Autor Thema: Nova-Meteorite  (Gelesen 2302 mal)

Offline MarcAndree

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Nova-Meteorite
« am: November 27, 2012, 20:29:30 Nachmittag »
Wie ist das eigentlich mit den Nova-Meteoriten ... zb Nova 009.

„Nova 009 ist von einem unbekannten Ort und wurde vor 1972 gefunden“

Wieso gibts es zu diesem eigentlich kein Herkunftsland?
Irgendwo muss er ja gefunden/aufgenommen worden sein!?

Evt kann mich ja jemand aufklären  :smile:
lg, marc  :winke:

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #1 am: November 27, 2012, 20:53:30 Nachmittag »
Hallo MarcAndree :hut:

schau mal was hier z.B. darüber steht: http://www.cloudynights.com/ubbthreads/showflat.php/Cat/0/Number/5195180/page/2/view/collapsed/sb/5/o/all

Ich glaube aber ganz einfach ist die Frage wirklich nicht zu beantworten....da steht Australien, Russia, NWA mit ? für die Nova Meteoriten....Kraut und Rüben sag ich dazu!!!

Gruß

Andreas
« Letzte Änderung: November 27, 2012, 22:01:17 Nachmittag von ganimet »
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 404
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #2 am: November 27, 2012, 22:07:07 Nachmittag »
Das dürften Stücke sein, die sich in irgendwelchen Sammlungen angefunden haben, aber für die kein Etikett mehr vorhanden ist und keiner mehr wusste wo die genau herkommen. Wenn eine größere Sammlung umgeräumt wird, geht schon mal ein Etikett verloren, oder das Exemplar kann z.B. beim Ankauf einer kompletten Sammlung in eine andere Sammlung übergehen und der vorherige Besitzer ist verstorben und hat nichts dazu hinterlassen. Möglichkeiten gibt es viele ....

Grüße, Thomas

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4193
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #3 am: November 27, 2012, 22:46:37 Nachmittag »
Für Nova 004 trifft z.B. folgendes zu: Dieser H5-er wurde auf einem Flohmarkt (!) in Frankfurt gekauft und soll aus einer Gegend zwischen Irkutsk und der mongolischen Grenze stammen, wo 2002 tatsächlich ein Meteorit gefallen sein soll.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #4 am: November 28, 2012, 11:31:51 Vormittag »
Die Nova-Reihe wurde 1993 mit den Steinen Nova 001-003 ins Leben gerufen. Alle drei Steine gingen übrigens durch die Hände jenes Händlers, der einige Jahre später beschuldigt wurde ein Stück des Meteoriten Angra dos Reis aus dem Nationalmuseum in Rio de Janiero entwendet zu haben (siehe hier).

Bei Nova 001-003 gab es damals massive Bedenken bezüglich der Herkunft der Meteorite. Nova 001 wurde beispielsweise von dem Händler ursprünglich als Nuevo Mercurio (b) angeboten, mit dem Hinweis, dass es sich um einen Ureiliten von 349g Masse handelt, der im Streufeld des H5-Chdondriten Nuevo Mercurio im Mexiko gefunden wurde. Einige Zeit davor wurde in Australien der Ureilit Nullarbor 010 mit einer Masse von 350g gefunden. Aufgrund des bestehenden Ausfuhrverbotes konnte dieser Meteorite nicht ins Ausland gebracht werden - bis auf eine Probe von 1g verschwand der Meteorit aber spurlos. Untersuchungen haben später gezeigt, dass sich das Material von Nuevo Mercurio (b) und die Porbe von Nullarbor 010 verblüffend ähnlich sind (siehe hier), weshalb die Vermutung geäussert wurde, Nuevo Mercurio (b) wäre tatsächlich der (ohne Genehmigung) exportierte Nullarbor 010. Aufgrund dieser Unsicherheit wurde der offizielle Name des Meteoriten darauf hin mit Nova 001 festgelegt.

Nova 002 und 003 haben ähnliche Hintergründe (siehe z.B. hier). Später wurde die Nova-Reihe mit anderen Meteoriten, deren Herkunft aus irgendwelchen Gründen nicht geklärt werden konnte, fortgeführt.

Stücke, die ohne genaue Angaben in Sammlungen gefunden werden, werden üblicherweise nach der Stadt, in der die Sammlung liegt, benannt (z.B. Lafayette, Los Angeles, Paris).

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #5 am: November 28, 2012, 13:47:54 Nachmittag »
Jo Hörb,

muß man aber auch im Kontext der Zeit sehen,
damals gabs die Wüste nicht und insgesamt nur 15 oder 16 nichtantarktische Ureilite, weswegen damals eine solche Schlußfolgerung wesentlich plausibler als heute erschien.
Auch muß man etwas skeptisch sein, ob es sich damals tatsächlich um einen Diebstahl gehandelt haben könnte; denn neuerdings erscheint es u.U. unter einem neuen Licht,
da die Person auf offizieller Seite, die damals in dem Kasus der offizielle Gegenpart war (und danach übrigens befördert wurde), vor nicht allzulanger Zeit, bei einem neuen brasilianischen Fall Falschanzeige gegen einen Sammler gestellt hat, wissentlich, da ihr die Rechtlage nicht nur bekannt war, sondern sie selber diese Rechtslage zuvor auf ihrer homepage propagiert hatte.

Also alles in allem undurchsichtiger, denk ich, als man meinen könnte.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #6 am: November 28, 2012, 14:00:49 Nachmittag »
Jo Hörb,

muß man aber auch im Kontext der Zeit sehen,
damals gabs die Wüste nicht und insgesamt nur 15 oder 16 nichtantarktische Ureilite, weswegen damals eine solche Schlußfolgerung wesentlich plausibler als heute erschien.
Auch muß man etwas skeptisch sein, ob es sich damals tatsächlich um einen Diebstahl gehandelt haben könnte; denn neuerdings erscheint es u.U. unter einem neuen Licht,
da die Person auf offizieller Seite, die damals in dem Kasus der offizielle Gegenpart war (und danach übrigens befördert wurde), vor nicht allzulanger Zeit, bei einem neuen brasilianischen Fall Falschanzeige gegen einen Sammler gestellt hat, wissentlich, da ihr die Rechtlage nicht nur bekannt war, sondern sie selber diese Rechtslage zuvor auf ihrer homepage propagiert hatte.

Also alles in allem undurchsichtiger, denk ich, als man meinen könnte.

 :prostbier:
Mettmann

Hihi...ihr ist gut  :laughing: :super:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #7 am: November 28, 2012, 14:48:04 Nachmittag »
Also alles in allem undurchsichtiger, denk ich, als man meinen könnte.

Deswegen habe ich mich ja auch bemüht, die Umstände möglichst objektiv und nicht wertend zu beschreiben.
Ich hoffe, das ist mir einigermassen gelungen...

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #8 am: November 28, 2012, 18:55:26 Nachmittag »
Die Person feminin ---> ihr     :3nix:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline MarcAndree

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Nova-Meteorite
« Antwort #9 am: November 29, 2012, 18:49:02 Nachmittag »
Super - Danke für eure Info's  :super:
lg, marc  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung