Autor Thema: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs  (Gelesen 62269 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #300 am: April 01, 2016, 10:35:44 vorm. »
Die Diskussion geht weiter. Neues zum Kristallisationsalter von NWA 7325

U-Pb and Al-Mg systematics of the ungrouped achondrite Northwest Africa 7325

Piers Koefoed, Yuri Amelin, Qing-Zhu Yin, Josh Wimpenny, Matthew E. Sanborn, Tsuyoshi Iizuka, Anthony J. Irving

Geochimica et Cosmochimica Acta

LINK

Fazit:

Zitat
NWA 7325 formed near simultaneously with quenched angrites and a number of ungrouped achondrites at ∼4563 Ma, suggesting that a multitude of planetary bodies had formed and differentiated by ∼4-5 Myr after CAI formation. This ancient age may be interpreted as an argument against NWA 7325 originating from Mercury, however it does not completely rule it out.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #301 am: Mai 27, 2016, 07:29:26 vorm. »
Nach langer Zeit nun auch OFFICIAL:

Zitat
Approved 26 May 2016

Zitat
Northwest Africa 8409 (NWA 8409)

(Northwest Africa)

Purchased: 2013 Jun

Classification: Ungrouped achondrite
History: Purchased by Marc Jost in June 2013 from several Moroccan dealers at the Ensisheim Show.
Physical characteristics: A group of essentially identical dark green, uncrusted stones ranging in size from 99 g to <1 g. Distinctive green clinopyroxene and gray, frosty plagioclase are evident.
Petrography: (A. Irving and S. Kuehner, UWS) Cumulate igneous texture. Composed mainly of calcic plagioclase, diopside and forsterite with accessory Cr-bearing troilite and kamacite. Lobate forsterite grains are commonly associated with elongate pores.
Geochemistry: Olivine (Fa4.5-4.6, FeO/MnO = 36-41, N = 3), clinopyroxene (Fs1.8-2.2Wo44.3-43.8, FeO/MnO = 12-15, N = 3).
Classification: Achondrite (ungrouped). Paired with NWA 7325, NWA 8014 and other stones from the Bir Abbas site.
Specimens: 20.4 g including one polished piece at UWB; remainder held by SJS.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #302 am: Januar 05, 2017, 08:20:13 vorm. »
Petrogenesis and Provenance of Ungrouped Achondrite Northwest Africa 7325 from Petrology, Trace Elements, Oxygen, Chromium and Titanium Isotopes, and Mid-IR Spectroscopy

Cyrena A. Goodrich, Noriko T. Kita, Qing-Zhu Yin, Matthew E. Sanborn, Curtis D. Williams, Daisuke Nakashima, Melissa D. Lane, Shannon Boyle

Geochimica et Cosmochimica Acta
In Press

 :hut:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #303 am: April 19, 2017, 16:13:05 nachm. »
A nonmagnetic differentiated early planetary body

Benjamin P. Weiss, Huapei Wang, Thomas G. Sharp, Jérôme Gattacceca, David L. Shuster, Brynna Downey, Jinping Hu, Roger R. Fu, Aaron T. Kuan, Clément Suavet, Anthony J. Irving, Jun Wang, Jiajun Wang

Earth and Planetary Science Letters

"Highlights
•    NWA 7325 is an ungrouped achondrite from a differentiated planetesimal.
•    The meteorite contains no detectable stable natural remanent magnetization.
•    Dynamo, nebular, and solar wind fields at NWA 7325 were <∼1.7 μT at an estimated age of ∼4563.09±0.26∼4563.09±0.26 Ma.
•    NWA 7325 serves as a control for studies of magnetized meteorites.
•    Early planetesimal dynamos were apparently common but not ubiquitous."

"Paleomagnetic studies of meteorites have shown that the solar nebula was likely magnetized and that many early planetary bodies generated dynamo magnetic fields in their advecting metallic cores. The surface fields on these bodies were recorded by a diversity of chondrites and achondrites, ranging in intensity from several μT to several hundred μT. In fact, an achondrite parent body without evidence for paleomagnetic fields has yet to be confidently identified, hinting that early solar system field generation and the dynamo process in particular may have been common. Here we present paleomagnetic measurements of the ungrouped achondrite NWA 7325 indicating that it last cooled in a near-zero field (<∼1.7 μT), estimated to have occurred at 4563.09±0.264563.09±0.26 million years ago (Ma) from Al–Mg chronometry. Because NWA 7325 is highly depleted in siderophile elements, its parent body nevertheless underwent large-scale metal-silicate differentiation and likely formed a metallic core. This makes NWA 7325 the first recognized example of an essentially unmagnetized igneous rock from a differentiated early solar system body. These results indicate that all magnetic fields, including those from any core dynamo on the NWA 7325 parent body, the solar nebula, young Sun, and solar wind, were <1.7 μT at the location of NWA 7325 at 4563 Ma. This supports a recent conclusion that the solar nebula had dissipated by ∼4 million years after solar system formation. NWA 7325 also serves as an experimental control that gives greater confidence in the positive identification of remanent magnetization in other achondrites."

 :smile:

Offline SR-Meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 401
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #304 am: Juni 09, 2017, 17:18:17 nachm. »
Ein paar kleinere Neuigkeiten zum "Grünen".

Nächstes Jahr wird Alexander Gerst als Kommandant der ISS ein Stück von NWA 7325 mit ins All nehmen, im Rahmen eines "Zeitkapsel"-Projektes des DLR.
http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-12040/21176_read-49314/
http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-12051/21222_read-49365/

Ich finde dieses Projekt aus mehreren Gründen ganz faszinierend. Erstmal werden in dieser Zeitkapsel, auf einer Glasdisk aufgezeichnet, auch die Wünsche und Vorstellungen für die Zukunft von vielen tausenden Schülern sein. Gerade in einer Zeit, in der die Welt immer mehr von Egomanen und Möchtegern-Diktatoren beherrscht wird, ist das ein wichtiges Zeichen und die Gedanken und Wünsche von heutigen Jugendlichen könnten in 50 Jahren vielleicht etwas zum Nachdenken anregen..
Dann natürlich auch der "Grüne" NWA 7325, der womöglich in 50 Jahren erneut zu Nachforschungen inspiriert, falls bis dahin nicht alle seine Geheimnisse gelöst sind.
Übrigens befindet sich auch ein Stück von Sikhote Alin in der Kapsel, beigesteuert von einem weiteren Forenmitglied. :super:

Ab Oktober wird die berühmte Hauptmasse von NWA 7325 wahrscheinlich für ein knappes Jahr im Muséum National d'Histoire Naturelle in Paris ausgestellt werden. Man hatte mich diesbezüglich gefragt, und ich konnte da natürlich nicht nein sagen.

Viele Grüsse, :winke:
Stefan

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2598
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #305 am: Juni 09, 2017, 19:36:39 nachm. »
Hallo Stefan,

tolle Neuigkeiten! :super: Wieder eine weitere fantastische Story um diesen mysteriösen und zudem auch sehr hübschen Meteoriten. Man konnte wirklich keinen geeigneteren für dieses Projekt finden. Da freue ich mich umso mehr, auch ein so "eisenfreies" Fragment und eine kleine Teilscheibe von diesem Material bzw. dessen Pairing NWA 8409 in meiner sehr eisenlastigen Sammlung zu haben.

Gruß,
Andi

Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3772
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #306 am: Juni 09, 2017, 19:49:38 nachm. »
Klasse, Stefan! Darauf kannst Du mit Fug und Recht stolz sein. Wie Andi bin auch ich froh ein 0,492 gr wiegendes Scheibchen vom gepairten NWA 8409 in meiner Sammlung zu haben!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #307 am: Juni 09, 2017, 20:40:21 nachm. »
Ab Oktober wird die berühmte Hauptmasse von NWA 7325 wahrscheinlich für ein knappes Jahr im Muséum National d'Histoire Naturelle in Paris ausgestellt werden. Man hatte mich diesbezüglich gefragt, und ich konnte da natürlich nicht nein sagen.

Die Ausstellung Météorites, die ja schon lange in Planung ist, verspricht Großes und da darf NWA 7325 in der Tat natürlich nicht fehlen.

 :super:

Vorgestern stand ich noch vor Nakhla, Cold Bokkeveld und Tissint im NHM London, das allerdings nur wenige Meteorite in seiner Vault in der Green Zone zur Schau stellt. Da erwarte ich in Paris doch deutlich mehr. Mal sehen ...

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 961
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #308 am: Juni 09, 2017, 22:56:43 nachm. »
Hi Stefan,

die "Green Beauty " fliegt zurück ins All, wenn das mal keine Schlagzeile ist.

Also wenn es ein Met verdient hat auf diese Reise zu gehen dann definitiv NWA 7325.

Achja, dass der Sikhote eines Forumlers mit auf die Reise darf ist wirklich der absolute Wahnsinn.
Von wem der wohl sein mag  :gruebel:  :einaugeblinzel:

Für mich ist NWA 7325 nach wie vor der schönste und interessanteste Met, wie toll das ihm nun diese Ehre zu Teil wird  :wow:

Liebe Grüße

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2115
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #309 am: Juni 09, 2017, 22:59:43 nachm. »
klasse lieber Stefan,

Super Sonderklasse !
Muß ich gleich meinen NWA 7325 wieder da einstellen, um ihn zu bewundern !
Der andere ist ein gepaarter vom Engländer Luther Jacson !
LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline SR-Meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 401
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #310 am: Juni 10, 2017, 09:56:19 vorm. »
Hallo zusammen, ich danke Euch für Eure wohlwollenden Worte zu den Projekten. Ja, ich denke auch, wenn es ein Meteorit verdient hat, nochmal ins All geschossen zu werden, dann NWA 7325!

Viele Grüsse,
Stefan

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #311 am: April 25, 2018, 13:55:08 nachm. »
Seit gestern gibt es eine weitere Veröffentlichung zu NWA 7325 und der Frage nach seinem Mutterkörper.
Sicherlich für viele von euch interessant, da einige davon etwas in ihren Sammlungen haben.

Die neu gemessenen Reflexionsspektren lassen weiterhin keinen spektroskopischen Beweis für eine Verbindung zum Mutterkörper Merkur zu.
Der Mutterkörper bleibt weiterhin unbekannt. Eine gewisse 'spektrale Nähe' zu dem Hauptgürtel-Asteroiden 10537 (1991 RY16), der offenbar ebenso einzigartig ist wie NWA 7325, wurde gemessen.

The ungrouped achondrite Northwest Africa (NWA) 7325: Spectral reflectance properties and implications for parent body identification

Edward A. Cloutis, Vishnu Reddy, David T. Blewett

Icarus
In Press, Available online 24 April 2018

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 353
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #312 am: April 25, 2018, 19:30:17 nachm. »
Besten Dank, immer wieder schön, von NWA 7325 zu hören. Ob nun Merkur oder nicht (anscheinend doch eher nicht), der mysteriöse Grünling wahrt sein Geheimnis.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5243
Re: NWA 7325 - Sensationsfund eines Meteoriten/Achondriten völlig neuen Typs
« Antwort #313 am: Oktober 09, 2019, 14:59:29 nachm. »
Eine weitere Gratislektüre zum Sammlungsstück:

Evidence for anorthositic crust formed on an inner solar system planetesimal

P. Frossard, M. Boyet, A. Bouvier, T. Hammouda, J. Monteux

LINK oder PDF

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung