Autor Thema: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!  (Gelesen 262272 mal)

Offline DCOM

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1676
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #180 am: Februar 16, 2013, 20:45:44 nachm. »
Haschr hatte doch Recht, es handelt sich tatsächlich um einen Jahrhunderfall. Seit dem Tunguska-Ereignis scheint kein so großes Objekt mehr in die Atmosphäre eingetreten zu sein...

http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Meteorit-schlaegt-in-Russland-ein-Asteroid-zieht-an-der-Erde-vorbei

Zitat
Er war heller als die Sonne und kam völlig überraschend: Der größte Meteorit seit mehr als einem Jahrhundert ist am Freitag in Russland eingeschlagen und hat 1200 Menschen verletzt. Die Nasa schätzt das Objekt auf 15 Meter Durchmesser und ein Gewicht von 7000 Tonnen - bevor es in die Erdatmosphäre eintrat. Da verglühte ein großer Teil des Materials und hinterließ eine Leuchtspur, die eine halbe Minute zu sehen war, bevor es mit einem Feuerball, der heller als die Sonne war, explodierte.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/russland-taucher-suchen-nach-teilen-des-meteoriten-a-883775.html

Zitat
Der Meteorit war Astronomen zufolge mit einem Tempo von 20 Kilometern pro Sekunde durch die Atmosphäre gerast. Die Nasa schätzt das Objekt auf 15 Meter Durchmesser und ein Gewicht von 7000 Tonnen - bevor es in die Erdatmosphäre eintrat. Da verglühte ein großer Teil des Materials und hinterließ eine Leuchtspur, die eine halbe Minute zu sehen war, bevor es mit einem Feuerball in einer Höhe von 30 bis 50 Kilometern explodierte.


Grüße, D.U.

Offline Stonetalker

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 19

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1908

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1824
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #183 am: Februar 16, 2013, 22:20:54 nachm. »
Ich hätte gerne ein Stück vom Smoke trail:  :lechz: http://www.youtube.com/watch?v=VN9_lMIvcOA

Hmm, der Trail ist eindeutig geteilt... Zwei Objekte nebeneinander?

Es erscheint mir recht bemerkenswert, dass die beiden Rauchspuren fast perfekt symmetrisch sind. Wenn das von zwei parallel fleigenden Objekten herrührt, muss die Ablation bei beiden fast exakt gleich abgelaufen sein. Ausserdem scheinen sich die beiden Spuren am Ende wieder zu einer zu vereinigen. Könnte es nicht sein, dass die Rauchspur nur von einem Objekt stammt, und sich hinter dem Meteoroiden eine symmetrische Wirbelschleife (oder sowas in der Art) gebildet hat? Das erscheint mir fast wahrscheinlicher, als dass zwei unabhängige Objekte spiegelsymmetrische Rauchspuren hinterlassen...

:gruebel:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 335
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #184 am: Februar 16, 2013, 22:29:39 nachm. »
Sind schon zwei  :winke:

Habe einen Überwachungsvideo in Einzelbilder zerlegt und bastle gerade damit rum.
Da hat die automatische Belichtung gut reagiert und nach der Expolsion massiv abgeblendet.


MilliesBilly

  • Gast
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #185 am: Februar 16, 2013, 22:31:55 nachm. »

Der Geheimdienst sucht also vom Hubschrauber aus.

Da kann man nur hoffen, dass auch Profis vor Ort sind.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1824
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #186 am: Februar 16, 2013, 22:43:19 nachm. »
Sind schon zwei  :winke:

Habe einen Überwachungsvideo in Einzelbilder zerlegt und bastle gerade damit rum.
Da hat die automatische Belichtung gut reagiert und nach der Expolsion massiv abgeblendet.

Danke!
Klasse Bild! Gibt's mehr davon?

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

MilliesBilly

  • Gast
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #187 am: Februar 16, 2013, 22:49:35 nachm. »

Die Rauchspur zieht sich über die Stadt wie ein helleuchtendes und wunderschönes Damoklesschwert. "Strahlend und fatal" (Rilke).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #188 am: Februar 16, 2013, 22:50:45 nachm. »
Es erscheint mir recht bemerkenswert, dass die beiden Rauchspuren fast perfekt symmetrisch sind. Wenn das von zwei parallel fleigenden Objekten herrührt, muss die Ablation bei beiden fast exakt gleich abgelaufen sein. Ausserdem scheinen sich die beiden Spuren am Ende wieder zu einer zu vereinigen. Könnte es nicht sein, dass die Rauchspur nur von einem Objekt stammt, und sich hinter dem Meteoroiden eine symmetrische Wirbelschleife (oder sowas in der Art) gebildet hat? Das erscheint mir fast wahrscheinlicher, als dass zwei unabhängige Objekte spiegelsymmetrische Rauchspuren hinterlassen...

Hallo Herbert,

hier wurden bereits ähnliche Überlegungen vorgenommen:

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http%3A%2F%2Fpodmoskovnik.livejournal.com%2F161151.html%3Fnojs%3D1

Ein sehr interessantes Phänomen!

 :hut:

Martin

MilliesBilly

  • Gast
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #189 am: Februar 16, 2013, 22:54:52 nachm. »
Es erscheint mir recht bemerkenswert, dass die beiden Rauchspuren fast perfekt symmetrisch sind. Wenn das von zwei parallel fleigenden Objekten herrührt, muss die Ablation bei beiden fast exakt gleich abgelaufen sein. Ausserdem scheinen sich die beiden Spuren am Ende wieder zu einer zu vereinigen. Könnte es nicht sein, dass die Rauchspur nur von einem Objekt stammt, und sich hinter dem Meteoroiden eine symmetrische Wirbelschleife (oder sowas in der Art) gebildet hat? Das erscheint mir fast wahrscheinlicher, als dass zwei unabhängige Objekte spiegelsymmetrische Rauchspuren hinterlassen...

Hallo Herbert,

hier wurden bereits ähnliche Überlegungen vorgenommen:

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http%3A%2F%2Fpodmoskovnik.livejournal.com%2F161151.html%3Fnojs%3D1

Ein sehr interessantes Phänomen!

 :hut:

Martin

Sehr interessant, danke für diese Überlegungen.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1824
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #190 am: Februar 16, 2013, 23:04:07 nachm. »
Hallo Herbert,

hier wurden bereits ähnliche Überlegungen vorgenommen:

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http%3A%2F%2Fpodmoskovnik.livejournal.com%2F161151.html%3Fnojs%3D1

Ein sehr interessantes Phänomen!

Danke, Martin, für den Link.  :super:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline volitans

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 143
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #191 am: Februar 16, 2013, 23:12:02 nachm. »
ich bin gespannt ob  der vorfall von gestern sich auf die meteoriten preise auswirkt  :gruebel:

nach den medien spektakel

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1908
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #192 am: Februar 16, 2013, 23:22:59 nachm. »
...dürfte sich dennoch um mehrere Meteoriten-Fragmente handeln:

https://www.youtube.com/watch?v=rDphLHlMq9c bei ca. 0:22 min; 0:46 min!

Grüsse  :hut:
Achim

Offline skywatch

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 180
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #193 am: Februar 16, 2013, 23:27:17 nachm. »
18:40 GMT: The search for the meteorite parts at Chebarkul Lake and at other two locations has officially been stopped. The huge ice hole found at the lake on Friday “has formed because of a different reason,” the Vice-Governor of Chelyabinsk region Igor Murog told Interfax-Ura

 :crying:
Siegfried

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1824
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #194 am: Februar 16, 2013, 23:29:37 nachm. »
...dürfte sich dennoch um mehrere Meteoriten-Fragmente handeln:

Natürlich haben sich immer wieder Stücke abgetrennt. Diese dürften aber sehr viel kleiner als die Hauptmasse gewesen sein - man sieht ja, wie schnell sie hinter der Hauptmasse zurückbleiben. Wenn die doppelte Rauschspur aber von zwei Stücken herrühren soll, dann müssten diese praktisch gleich groß gewesen sein und über die gesamte Strecke parallel geflogen sein.

Übrigens:
Für das Loch im See gibt's auch schon eine Erklärung:
http://www.nebenprodukte.com/wp-content/uploads/2010/07/040216.jpg  :auslachl:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung