Autor Thema: magmatisches Gestein, Meteorit ?  (Gelesen 2201 mal)

Old Stone

  • Gast
magmatisches Gestein, Meteorit ?
« am: Dezember 19, 2012, 22:02:20 nachm. »
Hallo zusammen :winke:
Ich brauche eure Hilfe zur Bestimmung, wäre nett wenn ihr das mal Begutachten
würdet.
Fundort: Garten, am Niederrhein (NRW).
Ich bin absoluter Newcomer auf diesem Gebiet (Meteoriten usw.).
Die Kruste hat schon etwas besonderes da ich mir schon viele Bilder angeschaut
habe und doch nichts vergleichbares gefunden habe.
Achso, das Teil ist voll magnetisch. Ist die Kruste aus Plagioglas mit Magnetit  :gruebel: .
Naja, vieleicht ist das Rätsel ja schnell gelöst und Bilder sagen mehr als Worte.
mfg
Jörg

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #1 am: Dezember 19, 2012, 22:06:49 nachm. »
Hallo
Ich bin es noch einmal und schiebe noch ein paar Bilder
hinterher. Auch die Matrix sieht sehr interessant aus.
mfg
Jörg

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2921
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #2 am: Dezember 19, 2012, 23:24:08 nachm. »
Zitat
Die Kruste hat schon etwas besonderes da ich mir schon viele Bilder angeschaut
habe und doch nichts vergleichbares gefunden habe.
Achso, das Teil ist voll magnetisch. Ist die Kruste aus Plagioglas mit Magnetit  .
Naja, vieleicht ist das Rätsel ja schnell gelöst und Bilder sagen mehr als Worte.
mfg
Jörg

sorry, aber da ist gar keine Kruste
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1040
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #3 am: Dezember 20, 2012, 07:09:54 vorm. »
sorry, aber da ist gar keine Kruste
speul

Yep, höchstens eine Verwitterungsrinde (und auch die nicht auf allen Seiten des Stücks gleichmäßig ausgeprägt). Im Anschliff meine ich grobkristallinen Quarz und ebensolche Feldspäte zu erkennen, letztere teilweise fast schwarz (Einschlüsse von Magnetit?).

Magmatisches Gestein stimmt, Plutonit würde auch stimmen. Der Rest ist - zumindest bei Ferndiagnose - Schweigen. x-12

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1961
  • Mögen sie von oben kommen
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #4 am: Dezember 20, 2012, 10:08:21 vorm. »
Hallo Jörg,

kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Magmatisches Tiefengestein, wahrscheinlich etwas metasomatisch überprägt.
Befand sich an der Kontaktgrenze der hydrothermalen Phase zum Ende des Vulkanausbruchs in der Tiefe.


Im Anschliff meine ich grobkristallinen Quarz und ebensolche Feldspäte zu erkennen, letztere teilweise fast schwarz (Einschlüsse von Magnetit?).
Würde ich unter Vorbehalt (nur nach den Bildern) auch so sehen.

Ist die Kruste aus Plagioglas ...

Plagioklas lässt sich oft an polysynthetischen Verwilligungslamellen erkennen.
Meist gut im Schliff erkennbar, wenn Du das Gestein im Licht langsam hin und her drehst.

Glück Auf!
Jörg

Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3906
  • Der HOBA und ich...
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #5 am: Dezember 20, 2012, 12:05:50 nachm. »
Moin!

Stimme meinen Vorschreibern zu.

Gruß

Ingo

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #6 am: Dezember 20, 2012, 21:49:54 nachm. »
Hallo und guten Abend

@Speul , sorry das sind nur Bruchstücke du schaust quasi auf die Kruste.

Gruß Jörg

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #7 am: Dezember 20, 2012, 22:16:48 nachm. »
@JFJ

Hallo Namensvetter, du meinst bestimmt diese Verwilligungslamellen.
Dazu auch noch ein paar Bilder der Matrix.
Könnte da auch Olivin mit beisein  :gruebel: .

Gruß Jörg

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #8 am: Dezember 20, 2012, 22:19:27 nachm. »
3 Bild Verwilligungslamellen, denke ich.

Gruß Jörg

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #9 am: Dezember 20, 2012, 22:46:34 nachm. »
Und noch ein paar Bilder
Ich hoffe ich übertreibe nicht.  :confused:

Grüße Jörg

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3906
  • Der HOBA und ich...
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #10 am: Dezember 21, 2012, 00:14:41 vorm. »
Moin!

Es gibt bei dem Stück keine Kruste! Olivin ist auch nicht zu sehen...

Gruß

Ingo

Plagioklas

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #11 am: Dezember 21, 2012, 01:07:19 vorm. »
Ich wiederhole nochmal meine Vorredner und sage uach, dass ist ein gewöhnliches Gestein, welches hauptsächlich aus aus Quarz und Feldspat besteht.

Es hat eine typische oberflächliche Optik und diese ist wirklich ganz normal. Und Olivin ist definitiv keiner drin.

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1961
  • Mögen sie von oben kommen
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #12 am: Dezember 21, 2012, 09:49:09 vorm. »
Hallo,

@Jörg (Old Stone)
Aller Anfang ist schwer, zugegeben.
Aber versuch mal, Dich ein wenig in geologische Termini einzulesen, dann fällt es einem leichter, bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen.
Eine  Matrix ist bei Gesteinen der Zwischenraum zwischen den Einsprenglingen, meist eine homogene und dichte Masse.
Das ist hier nicht der Fall, da alle Bestandteile etwa gleich groß sind.

Eine  Kruste hat das Stück definitiv nicht, höchstens eine angedeutete äußere Verwitterung. Das ist ein Riesenunterschied.

Hauptbestandteile sind, wie gesagt Quarz und Feldspäte.

Bei dem Bild 3 könnte es sich wirklich um Plagioklas handeln, doch Plagioklase sind auch Feldspäte. Die Streifen sehen tatsächlich aus wie polysynthetische Verwilligung.
Aber Plagioklas ist für Plutonite überhaupt nichts ungewöhnliches.

Olivin kann ich auch nicht entdecken.
Kommt eher in basischen Magmatiten vor. Intrusiv in z.B. Gabbro, Dunit, Peridotit; extrusiv in Basalten.
Dazu gehört Dein Gestein nicht. Ist bestimmt nicht basisch, sondern eher sauer (mind. 20% Quarz, 20 - 80 % Alkalifeldspäte).

Glück Auf!
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1040
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #13 am: Dezember 21, 2012, 10:50:22 vorm. »
Die Kombination Olivin + Quarz ist in magmatischen Gesteinen (in erster Näherung) unmöglich. Und Quarz ist in dem Stück bis zum Abwinken drin. Ergo: Kein Olivin.

Old Stone

  • Gast
Re: magmatisches Gestein, Meteorit ?
« Antwort #14 am: Dezember 24, 2012, 13:37:57 nachm. »
Hallo
Ein herzliches Dankeschön an alle für die Bestimmung. x-02
Für mich ist der Stein trotzdem etwas besonderes, da ich so etwas in der Art
am Niederrhein noch nicht gefunden habe.
Ich wünsche allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. x-00

Grüße Jörg

PS: Und viele interessante neue Funde. x-08

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung