Autor Thema: Bedingungen bei Gliese 581  (Gelesen 4181 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1786
Re: Bedingungen bei Gliese 581
« Antwort #15 am: Oktober 13, 2010, 22:38:03 Nachmittag »
Aus Wikipedia:
Zitat
Das Standardmodell der Kosmologie, das Lambda-CDM-Modell, ergibt in der Zusammenfassung verschiedener Ergebnisse der beobachtenden Kosmologie folgende Zusammensetzung des Universums nach Massenanteil: Etwa 73 Prozent Dunkle Energie, 23 Prozent Dunkle Materie, rund 4 Prozent „gewöhnliche Materie“ (z. B. Atome) und 0,3 Prozent Neutrinos.

Von daher sind schon mal 96% der Materie, die so von aussen auf die Erde einströmt, unbekannt. Die verbliebenden 4% bestehen zu 90% aus merkwürdigen Kügelchen, wo man auch nicht weiss, wie sie entstanden sind. Das ist schon ein wenig frustrierend.

Was denn für "merkwürdige Kügelchen"? Planeten?   :laughing:


Offline ben.g

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1544
Re: Bedingungen bei Gliese 581
« Antwort #16 am: Oktober 14, 2010, 08:54:37 Vormittag »
Hallo Darwin

Ich sehe, da spricht ein bisschen der Evolutionsbiologe aus dir.   :einaugeblinzel:

Ich bin mir nicht sicher, ob zur Enstehung von primitivstem Leben wirklich so viele Bedingungen nötig sind. Die Natur ist erfinderisch und schafft es auch unter widrigsten Bedingungen etwas aufzubauen. Ich denke auch, dass unser Blick ein wenig getrübt ist, von den uns bekannten Lebensformen. Möglicherweise gibt es da noch ganz andere Wege.

Ob es irgendwo in unserer Galaxis allerdings weiteres hochentwickeltes intelligentes Leben wie bei uns gibt, ist dann natürlich schon eine ganz andere Stufe. Da braucht es dann wirklich schon optimale Bedingungen.

Gruß
Ben

Obwohl
...weiteres hochentwickeltes intelligentes Leben wie bei uns
dann doch vielleicht ein Widerspruch ist. ;-)

Geozentriker

  • Gast
Re: Bedingungen bei Gliese 581
« Antwort #17 am: August 12, 2011, 00:21:28 Vormittag »
Zitat
Ist das wirklich so? Ich meine man hat ja noch kein Material aus dem Weltall außer aus unserem Sonnensystem.
Woher soll man es wissen?
Es gibt natürlich diese Spektren die man nimmt um auch die Zusammensetzung von weit entfernten Objekten zu ermitteln aber wer sagt das wir schon alle Elemente gefunden haben?
Kann es nicht sein das es in anderen Galaxien andere Elemente gibt die in unserer Milchstraße nicht vorkommen?

Ich meine es gibt noch so viel was wir nicht wissen, da würde ich das nicht so entgültig sagen.

Hallo Dave,
soweit ich weiß, ist das Periodensystem der(stabilen) Elemente vollständig, aber ich bin bloß Laie. Die "fremden Elemente" anderer Sterne unterscheiden sich wenn überhaupt nur in ihrer Anzahl an Neutronen. Es sind andere Isotope derselben Elemente mit denselben Eigenschaften, die wir hier auch kennen, nur das Atomgewicht unterscheidet sich ( wegen der unterschiedlichen Anzahl der Neutronen). Also am anderen Ende der Welt verbrennen Sonnen ebenfalls Wasserstoff in Helium usw.

So wie ich das verstanden habe ist flüssiges Wasser in Verbindung mit Kohlenstoff einfach eine besonders geeignete Mischung kompliziertere Verbindungen entstehen zu lassen. Man weiß seit des Millerschen "Ursuppenexperimentes" im Glaskolben, dass Kohlenstoff und Wasser in Verbindung mit elektrischen Blitzen sofort höhere Verbindungen eingeht.
Da die Entstehung von Leben sowieso sehr unwahrscheinlich ist, scheiden dazu viele andere Elemente sicher von vornherein aus.
Auf einem Himmelskörper ohne flüssiges Milieu sind Stoffwechselvorgänge, wie es die Entstehung von Leben voraussetzt unwahrscheinlich oder würden ewig lang dauern.

Vor ein paar Tagen habe ich eine Fernsehsendung über Gliese 581 (e oder g glaube ich) gesehen. Dort wurde gesagt, dass es dort wahrscheinlich jede Menge Wasser gäbe, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass dort Leben zu finden sei.
Was meines Wisssens noch niemand zur Sprache gebracht hat, ist das Alter von Gliese. Wenn diese Sonne samt Planeten älter ist als unser System, dann hätte eine Evolution länger Zeit gehabt um zu "probieren".
Wer weiß,vielleicht erfährt man ja noch in diesem Leben, ob es funktionierte.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung