Autor Thema: Gesteinsstreufeld in Spanien  (Gelesen 2521 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #15 am: November 20, 2013, 10:05:57 vorm. »
Naja, ich glaube da hast du mich etwas falsch verstanden.
Ich meinte bei Freundlichkeit nicht das nicht Rückfragen, sondern dass wir mal gucken was es sein könnte, selbst wenn es "Allerweltgeröll" ist.

 :prostbier:

P.S. Wenn noch jemand was zu den abgebildeten Steinen sagen kann oder mag, dann bitte her damit! Wenn nicht, dann belassen wir es eben.

Ich werde auf jeden Fall nicht mit einer 80-jährigen eine "wissenschaftliche" Debatte anzetteln warum ihr Sohn das aufgehoben hat und für was außerirdisches hält!  -basta-
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Inseki 94

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 224
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #16 am: November 20, 2013, 13:01:55 nachm. »

P.S. Wenn noch jemand was zu den abgebildeten Steinen sagen kann oder mag, dann bitte her damit! Wenn nicht, dann belassen wir es eben.

Ich werde auf jeden Fall nicht mit einer 80-jährigen eine "wissenschaftliche" Debatte anzetteln warum ihr Sohn das aufgehoben hat und für was außerirdisches hält!  -basta-

 :super: Ich habe dem nichts hinzuzufuegen! Lasst ihnen doch die Freude an den Funden, einfach sagen es handelt sich leider nicht um Meteoriten und einen Grund wie z.B. keiner der Steine ist magnetisch was bei den meisten Meteoriten die Regel ist und dann hat sich das. Wir haben doch alle mal angefangen... auch wenn die Geschichte wirklich komisch ist Peter  :laughing:

Gruss Steve
Geschenkideen von Nord- und Ostsee http://www.etsy.com/de/shop/stevesteinzeit

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3906
  • Der HOBA und ich...
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #17 am: November 20, 2013, 14:26:37 nachm. »
Moin Steve!

... einfach sagen es handelt sich leider nicht um Meteoriten und einen Grund wie z.B. keiner der Steine ist magnetisch was bei den meisten Meteoriten die Regel ist und dann hat sich das.

Eben das ist gefährlich, Steve. Es führt in den meisten Fällen zu der irrigen Annahme, dass alle Stücke, die vom magneten angezogen werden, Meteorite sein müssten. Das sieht man leider immer wieder. Es sist sicher besser, wenn man einfach das sagt, was Fakt ist und auch die Grenzen einer Bestimmung via Foto aufzeigt. Macht man das nicht, dann kommt immer irgendwie ein Rattenschwanz hinterher, der dann ggf. auf beiden Seiten für viel Verdruss sorgt.

Was die Ansprache betrifft, so tendiere ich bei den Stücken 1 bis 4 auch in Richtung einer limonitischen Bildung (klar zu sehen bei Nr. 1 und 3). Bei 5 und 6 würde ich mal auf Karbonat testen. Ich denke da an eine Caliche-Bildung.

Gruß

Ingo

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #18 am: November 20, 2013, 14:59:25 nachm. »
 
außer die 5(der mit dem Schnitt), wo es starke Bläschenbildung gab, zeigt kein Stein eine Reaktion auf Essigsäure (Essigessenz, kalt)!
 :winken:  MetGold
mit kalter Essigessenz meinte ich mit Raumtemperatur!

Hallo Ingo,  :hut:

zumindest mit Essigessenz zeigte die 5 starke Bläschenbildung im Tropfen, die 6 hingegen "ließ das kalt" - nix - keine sichtbare Reaktion.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3906
  • Der HOBA und ich...
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #19 am: November 20, 2013, 22:05:59 nachm. »
Moin MetGold!

Alles klar, das hatte ich überlesen. Nun stellt sich die Frage, ob 6 silikatisch oder ggf. dolomitisch ist (dann wird es mit der Reaktion auch nix). Auf alle Fälle sieht man bei 6 Dendriten (vermutlich Mn-Ox). Das spricht für ein sehr feinkörniges Gestein. Habe mich hier auch schon gefragt, ob es ggf. ein feiner Quarzit sein könnte, aber das kann ich anhand der Bilder nicht genauer abgrenzen.

Gruß

Ingo

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #20 am: November 20, 2013, 22:27:00 nachm. »
 
Danke Dir, Ingo !!!   :hut:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Gesteinsstreufeld in Spanien
« Antwort #21 am: November 20, 2013, 22:55:32 nachm. »
   
Danke Dir, Ingo !!!   :hut:


Hätte von der 6 noch ein Detailbild aber leider etwas unscharf:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung