Autor Thema: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten  (Gelesen 9970 mal)

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1869
  • Mögen sie von oben kommen
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #30 am: August 12, 2017, 11:25:47 vorm. »
Moin Ehrfried,

39_4 sieht aus wie ein Plutonit (Edukt: Granit) welcher noch mal was an Hitze abbekommen hat. Von der Genese ähnlich wie Hornfels.

88_4 sieht wie ein Pyterlit aus.

Beste Grüße
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #31 am: August 13, 2017, 11:37:22 vorm. »
Moin Jörg,
danke für deine Antwort. :super:
Nach der gestrigen Mineralienbörse (großer Andrang an den Maschinen) hier einige Stücke geschnitten und geschliffen.
Ein Fachmann (Dr.) bestimmte auf die Schnelle (hatte mit seinem Stand genug zu tun) die Gesteine so:
Nr. 08 Dala Porphyr (war klar)
Nr. 39 Heller Gneis, od. Plutonit
Nr. 50 Roter Gneis, (nun ist er nicht mehr so schön bunt)
Nr. 88 Pyterlit, kein Lellainen Granit. Nicht geschnitten, mit 4 cm zu klein für die Sammlung.

Nr. 89 Jaspis Amethyst Gangbrekzie. Mal eine echte 8 cm „Braune Blutwurst“! aus dem oberfränkischen Fichtelgebirge, nicht Ostsee!

Da Nr. 45 noch am Feuerstein-Stand liegt, wäre nur noch der „Grünling“ Nr. 57 zur Bestimmung offen.
Geschichteter grüner Sandstein, oder gebänderter grüner Gneis? Oder unbeschriftet lassen?

Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #32 am: August 13, 2017, 16:06:57 nachm. »
Mega Hühnergott (Lochstein):      
Einen göttlichen Stein habe ich beim Speichern noch gefunden.
Entsprechend einer Kuhfarbe, hängt dieser ca. 10 kg schwarz-weiß Feuerstein Brocken an einer Kuhkette.
Die Besitzerin sitzt in dieser Kaffeeecke direkt unter dem Talisman  :unfassbar:
Nach dem Motto: Alles Gute kommt von oben!

Die feuchte Ostseeluft hat der Kette, über die Jahre, schon ganz schön zugesetzt.
Na dann hoffen wir mal, dass er ihr Glück bringt.

Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #33 am: November 04, 2017, 19:34:52 nachm. »
Von Ischia zum Großglockner, an die Ostseeküste (Rügen/Hiddensee) !
Das war ein schöner, aber sehr anstrengender „Feldzug“.

1001 Gestein von norddeutschen Küsten – 1001, wo?
Fährt den niemand mehr an die Ostsee? In 4 Jahren sind im Thread von Boborit (Michael) erst drei Seiten zu sehen,
viel Text und wenig Bild. Deshalb hier wieder ein dutzend Aufnahmen, für den Schlechtwetter-Guck am Sonntag.

Bild 7:
Åland?- Ignimbrit mit wenig Quarz.
Den rotbraunen, 7 cm Ignimbrit (Eutaxit), mit schwacher Fiamme und großen, schwarzen „magnetischen“ Basalt-Gesteinsfragmenten (Xenolithe), könnte man auch zu Thread Ignimbrite verschieben.
Geschnitten und poliert kommt die Fiamme evtl. noch besser zur Geltung, mal sehen.

Bild 8:
Der 13 cm Paskallavik Porphyr hat eine schöne, frische Bruchfläche. Der war leider zu groß, und der Typ ist schon vorhanden.
Drei solche Brocken auf dem Rücken und der Sammler geht in die Knie.
Ein Sammler rannte hier mit einem vollen 10 Liter Eimer Gestein kilometerweit am Strand entlang !

Gruß Ehrfried  :hut:
« Letzte Änderung: November 04, 2017, 20:16:34 nachm. von Met1998 »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #34 am: November 04, 2017, 20:13:24 nachm. »
Bild 21:
Der schöne, 34 cm Uthammar-Granit leuchtete mir schon aus 15 m Entfernung entgegen.
Ein faustgroßes Stück fehlt mir noch in meiner Sammlung!
Rundgelutschte 7 bis 10 cm Handschmeichler sind vermutlich abgesammelt und eine Rarität?
Bisher habe ich nur solche Brocken gefunden.

Bild 22:
In die Gesteinskreide des 9 cm Feuersteins hat sich ein zerbrochener Donnerkeil (Belemnit) eingelagert.

Bild 24:
In diesem 14 cm Sandstein ist der versteinerte Abdruck eines Kopffüßlers (Orthoceras) zu sehen.
Unter der Bruchkante geht die Versteinerung vermutlich weiter ins Innere.
Hier sind marokkanische Orthoceras Klopfer gefragt.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #35 am: November 05, 2017, 10:55:15 vorm. »
Bild 05:
Schokoladenbrauner, einsprenglingsreicher 6 cm Ignimbrit mit Fiamme.
Evtl. ein Dalarne Porphyr (Orrlok/Kåtilla?), nicht „magnetisch“.
Für mich schwer bestimmbar, wird evtl. noch geschnitten und poliert.

In Bild 5c kann man rechts der Mitte, mit etwas Fantasie, ein Gesicht erkennen.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #36 am: November 05, 2017, 11:03:48 vorm. »
Bild 17:
14x3x4 cm „Feuerstein-U-Boot“
Biegsamen Kupferdraht kann man 5 cm ins Kreideinnere schieben.
Der „U-Boot Einstieg“, der ausgeworfene 2,5x2 cm Rand, besteht aus Muschelstücken und Quarzsand.
Welches Tier wohl im Kreideinneren gelebt hat? Oder ist der Lochgang nur das Werk des Ostseewassers?  :gruebel:

Wenn ich die Enden abschneide und noch weitere Löcher von oben einbohre, habe ich eine „Feuersteinflöte“  :wow:

Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #37 am: Januar 24, 2018, 15:11:02 nachm. »
 :wc:
Nach langer Reperaturzeit konnte ich heute, als „Gastarbeiter“, wieder einige Gesteine zerlegen.

Winterzeit ist Säge-Zeit !
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #38 am: Januar 24, 2018, 15:16:11 nachm. »
Bei der Gelegenheit (Schnitt) habe ich auch noch einen Ammoniten,
vom afrikanischem Markt in Gran Canaria, zerlegt (vermutlich Marokko).

Ist aber nichts für die Vitrine, nur zum Gucken!
(Passt auch nicht zum Thema!)
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #39 am: Januar 24, 2018, 15:24:06 nachm. »
Nun kamen endlich auch die Rügener Strandfunde vom Herbst 2017
(aus dem jetzigen Abbruchgebiet) unter die Säge:

die Nr. 5 aus Antwort #36, Ignimbrit, hat innen eine sehr schöne Fiamme!  :super:

die Nr. 07 aus Antwort #34, Ignimbrit, hat auch eine Fiamme, sieht aber innen so aus wie außen.

die Nr. 17 Feuerstein U-Boot, aus Antwort #37, durfte wegen neuem Säge-Motor und Diamant-Sägeblatt nicht auf‘s „Schafott“.
(Feuerstein und Kieselholz ist zur Zeit tabu.)

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline JFJ

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1869
  • Mögen sie von oben kommen
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #40 am: Januar 25, 2018, 17:38:42 nachm. »
Danke für´s zeigen Ehrfried.

Besonders der Ignimbrit (Dalarna?) macht sich gut.

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #41 am: Januar 25, 2018, 20:37:03 nachm. »
Hallo Jörg,
Zitat
Danke für´s zeigen ...
Gern geschehen, dafür ist ja der Thread da!

Zitat
Besonders (Bild 05) der Ignimbrit (Dalarna?) macht sich gut.
Habe heute eine Hälfte poliert. (Asketen-Verfahren - Handpolitur auf Glasscheiben:streichel:
Die schafft es sogar in die Vitrine!

Aus dem Fragezeichen (Dalarna ?) würde ich auch ein Ausrufezeichen machen:
(Dalarna typisches Gefüge: Zwei Feldspäte, dichte Grundmasse, wenig dunkle Minerale, kein Quarz.
Das der Porphyr ein Ignimbrit ist, dafür sprechen die Schlieren/große Fiamme rechts und die Kleine darunter.)

Bei Bild 07 sind ja die Schlieren eindeutig zu erkennen.

Habe beide Porphyre als Dalarna Ignimbrit abgelegt.

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #42 am: April 17, 2018, 08:23:05 vorm. »
Moin Gemeinde,
(ist denn schon Sommer – Sommerloch? 4 Tage keine Beiträge)

1. Nur fotografiert:
Einige waren riesen „Klamotten“ und keine Handschmeichler für die Vitrine.
Was sagst ihr dazu, ist Typ Uthammar dabei? Oder habe ich etwa eine Uthammar liegen lassen?  :bid:

Ich habe auch noch andere schöne Stücke fotografiert, die könnt ich ja demnächst zum Gucken einstellen.

Beste Grüße Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #43 am: April 17, 2018, 08:29:29 vorm. »
2. Mitnahme:
Der Steinfried  :hut:
hat vorige Woche, nach den Winterstürmen, einige Geschiebe von der Ostsee mitgebracht (Aquarium), bzw. dort fotografiert.
Ich war auf der Suche nach Typ Uthammar Granit!

Nach Smed und skan-kristallin (leider nur Bruchflächen) würde ich sie eher in das großes Spektrum der Småland-Granitoide einordnen.
Den rechts außen/unten könnte man evtl. als Rapakiwi Granit bezeichnen.
Als graue Mäuse (trocken) sehen sie alle gleich aus.

Kann man an Hand der Fotos sagen ob der Typ Uthammar dabei ist?  :gruebel:
« Letzte Änderung: April 17, 2018, 12:42:30 nachm. von MetGold »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 506
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 1001 Gestein - Geschiebe von den norddeutschen Küsten
« Antwort #44 am: April 23, 2018, 13:25:28 nachm. »
Wie ich in einer PM erfuhr, könnten die oberen 5 Geschiebe, Antwort #44 auch aus Östergötland sein. Also wäre die Bezeichnung TIB-Granit (Transscandinavian Igneous Belt ) treffender.
Hierzu passt auch Seite 162 bei R. Vinx 2016, Filipstad-Granit (Småland-Östergötland-Granit vom Typ Filipstad)

Die unteren zwei (5 und 6, Antwort #43) mit der kräftig,
- karminroten Färbung der Kalifeldspäte,
- weißem! Quarz und nahezu
- fehlende, dunkle Minerale
könnten den Fotos nach Uthammar-Granit sein.
Aber die liegen auf Grund ihrer Größe leider noch am Strand.

 Beste Grüße
 Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung