als Anhang, weil der Tip in diesem Thread zuallererst von Dir kam und andere
Leser dieses München-Threads auch geneigt sein könnten, das Buch zu bestellen...

Alex

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1936
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #102 am: Oktober 31, 2012, 18:57:30 Nachmittag »
Ich denke nicht, dass es das Stück aus dem Wiener NHM ist.

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich habe noch das unten stehende Bild gefunden, wo auch die Rückseite des kleineren Krähenberg-Stückes zu sehen ist. Aus dieser Perspektive sieht das Stück dem Stück im NHM Wien auf dem oben verlinkten Bild von Christian Anger doch ziemlich ähnlich...Form, Kruste...könnte passen...

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #103 am: Oktober 31, 2012, 20:12:57 Nachmittag »
Ja, scheint so mit diesem Foto, Herbert! Würde alles auflösen, allein
schon die Masse des Stücks käme ja auch schätzungsmässig hin...

[Wer kann uns jetzt noch die München-Leihgabe aus dem NHM Wien
bestätigen?]

Da war dann jedenfalls so viel Krähenberg-Meteorit in Summe (!) vor
Ort wie schon sehr lange nicht mehr in einem Display. Showdown! :-)

:super: Alex :hut:

Offline bolidechaser

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 158
    • Meteorites
Re: Mineralientage München 2012
« Antwort #104 am: Oktober 31, 2012, 22:35:07 Nachmittag »
 :hut: Guten Abend zusammen!
Um Eure wohl recherchierte Vermutung zu bestätigen,
das kleine Stückerl vom Krähenberger (64,89 gr) stammt
aus den Beständen des Wiener Naturhistorischen Museums.

Freundlicherweise erhielten wir vom N.M.Wien auch die
121,94 gr. Eichstädt und 22,72 gr. Schönenberg.

Ein großer Dank nochmals an die Uni Göttingen, die mit
4 gr. Mässing ermöglichte, daß wir von allen sieben
erhaltenen bayrischen Meteoriten Originalmaterial
zeigen konnten.  :super:

Beste Grüße
Dieter

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung