Autor Thema: Unbekannter Stein Wüste Thar  (Gelesen 12738 mal)

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 454
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #30 am: Juli 28, 2013, 09:00:30 Vormittag »
Hallo Greg,

das nimmt nur Bezug auf etwas (fachbezogenes) von Plagioklas geschriebenes, ich würde keinen mit soetwas sticheln, der nicht solche Vorlagen liefert.
Und ich würde mich freuen, wenn Du hier bei der Bestimmung mithelfen würdest. Alles andere passt eher in den jüngst eröffneten Habt-Verständnis-Beitrag.

Lieben Gruß

J.

@ Willi:   :prostbier:
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #31 am: Juli 28, 2013, 11:20:52 Vormittag »
Trotz aller Fachlichkeit sind es solche Spitzen, die einen schlechten Ton machen:

...
 (Ich möchte mich auch hier bei Plagioklas für die verwendete englischsprachige Literatur und das kleinkarierte Zitat entschuldigen und hoffe auf Verständnis.  :winke:)

Das sehe ich auch so! Es ist ein arroganter Unterton, der die gute Stimmung knicken
läßt, jenseits der Fachkompetenz! Ansonsten möchte ich mich dazu hier nicht weiter
einmischen, hoffe aber, daß Plagioklas sich es noch mal anders überlegt. Er gehört ja fast
schon zum Inventar des Forums, und das muß nun nicht noch weiter ausdünnen als eh schon.

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 454
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #32 am: Juli 28, 2013, 11:36:33 Vormittag »
Hallo lieber Gsac,

danke auch für Deine (offtopic) Wortmeldung (auch wenn sie in dem erwähnten anderen Beitrag sicher besser aufgehoben gewesen wäre, aber wer beschäftigt sich schon mit Nebensätzen :winke:). Ich werde Dir zuliebe auf fachliche Beleidigungen wie "kleinkariert" in Zukunft deutlichere (völlig ironiefreie) Worte finden. Sollte sich dann noch jemand beschweren, werde ich ihn mit Freuden an Dich und Deinen Beitrag verweisen.  :winke:

Besten Gruß

J.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 291
    • Meteoriten Panorama
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #33 am: Juli 28, 2013, 11:52:02 Vormittag »
Trotz aller Fachlichkeit sind es solche Spitzen, die einen schlechten Ton machen:

...
 (Ich möchte mich auch hier bei Plagioklas für die verwendete englischsprachige Literatur und das kleinkarierte Zitat entschuldigen und hoffe auf Verständnis.  :winke:)

Das sehe ich auch so! Es ist ein arroganter Unterton, der die gute Stimmung knicken
läßt, jenseits der Fachkompetenz! Ansonsten möchte ich mich dazu hier nicht weiter
einmischen, hoffe aber, daß Plagioklas sich es noch mal anders überlegt. Er gehört ja fast
schon zum Inventar des Forums, und das muß nun nicht noch weiter ausdünnen als eh schon.

Das Bedenklichste, bzw. typische ist allerdings die Tatsache, dass es diese „Mitglieder“ offensichtlich selbst gar nicht mehr wahrnehmen, dass sie anderen Mitgliedern mit ihren diesbezüglich „liebenswerten Formulierungen“ vor den „Kopf stoßen“.  

Zitat
Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. Groucho Marx    :auslachl:

Einen angenehmen Sommertag

Konrad   :hut:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #34 am: Juli 28, 2013, 12:00:08 Nachmittag »
Ich werde Dir zuliebe auf fachliche Beleidigungen wie "kleinkariert" in Zukunft deutlichere (völlig ironiefreie) Worte finden. Sollte sich dann noch jemand beschweren, werde ich ihn mit Freuden an Dich und Deinen Beitrag verweisen.

Mir zuliebe mußt Du rein gar nix tun, Pinchacus! Ich trage keinen Disput mit Dir aus, ich bin
auch kein Fachmann, obwohl ich in Deinen Beiträgen einen sehr hohen Kompetenzgrad zu
erkennen meine. Willi ("pallasit"), den ich seit vielen Jahren durch seine zurückhaltende
Art und sein Fachwissen schätze, sieht dies ja ähnlich. Ich, und andere auch, wollten nur
noch mal ein wenig darauf hinweisen, daß es "der Ton ist, der die Musik macht", in einem
Forum, das den Mitgliedern insgesamt Spaß und Freude machen soll, neben dem reinen
Erkenntnisgewinn im Fachlichen. Kommen wir da auf einen gemeinsamen Nenner?

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 454
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #35 am: Juli 28, 2013, 12:10:16 Nachmittag »
Hallo Gsac,

Ich, und andere auch, wollten nur
noch mal ein wenig darauf hinweisen, daß es der Ton ist, der die Musik macht

Mein Gott.... das Kleinkarierte hier grenzt schon an Albernheit!  :auslachl:

Hättest du dir die Zeit fürs Lesen und nicht dafür genommen, weitere Nörgeleien auszudenken[...] Aber du suchtest nur mal wieder was um dein überlegenes Wissen unter Beweis zu stellen! Das ist echt ganz großes Kino! Du bist voll der große Held der Geologie  :super: :hut: :super:.



...mach doch einfach selbst die Bestimmungen, wenn du doch sowieso alles besser weißt und besser kannst.

Ich meld mich ab.

Das sehe ich auch so! Es ist ein arroganter Unterton, der die gute Stimmung knicken
läßt, jenseits der Fachkompetenz!

ja, klar. Ich habe nur nicht so klar herausgelesen, dass sich Dein Beitrag mit dem Hinweis auf Ton und Musik an die Adresse von Plagioklas richtet. Deshalb danke nochmal für die Klarstellung und ich schließe mich dem natürlich an, ich habe ja nix gegen Plagioklas persönlich.   :winke:

Und jetzt, nachdem das geklärt ist, sollten wir wirklich zum Thema zurück kommen.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #36 am: Juli 28, 2013, 12:20:47 Nachmittag »
ja, klar. Ich habe nur nicht so klar herausgelesen, dass sich Dein Beitrag mit dem Hinweis auf Ton und Musik an die Adresse von Plagioklas richtet. Deshalb danke nochmal für die Klarstellung und ich schließe mich dem natürlich an, ich habe ja nix gegen Plagioklas persönlich.

Ich habe jetzt bewußt und gezielt Dich angesprochen, und Du weißt sicher genau warum, aber es ist durchaus auch generell gemeint, geht also auch an Plagioklas und alle Anderen ebenso. Vielleicht können wir das jetzt beenden und zum Fachlichen zurückkehren, die Dinge sind ja ausgesprochen, da bin ich wiederum ganz bei Dir..

Plagioklas

  • Gast
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #37 am: Juli 28, 2013, 12:31:19 Nachmittag »
Zitat
Deshalb danke nochmal für die Klarstellung und ich schließe mich dem natürlich an, ich habe ja nix gegen Plagioklas persönlich.   winke

Da mir hier echt nochmal die Galle hochkommt, schreib ich mal, was mir hier aufgefallen ist und von Außenstehenden meist nicht erkannt wird:

Zitat
* oder es ist mit Absicht falsch geschrieben, um eine Reaktion zu provozieren, aber das möchte ich dem lieben Plagioklas nicht unterstellen.

(ich würde mich aber nie als "erfahren", "kenntnissreich" oder "voller Wissen" in Bezug auf Mineralogie bezeichnen, das wäre mir bei meinem rudimentären Background bei diesem Thema echt peinlich. Auf anderen Bereichen bin ich da ein klein wenig "sattelfester", lerne aber auch da gerne dazu).

(und ich wäre auch nie auf die Idee gekommen sie "Muscheln" zu nennen).

Wenn jemand aber wiederholt betont, wie erfahren und fachkundig er ist, kürze ich das auch gerne mal auf das hier kritisierte Q-Wort ab, was m. E. nach ehrlicher ist als das wortreiche Geschwafel, das ich unten mal als Alternative vorschlage.  winke

Ich werde mich aber bemühen, in Zukunft Formulierungen wie "Das was Du da schreibst, ist vollkommen, aber auch wirklich vollkommen falsch und führt andere nur (bewußt?) auf Irrwege. Du solltest das bei Deiner großen Erfahrung eigentlich besser wissen" zu benutzen. Das ist dann vielleicht eindeutiger.

das nimmt nur Bezug auf etwas (fachbezogenes) von Plagioklas geschriebenes, ich würde keinen mit so etwas sticheln, der nicht solche Vorlagen liefert.

Sowas bezeichne ich als unterschwelliges Sticheln, da Außenstehende dies meist nicht erkennen können, dass der Gesprächspartner in der Öffentlichkeit in aller Seelenruhe niedergemacht wird.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #38 am: Juli 28, 2013, 12:38:37 Nachmittag »
Hallo Leute,

gibt es auch Neues zu der Bestimmung des "Unbekannten Steines"?
Nur mal so am Rande gefragt :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Plagioklas

  • Gast
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #39 am: Juli 28, 2013, 12:45:16 Nachmittag »
Ich denke Pinchakus und Pallasit werden diese Bestimmung auf dem gewünschten hohem Niveau bis zuende führen.

Egal, was passiert, ich werd keine einzige Bestimmung mehr in der Öffentlichkeit durchführen. Die einzigen Ferndiagnosen, die ich zukünftig noch machen werde, mach ich nur noch für mich (wenn ich mal wieder was im Web kaufen oder mich informieren will).

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 454
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #40 am: Juli 28, 2013, 12:47:23 Nachmittag »
Hallo lieber Plagioklas,

Meine Erfahrungswerte werden zudem schlicht als Ratekunst abgetan und jede einzelne Aussage feinsäuberlich auf die Goldwaage gelegt
[...]

Es ist als ob du mein Fachwissen durch solche Verdrehungen und Spielereien als Unkenntnis und Blödsinn darstellen möchtest.

Ich selbst kann mich als ein erfahrener und kenntnisreicher Sammler bezeichnen.

Zitat
Sowas bezeichne ich als unterschwelliges Sticheln, da Außenstehende dies meist nicht erkennen können, dass der Gesprächspartner in der Öffentlichkeit in aller Seelenruhe niedergemacht wird.

Eigentlich tust Du das selber schon ganz gut.  :winke: Ich habe schon so manchen autodidaktischen Sammler getroffen, der einen (gelernten) Fachkollegen locker in die Tasche steckt, insofern unterscheide ich da nicht zwischen Sammler und Wissenschaftler. Vor allem wenn (und das trifft auf beide Gruppen zu) betont werden muß wie gut sie sind (evtl. merkt es sonst ja keiner?)
Wenn ich bei persönlichen Beleidigungen auf fachliche Anmerkungen etwas Ironie gebrauche, ist das auf alle Fälle höflicher, als mit gleicher Münze zu antworten, auch wenn Gsac und Greg (und Lutz, D.U. u.a.) das bevorzugen würden.

@ Michael

leider nein. Wir warten immer noch auf die Bilder. Ich würde es selber ganz gerne wissen, ob die Vermutung mit den Foraminiferenkalken stimmt.

Glück Auf!

J.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Plagioklas

  • Gast
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #41 am: Juli 28, 2013, 12:54:30 Nachmittag »
Zitat
Ich selbst kann mich als ein erfahrener und kenntnisreicher Sammler bezeichnen.

Und? Fällt da jetzt was an meinem Satz auf?

Plagioklas

  • Gast
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #42 am: Juli 28, 2013, 13:32:11 Nachmittag »
Die Tatsache, dass ich die heutige Nacht wetterbedingt nur wenige Stunden und auch nicht sonderlich gut geschlafen hab, lässt mich vielleicht einiges falsch bewerten, aber eins fällt mir schon seit langem clip und klar auf.

Durch systematische Überkritisierung, Stichelei, überflüssige Randbemerkungen, Andiskutierung von all meinen Behautpungen (Oft Satz für Satz!) und vor allem einer abfälligen Ausdrucksweise, die geradezu zum Himmel stinkt, stellst du mich indirekt als unfähig dar.

Letztlich bringt so eine unfachliche Aktion nur die Leute dazu, zu denken, ich würde hier ... pardon...nichts als Scheiße fabrizieren! (siehe Pallasits neue Meinung gegenüber mich)

Und das mir das nicht gefällt und ich mich dagegen wehre, sollte doch wohl klar sein.

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 454
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #43 am: Juli 28, 2013, 13:37:59 Nachmittag »
Hallo lieber Plagioklas,

Letztlich bringt so eine [...] Aktion nur [...] zu denken, ich würde hier ... pardon...nichts als Scheiße fabrizieren!

Was das Bestimmen von Gesteinen anhand von Ritzhärte und Strichfarbe betrifft, stimme ich Dir da unbestritten zu (also auf die fachliche Herangehensweise und nicht auf Dich als Person bezogen). Allerdings würde ich dieses unflätige Wort dafür nicht benutzen.

Besten Gruß

J.
« Letzte Änderung: Juli 28, 2013, 13:55:30 Nachmittag von Pinchacus »
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Plagioklas

  • Gast
Re: Unbekannter Stein Wüste Thar
« Antwort #44 am: Juli 28, 2013, 14:15:25 Nachmittag »
Zitat
stimme ich Dir da unbestritten zu

In fast jedem deiner Postings ist das gleiche Schema.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung