Autor Thema: NWA 7034  (Gelesen 30868 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #150 am: Mai 07, 2013, 00:52:02 vorm. »
NWA 7533 ist übrigens auch in diesem aktuellen Dokumentarfilm noch einmal kurz im Labor von Brigitte Zanda zu sehen:

VIDEO-LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #151 am: Juni 19, 2013, 18:02:29 nachm. »
Gerade 'official' und vermutlich am Wochenende in Ensisheim bei einem bekannten Inthronisationsanwärter zu sehen.

Zwei weitere vermutlich mit NWA 7034 gepaarte Exemplare:

Northwest Africa 7906

Northwest Africa 7907

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #152 am: Juni 28, 2013, 14:10:28 nachm. »
Gerade 'official' und vermutlich am Wochenende in Ensisheim bei einem bekannten Inthronisationsanwärter zu sehen.

Zwei weitere vermutlich mit NWA 7034 gepaarte Exemplare:

Northwest Africa 7906

Northwest Africa 7907

Jetzt weiß ich auch warum ich die Exemplare bereits in Ensisheim nicht mehr sehen konnte.

Das Naturhistorische Museum Bern hat die beiden mit 'Black Beauty' gepaarten Exemplare
gekauft. Somit stehen sie jetzt der wissenschaftlichen Forschung zur Verfügung.  :super: :super:

LINK

Zitat
Mit 47,7 und 29,9 Gramm haben diese eine beachtliche Grösse - um etliches grösser als das Exemplar, das den US-Forschern zur Verfügung steht. Ein rund zehnköpfiges Team um Beda Hofmann wird die beiden Steine nun untersuchen. 165 000 Franken kosten die beiden Meteoritenstücke. Dank dem grosszügigen Engagements des Museumsverein des Naturhistorischen Museums ist ein Ankauf des sensationellen Fundes möglich geworden: Der Verein übernimmt 80 000 Franken. Zwischen 20 000 und 30 000 Franken kann das Naturhistorische Museum selber beisteuern. Für den restlichen Betrag sucht das Museum nun nach Sponsoren.

Plagioklas

  • Gast
Re: NWA 7034
« Antwort #153 am: Juni 28, 2013, 15:06:42 nachm. »
Zitat
Das Naturhistorische Museum Bern hat die beiden mit 'Black Beauty' gepaarten Exemplare
gekauft. Somit stehen sie jetzt der wissenschaftlichen Forschung zur Verfügung.  super super

LINK

Das erste mal, dass ich ein hochauflösendes Bild (was auch den Namen verdient) davon zu Gesicht bekomme.

Hoffentlich wird Bern uns auch mit mehr Bildmaterial versorgen. Denn die US-Leute haben nach wie vor nix außer die altbekannten phototechnisch eher grauseligen Megapixelwunder für die Presse veröffentlicht. Karen hat zwar versprochen nachzufragen, doch dann kam schlicht und einfach nichts mehr. Auf meine vor fast 2 Monaten Monat gesendete erneute Anfrage kam gar keine Reaktion. Schon sher ärgerlich, dass sie mit Steuergeldern und Gratissteinen rumforschen, die Steine behalten wollen und dennoch keine vernünftigen Bilder zeigen wollen. Erinnert mich an diesen ALH 84001, von dem nach wie vor kein Bild in Echtfarbe vorhanden ist. Haiptsache ist bezahlt und liegt im Labor. Dass mancher gern mal sehen möchte, wies wirklich aussieht, interessiert nicht.

Da muss man echt mal die Nasa loben, die von alllen Apollo Mondgesteinen alle auffindbaren Bilder (Dünnschliffe inclusive) frei verfügbar anbietet und die Datenbanken noch immer kontinuierlich auffüllt. Und das sind sicher gut über 20.000 Bilder.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #154 am: Juli 02, 2013, 16:07:25 nachm. »
Ein Link zu diesem Scan gehört einfach in diesen thread:

NWA 7034 pairing

bereitgestellt von Carl Agee

VIDEO-LINK

Zitat
x-ray and neutron tomography of a complete 240 g of Black Beauty. This is not the original main mass of NWA 7034, but one that was found later. Note the spherules and pebbles in the images, we believe this is a complex conglomerate from Mars.

Imaging by Doug Rowland, UC Davis

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: NWA 7034
« Antwort #155 am: Juli 02, 2013, 16:43:45 nachm. »
hi lieber Sherlock,

super Video, danke.
Da freut mich mein Fitzerl von der Black Beauty gleich noch mehr !

Aber irgendwie schaut der vom Video so gar nicht wie ein typischer Meteorit aus, oder stimmt mit meinen Augen etwas nicht ???

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #156 am: Juli 10, 2013, 09:21:04 vorm. »
Carl Agees Vortrag am 9.7.13 im SETI Institute

VIDEO-LINK (64 Min.)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: NWA 7034
« Antwort #157 am: Juli 12, 2013, 00:28:36 vorm. »
Für alle, die es noch nicht gesehen haben, als Direkt-Link:

Zitat
Carl Agee:
There was a new discussion about the spherules in Black Beauty.
Here is high resolution x-ray scan of a targeted spherule in one of the pairings we have worked on. Done by Doug Rowland (UC Davis)

VIDEO-LINK

von Carl Agee veröffentlicht (11,63 MB)

Offline netmet

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 47
Re: NWA 7034
« Antwort #158 am: September 28, 2013, 11:23:18 vorm. »
Hallo,

dank freundlicher Fürsprache von maßgeblicher dritter Seite hatte ich das Privileg, als erster eine atemberaubende Scheibe (0,391 g) eines neuen Black Beauty-Pairings erwerben zu können. Sie stammt von einem ursprünglich 81 g schweren mit Black Beauty gepairten Stein, der sich zur Zeit noch in der Klassifikation befindet. Es gibt jedoch bereits eine Bestätigung, dass es sich mit Sicherheit um dieses einzigartige Mars-Gestein handelt, die entsprechende NWA-Nummer soll baldmöglichst bekannt gegeben werden. Wer sich seine Probe daran sichern möchte, kann eine PM an die bekannten Forumsmitglieder "Pasamonte" oder "Spacejewels" richten.

Viele Grüße
Michael
§ 328 StGB. :
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: NWA 7034
« Antwort #159 am: September 28, 2013, 12:25:44 nachm. »
hallo Michael,

superschöne Scheibe, gratuliere !
Bemühe mich gerade auch, ein so ein Traumscheibchen zu ergattern !!!

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline netmet

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 47
Re: NWA 7034
« Antwort #160 am: September 30, 2013, 08:55:32 vorm. »
Lieber Namensvetter - ich drück Dir die Daumen, dass Du ein schönes Stück für Dich findest  :super: - lass es mich wissen, für was für ein Scheibchen Du Dich entschieden hast !

Viele Grüße
Michael
§ 328 StGB. :
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: NWA 7034
« Antwort #161 am: September 30, 2013, 10:12:16 vorm. »
Mein lieber Namensvetter,

mach ich !
Hab schon eine Liste der zur Auswahl stehenden Scheiben der glücklichen Besitzer bekommen !

LG,
Michael

Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline netmet

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 47
Re: NWA 7034
« Antwort #162 am: Oktober 02, 2013, 09:37:26 vorm. »
Hallo,

hier mal zwei vergrösserte Aufnahmen, da kann man den Detailreichtum dieser unglaublichen Brekzie sehen.

Viele Grüße
Michael
§ 328 StGB. :
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline netmet

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 47
Re: NWA 7034
« Antwort #163 am: Oktober 10, 2013, 19:13:06 nachm. »
Hallo,

ich bin endlich mal dazu gekommen, ein paar Aufnahmen durchs Mikroskop zu machen. Weiß man eigentlich inzwischen schon mehr über die Spherulen, ich konnte nichts finden ?

Viele Grüße
Michael
§ 328 StGB. :
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Pasamonte

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 59
Re: NWA 7034
« Antwort #164 am: Oktober 11, 2013, 00:05:58 vorm. »
Hallo Michael,

Tolle Fotos hast du da gemacht! Der erste brekziierte Marsmeteorit. Und was für eine Brekzie das ist!
Die Untersuchung der "Kügelchen" ist meines Wissens noch voll im Gange und noch nicht abgeschlossen.

Grüsse
Beat

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung