Autor Thema: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!  (Gelesen 392973 mal)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1275 am: September 24, 2013, 18:47:54 Nachmittag »
Es lesen ja auch genug Leute aus anderen Fraktionen mit, und die Worte "anoxischer Faulschlamm" kennt bestimmt nicht jeder...Mann/Frau lernt eben nie aus  :fluester:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1918
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1276 am: September 24, 2013, 20:07:47 Nachmittag »
Wow, das Stück sieht ja super frisch aus. Vielleicht sollten wir uns auch so ein Faulschlammbecken zur Aufbehwahung unserer Sammlungsstücke zulegen. Scheint mindestens ebenso gut zu funktionieren, wie Plastikdöschen mit Silikagel...  :einaugeblinzel:  :baetsch:

 :hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 441
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1277 am: September 24, 2013, 21:05:41 Nachmittag »
Hallo Herbert,

ich habe schon mehrfach Faulschlammproben bei uns im Kühlschrank zwischengelagert, und die Reaktion * meiner Lebenspartnerin (:ehefrau:) (die sich in diesem Fall mit meinem eigenen Eindruck  ( :platt:) überdeckt) sagt: Nicht nachahmenswert.   :einaugeblinzel:

* das Backen von Graniten im heimischen Backofen war noch ok...  :gruebel:
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1278 am: September 24, 2013, 21:21:57 Nachmittag »
Anhand der Aufnahmen in diesem kurzen Filmausschnitt (Laufzeiten: 0:55 - 1:22 ; 2:11 - 2:18 Min.)

VIDEO-LINK 53,4 MB

glaube ich den Kamerastandort der Kamera von Alexey Melnikov gefunden zu haben.

Die Kamera müsste sich ungefähr hier befinden: 54°58'36.67"N,  60°20'41.01"E

Quelle

Sollte die Flugbahn beim Fall der Masse, wie Melnikov es auf dem Bildschirm zeigt, allerdings ca. aus der 1:00 Uhr-Position schräg nach unten links (ca. 7:00 Uhr-Position) verlaufen sein, würde dies bei dem Kamerastandort bedeuten, dass der Fall aus Richtung Nordwest erfolgt sein muss, wenn denn die Kameraoptik den eigentlichen Fallwinkel nicht verzerrt hat. Der Meteorit kam aber aus ost-südöstlicher Richtung.
Das wäre wohl nur mit einem starken Gegenwind aus nordwestlicher Richtung denkbar, wenn denn überhaupt...

Karl, was meinst du dazu?

 :gruebel: :nixweiss:

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1279 am: September 24, 2013, 22:34:09 Nachmittag »
Soweit ich die Karte von Karl und Svend verstanden habe, hatten die Stücke Gegenwind und fielen in einem Bogen nach Süd-Osten "zurück".

Greg  :hut:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1280 am: September 24, 2013, 22:37:31 Nachmittag »
Dann würde es ja wieder passen, Greg.

Noch ein kleiner Nachtrag: ich habe gerade erfahren, dass das gehobene Exemplar ca. 1 kg wiegen soll.

Beste Grüße

Martin

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 523
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1281 am: September 25, 2013, 00:38:41 Vormittag »
Sollte die Flugbahn beim Fall der Masse, wie Melnikov es auf dem Bildschirm zeigt, allerdings ca. aus der 1:00 Uhr-Position schräg nach unten links (ca. 7:00 Uhr-Position) verlaufen sein, würde dies bei dem Kamerastandort bedeuten, dass der Fall aus Richtung Nordwest erfolgt sein muss, wenn denn die Kameraoptik den eigentlichen Fallwinkel nicht verzerrt hat. Der Meteorit kam aber aus ost-südöstlicher Richtung.
Das wäre wohl nur mit einem starken Gegenwind aus nordwestlicher Richtung denkbar, wenn denn überhaupt...

Karl, was meinst du dazu?

 :gruebel: :nixweiss:

Hallo Martin,

Greg hat recht: Alle Stücke sind vom NW-Wind um die Kurve geweht worden. Selbst die See-Masse wäre ohne Wind rund einen Kilometer weiter im Nordwesten gelandet. Bei ihr hat es am Ende nur zu einem kleinen Haken Richtung ungefähr Süden gereicht, etwas abhängig von der tatsächlichen Masse: bei 300 kg Richtung SSO (etwa 160°), bei größeren Massen mehr Richtung SSW; in ein paar Tagen wissen wir es genauer.
Der Fall war allerdings auf den letzten paar hundert Metern fast senkrecht bei 88° gegen den Seespiegel. Der vermeintlich flachere Winkel im Video ist der verdrehten Kamerastellung geschuldet.

Ein schönes Kilogramm haben sie da gehoben! Bin schon gespannt, wie viele Bruchstücke es werden. Und natürlich auf die Gesamtmasse.  :einaugeblinzel:

Viele Grüße   :gnacht:
Karl

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1282 am: September 25, 2013, 10:45:07 Vormittag »
Danke für die Erläuterung, Karl!

Hier wird das 'schöne Kilogramm' nun der Presse präsentiert:

VIDEO-LINK

VIDEO-LINK
« Letzte Änderung: September 25, 2013, 11:22:07 Vormittag von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1283 am: September 25, 2013, 14:09:06 Nachmittag »
Hier ein noch funktionierender Link zur Pressekonferenz:

VIDEO-LINK

Und hier ist der eigentliche Moment der Bergung auch im Film zu sehen:

VIDEO-LINK oder VIDEO-LINK
« Letzte Änderung: September 25, 2013, 14:47:23 Nachmittag von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1284 am: September 25, 2013, 15:26:53 Nachmittag »
In diesem Beitrag ist das Exemplar auch noch einmal gut zu sehen:

VIDEO-LINK

FOTO

Nach Aussagen des Umweltministers der Region Tscheljabinsk, Alexander Galichin, muss die Hauptmasse bis spätestens zum 4.10. gehoben sein.
« Letzte Änderung: September 25, 2013, 16:07:35 Nachmittag von karmaka »

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1285 am: September 25, 2013, 16:35:42 Nachmittag »
Läuft dann irgendeine Genehmigung aus?
Viele Grüße - Nico

Mein Blog: Zauber der Sterne

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1286 am: September 25, 2013, 16:55:45 Nachmittag »
Ursprünglich wurde vertraglich genau festgelegt, wie lange die eigentlichen Bergungsarbeiten dauern dürfen: 28 Tage. Vermutlich läuft diese Frist am 4.10. aus. Dabei werden wohl auch Umweltauflagen eine Rolle spielen. Wird das Ökosystem
des Sees bei längeren Arbeiten irgendwie geschädigt und geht es hier vor allem um den offenbar verstrahlten Seeboden,
den es nicht 'aufzurühren' gilt, um die Trinkwasserqualität des Sees nicht zu gefährden?

Siehe:

LINK

Zitat
Date and time of the deadline for applications to participate in the open auction in the electronic form    

19/08/2013 at 10:00

End of the first parts of the consideration of applications    

20/08/2013

Date and time of the public auction    

23.08.2013 at 09:40

LINK

Zitat
Under the terms of this terms of reference, from the bottom of the lake to pick up the body of an oval shape with a diameter of 0.3 to one meter. Mass fragments, according to rescuers can reach 600 kilograms. Results of the auction will be announced at the end of this month.


According to the press service of the regional Ministry of radiation and environmental safety, the contract involves several steps. At first, based on the data provided by scientists of the University of Prague, will be an additional exploration area of ​​the lake, a place specified target area. Then the experts will identify and implement methods of lifting an object. Work must be completed within 28 days from the date of contract award. Separately clarifies two points: the contractor will be required to carry out the work in accordance with environmental regulations, and record all the actions in the video. In addition, before the work rescuers want to see a 3D-model of the meteorite.



Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1287 am: September 26, 2013, 14:03:49 Nachmittag »
Der Meteorit liegt offenbar tiefer als angenommen.Bisher ging man von einer Tiefe von ca. 14 Metern aus.

Inzwischen wird nun bereits in einer Tiefe von 18,5 Metern gesucht.

Quelle

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 523
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1288 am: September 26, 2013, 15:08:42 Nachmittag »
Auweia, das kann eng werden bis nächste Woche. Wäre interessant zu wissen, wie der Schlammtrichter abgesichert wird.
Jedenfalls heißt es jetzt: Daumen drücken!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5825
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1289 am: September 26, 2013, 18:04:03 Nachmittag »
Offenbar wurden heute noch fünf weitere Fragmente (10-30 cm groß) geborgen:

VIDEO-LINK

Quelle
« Letzte Änderung: September 26, 2013, 18:31:01 Nachmittag von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung