Autor Thema: Einmal zerschnitten.....  (Gelesen 1563 mal)

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Einmal zerschnitten.....
« am: August 28, 2015, 12:15:39 Nachmittag »
 :winke:
Viele wissen das ich kein Freund von Scheiben bin und mich über das Zerschneiden von Meteoriten ärgere aber sehe auch das der Bedarf hoch ist und auch für Sammler ein erstrebenswertes Ziel ist ein Stück zu besitzen.
Natürlich ist es wichtig einen Blick in das Innere zu werfen aber merke das sich vieles bei den Sammlern nur noch um eben Scheiben dreht da wird über Nummmern und deren pairings spekuliert was mich noch mehr ärgert weil es eben oftmals immer nur auf einer Scheibe basiert.
  :traurig:
Deshalb stelle ich mal eine Frage hier ins Forum....wie erreiche einen Besucher dem ich meine Sammlung zeige?

Ich denke mal ein Individual löst erstaunen aus mit einer Scheibe ist schon schwieriger denn da müssen Erklärungen erfolgen um zu verstehen um was es sich eigentlich handelt.

Ich weiss das ich mir mit meiner Einstellung wenig Freunde schaffe bleibe aber immer noch dabei das ein kleines Individual mit  Sichtfenster die beste Alternative ist natürlich nur wenn es der Fall oder Fund erlaubt.

 :pro:

Ich würde mir wünschen das wenigstens alle Händler bevor sie ein Meteoriten zerschneiden diesen selbst wenn es ein Fragment ist im Originalzustand vor dem Zerteilen dokumentieren und an dem Käufer weierleiten.Das würd vieles Aufwerten und es blieb wenigstens die Vorstellung wie dieses einzigartige Stück mal ausgesehen hatte.
 :hut:
Ich hoffe auf ein richtiges Pro und Kontra denn das braucht das Forum jetzt wieder mal.

 :winke:
Norbert  Pawlik

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Einmal zerschnitten.....
« Antwort #1 am: August 29, 2015, 20:49:57 Nachmittag »
Moin gallpa-meteorite,

von meiner Seite aus kann ich hier kein Pro oder Kontra zusteuern.

Ja ... ich liebe meine Individuale und ergänze solche gerne aus den Fällen, falls zu bekommen.
Aber ich erfreue mich auch an einigen schönen Scheiben, die ihr Innenleben erst gesägt (@Andi: Und geschliffen  :einaugeblinzel:) präsentieren.

So bieten meine kohligen Chondrite als Individuum nicht unbedingt einen Augenschmaus.
Doch als Scheibe, wenn sich die CAI´s zeigen, schaue ich gerne öfters drauf.
So auch mit einigen anderen, z.B.  Chondrite ...
Oder der wunderbar brekziierte NWA 788. So als Individuum bietet er m.E. nicht sehr viel.

Oder nimm z.B. die Eisenmeteorite, ohne Schnitt und Ätzung ...

Ich persönlich stehe auf beides; Individuale und Scheiben.

Die Idee, von einem Individuual vor dem Sägen ein Foto zu estellen, wäre schon gut  :super:

Gruß
Jörg

Ich persönlich mag beides
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Einmal zerschnitten.....
« Antwort #2 am: August 30, 2015, 00:37:29 Vormittag »
Ich schließe mich ganz Jörgs Meinung an! Ein Individual und eine Scheibe von ein- und demselben Meteoriten zu besitzen, ist doch das schönste Glück eines Sammlers, da braucht es auch kein Sichtfenster und das Individual bleibt ganz! Ich versuche dies bei meiner Sammlung zu erreichen, leider mit mäßigem Erfolg, da ich mir meistens ein Individual entweder aus Kostengründen nicht leisten kann oder es schlichtweg keines (mehr) gibt...

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1927
Re: Einmal zerschnitten.....
« Antwort #3 am: August 30, 2015, 18:50:28 Nachmittag »
Hallo Leute,

jeder einzelne Meteorit ist ein Wunder der Natur und ich mag sie am liebsten so, wie sie runtergekommen sind.

Vor vielen Jahren habe ich demnach meine Sammlung umstrukturiert und sie besteht seither hauptsächlich aus Individuals und ein paar (natürlichen) Fragmenten. Die Individuals sind zum allergrößten Teil ohne Anschnitt, einige haben aber auch eine Schnittfläche: Teilweise, weil der Blick ins Innere doch manchmal recht interessant ist und so ein Stück aufwerten kann, teilweise, weil es z.B. bei klassifizierten NWA-Main-Masses gar nicht anders geht.

Derzeit setzt sich die Sammlung zu 83% aus Individuals (mit und ohne Anschnitt), 11% Fragmenten (inklusive Schrapnelle von Eisen-Meteoriten) und 4% Endcuts (meist als Ergänzung zu einem ungeschnittenen Stück) zusammen. Die paar wenigen geschittenen Stücke (Scheiben, Eckstücke, u.ä.) bleiben in der Sammlung, weil es sich um Meteoriten aus Österreich handelt, und (zumal sich hierzulande noch nie ein Meteoritenschauer ereignet hat) davon Material - wenn überhaupt - nur als Abschnitt zur Verfügung steht.

Ich weiss das ich mir mit meiner Einstellung wenig Freunde schaffe bleibe aber immer noch dabei das ein kleines Individual mit  Sichtfenster die beste Alternative ist natürlich nur wenn es der Fall oder Fund erlaubt.

Besser als ein kleines Individual mit  Sichtfenster ist nur.... ein großes Individual mit Sichtfenster. :lacher:

:hut:
Herbert

"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung