Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: Thin Section am Januar 27, 2009, 21:36:55 Nachmittag

Titel: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 21:36:55 Nachmittag
Guten Abend Miteinander,  :hut:

Ende Oktober 2006 gab es einen Thread, der da hieß Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr? Wie wäre es denn nun mal mit diesem Thread: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite habt Ihr? Dies, wie gehabt, möglichst mit (Euren eigenen) Photos Eurer orientierten Lieblinge (flugorientiert oder zumindest flight-marked) und vielleicht auch ein wenig interessante Hintergrundsinformation, wie z.B. Herkunft, etc.! Ich fange mal an mit einem meiner Nuevo Mercurios.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 21:38:21 Nachmittag
Dieses wunderbare Stück stammt von den Zeitschels und gelangte Ende der 80-er, Anfang der 90-er Jahre in meine Sammlung. Es war irgendeine Astro-Ausstellung oder Börse (könnte Mainz oder Wiesbaden gewesen sein) und kostete ca. DM 80.-
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 21:40:32 Nachmittag
Die Zeitschels boten mir diesen orientierten button kurz vor Ausstellungsende an und mein Geldbeutel war schon so gut wie leer. Als ich aber diesen N.M. sah, da gab es kein Halten mehr und er mußte einfach mit nach Hause.

So, jetzt seid Ihr dran. Bin schon auf Eure Bilder und Kommentare gespannt!


Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MarkV am Januar 27, 2009, 22:02:50 Nachmittag
Hallo Bernd,
ich habe einen orientierten Sikhote sowie einen orientierten unklassifizierten NWA Chondriten.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 27, 2009, 22:15:06 Nachmittag
Hallo Bernd,

hier ein sehr schön frischer unklassifizierter NWA-Chondrit mit nahezu perfekter Orientierung, den ich schon lange in meiner Sammlung habe.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 22:18:29 Nachmittag
Hallo Mark,

Dieser unklassifizierte NWA hat ebenfalls diese "button" or "dome" Form. Ein schönes Stück! Was für ein Meteorit könnte es Deiner Meinung nach sein? H, L, LL oder gar etwas achondritisches? Sieht man irgendwelche Chondren oder Anzeichen davon? Wieviel wiegen diese Stücke?

Herzliche Grüße,

Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 27, 2009, 22:21:35 Nachmittag
...hier noch ein unklassifizierter NWA mit Klasse-Orientierung. Hab ihn mittlerweile geschnitten (2.Bild) und mein "kohliges Wunder" erlebt.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 22:21:58 Nachmittag
hier ein sehr schön frischer unklassifizierter NWA-Chondrit mit nahezu perfekter Orientierung, den ich schon lange in meiner Sammlung habe.

Oh ja, das ist auch ein edles Teil und noch interessanter ist die bauchige, gewölbte Form!

Herzliche Grüße,

Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 27, 2009, 22:24:45 Nachmittag
...hier noch ein unklassifizierter NWA mit Klasse-Orientierung. Hab ihn mittlerweile geschnitten (2.Bild) und mein "kohliges Wunder" erlebt.

Die Textur sieht ja fast genau so aus, wie der Met mit der dualen Lithologie, der über die US-Liste ging!!!

Bernd

P.S.: Oops, ich sehe gerade, ... das isser ja auch!  :smile:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 27, 2009, 22:30:16 Nachmittag
Ja, genau, das war der Dual-Litho-Kohlige von der US-Liste.

Hier noch mal was orientiertes Achondritisches, einen Eukriten, der leider in zwei Teile zerbrochen ist.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MarkV am Januar 27, 2009, 22:35:28 Nachmittag
Hallo Mark,

Dieser unklassifizierte NWA hat ebenfalls diese "button" or "dome" Form. Ein schönes Stück! Was für ein Meteorit könnte es Deiner Meinung nach sein? H, L, LL oder gar etwas achondritisches? Sieht man irgendwelche Chondren oder Anzeichen davon? Wieviel wiegen diese Stücke?

Herzliche Grüße,

Bernd

Hallo Bernd,
das ist es sehr frischer 50g  L oder LL NWA Chondrit, petrologisch eher 3 oder 4 als 5 oder 6. Der ist derzeit unter Klassifikation. Er hat gewisse Ähnlichkeit mit NWA 4769. Ich habe davon noch zwei andere grössere Stücke. Der Sikhote-Alin hat 98g.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 27, 2009, 22:41:21 Nachmittag
Hui Stefan,

da müssmer aber glaub ich auch diese orientierten Eukriten
zeigen.

Martin
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 27, 2009, 22:46:29 Nachmittag
Hier nochmal ganz was Leckeres, und ebenfalls mit perfekter Knopf-Form: NWA 4816, kleine Hauptmasse eines Acapulcoiten. Allerdings hatte ich mal gehört, dass an der Klassi noch gearbeitet wird, weil das Steinchen so schräg ist, dass wohl einige Zweifel bestehen, dass es ein Acap ist. Könnte eher vielleicht ein ungruppierter Achondrit sein. Ich selbst hatte solch einen Meteoriten auch vorher noch nicht gesehen.

Northwest Africa 4816

Northwest Africa

Find: 2006

Achondrite (acapulcoite)

History and physical characteristics: A 63 g stone was purchased in Erfoud, Morocco, in 2006 by Stefan Ralew. The partial stone has moderate surface weathering of broken areas. Small metal spherules and droplets protrude through a thin, residual fusion crust.

Petrography: (T. Bunch and J. Wittke, NAU) Highly enriched in kamacite metal, mineral modes (in vol%) are orthopyroxene, 33; olivine, 25; kamacite, 24; diopside, 15, plagioclase and felsic glass, 3 and FeS + chromite, 1.0. Silicates are fine-grained (mean = 0.60 mm) and show euhedral to subhedral grain outlines. Orthopyroxene contains micrometer-sized glass blebs. Rare, round to ovoid granular clusters may represent relict chondrules. Shock level is S2 and the weathering grade is W1.

Mineral compositions: Olivine, Fa5.6; FeO/MnO = 12. Orthopyroxene is Fs6.2Wo2.1, FeO/MnO = 9 and diopside is Fs2.8Wo45.5, FeO/MnO = 7. Plagioclase is An66, chromite cr# = 69 and kamacite contains 6.1 wt% Ni. Felsic glass is (in wt%): SiO2, 51.2; Al2O3, 20.3; CaO, 10.8; Na2O, 2.6; K2O, 0.8; MgO, 12.0 and FeO. 3.1.

Classification: Achondrite (acapulcoite).

Type specimen: A 12.4 g sample is on deposit at NAU. S. Ralew holds the main mass.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 27, 2009, 22:55:37 Nachmittag
Hi Martin,

oja, der Eukrit war grosse Klasse" Aber psst, der gehört uns ja nimmer mehr, deswegen solltmers hier auch nicht mehr zeigen. Zur Strafe gehst jetzt wieder rüber in den anderen Thread mit den "Ähnlichkeiten...". :laughing:

Wir hatten in den letzten Jahren einige sehr schön orientierte Stücke. Aber die sind immer so schnell weggegangen, dass sie nie das Licht der Öffentlichkeit gesehen haben..

Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Januar 28, 2009, 00:02:59 Vormittag
Hallo,
ich hab nen orientierten Sichote-Hitzeschild von Meteorite House und einen vermutlich orientierten kleinen unklassifizierten DAG-Chondriten (Damals zu DAG Zeiten hats ja angefangen mit den unklassifizierten,.... da waren die noch selten).
Gruß
Plagioklas
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: styria-met am Januar 28, 2009, 00:28:45 Vormittag
klein aber fein  :winke:

ein Gao von Marcin Cimala

Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 28, 2009, 19:04:56 Nachmittag
Hallo Leute,  :hut:

Heute Abend nun drei kleine, orientierte Chergachs mit feinen und feinsten "flow lines". Auch Chergach gehört ja, wie z.B. Gao (s.o. Stefans Gao), zu jenen Meteoriten, bei denen sich häufig (flug-) orientierte Exemplare finden lassen. Diese drei Schmuckstückchen wurden mir von einem Mitglied unseres Forums geschenkt!  :smile:

Mit flugorientierten Grüßen,

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 28, 2009, 19:45:09 Nachmittag
Hi,

sehen super aus. Ich selber habe auch einen kleinen orientierten Chergach (2,8g).
Wie ich lese hast du die Stücke geschenkt bekommen. Da kann ich nur sagen, wenn hier jemand, irgend wann mal das Bedürfnis verspürt, Meteoriten verschenken zu müssen, dann einfach melden ich erbarme mich und nehme sie ab. :lacher: :lacher: :lacher:

Mfg Dave
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Januar 28, 2009, 22:01:37 Nachmittag
Hallo Bernd und Liebhaber orientierter Meteorite  :winke: ,

mein erster Orientierter war dieser nette 11,7g schwere Gao-Guenie, den ich im ebay vom Mike Farmer für ungefähr 70$ ersteigert hatte. Ich glaube das war so ungefähr 2004.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Januar 28, 2009, 22:11:20 Nachmittag
.... dann kam ein 29,1g schweres orientiertes Individual vom SAU 001 hinzu. An dem Stück hängt noch viel von der Wüste Omans  :laughing: .
Übrigens auch vom Mike Farmer und im ebay ersteigert. War deutlich billiger als der Gao.

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 28, 2009, 22:18:26 Nachmittag
Hallo Dirk,  :winke:

Die "roll-over lip" bei dem Gao ist "spitzenmäßig" - Tolles Stück!  :super:

Grüße,

Bernd :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Januar 28, 2009, 22:26:03 Nachmittag
Und 2008 kam ein herrlich orientierter kleiner Millbillillie mit einem Gewicht von 6,5g in die Sammlung. Ein kleiner Pilzkopf mit flow-lines, die aus einem zentralen Punkt entspringen.


 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 28, 2009, 22:32:31 Nachmittag
Wunderbares Teil!  :super: Und dieses schwarze Gittergeflecht, sind das Reste der glänzenden Schmelzkruste? Wenn ja, was zu vermuten ist, warum hat sich selbiges so gitternetzförmig ausgebildet? Hat jemand im Forum dazu eine spontane Antwort?!?

Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Januar 28, 2009, 23:56:02 Nachmittag
Hier zwei kleine, orientierte Sikhote-Individuals: Ein "Bullet" mit 36.3g und ein "Schild" mit 25.4g. Das Bullet hat gut ausgebildete Flußlinien an der Stirnseite, und das Schild zeigt "Ringwaves", wie man sie sonst auch von Australiten-Knöpfen her kennt. Die beiden Stücke habe ich 2001 bzw. 2002 bei den Münchner Mineralientagen aus Sikhote-Kramkisten rausgepickt. :smile:

Grüße, Herbert
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Januar 29, 2009, 00:35:39 Vormittag
Sehr fein - ich verfolge das alles und freue mich über so viele schöne Dinge
in den Sammlungen. Leider kann ich selber derzeit kaum etwas beitragen, weil
ich all meine Preziosen noch viel zu wenig fotografiert habe und die dann auch
noch hunderte von km voneinander entfernt aufgestellt sind. Ich würde derzeit
zwei Fotos beisteuern wollen, aber auf beiden liegt ein (c), und diese Diskussion
hatten wir ja gerade. Bis ich sie selber fotografieren kann, bräuchte ich besseres
Licht...

Ich mag die Metis am liebsten dargestellt unter "Naturlichtkonditionen", mit gutem
Farbausgleich, also am Bildschirm später in etwa so zu sehen, wie man sie auch an
einem schönen Sommersonnentag sehen würde draußen in der Natur, mit den Licht-
und Schatteneffekten. Aber ich bewundere auch all diejenigen, die sehr viel Aufwand
betreiben, um Meteorite erfolgreich in einer kunstvollen, detailliert vorgezeichneten
Umgebung mit der ausgefeiltesten Belichtungstechnik, die heutzutage möglich ist, also
state-of-the-art sozusagen, darzustellen. Wer das beherrscht, und mir fällt spontan
ein Name dazu ein, und vielleicht noch zwei, drei andere, der hat auch verinnerlicht,
daß man diesen seltenen Naturschönheiten in der fotografischen Darstellung einen
respektablen, ihnen ganz einfach gebührenden Platz einräumen muß.

Alex
 
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Pittiplatsch am Januar 29, 2009, 14:32:53 Nachmittag
Hier noch ein orientiertes Taza Eisen mit sehr ungewöhnlich aussehender Orientierung. Es scheint fast so, als wär das Stück von mehreren Seiten orientiert, an den länglichen Enden erkennt man nämlich auch kleine Wülste.

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MetGold am Januar 29, 2009, 19:25:53 Nachmittag
Hallo Stefan,

da muß ich doch gleich mal den kleinen Bruder deines Taza's hervorkramen.  :wow:


 :winken:   MetGold
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 29, 2009, 19:48:57 Nachmittag
Guten Abend MetGold und Forum,  :hut:

Dieser Taza hat eine tolle, klar ausgeprägte Schmelzlippe!  :super:

Heute Abend folgt aus meiner Sammlung ein 40.7 Gramm wiegender, nicht klassifizierter aber wunderschön orientierter NWA Meteorit, dem leider die Unterseite fehlt.  :traurig:

Er zeichnet sich dennoch aus durch: :smile:

- frische, schwarze Kruste
- zahlreiche flowlines
- viel FeNi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 29, 2009, 19:50:19 Nachmittag
Er zeichnet sich ferner aus durch:

- Schockader quer über die Bruchfläche
- Chondren verschiedener Größe, die aus der Bruchfläche hervortreten
- große Chondre (d = 2 mm) auf der bekrusteten, konvexen Schildseite
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 29, 2009, 19:52:21 Nachmittag
Da dieser orientierte NWA relativ zu seiner Größe (4.8 x 3.3 cm) verhältnismäßig schwer ist, und weil viel FeNi vorhanden, tippe ich auf einen H-Chondriten.


Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Odessa am Januar 30, 2009, 11:56:14 Vormittag
Hallo zusammen,

hier mal ein unklassifizierter, dafür mit Labenne-Nr. und 174,3 g

Vorne schöne Flowlines, hinten noch schön schwarz. Leider zerbrochen, aber einer meiner Lieblinge.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Odessa am Januar 30, 2009, 11:57:48 Vormittag
.. die Rückseite...

Grüsse Sandro
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 30, 2009, 16:40:18 Nachmittag
Hi,

ja also jetzt kann ich auch was schönes zeigen. Heute ist nämlich ein neuer Met angekommen.
Es ist ein schöner orientierter Sikhote Alin, mit einem Gewicht von 86g :eek:
Ich denke das orientierte Mets in Zukunft, einen Teil meiner Sammlung ausmachen werden.
Hier aber das Stück.
(leider kann ich die Flow-lines des Stückes auf den Bilder nicht so gut zeigen, aber sie entspringen alle aus einem Punkt in der Mitte,wie bei dem Millbillillie von Dirk)

Mfg Dave :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 30, 2009, 16:41:25 Nachmittag
Hier noch mal die Flow-lines :wow:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 30, 2009, 20:13:53 Nachmittag
N’abend Forum,

Zum beginnenden Wochenende ein weiterer, zwar ebenfalls unklassifizierter NWA, der aber wie mein gestriges Exemplar, typische Merkmale eines flugorientierten Stückes zeigt, wie z.B.: flowlines, lipping, dome shape und pockennarbige Unterseite.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 30, 2009, 20:18:59 Nachmittag
Diesen orientierten Meteoriten habe ich von GIPO und das Stück stammt aus dem Bou Arfa "Streufeld", sieht aber anders, vor allem frischer und dunkler aus als typische Bou Arfas von Carsten. Aus dem Bou Arfa "Streufeld" besitze ich sechs typische Vertreter, allesamt von GIPO, sodaß ich unschwer mit den anderen Bou Arfas vergleichen kann. Carsten fiel der Unterschied auch sofort auf!

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 31, 2009, 10:01:28 Vormittag
Hi,

ich habe den Beitrag hier mal durchgeschaut und da ist mir etwas aufgefallen. Ich habe hier nur Sikhote Alin, oder Taza als orientierten Eisenmet gesehen. Sonst sind es nur Steinmeteoriten.
Ist das Zufall, oder gibt es nur orientierte von den beiden Eisen? Auch würde mich interessieren ob es Pallasite in orientierter Form gibt?
Wenn nicht was kann der Grund dafür sein? :gruebel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Carsten am Januar 31, 2009, 11:55:16 Vormittag
Hallo Dave,

ein orientierter Pallasit fällt mir auf anhieb ein, und zwar dieser hier,
es handelt sich hierbei um die Hauptmasse von Brenham.

Viele Grüße

Carsten

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Januar 31, 2009, 12:25:46 Nachmittag
Hallo,

super Stücke habt Ihr da schon vorgestellt  :lechz:!
Hier mal ein schön orientierter NWA 869 - 87,3 gram!

Grüße Enrico!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Odessa am Januar 31, 2009, 19:12:56 Nachmittag
Hallo zusammen,

...na ja, nicht mehr so "ausgeprägt". Dafür hat sich dieser 228,2g Met mit Labenne-Nr. bei mir "eingeprägt".  :auslachl:

Wie kann eigentlich so ein Loch entstehen?

Gruss Sandro
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Odessa am Januar 31, 2009, 19:13:52 Nachmittag
..
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 31, 2009, 20:10:27 Nachmittag
Moin Sandro,

würde auf eine herausgewitterte Chondre tippen.

Gruß

Ingo

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Odessa am Januar 31, 2009, 23:12:43 Nachmittag
Salü Ingo,

ach, ans naheliegenste hab ich gar nicht gedacht. :platt:

Gruss Sandro
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ben.g am Februar 05, 2009, 16:47:24 Nachmittag
Hallo!

Hab grad eine Handvoll Sikhote-Individuals bekommen.
Und siehe da, zwei davon sind unerwartet sogar orientiert.  :smile:
Hier ein schönes kleines Hitzeschild mit voll umlaufender Schmelzlippe.
Leider kann man das "voll umlaufend" in diesem Fall nicht gut fotografieren, da das Ding anscheinend so geflogen ist, dass die gewölbten Seite hinten war.  :gruebel:

Gruß
Ben
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ben.g am Februar 05, 2009, 16:49:12 Nachmittag
...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 05, 2009, 18:46:57 Nachmittag
Ich erhielt soeben einen wunderschönen orientierten Meteoriten für
meine Sammlung, ein nahezu perfektes "shield", mit radialen Flußlinien
ausgehend von einem Apex, in dessen unmittelbarer Nähe sich durch
den atmosphärischen Flug eine deutliche "Turbulenzmulde" ausgebildet
hat. Dieses Stück zeigt außerdem: Regmaglypten an einer der Seiten
des Schilds, zwei unterschiedliche, aber deutlich ausgeprägte Formen
eines "lippings" auf der Rückseite, zudem slickensides im Bruchanteil des
Steins. Ich habe es mit einem Neodym-Magneten makroskopisch mit
anderen Meteoriten aus meiner Sammlung verglichen und es ist wohl
viel eher ein gewöhnlicher L-, als ein H-Chondrit, aber das werde ich
nicht herausfinden, weil so ein Stück natürlich unangeschnitten und
unklassifiziert als Paradebeispiel eines "Orientierten" in der Sammlung
verbleibt. Es bringt übrigens 435 g auf die Waage.

Eigene Fotos dazu werde ich noch erstellen, sobald ich hier mal wieder
bei Tageslicht die Sonne sehe und also Fotos erstellen kann, wie ich sie
mag. Ich füge allerdings jetzt schon mal Fotos anbei, zu denen ich aber
ausdrücklich anmerken will, daß ich mir dazu die Erlaubnis des Fotografen
eingeholt habe, diese hier einstellen zu dürfen! Diese Fotos gehören nur
in diesen Bereich, nirgendwo sonst hin kopiert, damit das nur klar ist! Der
Verkäufer dieses Steins und Fotograf mit sämtlichen (c)-Rechten an diesen
Bildern ist Tomasz Jakubowski aus PL-Wroclaw, den ich übrigens als sehr
freundlichen, klugen jungen Mann mit einer recht eindrucksvollen Sammlung
im Mailverkehr kennen lernen durfte und den ich nach meiner aktuellen
Erfahrung als Handelspartner auch gern weiter empfehle.

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 05, 2009, 18:48:26 Nachmittag
...und noch zwei weitere Bilder dazu, nur für dieses Forum bestimmt...
(c) Tomasz Jakubowski, PL-Wroclaw
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Februar 05, 2009, 19:13:10 Nachmittag
Hallo Alex  :winke: ,

herzlichen Glückwunsch zu diesem wundervoll orientierten Meteoriten  :lechz: . Das ist ein echtes Prachtstück und auch in einer schönen Größe  :super:  Bei Gelegenheit muss ich mir dieses Highlight mal persönlich ansehen.

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 05, 2009, 19:42:08 Nachmittag
herzlichen Glückwunsch zu diesem wundervoll orientierten Meteoriten  :lechz: .
Das ist ein echtes Prachtstück und auch in einer schönen Größe  :super: 
Bei Gelegenheit muss ich mir dieses Highlight mal persönlich ansehen.

Ja, paßt von der Größe her gut in einen Handteller, gerade richtig!  :einaugeblinzel:

Selbstverständlich bist Du gern eingeladen, Dir das mal anzusehen,
wir sprachen ja schon mal über ein gelegentliches privates Treffen..

Bei nächster Gelegenheit schiebe ich dann mal das eine oder andere
eigene Foto nach - aber dafür brauche ich gutes Tageslicht, hat Zeit
bzw gut Ding braucht Weil´..

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Februar 05, 2009, 22:22:57 Nachmittag
Wow, supercooles Stück, Alex!  :super: :lechz: :eek:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Februar 05, 2009, 22:35:50 Nachmittag
Hallo Alex und Forum,  :hut:

Dies ist ein sagenhaft schöner, orientierter NWA Chondrit, der Seinesgleichen sucht !!! Habe Alex privat schon zu diesem "out-of-this-world" Zugang gratuliert, weiß aber nicht, ob ihn meine E-mail erreicht hat, da ich nach wie vor mit dem Umzug meines Sohnes in mein ehemaliges Arbeitszimmer beschäftigt bin. Habe meine private Gratulations-Mail an Alex mehrmals abgeschickt und mehrmals die Meldung erhalten Fehler bei der Kommunikation (oder so ähnlich). Habe heute das Sat-Kabel eingezogen und oben auf dem Dach an der "Schüssel" angeschlossen, sodaß mein Sohn jetzt in seinem neuen Zimmer mit der Fernsehwelt verbunden ist. In seinem ehemaligen Zimmer, meinem neuen Zimmer, haben wir vor Jahren bereits einen solchen Anschluß gelegt, sodaß ich das nicht noch einmal machen muß … brauche das aber eigentlich nicht besonders, da wir ja im Wohnzimmer fernsehen können.

Zurück zu diesem wunderschönen, orientierten NWA. Ich kaufte vor Jahren bei Dean Bessey ein Bruchstück eines ursprünglich viel größeren, linsenförmigen NWA. Vielleicht ist das ein Fragment dieses orientierten Prachtstückes! Ich kann das im Augenblick nicht nachprüfen, da meine Meteorite überall im Keller verstaut sind und diese Mail schreibe ich im Schlafzimmer, wo ich im Augenblick das Notebook auf dem Bügelbrett stehen habe. Wird noch eine Weile dauern, bevor dieses Chaos wieder in geordnete Bahnen gelenkt werden kann. Aber dann geht es wahrscheinlich wieder mit Frühjahrsarbeit im Garten los … Vertikutieren, etc., etc.

Herzliche Grüße
vom Bügelbrett,

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 05, 2009, 23:03:51 Nachmittag
Oha! Na, da geht mir ja gerade das Herz noch mal um so mehr auf, bei so
viel Zuspruch! Klar, Bernd, Deine Mail hat mich erreicht - danke! Ansonsten
habe ich zwar mein Quartalsbudget an Einkäufen komplett ausgereizt, um
nicht zu sagen "überreizt", aber habe ab heute "eine neue Geliebte", die es
bis hin zum (bzw knapp neben den) Bettrand schaffen wird, zwecks späterer
nochmaliger optischer Degustation. Sobald die Sonne wieder über Berlin
scheint und ich ein paar Freistunden von der Arbeit habe, mache ich auch
ein paar eigene Fotos und die wird man dann wohl irgendwann hier sehen...

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 07, 2009, 23:20:57 Nachmittag
Mein Arbeitskollege hat das gestern noch mal rasch in der Werkstatt fotografiert.
Leider hatte ich keinen scale cube als Maßstab dabei, aber egal...

Das ist ein wirklich wunderbares Stück, auch im Detail auf der Rückseite, daran
kann man sich gar nicht genug satt sehen. Mein kleiner "Venusstone", die schattige
alte und unbedeutende Schwester von Bob Haags glamourösem Jahrtausendstein,
aber immerhin. Und die Form in dieser Ansicht übrigens durchaus auch menschlich,
so wie es Bob seinem Stein zugeschrieben hat, nur halt ein klein bißchen anders...

435 Gramm!

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Juli 23, 2009, 23:15:00 Nachmittag
Hallo  :winke: ,

habe seit einigen Tagen einen super tollen kleinen orientierten Taza in der Sammlung  :wow:  :wow:  :wow:

Er wiegt zwar nur 2,7g und misst 12x7x5mm zeigt aber eine perfekte Orientierung - Klein aber Fein !!!!!


 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Juli 23, 2009, 23:18:51 Nachmittag
..... noch zwei Bilder ....
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juli 24, 2009, 00:00:12 Vormittag
Dirk, wunderschön!!!  :super: Hatte ein ähnlich markantes Stück, das ich aber, was selten vorkommt, getauscht habe für einen Puerto Lápice + DS, weil ich eben eher der "Euki-Freak" bin. Dein Taza sieht schon fast wie ein australischer "flanged button" aus! Viel Spaß und Freude mit diesem edlen Boten aus dem All!

Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Juli 24, 2009, 09:58:55 Vormittag
Tolles Stück, Dirk!  :eek:  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Juli 24, 2009, 18:48:24 Nachmittag
Hallo Bernd und Herbert  :winke: ,

ja, ich bin ganz froh, das gute Stück bekommen zu haben. Es schwamm im ebay herum und nach kurzem überlegen habe ich dann den "Sofort Kaufen" - Button gedrückt. Erst dachte ich "ganz schön klein", aber dann habe ich mich besonnen. Er sieht tatsächlich fast wie ein geflunschter Knopf aus .....  und wird meine Sammlung bestimmt nicht mehr verlassen!!!!

Habe kurz mal mit dem Fotobearbeitungsprogramm etwas aufgehellt, scharf gestellt und zurecht geschnitten....

....noch ein Bild:

 :hut:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Juli 25, 2009, 22:45:54 Nachmittag
Hi,

super Taza Dirk, Gratuliere! :super:

Habe seit kurzem einen schönen orientierten Sikhote Alin in meiner Sammlung!
Leider zeigt er ein paar kleine rostige Stellen!
Daher meine Frage an die Experten, wie ich diese retuschieren könnte, ohne gleich die Drahtbürste nehmen zu müssen!

Grüße

Sikhote Alin  374 g
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Juli 25, 2009, 22:53:31 Nachmittag
 :hut:

Wirklch ein schönes Stück  :super: :super: :super:


(PS:hast ne PM)
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juli 25, 2009, 23:08:38 Nachmittag
Wirklch ein schönes Stück :super: :super: :super:

Hallo "Moldijaeger",

Daves Kommentar kann ich mich nur anschließen. Nicht nur ein schönes Stück sondern es hat rechts im Bild sogar noch ein "natural hole" - bei manchen Sammlern sehr geschätzt! Die meisten Sikhote-Alins sind relativ stabil, sodaß man sich keine allzu großen Sorgen machen muß aber da lasse ich dem Eisenspezialisten Mirko den Vortritt! Im Bedarfsfall wird Mirko ihn so "restaurieren" und "fixieren" können, daß er wie eben gefallen aussieht!

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironmet am Juli 25, 2009, 23:20:54 Nachmittag
Hallo Enrico,

leider kann man bei den Sikhote Individuals nicht viel machen.
Zudem sieht Dein Stück noch relativ braun aus,also nicht so schwarz wie die geölten Stücke.
Oder täuscht das Foto und Dein Stück ist doch eher schwarz?
Bei geölten Stücken,da Öl hygroskopisch wirkt und auch Wasser früher oder später aufnimmt,hat sich bei mir
ein einfaches Bad ( 10min ) in 99.9% Isopropanol und anschließendes trocknen ( 1 Std.) bei 80°C im Backofen (am besten Umluft!!),
sehr positiv auf die Stücke ausgewirkt.
Am besten nach dem trocknen nicht mit den Fingern anfassen!
Gummihandschuh und ab in die Vitrine.
Mit den bisherigen Rostspots mußt Du leider leben.
Diese Schäden kann man nicht mehr beheben.
Und ne Drahtbürste würde das ganze nur verschlimmern!
..probiers einfach mal..

Viele Grüße Mirko  
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Juli 25, 2009, 23:42:53 Nachmittag
Hallo Enrico,

dein Sikhote ist ja kaputt   :crying:

Der hat ja ein Loch drin.........    :lacher:

Gruß

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: astro112233 am Juli 25, 2009, 23:57:44 Nachmittag
Hallo Hanno,

„glücklich“ solltest du durch „reich“ ersetzten.  :wow:

Gruß Konrad  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Juli 26, 2009, 14:47:37 Nachmittag
Hi,

ich habe einen neuen Sikhote mit einer doppelten Lippe. :wow:
Habt ihr so was schon mal geshen. :gruebel: Gewicht habe ich jetzt nicht gewogen, müsste so 5-10g sein.

1.von oben(Stirnseite)
2.eine fette Lippe
3.und eine 2. etwas dünnere Lippe, man kann auch noch die 1. fette Lippe sehen.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Juli 26, 2009, 16:20:18 Nachmittag
Hallo Mirko,

das Foto täuscht etwas, das ist auch einer von den schwarzen geölten Sikhotes!
Das mit dem Isopropanolbad werde ich da auf jeden Fall mal machen!

Danke für den Tipp! :super:

Grüße Enrico!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Juli 27, 2009, 18:21:36 Nachmittag
So, hier mal ein neuer 43g Sikhote Alin.
Ich hatte schon auf dem Händlerbild geshen, das die Rückseite etwas eigenartig aussieht. Nun habe ich festgestellt, das sogar 3 Lippen vorhanden sind.(Pfeile) Auch zeigt er Flow lines.
So was habe ich noch nicht gesehen.

Aber das sind wirklich 3 Lippen, oder sehe ich da was falsch? :gruebel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: astro112233 am Juli 29, 2009, 09:57:16 Vormittag
Kurz-Info
Name: Gao Guenie - Steinmeteorit - Chondrit H5 Olivin Bronzit - Gewicht 34,5g - Fall: 05. März 1960 - Ort: Sissili / Burkina Faso / Westafrika

Gruß Konrad  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 16, 2009, 19:12:54 Nachmittag
Dhofar, Chondrit, L5, noch unpubliziert. Das Stück wiegt 738 g.

Es handelt sich um einen flachen schildförmig-ovalen Konus mit stumpfen Apex. Die Fließlinien laufen s-förmig vom Apex nach allen Seiten, der kurvenförmige Drall deutet auf eine Rotation gegen den Uhrzeigersinn. Die Rückseite ist nahezu flach mit einem umlaufenden schwach ausgeprägten Schmelzwulst. Die Fließlinien laufen teilweise über die Kante hinweg und streben zum Zentrum der Rückseite.

Auch hier im Bild: http://www.meteorite-recon.com/de/Meteoritensammlung.htm
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 16, 2009, 19:14:28 Nachmittag
Noch eine Aufnahme:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Schönedingesammler am August 16, 2009, 19:15:49 Nachmittag
Hammer!  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am August 16, 2009, 19:22:39 Nachmittag
Super Teil. Darf ich fragen wann das Stück gefunden wurde? :gruebel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am August 16, 2009, 19:23:59 Nachmittag
Hammer ?

das ist noch gelinde ausgedrückt.

Gratulation zu so nem Stück Haschr.

Gruß

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 16, 2009, 19:37:11 Nachmittag
Ja, das hat alles. Warte ja auch noch darauf, so ein Stück mal selber zu finden.

@Dave: ich gehe davon aus, dass der Finder die übrigen Daten mit dem Klassifikationsergebnis veröffentlicht.

Haschr
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am August 16, 2009, 19:51:03 Nachmittag
Ach der gehört dir wohl garnicht?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 16, 2009, 20:12:19 Nachmittag
Ach der gehört dir wohl garnicht?

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich bin nur nicht der Finder, wie ich bereits sagte.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am August 16, 2009, 20:14:28 Nachmittag
Naja jetzt wo du es sagst, es scheint ja mehrere gegeben zu haben, mit hat das mit der Klassi zweifeln lassen.
Aber jetzt ist alles klar. :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am August 16, 2009, 22:21:55 Nachmittag
Prächtig, Haschr - meinen Glückwunsch zu dem schönen Stück!  :super:

Alex



Dhofar, Chondrit, L5, noch unpubliziert. Das Stück wiegt 738 g.

Es handelt sich um einen flachen schildförmig-ovalen Konus mit stumpfen Apex. Die Fließlinien laufen s-förmig vom Apex nach allen Seiten, der kurvenförmige Drall deutet auf eine Rotation gegen den Uhrzeigersinn. Die Rückseite ist nahezu flach mit einem umlaufenden schwach ausgeprägten Schmelzwulst. Die Fließlinien laufen teilweise über die Kante hinweg und streben zum Zentrum der Rückseite.

Auch hier im Bild: http://www.meteorite-recon.com/de/Meteoritensammlung.htm
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am August 16, 2009, 23:21:33 Nachmittag

Der orientierte Fließlinienstein mit seiner wunderbaren asymmetrischen Ausbalancierung ist an Eleganz und Noblesse schwer zu überbieten. Zu ihm und seinen Begleitern meinen herzlichen Glückwunsch, Haschr.

Ja, auch wenn man einen solchen Stein nicht findet, er kommt einem dennoch zu.

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am August 17, 2009, 13:24:18 Nachmittag
Ein wahrhaft ausser- und ein ungewöhnliches Stück. Respekt!

Ich bin soooo neugierig, dürfen wir auch drunterschauen?
Hast ein Bild von der Rückseite für uns?

Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 17, 2009, 14:30:09 Nachmittag
mach ich gerne, das wird aber ein Weilchen dauern.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am August 17, 2009, 14:37:06 Nachmittag
Gehe ich recht in der Annahme, daß die Oman- und Dhofarfunde im Durchschnitt etwas verwitterter sind, als das meiste aus der Sahara ? - zumindest habe ich den Eindruck.

Insofern wächst so einem Stück sogar noch etwas mehr Seltenheitswert zu.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am August 17, 2009, 16:39:59 Nachmittag

Erinnert mich jedenfalls ein wenig an des gsac wunderschön Orientierten -> p.4, oben.

Beide von überaus eleganter Gestalt, beide mit diesen sensationellen radialen, die Oberfläche all over bedeckenden flowlines.

Ja und ich finde auch, erstaunlich wenig verwittert - wie es aussieht, kann man von einer weitgehend intakten, nur teilweise von Patina bedeckten Schmelzkruste ausgehen. Ein Prachtstück.

Auf die Unterseite bin ich auch gespannt.


Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am August 17, 2009, 16:55:30 Nachmittag
Gehe ich recht in der Annahme, daß die Oman- und Dhofarfunde im Durchschnitt etwas
verwitterter sind, als das meiste aus der Sahara ? - zumindest habe ich den Eindruck.

Das hörte ich auch - von fern! Manche Steine von dort neigen zu "Blutungen" bzw.
haben eine klar größere Rostneigung als Sahara-Mets. Aber das ist entweder als ein
"schon mal gehört" zu werten, oder zum kleineren Teil doch selbst erfahren mit ein
paar wenigen Stücken von dort in meiner Sammlung. Solches muß man die Experten
fragen und sollten diese auch beantworten, also diejenigen, die sich mit den örtlichen
Gegebenheiten gut auskennen und Erfahrungswerte haben. No names here...

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am August 17, 2009, 18:39:04 Nachmittag
Gehe ich recht in der Annahme, daß die Oman- und Dhofarfunde im Durchschnitt etwas
verwitterter sind, als das meiste aus der Sahara ? - zumindest habe ich den Eindruck.

Das hörte ich auch - von fern! Manche Steine von dort neigen zu "Blutungen" bzw.
haben eine klar größere Rostneigung als Sahara-Mets. Aber das ist entweder als ein
"schon mal gehört" zu werten, oder zum kleineren Teil doch selbst erfahren mit ein
paar wenigen Stücken von dort in meiner Sammlung. Solches muß man die Experten
fragen und sollten diese auch beantworten, also diejenigen, die sich mit den örtlichen
Gegebenheiten gut auskennen und Erfahrungswerte haben. No names here...

Alex

Bei allem Respekt, lieber gsac, aber meiner Erfahrung nach neigen weniger die Steine zu Blutungen als vielmehr die Brieftaschen jener, die sie zu sich bitten wollen ...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am August 17, 2009, 19:30:45 Nachmittag
Bei allem Respekt, lieber gsac, aber meiner Erfahrung nach neigen weniger die Steine
zu Blutungen als vielmehr die Brieftaschen jener, die sie zu sich bitten wollen ...

Werter mb, sehr wohl ist es das Privileg der Steine, viel weniger bluten zu müssen als
unsere Brieftaschen pro Zeiteinheit, so to say. Rechne nur mal deren Milliarden Jahre
gelassene Konstanz gegen unsere hektisch-verzweifelten, im allgemeinen nur ca. 42
Jahre lang währenden vergeblichen Versuche zwischen den Infantilitäten von Jugend
und Alter, da hält noch nicht mal der Fliegenschissvergleich stand..

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 17, 2009, 21:07:59 Nachmittag
Auf die Unterseite bin ich auch gespannt.

et voilà
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am August 17, 2009, 21:09:33 Nachmittag
Der Vollständigkeit halber ...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am August 17, 2009, 21:12:19 Nachmittag
Ein herrlich großes Kleinod!   :lechz:  :super: Thanks for sharing !!!

Bernd  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am August 17, 2009, 21:16:34 Nachmittag
Die Rückseite scheint ja dann auch mal vorn gewesen zu sein, oder nicht? Sieht man ja an den flow lines.

 :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am August 17, 2009, 21:26:31 Nachmittag
Hallo Haschr  :winke: ,

ein wirklich tolles Teil  :lechz:   ...... eine Zierde für jede Sammlung  :super:

@  Dave: Du mußt genauer lesen  :einaugeblinzel: !!!!!

Zitat aus Antwort 68:
Zitat
  Die Fließlinien laufen teilweise über die Kante hinweg und streben zum Zentrum der Rückseite.
 

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am August 17, 2009, 21:39:59 Nachmittag
Whow Haschr,

DAS ist mal ein richtig orientierter! :super:

Gruß,
Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am August 17, 2009, 21:49:50 Nachmittag
Whow Haschr, DAS ist mal ein richtig orientierter! :super: Gruß, Andi


 :laughing: :laughing: :laughing: Nee, isser nicht! Wäre er richtig orientiert, dann wäre er in meiner Sammlung gelandet !  :lacher: :lacher: :lacher:


Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am August 17, 2009, 22:02:02 Nachmittag
Moin Sammlers!

Hihiiiii! Wenn ich mich nicht irre, dann hatte ich das Stück erst kürzlich vor der Nase bzw. in den Fingern (nu ratet doch mal wo... http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4138.15 da kann man IHN entdecken) - ein echtes Traum-Stück, dem die Bilder kaum gerecht werden... :lechz: :lechz: :lechz:

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am August 17, 2009, 22:19:54 Nachmittag
Hi Bernd,

Zitat
Nee, isser nicht! Wäre er richtig orientiert, dann wäre er in meiner Sammlung gelandet !

Besser ist das. Bei so ´nem großen Orientierten hättste den Impakt in Deiner Sammlung vielleicht nich überlebt...  :einaugeblinzel:

Gruß, Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am August 17, 2009, 22:35:17 Nachmittag

Die flowlines gehen tatsächlich von Zentrum zu Zentrum. Ein orientierter Omphalos.

Auf den und seinen Hüter leer ich jetzt ein Glas Trollinger mit Lemberger.


Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am August 18, 2009, 00:42:48 Vormittag
Jo mi lexxt!   :super:

Wie gut daß wir gefragt hatten.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 19:18:50 Nachmittag
Hier meine neueste Erwerbung, die ich nur durch Zufall gefunden habe. Das Stück ist ein perfektes Sikhote Bullet mit 23,4 Gramm, welches sogar ich mir leisten konnte (Unter 1,50 das Gramm).
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 19:22:01 Nachmittag
Nun die Flowlines an der Kopffläche (Sie sind radial und gehen, wie es sein muss, von einem punkt in der mitte der kopffläche über die gesamte vorderseite) und dazu ein großes Rätsel. Die Flowlines im zweiten Bild sind deutlich feiner und sie laufen Quer zur flugrichtung um den ganzen Met herum.

Sind auf euren Buletten auch solche Querlinien?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Oktober 06, 2010, 19:42:04 Nachmittag
Hallo Plagioklas,

das SA-Bullet ist sicherlich nicht schlecht.
Leider sind deine 4 oberen Fotos recht unscharf.................... :confused:


Viele Grüße


Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 19:52:40 Nachmittag
Das leidige Problem mit meiner Phototechnik ist, dass ich zwar super Mikroskopbilder hinbekomme, aber immer noch nix habe um Sachen zwischen 1 und 10 Zentimeter Größe Sinnvoll abzubilden. Ich schau mal, ob ich n Video von hinbekomm.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Oktober 06, 2010, 20:08:58 Nachmittag
Nun die Flowlines an der Kopffläche (Sie sind radial und gehen, wie es sein muss, von einem punkt in der mitte der kopffläche über die gesamte vorderseite) und dazu ein großes Rätsel. Die Flowlines im zweiten Bild sind deutlich feiner und sie laufen Quer zur flugrichtung um den ganzen Met herum.

Sind auf euren Buletten auch solche Querlinien?


Hallo Plagioklas  :winke: ,

eventuell können solche quer laufenden flowlines ein Zeichen dafür sein, das sich der Met doch noch mal im Flug gedreht hat. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Ich habe auf einem meiner orientierten Eisen auch solche quer zu einander laufende flowlines. Hier noch ein Bild dazu.



 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 20:11:57 Nachmittag
Hab ich auch schon überlegt, jedoch erklärt das nicht, warum diese ohne Unterbrechung in einer Richtung um den ganzen Stein herumgehen.

Hier noch das Video. Besser bekomm ichs leider nicht hin.

http://www.youtube.com/watch?v=JrzIBLaxvH8
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 22:34:46 Nachmittag
Ich hab mir mal das Handy meienr Frau geliehen, damit und ner Lupe gings ein wenig besser. Nur gabs da so blöde Streifen im hellen Licht. :gruebel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 06, 2010, 22:36:41 Nachmittag
Nun noch das wichtigste  :wow:, was man in den voherigen bildern nicht erkennen kann.

Besonders schön sind die beiden ausgeschmolzenen Einschlüsse.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Rob L am Oktober 07, 2010, 12:53:12 Nachmittag
Für die Liebhaber von Sikhote Alin Kruste und Flowlines:
(Mikroskopbilder ganz unten auf der Webseite)

http://www.asteroidchippings.com/Special_topics/Sikhote_Alin_Crust.html

Gruß,
Rob  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Oktober 07, 2010, 14:13:47 Nachmittag
Die Bilder sind echt gut. Besonders die Strömungsformationen, wie ganz ganz unten die zwei Bilder, find ich immer wieder schön.  :wow:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Rob L am Oktober 07, 2010, 19:09:52 Nachmittag
Die Bilder sind echt gut. Besonders die Strömungsformationen, wie ganz ganz unten die zwei Bilder, find ich immer wieder schön.  :wow:

Danke!

Vielleicht nich Klar genug: auf die Bilder clicken giebt eine Vergrößerung.  :winke:

Rob
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Oktober 07, 2010, 19:27:28 Nachmittag
Moin,

hier mal noch ein schöner kleiner Sikhote!
Irgendwie erinnert der mich an einen "Dodo"! :auslachl:

Gruß
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Dezember 27, 2010, 17:34:04 Nachmittag
Hallo,

heute habe ich mal einige Fotos von meinem 33,4 g Taza gemacht!
Die möchte ich Euch nicht vorenthalten!

Gruß
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: moldijaeger am Dezember 27, 2010, 17:36:20 Nachmittag
und noch 2
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: speul am Dezember 27, 2010, 17:56:32 Nachmittag
nicht von schlechten Eltern!  :lechz:
und endlich schreibt auch wieder mal jemand was  :user:, fast 40 Stunden Ruhe im Forum, ja gibts denn das
speul
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 24, 2011, 00:55:53 Vormittag
Guten Morgen Forum,

Hier ein Bild von meinem größten und wohl auch schönsten Tamdakht:

- teilbekrustet mit ausgezeichneten, radialen Fließlinien
- eine Seite mit deutlichen "slickensides"
- geschnittene Fläche mit reichlich FeNi und zahlreichen, gut ausgebildeten Chondren
- Matrix zeigt feine, regolith-artige Hell-/Dunkelstruktur
- mäßig reich an Troilit
- angeschnittene Fläche hat Schockfrakturen infolge Auseinanderbrechens beim Durchgang durch Atmosphäre

Viel Spaß beim Betrachten,

Bernd  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Januar 24, 2011, 01:21:37 Vormittag
Hallo Bernd,

ein sehr schönes Stück.
Kann ich nur bestätigen.
Konnte es ja selber im Original begutachten.   :super:

Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 24, 2011, 01:39:38 Vormittag
Hallo Bernd, ein sehr schönes Stück. Kann ich nur bestätigen. Konnte es ja selber im Original begutachten.   :super: Viele Grüße Hanno

Hier noch eine Nahaufnahme von diesem edlen Teil!

Please enjoy!

Bernd  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Januar 24, 2011, 09:19:47 Vormittag
Please enjoy!

Fällt nicht schwer, bei diesem Stück...  :lechz:

Danke für's Zeigen - und willkommen zurück!  :hut:

  Herbert
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 24, 2011, 09:37:58 Vormittag
Hallo Bernd,

Toll, dass Du wieder zurück bist :super: Ich freu mich schon, wieder schöne Thin Sections von Dir zu sehen :smile:
Hier mein Individual vom Tamdakht, nicht ganz so groß (42 x 39 x 33 mm, %9 g.) aber schön bekrustet...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 24, 2011, 09:39:32 Vormittag
... und noch ne Ansicht.

Ciao, Heiner :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: karmaka am November 27, 2011, 11:52:57 Vormittag
Falls sich noch jemand einen schönen orientierten als Weihnachtsgeschenk selber schenken möchte, hier ist einer:

http://www.ebay.de/itm/220902589532?ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%3A80%2Fsch%2Fi.html%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm570.l2736%26_nkw%3D220902589532%26_fvi%3D1&_rdc=1

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am November 27, 2011, 13:37:12 Nachmittag
Falls sich noch jemand einen schönen orientierten als Weihnachtsgeschenk selber schenken möchte, hier ist einer:

http://www.ebay.de/itm/220902589532?ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%3A80%2Fsch%2Fi.html%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm570.l2736%26_nkw%3D220902589532%26_fvi%3D1&_rdc=1



Ganz nett ist auch der Preis!  :einaugeblinzel:
Aber ein schönes Stück ist es natürlich.

Gruß David
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 07, 2012, 00:31:09 Vormittag
Guten Abend,

beleben wir mal wieder diesen Thread mit einem orientierten Stück Eisen, welches Mirko neulich anbot und um das ich einfach nicht herum kam... Es handelt sich um ein NWA 859 Taza Individual mit 185g, was zu meinen persönlichen Highlights gehört und mir sehr am Herzen liegt. Die Spuren der Liegezeit sind sicherlich deutlich zu sehen; es ist bedeckt mit Caliche und einer rostigen Patina, welche die Fließlinien teils überdecken. Die ausgeprägte orientierte Form erinnert an die Nase eines Spaceshuttles. :smile: :smile: :smile:

Viele Grüße  :hut:
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 07, 2012, 00:52:18 Vormittag
Der Hammer :lechz:

ich bin  :platt: GLÜCKWUNSCH, Greg :super:

Ciao, heiner
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: karmaka am Januar 07, 2012, 00:55:20 Vormittag
Eine sehr gute Wahl, Gregor  :super:

Herzlichen Glückwunsch dazu!

 :hut:

Martin
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 07, 2012, 00:59:11 Vormittag
Sehr schönes Stück.

Unbedingt aufzuhängen wie in Bild 01 mit Luft zum Plexiglaspodest dazwischen!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Januar 07, 2012, 01:35:37 Vormittag
Ich hab mich schon gefragt, wer dieses erstaunliche Stück erworben hat. Es ist für mich das schönste Bullet, das ich bislang überhaupt gesehen habe. Glückwunsch zu diesem hervorragenden Exemplar!!!!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Januar 07, 2012, 09:43:55 Vormittag
Ein fantastisches Stück! :super:

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Januar 07, 2012, 11:09:52 Vormittag
Klasse Stück!  :super:

:hut:
Herbert
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Januar 07, 2012, 11:24:56 Vormittag
Tolles Geschoß, Greg, und auch eindrucksvolles Kaliber!  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironmet am Januar 07, 2012, 16:13:33 Nachmittag
.....und Superschöne Fotos !! :super:
Da das Stück nicht einfach zu fotografieren ist.

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 07, 2012, 21:55:45 Nachmittag
Hallo zusammen,

vielen Dank für den Zuspruch und die netten Worte. Es freut mich sehr, wenn das Stück und die Fotos gefallen.

Ja Mirko, ich fand es auch ausgesprochen schwierig, dieses kompakte Bullet zu fotografieren. :gruebel:
Bei einem flachen Stück hat man klare, große Seiten. Bei diesem Stück stehen dagegen die Flächen in verschiedenen Winkeln zueinander und hinzu kommt die Rundung. Bei vielen meiner Fotos hatte ich das Gefühl, dass etwas fehlt und man dem Stück nicht gerecht wird. Oder es waren einige Bereiche unscharf oder die Beleuchtung passte nicht. Habe dann deine Idee aufgegriffen, es "fallen" zu lassen. Du hattest es ja kopfüber auf einen Magnetsockel gestellt.

Ähnlich war ich auch am überlegen, wie es es zuhause hinstelle. :laughing:
Zuerst hatte ich es auf einem Arcryl-Würfel stehen bzw. liegen. Ich wollte es aber lieber kopfüber "fallend" haben, wie auf dem ersten Foto. Hängend ging aber nicht. Ich hatte mir sogar mehrere Acrylsockel, teils auch mit Schräge besorgt. Hatte aber Angst, dass durch die zwei Halterungs-Pinne beim Schrägstellen die Oberfläche des Eisens beschädigt wird. Letztlich habe ich mir dann einen urigen Holzbilderrahmen zum Hinstellen genommen, hellgrauen Fotokarton vor die Scheibe gemacht und das Stück mit einem Neodym Magneten von hinten befestigt. Sozusagen ein 3D-Bild. Man kann das Ganze auch nehmen und sich das Bullet anschauen, ohne es anfassen zu müssen. :smile:
Habe mal ein schnelles Foto gemacht.

Viele Grüße  :hut:
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 07, 2012, 22:34:49 Nachmittag
Moin Greg!

DAS hat was! Eine geniale Idee - mit künstlerischem Touch.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Schönedingesammler am Januar 07, 2012, 22:41:54 Nachmittag
 :super: :super: :super: Tolle Idee!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 07, 2012, 23:39:54 Nachmittag
...um das ich einfach nicht herum kam...

Kann ich absolut verstehen und nachvollziehen, wenn ich mir dieses tolle Taza bullet anschaue !!!  :lechz: :super:

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Wüstenschönheit!

Bernd  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironmet am Januar 08, 2012, 00:47:22 Vormittag
Hallo Gregor,

also das mit dem Bilderrahmen ist ja wirklich ne Klasse Idee !! :hut:
So simple wie genial.....aber darauf kommen muß man erstmal.

Es gibt ja auch diese 3D Schweberahmen.
Da würde allerdings der Glanz der Folie stören.
Daher ist das wirklich ne tolle Idee.
Und Taza kann man auch problemlos so ausstellen, ohne dass man Veränderungen am Eisen bemerken wird.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 19, 2012, 12:49:29 Nachmittag
Hallo,

da es grad so gut passt, möchte ich euch mal einen Taza von mir zeigen, den ich vor kurzem bekommen habe. Auch wenn er vielleicht nicht an den Taza vom Greg heran kommt.

Er hat 156g und ist orientiert. "Leider" ist es wohl ein Bodenfund was bedeutet, das er nicht so schön frisch aussieht, wie die Funde die auf der Oberfläche gemacht wurden, sondern er hat eine Oxidations-Patina.
Naja gut, es ist trotzdem ein perfekt orientierter Hitzeschild, mit restern von Flowlines auf der Vorderseite und wie ich finde super schönen großen Regmaglypten auf der Rückseite.

Erst hatte ich über eine Reinigung des Stücks nachgedacht, aber ich werde Ihn wohl so lassen, hat auch irgendwie was.

PS: das ist keine Werbung, ist noch nicht sicher ob ich Ihn behalte oder nicht, aber er passte eben grad sehr gut hier rein
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 19, 2012, 12:50:59 Nachmittag
...

Gruß David  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Januar 19, 2012, 13:22:03 Nachmittag
Schönes Stück! Bloß nicht reinigen!

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 19, 2012, 13:48:24 Nachmittag
Moin!

Bloß nicht reinigen!

Genau!!! Ich finde das Stück auch sehr ansprechend.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Januar 19, 2012, 14:48:36 Nachmittag
Definitiv ein schöner fetter Taza.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 19, 2012, 15:52:22 Nachmittag
Hi Dave,

ein schönes, großes Schild. :super:
Interessant, wie symetrisch die Regmaglypten auf dem Bild "Taza 4" angeordnet sind. Wie ein quadratisches Gitternetz.

Auf keinen Fall reinigen. Originaler Fundzustand ist doch derzeit "in". So wirkt es doch natürlich.
Beim Betrachten des Stückes und der Calicheschicht, die mitten durch läuft, kommt mir ein surrendes Geräusch in den Sinn. So, als wenn man einen flachen Stein sehr feste mit Schwung und Drehung wirft (flitscht), er durch die Luft surrt und dann nach einem dumpfen Aufschlag halb im Boden stecken bleibt.  :smile:

Grüße
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 19, 2012, 19:45:48 Nachmittag
Hallo,

danke schön für eure Meinungen! Dachte das er als "verwitterter" Taza, eher nicht ssooo gut ankommt. Ich werde Ihn aber so lassen wie er ist, mir gefällt er auch mit der Oxidations-Patina und das geht scheinbar ja nicht nur mir so.  :smile:

Gruß David :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 19, 2012, 20:14:09 Nachmittag
Moin!

Auf der Börse in HH, letztes Jahr, sah ich an einem der Marokkaner-Stände einen gereinigten NWA 859. Er war völlig blankgeputzt und sah nur noch schrecklich (ja fast schon bemitleidenswert) aus. Der klassische Taza-Charme war gänzlich verflogen. Wirklich ein Jammer, denn es war sicher mal ein wirklich schönes Stück. :crying:

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Mai 13, 2012, 11:50:47 Vormittag
Um das schöne Thema mal wieder hervor zu graben, hier mal ein weiterer orientierter Meteorit von mir.
Es ist "nur" ein Fragment hat aber dafür 300g.

Grüße David
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gallpa-meteorite am Mai 13, 2012, 12:32:54 Nachmittag
 :hut: orientiert?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Mai 13, 2012, 12:41:37 Nachmittag
:hut: orientiert?


Ja klar erkennt man das auf den Bildern nicht?
Ist ein Fragment eines orientierten Meteoriten. Man sieht doch denke ich, das die Regs alle in eine Richtung verlaufen und in einem schaumigen Bereich enden.

Gruß David  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gallpa-meteorite am Mai 13, 2012, 13:01:45 Nachmittag
 :winke:
nun bei einen richtig orientierten Meteoriten denke ich da eher immer noch anders als man es heute aus kommerziellen Gründen wohl vertreten kann ....für mich sind Teilabschnitte selbst noch mit Schaumkrustenanteile nicht als ein orientierter Meteorit anzusehen im Verhältniss zum gesammten Meteoriten. :fingerzeig:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Mai 13, 2012, 13:18:55 Nachmittag
Hi,

interessant, es ist ja wie immer Ansichtssache.
Aber wie würdest du jetzt so ein Fragment bezeichnen?

Grüße David  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gallpa-meteorite am Mai 13, 2012, 13:50:44 Nachmittag
 :winke:
na bestenfalls Teilorientiert :smile:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Juni 13, 2012, 21:38:39 Nachmittag
Hej,
da ich ja noch am Anfang meiner Sammlerkarriere bin muss ich mir halt noch so n paar 'must haves' zulegen...
Letztes Wochenende wars dann in Deidesheim auf der Min-Börse Zeit für die nächsten Stückchen.
Samstags hab ich mir eine kleine 'Bullet' vom Sikhote ausgesucht:
22g schwer, mit schönen flow lines und ner Lippe...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Juni 13, 2012, 22:15:50 Nachmittag
Am Samstag Abend lag ich dann im Bett und dachte an die schönen Stückchen die der Herr König noch an seinem Stand hatte.
Hab dann beschlossen am Sonntag nach der Arbeit einfach nochmal hin zu fahren.
Das ist das Ergebniss:
58g, ne tolle Form... flowlines in den Remaglypten die alle in einer Richtung verlaufen und stellenweise in lippings enden.
(bei der bullet waren auch ein paar gekreuzte flow lines zu beobachten)
Kann mir jemand erklären wie so kleine Remaglypten entstehen?
Laufen die kleinen irgendwann in einander und werden so zu grossen?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Juni 13, 2012, 22:21:21 Nachmittag
einmal noch...

(und was ich immer noch nich glauben kann: nach knapp ner stunde unterhaltung durfte ich mein stück für ca 0,80E/g minehmen!!!)
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juni 13, 2012, 23:05:58 Nachmittag
Eines der schönsten Sikhote-Alin Exemplare, die ich in letzter Zeit gesehen habe!!!
Wunderbares Stück! Herzlichen Glückwunsch!  :super: :wow: :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 13, 2012, 23:17:30 Nachmittag
 :wow: :wow: :wow:

Super schön !

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Juni 14, 2012, 00:38:20 Vormittag
Hallo Jens,

ein sehr schönes SA-Individual.
Solche Stücke sind momentan rar zu kaufen.
Auch die Zusammenstellung für´s Foto ist gelungen.
Nenn ichs mal SA auf Golfrasen ?    :einaugeblinzel:
Passt das ?

Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Juni 14, 2012, 05:52:02 Vormittag
Hej,
ja ich freu mich immer noch wien Schnitzel  :laughing:
Zuerst die tolle Unterhatung mit Herrn König (Namibia-Anekdoten...)
und dann das tolle Stückchen!

Ja Hanno, das ist n Golfgrün als Hintergrund...
Wenns kein Russe wär könnts als 'in situ' Bild durchgehn- lach
Und da ich zur Zeit die Tagphasen auf der Arbeit verbringe musst ich die Bilder halt hier machen.

Schönen Tag euch!
Jens
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andyr am Juni 14, 2012, 09:15:22 Vormittag
Hallo Jens, sehr schönes Stück !!!  :super:
Ich les gerade in der Bildunterschrift 58g ??? Kann bei der Größe aber nicht stimmen.

Grüße

AndyR
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Juni 14, 2012, 15:22:14 Nachmittag
Hej,
also dann war die Waage am Verkaufsstand kaputt...
Werds daheim nochma mit meiner überprüfen.

J
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am Juni 14, 2012, 19:56:52 Nachmittag
Hallo zusammen  :hut:

Na, dann mach ich mal mit meinem Sikhote gleich weiter.
40,3g - von Mirko (erfreu mich noch immer daran wie Oskar :smile:)

Glück Auf!
Jörg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am Juni 14, 2012, 19:59:37 Nachmittag
und noch 2 Ansichten:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juni 14, 2012, 21:20:37 Nachmittag
erfreu mich noch immer daran wie Oskar

Hallo Jörg, Mirko, ... ja, und natürlich auch Oskar :smile:

 :super: - Stück, wie wir das ja auch von Mirko gewohnt sind!

Bernd  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juni 14, 2012, 21:40:02 Nachmittag
Hallo Forum,

Da es in diesem Thread ja eigentlich um ausgeprägt-orientierte Meteorite geht, hier mal Adamana (a.k.a. Bob Haag's Venus Stone) ... "leider" nur eine Replik aber trotzdem wunderschön, ... vor allem zu Demonstrationszwecken bestens geeignet!

Bernd  :user:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 10, 2013, 13:25:23 Nachmittag
Oh,

der schöne alte Thread ist in Vergessenheit geraten!

Da will der FC Meteoritenhaus ihn doch mal wieder auffrischen,
mit einem Stück aus seinem Fundus.

Dieses Exemplar hier ist ein hübsch erhaltener unklassifizierter Chondrit aus NWA-Landen, der deutliche Anzeichen von Flugorientierung aufweist und der 8.74kg wiegt.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 10, 2013, 13:26:59 Nachmittag
...und etwas weitergedreht...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 10, 2013, 13:30:35 Nachmittag
...und mit dem Apex, der Vorderseite, nach rechts oben weisend.

Beste Grüße!
FCM

A.Gren
M.Altmann
M.Kurschat
E.&V.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Januar 10, 2013, 16:38:17 Nachmittag
Das ist ein ordentlicher Brummer  :wow:.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MarcAndree am Januar 10, 2013, 19:17:56 Nachmittag
 :smile: ... etwas kleiner ...

Taza
51,5 g
41 x 27 x 15 mm


(http://img163.imageshack.us/img163/3718/taza3.png)
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Januar 10, 2013, 19:59:19 Nachmittag
Hallo,

ein toller thread mit wahrlich fantastischen Geschossen :wow:. Mein Favorit ist nach wie vor der Taza von Greg: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3422.120 (http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3422.120) (S.9)

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 10, 2013, 21:24:27 Nachmittag
Ahhhllo   :lechz: ... diese Orientierungen machen einem echt schwindlig ... sooooo sche !

hier zur Zeit mein Liebling  super der NWA7310(prov) ... ne 1/4-Nase   :super:


... und so sieht es mit der Form und Seitenkruste im Schnittaus (die sind auch noch zu haben !!!)  :wow:



hier auch weitere z.T. zu haben: http://www.flickr.com/photos/91407844@N02/sets/72157632320562516/ ... einfach melden  :super:

Orgamet
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Januar 12, 2013, 18:28:32 Nachmittag
Hier ist mein Chergach mit 97% Kruste. Das Exemplar zeigt ausgeprägte Regmaglypten, feine Schmelzlinien, eine überkragende Schmelzlippe und deutliche Flugmarkierungen auf der Rückseite.

Grüße, D.U.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Januar 12, 2013, 18:30:46 Nachmittag
Hier ein Bild von der Rückseite.

Cheers!  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Januar 12, 2013, 21:11:43 Nachmittag
Hej D.U.  :hut:

wirklich ein beeindruckender Chergach!   :wow:

Sehr sehr schön!

LG J
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andyr am Januar 12, 2013, 21:17:49 Nachmittag
Auf jeden Fall.  :super:  Neid17   :laughing:

Grüße

AndyR
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 12, 2013, 22:52:29 Nachmittag
Wow echt traumhaft  :wow: :wow: :wow:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Januar 12, 2013, 23:26:01 Nachmittag
Danke für die Blumen :kiss:

Aber viele der anderen Orientierten sind nicht weniger schön.

Grüße, D.U.  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 12, 2013, 23:30:59 Nachmittag
Danke für die Blumen. Aber viele der anderen Orientierten sind nicht weniger schön.

Aber *der* ist besonders schön!!!

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 12, 2013, 23:39:07 Nachmittag
Ich hätte da auch noch einen zu zeigen...

Vorderseite:

(http://up.picr.de/13104322dc.jpg)

Rückseite

(http://up.picr.de/13104323dq.jpg)

Seitenansicht 1

(http://up.picr.de/13104324lt.jpg)

Seitenansicht 2

(http://up.picr.de/13104325gb.jpg)

klein aber mein :smile:

Ciao, Heiner
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 12, 2013, 23:50:31 Nachmittag
Vielleicht sollte ich jetzt besser zu Bett gehen!  :smile:

Heiner, ...  :super: :super: :super:

... beautiful, exquisite, wonderful, ...  ... ...

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 12, 2013, 23:57:24 Nachmittag
Ich kann Bernd da nur nur zustimmen  :lechz: :lechz: :lechz:

Besonders gefallen mir die Flowlines auf dem letzten Bild  :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 13, 2013, 00:29:04 Vormittag
Danke :smile: Ensisheim macht's möglich, war noch nicht mal teuer!

Gute Nacht - sweet dreams :einaugeblinzel:

Ciao, Heiner :gnacht:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Januar 13, 2013, 00:57:55 Vormittag
Hallo Heiner,

das ist jetzt mal ein Schwarzkruster wie man ihn sich vorstellt.
Schwarz was sich schwarz nennt, dann noch schön orientiert und Flowlines.
Geht eigentlich nicht mehr besser.

Super Stück    :super:   :super:   :super: 

Beste Grüße

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sterntaler am Januar 13, 2013, 10:01:25 Vormittag
Zitat Wikipedia

Schwarz ist die Bezeichnung für eine Farbempfindung, welche beim Fehlen eines Farbreizes entsteht, also wenn die Netzhaut keine oder nur teilweise Lichtwellen im sichtbaren Spektrum rezipiert. Das zugehörige Substantiv ist Schwärze. Schwarz gehört zu den unbunten Farben. Physikalisch gesehen ist „Schwarz“ keine eigene Farbe, sondern Absorption aller Spektren des Lichts und ist somit die „Abwesenheit von Farben“.

Zitat Ende

Hallo lieber Heiner,

folglich besitzt du einen wunderschönen - maximal Absorbierer -.   :auslachl:

Gruß Konrad   :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am Januar 13, 2013, 11:18:44 Vormittag
Hallo Heiner,

ah ja da kann ich mich noch dran erinnern. :einaugeblinzel: Das Stück ist in nature noch viel schöner!

Super schöner orientierter Schwarzkruster. :super:

Grüße David
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 13, 2013, 13:05:46 Nachmittag
 :wow: ja ... sehr net ! ... wurde der präpariert das er so "schwarz" bleibt und scheint  :lechz: oder wurde er so gekauft ? ... Wenn ja würde mich interressieren wie die Präparation war ?
(sorry für die Frage aber interressiert mich  :gruebel: )
Toller Stein ... man hat das gefühl er fliegt und wuerde mich am liebsten draufsitzen!!

Orgamet :-)
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 13, 2013, 14:37:55 Nachmittag
Jössas Orgamet, weißt Du denn nicht, daß gilt:

Wer Steinmeteorite nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Steinmeteorite in Umlauf bringt,
wird mit Ansehensverlust nicht unter 10 Jahren bestraft.


Bis auf wenige Ausnahmen, die sich jottseidank nicht durchgesetzt haben, werden Steinmeteorite niemals behandelt.

Für den Sammler wär das so, wie für den Kunstkenner, wenn man die Firnis von der Mona Lisa (in natura übrigens ein sehr unscheinbares, wenig spektakuläres Bild) abkratzen würd, damits heller ausschaut oder bonbonfarben neu ausmalen würd, damits "hübscher" aussieht.

Bei Steinmeteoriten ist der Zustand der Kruste das augenfälligste Qualitäts- oder Frischemerkmal,
und somit im Übrigen auch ein Wertkriterium.

Einen Stein aufzuhübschen, damit er frischer und damit teurer aussieht,
ist ein absolutes, wie der Deutsche sagt:  No-Go.

 :ehefrau:
Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Hungriger Wolf am Januar 13, 2013, 14:43:43 Nachmittag
Hallo Mettmann!

Wie werden glänzenden Krusten von Mets -orientiert- präpariert?
Kunststoffstrahlmittel, Nusschalenstrahlmittel?  :auslach: Bunsenbrenner  :auslachl:
Wie kann man das als Käufer erkennen/Prüfen <-> Original unbehandelt/behandelte Met.-Kruste -verändert-?
 
Grüsse  :hut:
Achim
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 13, 2013, 14:49:46 Nachmittag
Servus !  ...  Aber Klaro ! :ehefrau: Ja Absolut Deiner Meinung !!!  :super: JA ! ... kamm je blöd rueber   :eek: :eek: :eek: :eek: ... da kommt bestimmt kein Schuhwachs ins Spiel ... Die meinen allen sind original dreckig (und der muss auch bleiben!!)  :super: nur es koente ja sein das die einen oder anderern Proben schon vor dem Kauf irgendwie behandelt wurden (hab alles schin gesehen!) ... wollte niemanden beleidigen oder belästigen ... einfach nur fragen  :crying: :crying: :crying: mit 10 Peitschenschläge in der See !!! aiaiaiaiai !
... OK ... also alle Original  :wow: Supi !
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 13, 2013, 15:04:29 Nachmittag
Schaut mal ich hab da auch ein schönes Stück  :einaugeblinzel:

Es handelt sich um einen NWA XXXX mit 22 Gramm (klein aber fein  :smile:)
(Ich hoffe das mit den Bildern klappt, hab noch nicht so viel Bildmaterial hier ins Forum reingestellt  :weissefahne:)

Grüßle

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 13, 2013, 15:10:32 Nachmittag
:wow: ja ... sehr net ! ... wurde der präpariert das er so "schwarz" bleibt und scheint  :lechz: oder wurde er so gekauft ? ... Wenn ja würde mich interressieren wie die Präparation war ?
(sorry für die Frage aber interressiert mich  :gruebel: )
Toller Stein ... man hat das gefühl er fliegt und wuerde mich am liebsten draufsitzen!!

Orgamet :-)

Hallo Orgamet, diesen wunderbaren "Maximalabsorbierer" (Danke Konrad :laughing:) habe ich von Zelimir erstanden, und da bin ich mir eigentlich sicher dass er
1. drauf achtet, wenn  er so ein Stück von einem marokkanischen Händler erwirbt und
2. mit Sicherheit nicht selbst Hand anlegt, um einen Stein "aufzuhübschen"

auch hier gilt mal wieder der Satz: "know your dealer"  :smile:

Ciao, Heiner
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 13, 2013, 15:32:45 Nachmittag

... in der Tat Heiner, danke !  :super: Zeli. wär der Letzte ... somit ich der vorletzte (als mein Mentor :wow:) ... alles Original !

... diese Fragen kommen uns allerdings immer wieder hoch da es so ne Vielfalt von "schoenheiten" da draussen gibt (wobei für uns die Schoenheit so original wie original bedeutet ... ausser mann schneidet !) ... und da wir doch immer wieder gewisse frishe Proben messen, sollten wir auch immer wissen was mit der Probe vorher passiert ist  (auch wenn wir so aufpassen im Labor weiss man nier was vorher damit passiert ist! ... das beste immer: Know your dealer ! Oh Yes !  :hut: orgamet!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 13, 2013, 15:46:20 Nachmittag
Muss mich leider berichtigen, den gezeigten orientierten Stein habe ich nicht von Zelimir, sondern von Dave :imsorry: :peinlich:
Den hier habe ich von Zelimir:

(http://up.picr.de/13110539lt.jpg)

(http://up.picr.de/13110540ae.jpg)

ist aber auch ein schönes Teil, oder?

Ciao, Heiner

PS: ... ich verliere langsam den Überblick, HILFEEEE :platt:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 13, 2013, 15:50:49 Nachmittag

... ich liebe es !!! ...  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 13, 2013, 15:53:01 Nachmittag
Huch Orgamet, ich hab Dich doch nicht persönlich gemeint.  :kiss:
Bin doch hier der besserwisserische Maximal...ups, der Admin hat das Dozentensmiley gestohlen, der glaubt auch immer für die Masse und die Neuern die ewigleichen Weisheiten wiederholen zu müssen (weswegen es manche auch so nervt).

Zitat
Nusschalenstrahlmittel
Nuja orientiert bringt man sie am Besten mit dem Achsversialkryptizenter vom Matze hin,
und statt Nußschalenstrahl baut man besser einen Reaktor, streitet sich bisserl mit der IAA herum, weil man waffenfähig angereicherten Brennstoff braucht,
und beschießt die Dinger mit Protonen.


Ne Schmaaan.
Wolf, ein Meteorit yß ein Naturprodukt. Die werden nicht nachher in orientierte Formen geschnitzt.

Und was das Verfälschen angeht, mußt auch sehen, daß derjenige, der das tatsächlich tun tadert, stets ökonomisch handelt, es sei denn, er wär neurotisch veranlagt. Will sagen, an sonem Stück, wo er 20 oder 50 Öcken mehr verdienen würde, wenn er es aufhübscht, wird er nicht Arbeitszeit, Betriebsmittel und Sach drauf verwenden, was Hunderte von Euronen koscht.

Insgesamt Wolf, erkennst Du es leicht, wenn Du viele Meteorite in der Hand gehabt hast.
Aber jetz im Ernst, die Meteoritenwelt ist nicht voller Haderlumpen.
Die Chance, daß Du einen verfälschten Meteoriten derwischst ist gar gering.
Zudem betraf es nur ganz wenige Mets.
Eine zeitlang mal Gao-Guenie, weils der billigste Fall und viel vorhanden - aber das wird sich wohl gegeben haben, da praktisch alle großen neuen Maghrebfälle preislich ähnlich lagen und liegen, aber die frischesten Krüstlis haben, die man sich denken und wünschen kann.
Und ansunsten,
manchmal fand man Kartons mit alten Wüstenwitterlingen, die eingefärbt waren, bei den Marokkanern auf den Messen,
allerdings selbstredend nicht bei den Marokkanischen Kollegen, die seit jeher im Meteoritenhandel unterwegs, geschätzt und bekannt sind.
Und auch dieses Problem scheint sich von allein aufzulösen, da es ja kaum mehr Kartongs mit Mets auf den Messen gibt, heul, wein.

Und ganz generell,
erkennen tust es, daß ein Meteorit unbehandelt ist, daran, daß Du ihn bei einem honorigen Sammler oder Händler erwirbst.

Zitat
Wie werden glänzenden Krusten von Mets -orientiert- präpariert?

Gar nicht, die sind so.
Der Glanz kann herrühren, einmal vom Material her selbst, viele Basaltische Meteorite der HED-Gruppe zum Bsp. entwickeln solche Hochglanzkrusten,
oder aber auch, wenns ein sehr frischer Meteorit ist - und viele Steine haben ja nach dem Fall ehere eine mattsamtene, grisselige Kruste,
da kanns glänzend werden, wenn Wind und Sand ein bisserl die alleroberste Krustenschicht schon wegpoliert haben.


Und was man zur Auf"hübsch"ung von Steinen machen kann,
das mag ich Dir nicht verraten, weil mir die Steinlein so leid tun. Schau, die ham einen so weiten Weg hinter sich,
eine gewaltsame Sturzgeburt, hernach mußtens ganz mutterseelenalleine nicht selten ein paar Millionen Male um die Sonne kreisen,
dann hams das große Leid des Atmosphärenfluges überstanden, wo sie fast gänzlich verdampft, hernach in Stücke gerissen,
unsanft aufm Boden gelandet, um am End von so Hornochsen wie uns in die warme, feuchte Vitrin eingesperrt zu werden, allein zu unserem sadistischen Plaisir.

Deswegen mag ichs Dir nicht sagen, sonst fängst wieder mit Deinen seltsamen Dr.Mabuse-Experimenten an  :eek:   

(Späßle gmacht).
 :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 13, 2013, 15:55:44 Nachmittag
Zitat
Ciao, Heiner

PS: ... ich verliere langsam den Überblick, HILFEEEE



neeee Heiner, da müßt ich Dich jetz berichtigen...       :lacher:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Januar 13, 2013, 16:17:43 Nachmittag

 ... hihihi ....  :prostbier: ... übrigend ... der Tip ... am schoensten entfalten sie die Farben und das "Schwarze" sind sie im Aquarium  :wow: :wow: :wow: :wow:  :neenee:

Youhey!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ben.g am Januar 13, 2013, 16:41:56 Nachmittag
Die Chance, daß Du einen verfälschten Meteoriten derwischst ist gar gering.
Zudem betraf es nur ganz wenige Mets.
Eine zeitlang mal Gao-Guenie, weils der billigste Fall und viel vorhanden

Sach mal, gibt's eigentlich ne Möglichkeit die künstliche Schwärzung von solch verhunzten Gaos wieder rückgängig zu machen?
Wohl nicht, oder?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 13, 2013, 18:00:18 Nachmittag
Wenn da mit Ölen, Säuren und dergleichen rumgepfuscht wurd, eigentlich nicht.
Das zieht sich ja tief in den Stein rein. Siehe auch andern thread von früher, wie tief sich so ein Mett verfärbt, wenn man ihn nur an einer Stelle mit jenem Mineralienkitt innem Doserl festpappt.
Sonst so, wenn bspw die oberste Krustenschicht abpoliert wurd, mei, dann müßtest ihn wieder künstlich altern, lange Zeit in die Sauna hängen oder überm Herd aufbewahren unds wär trotzdem nicht dasselbe...

Letzteres, bei Steinen die oberste oxidierte Schicht der Kruste abzuschleifen, hab ich gelesen, halten einige wenige für legitim.
Ich weiß jedoch nicht, was das soll, einen Steinmeteoriten in einen Zustand zu versetzen, den er nie gehabt hat.
Die setzen das wohl mit den Eisen gleich, wos aber ein ganz anderer Fall ist.

Ich zumindest, hab da meine Probleme damit.
Versteh ich aus Sicht des Händlers nicht, wenn ich meine nichtfrischen Steine nicht verkaufen kann, dann muß ich sie entweder billiger machen oder ich besorg eben frischere, und verstehs aus Sicht des Sammlers nicht, ich will doch was echtes und wenn ich einen fallfrisch aussehenden Stein haben will, dann soll der doch auch fallfrisch sein und nicht künstlich darauf getrimmt sein, denn darin liegt doch eben die Besonderheit des Mets.

Problematisch wirds, selbst wenn derjenige angibt beim Tausch oder Verkauf, daß es sich um "gereinigte" Gaos handelt,
daß eben Meteorite in der Regel nicht auf ewig in der selben Sammlung bleiben und diese Information schnell mal verlorengeht, wenn er durch viele Hände geht.

(Und wie sollen sich eigentlich die vorkommen, die das Glück vor Dekaden hatten, richtig und echt frische, rare Delikatessen, bekommen zu haben?).

 :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ben.g am Januar 13, 2013, 19:21:45 Nachmittag
Wenn da mit Ölen, Säuren und dergleichen rumgepfuscht wurd, eigentlich nicht.
Das zieht sich ja tief in den Stein rein
Ja, hatte ich eigentlich auch nicht erwartet.
Ich hab nämlich auch so nen schwarzen Gao:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/10854_9087_2637.jpg

 :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Hungriger Wolf am Januar 13, 2013, 20:04:51 Nachmittag
Meine Goa-Meteoriten sehen hingegen so aus:

(http://encyclopedia-of-meteorites.com/test/10854_10242_2600.jpg)

 
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Januar 13, 2013, 20:50:24 Nachmittag
Sach mal, gibt's eigentlich ne Möglichkeit die künstliche Schwärzung von solch verhunzten Gaos wieder rückgängig zu machen?

Ein paar Wochen Freilandhaltung bei möglichst feuchter Witterung könnten funktionieren... :auslachl:  :einaugeblinzel:

:hut:
Herbert
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 13, 2013, 21:05:27 Nachmittag
Moin!

@ Achim: Genau so gehört sich ein Gao auch!

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 14, 2013, 09:51:46 Vormittag
Hallo,

und auch die Gao's von Achim haben bereits eine Reinigung hinter sich. Wenn auch nur ganz einfach mit Wasser.

Aktuelle Gao's völlig ungereinigt sehen eher aus wie helle Kartoffeln und sind lose mit Sand/Dust überzogen. Beim Anfassen sollen die Hände dreckig werden.
Hier ein Bild von Marcin. Die drei Stücke links wurden mit Wasser gereinigt, der Rest ist ungereinigt.
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=477818632250047&set=o.162786720415331&type=3&theater (http://www.facebook.com/photo.php?fbid=477818632250047&set=o.162786720415331&type=3&theater)

Um diese nun schwarz zu bekommen, werden sie zuerst in rostlösende Flüssigkeiten/Öle eingelegt. Anschließend werden in Feinarbeit mit einer Drahtbürste/Dremel die Anhaftungen auf der Schmelzkruste/Oberfläche entfernt.

Grüße
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 14, 2013, 15:04:14 Nachmittag
Und letztere Schritte darf man bei Steinmeteoriten eben auf keinen Fall machen,
wie uns schon der alte Bühler singt, denn das verändert den Chemismus des Steins
und macht spätere wissenschaftliche Untersuchungen unmöglich.
Was nicht heißen soll, daß Gao noch untersucht werden müsse, sondern daß eben der Meteorit seinen Stellenwert und seine Ursprünglichkeit einbüßt
(und für mich zumindest damit auch seinen Sammelwert. Das ist also auch viel schlimmer als wenn man aus Steinmeteoriten kitschige Tierlein schnitzt,
die ja auch viele hier für bedenklich halten, denn vom NWA 869er-Schweindl kann man zur Not immer noch den Schinken abschneiden, um einen Dünnschlöff anzufertigen oder um die Mikrosonde mit einem Kotelett zu füllen).   :crying:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 14, 2013, 15:50:06 Nachmittag
Moin!

und auch die Gao's von Achim haben bereits eine Reinigung hinter sich. Wenn auch nur ganz einfach mit Wasser.

Ich würde nicht denken, dass jeder Gao einst ein ultraschallendes Wasserbad genossen haben muss um "sauberer" zu sein. Eine (leichte) Bürstung bringt ähnliche Resultate und ist weit schonender, wenn auch sehr zeitaufwendig. Marcin ist allerdings dafür bekannt, dass er gerne und kräftig reinigt bzw. hier nicht zimperlich ist. Als Beispiel ein Link zu seinem Morasko-Material (man scrolle nach gaaaanz unten): http://www.polandmet.com/gfx_morasko/000.htm

Grundlegend sehe ich keinen Schaden an einem Stück, wenn es von losem Staub befreit wird, aber wenn es dann weiter geht, dann verliert so ein Stück sehr schnell an Estetik. Es gibt natürlich auch die Sammlerfraktion (bei Met-Sammlern genauso wie bei Mineralien- und Fossiliensammlern), die keinerlei Reinigung und Präp-Tätigkeit an ihren Sammlungsstücken mögen und auch solche die aus diesem oder anderen Gründen nur Eigenfunde sammeln. Das wird dann allerdings etwas problematisch, wenn man eine gewisse Systematik betreibt oder hier und dort nach Vollständigkeit strebt...

Jeder sammelt eben wie er mag und so muss es auch sein. Schön finde ich es immer, wenn man in Sammlungen die Entwicklungen beobachten kann - bei Mets etwa die vom Mikro zum Handstück...

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ben.g am Januar 14, 2013, 16:18:54 Nachmittag
Schön finde ich es immer, wenn man in Sammlungen die Entwicklungen beobachten kann - bei Mets etwa die vom Mikro zum Handstück...
Was in der Regel einhand geht mit einer genau gegenläufigen Entwicklung des Gelbbeutels.  :einaugeblinzel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 14, 2013, 16:21:03 Nachmittag
Nja, aber jetz ma abgesehen Ingo davon, daß eine hübsche Patina eine hübsche Patina ist, ist das ja ein grundsätzlich anderer Fall, weils Eisen ist.
Wie soll ichs ausdrücken,
Meister des schiefen Bildes...
Wenn ich eine Erdbeermarmelade habe und die ist obendrauf geschimmelt,
wenn ich da denn Schimmel abnehme, dann bleibts drunter Erdbeermarmelade und ich kanns essen, wie die Großmutter noch wußte, unds schmeckt wie Erdbeermarmelade.

Grundsätzlich anders ist es aber, wenn ich in das Glas mit der Marmelad Essig reinkipp und den Schimmel oben drauf mir Rote-Beete-Saft einfärb,
damit alles wie gute Erdbeermarmelad ausschaut - das schmeckt dann feins nimmer und ist auch ungesund.

Will sagen, Eisen, das ist anders. Wenn man den Flugrost von einem Sikhote entfernt, oder den Rost vom Taza, dann ist das ein tatsächlicher Gewinn,
weil die Flowlines drunter zum Vorschein kommen können. Und diese Flowlines waren ja drunter schon da, die sind nicht neu erzeugt worden.
Oder wennst einen Odessa hast oder einen Campo und Du klopfst den viel-cm-dicken Oxidschlonz drumrum weg, oder entfernst es,
dann bleibt Dir trotzdem ursprüngliches Material erhalten drinnen, was durch die Reinigung nicht beeinträchtig wird und es gehen auch keine primär vorhandenen Features verloren.

Sau ich aber an einem Steinmeteoriten herum, mache ich ihn schlicht und einfach kaputt und gebe ihm eine Chemie und ein Aussehen, daß er nie gehabt hat und nie mitgebracht hat.

Ich mein, des derf man nicht. Sonst könnt man ja hingehen, und man bringt jede braunen W3er-Scheibe auf vermeintlich W0-1-Niveau von der Optik, wenn manse mit den geeigneten Reagenzien in den Ultraschallreiniger gibt.

Bei den Mineralien wird ja soviel gefärbt, zusammengesetzt, geklebt usw.
Bisher waren wir bei den Meteoriten verschont davon, und Authentizität ist eben bei den Mets das Ah und Oh,
daß ich denk, man sollte das bitte nicht einreißen lassen.

(persönl. Meinung, kein Affront beabsichtigt).
 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Januar 14, 2013, 17:52:46 Nachmittag
Moin!

Was in der Regel einhand geht mit einer genau gegenläufigen Entwicklung des Gelbbeutels.  :einaugeblinzel:

Ja ben.g, so ist leider oder zum Glück?! Wenn dem nicht so wäre, dann könnte ich mich vor Exponanten sicher kaum noch bewegen und jeder aus meinem engeren Familien- und Freundeskreis hätte mich schon vor Jahren verlassen. :laughing:

@ Martin:
Ja, ich verstehe Dich sehr gut. Schimmel in der Marmelade muss man herauslöffeln und ein schimmeliges Brot muss man wegwerfen da hilft auch das Einfärben mit Marmelade nix. Aber wir sollten doch bei naturwissenschaftlichen Termini bleiben, dann ist es viel prägnanter und verständlicher. Sprechen wir also von Dichte und Chemismus bei Steinmeteoriten und Eisenmeteoriten.
Sicher gibt es da gewaltige Unterschiede. ABER: Ob und wie Du ein Material im Zuge einer Präp veränderst hängt nicht nur von dessen chemischen und physikalischen Eigenschaften ab, sondern auch von der Methodik, die Du dabei anwendest. Wenn Du etwa einen Gao sandstrahlst oder (etwas weniger technisch) mit einem Glasfaserradierer bearbeitest, dann kannst Du ihn wieder in einen Schwarzkruster verwandeln, machst mögliche flowlines und ggf, auch andere Features wieder sichtbar und alles das ohne seine Chemie zu verändern. Wenn Du ihn natürlich in ein Lösungsmittel tauchst und sei es nur Wasser, dann sieht es anders aus. Soweit mir bekannt, wird hier hauptsächlich H2O2 zum auffrischen verwendet. Solche "Experimente" wurde uns ja selbst hier im Forum schon vorgeführt... Ach, jeder Schnitt ändert die Chemie eines Steines - besonders immer dann, wenn er Eisen enthält, aber auch ohne dieses bleiben immer Rückstände zurück. Je kleiner das Stück desto höher die Kontamination im Verhältnis zur Masse.

Auch bei Eisen sind andere Reinigungswege möglich, als es im Link oben dargestellt wird. Von einem seichten Abbürsten bis hin zu diesem elektrochemischen Reinigungsprozessen (und selbst da gibt es zweifelsohne erhebliche Unterschiede - soweit mir bekannt hat Marcin da auch experimentieren müssen). Nehmen wir mal einen Klassiker als Beispiel, Sikhote Alin: Die ersten Stücke, die auf den Markt waren zumindest in meiner Anfangszeit, die waren noch nicht so blank geschruppt, wie das Material, was man heute meist sieht. Da wurde mit einer Bürste (ein bekannter Sammler hat mir mal gesteckt, dass es mit Pferdehaarbürsten sehr gut geht) nur der grobe Dreck abgebürstet und die Stücke behielten ihre Patina, nebest allen anderen Features. Später rückten dann mehr und mehr die blanken Exemplare in den Vordergrund - teilweise so mit Drahtbüsten maltretiert, dass völlig neue Oberflächencharakteristika erzeugt wurden - eben "brushlines". Teilweise bekamen die Stücke sogar einen goldenen Glanz, da sie mit Messingbürsten gereinigt wurden.  Nun ja, mag man halten was davon, was man will... Aber damit war es ja noch nicht zuende, neee leider noch nicht. Heute kommen so ein Sikhote nicht nur gebürstet daher, nein, er wird auch brüniert. Und eben damit ändert sich auch der Oberflächenchemismus eines Meteoriten (wenn er denn auch in der Tiefe immer noch rein bleibt). Sind da nicht auch tatsächlich vergoldete SAs aufm Markt, die gesputtert wurden?! Meine ich hätte sowas schon mal irgendwo gesehen. :fluester:

Das Motto sollte also lauten (und das ist meine persönliche Meinung): So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig!

In diesem Sinne :prostbier: und Gruß

Ingo

P.S. Mehr schreib ich hier jetzt nicht, denn wir kommen vom Kern-Thema ab!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 14, 2013, 21:38:40 Nachmittag
Um weiter die Brücke zum Thema "orientierte Meteorite" zu schlagen folgt nun ein kleiner, orientierter Gao-Guenie.  :einaugeblinzel:

Das nur grob vom losen Schmutz befreite Stück zeigt auf der Vorderseite radial von der Mitte ausgehende Fließlinien, die zum Rand hin immer deutlich sichtbarer werden. Die Rückseite besteht aus drei Flächen und es ist eine Schmelzlippe vorhanden.

Greg  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 14, 2013, 23:09:05 Nachmittag
Hi auf Seite 13 habe ich ein wie ich finde hübsches NWA Schildchen reingestellt, ist sicherlich aufgrund der interessanten Diskussion zur Reinigung von Mets untergegangen, oder gefällt er euch einfach nicht?  :crying: :auslachl:

Ich finde die komplett umlaufende Schmelzlippe rückseitig und die Schockader auf der Frontseite sehr hübsch  :fluester:

@ Greg: Ein toller Gao, so wie er sein muss  :super:

Grüßle

Marco  :laughing:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Januar 14, 2013, 23:50:26 Nachmittag
Um weiter die Brücke zum Thema "orientierte Meteorite" zu schlagen folgt nun ein kleiner, orientierter Gao-Guenie.  :einaugeblinzel:

Das nur grob vom losen Schmutz befreite Stück zeigt auf der Vorderseite radial von der Mitte ausgehende Fließlinien, die zum Rand hin immer deutlich sichtbarer werden. Die Rückseite besteht aus drei Flächen und es ist eine Schmelzlippe vorhanden.

Greg  :hut:

Ein gutes Beispiel für einen schönen, kleinen orientierten Gao-Guenie im natürlich gebliebenen
Zustand!

PS: habt ihr Euch eigentlich schon mal gefragt, warum ausgerechnet gerade Gao-Guenie
derart viele schöne ORIENTIERTE Exemplare geliefert hat? Das ist, finde ich, schon auffällig,
im Vergleich zu anderen Fällen mit sehr vielen Fundexemplaren. Oder ist das nur mein subjektiver
Eindruck? Erklärungen dazu? Eine besondere Fallcharakteristik? Gibt es Literatur zu diesem Thema?

Gute Nacht,
Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Januar 15, 2013, 00:39:42 Vormittag
... oder gefällt er euch einfach nicht?

Hallo Marco,

Ich glaube eher, daß "unsere" Aufmerksamkeit auf Daves großteils wunderschöne Schwarzkruster (und das sind Schwarzkruster!!!) und die "Reinigung" von Meteoriten gelenkt wurde. Dies tut natürlich der Schönheit Deines "kleinen aber feinen" orientierten NWA keinen Abbruch!

Herzliche Grüße,

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 15, 2013, 01:16:06 Vormittag
Hallo Bernd,

ich hab das natürlich scherzhaft gemeint  :laughing: Es freut mich aber, dass dir der Knopf gefällt  :prostbier:

Ich finde die Diskussion zum Thema Reinigung sehr spannend und bin prinzipiell auch der Meinung, dass Mets nicht verändert werden sollten...

Ja, zur Zeit werden hier im Forum außergewöhnlich schöne Stücke angeboten  :wow: Da fällts schwer sich zurückzuhalten  :crying:

Liebe Grüße

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Mettmann am Januar 15, 2013, 02:45:12 Vormittag
Zitat
warum ausgerechnet gerade Gao-Guenie
derart viele schöne ORIENTIERTE Exemplare geliefert hat?

Nuju Oheim, mecht ich meinen, daß es einen Meteoriden a) gescheit zereissen muß, b) in genügend großer Höhe zereissen muß, nen? Weil wenns zu tief, siehe Tatahouine, der hat dann gar keine Kruste mehr.
Und Cääh) bei Gao-Guenie da gilt das Gesetz der großen Zahl; unterrichtete Greise berichten ja von >500kg, die gesammelt wurden
und solch große Steinregen mit soviel Kleinholz sind halt selten. Allende 3t, Pultusk sind ja nur 250kg erhalten geblieben, Juancheng war eine Dimension kleiner.
Und unter den Gao-Guenies, da sind die nicht derart häufig, Deins zum Bsp stammt aussem Eimer mit 5kg kleiner Gaos und da war nur noch ein zwoter dabei.
Nen, wennst an früher denkst, des war auch ned anders, wo man auf den Schauen kiloweis kleiner Sikhote-Individuals durchgeforstet hat nach den orientierten (also ich mein die richtig orientierten), um die Böllets, Knepf und Propeller rauszusortieren und da war verhältnismäßig mehr als bei Gao dabei.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Januar 15, 2013, 15:32:56 Nachmittag
Kleiner Gao-Guenie-Nosecone, 33.1 g, mal schnell "aus der Hüfte"...
(Flowlines über dem Konus, auch lipping, hier aber nicht erkennbar)

PS: diese Gao-Guenies sollte "man" nicht nachbearbeiten, sondern
belassen, wie sie sind! Die Steine erzählen auch ockerbraunfarben
und nicht mehr schwarzbekrustet ihre Geschichte. Alles Andere sind
potemkinsche Dörfer und Pseudo-Verschönerungen hin zu einem Zustand,
wie ihn sich, übertragen aufs Menschenleben, vielleicht Diven etc. mit
Schönheitschirurgien erkaufen wollen, unter Verkennung oder auch nur
gewollter Ausblendung der Realität. Wird nicht jeder so sehen, aber
"my beef", wenn ich solche "alten" Stücke betrachte...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am Januar 15, 2013, 18:55:18 Nachmittag

Sehr schöner Stein, die Fließlinien müssen deutlich ausgeprägt sein, da sie sich deutlich durch die Patina hindurch abzeichnen.

Das Balkon-Geländer scheint mir allerdings inzwischen noch schmaler geworden zu sein ...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Januar 15, 2013, 20:04:01 Nachmittag
Man möchte fasst "pfffff" machen... und "plumps"...  :laughing: :einaugeblinzel: :super:
Dann wird es noch ein "richtiger Hammer-Fall"...  :weissefahne:

Tolle Stücke hier. Man kommt fast gar nicht hinterher.
Dieser Gao und all die schönen, orientierten Stücke vorher.  :super:

Greg  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Januar 15, 2013, 21:06:39 Nachmittag
Man möchte fasst "pfffff" machen... und "plumps"...  :laughing: :einaugeblinzel: :super:

Chance vertan, Greg!  :einaugeblinzel: Das Stück ist schon fast wieder in der Vitrine
bzw. in diesem Fall jetzt auf dem Fensterbrett drinnen im Sicheren.

Aber danke!  :super:

PS: das Einzige, was "schmaler" wird im Laufe der Zeit, ist etwas, von dem
ich Dir mal erzähle, wenn wir uns endlich mal persönlich treffen, Milly, mein
lieber und hochgeschätzter Sammlerfreund! Den Gelbbeutel hier gleich mal
ausgeschlossen, obwohl man ihn ohne Not auch inkludieren könnte... :-)

 :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MilliesBilly am Januar 15, 2013, 22:41:28 Nachmittag
PS: das Einzige, was "schmaler" wird im Laufe der Zeit, ist etwas, von dem
ich Dir mal erzähle, wenn wir uns endlich mal persönlich treffen, Milly, mein
lieber und hochgeschätzter Sammlerfreund! Den Gelbbeutel hier gleich mal
ausgeschlossen, obwohl man ihn ohne Not auch inkludieren könnte... :-) :prostbier:
Lass mal, mein Lieber, ich ahne es. Auch bedarf es keiner Vorwände, um sich um eine oder mehrere Bouteillen zu versammeln.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 15:53:02 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch hier meine Top Errungenschaften aus Ensisheim vorstellen.
Es handelt sich um einen NWA XXXX mit stolzen 968 g Gewicht, an dem ich einfach nicht nur so vorbeigehen konnte.

Ehrlich gesagt bin ich am Sonntag, nachdem ein lieber Forumskollege mir das Teil reservieren lassen hat (vielen Dank nochmal dafür  :prostbier:), wieder nur für diesen Stein 2 Stunden nach Ensisheim gefahren.  :dizzy:
Der Stein hat mich nicht losgelassen.... Ohje ich glaube das ist Metsucht im Endstadium  :crying: :auslachl:

Aber schaut mal selbst:

Wie ihr seht, kann man ansatzweise schon einen Nose Cone erkennen.

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juni 25, 2013, 16:26:55 Nachmittag
Der Stein hat mich nicht losgelassen.... Ohje ich glaube das ist Metsucht im Endstadium  :crying: :auslachl:

Herzlichen Glückwunsch, Marco!  :super:

Alles richtig gemacht und man muß sich ja seiner Metsucht nicht unbedingt in den Weg stellen, denn sonst überrollt sie einen unbarmherzig!  :laughing:

Wenn man das Gefühl hat, daß man sich hinterher nur ärgert ob der verpassten Chance, dann muß man eben ... ja, Du weißt schon, was ich meine! :einaugeblinzel:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 16:29:01 Nachmittag
Hallo Bernd,

herzlichen Dank für die lieben Worte und du hast ja sooo recht  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Plagioklas am Juni 25, 2013, 16:29:47 Nachmittag
Das ist wirklich ein sehr schönes Exemplar.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 16:33:15 Nachmittag
Vielen Dank Plagioklas   :hut:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Juni 25, 2013, 16:40:57 Nachmittag
Lieber Marco,

bei uns im Norden gibt es den Schnack "wat mutt, dat mutt!" :belehr:
Ich glaube, das muß man selbst für Südländer nicht übersetzen.

Alles richtig gemacht, sehe ich so wie Sammlerkollege Bernd!  :super:
Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 16:44:23 Nachmittag
Danke Alex,  :smile:

manchmal gehts einfach nicht anders  :nixweiss:

Schade, dass du dieses Jahr nicht nach Ensisheim kommen konntest !

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Juni 25, 2013, 16:48:58 Nachmittag
Danke Alex,  :smile:

manchmal gehts einfach nicht anders  :nixweiss:

Schade, dass du dieses Jahr nicht nach Ensisheim kommen konntest !

Gruß

Marco

"Et is wie et is
et kütt wie et kütt
und et hätt noch immer
jootjejange..."

Alte kölsche Weisheit. Du hast einen guten Kauf gemacht - bravo!
[..unter dem Vorbehalt natürlich, dass auch der Preis gestimmt hat..]

PS: und ich werde mal schauen, ob ich es nächstes Jahr dann
wieder nach Ensisheim schaffe. Dieses Jahr ging es nicht wegen
eines Terminkonflikts mit all den Dingen, die es halt gibt, solange
man noch nicht in Rente ist und kaum zeitliche Freiheitsgrade hat
über die langfristige Urlaubsplanung hinaus...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 16:55:44 Nachmittag
Wär schön, wenns klappen würde  :prostbier:

Grüßle in den Norden  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am Juni 25, 2013, 17:15:32 Nachmittag
Das ist ein ganz hervorragendes Stück in einer ansprechenden Größe, das ich im April bereits bei den Vorbesitzern in Marokko betrachten durfte. Es hat mich seinerzeit stark an einen Steinway erinnert. Glückwunsch!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 17:18:18 Nachmittag
Hallo Haschr,

vielen Dank! Sehr interessant, dass du ihn schon in Marokko gesehen hast. Die Welt scheint echt klein zu sein  :einaugeblinzel:

Hehe der Vergleich mit einem Stainway ist genial und japp das hat was  :laughing:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am Juni 25, 2013, 17:30:17 Nachmittag
Das liegt glaube ich eher daran, das solche Stücke sich ihren Besitzer selber suchen. Man läuft sich also zwangsläufig über den Weg.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 17:35:21 Nachmittag
Dem ist nichts hinzuzufügen  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Juni 25, 2013, 20:08:03 Nachmittag
Freut mich, dass der Deal geklappt hat! Glückwunsch nochmal zu dem schönen Stück.

Grüße, D.U. :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juni 25, 2013, 20:11:25 Nachmittag
Vielen lieben Dank nochmal D.U.

Und du weisst ja  :prostbier:  :einaugeblinzel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am November 13, 2013, 18:57:07 Nachmittag
Hallo liebe Kollegen,

heute kam mein Neuzugang von Luc Labenne, ein wunderschön orientierter uNWA... :lechz:
Aber seht selbst! Das gute Stück wiegt 51,8 g

Ciao, Heiner :winke:

(http://up.picr.de/16461988yb.jpg)

(http://up.picr.de/16461989zu.jpg)

(http://up.picr.de/16461990eo.jpg)

(http://up.picr.de/16461991im.jpg)
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ganimet am November 13, 2013, 19:00:26 Nachmittag
Hallo Heiner  :hut:


Wow - der sieht je echt lecker aus..... :wow: :lechz:


Glückwunsch zu diesem tollen Stück  :super:

LG

Andreas
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Murchison´s friend am November 13, 2013, 19:09:49 Nachmittag
Lieber Heiner,

edel, echt super, gratuliere zu Deinem Neuzugang !
Da kannst Du wirklich viel Freude damit haben !

LG,
Michael
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: karmaka am November 13, 2013, 19:15:26 Nachmittag
Hallo Heiner,

in diesen 'handschmeichelnden Че-Schild' hatten sich wohl viele von uns verguckt. Schön zu wissen, dass er in deiner Sammlung gelandet ist!
Herzlichen Glückwunsch dazu und viel Freude daran.  :super:

 :prostbier:

Martin
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am November 13, 2013, 20:24:25 Nachmittag
heute kam mein Neuzugang von Luc Labenne, ein wunderschön orientierter uNWA...

Herrlich, diese blasig-porig-warzige* Unterseite! Glückwunsch, Heiner, zu solch einem Sammlungszuwachs!  :super:

* das englische warty klingt irgendwie viel positiver!
 
Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 13, 2013, 21:39:42 Nachmittag
Hallo Heiner,

wundervolles Stück  :lechz: :super:

Herzlichen Glückwunsch   :hut:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am November 13, 2013, 23:06:25 Nachmittag
Danke Euch allen für die Glückwünsche! Ich kann mich gar nicht sattsehen an der wunderbaren Kruste! :lechz:
So ein Stück läuft einem nicht alle Tage über den Weg, da muss man einfach "zuschlagen" :einaugeblinzel:

Ciao, Heiner :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: karmaka am November 13, 2013, 23:08:23 Nachmittag
'Че-Schild'

Blödsinn, is ja gar kein Че, trotzdem issa sche!  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Februar 06, 2014, 19:15:51 Nachmittag
Heute konnte wieder ein Orientierter meiner Sammlung zugeführt werden,

NWA 7310
Klasse: Kohliger Chondrit
Unterklasse: CK4
S2 / W0
Gewicht: 64 g
TKW: 89 g

Ich liebe die CKs, nicht nur wegen ihrer relativen Seltenheit, sondern auch wegen des Phänomens des "silicate darkening" als Ausdruck der Schockmetamorphose:

- Rubin, A.E. (1992) A shock-metamorphic model for silicate darkening and compositionally variable plagioclase in CK and ordinary chondrites. Geochimica et Cosmochimica Acta 56, 1705-1714.

http://adsabs.harvard.edu/abs/1992GeCoA..56.1705R

 - Tomeoka, K. et al. (2001) Silicate darkening in the Kobe CK chondrite: Evidence for shock metamorphism at high temperature. Meteoritics & Planetary Science 36, 1535–1545.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1945-5100.2001.tb01844.x/abstract

[Abdruck der Bilder mit freundlicher Genehmigung]
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Februar 06, 2014, 19:17:35 Nachmittag
Hier die Seitenansicht...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Februar 06, 2014, 19:18:42 Nachmittag
... und die Schnittfläche.

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Murchison´s friend am Februar 06, 2014, 20:19:21 Nachmittag
Du D.U.,

hmmm, was soll ich dazu noch sage ? Da fällt mir nix mehr ein !

Oder doch : dieses Exemplar ist extrem schwer zu überbieten, wenn überhaupt ! :hut: :hut: :hut: 

Ich gratuliere Dir !

LG,
Michael
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 06, 2014, 20:24:21 Nachmittag
Hey D.U.

klasse Stück  :wow: :wow: :wow:

Herzlichen Glückwunsch  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: herbraab am Februar 06, 2014, 20:39:50 Nachmittag
Cooles Teil, Darwin!  :super:

:hut:
Herbert
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am Februar 06, 2014, 21:04:05 Nachmittag
Yep -  sehr formschön, und also gut in diesem Thread aufgehoben!

Alex
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Februar 06, 2014, 21:55:31 Nachmittag

Super D.U. !!  :super: glueckwunsch ! einer meiner Lieblinge überhaupt ... jetzt in guten Händen !

... die Gegenseite leider von Haus aus in kleineren Stückschen gab es auch schon auf Seite vorgestellt 12 ...

LG Orgamet
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Februar 07, 2014, 08:36:06 Vormittag
Danke allerseits  :hut:

Ja Orgamet, Dein Stück ist auch sehr ansprechend; ist sozusagen der 2. Endcut.

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Februar 07, 2014, 09:32:41 Vormittag
 :wow: :super: :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am Februar 07, 2014, 10:09:23 Vormittag
Hallo D.U.

einsame Spitze  :super:

 :hut: Jörg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Februar 07, 2014, 16:16:13 Nachmittag
Hallo Darwin,

das ist wirklich ein sehr schönes Stück mit toller Orientierung  :wow:   Passt gut in Deine Sammlung!

 :winke:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2014, 00:24:54 Vormittag
Hallo zusammen,

nach dem Hammer CK4 Stück von unserem D.U. möchte ich euch heute diesen NWA XXXX mit 70g vorstellen.
Ich liebe orientierte Mets und dieser Thread ist einfach genial  :einaugeblinzel:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Februar 09, 2014, 00:50:21 Vormittag
... dieser Thread ist einfach genial  :einaugeblinzel:

.. wie auch vor allem die dritte Aufnahme Deines orientierten Kleinods!  :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2014, 01:25:15 Vormittag
Vielen lieben Dank Bernd  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Februar 09, 2014, 11:19:52 Vormittag
Hallo Marco,

hübsche kleine Untertasse in der Seitenansicht  :super:

 :winke:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2014, 15:57:41 Nachmittag
Hallo Dirk,

besten Dank  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Februar 09, 2014, 23:06:26 Nachmittag
Hi Marco,

gratuliere, schönes Stück!

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2014, 23:41:30 Nachmittag
Vielen lieben Dank D.U.  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am Februar 10, 2014, 10:14:05 Vormittag
Hallo Marco,

ich teile Deine Begeisterung für orientierte.
Ist wirklich ein ansprechendes Teil, besonders in der Seitenansicht  :wow:

 :hut: Jörg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 10, 2014, 12:15:10 Nachmittag
Hallo Jörg,

ganz lieben Dank  :einaugeblinzel:

Ich komm an diesen orientierten Steinen einfach nicht vorbei ohne sie mitzunehmen  :crying: :laughing:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Februar 11, 2014, 07:48:39 Vormittag
Hej Marco,

schönes Stück!   
Und in der Seitenansicht mit dem Scalecube drunter erinnerts mich an...
Independence Day-  wo das Raumschiff das Weiße Haus plattmacht  :weissefahne:

 :winke:   Jens
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Paolo Pinkel am Februar 11, 2014, 09:44:39 Vormittag

Mit dem Teil kannst Du Weltmeister im Ditschen werden  :laughing:

Sieht wirklich genial aus!! :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 11, 2014, 12:46:11 Nachmittag
Vielen Dank Jens und Paolo,

 :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Das hat echt was.... Nicht dass noch die kleinen grünen Männchen aus dem Stein rauskommen....

Obwohl... vom Mars stammt das Teil sicher nicht  :crying: :crying: :crying:    :lacher:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 26, 2014, 22:14:58 Nachmittag
Hallo zusammen  :winke:

schaut mal, das ist mein Neuzugang.
Ein orientiertes, 2140 g schweres NWAXXXX Hitzeschild.
Ich vermute, dass es ein H-Chondrit ist.

Da kam ich wiedermal nicht dran vorbei  :crying: :laughing:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 26, 2014, 22:27:41 Nachmittag
Hier noch ein Bild (nicht das beste sorry) auf dem man aber die radialstrahligen Flowlines ganz gut sehen kann...
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Oktober 26, 2014, 22:38:15 Nachmittag
Da kam ich wiedermal nicht dran vorbei  :crying: :laughing:

 :streichel: Gut gemacht !  :applaus:

Aus München mitgebracht?

Warum H-Chondrit?

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 26, 2014, 22:43:24 Nachmittag
Hallo Bernd,

vielen Dank  :prostbier:
Nein, das Stück kommt nicht aus München. Dieses Jahr mussten wir München leider ausfallen lassen.
Ich vermute dass es ein H-Chondrit ist, da er im Vergleich zu einem L-Chondriten eine sehr starke Anziehung auf Magneten aufweist. Ist aber wie gesagt nur ne Vermutung...

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am Oktober 27, 2014, 00:07:15 Vormittag
Tolles Stück, Marco! An diesem Stück wär so mancher Sammler wohl nicht vorbeigekommen..

Viele Grüsse, :winke:
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 27, 2014, 00:13:00 Vormittag
Hi Stefan,

ganz lieben Dank  :prostbier:  :smile:

Schöne Grüße vom Bodensee

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Murchison´s friend am Oktober 27, 2014, 16:43:14 Nachmittag
Lieber Marco,

 :hut:, ein Traum von einem Met, gratuliere Dir gaaanz herzlich, eine Augenweide ! :hut:

Aber jetzt mußt Du schon verraten woher du den Supermet hast !!!

Grüßle,
Michael
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 27, 2014, 17:36:34 Nachmittag
Hi Michael,

vielen Dank, das ist echt lieb von dir  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Oktober 27, 2014, 22:50:14 Nachmittag
sensationell  :lechz: :lechz:

so ein Teil hätte wohl jeder von uns sehr gerne in der Sammlung, herzlichen Glückwunsch, Marco :super:

Ciao, Heiner
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 27, 2014, 23:22:30 Nachmittag
Hallo Heiner,

vielen lieben Dank  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Oktober 28, 2014, 14:02:51 Nachmittag
Hallo Marco,

Glückwunsch zu dem schönen Schild.  :super:
Mit über 2kg ist es ein fetter Brummer und Fließlinien sind auch noch leicht zu sehen.  :super:
Die glatte, rundliche Form ist sehr ansprechend.  :super:

Greg  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am Oktober 28, 2014, 14:41:12 Nachmittag
Hej Marco,

einfach WOW!!!
N echtes Masterpiece!

 :super:  Jens
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am Oktober 28, 2014, 18:39:41 Nachmittag
Hallo Marco,

ein feiner Brummer  :wow:
Glückwunsch!

Gruß
Jörg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 28, 2014, 18:45:43 Nachmittag
Hi Greg, Jens und Jörg,

es freut mich riesig, dass euch das Steinchen auch gefällt.  :prostbier:

Ich finde dass dieser Thread hier mittlerweile so eine tolle Bandbreite an orientierten Mets aufweist. Das ist doch einfach klasse und toll für diejenigen, die sich näher mit diesen besonders geformten Steinen beschäftigen möchten  :super:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andyr am Oktober 30, 2014, 20:12:16 Nachmittag
Hier ein paar Aufnahmen durch ein Stereomikroskop von einem kleinen orientierten Oum Dreyga Individual.
Das zweite Bild ist ein Anaglyphen-Bild. Wer eine 3D-Brille zur Hand hat kann gerne mal durchschauen. Ich hoffe Ihr seht was.

Grüße

Andy
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andyr am Oktober 30, 2014, 20:14:46 Nachmittag
und noch zwei  Aufnahmen eines zweiten Oum Deyga Individuals:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Oktober 30, 2014, 20:25:30 Nachmittag
Das zweite Bild ist ein Anaglyphen-Bild. Wer eine 3D-Brille zur Hand hat kann gerne mal durchschauen. Ich hoffe Ihr seht was.

... und ob ! Mit der 3D-Brille sehe ich einen wunderschönen "nose cone"  :wow:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 30, 2014, 21:54:00 Nachmittag
Hi Andy,

ich sag nur  :super: :super: :super:

Tolles Stück  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andyr am Oktober 31, 2014, 16:25:14 Nachmittag
Danke,

es freut mich, dass der 3D-Eindruck auch auf den heimischen Monitoren rüberkommt.

Grüße

Andyr
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 11, 2014, 23:33:26 Nachmittag
Hallo zusammen,

Dieses Hitzeschildchen (NWAXXXX, 92,2g) zeigt eine schön ausgeprägte Schmelzlippe auf der Rückseite.

Gruß  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am November 13, 2014, 23:09:33 Nachmittag
Hi Marco,

tolles Hitzeschildchen! Schöne Sachen pickst Du Dir da in NWA raus. :super:

Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MeteorMan am November 15, 2014, 01:47:43 Vormittag
Hallo allerseits,

hier ist auch noch ein sehr schön orientierter NWA mit flow lines und rollover lips. Ich hab ihn zurzeit auf meinem Schreibtisch stehen... und er lenkt einen schon sehr von der Arbeit ab :-)

Viele Grüße,
Mathias

__________________________
www.sun.org
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 15, 2014, 12:05:36 Nachmittag
Hi Mathias,

wow was für eine Augenweide  :wow: :wow: :wow:

Echt ein Traum  :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am November 15, 2014, 12:18:56 Nachmittag
Hi Mathias, wow was für eine Augenweide  :wow: :wow: :wow: Echt ein Traum  :super:

Kann Marcos Kommentar nur steigern, indem ich schreibe: Das sind zwei Augenweiden !  :super: :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am November 15, 2014, 13:46:55 Nachmittag
Kann mich den positiven Kommentaren nur anschliessen, ein Prachtexemplar von einem Orientierten! Und auch schönes "Gebrutzel" auf der Rückseite. :wow:

Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am November 15, 2014, 17:42:54 Nachmittag
Hi Marco und Mathias,

das sind wirklich zwei sehr schöne Orientierte  :lechz:
.... solche Steine sind echte Hingucker in der Sammlung  :super:

 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am November 15, 2014, 18:20:40 Nachmittag
Wow, tolle Stücke  :wow:

Meine Güte, Marcos 92,2g Hitzeschild hat ne echt dicke Lippe riskiert... :einaugeblinzel:
Klasse Form. :super:

Na, und das fette orientierte Brikett :einaugeblinzel: von Mathias ist eine wunderbare Augenweide.  :super:

Greg  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 15, 2014, 18:50:59 Nachmittag
Hi Dirk und Greg,

vielen Dank  :prostbier:

Hihi dicke Lippe riskiert  :lacher:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 25, 2014, 21:58:15 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier noch ein Stück für die tolle Beispielsammlung orientierter Mets dieses Threads   :smile:

Es handelt sich um einen NWAXXXX mit 1715g. Er ist leider etwas verwittert aber die Form hat mir dennoch gut gefallen.

Grüßle  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 25, 2014, 22:07:42 Nachmittag
Hier noch zwei weitere Ansichten
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am November 25, 2014, 22:41:22 Nachmittag
hier noch ein Stück für die tolle Beispielsammlung orientierter Mets dieses Threads

Wow! Herrlicher "nosecone", herrliche "thumbprints" ... da fällt die Verwitterung kaum ins Gewicht. Ausserdem, wäre er "fallfrisch", wäre er wohl unbezahlbar! Toll, einfach toll! Herzlichen Glückwunsch dazu, Marco!

Bernd
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 25, 2014, 22:48:52 Nachmittag
Hallo Bernd,

ganz lieben Dank.
Es freut mich sehr, dass er dir gefällt.

Ganz liebe Grüße

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Murchison´s friend am November 25, 2014, 22:50:52 Nachmittag
Grüßle lieber Marco,

wunderbarer Zuwachs, gratuliere ! :wow:
Wo Du die immer wieder herzauberst !?!

Sag, sammelst jetzt nur noch Felsen ab 1kg aufwärts ? :winke:

LG,
Michael
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 25, 2014, 23:18:53 Nachmittag
Hi Michael,

Hihi vielen Dank  :prostbier:

Nuja ich kann an solchen Stücken nicht einfach vorbeilaufen, schlimm diese Sucht  :crying: :crying: :crying:
Aber es ist so schön diese Selbsthilfegruppe hier zu haben  :lacher: :einaugeblinzel:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Murchison´s friend am November 25, 2014, 23:21:12 Nachmittag
 :hut:Marco,

der war spitze, der mit der Selbsthilfegruppe !!! :laughing:

LG,
Michael

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: MeteorMan am November 25, 2014, 23:57:34 Nachmittag
Hallo Marco,

super Zuwachs!! An solchen Meteoriten sollte man auch nicht vorbeilaufen... also alles richtig gemacht :-) Und ich bin eigentlich sehr froh, daß ich das mit dem Vorbeilaufen auch nicht gut kann!

Liebe Grüße,
Mathias
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am November 26, 2014, 00:56:36 Vormittag
Wahnsinns Stück! Und wie hier schon angemerkt wurde, kann die Verwitterung dieser Schönheit kaum was anhaben.

Beste Grüsse,
Stefan
P.S.: ...das Stück kommt mir iiirgendwie bekannt vor. :einaugeblinzel:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am November 26, 2014, 08:39:37 Vormittag
Hammer Stück!  :lechz:
Super fettes Belegstück für eine Flugorientierung und "Daumenabdrücke". Genial!

Beste Grüße  :prostbier:
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 26, 2014, 11:52:21 Vormittag
Hi Mathias, Stefan und Greg,

ganz lieben Dank, schön das euch das Stück auch so gut gefällt  :prostbier:

@Stefan: Es könnte durchaus sein, dass du das Stück schonmal irgendwo gesehen hast  :fluester:  :laughing:

Ganz liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 14, 2015, 22:17:21 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier ein weiteres Beispiel eines, meiner Meinung nach, sehr schönen orientierten Meteoriten  :smile:

Es handelt sich um einen frischen NWAXXXX mit 139g Gewicht.

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 14, 2015, 22:21:29 Nachmittag
Und noch ein paar Details:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am Januar 15, 2015, 12:32:20 Nachmittag
Hier auch noch ein schöner orientierter NWA XXXX von mir, auch ein Neuzugang von Weihnachten  :einaugeblinzel:

(http://up.picr.de/20694629rp.jpg)

und die Rückseite:

(http://up.picr.de/20694640hr.jpg)

Ciao, Heiner
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 15, 2015, 12:44:10 Nachmittag
Hallo Heiner,

Glückwunsch zu diesem wundervollen Stück.  :wow: :wow: :wow:

Gruß

Marco



Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am Januar 15, 2015, 22:59:48 Nachmittag
Hallo Heiner,

tolles Stück - saugut   :super:

Beste Grüße

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am Januar 16, 2015, 02:02:09 Vormittag
Hallo Marco, hallo Heiner,

super Stücke habt Ihr da mal wieder ergattert, Gratulation! Bei Marcos Orimet gefallen mir besonders diese drei Kerben, bzw. Flugmarken. Sehr schöne Orientierung.


Viele Grüsse, :winke:
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 16, 2015, 12:19:12 Nachmittag
Hi Stefan,

ja,der Vorbesitzer des Stückes hat einen sehr guten Geschmack  :einaugeblinzel: :einaugeblinzel: :einaugeblinzel:

Vielen Dank nochmals  :prostbier:

Lieber Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Ilschy1970 am Januar 20, 2015, 08:20:54 Vormittag
Hab ich auch schon überlegt, jedoch erklärt das nicht, warum diese ohne Unterbrechung in einer Richtung um den ganzen Stein herumgehen.

Hier noch das Video. Besser bekomm ichs leider nicht hin.

http://www.youtube.com/watch?v=JrzIBLaxvH8

Hi
ich denke das ist wie der Wind, der eine Welle über den Ocean pustet. Die schiebt er auch quer vor sich her und nicht in Längsrichtung.
Das Metimaterial ist an der oberfläche ja auch flüssig und der Luftwiederstand ist wie der Wind der die Welle pustet.
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 09, 2015, 22:59:23 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch heute diesen kleinen (19,34g) orientierten NWA zeigen.
Ich finde die viereckige Form (vor allem der Rückseite) interessant :smile:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am Februar 09, 2015, 23:48:39 Nachmittag
Hallo Marco,

Glückwunsch zu diesem kleinen aber feinen Orientierten! Schön komplettes Individual und deutlich zu erkennende Schmelzlippe auf der der Rückseite. :super:

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Februar 10, 2015, 00:03:14 Vormittag
Hallo Marco, toller Sammlungszuwachs! Ja, diese quadratische "Grundfläche" beschäftigt mich auch schon seit geraumer Zeit und auch die damit verbundene Frage, warum das bei manchen Meteoriten so ausgeprägt in Erscheinung tritt. Auch bei Gaos findet man dieses Phänomen oder bei diesem uNWA mit dem stattlichen Gewicht von > 1 kg mit nahezu 90° Kanten, den ich (siehe Datum) schon einmal vorgestellt habe. Bei Eisenmeteoriten wäre die Antwort relativ einfach (Stichwort: Hexaedrit) aber hier und bei Deinem Exemplar …? Ob das vielleicht etwas mit sg. "cleavages" zu tun hat?

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Februar 10, 2015, 10:40:17 Vormittag
Hallo Stefan und Bernd,

ganz lieben Dank  :prostbier:

In Nortons Fieldguide steht drin, dass diese rechtwinkligen Formen aufgrund von Brüchen in kristallographischen Ebenen entstehen. Ich kann mir das bei einem polykristallinen Material wie bei Steinmets aber kaum vorstellen...

Wie seht ihr das  :gruebel:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 08, 2015, 21:30:24 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch heute gerne meinen Neuzugang vorstellen.
Es ist ein orientierter NWAXXXX mit 535g Gewicht.
Mir gefällt vor allem die flache Form des Hitzeschildes.

Gruß  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Mai 08, 2015, 21:48:54 Nachmittag
Wow!!!  :super: :super: :super:

Bernd  :winke:

P.S.: Vielleicht ein "Abplatzer" ... gleich beim Eintritt in die Atmosphäre abgeplatzt und dann mit einer stabilen Fluglage bis zum Erdboden. Zeigt die Rückseite ein vollständig ausgebildete Kruste oder ist es eher eine Sekundärkruste?
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 08, 2015, 22:21:14 Nachmittag
Hallo Bernd,

vielen Dank  :prostbier:
Die Rückseite zeigt wenn dann eine Sekundärkruste, was zu deiner Theorie passen könnte, allerdings würde ich auch einen Bruch beim Aufprall nicht ausschließen...

Die Übergänge von Primärkruste zur vermeintlichen Sekundärkruste sind nicht wirklich fließend. Das spricht denke ich dafür, dass der Bruch auf der Rückseite beim Aufprall entstanden ist.

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: lithoraptor am Mai 08, 2015, 23:32:56 Nachmittag
Moin!

Ich sehe da keine Sekundärkruste auf der Rückseite - lediglich Wüstenlack.

Gruß

Ingo
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am Mai 09, 2015, 01:18:10 Vormittag
Hi Marco,

wieder ein toller Neuzugang in Deiner Sammlung, Gratulation dazu! :super:

Ansonsten würde ich auch eine Bruchfläche vermuten, die beim Aufschlag auf den Boden entstanden ist. Lässt sich aber nicht mehr klären, ob es eventuell beim Atmosphärenflug gebrochen und eine hauchdünne Kruste ausgebildet hat.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 09, 2015, 10:11:55 Vormittag
Hi Stefan,

ganz lieben Dank  :smile:

Ich würde es wie gesagt auch so einschätzen.

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 09, 2015, 13:44:16 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier ein weiteres Beispiel eines orientierten Mets  :smile::

NWA XXXX
370g

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Mai 09, 2015, 14:09:59 Nachmittag
Hallo Marco,

super Stücke, die Du da präsentierst und auch gewichtsmäßig echte Klopfer! :super:

Anbei ein kleiner Sikhote, der mir kürzlich ins Netz ging und der hier auch ganz gut zum Thema passt: Es handelt sich um ein Schild mit ausgeprägter Schmelzlippe und hübschen Regs auf der Rückseite mit einem Gewicht von 32,55 g.

Gruß,
Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Mai 09, 2015, 16:49:59 Nachmittag
Hey Marco,

Du hast ein paar tolle Ori-Mets in der Sammlung  :super:   ..... da kann man wirklich neidisch werden  :lechz:

@Andi: auch Dein Sikhote-Schild sieht sieht sehr schick aus: Klasse Teil!!!

 :hut:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 10, 2015, 01:09:29 Vormittag
Hi Andi und Dirk,

vielen Dank  :prostbier:

@ Andi: Die Rückseite deines genialen SA ist ja der absolute Brüller  :wow: :wow: :wow: :super:

Einsame Spitze  :lechz:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Mai 11, 2015, 09:58:16 Vormittag
Wow, mal wieder tolle Stücke  :wow:

Sikhote-Alin ist sicher der all-time-star... :smile:

Der 370g NWA xxx ist stark  :lechz:

Danke fürs Zeigen  :prostbier:
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 11, 2015, 20:54:06 Nachmittag
Hallo Greg,

ganz lieben Dank  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Mai 13, 2015, 23:19:43 Nachmittag
Hallo,

hier ein 263g orienter NWA xxx.  :smile:

Mittig auf dem Schildbuckel ist noch etwas rauhe Schmelzkruste vorhanden.   
Auf der Rückseite ist trotz Verwitterung die schaumige Kruste teils gut zu erkennen.

Greg  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Mai 14, 2015, 16:11:19 Nachmittag
... hier ein 263g orienter NWA xxx.

Schöne Form und ein beachtliches Gewicht ! :super:
Kann man irgendwo Chondren ausmachen?
Was es wohl sein wird, L, LL, oder H ?

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 14, 2015, 17:16:15 Nachmittag
Hi Greg,

wow wunderschönes Stück  :wow: :wow: :wow:

Herzlichen Glückwunsch  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am Mai 14, 2015, 22:15:41 Nachmittag
Danke!  :smile:

Die Form mit der gerundeten Vorderseite hat es mir einfach angetan. Das Stück liegt auch gut in der Hand und veranschaulicht den orientierten Flug.

Auf den angewitterten Bruchflächen kann ich kaum etwas ausmachen. Auch nicht anhand der Kruste bzw. den windgeschliffenen Patina Bereichen. Es scheint eine feinkörnige Matrix vorzuliegen. An Bruchstellen meine ich zwei sehr kleine schwarze Kügelchen zu sehen; möglicherweise Chondren (?).
Vom Magneten wird es wie ein Chergach oder Buzzard Coulee angezogen, so dass ich von einem H-Chondriten ausgehe.

Greg  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 00:46:19 Vormittag
Hallo zusammen,

schaut mal der hier passt doch auch ganz gut in diesen Thread  :smile:

Es handelt sich um einen NWAXXXX mit 2300g
Ich liebe sie einfach diese orientierten Steine  :crying: :lacher:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am November 05, 2015, 10:34:20 Vormittag
Ja, super, sowas such ich auch noch! :lechz:

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am November 05, 2015, 11:25:22 Vormittag
sabberrrrrrrrrr..............

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 12:24:31 Nachmittag
Hi Sigrid und Jens,

ganz lieben Dank euch  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: schwede-jens am November 05, 2015, 12:36:58 Nachmittag
Wenn man sich das ganze Thema hier anschaut- die vielen tollen Mets- da müsste man sich grad selbst in Silica einpacken.......  atemberaubend!

Jens
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am November 05, 2015, 16:45:49 Nachmittag
Hallo Marco,

ein Bombenteil! :super: Glückwunsch!

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JFJ am November 05, 2015, 17:07:03 Nachmittag
Der Marco, der hat aber auch immer schöne  :wow:

Auch eine ganz nette Größe.
Da stolpert man nicht drüber - da rennt man gegen  :laughing:

 :winke: Jörg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Julien L am November 05, 2015, 18:19:53 Nachmittag
Sag mal..  Warum hab ich das Stück eigentlich nicht gesehen? Egal... Hammer Teil ;)
Gruß Julien
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 18:21:23 Nachmittag
Hallo Andi und Jörg,

dankeschön freut mich, dass er euch auch gut gefällt  :prostbier:

@Jörg: der Fuß tut noch ein wenig weh aber das war es wert hihi  :lacher: :lacher: :lacher:

Liebe Grüße

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 18:25:25 Nachmittag
Hi Julien, hm keine Ahnung das Steinchen lag offen auf einem Tisch und hat nach mir gerufen als ich vorbeigelaufen bin  :laughing:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am November 05, 2015, 18:43:50 Nachmittag
Hi Marco,

wann und wo bist Du auf das Schätzchen gestoßen? Ist es eine Neuerwerbung aus München?

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 18:59:53 Nachmittag
Hi Sigrid,

ja das Stück ist mir in München zugeflogen  :wow:

Grüßle

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am November 05, 2015, 19:18:28 Nachmittag
Es ist für mich das schönste Stück der hier gezeigten Neuerwerbungen aus München.
Eine sehr gute Beute! :super: :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 19:33:26 Nachmittag
Ich danke dir ganz herzlich Sigrid  :prostbier: aber die im anderen Thread gezeigten Stücke sind auch mehr als    :lechz: :lechz: :lechz: :wow: :wow: :wow:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am November 05, 2015, 19:36:53 Nachmittag
Ausgezeichnet, Marco - wunderschönes Exemplar!
Meinen Glückwunsch zu diesem Solitär...  :super:

:winke: Alex

PS: von Deinen beiden Fotos gefällt mir vor allem die
zweite, sehr kühne Perspektive - nochmals Gratulation zu
dem Stück!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 19:44:31 Nachmittag
Hallo Alex,

auch dir ganz lieben Dank  :prostbier:, ich konnte einfach nicht widerstehen  :winke:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: gsac am November 05, 2015, 19:47:33 Nachmittag
Auf den Punkt genau superb entschieden von Dir!
:super: Alex

PS: ...vor allem wohl *SCHNELL* entschieden von
Dir, denn das hätten andere Börsenbesucher sicher
nicht lange liegen lassen - ich auch nicht, auch wenn
ich eigentlich nicht mehr besonders aktiv "dabei" bin
und selber auch gar nicht in München war. Wie auch
immer: das hast Du gut und imho sehr richtig gemacht!

[Und über Preise reden wir hier besser nicht in dem Zshg...
Diese herausragenden Stücke haben sicher "ihren" Preis,
und ein jeder bedenke: man bezahlt, was es einem wert
ist! So definiert sich dann auch ein "Wert". Wäre mal ein
interessantes Sonderthema. Aber hier nicht bei Marcos
Stück - das gehört jetzt priceless gefeiert... :-)!]


Hallo Alex,

auch dir ganz lieben Dank  :prostbier:, ich konnte einfach nicht widerstehen  :winke:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am November 05, 2015, 21:27:24 Nachmittag
Hallo Marco,

Genial! Super klasse!   :lechz: :lechz: :lechz:
Gratulation zu dieser Augenweide.  :super:

Grüße  :prostbier:
Greg
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2015, 22:31:57 Nachmittag
Vielen lieben Dank Greg  :prostbier:

Gruß  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am November 06, 2015, 12:34:21 Nachmittag
 :wow:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andreas Gren am November 08, 2015, 00:16:58 Vormittag
297g NWAxxx
97 x 57 x 31 mm
rediale Flowlines auf Vorder und Rückseite

Gruß
Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Andreas Gren am November 08, 2015, 00:18:24 Vormittag
Rückseite
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 08, 2015, 02:07:16 Vormittag
Hi Andi,

eine wahre Augenweide  :wow:

Wunderschönes Stück  :super: :super: :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Julien L am Januar 02, 2016, 21:57:42 Nachmittag
Hi Leut,
Ich wünsche euch allen noch ein Gesundes neues Jahr :)

Auch wenn in Mineralienmesse in HH jetzt schon ein par Tag her ist wollte ich euch diesen NWA x den ich auf der Messe gekauft hab zeigen :)
Leider haut die Bildquali nicht so hin wie ich mir das vorgestellt hab aber ich hoffe es geht trotzdem....
Gruß Julien
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Januar 02, 2016, 22:10:10 Nachmittag
Hi Julien,

sehr schönes Stück  :super:  :super: :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am Januar 02, 2016, 22:44:24 Nachmittag
Hallo Julien,

das sind doch ganz gelungene Bilder eines schönen orientierten Meteoriten  :super:

Wie schwer ist er denn?

 :si05:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Julien L am Januar 02, 2016, 23:57:42 Nachmittag
Danke Marco und Dirk.
Das Stück wiegt 226g :)
Gruß Julien
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Januar 03, 2016, 10:16:27 Vormittag
Hi Julien,

ein sehr ansprechendes Exemplar! Glückwunsch zu diesem Fang! :si04:

Gruß,
Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am April 05, 2016, 21:24:54 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch heute meinen neuesten Fang zeigen  :einaugeblinzel:

Es handelt sich um einen NWAXXXX mit 184g, der einige interessante Dinge zeigt:

1. Ihr habt sicher bemerkt, der Stein ist mittig zerbrochen. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Aufprall geschehen, da ich keine Sekundärkruste ausmachen kann, sondern lediglich Wüstenlack bzw. Windschliff auf der
    Bruchfläche erkennbar ist. Für mich stellt dieser Bruch aber kein Manko dar. Man muss sich mal vorstellen, dieses Steinchen liegt schon einige Zeit auf unsere schönen Erde und doch sind beide Hälften beieinander geblieben.
    Ich finde das irgendwie faszinierend.

2. Ich hoffe man erkennt trotz der Verwitterung auf den Bildern, dass das Steinchen auf der Rückseite eine extrem breit ausgeprägte Schmelzlippe besitzt. Mittig erkennt man eine rauere runde Fläche, das ist der Bereich in den
    das Material nicht von der Frontseite nach hinten geflossen ist. Unter dem Mikroskop ist im breiten Schmelzlippenbereich auch die typische blasige Schmelzkruste sichtbar,  wobei im mittleren Bereich kaum Blasen
    auszumachen sind.

Für mich hat dieser Stein irgendwie "Charakter"... Klingt blöd  :weissefahne: aber ich finde das ist die treffendste Formulierung ...

Ganz liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 28, 2016, 23:55:39 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier ein kleiner Beitrag um das Sommerloch etwas zu stopfen  :laughing: :laughing: :laughing:

Schaut euch mal diesen kleinen (nur 15,1g) orientierten NWAXXXX an.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass so ein kleines Steinchen so eine "Nosecone" Orientierung bilden kann.
Ist dieses kleine Näschen nicht einfach klasse ?  :wow: :wow: :wow:

Sommerliche Grüße vom Bodensee

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juli 29, 2016, 13:12:28 Nachmittag
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass so ein kleines Steinchen so eine "Nosecone" Orientierung bilden kann.

Toll, diese klassische "nosecone" Form ... und das bei einem so kleinen Stück! :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 29, 2016, 22:46:09 Nachmittag
Hallo Bernd,

ganz lieben Dank  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Contadino am August 03, 2016, 14:14:47 Nachmittag
Hallo Marco,

das ist wirklich ein tolles Stück, was du da ergattert hast, herzlichen Glückwunsch!
So was hätte ich auch gerne in der Sammlung  :lechz:

Ciao,

Heiner

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am April 06, 2017, 20:53:22 Nachmittag
Hallo zusammen,

heute hat mich ein ganz besonderer Stein erreicht, den ich euch gerne zeigen möchte.  :smile:
Ich denke es handelt sich hierbei um ein Paradebeispiel einer Nose Cone Orientation und das Stück passt sicherlich prima in diese Beispielsammlung orientierter Meteorite.

Der NWAXXXX wiegt 1522g und war auf einer Seite  eingegraben. Diese Seite weist eine sehr gut erhaltene Fusionskruste auf. Die exponierte Seite zeigt dagegen Windschliff und Wüstenlack.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem Forumsmitglied Stefan Ralew von SR-Meteorites für diesen unglaublich schönen Sammlungszuwachs bedanken  :prostbier: :prostbier: :prostbier:

Ganz liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am April 06, 2017, 21:10:47 Nachmittag
Hallo zusammen, heute hat mich ein ganz besonderer Stein erreicht, den ich euch gerne zeigen möchte

 :super:  :super:  :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am April 06, 2017, 21:11:48 Nachmittag
Danke Bernd  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: JaH073 am April 06, 2017, 22:49:42 Nachmittag
Hallo Marco,

brachial gut.
Ein super Stück.
Gratulation zu dem Sammlungszuwachs

Beste Grüße

Hanno
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Haschr Aswad am April 06, 2017, 22:55:55 Nachmittag
Schönes Stück!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am April 06, 2017, 23:02:24 Nachmittag
Hallo Hanno und Haschr,

vielen lieben Dank euch  :prostbier:

Die Ehre gebührt aber definitiv Stefan, der dieses wunderbare Stück aufgetan hat   :super:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 31, 2017, 22:03:28 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch auch gerne einen meiner München "Fänge" zeigen.
Es handelt sich um ein schönes NWAXXXX Hitzeschild (316g), welches sicher gut hier in die Beispielsammlung orientierter Meteorite reinpasst.  :smile:

Liebe Grüße  :prostbier:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Oktober 31, 2017, 22:29:25 Nachmittag
Hallo Marco,

Bild IMG_2853.JPG =  :super: :super: :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 31, 2017, 22:33:04 Nachmittag
Hallo Bernd,

vielen Dank, das war der Grund warum das Stück unbedingt mit musste  :lacher:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: DCOM am Oktober 31, 2017, 22:59:17 Nachmittag
 :eek: :super:

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 31, 2017, 23:00:12 Nachmittag
Danke dir D.U.  :prostbier:

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: OrgaMet am Oktober 31, 2017, 23:04:58 Nachmittag

 ... hier sehe ich in jetzt auch ! :super: Spitze Teil ! ... oder besser schön orientiertes Teil !
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 31, 2017, 23:07:04 Nachmittag
Vielen lieben Dank Phil  :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am November 01, 2017, 11:36:41 Vormittag
Tolle Schild-Form, vor allem von der Seite gesehen mit den gut ausgeprägten Fließlinien.  :wow: :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 01, 2017, 11:55:10 Vormittag
Danke Greg, der musste einfach mit  :smile:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Topsider am November 01, 2017, 20:58:04 Nachmittag
Guten Abend wertes Forum!  :hut:

Wow! Unglaublich tolle Stücke wurden hier schon gezeigt!
"Marco's Hitzeschild" heizt wirklich voll ein  :lechz:

Vor wenigen Jahren habe ich vom 'Meteroite Man' Geoffrey Notkin diesen Sikhote (26.2g) erstanden.
Ich denke er passt auch in's Thread-Thema ...

(http://topsider.ch/Meteoriten/Sikhote%20Indiv.jpg)

Topsid'sche Grüsse!
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 01, 2017, 22:06:08 Nachmittag
Hallo Topsider,

wow  :wow:

Dein SA ist wirklich traumhaft schön  :super: :super: :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Topsider am November 02, 2017, 17:34:58 Nachmittag
Vielen herzlichen Dank, Marco!  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 04, 2017, 23:43:53 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch hier ein weiteres Mitbringsel aus München zeigen.

Der 2285g schwere NWAXXXX weist auf der im Wüstenboden eingegrabenen Seite des Steins sehr schöne Fließstrukturen auf.
Die aus dem Boden geragte Seite des Steins zeigt jedoch massive Verwitterung.
Es ist schon interessant was Erosion und Sand- bzw. Windschliff mit der Kruste von Meteoriten über die Jahre anstellt...

Liebe Grüße  :winke:

Marco


Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2017, 23:50:30 Nachmittag
ich möchte euch hier ein weiteres Mitbringsel aus München zeigen.

Schöne Regmaglypten, schöne "flow lines", ausgeprägte Kontraktionsrisse ... im Klartext =>  :super: :super: :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Greg am November 05, 2017, 11:25:25 Vormittag
Schönes Stück! Glückwunsch!  :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: SR-Meteorite am November 05, 2017, 12:46:12 Nachmittag
Hi Marco,

tolles Stück hast Du ergattert, meinen Glückwunsch! :super:

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2017, 14:19:06 Nachmittag
Hallo Bernd, Greg und Stefan,

vielen lieben Dank  :prostbier:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 30, 2018, 23:41:33 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier ein wie ich finde interessanter Orimet aus München. Das Stück wiegt 776g.
Ich vermute, dass es sich um ein in der Atmosphäre zerbrochenes, spitzes Fragment handelt welches sich dann im weiteren Flug orientiert hat.

Was meint ihr zu meiner Theorie?

Eine klassische „Nosecone Orientation“ wäre wohl zu schön um wahr zu sein  :gruebel:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Oktober 31, 2018, 12:09:35 Nachmittag
Hi Marco,

schönes orientiertes Stück! Zerbrochen sind sie ja meistens alle im Atmosphärenflug :einaugeblinzel:. Deines erinnert mich stark an ein kleines Space-Shuttle mit konstantem Eintrittswinkel ca. 45°, Spitze voran, Unterseite mit Fließlinien und hinten die entsprechende Lippe. :super:

Gruß
Andi
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Oktober 31, 2018, 13:39:20 Nachmittag
Hallo Andi,

ganz lieben Dank für deine Einschätzung  :super: :prostbier:

Schade, dass wir uns in München dieses Jahr nicht getroffen haben...

Viele Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 02, 2019, 23:45:41 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch hier eines meiner Ensisheim Mitbringsel zeigen.
Es handelt sich um einen orientierten NWAXXXX mit 251,46g.

Die Frontseite ist leider doch schon sehr verwittert, aber die Rückseite zeigt hingegen eine massiv blasig ausgeprägte Fusionskruste.
Dieses "Geblubbere" auf der Rückseite ist charakteristisch für orientierte Meteorite, in dieser Ausprägung aber doch eher selten zu sehen. :smile:

Ganz liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am Juli 03, 2019, 11:20:26 Vormittag
Ein schönes Stück, Marco,

guter Einkauf.  :super:

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 03, 2019, 11:48:08 Vormittag
Ganz lieben Dank, Sigrid  :smile:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am Juli 03, 2019, 12:26:25 Nachmittag
Es handelt sich um einen orientierten NWAXXXX mit 251,46g.

Ja, die Vorderseite haben die "Elemente" glattgeschliffen und verwittert aber die Rückseite ist noch TOP !  :super:
In der 3 Uhr Position meine ich auch noch den Rest einer Schmelzlippe zu erkennen!
Schöne Kontraktionsrisse auf der Rückseite!

Bernd  :winke:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 03, 2019, 15:15:04 Nachmittag
Hallo Bernd,

vielen Dank für deine Einschätzung  :smile: :prostbier:

Liebe Grüße

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: ironsforever am Juli 03, 2019, 16:32:54 Nachmittag
Schönes Stück! Orientierte Braun- und Schwarzkruster kann man nie genug haben! :super:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 03, 2019, 17:07:22 Nachmittag
Hallo Andi,

ganz lieben Dank, ich kann dir nur zustimmen was die orientierten Metis anbelangt :smile:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am Juli 16, 2019, 02:23:11 Vormittag
Hallo zusammen,

schaut mal der hier passt doch auch ganz gut in diesen Thread  :smile:

Es handelt sich um einen NWAXXXX mit 2300g
Ich liebe sie einfach diese orientierten Steine  :crying: :lacher:

Liebe Grüße

Marco

Hallo Marco,

ja, das ist ein ganz besonderes Prachtexemplar. Ich hatte wieder vergessen, dass ich schon sagte, so einen hätte ich auch sehr gerne!  :super: :super: :super:

Danke für den Hinweis. Du hast wirklich schon eine schöne Sammlung orientierter Meteorite zusammen bekommen. Gratuliere. :hut:

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am Juli 16, 2019, 11:16:41 Vormittag
Dankeschön  :smile: :prostbier:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 04, 2019, 18:45:49 Nachmittag
Hallo zusammen,

ich möchte euch mal ein kleines, orientiertes Mitbringsel aus München zeigen:

NWA XXXX
277,6g

Interessanterweise zeigt die Frontseite fast gar keine Abrundung sondern ist fast komplett flach... :smile:
Die Rückseite hat die Landung leider nicht so gut überstanden, aber irgendwas ist ja bekanntlich immer  :lacher:

Liebe Grüße  :winke:

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2019, 19:47:56 Nachmittag
Interessanterweise zeigt die Frontseite fast gar keine Abrundung sondern ist fast komplett flach...

Marco, ein äusserst interessantes Stück hast Du da "an Land gezogen"! Glückwunsch zu diesem NWA XXXX !

Bernd  :winke:

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 04, 2019, 19:51:25 Nachmittag
Hallo Bernd,

ganz lieben Dank  :prostbier:

Schöne Grüße vom Bodensee

Marco

Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dirk am November 05, 2019, 07:56:50 Vormittag
Hallo Marco,

mir gefällt das Stück auch! Die Vorderseite dieses orientierten Meteoriten zeigt schöne Fliesslinien, die radial von einem Punkt in alle Richtungen gehen.  :super:

 :winke:
Dirk
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Chondrit 83 am November 05, 2019, 10:32:29 Vormittag
Hallo Dirk,

vielen Dank  :smile:

Gruß

Marco
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am April 04, 2021, 14:48:59 Nachmittag
Grüßt euch,

für die Statistik hier, möchte ich euch heute gern einen frisch eingetroffenen Stein zeigen. NWA XXX, etwas mehr als 1 kg schwer und beim Aufprall auf die Erde wohl zerbrochen, sodass es jetzt ein Met-Puzzel aus 8 Stücken ist.
Er zeigt vom Zentrum kommende Fließlinien, teilweise Regmaglypte auf der Frontseite und auf der Rückseite als kleines Extra einen beim Flug wieder eingefangenen Tropfen.
Aber seht selbst...

Grüße Dave  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Dave am April 04, 2021, 14:50:43 Nachmittag
noch 2 Bilder des Mets:

Grüße Dave  :hut:
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Sikhote am April 04, 2021, 19:33:53 Nachmittag
Tolles Puzzel, Dave,

gratuliere zum Osterei!  :os01:

Ich wünsche allen Lesern schöne Ostertage, auch wenn es draußen etwas ungemütich ist; ach ja, ein paar weitere Einschränkungen gibt es ja auch noch.
Gibt es den Osterhasen auch mit Maske?  :os02:

Grüße
Sigrid
Titel: Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
Beitrag von: Thin Section am April 04, 2021, 19:55:28 Nachmittag
Hallo Dave, in der Tat ein toller, flugorientierter Met - tolle Flieslinien, tolle "thumbprints"!  :os01:

Bernd  :winke: