Autor Thema: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs  (Gelesen 65015 mal)

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #105 am: Februar 03, 2013, 12:24:21 nachm. »
Sonntags-Rätsel

Frage
Wie viele Meteoritensammler passen in eine Telefonzelle?

Antwort

34 Meteoritensammler   :wow:

Wie geht das?
Man werfe ein 10 mg Gratis-Stück des NWA 7325 hinein!

 :hut:


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #106 am: Februar 03, 2013, 21:19:39 nachm. »
Zitat
It couldn’t have happened to a better guy. Ralew has a been a great friend of meteorite collectors and the scientific community for years.

Quelle: http://astrobob.areavoices.com/2013/02/03/bizarre-green-meteorite-nwa-7325-may-be-from-mercury/

So ist es!  :super:

 :prostbier:

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 965
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #107 am: Februar 03, 2013, 21:50:39 nachm. »
 :super: :super: :super:

Grüßle

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2193
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #108 am: Februar 03, 2013, 22:34:05 nachm. »
Hi,

ich blamiere mich gerne !

Jedesmal, wenn ich mir Herrn Ralew`s Green Beauty ansehe, muß ich an Io denken !!!

Meine laienhafte Frage an Euch :

ist es ausgeschlossen, dass Materie z.B. von Jupiters Monden zu uns gelangt ?

Steinigt mich bitte nicht !

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 965
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #109 am: Februar 03, 2013, 22:53:49 nachm. »
Hm, da zerrt die Gravitation des Jupiters wohl zu sehr an den Steinchen...

Die Jupitermonde sind wohl einfach zu nahe an Jupiter dran. Wenn du dir vorstellst Michael, dass Jupiter sogar Einfluss auf die Erde hat und gäbe es unser Mond als "Ausgleichspendel" nicht, unsere Erdachse herumeiern würde wie bei Mars, dann glaub ich eher nicht, dass "Io Mets" möglich sind  :crying:

Ich hoffe, ich werde eines Besseren belehrt. Würd mir durchaus auch einen Io Met in die Vitrine stellen  :lacher:

Grüßle

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2193
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #110 am: Februar 03, 2013, 22:56:48 nachm. »
Lieber Marco,

danke, Du wandelndes Lexikon !

Grüßle retour,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

MilliesBilly

  • Gast
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #111 am: Februar 03, 2013, 23:22:33 nachm. »
Hi,

ich blamiere mich gerne !

Jedesmal, wenn ich mir Herrn Ralew`s Green Beauty ansehe, muß ich an Io denken !!!

Meine laienhafte Frage an Euch :

ist es ausgeschlossen, dass Materie z.B. von Jupiters Monden zu uns gelangt ?

Steinigt mich bitte nicht !

LG,
Michael

Die einzige Steinigung, die mir hier angemessen schiene, wäre mit Grammfragmenten von NWA 7325. Grausiges Schicksal ; - )

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1848
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #112 am: Februar 04, 2013, 00:21:21 vorm. »
Meine laienhafte Frage an Euch :

ist es ausgeschlossen, dass Materie z.B. von Jupiters Monden zu uns gelangt ?

Es ist nicht ausgeschlossen, aber sehr unwahrscheinlich. In B. J. Gladmann "Delivery of Planetary Ejecta to Earth" (1996) heisst es im Abschnitt "Meteorites from the outer solar system?" auf S. 81: "In summary, the fux of  ‘outer solar system meteorites’ to the Earth will be very much smaller than the fux of lunar or martian material (possibly by several orders of magnitude)."

Der Fall eines Meteoriten aus dem äußeren Sonnensystem erscheint also zumindst 100 oder 1000-mal unwahrscheinlicher wie der Fall eines Mond- oder Marsmeteoriten... :traurig2:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2881
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #113 am: Februar 04, 2013, 06:23:02 vorm. »
bahnmechanisch sicherlich mäglich, aber was soll auf der Erde ankommen.
Schwefel, Kohlenwasserstoffe, Eis, da kommt nichts dorch die Atmosphäre und wenn, dann sollte man schnell sein mit dem Finden und in die Tifkühltruhe legen
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2193
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #114 am: Februar 04, 2013, 07:20:03 vorm. »
Guten Morgen MilliesBilly, Herbert, speul und sowieso alle,

ich danke Euch.

Über so eine Steinigung würde ich jubilieren....

Die Woche fängt super an !

Eines meiner Gedankenspiele :

jeder, der sich mit Meteorite beschäftigt, hätte ausgeschlossen, dass wir mal einen Himmelsboten mit hellgrüner Schmelzkruste auf Erden haben. Und wenn ich mir Io`s Oberfläche ansehe !!!
Und wenn ich mir vorstelle, dass es nur eine einzige Möglichkeit gäbe, dass Materie von Io die Fluchtgeschwindigkeit sowie die Anziehungskräfte von Jupiter überwindet und die Aussage von Herbert vor Augen führe.... für mich ein atemberaubendes Gedankenspiel !!!

Übrigens, weiß man überhaupt, wie so eine hellgrüne Schmelzkruste entstehen kann ?
Welche Mineralienzusammensetzung schaft denn so eine Farbe ?

LG und eine wunderschöne Woche,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3810
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #115 am: Februar 04, 2013, 09:43:38 vorm. »
Übrigens, weiß man überhaupt, wie so eine hellgrüne Schmelzkruste entstehen kann ?

Dafür dürfte unter anderem der Klinopyroxen Diopsid (27 vol.%)* verantwortlich sein und ferner wohl chromhaltige Verbindungen (Eskolait = Cr2O3)

*CaMgSi2O6

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1848
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #116 am: Februar 04, 2013, 10:05:56 vorm. »
bahnmechanisch sicherlich mäglich, aber was soll auf der Erde ankommen.
Schwefel, Kohlenwasserstoffe, Eis, da kommt nichts dorch die Atmosphäre und wenn, dann sollte man schnell sein mit dem Finden und in die Tifkühltruhe legen

Da sollte man sich von ser schwefelgelben Färbung von Io nicht täuschen lassen. Die Lava besteht dort wohl hauptsächlich aus Silikaten, siehe z.B. Clow, Carr: "Stability of sulfur slopes on Io" (Icarus, Vol. 44, Nov. 1980, pp. 268-279), Spencer, Schneider: "Io on the Eve of the Galileo Mission" (Annual Review of Earth and Planetary Sciences, Vol. 24, 1996, pp. 125-190) oder Davies: "Io's Volcanism: Thermo-Physical Models of Silicate Lava Compared with Observations of Thermal Emission" (Icarus, Vol. 124, Issue 1, Nov. 1996, pp. 45-61)

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2193
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #117 am: Februar 04, 2013, 11:38:47 vorm. »
Ich danke Euch!

Habe gerade festgestellt, dass ich keine Bücher mehr brauche - ich hab Gott sei Dank EUCH !!!

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #118 am: Februar 04, 2013, 16:29:29 nachm. »
Und das ist erst der erste Artikel, der auch bereits gerade eben vom 'Portal to the Universe' verlinkt wurde. Nun wird NWA 7325 vermutlich als 'Green Beauty' die 'tour du monde en 80 heures' durch die Wissenschaftsmedien machen.

Die 80 Stunden sind noch nicht vorüber, aber NWA 7325 beschleunigt heute seine Reise um die Welt

Neben vielen Websites in den USA und Deutschland (u.a. Sterne und Weltraum)

http://www.sterne-und-weltraum.de/alias/meteoriten/nwa-7325-ein-meteorit-von-merkur/1183022

ist die Geschichte um NWA 7325 bereits in diesen Ländern im Netz veröffentlicht worden:

Belgien:
http://www.nieuws.be/nieuws/Mercuriusmeteoriet_gevonden_2335cdde.aspx

Die Niederlande:
http://www.astroblogs.nl/2013/02/04/eerste-mercurius-meteoriet-gevonden/

Spanien:
http://espacioprofundo.es/2013/02/04/es-este-el-primer-meteorito-de-mercurio/

Polen
http://www.forumastronomiczne.pl/index.php?topic=61.msg33411#msg33411

Tschechien:
http://www.tyden.cz/rubriky/veda/vesmir/nasli-vedci-na-zemi-kousek-planety-merkur_260304.html

Iran
http://canot.ir/?p=6716&utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+canot%2FMxvq+%28%D9%83%D8%A7%D9%86%D9%88%D8%AA%29

Indonesien:
http://techno.okezone.com/read/2013/02/04/56/756420/inikah-meteorit-asal-merkurius

Vietnam:
http://thuvienvatly.com/home/

WIKIPEDIA Japan:
http://ja.wikipedia.org/wiki/NWA_7325 ( :fluester: In der deutschen Version gibt es noch keinen.)

Peru:
http://alt1040.com/2013/02/nwa-7325-un-meteorito-de-mercurio

Selbst ein Blog "BEAUTIFUL, ALSO, ARE THE SOULS OF MY BLACK SISTERS"  berichtet über NWA 7325
http://kathmanduk2.wordpress.com/2013/02/01/skywatch-a-meteorite-from-mercury-take-a-stand-against-light-pollution-and-more/

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #119 am: Februar 04, 2013, 16:43:18 nachm. »
Hallo,

Würd auch auf Chrom als farbgebendes Element tippen. Chrom in dreiwertiger Form (Cr3+) ist als farbgebendes Element in vielen Mineralen bekannt, im Gegensatz dazu das  rote oder gelbe Chromat (Cr6+), z.B. im Krokoit. Dreiwertiges Chrom färbt je nach Umgebung (Stichwort Ligandenfeldtheorie/Kristallfeldtheorie) aber auch rot, und zwar im Rubin (roter Korund) und im Alexandrit (nur im Kunstlicht). Die meisten Silikate mit Cr3+ sind aber grün, z.B. Chromdiopsid, Chromtremolit, Uwarovit und auch der Alexandrit unter Sonnenlicht.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung