Autor Thema: kohlige und grüne Chondriten 11  (Gelesen 1997 mal)

Altenburg

  • Gast
kohlige und grüne Chondriten 11
« am: September 24, 2014, 22:34:42 nachm. »
Nr. 11 zu beurteilen.

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #1 am: September 25, 2014, 17:28:17 nachm. »
und auch hier wieder von aussen...

vielen Dank

Gerhard

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #2 am: September 25, 2014, 17:50:09 nachm. »
Hej Gerhard,
du hast die Stücke selbst geschnitten und geschliffen?!
Haben die irgendwie komisch gerochen?

Grüsse  Jens
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #3 am: September 25, 2014, 18:01:02 nachm. »
Hej schwede-jens, :-)

ich hatte bei einem das Gefühl in der Nase daß, entschuldige bitte, jemand in der Nähe "Einen" fahren gelassen hat. War aber niemand da.

und der Geruch war auch schnell wieder weg.

Die Steine sind von mir an den nahe liegenden Flächen, die schon etwas plan waren, selbst angeschliffen worden. Ich wollte so wenig wie möglich zerstören.

Die Steine haben eine Dichte von Etwa 2,6 gr./CMxCMxCM auch wenn das keine Rolle spielt.

Der Schleifstaub ist dunkelgrau/ anthrazit und wie die Steine ringsum magnetisch.

Wenn mehr Fragen sind bitte, bitte stellen...

lieben Gruß

Gerhard


Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #4 am: September 25, 2014, 18:04:59 nachm. »
ok, also 'nur ' geschliffen..   nass oder trocken? 

kannst du mal ein Feuerzeug dranhalten??
...  die Flamme ;-)
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #5 am: September 25, 2014, 18:24:09 nachm. »
...nur naß geschliffen. Der Schleifstaub war wie Ton zum Skulpturen schaffen. An der Oberfläche der schmierigen pechschwarzen Schleifpampe war wie ein leichter Ölfilm zu beobachten.

Ich habe die feinste Schleifmasse getrocknet und in eine Tüte mit Umtüte gefüllt zum aufheben. Ein Magnet hat selbst durch 2 Tüten noch am Staub gehaftet.

Ich mach das mit dem Feuerzeug jetzt, muss aber erst Feuerzeug suchen da ich nicht mehr rauche seit nem halben Jahr... brauchte nun ein neues Hobby ;-)

lieben Gruss

Gerhard

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #6 am: September 25, 2014, 18:28:17 nachm. »
Glückwunsch!    Da haste mit dem Schleifen genau das richtige...
Ja, und dann nochmal dran riechen...   
Und dann den Geruch beschreiben!

Bis später
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #7 am: September 25, 2014, 18:34:05 nachm. »
so, hab mal alle angezündet... ne im Ernst, vorsichtig die Oberflächen angefeuert. Kaum Reaktion, bei 3en hatte ich das Gefühl dass die Flamme sich ein wenig selbstständig überdehn Stein fortbewegen möchte, allerdings nur kurz. Was auffälliger war; die blieben alle kalt trotz längerer Verweildauer ca. 10 Sekunden an manchen Stellen.... :gruebel:

LG

Gerhard

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #8 am: September 25, 2014, 18:35:59 nachm. »
und wie riechts?  Und probiers ma noch ein paar Sekunden länger, gerne auch an der Kruste von dem Grünen.
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #9 am: September 25, 2014, 18:37:42 nachm. »
... nicht daß ich umfalle ;-(, bin Gift in der Lunge nicht mehr gewöhnt :-)... Ok. bis gleich

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #10 am: September 25, 2014, 18:52:44 nachm. »
.....also wenn meine Nase mich eben nicht getäuscht hat haben wieder die gleichen 3 auch der grosse Grüne alle nach ca 30 Sekunden Flammenbestrahlung angefangen nach Schwefel, oder eben " Furz" zu riechen. Ich glaube Schwefel war aus dem Chemieunterricht übriggeblieben... die Erinnerung an den Geruch jedenfalls. Die Schwarzen haben paar Sekunden später angefangen lehmig zu riechen und sind vollkommen schwarz an den Stellen wo die Flamme dran war ( hab sie nicht direkt auf die Oberfläche gehalten). An den Stellen wo die Flamme gewirkt hat habe ich das Gefühl oder es sieht so aus als wenn die Oberflächenstruktur aber wirklich nur leicht verändert wurde (poriger? geworden. Alle konnte ich 3 Sekunden nach dem Flammenbeschuss gleich wieder an den Stellen anfassen....

LG G.

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #11 am: September 25, 2014, 18:54:34 nachm. »
...hab mich getäuscht mit dem poriger geworden. Hab ordentlich gereinigt und alles ist beim alten.

Gruß

Gerhard

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #12 am: September 25, 2014, 19:05:11 nachm. »
ok...
dann vermute ich jetzt mal, dass es sich um eine Asphaltmischung handelt.
Zuschlagstoff Schlacke.  Und relativ hitzebeständig, auf die Temperaturen in Marocco abgestimmt.
Hab auch schon selbst solche Asphaltbrocken gefunden und geschnitten und geschliffen, hatten auch Eisenflitter drin... :-(

MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Altenburg

  • Gast
Re: kohlige und grüne Chondriten 11
« Antwort #13 am: September 25, 2014, 19:27:10 nachm. »
@ schwede-jens

uuups hab n neuen Thread gemacht...... aus Versehen. Sorrryyyyy :-(

LG G.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung