Autor Thema: Und diesmal Porphyr?  (Gelesen 1128 mal)

Stibitzi

  • Gast
Und diesmal Porphyr?
« am: Oktober 21, 2013, 09:58:59 vorm. »
Guten Tag,
zu meinem bereits heute morgen vorgestellten Stein habe ich auch noch diese beiden porphyrischen Steine hier (nördliches Harzvorland, allerdings auf einem Bahngleis) neben vielen basaltischen Steinen gefunden.
Bestimmung richtig Porphyr?
Gruß
Ina






Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 347
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Und diesmal Porphyr?
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2013, 10:16:51 vorm. »
ja, ist richtig

Gruß
Thomas

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1933
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Und diesmal Porphyr?
« Antwort #2 am: Oktober 21, 2013, 10:24:45 vorm. »
Hallo,

Jupp.
Sichtbare Einsprenglinge in sonst dichter Grundmasse = Porphyr.
 :super:

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Stibitzi

  • Gast
Re: Und diesmal Porphyr?
« Antwort #3 am: Oktober 21, 2013, 10:27:58 vorm. »
Dankeschön, hab scheinbar schon was gelernt.
Üben macht den Meister :super:
Ina

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Und diesmal Porphyr?
« Antwort #4 am: Oktober 21, 2013, 18:00:50 nachm. »
Hallo,

Üben macht den Meister :super:

Dann kann es ja gleich weiter gehen! Bestimme die Einsprenglinge. Bei deinem Stück sind das mehrere.

Die genauere Gesteinsbezeichnung lautet dann: Mineral1, Mineral2, ...  Porphyr

Grüße Willi  :prostbier:

Stibitzi

  • Gast
Re: Und diesmal Porphyr?
« Antwort #5 am: Oktober 22, 2013, 09:24:52 vorm. »
Guten morgen Willi,
ich trau mich nicht diese Frage zu beantworten. Am Wochenende ist das Geschiebetreffen, ich hoffe danach bin ich schlauer. Ich habe mich entschlossen nicht meine Steine von Fehmarn mitzunehmen, sondern eine Reihe Steine die ich hier gefunden habe. Getreu der Katze ums Haus, ich muss ja erst mal mit meiner eigenen Umgebung klar kommen. Ist denke ich (mit den Steinen hier) für mich besser, denn die finde ich ja hier. Geschiebe-Steine sind so gut beschrieben das ich die evtl. (mit ein bisschen Hilfe, Literatur) auch von zu Hause aus vergleichen kann. Bin außerdem nicht so oft an der Küste.
Ein Geologe werde ich aber sicher nicht mehr, allein das Streckeisendiagramm will nicht komplett in meinen Kopf!
Gruß
Ina

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung