Autor Thema: Bitte um Bestimmungshilfe  (Gelesen 1604 mal)

Offline Flaggaman

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 477
Bitte um Bestimmungshilfe
« am: Mai 31, 2013, 09:37:03 vorm. »
Hallo Mineralienspezialisten,

habe hier ein Stück, von dem ich leider nichts über den Herkunftsort weiß, da es undokumentiert aus einem Nachlass stammt. Wenigstens die Fakten kann ich liefern.

Länge 6 cm, Durchmesser 6 cm, Gewicht 287,2 Gramm. Schaliger Aufbau.

Wie kann es zu solchen "Verwirbelungen" kommen?

Danke für eure Hilfe!

Gruß Kally

Mit Kritik kann ich gut umgehen, mit einer Axt allerdings auch.

Plagioklas

  • Gast
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #1 am: Mai 31, 2013, 11:12:40 vorm. »
Das ist ein Fossil. Keine Ahnung, wies heißt, doch ich sehe hin und wieder solche auf Ebay. Ich kanns dir sagen, wenn ich mal wieder so eins finde.

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #2 am: Mai 31, 2013, 12:00:40 nachm. »
Hallo Plagioklas,

meinst Du einen Stromatolith?

Die Schneckenstruktur finde ich merkwürdig.
Vielleicht auch was in Richtung Sinterbildung?

Keinen Schimmer
 :nixweiss: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Plagioklas

  • Gast
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #3 am: Mai 31, 2013, 12:18:33 nachm. »
Nein, kein Stromatolith. Genau sowas mit so einer komischen Schneckenbildung habe ich letztens noch auf Ebay als Fossil gesehen. Fand ich auch merkwürdig, darum erinnere ich mich noch dran.

Offline DAG648

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #4 am: Mai 31, 2013, 14:06:19 nachm. »
Hallo,

ist definitiv kein Stromatolith. Ohne weitere Recherche würde ich zu einem Mollusken tendieren, und hier dann entweder eine Schnecke (ähnlich der Gattung Nerinea) oder ein Rudist (auch Pferdezahnmuschel genannt). Um genaueres sagen zu können wären Fotos des Stückes aus anderen Ansichten hilfreich.

Grüße,
Alex

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1024
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #5 am: Mai 31, 2013, 16:53:05 nachm. »
Hallo,

das erinnert sehr an gewisse Schneckenfossilien aus der Gosaukreide von Österreich (wo ein Fundort "Schneckenwand" heißt) - ich muss die Details aber noch nachschlagen.

Gruß,
Holger

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #6 am: Mai 31, 2013, 17:07:48 nachm. »
Hallo,

Das ist eine Schnecke namens Acteonidea aus den Gosau-Schichten, siehe u.a. hier http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/%D6sterreich/Ober%f6sterreich/Gmunden%2C%20Bezirk/Gosau

Die Fundstelle kann auch in Kärnten und Tirol gelegen haben.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Offline Flaggaman

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 477
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #7 am: Mai 31, 2013, 19:19:40 nachm. »
Jungs, ich Danke euch, ihr seid echt eine Bank! An ein Fossil habe ich nicht gedacht.

Gruß Kally
Mit Kritik kann ich gut umgehen, mit einer Axt allerdings auch.

Offline Norbertit

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 345
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #8 am: Mai 31, 2013, 22:29:40 nachm. »
Mente et Malleo

Offline grobibaer

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 350
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #9 am: Juni 01, 2013, 10:34:51 vorm. »
Hallo,

ist übrigens auch sehr nett unter Langwellen-UV.
Hier als Längs- und Querschnitt.

Viele Grüße,
Robert

Offline Norbertit

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 345
Re: Bitte um Bestimmungshilfe
« Antwort #10 am: Juni 01, 2013, 17:39:04 nachm. »
Da muß ich meinen auch mal drunter halten.
Danke für den Tipp. :super:

Gruß Norbert
Mente et Malleo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung