Autor Thema: Frage zu Wadsleyit  (Gelesen 2656 mal)

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1024
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #15 am: Januar 21, 2014, 20:37:22 nachm. »
Hallo Dellenit,

 :wow: :wow: :wow: Die Bilder sind wirklich genial! Vielen Dank für's Zeigen! :danke:

Allerdings muss ich jetzt doch eine vielleicht "ketzerische" Frage stellen: Kann man Ringwoodit und Wadsleyit anhand der Farbe im lichtmikroskopischen Bild sicher voneinander unterscheiden? Ich meine nämlich, kürzlich in einem Stöffler-Artikel gelesen zu haben, dass Ringwoodit selbst sehr vielfältig sein kann, was die Farbe angeht: Von Blau über Himmelblau soll bis Grün oder gar Grau alles möglich sein. Und auch Wadsleyit soll ja nicht immer grün sein, sondern auch deutlich blassere Farben (beige) zeigen können.

Und wenn es nicht über die Farbe geht: Ginge es vielleicht über die Doppelbrechung im XPL-Bild? Ringwoodit müsste ja (kubische Spinellstruktur) isotrop sein, während Wadsleyit niedrige Farben der ersten Ordnung zeigen soll.

Gruß,
Holger

P.S.: Ah, ich sehe gerade, dass Bernd sich auch schon in diesem Sinne geäußert hat. :fluester:
« Letzte Änderung: Januar 21, 2014, 21:05:20 nachm. von Buchit »

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 151
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #16 am: Januar 21, 2014, 21:00:16 nachm. »
Hallo Bernd, Holger,

alle Bilder sind OHNE Pol aufgenommen,
der grosse Wadsleyite wurde aber auch gemessen....

aber wie Holger richtig erwähnt  :super: ist Ringwoodite unter xpol isotrop, während Wadsleyite birefringence zeigt.

Auch der majorite den man hier schecht erkennt ist ohn pol transparent und xpol istrop.

ja der NWA 5011 ist ein super met... (hab da einiges nach Ungarn, Moskau, Wien gespendet (wurde in Moscow dafür sogar in die "Honor Roll der RAS" aufgenommen.... :fluester:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #17 am: Januar 21, 2014, 21:35:11 nachm. »
Hallo Dellenit!

Also verstehe ich das nun richtig, das unter dem Polariskop Ringwoodit einfachbrechend (wie Granat) und Wadsleyite doppelbrechend (wie Rubin) ist?

Grüsse  :hut:
Achim

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 151
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #18 am: Januar 21, 2014, 22:05:13 nachm. »
Ja, so stehts geschrieben  :winke:

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3798
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #19 am: Januar 21, 2014, 23:00:19 nachm. »
... wurde in Moscow dafür sogar in die "Honor Roll der RAS" aufgenommen.... :fluester:

Herzlichen Glückwunsch, daß Dir diese Ehre zuteil geworden ist!  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Frage zu Wadsleyit
« Antwort #20 am: Januar 21, 2014, 23:15:41 nachm. »
Hallo Dellenit!

Super NWA 5011!  :super:

Zitat
wurde in Moscow dafür sogar in die "Honor Roll der RAS" aufgenommen...

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

Grüsse  :hut:
Achim

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung