Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Fundstücke => unbekannte Gesteine, auch meteoritenverdächtige => Thema gestartet von: DOOLIN am September 24, 2014, 20:31:47 nachm.

Titel: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 24, 2014, 20:31:47 nachm.
Hallo Ihr Lieben
Ich weiß zwar immer noch nicht wie´s richtig geht hier einen Artikel einzubringen, aber ich versuch´s noch mal.
Bin halt nicht vertraut mit "computern".
Ich möchte hier im Forum gerne einen Steinfund (?) vorstellen und gerne wissen was es sein könnte.
Auf einer kleinen Insel in Irland fand ich dies hier(Foto).Wer kann etwas dazu sagen?
Er wiegt ca.2Kg.bei einer Größe von:L:ca:140mm  B:80mm  H:80-100mm,ist leicht magnetisch und hat wenige winzige
grüne Kristalle (?) oder grüne Stellen(Flächen).
Liebe Grüße
Doolin

erfahre gerade man kann nur 200kb als Anhang versenden.Wie soll ich da ein Foto schicken?????????
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: JFJ am September 24, 2014, 20:58:57 nachm.
Hallo Doolin,

Icerfahre gerade man kann nur 200kb als Anhang versenden.Wie soll ich da ein Foto schicken?????????

So wie wir anderen es auch machen - auf 200 kb verkleinern!!!!!!!!!!!!

 :hut: Jörg
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 24, 2014, 21:06:39 nachm.
erst mal KÖNNEN
doolin
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: speul am September 24, 2014, 21:59:32 nachm.
Können und wollen sind zweierlei
sagt der speul

btw: Bild sind sogar nur 100kb
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 24, 2014, 22:19:53 nachm.
Hallo Speul
Stimmt absolut,schönes Foto aber ich weiß tatsächlich nicht wie man ein Foto kleiner macht.
Hab mich schon gewundert,daß ich einen Artikel hier einbringen konnte.Tschuldigung.
Grüße   Doolin
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: palaeomet am September 24, 2014, 22:34:50 nachm.
Hallo Doolin,

Bild in Paint öffnen, "Größe ändern" > auf "um Pixel" setzen > 600 x 800 (oder 800 x 600, je nachdem ob Hoch- oder Querformat) eingeben, abspeichern. Meistens reicht das Skalieren, um unter die 200 Kb zu kommen. Alternativ gibt es eine Menge kostenloser Programme, die sowas können, einfach mal "Bilder verkleinern" oder sowas in der Art googeln. Was ich gerade noch gefunden habe klingt auch gut (habe ich allerdings noch nie benutzt): http://www.picresize.com/

Grüße
Xaver
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: JFJ am September 25, 2014, 11:43:13 vorm.
Hallo Doolin,

Photoshop: Menü Bild wählen, Untermenü Größe. Dann wie Palaeomet geschrieben 800 x 600 anklicken.

IrfanView: Ebenfalls Menü Bild, Untermenü Größe ändern.
IrfanView ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm. Hier der Link zum Download: http://www.chip.de/downloads/IrfanView_12998187.html (http://www.chip.de/downloads/IrfanView_12998187.html)
Ist im Gegensatz zu Photoshop nicht so umfangreich (ist ja auch kostenlos), dafür aber sehr leicht zu bedienen.
Wenn Du es runterladen möchtest, Achtung beim Abschluss. Wenn Du nicht die Häckchen entfernst, hast Du einige andere Programme, so auch Browser auf dem Rechner.

Gruß
Jörg
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 12:38:58 nachm.
Hallo Leute
Dank an Peter für die Verkleinerung der Fotos.Ebenfalls danke für die Links,werde sie in Zukunft nutzen.
Nun kann ich Euch die Bilder zeigen.Was haltet Ihr davon?
Grüße
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: Buchit am September 25, 2014, 12:47:25 nachm.
Hallo Doolin,

wieder mal das alte Spiel: Ohne eine frische Bruchfläche ist es nur sehr schwer, bei einem Gestein etwas halbwegs Sicheres zu sagen. Für einen Meteoriten spricht das Aussehen imho allerdings nicht. Mit Dener Schilderung von grünen Kristallen und leichtem Magnetismus könnte man an ein vulkanisches Gestein aus dem Umfeld der Basalte denken, die in Irland nicth gerade selten sein sollen. Aber dennoch: Das ist eine seeehr vorläufige Feststellung.

Hau' drauf! Und zeig' uns danach, "was vom Steine übrig blieb"! :laughing:

Gruß,
Holger
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 13:02:26 nachm.
Hi Holger
Guter Tipp,aber wäre das nicht zu schade?Wie wär´s denn mit anschleifen,oder bringt das nichts?
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: Buchit am September 25, 2014, 13:28:15 nachm.
Hallo Horst,

nein, Anschleifen ist etwas für rein metallische Stücke - Gesteine müssen Bruchflächen zeigen. Wenn Du den Stein als Ganzes behalten willst, geht das natürlich nicht; aber dann endet hier auch jede weitere Bemühung um eine genauere Bestimmung.

Gruß,
Holger
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 13:56:17 nachm.
Hallo Holger
Na dann; ich werde mal mit dem Hammer loslegen und später zeigen was dabei herauskommt.
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 17:30:26 nachm.
Hallo
Ich hab´mal etwas Material abgeschlagen,sieht toll aus.
Man kann aber wegen der Qualität der Fotos nichts gut erkennen.Mit der Lupe sieht man verschiedenfarbige kleine Kristalle, vorwiegend blassgrüne auf grauem Grund ;dann noch metallische Einschlüsse.
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: schwede-jens am September 25, 2014, 17:37:46 nachm.
Keine Schlacke  :einaugeblinzel:

J
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: Buchit am September 25, 2014, 17:41:08 nachm.
Hallo Horst,

der ist in der Tat spannend :wow:. Eine völlig sichere Diagnose muss ich zwar schuldig bleiben, aber es könnte sich - einigermaßen begründet - um einen Basalt mit sehr hohem Anteil an Erzmineralien (Magnetit) handeln.

Gruß,
Holger
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 17:47:25 nachm.
Hallo Leute
Das hört sich ja garnicht sooo schlecht an.
Wie;sollte ich nach Eurer Meinung jetzt weiter machen?

Gruß  Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: lithoraptor am September 25, 2014, 17:53:59 nachm.
Moin Horst!

Ich sehe das wie Holger und tendiere auch in Richtung Basalt. Kannst Du versuchen noch bessere Bilder von den Bruchflächen zu machen. Gerne auch Details der erkennbaren Mineralien?! Das würde uns schon weiterbringen.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 25, 2014, 18:11:12 nachm.
Moin Ingo
Das moin ist mir noch geläufig;wir sind erst seit 1Woche aus Norddeich zurück.Super dort auf den Inseln.
Werde gleich morgen, wenn´s gutes Licht gibt neue Fotos machen.Garantiert gutes Wetter soll´s am Samstag geben.
Beste Lichtverhältnisse zum fotografieren.!Bis dahin schöne Grüße.

Horst

Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am September 29, 2014, 20:54:50 nachm.
Hallo liebe Leute
Bin wieder da,der Computer lief nicht so wie ich wollte,kann auch nicht gut damit umgehen.
Jetzt wieder zum Thema.Habe ein paar Bilder vergrößert und hoffe ihr könnt jetzt besser erkennen was ich eigentlich auch zeigen wollte.
Grüße
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 05, 2014, 14:35:57 nachm.
Hallo

Ich bin jetzt ziemlich verunsichert und weiß nicht was hier los ist.Falls ich jemanden verärgert haben sollte,möchte ich gerne wissen womit
oder wieso .
Bessere Bilder bekomme ich im Moment nicht hin.

Doolin
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: speul am Oktober 05, 2014, 15:22:23 nachm.
Moin moin,
ich glaube da kannst Du gerade nicht dafür, mußt es aber ausbaden.
Nach einigen "Vorfällen" mit der Gesteinsbestimmung haben sich viele der Aktivisten erstmal frustriert zurück gezogen,
verständlich.
die Fotos sind scharf, aussagekräftig, nichts zu beanstanden
helfen kann ich Dir aber trotzdem nicht, habe da schlicht keine Idee.
Grüße
speul
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 05, 2014, 19:37:31 nachm.
Hallo Speul

Danke für Deine Nachricht,da kann man(n) nichts mehr machen.
Grüße
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: Buchit am Oktober 05, 2014, 20:49:57 nachm.
Hallo,

sorry, ich war ein paar Tage im Urlaub und weit weg von jeglichem Internetanschluss (manchmal sehr erholsam! :laughing:); aber jetzt wieder verfügbar.

Allerdings bringen mich die neuen Bilder eher in Verlegenheit, weil das, was ich darauf zu erkennen glaube, nicht in die ursprünglich angedachte Richtung ("Basalt") passt. Wieder unter allen denkbaren Vorbehalten denke ich jetzt eher an ein Gesteinsstück aus einer Vererzungszone (was aber zugegebenermaßen eine sehr ungenaue Angabe ist).

In jedem Fall solltest Du das Stück aufbewahren und - bei Gelegenheit - durch einen Fachmann direkt in Augenschein nehmen lassen. Hier helfen die Bilder nicht mehr weiter, man muss diesen Stein selbst in der Hand halten und betrachten können.

Gruß,
Holger
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: JFJ am Oktober 06, 2014, 09:10:46 vorm.
Hallo Doolin,

Ich bin jetzt ziemlich verunsichert und weiß nicht was hier los ist.Falls ich jemanden verärgert haben sollte,möchte ich gerne wissen womit
oder wieso .

Hat meinersseits nichts mit Dir zu tun - mein Router war defekt, kam somit nicht ins Internet - gestern dann noch die Hütte voll ...  :platt:

Zur Gesteinsansprache: So richtig basaltisch sieht´s nicht aus, sehe ich auch so. Könnte eher was überprägtes sein.
Da wird es eng, nur mit einem Foto. Alleine bei den grünen Mineralen kämen mehrere Möglichkeiten in Frage.
Ich denke das ist so ein Ding, was man selbst in der Hand halten muss.

Gruß
Jörg
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: stollentroll am Oktober 06, 2014, 12:18:53 nachm.
Hallo Doolin,
kannst du mal testen, ob das was so metallisch oder wie ein Erz aussieht, magnetisch ist ?

Gruß
der Stollentroll
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 06, 2014, 12:31:47 nachm.
Hallo Stollentroll
Ja,diese Stellen sind stärker magnetisch als das andere Material.
Und die Bruchstelle ist nicht so blau wie es auf den Fotos aussieht,sondern eher grau mit einem leichten Stich ins blaue.
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: stollentroll am Oktober 06, 2014, 13:46:08 nachm.
Hallo Doolin,
gut, dann noch ein weiterer Test:
kannst du mit dem metallischen Material einen Strich auf einer unglasierten Porzellanfläche machen (z.B. auf der Unterseite von manchen Tellern oder Tassen hat man sowas) ? Das sorgfältig machen, so dass es nicht durch das umgebende Material verfälscht wird.
Die Farbe von dem Strich wäre wichtig, da sie anders sein kann als die Farbe von dem Material im Handstück.

Gruß
der Stollentroll
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 06, 2014, 14:13:21 nachm.
Hallo Stollentroll
Die Strichfarbe ist schwarz , von beiden Materialien
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: stollentroll am Oktober 06, 2014, 14:33:18 nachm.
Hallo Doolin,
dann würde ich bei dem Erzmineral an Pyrrhotin denken, der kann etwas bläulich anlaufen.
Zu dem Gestein kann man nur schwer etwas sagen, aber etwas metamorph überprägtes, wie JFJ schon geschrieben hat, kann gut sein.

Gruß
der Stollentroll
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 06, 2014, 16:49:26 nachm.
Hallo Stollentroll
Vieleicht helfen ein paar Fotos,die ich mit der lupe gemacht habe,doch noch etwas weiter in Sachen Bestimmung.
Gruß
Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 06, 2014, 21:02:27 nachm.
Moin Horst!

Zunächst: Meine Nichtbeteiligung hier in deinem Thread hat nichts mit Dir oder anderen Vorkommnissen hier im Forum zu tun - also keine Bange. Ich stand die letzten beiden Wochen wegen anderer Dinge ziemlich unter Volldampf und habe nur hin und wieder kurz einen Blick ins Forum geworfen.

Zum Stein: Wenn hier Pyrrhotin vorliegt, dann könnte man bei dem Gestein durchaus an einen Gabbro bzw. ein gabbroides Gestein denken. Das könnte mit den Bildern auch gut passen - allerdings nur könnte. Ohne eine direkte Inaugenscheinnahme oder besser noch einen Dünnschliff wird es bei dieser Ansprache und den resultierenden begründeten Vermutungen allerdings auch bleiben müssen.

Gruß

Ingo   
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 07, 2014, 13:41:43 nachm.
Hallo Ingo
Diese Gesteine liegen,aus meiner Sicht, im Aussehen sehr dicht beieinander.Habe mal Pyrrotin gegoogelt und fand darunter auch
Bornit .Vom Aussehen kommts mir so vor als läge das meinem Fund am nächsten.Aber wie kommt ein 2KG- Stein
auf eine reine Kalksteininsel ,die unterseeische Ausläufer des Burren ist, (Inishman) ,weit von Tipperary entfernt,wo es einmal Vorkommen gab?
Grüße    Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 07, 2014, 16:24:12 nachm.
Moin Horst!

Bornit ist nicht magnetisch und scheidet daher hier zunächst aus. Ob es sich bei deinem Fund tatsächlich um Material von Tipperary handelt (wo entsprechendes Material durchaus vorkommt) kann man - nur an Hand von Fotos - nicht beurteilen.
Ursachen für den Fund vor Ort:
Besonders vertraut bin ich mit der Geologie vor Ort nicht, aber der Großbereich Irland war im Zuge der letzten Eiszeit extrem vergletschert - davon zeugt noch heute vielfach die Landschaftsformen. Es wäre durchaus denkbar, dass irgendwo ein Vorkommen des Materials aufgearbeitet worden ist und entsprechende Gesteine weiträumig verteilt wurden und so auch dort abgelagert wurden, was man heute Inishmaan nennt. Schau mal auf eine geologische Karte, was es da nördlich und östlich alles so an Gesteinen gibt.
Eine weitere mögliche Ursache (auch in Kombi mit der Obigen möglich) könnte hier eine anthropogene Verschleppung sein. So könnte entsprechendes Material durchaus etwa als Ballaststein in einem Schiffsrumpf auf die Insel gelangt sein - unabhängig davon von welchem Vorkommen der Stein ursprünglich stammt. Häufiger finden sich ehemalige Ballaststeine dann in Bauwerken verbaut bzw. wurden dafür dann sogar weiter ins Inland transportiert. Verwundern sollte das nicht, denn der Mensch hat schon immer versucht sich jede mögliche Ressource irgendwie nutzbar zu machen.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 07, 2014, 16:58:05 nachm.
Hallo Ingo
Gemeint habe ich nur das Aussehen des Steins . Eine Ähnlichkeit mit Pyrrhotin konnte ich nirgendwo finden,auch nicht im Mineralienatlas.
Was könnte man noch machen um Genaueres zu erfahren?
Gruß    Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 07, 2014, 17:31:17 nachm.
So ganz verstehe ich Dich nicht, Horst. Was möchtest Du?

Die Farbe des Minerals wäre typisch für Pyrrhotin, Strichfarbe und Magnetismus auch. Wieso siehtst Du da keine Ähnlichkeiten? Bitte löse Dich von einem Bilderabgleich. Im Netz gibt es fast nur Bilder von gut kristallisierten Stücken - bei deinem Stück handelt es sich aber nur um angebrochene Vererzungen in einem Gestein (was auch immer das nun sein mag).

Was man weiter machen kann um den Stein näher zu bestimmen wurde Dir schon gesagt: eine direkte Inaugenscheinnahme, ein Dünnschliff mit anschließender Mikroskopie und eine Analyse. Alles das geht nicht via Foto.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 07, 2014, 18:02:11 nachm.
Hallo Ingo
hast ja recht ,Laien sind für Fachleute schlecht zu verstehen,ich war auf vergleichbare Bilder aus.Ihr im Forum seid Fachleute und deswegen habe ich mich auch an Euch gewandt.
Habt alle herzlichen Dank für Eure Hilfe.
Hab aber noch einige Steine und möchte bald noch mal anfragen,wenns recht ist.
Bis dann.
Viele Grüße    Horst
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: lithoraptor am Oktober 07, 2014, 18:19:51 nachm.
Wir schauen uns immer gerne neue Funde an, Horst - also immer her damit...
Titel: Re: Fundsache:Stein?
Beitrag von: DOOLIN am Oktober 07, 2014, 19:11:41 nachm.
Danke :winke: