Autor Thema: Meteorit, oder nicht Meteorit..?  (Gelesen 2121 mal)

smifte

  • Gast
Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« am: Januar 08, 2013, 19:20:45 nachm. »
Hallo alle zusammen!

Mein Name ist Sascha, bin 40 Jahre alt und komme aus Kassel.

Ich würde gern mal hören, was ihr zu meinem Fundstück zu sagen habt....
Gefunden hab ich den Brocken 1985 in der Nähe von Bad Kreuznach.

Größe: 6,5 x 8 x 5 cm
Gewicht : ca. 450g

Der Stein ist schwach magnetisch, d.h. Kühlschrankmagnet haftet nicht, Neodymmagnet haftet.

Keine Schnitt- oder Bruchstelle vorhanden, der Stein war mir immer zu schön zum Hämmern oder Schneiden....

Bin wahnsinnig gespannt auf Eure Antworten...

Bis dann,
Sascha

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1931
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #1 am: Januar 08, 2013, 19:44:31 nachm. »
Hallo Sascha,

zuerst ein herzliches Willkommen bei uns im Forum  :hut:

Zu Deinem Stein.
Ich vermute etwas vulkanisches, am ehesten in Richtung Rhyolith.
Nach einem Meteorit sieht er nicht aus.
Für eine brauchbare Bestimmung wäre immer eine frische Bruchfläche nicht schlecht, da man ein abgerolltes oder mit verwitterter Oberfläche versehenes Gestein nicht gut beurteilen kann.

Glück Auf!
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline miro67

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 158
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #2 am: Januar 08, 2013, 20:31:15 nachm. »
Hi Sascha, :winke:
herzlich Willkommen hier im Forum.

Ein schöner Stein,aber für einen Meteoriten halte ich ihn auch nicht.

LG Michael

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #3 am: Januar 08, 2013, 21:17:26 nachm. »
Hi Sascha,

Willkommen!

Für die Bestimmung wäre u.a. noch ein Weißabgleich nötig, damit man die richtige Farbe auch sehen kann!

Mit "Meteorit" siehts aber eher schlecht aus!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

smifte

  • Gast
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #4 am: Januar 09, 2013, 08:54:35 vorm. »
hallo nochmal !
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

Hab mal etwas zum Thema Ryohlit recherchiert, dafür wirkt mein Stein glaube ich zu dunkel, Ryohlit wird immer eher als helles Gestein beschrieben,  oder?
Was könnte die große grüne, glasartige Blase in dem Stein sein (ist von einer roten Ader durchzogen)?

Mache heute nochmal neue Fotos und versuche mal ein Stück abzuschlagen, zur Ansicht einer Bruchstelle...

Bis dahin viele Gtrüße

Sascha

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #5 am: Januar 09, 2013, 11:22:18 vorm. »
Moin!

Nun, ein durch felsische Minerale generierter rötlicher bzw. rotvioletter Farbton gilt in der Gesteinskunde als hell und so ein Farbton ist deinem Gestein allem Anschein nach zu eigen. (Grundlegend werden alle Gesteine, die von felsischen Mineralen aufgebaut werden als "helle" Gesteine bezeichnet - solche bei denen der Anteil an mafischen Mineralen überwiegt als "dunkel". Diese Bezeichnung muss nicht immer völlig mit dem Farbeindruck des Gesteins übereinstimmen.) Ich halte die bisherige Gesteinsansprache von Jörg auch für sehr treffend. Würde hier auch mein Geld auf einen Vulkanit - genauer Rhyolith bzw. Porphyr setzen. Mehr wird man sehen, wenn das Stück geknackt ist.

Sascha, wenn Du Spaß dran hast, dann schau Dich auf dieser Seite mal etwas um:

http://www.kristallin.de/gestlist.htm#Anker1

Gruß

Ingo

smifte

  • Gast
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #6 am: Januar 16, 2013, 09:35:20 vorm. »
Hallo, da bin ich wieder!

Hab´s jetzt übers Herz gebracht mein Steinchen anzuschneiden.....
Auf den Fotos sieht man die zwei leicht angeschliffenen Schnittflächen.

Bitte sagt mir doch, dass diese hübschen runden Kringelchen Chondren sind...... :einaugeblinzel:

Mit besten Grüßen
Sascha

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #7 am: Januar 16, 2013, 11:01:30 vorm. »
Hallo Sascha,

Dein Stein ist ein sogenannte LKM* nicht zu verwechseln mit LDG = Libyan Desert Glass!! Das ist nämlich sehr hell, gelblich und transparent/opak!

Ciao, Heiner

* LKM = Leider kein Meteorit :einaugeblinzel:
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6231
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #8 am: Januar 16, 2013, 12:07:22 nachm. »
Bitte sagt mir doch, dass diese hübschen runden Kringelchen Chondren sind...... :einaugeblinzel:

Nöö, geht leider gar nicht, Sascha! Aber ich bin mir sicher, daß Deine
freundliche Art der Anfrage hier insgesamt guten Anklang gefunden hat...

:super: Alex

Plagioklas

  • Gast
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #9 am: Januar 16, 2013, 14:14:46 nachm. »
Das Gestein kenne ich. Davon habe ich schon mehrere Exemplare gefunden. Es weist Blasenhohlräume auf, die denen des Oslobasaltes ähneln: http://www.kristallin.de/no/f_osloba.htm

Nur weist diese meist rötliche oder bräunliche Art von Basalt keine Feldspäte auf und ist zudem auch weicher und witterungsanfälliger als der Oslobasalt. So ein Basalt sieht auf dem ersten Blick tatsächlich aus, wie die Chondrite auf den zahllosen besch*** Bildern, die vor allem in Büchern und alten Internetseiten noch so rumgeistern.

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2851
Re: Meteorit, oder nicht Meteorit..?
« Antwort #10 am: Januar 16, 2013, 16:31:05 nachm. »
Hallo, da bin ich wieder!

Hab´s jetzt übers Herz gebracht mein Steinchen anzuschneiden.....
Auf den Fotos sieht man die zwei leicht angeschliffenen Schnittflächen.


wer hat den Schneiden gesagt, HÄMMERN
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung