Autor Thema: KT-Grenze  (Gelesen 6041 mal)

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1327
KT-Grenze
« am: Dezember 26, 2013, 17:23:52 Nachmittag »
Hallo zusammen,

gibt es auch in Deutschland Aufschlüsse, wo man die KT-Grenze erkennen kann?

Viele Grüße
Jens

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3019
Re: KT-Grenze
« Antwort #1 am: Dezember 26, 2013, 18:41:48 Nachmittag »
nein
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Marco Nelkenbrecher

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 262
Re: KT-Grenze
« Antwort #2 am: Dezember 26, 2013, 21:35:18 Nachmittag »
Nicht in SITUATION - aber z.B. Im RKM ;-) ...  :fluester:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1927
Re: KT-Grenze
« Antwort #3 am: Dezember 26, 2013, 22:10:33 Nachmittag »
nein

Was ist damit?
Kenne leider keine Details zu dem Aufschluss und weiß daher auch nicht, ob er (noch) zugänglich ist. Beschreibungen der K/T-Grenze im Lattengebirge sollten hier zu finden sein, falls jemand Zugang zu diesen Publikationen hat:

Herm, D. (1962): "Stratigraphische und mikropaläontologische Untersuchungen der Oberkreide im Lattengebirge und Nierental (Gosaubecken von Reichenhall und Salzburg)", Bayerische Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, Abhandlungen, Neue Folge, Heft 104, 7-149

Herm, D., et al. (1981): "Lattengebirge und Untersberg-Vorland", Geol. Bavarica, Vol. 82, 181-232.

:hut:
Herbert
« Letzte Änderung: Dezember 26, 2013, 22:44:57 Nachmittag von herbraab »
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1950
Re: KT-Grenze
« Antwort #4 am: Dezember 26, 2013, 23:45:13 Nachmittag »
Hallo zusammen!

Die Literatur Geol. Bavarica, Vol. 82, S.181-232 Deutschland/Bayern gibt es aktuell kostenlos zum Download unter:

http://www.bestellen.bayern.de/application/applstarter?APPL=STMUG&DIR=stmug&ACTIONxSETVAL%28artdtl_geo.htm,APGxNODENR:203252,AARTxNR:91082,USERxBODYURL:artdtl.htm,KATALOG:StMUG,AKATxNAME:StMUG,ALLE:x%29=X

+ Ein weiterer interessanter Artikel fand ich unter:

http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/GmuGeoStud_2_0029-0038.pdf

Die Kreide/Tertiär Grenze Seite 6; im Elendgraben, Gosau, Oberösterreich, sogar mit Photo (die unterste gelbe Tonlage)!!  :lechz: Iridium......

Grüsse  :hut:
Achim
« Letzte Änderung: Dezember 27, 2013, 00:05:23 Vormittag von Hungriger Wolf »

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1327
Re: KT-Grenze
« Antwort #5 am: Dezember 27, 2013, 09:55:31 Vormittag »
Vielen Dank für eure Antworten und die zusätzlichen Infos.  :super:
Viele Grüße
Jens

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1927
Re: KT-Grenze
« Antwort #6 am: Dezember 27, 2013, 11:38:44 Vormittag »
Die Literatur Geol. Bavarica, Vol. 82, S.181-232 Deutschland/Bayern gibt es aktuell kostenlos zum Download unter:

http://www.bestellen.bayern.de/application/applstarter?APPL=STMUG&DIR=stmug&ACTIONxSETVAL%28artdtl_geo.htm,APGxNODENR:203252,AARTxNR:91082,USERxBODYURL:artdtl.htm,KATALOG:StMUG,AKATxNAME:StMUG,ALLE:x%29=X

Danke, der Link war mir nicht bekannt. Der K/T-Aufschluss ist übrigens auf den Seiten 186-190 (Blatt 182-186 im pdf-Dokument) beschrieben.

Die Kreide/Tertiär Grenze Seite 6; im Elendgraben, Gosau, Oberösterreich, sogar mit Photo (die unterste gelbe Tonlage)!!  :lechz: Iridium......

K/T-Aufschlüsse in Österreich waren ja eigentlich nicht gefragt, aber wenn schon davon die Rede ist...  :einaugeblinzel:

Der Aufschluss Elendgraben ist nur schwer zugänglich, wie man ja schon auf Abbildung 3 in dem verlinkten Dokument erahnen kann. In Gams bei Hieflau in der Obersteiermark ist die K/T-Grenzen leichter zugänglich (über Forstwege) aufgeschlossen. Eine Monografie zur K/T-Grenze  bei Gams gibt es hier:

Grachev A. F. (Ed.) 2009: "The K/T boundary of Gams (Eastern Alps, Austria) and the nature of terminal Cretaceous mass extinction",  Abh. Geol. Bundesanstalt, Vol. 63:
http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/AbhGeolBA_63_0001-0199.pdf

In Gams gibt es auch ein Geozentrum (http://www.geoline.at/fileadmin/content/upload/Presse/156-161_Schweigert-Geozentrum_Mail.pdf) und ein Geo-Radweg führt direkt am K/T-Aufschluss vorbei.

 :hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3019
Re: KT-Grenze
« Antwort #7 am: Dezember 27, 2013, 11:40:38 Vormittag »
Danke für die Links, Achim.
Wußte gar nicht, dass soweit unten auch noch Deutschland ist. Den Bereich hatte ich schon den österreichischen Freunden zugeschrieben.
aber Grenzgraben scheint ja nicht weit davonb entfernt zu sein  :si05:
Grüße speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1950
Re: KT-Grenze
« Antwort #8 am: Dezember 27, 2013, 18:12:31 Nachmittag »
Hallo Herbert!
Danke für den K/T-link zu Gams (kannte ich bisher auch noch nicht)!

Einfach genial..… Ni spherules sticking to diamond crystals……(Seite 62)
http://elpub.wdcb.ru/journals/rjes/v07/2005ES000189/2005ES000189-fig32.shtml
Ich bin baff!

Grüsse an alle  :si05:
Achim

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1071
Re: KT-Grenze
« Antwort #9 am: Dezember 28, 2013, 12:58:43 Nachmittag »
Hallo an alle,

da ich gelegentlich im bayrischen Alpenraum unterwegs bin und die Literaturstelle, die Achim genannt hat, aus anderen Gründen ganz gut kenne, hier ein kurzer Kommentar:

Viele der Aufschlüsse, die in der Geologica Bavarica Bd. 82 beschrieben sind, existieren heute nicht mehr oder sind in schlechtem Zustand bzw. nicht mehr zugänglich. Bevor sich also jemand in voller Begeisterung auf den Weg macht, um die K/T-Aufschlüsse aufzusuchen, würde ich - wenn möglich - weitere Informationen zu dem aktuellen Zustand einzuholen.

Gruß, :si05:
Holger

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung