Autor Thema: Dank DMAX viele "Meteoritenfunde"  (Gelesen 937 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Dank DMAX viele "Meteoritenfunde"
« am: Oktober 18, 2013, 18:51:13 nachm. »
Hallo,

habe heute ein kleine Eisenprobe zugeschickt bekommen.

Nach dem Polieren und Ätzen ergab sich folgendes Bild!

Würde es als Eisenguß, Eisenschlacke usw. betiteln. Würdet ihr mir da beipflichten?   :einaugeblinzel:   Oder kann man das noch spezifizieren?


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3883
  • Der HOBA und ich...
Re: Dank DMAX viele "Meteoritenfunde"
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2013, 19:16:07 nachm. »
Moin MetGold!

Bin kein Experte in diesem Bereich, aber ich meine man darf das ein typisches Gußeisen mit Lamellengraphit nennen.

Gruß

Ingo

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Dank DMAX viele "Meteoritenfunde"
« Antwort #2 am: Oktober 18, 2013, 22:02:16 nachm. »
Danke Ingo!

werde es mal auf unserer Pseudometeoritenseite mit zeigen!


 :winken:  MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung