Autor Thema: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten  (Gelesen 23744 mal)

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« am: November 30, 2013, 15:21:33 nachm. »
Hallo Geschiebe-Freunde,

ich wollte euch schon lange mal um Rat fragen. Ich habe eine Kiste voll schöner Gesteine von der Ostsee (Insel Rügen, Strand Sellin) mitgebracht. Einiges konnte ich mit Hilfe von Büchern zuordnen, einiges aber auch nicht... :gruebel:

Ein sehr schöner Stein (für den ich tief ins kalte Wasser gewatet bin) sagt mir nun gar nichts über seine Zuordnung.
Versteht bitte, dass ich hier keine frische Bruchkante reinhauen möchte, aber ich denke für einige von euch ist die Herkunft des Steines auch so kein Geheimnis :super:
Die größten, runden Einschlüsse sind bis zu 2 cm im Durchmesser!

Ich stelle mal ein Bild im trockenen, eines im nassen Zustand ein. Hintendran noch ein Detailbild.

Wenn ihr mir helfen könnt würde ich mich sehr freuen! :wow:

Danke und viele Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2871
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #1 am: November 30, 2013, 15:44:39 nachm. »
Moin moin,
was hälts Du von Aland-Rapakiwi?

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1938
  • Mögen sie von oben kommen
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #2 am: November 30, 2013, 16:14:12 nachm. »
Moin moin,
was hälts Du von Aland-Rapakiwi?

Grüße
speul

Dito!
Ein schönes Exemplar.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #3 am: November 30, 2013, 17:49:23 nachm. »
Jawoll, das sollte passen - danke euch!! :wow:

Hier hätte ich ein weiteres Stück.
Ich (als völliger Laie) würde es als Vulkanit, Ostsee-Melaphyr deuten :user:

Liege ich da richtig?

Danke und viele Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3896
  • Der HOBA und ich...
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #4 am: November 30, 2013, 17:52:18 nachm. »
Moin!

... würde es als Vulkanit, Ostsee-Melaphyr deuten :user:

Liege ich da richtig?
Ja!

Gruß

Ingo

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2871
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #5 am: November 30, 2013, 18:16:01 nachm. »
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #6 am: November 30, 2013, 18:55:20 nachm. »
Jippie... :wow:

Danke für Bestätigung und Link!!

Einiges lässt sich auch für mich gut auseinander halten. Leider gleichen sich einige Geschiebe-Steine von ganz unterschiedlichen Ursprungsorten aber doch ziemlich. Wenn ich erst einmal einige Eigenfunde sicher bestimmt weiß, kann ich nach und nach andere einordnen oder ausschließen.

Danke für euer Interesse und eure Hilfe - Michael  :prostbier:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #7 am: Dezember 01, 2013, 16:02:25 nachm. »
Hallo Geschiebe-Freund,

darf ich euch die nächsten 2 (von mir vorläufig) bestimmten Geschiebe-Steine von Rügen präsentieren?

Liege ich wohl richtig, dass Gestein Nr.1 sogenannter Ur-Kalk und Nr. 2 Uppsala-Granit ist?

Danke für´s Schauen!

Viele Grüße - Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 400
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #8 am: Dezember 01, 2013, 16:12:30 nachm. »
Liege ich wohl richtig, dass Gestein Nr.1 sogenannter Ur-Kalk ist?

Nein. Liegst Du nicht.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #9 am: Dezember 01, 2013, 16:15:38 nachm. »
Liege ich wohl richtig, dass Gestein Nr.1 sogenannter Ur-Kalk ist?

Nein. Liegst Du nicht.

Och, also Feuerstein ist es meiner Meinung nach nicht. Was könnte es denn dann sein?

Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 400
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #10 am: Dezember 01, 2013, 16:22:57 nachm. »
Hallo Michael,

es ist immer einfacher zu sagen was es nicht ist ;) Man sieht aber eindeutig Fossilreste, was bei einem Urkalk nie der Fall wäre. Der wäre zudem grobkristalliner und hat meist auch noch entsprechende Mineralneusprossungen.

Wenn Du für Deine Sammlung einen brauchst, kann ich Dir gerne eine Scheibe/einen Kanten/ein angebrochenes Geschiebe von einem "Urkalk" aka präkambrischen Marmor schicken.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1938
  • Mögen sie von oben kommen
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #11 am: Dezember 01, 2013, 16:26:38 nachm. »
Hallo Michael,

Uppsala könnte ganz gut passen, falls die Quarze einen Stich ins Blaue aufweisen (sieht auf dem Foto fast so aus).
Beim 1. Fund muss ich allerdings komplett passen.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #12 am: Dezember 01, 2013, 17:01:41 nachm. »
Hallo Pinchacus,

hm, Urkalk soll ja recht häufig an der Ostsee-Küste rumliegen. Nach den Beschreibungen im Buch war dieser Fund der wahrscheinlichste für diesen Stoff... naja :nixweiss:

Danke für dein Angebot, was den Urkalk angeht!! :kiss: Ich komme vielleicht später darauf zurück. Ich fahre im Frühjahr wieder auf die Insel und suche weitere Geschiebe. Ich möchte meine Sammlung am liebsten ausschließlich aus eigenen Funden (bevorzugt von Rügen) aufbauen. :fluester:
Was ich suche (egal woher) wäre eine Rippelmarke vom Dala-Sandstein! Wenn da jemand etwas über hat... :einaugeblinzel:

Hallo Jörg, der Granit wirkt in natura eher etwas blau-schwärzer als auf dem Bild (das so ein wenig ins grüne geht)

Ich danke euch für eure Einschätzungen :super:

Michael :winke:
Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

Offline Pinchacus

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 400
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #13 am: Dezember 01, 2013, 17:23:47 nachm. »
Hallo Michael,

sobald ich dazu komme stelle ich mal ein Bild ein, damit Du weißt wonach Du suchen mußt. Und so "häufig" sind sie nicht.
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1938
  • Mögen sie von oben kommen
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #14 am: Dezember 01, 2013, 18:41:00 nachm. »
@ Pinchacus

Kann ich Dir ja auch an dieser Stelle schreiben:
Wenn Du mal Zeit und Lust hast, kannst Du gerne mal den roten Ignimbrit einstellen; würde mich mal interessieren, da ich auf diese Gesteine bevorzugt mit achte.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung