Autor Thema: Messier und NGC Objekte  (Gelesen 8028 mal)

astro112233

  • Gast
Messier und NGC Objekte
« am: Januar 06, 2007, 21:01:39 Nachmittag »



Hallo Meteoritenfreunde,

heute mal ein Bild der Plejaden, dem Siebengestirn, im Sternbild Stier.

Originalseite mit Informationen und Großbildern: http://www.sternwarte-singen.de/plejaden.htm

Einen schönen Sonntag wünscht euch Konrad.

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #1 am: April 29, 2007, 00:27:43 Vormittag »
Die CCD Aufnahme zeigt M82, eine irreguläre Galaxie Typ II im bekannten Sternbild Großer Bär.

Kurz-Info
Die beiden Galaxien M81/M82 sind Paradeobjekte am nördlichen Sternenhimmel, die bei keiner Sternführung fehlen sollten. Vor Äonen kollidierten die zwei Protagonisten miteinander, wobei M82 verheerende Folgen erlitt. M82 gehört zu dem Typ II der irregulären Galaxien und weist eine Helligkeit von 8,8m auf. Des weiteren ist sie ein aktives Sternentstehungsgebiet. Fotograf: Wolfgang Bodenmüller.

Sternwarte Singen e.V. http://www.sternwarte-singen.de

Gruß Konrad.  :winke:

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #2 am: Juni 02, 2007, 20:44:36 Nachmittag »
M101

Kurz-Info
Die Galaxie M101( NGC 5457 ) gehört zu dem Typ Sc und ist auch unter dem Namen Pinwheel Galaxie bekannt. Sie befindet sich in 24 Mio. Lichtjahren Entfernung im Sternbild Großer Bär und besitzt eine scheinbare Helligkeit von 9,6mag. In M101 ereigneten sich in den Jahren 1908, 1951 und 1970 je eine Supernova ( Sternexplosion ).

Daten: 15.04.2007 - 22:05 MESZ - CCD Kamera SBIG ST-2000 XM - Belichtung: 52min - Bin: L 1 x 1 - RGB 2 x 2 - Einzelbilder: L 5 x 300s + RGB je 3 x 180s - Teleskop: Borg ED APO 100/640mm - Montierung: Takahashi EM 200 - Autoguiding: Verwendung des internen Guide-Chip der CCD Kamera - Aufnahmeort: Stockach-Hindelwangen - Fotograf: Wolfgang Bodenmüller

Sternwarte Singen e.V.
http://www.sternwarte-singen.de

Gruß Konrad.   :hut:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #3 am: Juni 02, 2007, 21:58:57 Nachmittag »
In M101 ereigneten sich in den Jahren 1908, 1951 und 1970 je eine Supernova ( Sternexplosion )

Kann sich eigentlich noch jemand von uns Oldies hier an die Nova Cygni (V1500 Cygni) erinnern?

Ich werde das nie vergessen: ich habe in den siebziger Jahren im Rahmen des NASA-GSFC-Netzwerks
als Student regelmässig künstliche Erdsatelliten optisch beobachtet. An einem Abend vor gut 30 Jahren
war ich auch draussen, in Lemgo (Nordrhein-Westfalen) auf dem Balkon meiner Mutter und sah plötzlich
einen 2.0 mag hellen Stern im Schwan, der an dieser Stelle vorher einfach noch nicht da war. Ich konnte
mir das nicht erklären, hab versucht,  bei der damals bekannten Sternwarte Bochum (Hr. Kaminski) anzurufen,
aber habe niemanden erreicht zu der Zeit außer später einen gewissen Joachim Herrmann, der genervt
war, weil ich ihn bzw seine Frau wohl aus dem Bett geklingelt habe (....so meine Erinnerung, lange her, aber
ich glaube, genau so isses gewesen!). Es war eine Sternstunde - denn ich habe knapp 23jährig plötzlich und
unerwartet abends die berühmte helle Nova Cygni von 1975 im hellsten Glanz gesehen, die dann recht rasch
die nächsten Tage unscheinbarer wurde. Erst im Nachhinein wird einem klar, wie die Größenordnung des
astronomischen Ereignisses ist, das man damals mit eigenen Augen erleben durfte, unvorhergesagt aus dem
Stand heraus....

Alles reiner Zufall! Ich habe viele tausende Überflüge künstlicher Erdsatelliten gesehen und (damals auch)
vermessen, aber NIEMALS einen Decay, einen Absturz in die Erdatmosphäre beobachten können. Ich habe
ein paar Boliden gesehen, aber NIE je einen Meteoriten selber auffinden können - auch bei der gezielten Suche
im Neuschwanstein-Streufeld nicht! So ist es halt ungleich im Leben verteilt - trotzdem wird tapfer immer weiter
gesammelt!

:winke: gsac aka Alex

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #4 am: Juni 03, 2007, 08:19:28 Vormittag »
Hallo Alex

Als halber Oldi scheide ich leider aus 1970 war ich gerade 8 Jahre alt, habe da zwar schon immer zu den Sternen geschaut aber ich war da noch nicht so weit das ich dieses Ereigniss wahr genommen hätte .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #5 am: Juni 03, 2007, 14:08:40 Nachmittag »
Hallo Alex

Als halber Oldi scheide ich leider aus 1970 war ich gerade 8 Jahre alt, habe da zwar schon immer zu den Sternen geschaut aber ich war da noch nicht so weit das ich dieses Ereigniss wahr genommen hätte .

Bis dann Lutz  :winke:

PS: nee, das war Ende August 1975 - Konrad, kannst Du Dich noch erinnern? [...wobei ich gerade auf
"unsere Tage" geschaut habe... :auslachl:]

:winke: gsac aka Alex

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #6 am: Juni 03, 2007, 18:40:47 Nachmittag »
Hallo Alex,
ja daran erinner ich mich dunkel habe noch im Kopf das da einer war der Nächte lang n seiner Dachkammer sass und Bilder von der Nova gemacht hatte .
Wenn ich mich recht erinnere war sie im Westen zu sehen und war ungefähr so hell wie Jupiter , aber ich will das nicht beschwören da die Erinnerung einen schöne Streiche spielen kann .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #7 am: Juli 19, 2007, 10:33:47 Vormittag »



Leckerbissen am Sommerhimmel.

Bild unten: Der gewaltige Kugelsternhaufen M13 im im Sternbild Herkules - Aufnahme vom 19. Mai 2007.

Kurz-Info
Der Kugelsternhaufen M13 im Sternbild Herkules ist auf der Nordhalbkugel des Sternenhimmels der hellste Kugelsternhaufen und mit Sicherheit der bekannteste Vertreter seiner Art. Die insgesamt 300.000 Sterne befinden sich in 23 000 Lj. Entfernung von der Erde. Der wahre Durchmesser von M13 beläuft sich auf unermessliche 150 Lichtjahre.

Aufnahme-Daten: 19.05.2007 - 23:06 MESZ - Aufnahme-Instrument: 200/1000mm Newton Spiegel + Baader MPCC Komakorrektor auf modifizierter EQ-6 Montierung - Autoguiding-Instrument: 102/1300mm Maksutov - Kameras: Autoguiding: Philips Webcam ToUCam Pro SC2 - Digitalkamera Canon EOS 20D Filter modifiziert - Belichtung und Empfindlichkeit: 11x90s - 800 ISO - Standort: Auf dem Höhenzug Randen zwischen Randen und Riedöschingen - Fotograf: Tobias Dietrich

Sternwarte Singen e.V.
http://www.sternwarte-singen.de

Grüße sendet Konrad.   :hut:
« Letzte Änderung: Juli 19, 2007, 19:11:09 Nachmittag von MetGold »

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #8 am: Juli 19, 2007, 16:06:12 Nachmittag »
Hallo Konrad ,

jetzt muss ich doch mal nachhaken , 100.000 Lichtjahre Durchmesser ?
Dann wäre er ja genauso gross wie unsere heimatliche Galaxie die ebenfalls 100.000 LJ Durchmesser hat , dann würde M13 doch eher zu Den Iregulären Galaxien gehören als zu den Sternhaufen  :gruebel:

Ich habe jetzt nicht nachgeschaut ob du dich bei der Grösse vertan hast aber ich gehe mal davon aus den so einen  Klotz in unserere unmittelbaren Nachbarschaft hätte ernste Auswirkungen auf das gravitative Gefüge unserer Galaxie und 23.000 Lichtjahre Entfehrnung ist schon fast ein auffahrunfall im All . Das gilt natürlich nur für Galaxien .

Bis dannn Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #9 am: Juli 19, 2007, 17:11:09 Nachmittag »
Hallo ihr,

gut, daß ich keine Ahnung davon habe, wenn ich lese:  "Bei einer Entfernung von 25000 Lichtjahren entspricht sein Winkeldurchmesser von 23 Bogenminuten einer Ausdehnung von 150 Lichjahren.", verstehe ich nur Bahnhof. Versucht es doch bitte gar nicht erst mir zu erläutern. :dizzy:  Auf jeden Fall soll es dort mehrere 100.000 Sterne geben - unvorstellbar.

Quelle: http://www.maa.agleia.de/Messier/D/m013.html

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #10 am: Juli 19, 2007, 19:04:21 Nachmittag »
Hallo Lutz,

was für eine Blamage. Gut das es dich gibt. Es muss natürlich 150 Lichtjahre lauten. Ich glaube bei mir beginnt der geistige Zerfallsprozess.  :platt:

Peter,

bitte ändere doch die Falschangabe auf 150 Lichtjahre und die Anzahl der Sterne auf 300.000 ich verwende jetzt die Daten deines Links. Orgelte verschiedene Webseiten durch und erhielt wieder verschiedene Angaben. 

Mit demütigen Grüßen Konrad.

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #11 am: Juli 19, 2007, 22:26:44 Nachmittag »
Konrad ,

wir sind alle nur Menschen und ich habe hier auch schon so manchen Bock geschossen , ( muste mich einmal schon selbst zensieren  :lacher: ) ist alles im ramen und wenn es mir nicht aufgefallen wäre dann bestimmt einen der Anderen .
Auserdem entschädigen eure Photos doch für alles , da hast du noch so einige Steine im Brett hier im Forum , Ich freue mich jedesmal was neues hier zu lesen , und zu sehen ,

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #12 am: September 09, 2007, 22:34:59 Nachmittag »
Hallo Freunde,

anbei unser neuestes Astrobild. Es ist so neu, das es noch nicht einmal auf der Webseite der VSS zu sehen ist.

Mein blutjunger, begnadeter Vereinsfreund Tobias Dietrich war vor einigen Tagen mit mehreren Freunden auf der Bielerhöhe / Silvrettastausee in Österreich. Höhe 2000m ü.NN - Null Streulicht !!! Ich behaupte mal, dort oben ist man den Sternen zum greifen nah.

Heute sendete er mir dieses Foto der Spiralgalaxie M33. Über die Quälität braucht man nicht viele Worte verlieren. Das Bild "spricht" für sich.

Kurz-Info
Die Spiral-Galaxie M33 befindet sich im Sternbild Dreieck. Der irdische Beobachter sieht senkrecht auf die Welteninsel und erkennt die dynamische Struktur. M33 ist 2.300.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Seine Schönheit zeigt das 6,7m helle Objekt bei geringer Vergrößerung in einem lichtstarken Fernglas oder Teleskop.

Aufnahme-Daten:
M33 Datum: 15.08.2007
Uhrzeit: 3.01 Uhr - 3.54 Uhr MESZ
Ort: Bielerhöhe, Silvretta-Stausee, 2040m über NN
6 Aufnahmen zu je 600sek (10 Min) Belichtungzeit gemittelt, 800 ISO Empfindlichkeit
Instrumentarium: Canon EOS 20D (mod.) mit Baader MPCC Komakorrektor, 200/1000 Newton auf EQ-6 (mod.)
Ansonsten: Autoguiding
Fotograf: Tobias Dietrich

Sternwarte Singen e.V.
http://www.sternwarte-singen.de

Grüße sendet euch Konrad.   :winke:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #13 am: September 09, 2007, 22:47:41 Nachmittag »
Konrad ,

 :applaus: :applaus:
wenn du den Fotograf dieses Bildes trifst , sage ihm er hat einen neue Fan , das Bild ist weinfach Göttlich :applaus: :applaus:
Ich glaube das ich einschätzen kann was es heist solch eine Aufnahme zu machen.
Auch ich habe Nächte lang mit meinem Teleskop auf verschiedenen Plätzen gestanden aber bei mir war es immer nur schrott .

Deshalb meine Begeisterung. :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Messier und NGC Objekte
« Antwort #14 am: Oktober 03, 2008, 13:43:14 Nachmittag »
Feiertags Herzilein  :wow:
 
Kurz-Info
Die Aufnahme zeigt den Heart-Nebula (Herz-Nebel) IC1805 im Sternbild Cassiopeia, dem berühmten und auffälligen Himmels-W. Bei IC1805 handelt es sich um eine der größten H-Alpha-Regionen überhaupt. Das gewaltige "himmlische Herz" erstreckt sich über einen Bereich von etwa 2°30´am Himmelszelt, was fünf Vollmonddurchmessern entspricht. Der Herz-Nebel wird von dem im Zentrum befindlichen offenen Sternhaufen Melotte 15 zum Leuchten angeregt und befindet sich 2500 Lj von der Erde entfernt.

Aufnahme-Daten: 27.09.2008 - 22:12 MESZ - CCD Kamera ALccd6c - Belichtungszeit: 7 x 480s = 56min - Teleskop: Refraktor Borg ED - APO 100/640mm mit Reducer x0,85 = 540mm und LPS-Filter - Ort: Stockach - Fotograf: Wolfgang Bodenmüller VSS Mitglied

Schönen Tag wünscht Konrad  :prostbier:
 

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung