Autor Thema: Rombenporphyr?  (Gelesen 2133 mal)

meduna

  • Gast
Rombenporphyr?
« am: Juni 07, 2009, 16:35:22 nachm. »
Hallo!

Gefunden auf Fehmarn, ist etwa 6 cm breit, knapp 4 zentimeter hoch. Bin mir nicht sicher, ob es ein Rombenporphyr oder ein Paskallavik-Porphyr ist, weil die Einschlüsse (Plagioklas?) so groß sind.

Ganz vielen Dank.


Bin wohl vom Virus erfasst... :-)

« Letzte Änderung: Juni 07, 2009, 16:57:38 nachm. von meduna »

Plagioklas

  • Gast
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #1 am: Juni 07, 2009, 19:08:37 nachm. »
Hallo,
das ist ein schönes Exemplar an Porphyr. Leider kenn ich die genauen untersorten der Gesteine nicht so wirklich. Jedoch rhombenphorphyre haben sichtbare vierecke und keine runden formen an deren oberfläche soweit ich weiß. Kennst schon www.kristallin.de ?
Gruß
Plagioklas

meduna

  • Gast
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #2 am: Juni 07, 2009, 19:24:47 nachm. »
@Plagioklas

Nein, kannte ich nicht. Sofort nachgeschaut, geh ich jetzt davon aus, dass es ein Paskallavik-Porphyr ist... ich fand in einem meiner Bücher auch noch ein Bild "ist durch seine Ähnlichkeit mit einer Blutwurst leicht erkennbar..."

Ich finde es faszinierend, dass man an einem Tag durch 2 Milliarden Jahre Erdgeschichte wandern kann. 1,8 Milliarden Jahre liegen jetzt in meinem Kästchen. Ich habe noch drei Steine, die ich nicht zuordnen kann, muss die Fotos noch verkleinern... dann stelle ich sie ein.

Vielen Dank für Deine Hilfe, die Website ist wirklich sehr informativ, die Bilder und Erklärungen... die Geschichte der Erde... sehr schön das.

Grüße
Meduna



Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2881
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #3 am: Juni 07, 2009, 19:40:47 nachm. »
Hallo Meduna,
ist so aus dem Stück schwierig zu entscheiden, würde aber auch eher auf Paskallavik-Porphyr orientieren. Ich war letztes Jahr dort und habe das Material im Anstehenden beprobt. Die Matrix erscheint dabei sehr dicht, fast glasartig, was bei meinen Rhombenpirphyren nicht der Fall ist. Schau mal bei
www.kristallin.de vorbei!
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3901
  • Der HOBA und ich...
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #4 am: Juni 09, 2009, 17:01:27 nachm. »
Hallo Meduna,

ich schliesse mich Speul an und tendiere auch zum Påskallavik-Porphyr (evtl. noch ein Sjögelö-Porphyr, aber die sehen etwas anders aus). Auf jeden Fall ist es aber ein Småland-Gestein. Ein typisches Kennzeichen der Gesteine von dort sind die bläulich erscheinenden Quarze, die man, wennn man sie einmal gesehen hat, nie wieder vergisst.

Gruß

Ingo

meduna

  • Gast
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #5 am: Juni 09, 2009, 20:42:24 nachm. »
Hallo Ingo...

ich hab mal hier http://www.strandsteine.de/Sjogelo-Porphyr.htm geschaut.... nu weiß ich nicht, ob es vielleicht doch ein Sjögelö-Porphyr ist. Hmm... das ist wirklich schwierig, zumindest für mich als Laien.

Danke für den Tipp.

Grüße
Meduna

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3901
  • Der HOBA und ich...
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #6 am: Juni 09, 2009, 23:44:50 nachm. »
Hallo Meduna,

ja, einfach ist es auch für mich nicht. Auch für eingefuchste Kristallinsammler (und zu denen gehöre ich nicht) gibt es immer wieder mal Stücke, die noch mit einigen Fragezeichen behaftet sind. Man darf einfach nicht vergessen, dass Gesteine (auch vom selben Körper) eine gewisse Variationsbreite zeigen können. Ist eben nicht immer ALLES typisch ausgebildet. Ich kann daher auch nur Versuchen mal hier und dort in der Literatur zu schauen, was die Leute so meinen.
In diesem Fall sollen die Feldspateinsprenglinge bei charakteristischen Stücken des Sjögelö eher zoniert (oft auch doppelt zoniert) sein. Die Grundmasse ist eher rotbraun. Die wenigen, meist kleinen, Quarzeinsprenglinge sollen eher gräulich sein. Gesprungene Feldspäte sind beim Sjögelö eher selten.

Gruß

Ingo

meduna

  • Gast
Re: Rombenporphyr?
« Antwort #7 am: Juni 24, 2009, 18:24:12 nachm. »
@Alle

Ich möchte mich für die Hilfestellung, auch in Bezug auf meine andere Frage, bedanken... (das vergaß ich nämlich... *ascheaufmeinhaupt*)

Ein kleines Dankeschön....

Roter Feldspat.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung