Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de

Meteoriten => Meteorite => Thema gestartet von: boborit am Februar 09, 2011, 18:19:07 nachm.

Titel: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 18:19:07 nachm.
Hallo Freunde erlesener Gesteine des Asteroiden (4) Vesta :hut:

(4) Vesta, dieser große, differenzierte Mutterkörper, dem einst durch grobe Gewalt so viele Sprosslinge erbarmungslos entrissen wurden.

Einige davon gelangten zu uns.
Wir fanden sie in unwirtlichen Wüsten, namen sie zu uns auf und gaben ihnen ein trockenes Zuhause.

Doch nun ist die Zeit gekommen wo wir einen Boten senden, zu einem Ort, den nie ein Mensch zuvor gesehen hat...
der von uns so freudig erwartete Besuch der Raumsonde "Dawn" beim Asteroiden (4) Vesta steht noch in diesem Jahr bevor. :fluester:

Meint ihr nicht auch, wir sollten die HED-Waisen versammeln, um gemeinsam dem großen Tag des ersten Kontaktes entgegenzusehen?

Aus diesem Grund und weil konstruktive Kritik bei mir ankommt, :einaugeblinzel: sollten wir den Brekzien_Thread entlasten und hier die Vesta-Gesteine versammeln.

Ich zähle auf euch, wer macht mit bei der "Vestamilienzusammenführung"?  :user:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 18:24:38 nachm.
Hier als erstes den Howarditen

NWA 6393, Fullslice 10,04g :smile:

TNW: 485g, S:? - W:2

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andyr am Februar 09, 2011, 18:42:14 nachm.
Hallo !

Mein Millbillillie-Individual habe ich ja früher bereits hier vorgestellt:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4962.0 (http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4962.0)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 09, 2011, 19:17:11 nachm.
Gute Idee, die Vestalinen gebührend zu ehren :super:

hier ein paar meine Lieblinge:

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 09, 2011, 19:18:28 nachm.
Camel Donga darf natürlich auch nicht fehlen...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 09, 2011, 19:20:56 nachm.
und der "grüne Meteorit" Tatahouine, hier ein relativ großes Stück:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 09, 2011, 19:30:58 nachm.
weiter geht's mit meinem Lieblings Eukriten, dem "pink Eucrite":
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 09, 2011, 19:32:37 nachm.
und einem sehr schönen Howarditen, den ich letztes Jahr günstig von Mirko bekommen habe :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 19:47:58 nachm.
Hallo Heiner, :hut:

wie immer Spitzenstücke!
Willkommen bei der HED-Vestagalerie :winke:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 19:58:54 nachm.
Kleiner Krümel, aber einheimisch: Ibbenbüren
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 20:00:26 nachm.
Kleiner Krümel, aber einheimisch: Ibbenbüren

Hallo,
Ibbenbüren, klingt interessant :wow:
hast du mehr Daten?

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:01:39 nachm.
Huch, ja, vergessen: Fall am 17. Juni 1870 in Ibbenbüren, ist ein Diogenit.

http://bibliothek.bbaw.de/bibliothek-digital/digitalequellen/schriften/anzeige/index_html?band=09-mon/1872&aufloesung:int=2&seite:int=31
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 20:04:02 nachm.
Huch, ja, vergessen: Fall am 17. Juni 1870 in Ibbenbüren, ist ein Diogenit.

Danke sehr! :super:
Ich schätze mal, von dem Material ist nur schwer etwas zu bekommen?

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:08:18 nachm.
Ich befürchte ja - mein Krümelchen ist wirklich ein Fliegensch... von 0.005g und misst einen knappen Millimeter...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:11:14 nachm.
Ansonsten finde ich den NWA 5480 nett, ein Olivine Diogenit (TKW 4912g)

Hier die Scheibe
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:14:58 nachm.
und hier der Endcut
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:18:30 nachm.
Und der ist noch sehr hübsch: NWA 5558 - ein Eucrit (polym.), TKW 203.3g - das Scheibchen auf dem Bild bringt 4.175g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 09, 2011, 20:22:15 nachm.
Hallo MIteinander,

OK, dann mache ich mal hier weiter, womit Michael und meine Wenigkeit im IMB-Thread aufgehört haben. Hier also mein 10.5 gr Scheibchen vom NWA 3152 (AEUC-7), ein hochgradig metamorpher, basaltischer Eukrit (mit Ilmenit, Ti-Chromit und polymorphem SiO2), der zum Nuevo Laredo Trend gehört und eine sehr feinkörnige Textur hat.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 20:26:28 nachm.
Hallo MIteinander,

OK, dann mache ich mal hier weiter, womit Michael und meine Wenigkeit im IMB-Thread aufgehört haben. Hier also mein 10.5 gr Scheibchen vom NWA 3152 (AEUC-7), ein hochgradig metamorpher, basaltischer Eukrit (mit Ilmenit, Ti-Chromit und polymorphem SiO2), der zum Nuevo Laredo Trend gehört und eine sehr feinkörnige Textur hat.

Bernd  :hut:

Klasse Bernd,
freue mich dich und deine Metis hier zu "sehen" :super: :super: :super:

Michael :winke: :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 20:29:44 nachm.
Hier noch mal schnell den Link zur Sonden-Mission:

wollen ja wissen wo unsere Schätzchen herkommen :smile:


http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6053.0

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 09, 2011, 20:32:47 nachm.
Der Millbillillie war ja schon als Individual zu bewundern, hier hätte ich noch einen Blick ins Innerste
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 20:40:15 nachm.
OK, schöne Stücke :super:

Hier der Eucrite

NWA 3147 als 8,6g Vollscheibe.

TNW: 290g - S: und W: weiss ich leider nicht :gruebel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 09, 2011, 21:03:36 nachm.
...und ein farbenfrohes Stück
polymict Diogenite NWA 4473 (3,3g)

darin enthalten, einige Metallsplitter (vom Impaktor auf Vesta???) :gruebel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 09, 2011, 21:16:21 nachm.
Hallo  :hut:

Olivin-Diogenit NWA 5480.
Vermutlich wurde das Material im Vesta Mantel aufgeheizt, reagierte plastisch und vermischte sich.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 09, 2011, 21:32:30 nachm.
Diogenit NWA 6391.
Eine polymikte Brekzie mit Metalleinschlüssen.
TKW 59g (ein einzelner halber Stein).
Der Diogenit hat eine frische, schwarze Schmelzkruste und eine rotbraun verwitterte Matrix.

Viele Grüße
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 09, 2011, 21:33:06 nachm.
Olivin-Diogenit NWA 5480. Vermutlich wurde das Material im Vesta Mantel aufgeheizt, reagierte plastisch und vermischte sich.

... und das sieht im Dünnschliff bei 32-fach im kreuzpolarisierten Licht dann so aus!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 09, 2011, 21:50:46 nachm.
Und weil die Diogeniten so schön sind, hier noch eine Scheibe vom brekziierten NWA 6386.
TKW: 226g
Da gibt es wohl noch Pairings.

Schönen Abend
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 10, 2011, 00:13:31 vorm.
Jetzt mal was für die Schmelzkrusten Fans:
Washougal ein Howardit, gefallen 1939 im Staat Washington, USA
TKW ganze 225 g. entsprechend klein ist mein "Fitzelchen" :auslachl:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 10, 2011, 00:16:23 vorm.
hier noch ein wunderschöner Diogenit: NWA 6024
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 10, 2011, 00:17:45 vorm.
und der Howardit ist auch nicht schlecht: NWA 5959
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 10, 2011, 09:43:33 vorm.
Hier mal mein unclass. 94g HED.

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 10, 2011, 09:58:09 vorm.
Hi Dave,
hattest Du den in Geislingen mit? Doch, das war der bestimmt... :lechz: :wow:

Viele Grüße
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 10, 2011, 11:00:28 vorm.
Hi Greg,

jup den hatte ich auch dabei.

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 18:32:37 nachm.
Na dann wollmer mal ein paar der ungewöhnlichsten auspacken.

Hier, das war der eine schwarze Diogenit, der vielleicht sogar fehl am Platze, da er ev. gar nix mit der Vesta, sondern eher was mit dem Mesosideritenimpaktor zu tun haben könnte, da er den DIO-Einschlüssen in manchen Mesos entspricht.

Riesige schwarze Orthopyroxenkristalle...

Ist der NWA 4395

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 18:37:09 nachm.
...und das hier war der andere jenige welcher, der NWA 5177

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 10, 2011, 18:37:40 nachm.
Na dann wollmer mal ein paar der ungewöhnlichsten auspacken.

Hier, das war der eine schwarze Diogenit, der vielleicht sogar fehl am Platze, da er ev. gar nix mit der Vesta, sondern eher was mit dem Mesosideritenimpaktor zu tun haben könnte, da er den DIO-Einschlüssen in manchen Mesos entspricht.

Riesige schwarze Orthopyroxenkristalle...

Ist der NWA 4395

 :prostbier:
Mettmann

Hallo Mettmann :hut:

suuuuper Teil!
Wie ist das mit den Mesosideriten, müssen oder können wir die zur Vestaklasse zählen (weil bei der Kollision mit Vesta freigesetzt, mitunter vermischt)? :gruebel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 18:59:53 nachm.
Nein, die Mesosideriten haben höchstwahscheinlich überhauptnix mit der Vesta zu tun.
Die haben zwar Basalte und auch DIO-Zeugs drin, die Mesos, doch die sind in entscheidenden Punkten so verschieden von denen, die von der Vesta stammen, daß man von einem eigenen Ursprung und einen eigenen andern Mutterkörper ausgehen muß.
Maria, Maria, Mariiiijaaaah...   Die heißesten Kandidatinen für den mögl. Mutterkörper der Mesos sind gegenwärtig die Asteroiden der Maria-Familie.

Und, boborit, wie eigentlich schon immer, das alles findest umfassend dargestellt und eigentlich in der Regel besser gar als im heiligen Sankt-Norton,
auch mit dem Vorteil des Internets, daß es immer auf dem alleraktuellsten Stand ist,
auf den prächtigen Seiten des hochgeschätzten David Weirs, der unverständlicherweise immer noch nicht mir Auszeichnungen der Universitäten und der MetSoc überhäuft worden ist,
und die da heißen:  David Weir's Meteorite Studies

http://www.meteoritestudies.com/

Alles über die mögl. Mesosideritenmutterkörper findst dort bei Vaca Muerta
und alles über die drei Entstehungstheorien der Mesos unter Estherville.

 :prostbier:
Mettmann


Uuuuh, Michael, es kost schon ungeheure Disziplin, sich in den beiden Threads jegl Werbung zu enthalten....und darauf zu verzichten, anzumerken, von welchen ausgestellten noch was da ist.....
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 19:15:24 nachm.
Und wieder etwas anderes Verrücktes - vom Agoult zum Digoult.

Das war jener, der eigentlich völlig wie jener berühmte unbrekziierte Eukrit Agoult ausgesehen hat,
bis... bis eben eine zweite Lithologie zum Vorschein kam!

Und auch wenn mans ganz scharf betrachtet, ist die Textur der Hauptlithologie minimal abweichend vom Agoult,
sodaß er höchstwahrscheinlich nicht mit diesem gepairt.

Müssmer noch einen dritten finden, dann könnt man die eigene Klasse der Agoultite aufmachen....

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 10, 2011, 19:19:37 nachm.
Hallo Martin :hut:

danke für die Infos und den Web-Tipp!! :super:

Übrigens, ich muss schon sagen, deine Disziplin hier keine Werbung zu machen ist schon bewundernswert!!!

Dabei bin ich mir sicher, dass von einigen der hier von dir gezeigten noch etwas vorrätig sein müsste! :einaugeblinzel: :einaugeblinzel: :einaugeblinzel:
(wurde mir irgendwie suggeriert)

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 19:30:07 nachm.
Nu und der nächste Sprößling, der gewaltig aus der Art schlug.

Der "Quarz-Eukrit" NWA 4905, mit seinen zahlreichen Körnern, die nach Quarz aussehen.

Hier noch die phantastischen Bilder, die der Tom Phillips von NWA 4905 geschossen hat:
http://www.meteorite-times.com/Back_Links/2009/april/Micro_Visions.htm

 :prostbier:
Mettmann


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 19:34:54 nachm.
Nun Schwarz hattmer, wir können auch Blau...

Guckt mal, Farbe und Struktur (und übrigens auch die Chemie) von diesem Eukriten sind tatsächlich sehr ungwöhnlich und einzig.

NWA 4484 heißt er.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 19:48:46 nachm.
...und das ist einer unserer Lieblinge.
(übrigens derselbe wie der Daumier-Euk, NWA 5478).

Ich möchte ein Hemd haben in den selben Farben und mit dem selben Muster   :crying:

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 19:56:22 nachm.
Oder wie wärs mit Curry-gelb?
(Grün kann ja jeder  :baetsch:)
NWA 4926 - Diogenit, auch ein Olivindio.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 20:06:47 nachm.
Schwarz, Weiss, Blau, Türkis, Orange-Gelb.....


Rosa!


Obwohl eigentlich nur aus der Gruppe der gemeinen Vesta-Estriche, der war uns einer der liebsten.

Der Heiner würde diagnostizieren:

Herbstlicher Spätbarock - beginnendes Rokoko


So schön.....
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 10, 2011, 20:23:03 nachm.
Hallo Martin,

 :wow:  der RA624 sieht gut aus  :super:  Klasse Teil!!!!


 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 10, 2011, 20:26:11 nachm.
...hier mal auf die Schnelle ein echter Agoult  .....


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 21:07:52 nachm.
Ja Dirk, wehmütig wird man bei der Bilderlust,
was früher alles möglich war
und wie mager es in kürzester Zeit geworden ist, mit der Wüste und den HEDs.
Kaum neue Trouvallien mehr, viel zu altem gepairt, das bisserl größere, was rauskommt, sofort in 5, 8, 12 Simultannummern zerstückelt
und Preise mittlerweile - au Backe. Jessas na, paar alte Preise auf der homepage gefunden, die müßtmer eigentlich alle revidieren oders Zeug verebayen.
Naja,
wir hams Euch die Jahre ja immer gesagt...       :crying:

Hmm vielleicht solltmer noch einen HED-Bild....   moment...

Mal was orientiertes, frischer Euk mit radialen Flow Lines...


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Februar 10, 2011, 21:11:25 nachm.
frischer Euk mit radialen Flow Lines...

Hab' ich auch. :smile:
Aber das Stück kennt ihr ja schon, hab' ich schon gezeigt hier...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Februar 10, 2011, 21:13:00 nachm.
Camel wurde auch schon gezeigt...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Februar 10, 2011, 21:13:54 nachm.
Bilanga ditto...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Februar 10, 2011, 21:15:18 nachm.
Und diesen frischen, unklassifizierten NWA-HED (vermutlich ein Howardit) hatte ich auch schon mal gezeigt...  :bid:
Das war's. Mehr HEDs hab' ich nicht.

Grüße, Herbert

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 10, 2011, 21:34:24 nachm.
Und diesen frischen, unklassifizierten NWA-HED (vermutlich ein Howardit) hatte ich auch schon mal gezeigt...  :bid:
Das war's. Mehr HEDs hab' ich nicht.

Grüße, Herbert



Hallo Herbert,
nicht viel, aber super Material :super: :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 10, 2011, 21:47:54 nachm.
Zitat
  und wie mager es in kürzester Zeit geworden ist, mit der Wüste und den HEDs. 


.... und wenns noch was gibt, dann ist es schon vom Winde verweht .....   :crying:


..... hier ein 225g Stein, unklassifiziert, vermutlich ein Eukrit .....


 :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 10, 2011, 22:04:27 nachm.
.... und hier noch ein Teilendstück mit viel Kruste vom NWA 6048 .....


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 10, 2011, 22:47:19 nachm.
Zitat
.... und wenns noch was gibt, dann ist es schon vom Winde verweht .....   


Genau und bald wird so wenig dasein, daß man nicht einmal mehr gscheit bschissen werden wird!

Der Eukrit da,
der heißt "Tod eines Handlungsreisenden".

Für die allermeisten Experten auch nicht die geringste Chance zu erkennen, daß es kein Mond ist..

So fiiiies....
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 10, 2011, 22:56:21 nachm.
Der Heiner würde diagnostizieren:

Herbstlicher Spätbarock - beginnendes Rokoko

So schön.....

Ja, WAAAHHHNSINN, wenn's davon noch was habt, Bitte Bitte PM :lechz: :lechz: :lechz:
Das erinnert mich wirklich an barocken "Stuck-Marmor", diesen Gips, der ja manchmal fast schöner ist als echter Bunt-Marmor...
http://community.fachwerk.de/upload/orginal/I3959_2007531173155.jpg

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 10, 2011, 23:27:29 nachm.
Hallo HED Gemeinde,

Ich habe mir heute gottseidank etwas von Big Kahuna's neuem Euki gesichert: NWA 6573 - TKW "nur" 37 Gramm. Mein Stück ist der 4.51 gr Endcut mit herrlich frischer, schwarzer Schmelzkruste  :lechz: . Werde natürlich Bilder machen, sobald er eingetroffen ist!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 11:03:49 vorm.
Hallo Martin  :winke: ,

Zitat
Der Eukrit da, der heißt "Tod eines Handlungsreisenden". 

wäre der etwas für einen thread mit dem Titel: "Die teuersten Eukis der Welt!"  :laughing:  :laughing:

 :weissefahne:  :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 11, 2011, 14:51:16 nachm.
Naja billiger alsn EUROMET-Millbillillie oder nem Eukie vom Pol allemal.    :bid:

Du hast feins einen davon, besunders viel hammer nich genommen.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 11, 2011, 16:47:02 nachm.
Hallo HED-Fans :hut:

hier mit frisch angelesener Aufnahmetechnik mein

Eucrite DHOFAR 007 - 14,2g :smile:

S:? und W:? kann ich leider nirgends finden (sicher ein sehr frischer Fund).

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 11, 2011, 21:53:01 nachm.
Hallo HED Gemeinde,

Ich habe mir heute gottseidank etwas von Big Kahuna's neuem Euki gesichert: NWA 6573 - TKW "nur" 37 Gramm. Mein Stück ist der 4.51 gr Endcut mit herrlich frischer, schwarzer Schmelzkruste  :lechz: . Werde natürlich Bilder machen, sobald er eingetroffen ist!

Bernd  :hut:

Hallo Bernd,
na da sind wir aber gespannt! :wow:
Gary versendet ja immer sehr schnell, er müsste also bald eintreffen...

Viele Grüße - Michael :winke: 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 11, 2011, 22:15:54 nachm.
Hier schnell mal wieder eine kurze Zusammenstellung der bisherigen:

Agoult
Bilanga
Camel Donga
Dhofar 007
Ibbenbueren
Millbillillie
NWA 2738
NWA 3147
NWA 3152
NWA 3368
NWA 4395
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4905
NWA 4926
NWA 5474
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5959
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6386
NWA 6391
NWA 6393
RA624
Tatahouine
Washougal


Gruß und weiter sooooo.... :user: :super:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 11, 2011, 22:28:08 nachm.
Gut, es geht also weiter!

NWA 1909 (AEUC; br; mm;): TKW 1200 gr. 11.6 Gramm mit hell- bis mittelgrauen Schockadern und Schockäderchen. Die weißen Bereiche sind reich an Anorthit. Auch Pyrrhotit ist reichlich vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: lithoraptor am Februar 11, 2011, 23:03:37 nachm.
Moin!

Bernd, zeig doch mal deine Probe von NWA 4883 (dem EUC-pm). :pro: Das Stück ist doch der Hammer!!! Ich sach nur: Sternenhimmel, Sternenhimmel oh oh!!!

Gruß

Ingo
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 11, 2011, 23:24:22 nachm.
NWA 4883, brekziiert, polymikt. Massiv geschockt, daher transparenter Maskelynit vorhanden, der farblos oder bläulich daherkommt. Manche Maskelynitkristalle "lugen" sogar durch die Kruste. Troilit und einige winzige, nickelfreie Eisenfleckchen. In einem 0.9 mm messenden transparenten Maskelynit befinden sich winzige, reiskornartige, milchigweiße Kriställchen (d = 0.05 mm).

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 23:25:42 nachm.
Zitat
 Der Eukrit da,
der heißt "Tod eines Handlungsreisenden".

Für die allermeisten Experten auch nicht die geringste Chance zu erkennen, daß es kein Mond ist..  


Hier eine Scheibe von Martins Eukrit im Mondgewand: NWA 5474 - 3,656g schwer

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 23:33:08 nachm.
Hier mal ein schon klassisches Pärchen:

NWA 1929 - Howardit und der mit ihm gepairte Eukrit - NWA 2690

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 11, 2011, 23:42:00 nachm.
NWA 4019 (AEUC; br; pm): 23.5 gr Vollscheibe mit einem dreifachen Metall- / Troilitaggregat, das etwa 10 mm im Durchmesser misst.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 11, 2011, 23:43:54 nachm.
A propos Metallgehalt beim NWA 4019: Einen solch hohen Metallgehalt kennt man auch vom Camel Donga Eukrit, der ungefähr 2% metallisches Eisen enthält.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 11, 2011, 23:44:25 nachm.
Ist das auch mit abschließender Kür wie der IMB-Thread?

Weil wir ham da einen.... Junge, Junge... den kömmer eigentlich gar nicht zeigen,
da wir dem unweigerlich die Siegerpalme abräumen täten....

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 23:47:17 nachm.
NWA 4934 - Howardit: sieht mit den grünen diogenitischen Klasten ganz schön aus.

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 23:52:41 nachm.
.... und noch NWA 6274 - auch ein HOWi .....

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 11, 2011, 23:53:22 nachm.
Hauchdünnes Scheibchen vom Tatahouine, bei dem man im Durchlicht ganz deutlich die 90° "cleavages" sieht, ... deutlicher geht's fast nicht mehr!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 11, 2011, 23:56:21 nachm.
Und zum Schluss noch NWA 2698 - Howardit.

 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 12, 2011, 00:02:46 vorm.
... der im DS etwa so aussieht:

Prost, Dirk und HED-Gemeinde!

Bernd  :prostbier: (der gerade ein Warsteiner vor sich hat)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 12, 2011, 00:12:13 vorm.
Hallo Bernd  :winke: ,

Zitat
  Hauchdünnes Scheibchen vom Tatahouine, bei dem man im Durchlicht ganz deutlich die 90° "cleavages" sieht, ... deutlicher geht's fast nicht mehr!

Tatahouine als transparente Scheibe sieht sehr schön aus. So oft gibt es Tatahouine gar nicht geschnitten, oder?

Zitat
... der im DS etwa so aussieht: 

Gut, das Du die passenden Dünnschliffe parat hast  :super:  .... meine Scheibe vom NWA 2698 habe ich vom Marcin Cimala bekommen. Wer hat denn Deinen Dünnschliff angefertigt?

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: moldijaeger am Februar 12, 2011, 00:18:58 vorm.
Hi,
echt toll, was Ihr so an HEDs habt! :wow: :super:
Hier mal 2 von den gerademal 4 Stück die ich habe!

Grüße :prostbier:
Enrico
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 12, 2011, 00:28:34 vorm.
Dirk: "So oft gibt es Tatahouine gar nicht geschnitten, oder?"

Nein, das ist richtig. Eric Olson hatte die mal vor Jahren, vielleicht hat er ja noch welche!

Dirk: "Wer hat denn Deinen Dünnschliff angefertigt?"

Gleiche Quelle! Diesen DS bekam ich von ihm geschenkt. Der damalige "slide maker" hatte so schlechte Arbeit abgeliefert, daß Marcin mir das mal zeigen wollte und meinte, ich solle ihn nach dem Betrachten entsorgen. Hab' ich nicht getan, wie man sieht. Aber Marcin hat recht und er hat sich danach nach einem anderen "slide maker" umgesehen!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 12:52:44 nachm.
Hier schnell mal wieder eine kurze Zusammenstellung der bisherigen:

Agoult................


Gruß und weiter sooooo.... :user: :super:

Andreas

Hallo Andreas,
danke für deine wieder einmal wertvolle Arbeit :super:
und genau... bitte weiter so :user:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 12:55:47 nachm.
Gut, es geht also weiter!

NWA 1909 (AEUC; br; mm;): TKW 1200 gr. 11.6 Gramm mit hell- bis mittelgrauen Schockadern und Schockäderchen. Die weißen Bereiche sind reich an Anorthit. Auch Pyrrhotit ist reichlich vorhanden.


Bernd  :hut:


Wou Bernd, super Stücke :wow:
und der NWA 1909 ist noch dazu eine fabelhafte Brekzie :super:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 13:05:45 nachm.
Ist das auch mit abschließender Kür wie der IMB-Thread?

Weil wir ham da einen.... Junge, Junge... den kömmer eigentlich gar nicht zeigen,
da wir dem unweigerlich die Siegerpalme abräumen täten....

 :prostbier:
Mettmann

Hi Mettmann,
grundsätzlich ist nichts geplant, wir wollen hier ganz zwanglos (4) Vestas verlorengegangene Sprösslinge vereinen.
Ich denke Vesta tanzt beim Anblick dieses Threads entzückt und dreht sich um die eigene Achse.. :smile:

Bei mehrheitlichem Wunsch können wir zur Ankunft DAWN`s den HED des Jahres wählen (was meinen denn die Anderen??) :gruebel:

Was deinen angeblich konkurenzlosen HED-Meti angeht kann ich nur sagen: REIN DAMIT!!! Er wird sich unserem unbestechlichen Auge zur Prüfung offenbaren müssen (wenn er sich traut) :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 13:09:12 nachm.
NWA 4934 - Howardit: sieht mit den grünen diogenitischen Klasten ganz schön aus.

 :user:
Dirk

Hallo Dirk,
machst deinem Ruf (oder dem deiner Sammlung) wieder alle Ehre!

Hammerstarkes Teil, :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 14:38:01 nachm.
Hallo Vestaverehrer :hut:

"muss" jetzt auch mal wieder was zeigen :einaugeblinzel:

Hier ein größeres Stück der "World`s rarest classification" :wow:

der Olivine Diogenite NWA 1877 mit einem Gewicht von 1,596 (da hat man richtig was in der Hand) :laughing:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 14:46:44 nachm.
So, mal schauen welche hier noch nicht auftauchten...

Da wäre Puerto Lápice (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=45984), ein Eucrite-br, hier in Form eines klitzekleinen 0.412g Fragmentes.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 14:50:40 nachm.
Hier noch ein schööner Eucrit mit S:5 und W:0

Es handelt sich um NWA 1647. Er besticht mit seiner sehr hellen (fast weißen) Matrix und den fein verzweigten, schwarzen Schockvenen!

Davon habe ich einige Stücke, ich zeige euch mal diesen mit 1,5g Gewicht:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 14:56:57 nachm.
Dann hätte ich hier den NWA2696 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA2696&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=33189), ein Howardit, immer noch provisorisch, TKW ist 6572g, gefunden 2004,  gepairt mit NWA 1929
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:04:52 nachm.
Noch ein Howardit im Angebot, NWA3117 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA3117&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=31245), im Bulletin steht eine falsche TKW in der Kurzbeschreibung (234g) - im Text ist dann doch realistischer vin 2.45 kg die Rede.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:12:50 nachm.
Hier kommt jetzt ein Diogenit (Olivine Diogenite, 50% Olivin), mit einem TKW von 329g, namens NWA 4223 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA4223&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=35346)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:18:41 nachm.
Nun wieder ein Eucrit, NWA 5018 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5018&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=47163), noch provisorisch mit einem TKW von 254g. Es ist ein unbrekziierter kumulater Eucrit mit basaltischer Zusammensetzung (Bezeichnung geklaut bei Thomas Witzke  :winke:).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:23:58 nachm.
Noch ein Eucrit, NWA 5036 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5036&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=47171), noch provisorisch, ein impact melt-rich Eucrit, TKW 53g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 12, 2011, 15:28:39 nachm.
Puerto Lápice (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=45984), ein Eucrite-br, hier in Form eines klitzekleinen 0.412g Fragmentes.

Guten Tag André und HED(O)s,

Hier die entsprechende Ansicht im x-pol. Licht!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:30:33 nachm.
Hier kommt ein basaltic Eucrit, NWA 5229  (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5229&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=47719).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:35:03 nachm.
Jetzt ein kleiner polymict Eucrit, NWA 5478 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5478&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=49187)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 12, 2011, 15:36:09 nachm.
Nun wieder ein Eucrit, NWA 5018 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5018&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=47163), noch provisorisch mit einem TKW von 254g. Es ist ein unbrekziierter kumulater Eucrit mit basaltischer Zusammensetzung

Hier ein "Gruppenbild" von diesem schönen Eukriten aus dem Hause GIPO.

S = niedrig
W = niedrig

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 15:42:47 nachm.
Und zum Schluß noch mal ein polymict Eucrit, TKW 217, hört auf NWA 5913 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+5913&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=50799) (provisorisch)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 16:30:26 nachm.
Hier noch von der B-Seite der NWA 3152

ein Eucrite vom Type 7 (was das bedeutet liest sich spannend und informativ im Brekzien-Thread) :fluester:

Das Stück wiegt 8,9g und wurde mit verbesserter Aufnahmetechnik (gelerntes aus dem Thread: welches Licht für das Meteorite-Foto) aufgenommen.

Grüße - Michael :winke:

PS: schön, das ihr wieder so fleißig seid - danke sehr! :kiss:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 12, 2011, 16:30:42 nachm.
Hui Andre,
da warst Du aber fleißig. ganze Sammlung ?
super
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 16:32:10 nachm.
Hui Andre,
da warst Du aber fleißig. ganze Sammlung ?
super

Ja Andre, super :super: :super:

Michael :winke: :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: aknoefel am Februar 12, 2011, 17:36:40 nachm.
Hui Andre,
da warst Du aber fleißig. ganze Sammlung ?
super

Na ja - jedenfalls die noch nicht beschriebenen Stücke. Ich habe noch ein paar HEDs die bereits vorgestellt wurden...

Gruß
  André 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andyr am Februar 12, 2011, 18:11:55 nachm.
So, mal schauen welche hier noch nicht auftauchten...

Da wäre Puerto Lápice (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=45984), ein Eucrite-br, hier in Form eines klitzekleinen 0.412g Fragmentes.

Ich hatte schon befürchtet, dass er hier gar nicht auftaucht. Ich selbst hab leider keinen Puerto Lápice.
Danke  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 12, 2011, 18:39:01 nachm.
Hallo HED-ler :hut:

hier ein Diogenit, der NWA 3143 als Partslice mit 7.4g

für mich einer der schönsten Diogenite, was die Farbe angeht! :wow:

hat jemand eine Ahnung warum der so orange ist - Bernd? :gruebel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 12, 2011, 19:40:45 nachm.
Info aus dem Met.Bull:

"The overall pale orange color of this sample appears to be the result of mild staining by iron hydroxides"

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Plagioklas am Februar 12, 2011, 19:46:06 nachm.
Die braune Farbe ist aber etwas zu gleichmäßig um auf Erden entstanden zu sein. Keine ringe um einschlüsse, keine Ränder an der außenseite. Ich denk es könnt auch schon vor dem einschlag entstanden sein und ggf. was anderes sein.

Edit: Na gut, hat sich erledigt. Wo ich jetz die Bilder der Stücke im Metbul seh, sieht die Sache schon anders aus. Hat sich aber ziemlich gut auf den Stück verteilt.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:00:48 vorm.
Hallo,  :hut:

NWA 6262, monomikte Eukrit Brekzie
TKW: 136g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:05:15 vorm.
NWA 5582, polymikte Eukrit Brekzie
TKW: 411g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:16:39 vorm.
NWA 6261, Eucrite-pmict
TKW: 141g

Interessant ist der dunkle Rand, der vermutlich durch Verwitterung entstanden ist und noch mal vor Augen führt, wie Feuchtigkeit in die Steine eindringt und chemische Prozesse in Gang bringt.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:19:46 vorm.
NWA 6264, ein stark geschockter Eukrit mit feinen Schockadern, die den Stein durchziehen.
TKW: 273g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:25:51 vorm.
Noch mal ein Blick zu den Diogeniten:

NWA 6267, eine farbenfrohe Brekzie mit vielen verschiedenen Einschlüssen.
TKW: 225g

Unterm Mikroskop ist die kristalline Matrix auch sehr schön anzusehen.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:29:22 vorm.
NWA 4965, ein bemerkenswerter Diogenit, der durch seine Farbe und Brekzienstruktur ins Auge fällt.
TKW: 1023g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 13, 2011, 00:35:43 vorm.
Und zum Schluss noch ein kleiner Diogenit, der durch seine grünen Pyroxene auffällt.
NWA 6421, monomikte Brekzie
TKW: 55g

Viele Grüße  :hut:
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 13, 2011, 11:01:39 vorm.
Und zum Schluss noch ein kleiner Diogenit, der durch seine grünen Pyroxene auffällt.
NWA 6421, monomikte Brekzie
TKW: 55g

Viele Grüße  :hut:
Greg


Hallo Greg,
super HED´s, einige davon kante ich noch gar nicht!
Danke für die Bereicherung :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 13, 2011, 18:39:38 nachm.
Hallo HED-ler :hut:

hier möchte ich euch den Eucriten NWA 2126 vorstellen. Gefunden wurde er 2003 mit 1 Stück von TNW 227g

Diese Teilscheibe hat ein Gewicht von 8.3g und zeigt eine "bunte" Masse von geschockten und geschmolzenen Bestandteilen.

Viele Grüße - Michael  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 13, 2011, 19:57:03 nachm.
Hallo Greg, boborit und HEDianer  :winke: ,

das sind doch mal wieder sehr schöne Bilder von tollen Stücken  :super:  :super:

Und wie unterschiedlich auch die Diogenite daher kommen können ....  :wow:


Hier habe ich mal einen höchst historischen Diogeniten:

JOHNSTOWN - ein monomicter DIO - gefallen um 16:20 Uhr am 06.Juli 1924 in .... Johnstown    :laughing:  - TKW 40,3kg  (Colorado, USA)

Die Geschichte ist sehr bemerkenswert: Dieser Meteorit (mehrere Steine) fiel mit lautem Getöse, Zischen und dunklen Rauchspuren gerade als der Schmied der Stadt zu Grabe getragen wurde. Über 200 Trauergäste wurden Zeuge dieses eindrucksvollen Falles.
Mannonmann - dieses Beerdigungsinstitut sollte man sich merken ....  :super:

hier mein 1,3g Johnstown-Scheibchen:

 :user:  :prostbier:

Dirk


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 13, 2011, 20:11:21 nachm.
Hallo Greg, boborit und HEDianer  :winke: ,

das sind doch mal wieder sehr schöne Bilder von tollen Stücken  :super:  :super:

Und wie unterschiedlich auch die Diogenite daher kommen können ....  :wow:


Hier habe ich mal einen höchst historischen Diogeniten:

JOHNSTOWN - ein monomicter DIO - gefallen um 16:20 Uhr am 06.Juli 1924 in .... Johnstown    :laughing:  - TKW 40,3kg  (Colorado, USA)

Die Geschichte ist sehr bemerkenswert: Dieser Meteorit (mehrere Steine) fiel mit lautem Getöse, Zischen und dunklen Rauchspuren gerade als der Schmied der Stadt zu Grabe getragen wurde. Über 200 Trauergäste wurden Zeuge dieses eindrucksvollen Falles.
Mannonmann - dieses Beerdigungsinstitut sollte man sich merken ....  :super:

hier mein 1,3g Johnstown-Scheibchen:

 :user:  :prostbier:

Dirk

Megagigantisch, Dirk :wow:
Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 13, 2011, 20:46:48 nachm.
Der von Greg gezeigte NWA 6421 (monomict brekziierter Diogenit) kommt dem Johnstown optisch schon sehr nah.


Hier noch eim Bild von NWA 6050 (prov), wohl ebenfalls ein monomicter DIO, der insgesamt etwas blasser aussieht: TKW 147,9g - gefunden 2009


Vollscheibe, 10,19g schwer

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 21:07:10 nachm.
Guten Abend HED-Gemeinde,

Nachdem der Agoult bereits vorgestellt wurde, hier nun der berühmte "Digoult": NWA 4890 (AEUC; ubr), ein dünnes Vollscheibchen mit einer sehr feinkörnigen und einer recht grobkörnigen Lithologie. Unter dem Mikroskop sind feinste Schmelzäderchen zu erkennen. Dieser Eukrit ist extrem bröselig, bröselt fast wie Sand, sodaß ich ihn nur zum Ablichten kurz aus seinem Plastikdöschen geholt und ihn dort auch schleunigst wieder untergebracht habe. Mit Agoult ist er wohl nicht gepaired, da er etwas grobkörniger als Agoult ist und da die Matrix weniger kompakt ist als bei selbigem.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MetGold am Februar 13, 2011, 22:29:16 nachm.
Hallo,

von mir nur einer, aber eben mein Liebling!  :kiss:


 :winken:   MetGold
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 13, 2011, 22:30:53 nachm.
Oh Ja,
Das wäre auch mein Liebling, den habe ich immer noch auf der Wunschliste.
schön löchrig
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MetGold am Februar 13, 2011, 22:33:41 nachm.
Hallo Speul,

habe auch einige Jahre danach gelechzt, bis ein glücklicher Zufall so ein Stückchen mir per Tausch gegen Mars in die Arme Trieb!  :wow:


 :winken:   MetGold
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 22:37:20 nachm.
Hier noch ein Scheibchen vom "löchrigen" Ibitira "Käse"  :laughing:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 13, 2011, 22:40:38 nachm.
Zitat
 von mir nur einer, aber eben mein Liebling!    


Zitat
 Das wäre auch mein Liebling, den habe ich immer noch auf der Wunschliste.
schön löchrig


Oh ja - Ibitira fehlt mir auch noch. Und diese Kruste sieht auf MetGolds Bild so suuuuper frisch aus - wie welliger Teer  :lechz:


Für heute Abend habe ich noch den NWA 6024 zum Zeigen.


 :winke:  :prostbier:

Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 22:44:20 nachm.
... ein kaleidoskopischer Genuss im kreuzpolarisierten Licht!  :lechz:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 13, 2011, 22:46:41 nachm.
... ein kaleidoskopischer Genuss im kreuzpolarisierten Licht!  :lechz:

Bernd  :hut:



 :wow:  :wow:  :wow:

das nenn ich mal eine Farbenpracht  :super:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 23:00:39 nachm.
das nenn ich mal eine Farbenpracht

Ich auch, Dirk, ich auch!  :prostbier:

Hier meine Millbillillies - inzwischen sind zwei neue, kleine Individuale hinzugekommen, die ich aber noch nicht abgelichtet habe. Kommt aber noch!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 23:05:14 nachm.
Millbillillie DS im x-pol. Licht!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 13, 2011, 23:44:43 nachm.
Der berühmte Bilanga Diogenit!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 17:03:02 nachm.
Hallo Dirk, Greg, Bernd, MetGold und andere HED-ler :winke:

da kann man sich gar nicht sattsehen :wow: :wow: :wow:

Was es nicht so alles gibt an HED`s

Freue mich auf mehr (und suche natürlich auch noch etwas raus) :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael

PS: Freue mich selbstverständlich auch auf Beiträge anderer Forumsmitglieder. :kiss:
 
Einzige Vorraussetzung - HED`s in der Sammlung und Spass am Mitmachen :super: :super: :user: :user:
 :winke: :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 17:07:42 nachm.
Hallo,

von mir nur einer, aber eben mein Liebling!  :kiss:


 :winken:   MetGold

Hallo MetGold,
danke für deinen Beitrag - super Teil  :super: aber...

es würde mich (und vielleicht auch andere) schon interessieren, was dein 2. und 3.-Liebster ist :einaugeblinzel: :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 20:13:36 nachm.
Hallo HED-Freunde :hut:

hier nun die Eucrite breccia NWA 3159 mit dem TNW: 397g

Im Brekzien-Thread hatte ich dieses Stück mit 4,6g bereits vorgestellt.

Nun aber (dank der Foto-Tipps) mit besserem Bild und (was ich erst im Auspacken merkte) mit super Schmelzkruste auf der Rückseite - schaut doch mal bitte :fluester:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 20:16:10 nachm.
...hier noch die Rückseite mit SCHMEEEEEELZKRUSTEEEEEE :wow: :wow:

..also ich find se gut :einaugeblinzel:

Ciao - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 14, 2011, 20:38:15 nachm.
Hallo Michael, ein Wahnsinnsteil hast du da ergattert :lechz: :lechz:
und die Foto-Tipps haben sich echt gelohnt :super: sehr schöne Bilder :hut:

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 20:43:42 nachm.
Hallo Michael, ein Wahnsinnsteil hast du da ergattert :lechz: :lechz:
und die Foto-Tipps haben sich echt gelohnt :super: sehr schöne Bilder :hut:

Ciao, Heiner

Daaaaanke schöön, Heiner :kiss:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 14, 2011, 20:50:11 nachm.
Hallo Michael, Heiner und all die anderen HED-ler,

Michael, die NWA 3159 "Lady" ist eine edle "Dame" und das beidseitig ! :smile:


So ... und von mir heute dies:

NWA 4677 (AEUC-br; mm; cm): ein höchst interessanter Eukrit (TKW 156.4 gr) mit einem anormal hohen Anteil an nickelreichem Taenit und Impaktschmelzäderchen. Enthält SiO2. Reich an Plagioklas. NWA 4677 ähnelt Dhofar 007 und dem antarktischen EET 92023.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 14, 2011, 20:55:04 nachm.
Hallo Bernd,

Grüße von der "Dame" (fühlt sich geehrt) :einaugeblinzel:

Dein NWA 4677 dagegen erinnert mich an eine Raubkatze  :wow:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 14, 2011, 22:17:24 nachm.
Ja, Michael, irgendeine Kreuzung aus Gepard, Leopard und, was weiß ich, sonst noch! Und jetzt ein "Aha! Erlebnis" ... deswegen also ist er als "anormal" eingestuft!  :lacher:

Und nun ein Klassiker unter den Eukriten: ein Endcut vom Stannern mit feinen Fließlinien und einer pechschwarzen, hochglänzenden Schmelzkruste, die fast den Eindruck vermittelt, als sei sie nass, was daher kommt, daß Eukrite reich an Kalzium sind und dies im Zusammenspiel mit dem in geringem Maße vorhanden Eisen in Eukriten das eben genannte nasse Aussehen vermittelt.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 14, 2011, 22:23:07 nachm.
Schauen wir mal, was man vor über 100 Jahren über den Stannern schrieb. Tschermak schrieb 1885:

Der Meteorit von Stannern ist dem vorigen (= Juvinas) sehr ähnlich, doch zeigt er schon eine ausgesprochene Tuffstruktür. An demselben Stücke sieht man deutlich körnige, kleine strahlige und fast dichte Splitter und Trümmer neben einander. Einzelne Steine sind körnig wie der von Juvinas, andere, sind viel dunkler gefärbt von feinkörnigem bis dichtem Gefüge. Der Anorthit und der Augit haben dieselben Eigenschaften wie im Stein von Juvinas, nur sieht man scharfe Krystallumrisse seltener, dagegen häufig eine Verwachsung von beiden Mineralen, wobei dieselben oft als abwechselnde Platten erscheinen. Das gelbe Silicat und der Magnetkies sind auch zu erkennen.

A propos: "Tuffstruktür" und "Krystallumrisse" - dies sind keine Tippfehler!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 14, 2011, 23:13:18 nachm.
Hallo Bernd  :winke: ,

Und nun ein Klassiker unter den Eukriten: ein Endcut vom Stannern mit feinen Fließlinien und einer pechschwarzen, hochglänzenden Schmelzkruste, die fast den Eindruck vermittelt, als sei sie nass, was daher kommt, daß Eukrite reich an Kalzium sind und dies im Zusammenspiel mit dem in geringem Maße vorhanden Eisen in Eukriten das eben genannte nasse Aussehen vermittelt.

Sehr schöner Stannern  :super:

Schwarz glänzende Schmelzkruste, die auch noch eine Fließstruktur zeigt, ist für mich persönlich ein echtes meteoritisches Glücksmoment  :lechz:   ... an solchen Stücken kann man sich gar nicht lange genug satt sehen.

Bezahlbaren glossy melt bekommt man auch in Form von CAMEL DONGA. Wurde zwar schon gezeigt, aber ich habe hier auch noch ein paar schöne Stücke. Bernd hatte, glaube ich, schon geschrieben, dass Camel Donga ein sehr eisenhaltiger Eukrit ist und recht stark vom Magneten angezogen wird. Deutlich stärker als Millbillillie, der andere berühmte Australier.

Das erste Bild zeigt ein kleines 4,1g schweres Individual.
Auf dem zweiten Bild dann ein 4,2g schweres endcut, wo das Innenleben des Kamels sichtbar wird.

 :winke:
Dirk



Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 14, 2011, 23:34:54 nachm.
Nochmal Stannern - diesmal als Dünnschliff: Ein Paradebeispiel von polysynthetisch verzwillingtem Plagioklas in meinem Stannern DS im x-pol. Licht – zu erkennen als dunkle und helle Bänderung im kreuzpolarisierten Licht.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 15, 2011, 20:07:00 nachm.
HaH 286 (AEUC; mm; ncm), mit S4 stark geschockt (daher wohl das silicate darkening) und reich an Plagioklas, der die vorhandenen, eingelagerten Pyroxene vollständig umschließt.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 20:28:35 nachm.
Hallo Dirk, :winke:

das 4,1g Individual Camel Donga hat aber auch eine herrlich krosse Kruste - zum reinbeißen  :smile:

Tolle Stücke die hier wieder aufgefahren werden :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Februar 15, 2011, 20:41:22 nachm.
Mensch, Bernd, WC#002 !!!

Ich bin beeindruckt  :super:

Nicht nur vom Stannern, sondern auch dem scale cube.

Entweder warst du damals sehr, sehr schnell, oder es ist ein Geschenk gewesen, vermutlich als Ausdruck des besonderen Respekts.

Mein WC# Scale Cube liegt genau eine 'Studentenrechtsbewegungs-Jahreszahl darüber.  :einaugeblinzel:

 :hut:

Martin

PS:
Zitat
Schwarz glänzende Schmelzkruste, die auch noch eine Fließstruktur zeigt, ist für mich persönlich ein echtes meteoritisches Glücksmoment

Absolut richtig, Dirk!

Ein Stannern mit schöner Kruste ist wirklich etwas Feines  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 20:52:28 nachm.
Hallo Bernd, Dirk, Heiner und natürlich auch alle anderen HED-Freunde :winke:

Da solch ein Meteoritenscheibchen ja in der Regel 2 Seiten hat, zeige ich hier 2 Bilder von dem Howardit NWA 3117

Shock Level: N/A - Weathering Level: 1 - TNW >2.5 kg

Freue mich auf eure Nächsten :user:

Viele Grüße - Michael :winke:


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 15, 2011, 20:55:08 nachm.
Hier ein unclass. HED Endcut.  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 20:58:24 nachm.
Hier ein unclass. HED Endcut.  :hut:

...und dann auch noch so ein schönes Geflecht von Venen mhhhhhh :wow:

super Dave  :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 15, 2011, 21:01:04 nachm.
12g Endcut vom NWA 6387.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 15, 2011, 21:05:18 nachm.
Orientierter unclass. NWA HED mit 470g.

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 21:05:54 nachm.
12g Endcut vom NWA 6387.

schönes Teil, würde auch in den Brekzien-Thread passen :einaugeblinzel:

Hast du noch Daten zum Meti?


... und dein Paradestück... eine Bereicherung für diesen Thread :super: :super: :super: (wann kann man ein Scheibchen davon haben?) :einaugeblinzel: :einaugeblinzel: :einaugeblinzel:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Februar 15, 2011, 21:09:21 nachm.
Hi,

das ist ein Howardit und ich habe die ersten beiden schon irgendwo im Brekzien-Thread vorgestellt, hast du sicher übersehen. :smile:

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 21:15:15 nachm.
Hi,

das ist ein Howardit und ich habe die ersten beiden schon irgendwo im Brekzien-Thread vorgestellt, hast du sicher übersehen. :smile:

Gruß David

nö, die kann man nicht übersehen.  :einaugeblinzel: Hab nur länger nicht alles durchgesehen :fluester:

Aber schön, schön, da kommt ja richtig was zusammen (Masse und Qualität) :super:

Wer möchte noch, wer hat noch was schönes...?

Viele Grüße - Michael :winke:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 15, 2011, 21:31:37 nachm.
Mensch, Bernd, WC#002 !!! ... Entweder warst du damals sehr, sehr schnell, oder es ist ein Geschenk gewesen, ...

Es war ein Geschenk, denn Jeff und Meinereiner sind schon seit vielen Jahren befreundet! Er hat #001 und mir lies er #002 zukommen.


Ja, es ist schon erstaunlich, was hier in unserem Forum wieder an vorzüglichen HED Sammlungsstücken zusammengetragen wird und noch werden wird!  :super:

Ich bringe heute noch diesen Howarditen mit:

HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was wohl auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist.
Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

Bernd  :hut:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 21:38:41 nachm.
Mensch, Bernd, WC#002 !!! ... Entweder warst du damals sehr, sehr schnell, oder es ist ein Geschenk gewesen, ...

Es war ein Geschenk, denn Jeff und Meinereiner sind schon seit vielen Jahren befreundet! Er hat #001 und mir lies er #002 zukommen.


Ja, es ist schon erstaunlich, was hier in unserem Forum wieder an vorzüglichen HED Sammlungsstücken zusammengetragen wird und noch werden wird!  :super:

Ich bringe heute noch diesen Howarditen mit:

HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was eventuell auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist. Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

Bernd  :hut:



Hallo Bernd,

der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit. Allerdings nur ein kleines Fitzelchen von 0,25g. Weil er aber recht hübsch ist habe ich ihn immer noch! (Familienmitglieder werden nicht verkauft)  :lacher:

Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 15, 2011, 21:48:02 nachm.
Hallo Bernd, der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit.

Für mich einer meiner schönsten Meteorite überhaupt (ist natürlich subjektiv zu verstehen)! Die Quelle dürfte bei unseren Stücken dann wohl dieselbe sein, nämlich S.H. Und auch bei mir war das einer der ersten HEDs* in meiner Sammlung - das war im Oktober 2003.

* Einer meiner ersten Howardite um es genauer zu formulieren. Vielleicht sogar der allererste!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 15, 2011, 21:51:02 nachm.
Hallo Bernd, der HaH 285 war mal mein erster HED-Meteorit.

Für mich einer meiner schönsten Meteorite überhaupt (ist natürlich subjektiv zu verstehen)! Die Quelle dürfte bei unseren Stücken dann wohl dieselbe sein, nämlich S.H. Und auch bei mir war das einer der ersten HEDs in meiner Sammlung - das war im Oktober 2003.

Bernd  :hut:

Das kommt hin, meinen habe ich auch so um 2003 gekauft. Die Quelle ist auch identisch :einaugeblinzel:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 15, 2011, 22:12:34 nachm.
Hallo Bernd, boborit und HEDler,

Zitat
  HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was wohl auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist.
Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

wow, der HaH 285 sieht echt klasse aus. Die helle Matrix mit den grünen Kristallen ist wirklich umwerfend.

Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen. Greg hatte zwar ein paar Seiten vorher den auch schon gezeigt, aber ich finde den so schön, das ich eine weitere Scheibe bestimmt nicht stört. Für mich persönlich war der NWA 6267 mein Sammlungshighlight für 2010. Das Jahr davor war es der Ureilite NWA 5391.

 :user:  :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 15, 2011, 22:20:54 nachm.
Und hier noch eine komplette Scheibe vom NWA 4965 (Diogenit) - TKW 1023g - 2007 gefunden.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 15, 2011, 22:24:16 nachm.
Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen.

Oh ja, tolle Orthopyroxene!  :super:


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 15, 2011, 22:31:32 nachm.
... und zum Schluss für heute noch den NWA 4395, der Diogenit, den alle auf den ersten Blick für einen Brachiniten halten (wenn man ihn nur in der Dose sieht) und der wohl eine enge Beziehung zu den Mesosideriten besitzt (z.B. zu dem NWA 1882).

NWA 4395 - TKW 240g

 :winke:  :prostbier:
Dirk



Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 17:25:24 nachm.
... und weiter geht es im HED-Reigen:

NWA 6309 (AEUC; pm): reich an SiO2 und Plagioklas – letzterer sowohl einfach als auch mehrfach verzwillingt.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 17:29:41 nachm.
Im Dünnschliff meines NWA 6309 zeigen sich die verzwillingten Plagioklase in all ihr Schönheit!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 16, 2011, 17:58:46 nachm.
... und zum Schluss für heute noch den NWA 4395, der Diogenit, den alle auf den ersten Blick für einen Brachiniten halten (wenn man ihn nur in der Dose sieht) und der wohl eine enge Beziehung zu den Mesosideriten besitzt (z.B. zu dem NWA 1882).

NWA 4395 - TKW 240g

 :winke:  :prostbier:
Dirk


mein Gott das ist ja ein abgefahrenes Teil  :super: :lechz: :super: :lechz: :super: :lechz:
Achtung  :ehefrau: dann ist er meine
 :prostbier:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 17:59:52 nachm.
Ein Klassiker unter den Diogeniten und ein NWA, die sich ähneln: Johnstown und NWA 4302. In beiden Diogeniten erkennt man auf Anhieb die grünen Hypersthenkristalle (also eisenreichen Enstatit) in einer blassgrünen Grundmasse aus Hypersthen.

Der NWA 4302 (TKW nur 46.2 gr) ist äusserst frisch, er ist durchsetzt von kleinen, nickelfreien Metallbröckchen und sogar Troilit ist vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 16, 2011, 18:08:15 nachm.
Hallo Bernd, boborit und HEDler,

Zitat
 HaH 285 (AHOW; pm; S2; W2), Regolithbrekzie, die exotische Plagioklasbruchstücke enthält – exotisch in dem Sinne, daß sie wie bei Dhofar 081 (LUN A) eine ungewöhnlich hohe Konzentration an REE aufweisen, was wohl auf einen Einschlag auf dem Mutterkörper zurückzuführen ist.
Es sind zahlreiche, kleine FeNi-Partikelchen mit rostigen Halos und etliche Chromite vorhanden.

wow, der HaH 285 sieht echt klasse aus. Die helle Matrix mit den grünen Kristallen ist wirklich umwerfend.

Da muss ich einfach noch mal eine weitere Scheibe vom NWA 6267 (polymikter Diogenit) zeigen. Greg hatte zwar ein paar Seiten vorher den auch schon gezeigt, aber ich finde den so schön, das ich eine weitere Scheibe bestimmt nicht stört. Für mich persönlich war der NWA 6267 mein Sammlungshighlight für 2010. Das Jahr davor war es der Ureilite NWA 5391.

 :user:  :winke:
Dirk


Hallo Dirk, Bernd und andere HED-Freunde, :hut:

bei dem Teil ( Diogenite NWA 6267) glaubt man in einen Topf mit Gemüsesuppe zu schauen  :wow: so eine Vielfalt an Farben, scharf abgegrenzt in seichter Matrix  :wow: - lecker!

Staune immer wieder  :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 18:59:48 nachm.
NWA 4034 (ADIO) mit einem TKW von 1513 gr. NWA 4034 ist mäßig geschockt aber W = hoch, daher die blassorange Textur, was von einer leichten Verfärbung durch Eisenhydroxide herrührt. Nebengemengteile sind Mg-Al-Cr-Spinell und Plagioklas.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 19:02:12 nachm.
Und nach der blassorangen Verfärbung der NWA 4034 Matrix nun im Dünnschliff königlich-majestätisches Blau im kreuzpolarisierten Licht. Dieser große Pyroxenkristall misst 8 x 6.5 mm (!)


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 16, 2011, 19:02:54 nachm.
NWA 4034 (ADIO) mit einem TKW von 1513 gr. NWA 4034 ist mäßig geschockt aber W = hoch, daher die blassorange Textur, was von einer leichten Verfärbung durch Eisenhydroxide herrührt. Nebengemengteile sind Mg-Al-Cr-Spinell und Plagioklas.


Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:
ist der vielleicht gepairt mit NWA 3143?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 16, 2011, 19:12:55 nachm.
Hallo Michael und HED-Gemeinde,

Hmm, ... könnte hinkommen. Habe gerade im Met.Bull. nachgeschaut, wo diese Info steht:

Orthopyroxen: Fs24.9Wo3.3 für NWA 3143

Orthopyroxen: Fs25.2Wo3.3 für NWA 4034

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 16, 2011, 20:19:40 nachm.
Soooo Freunde der Sprösslinge, der vor Verzückung über diese Familienzusammenführung, anmutig um die eigene Achse tanzenden (4) Vesta :hut:

Heute läuft der Thread eine Woche und es hat sich schon määäächtig was getan - dafür herzlichen Dank :kiss: :kiss: :kiss: :kiss:

Hier mal ein Update für die bisher aufgelisteten Sprösslinge:

Agoult
Bilanga
Camel Donga
Dhofar 007
Dhofar 700
HaH 285
HaH 286
Ibbenbueren
Ibitira
Johnstown
Millbillillie
NWA 1647
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1929
NWA 2126
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2738
NWA 3117
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4395
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4677
NWA 4890
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5229
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5913
NWA 5959
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6309
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6393
NWA 6421
NWA unkl.
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
RA624
Stannern
Tatahouine
Washougal

WOW, das sieht aber schon sehr gut aus!  :wow:  :wow: :super: :super: :super:

Danke und bitte weiter so :user:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 16, 2011, 21:01:47 nachm.
Für den heutigen Abend möchte ich schließen mit dem monomicten Eucrit NWA 1836

Das TNW beträgt 1102g, W:0 - also ganz frisch! :lechz:

Dieser Eucrit hat eine sehr helle Matrix mit Brekzien die leicht bläulich scheinen.

Leider habe ich nur ein 1,6g - Stück davon... :crying:

aber schaut doch mal selbst:

Schönen Abend noch - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2011, 15:06:21 nachm.
Hallo Michael und HED'ler,

Ja, der intensiv geschockte (S1-5) NWA 1836 (AEUC-mm; cm; melted) ist schon ein aussergewöhnlicher Eukrit mit seinen hochgradig deformierten, hell- bis mittelgrauen eukritischen Pyroxenklasten, die ihrerseits wieder von teilweise aufgeschmolzenem und rekristallisiertem Material bedeckt sind.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2011, 16:28:36 nachm.
NWA 2379 (AHOW) ist ein frischer (W0-1), dem NWA 1836 (AEUC) auf den ersten Blick täuschend ähnlicher Howardit mit plastisch deformierten, geschockten Eukrit- und Diogenitklasten. Zerdrückte Kataklasten haben die Schockstufe S2-4, maskelynithaltige, rekristallisierte Pyroxene sind S4, Plagioklas hat die Schockstufe S5 und Schmelzklasten sind S6. Seltsamerweise erwähnt man im Met.Bull. nicht, daß dieser Howardit etliche, kleine FeNi Einschlüsse (teilweise von einem rostigen Halo umsäumt) enthält.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 18:39:33 nachm.
NWA 2379 (AHOW) ist ein frischer (W0-1), dem NWA 1836 (AEUC) auf den ersten Blick täuschend ähnlicher Howardit mit plastisch deformierten, geschockten Eukrit- und Diogenitklasten. Zerdrückte Kataklasten haben die Schockstufe S2-4, maskelynithaltige, rekristallisierte Pyroxene sind S4, Plagioklas hat die Schockstufe S5 und Schmelzklasten sind S6. Seltsamerweise erwähnt man im Met.Bull. nicht, daß dieser Howardit etliche, kleine FeNi Einschlüsse (teilweise von einem rostigen Halo umsäumt) enthält.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd,
bei den vielen Schockstufen, scheint es sich um eine bunte Mischung an Materialien zu handeln. Der Ursprung auf Vesta sollte somit sehr oberflächennah sein!? Insbesondere der Anteil von FeNi sollte doch von Impaktoren stammen oder?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2011, 19:47:18 nachm.
"oberflächennah" -- Ja, Michael, das sieht z.B. McSween* auch so - siehe z.B. seine Skizze zur HED Stratigraphie auf Seite 163 (oben)!

Der FeNi Anteil dürfte von einem Impaktor stammen, es sei denn, es handelt sich um Eisen mit einem niedrigen Anteil an Nickel, entstanden bei einem Reduktionsvorgang des "ultramafic mantle" Materials, das in McSween's Skizze auch zu sehen ist.

*McSWEEN H.Y. (1999) Meteorites and Their Parent Planets

Bernd  :hut:


P.S.: Habe das 2.1 gr Scheibchen eben noch mal unterm Mikroskop bei 16-fach beäugt und auch eindeutig Troilit gefunden!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 19:57:24 nachm.
Hallo Bernd, :hut:

danke für die Auskunft und den Literaturhinweis :user:

Für heute habe ich einen weiteren Eucrit im Angebot:

NWA 3141 mit einem TNW von 249g. Vermutlich ist er gepairt mit NWA 3147 (der hier auch schon vorgestellt wurde).

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2011, 20:14:41 nachm.
... NWA 3141 "ähnelt" NWA 3137 und NWA 3147 ist gepaired mit NWA 3137, also ...  :laughing:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 20:20:55 nachm.
... NWA 3141 "ähnelt" NWA 3137 und NWA 3147 ist gepaired mit NWA 3137, also ...  :laughing:

Bernd  :hut:

Vielleicht sollten wir hier mal einen "Pairing-Thread" aufmachen. :user:

Womöglich könnte man eine ganze Reihe NWA-Nummern streichen :einaugeblinzel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 17, 2011, 20:32:22 nachm.
 ...ein paar habe ich noch.....  :laughing:

NWA 5229 - ein basaltischer Eukrit - TKW 648g

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 20:33:37 nachm.
...ein paar habe ich noch.....  :laughing:

NWA 5229 - ein basaltischer Eukrit - TKW 648g



Hallo Dirk :hut:

na immer rein damit  :user: :wow: :wow: :wow:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2011, 20:50:05 nachm.
... und dann kommt demnächst noch ein  :lechz: NWA Howardit, der mit Kapoeta  :lechz: etwas gemeinsam hat. Mehr verrate ich noch nicht, habe ihn auch noch nicht fotografiert. Vielleicht komme ich morgen dazu, ihn abzulichten.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 17, 2011, 20:53:59 nachm.
@ Michael: wird gemacht!  :einaugeblinzel:

@ Bernd: ja, zeig mal den NWA HOWi  :wow:

und jetzt noch schnell NWA 5615 - Eurkrit - TKW 69g

Das Pyroxen in diesem Eukriten enthält feine Augit-Lamellen.

 :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 20:55:50 nachm.
... und dann kommt demnächst noch ein  :lechz: NWA Howardit, der mit Kapoeta  :lechz: etwas gemeinsam hat. Mehr verrate ich noch nicht, habe ihn auch noch nicht fotografiert. Vielleicht komme ich morgen dazu, ihn abzulichten.

Bernd  :hut:

Ja, super Bernd! :lechz:

Ich warte noch auf einen unkl. HED aus USA. Sollte nun aber wirklich bald eintreffen - dann kommt er auch gleich hier rein :einaugeblinzel:

Habe übrigens noch einen für den Brekzien-Thread ergattert - ist aber auch noch nicht da (mehr sag ich nicht, außer, war sofort hin und weg als ich den sah) :lechz:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 17, 2011, 21:04:53 nachm.
Und zum Schluss noch einen polymikten Eukriten mit einem TKW von 253g: NWA 6301

 :user:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 21:07:07 nachm.
Und zum Schluss noch einen polymikten Eukriten mit einem TKW von 253g: NWA 6301

 :user:  :prostbier:
Dirk

 :wow: warum erinnert der mich an Eiscreme mit Nüssen?
Sensationeller Farbkontrast :super:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 17, 2011, 21:12:07 nachm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
bei dem Teil ( Diogenite NWA 6267) glaubt man in einen Topf mit Gemüsesuppe zu schauen   so eine Vielfalt an Farben, scharf abgegrenzt in seichter Matrix   - lecker!

Zitat
  warum erinnert der mich an Eiscreme mit Nüssen?

hihihi ....  bei Dir geht die Liebe zu den Meteoriten oft durch den Magen, oder?  :laughing:  :laughing:  :einaugeblinzel:   :weissefahne:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2011, 21:16:26 nachm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
bei dem Teil ( Diogenite NWA 6267) glaubt man in einen Topf mit Gemüsesuppe zu schauen   so eine Vielfalt an Farben, scharf abgegrenzt in seichter Matrix   - lecker!

Zitat
 warum erinnert der mich an Eiscreme mit Nüssen?

hihihi ....  bei Dir geht die Liebe zu den Meteoriten oft durch den Magen, oder?  :laughing:  :laughing:  :einaugeblinzel:   :weissefahne:

 :prostbier:
Dirk

... genau Dirk :einaugeblinzel:

beim Essen sind ja auch alle Sinne im Spiel, das versuche ich auf die Metis zu übertragen :lacher: und das übrigens ohne übergewichtig zu sein :lacher:

Michael  :winke: :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironsforever am Februar 17, 2011, 23:51:53 nachm.
Hallo,

hier ein Vollscheiberl vom NWA 1966. Ziemlich frisch! Schwarzkrustigst! TKW nur 85.5 g. Der Bernie (Auricular) hat doch auch eine kleine Vollscheibe davon, oder? :einaugeblinzel:

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Auricular am Februar 18, 2011, 12:11:35 nachm.
...ja Andi, hab ich aber die Bilder sind sch..ße


-Endcut
&
-Scheibchen
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 12:37:13 nachm.
...ja Andi, hab ich aber die Bilder sind sch..ße

Einspruch, Euer Ehren! Ich finde die beiden Aufnahmen alles andere als sch...!

Gruß, Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 15:17:23 nachm.
...ja Andi, hab ich aber die Bilder sind sch..ße

Einspruch, Euer Ehren! Ich finde die beiden Aufnahmen alles andere als sch...!

Gruß, Bernd  :hut:

Hallo Andi, Bernd, Bernie und HED-Freunde die nicht namentlich erwähnt wurden :hut:

nöö, find ich auch, schönes Stück der NWA 1966 und die Bilder sind doch gut :wow:, zeig mal mehr davon bitte :user:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 19:03:09 nachm.
Hallo HED-ler, :hut:

für heute habe ich auch mal einen Diogeniten rausgesucht. :user:

Es handelt sich um NWA 2795

Das TNW beträgt 329g, die hier vorgestellt Teilscheibe hat ein Gewicht von 4,4g

S: low - W: moderate

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 19:31:09 nachm.
Hallo HED Gemeinde,

Hier ist er nun, der Howardit, den ich gestern schon ankündigte:

NWA 3149 (AHOW; br; pm): Teilscheibe eines aussergewöhnlichen Howarditen. Er enthält laut Met.Bull. Angaben unter anderem Baddeleyite (ZrO2) und besteht hauptsächlich aus grobkristallinen Mineralklasten.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 19:34:34 nachm.
NWA 3149, Detail: Schaut Euch mal in der 1. Detailansicht (Aufnahme bei 16-fach durch das Mikroskop) diese große Klaste (10 x 5 mm) an, welche bei der Gesamtaufnahme am rechten Bildrand zu erkennen ist. An welchen HED erinnert Euch dieser mineralische Einschluss? Der HED, um den es dabei geht, ist im aktuellen Thread bereits vorgestellt worden!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 19:38:04 nachm.
NWA 3149, Detail: Die zweite Detailaufnahme zeigt einen großen, gräulichen, glasigen Einschluss (9.0 x 3.7 mm), der ebenfalls etwas enthält, das man bei einem Achondriten eigentlich nicht erwartet. In der Fachliteratur wird dieses Phänomen kontrovers diskutiert und als "…-like" beschrieben.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 19:41:23 nachm.
NWA 3149, Detail: Aber worin liegt nun die Ähnlichkeit zwischen NWA 3149 und dem berühmten Kapoeta?
Hierzu jetzt die 3. Detailaufnahme. Wer erkennt das relevante Detail?


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Februar 18, 2011, 19:44:15 nachm.
Hallo Bernd,

An welchen HED erinnert Euch dieser mineralische Einschluss?

....Tatahouine ??

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 19:52:36 nachm.
....Tatahouine ?? Viele Grüße Mirko

Volltreffer !!!

Detailaufnahme #1 bei 16-fach unter dem Mikroskop: Ein großer olivfarbener, blassgrün-bräunlicher, diogenitischer Orthopyroxen, der 10 x 5 mm misst und durch seine ausgezeichnet ausgebildeten 90° "cleavages" Tatahouine sehr ähnelt (siehe zum Vergleich Aufnahme meines hauchdünnen, von unten beleuchteten Scheibchens auf Seite 5 dieses Threads).

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 19:55:58 nachm.
NWA 3149, Detail: Aber worin liegt nun die Ähnlichkeit zwischen NWA 3149 und dem berühmten Kapoeta?
Hierzu jetzt die 3. Detailaufnahme. Wer erkennt das relevante Detail?


Bernd  :hut:


Manoman Bernd,
ist ja von der Spannung einem Rätsel (wer ihn erkennt...) gleichzusetzen :wow:

Um so mehr ich mir die Bilder ansehe um so weniger sehe ich :gruebel:

Das muss erst sacken, aber wie Mirko schon schrieb, da war ein Tatahouine mit diesem steifigen Muster.

Dolles Teil und spaaaaaaannend :wow:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 19:57:44 nachm.
Och zu spät, jetzt sieht es aus (Tatahouine) wie abgeschrieben :crying:

Michael :einaugeblinzel: :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 20:01:58 nachm.
In Detail 2 sehe ich so etwas wie eine Schockvene -tasche!?

Ein Schmelzklast mit Schmelzvene oder so!? Oder auch: eine Schmelze in einer Schmelze :gruebel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 18, 2011, 20:06:36 nachm.
Hallo Bernd  :winke: ,

NWA 3149, Detail: Aber worin liegt nun die Ähnlichkeit zwischen NWA 3149 und dem berühmten Kapoeta?
Hierzu jetzt die 3. Detailaufnahme. Wer erkennt das relevante Detail?

Du meinst bestimmt den großen dunklen Einschluss. Ich vermute mal, der ist kohlig, eventuell zum CM-Clan gehörig. Kapoeta zeigt auch solche dunklen kohligen Einschlüsse.

Lieg ich richtig mit meiner Vermutung  :gruebel:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 20:11:05 nachm.
Och zu spät, jetzt sieht es aus (Tatahouine) wie abgeschrieben :crying:

Ach was, Michael,  :streichel: ... was Herr von G...g kann, können wir doch auch!  :lacher:

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 20:13:58 nachm.
Och zu spät, jetzt sieht es aus (Tatahouine) wie abgeschrieben :crying:

Ach was, Michael,  :streichel: ... was Herr von G...g kann, können wir doch auch!  :lacher:

Bernd  :prostbier:

 :lacher: :lacher: :lacher: :einaugeblinzel:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 20:14:32 nachm.
Du meinst bestimmt den großen dunklen Einschluss. Ich vermute mal, der ist kohlig, eventuell zum CM-Clan gehörig. Kapoeta zeigt auch solche dunklen kohligen Einschlüsse. Dirk

Hallo Dirk, zweiter Volltreffer !!!

Detailaufnahme #3 bei 16-fach unter dem Mikroskop: Bei diesem Einschluss (2.34 x 2.0 mm) handelt es sich um kohliges Material. Vom Aussehen her dürfte es sich, wie bei Kapoeta zu beobachten, um Fragmente eines CM Chondriten handeln.

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Februar 18, 2011, 20:16:30 nachm.
Hallo Leute,

aus welchen HED`s sind denn sonst noch Einschlüsse aus kohligen Chondriten
bekannt ??
Bzw. hat jemand von Euch sowas in der Sammlung?

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 20:17:28 nachm.
In Detail 2 ... eine Schmelze in einer Schmelze

Ja, ... das geht schon irgendwie in die richtige Richtung!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 20:19:32 nachm.
In Detail 2 ... eine Schmelze in einer Schmelze

Ja, ... das geht schon irgendwie in die richtige Richtung!

Bernd  :hut:

Daaaaanke  :kiss:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 20:22:35 nachm.
Hallo Leute,

aus welchen HED`s sind denn sonst noch Einschlüsse aus kohligen Chondriten
bekannt ??
Bzw. hat jemand von Euch sowas in der Sammlung?

Viele Grüße Mirko

Hallo Mirko, :hut:

bis heute wusste ich gar nicht dass ich überhaupt so etwas habe... :gruebel:  :laughing:
muss gleich mal mein NWA 3149 auf das Mikro legen ob ich was Kohliges finde :wow:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Februar 18, 2011, 20:29:14 nachm.
Hallo Michael,

ja,schau mal ruhig.
Also ich selbst habe da leider nichts vergleichbares in der Sammlung, das wüsste ich.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 18, 2011, 20:34:42 nachm.
Hallo Michael,

ja,schau mal ruhig.
Also ich selbst habe da leider nichts vergleichbares in der Sammlung, das wüsste ich.

Viele Grüße Mirko

Hallo Mirko,
dann muss solch ein Howardit mit kohligem Bestandteil ja wirklich etwas ganz Besonderes sein  :super:

Würde ja bedeuten, dass da ein kohliger Asteroiden-/Kometensplitter auf (4) Vesta eingeschlagen haben muss (man stelle sich das mal bildlich vor) :wow:

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 18, 2011, 20:45:29 nachm.
Hallo Leute,

aus welchen HED`s sind denn sonst noch Einschlüsse aus kohligen Chondriten
bekannt ??
Bzw. hat jemand von Euch sowas in der Sammlung?

Viele Grüße Mirko


Hallo Mirko  :winke: ,

kohlige Einschlüsse in HEDs sind auf jeden Fall selten. Im Norton wird von 2-3 Gewichtsprozenten gesprochen. Vielleicht bezieht sich der Wert sogar nur auf Howardite.

Ich selber habe meine Scheiben daraufhin noch nicht untersucht. Mir fällt neben Kapoeta und Bernds NWA HOWi auch kein weiterer HED ein, wo sowas explzit benannt wird.

Aber vieleicht weiß jemand anderes mehr  :gruebel:

 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 20:51:53 nachm.
aus welchen HED`s sind denn sonst noch Einschlüsse aus kohligen Chondriten bekannt?

Guten Abend Mirko und HED'ler,

z.B. im Bholghati Howarditen, im Dhofar 930 (AEUC), im Erevan (AHOW), im Jodzie (AHOW), im Mundrabilla 020 (AHOW) und natürlich Kapoeta!

Bernd  :prostbier:

P.S.: Hutchison spricht übrigens nicht nur von CM-Material in Howarditen sondern gelegentlich auch CR (!)

HUTCHISON R. (2004) Meteorites: A Petrologic, Chemical, and Isotopic Synthesis (Cambridge Planetary Science Series, pp. 506, p. 290): "Rare exotic clasts of CM and CR chondrite, and FeNi metal also occur."
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Februar 18, 2011, 22:20:53 nachm.
Hallo Michael, Dirk und Bernd,

ja, ich glaube ich habe so eine Scheibe eines HED, der solch einen kohligen Einschluss hat, noch nie in
der Hand gehabt. :weissefahne:


z.B. im Bholghati Howarditen, im Dhofar 930 (AEUC), im Erevan (AHOW), im Jodzie (AHOW), im Mundrabilla 020 (AHOW) und natürlich Kapoeta!

Bernd  :prostbier:

Danke für die Auflistung.
Das ist ja schonmal ein guter Anhaltspunkt.
Ich denke trotzdem,das von diesen Kandidaten kaum jemand etwas mit solch einem Einschluss in der Sammlung haben wird.
Jedenfalls wirklich mal interessant, danach in Zukunft mal Ausschau zu halten.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 18, 2011, 22:39:12 nachm.
Hallo Miteinander,

Ja, und ich werde nun mal etwas zu dem Detailphoto #2 meines NWA 3149 (9.9 gr) sagen, bzw. schreiben:

Detailaufnahme #2 bei 16-fach unter dem Mikroskop: In dieser großen, gräulichen Klaste (9.0 x 3.7 mm) befinden sich glasige, "chondrule-like" Objekte mit einem durchschnittlichen Durchmesser von d = 0.25 mm*). Als "chondrule-like" werden sie auch in wissenschaftlichen Traktaten beschrieben.

* CM Chondren haben ungefähr einen solchen Durchmesser!

Bernd  :hut:

P.S.: Ich habe noch ein 2.7 gr Scheibchen von diesem Howarditen in der Sammlung. In dem habe ich aber bislang vergebens nach "kohligen Einschlüssen" gesucht!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 19, 2011, 10:37:21 vorm.
Hallo Bernd, Mirko, Dirk und alle Freunde der Vesta-Familie, :hut:

der NWA 3149 ist dermaßen interessant, dass ich noch einmal das Thema aufnehmen möchte.

Ich habe gerade mein 4,8g wiegendes Stück fotografiert und möchte euch mal die Bilder zeigen (ob da was kohliges drinn ist?)

Schaut mal bitte.
Und wer noch Material davon hat, ist herzlich eingeladen dieses hier zu zeigen. Vielleicht entdecken wir weitere rare Inhaltsstoffe :wow:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironsforever am Februar 19, 2011, 11:32:16 vorm.
Hallo,

sind da nicht in dem kleinen NWA 1966 - Scheiberl ein paar kohlige Bereiche drin, oder täusche ich mich? Ich habe versucht, nochmal ein besseres Bild davon zu machen...  :gruebel:

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 12:27:06 nachm.
Hallo Michael, Andi, Forum,

Wenn in euren Scheibchen etwas "kohliges" drin ist, dann natürlich in den dunklen Einschlüssen, erkennbar aber wahrscheinlich erst/nur unter dem Mikroskop!
Bedenkt bitte, daß der kohlige Einschluss in meinem NWA 3149 gerade mal 2.34 x 2.0 mm (!) misst.

Wochenendgrüße,

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Februar 19, 2011, 13:16:35 nachm.
...ja Andi, hab ich aber die Bilder sind sch..ße

Die Bilder sind ja gar nicht schlecht! Ein bisserl Kontrastanpassung, und sie sehen gleich noch viel besser aus.  :smile:

Grüße, Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 15:08:46 nachm.
Hallo Forum und HED'ler,

Die NWA 4934 Howarditbrekzie enthält zahlreiche helle und dunkle Klasten. Oben rechts sieht man einen großen, dunkelgrauen Orthopyroxenkristall mit einem Durchmesser von 7 x 4 - 4.5 mm. NWA 4934 hat etliche gelbgrüne, transparente, diogenitische Kristallfragmente (Hypersthen) mit Durchmessern von ca. 1-2 mm. Die weißen Einsprengsel sind kalzitreicher Plagioklas. Auch tafeliger Ilmenit, Chromit, Troilit und FeNi (teilweise von einem rostigen Halo umsäumt) ist vorhanden. Der Verwitterungsgrad ist minimal.


Bernd  :hut:

P.S.: In dieser Scheibe habe ich bislang keine CM-artigen Fragmente gefunden!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 19, 2011, 16:04:43 nachm.
...ja Andi, hab ich aber die Bilder sind sch..ße

Die Bilder sind ja gar nicht schlecht! Ein bisserl Kontrastanpassung, und sie sehen gleich noch viel besser aus.  :smile:

Grüße, Herbert

Hallo Herbert :hut:

ist schon bemerkenswert, was man mit etwas Bildbearbeitung aus einer Aufnahme rausholen kann :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 19, 2011, 16:08:32 nachm.

P.S.: In dieser Scheibe habe ich bislang keine CM-artigen Fragmente gefunden!

Hallo Bernd :hut:

ab sofort wir jeder Howardit auf KOHLIGES untersucht :einaugeblinzel:

Grüße - Michael :winke:
PS: habe im Brekzien-Thread meine neueste Errungenschaft eingestellt (ein NWA 6042 - LL6 Breccia mhhhhhh :wow:)!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 19, 2011, 16:41:24 nachm.
Hallo Bernd, Michael und Forum  :winke: ,

Die NWA 4934 Howarditbrekzie enthält zahlreiche helle und dunkle Klasten. Oben rechts sieht man einen großen, dunkelgrauen Orthopyroxenkristall mit einem Durchmesser von 7 x 4 - 4.5 mm. NWA 4934 hat etliche gelbgrüne, transparente, diogenitische Kristallfragmente (Hypersthen) mit Durchmessern von ca. 1-2 mm. Die weißen Einsprengsel sind kalzitreicher Plagioklas. Auch tafeliger Ilmenit, Chromit, Troilit und FeNi (teilweise von einem rostigen Halo umsäumt) ist vorhanden. Der Verwitterungsgrad ist minimal.

Die Pyroxen-Kristalle können eine ziemlich breite Farbpalette haben: von gelb-grün zu orange-braun bis hin zu schwarz. Dies soll, so habe ich gelesen, mit der ansteigenden Eisenkonzentration im Pyroxen zu tun haben.

Hier noch mal eine weitere NWA 4934-Vollscheibe, die damals von den Hupes über ebay verkauft wurde:

 :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 19, 2011, 16:45:30 nachm.
Hallo Bernie und Andi  :winke: ,

Zitat
hier ein Vollscheiberl vom NWA 1966. Ziemlich frisch! Schwarzkrustigst! TKW nur 85.5 g. Der Bernie (Auricular) hat doch auch eine kleine Vollscheibe davon, oder?   

Eure Scheiben vom NWA 1966 sehen richtig gut aus  :lechz:  :lechz: .... ein wirklich sehr schöner HOWi  :super:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 19, 2011, 18:31:30 nachm.
NWA 6264 - ein ungewöhnlicher Eukrit mit einer quer durch die Scheibe verlaufenden verglasten Schockader. Als das Material aus der Wüste kam, hat man es wohl zuerst für Mond gehalten.

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 18:36:31 nachm.
Hallo Miteinander,

Auf die eine oder die andere Weise haben alle unsere HEDs, und nicht nur die, etwas das sie aussergewöhnlich macht, weshalb es ja im Englischen nicht umsonst "out-of-this world" heißt!

Mirkos NWA 6000 Howardit besticht (von der runden NWA Nummer mal abgesehen!  :smile:) durch Abwesenheit dessen, was die meisten Howardite normalerweise ausmacht. Bei NWA 6000 fehlen die auffallend großen, lithischen und mineralischen Klasten, wie wir sie z.B. von Kapoeta oder NWA 3149 her kennen.

Alle Bestandteile der Matrix scheinen stattdessen feinkörnig, dafür aber gleichmäßig und flächendeckend verteilt zu sein (so z.B. der Plagioklas). Warum so feinkörnig? Material *direkt* vom Impaktort und daher feinst zermahlen bzw. zertrümmert?

Unter dem Mikroskop erkennt man einige kleine FeNi Fleckchen mit rostigen Halos.

Besonders ins Auge sticht natürlich dies: ein kreisrundes, plagioklasreiches, eukritisches "Nest" (75 x 60 mm) oben links.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 18:40:27 nachm.
NWA 6000 (AHOW): Hier eine Großaufnahme von diesem interessanten, eukritischen "Nest" und man fragt sich, wie es zu dieser kreisrunden Ausbildung gekommen ist! Dreidimensional wäre dies ja wohl ein Kügelchen, … vielleicht eine Art Spritzer oder Tropfen – entstanden bei dem Impakt auf dem HED Mutterkörper?

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 18:45:55 nachm.
NWA 6264 - ein ungewöhnlicher Eukrit mit einer quer durch die Scheibe verlaufenden verglasten Schockader. Als das Material aus der Wüste kam, hat man es wohl zuerst für Mond gehalten.

Genau, Dirk! Aber das Fe/Mn Verhältnis = 31.62 machte dann sehr schnell klar, daß es sich um einen Eukrit handelt!

Für "Monde" liegt dieses Verhältnis Eisen/Mangan bei ca. 75 (73-78) oder höher.


Bernd  :fluester:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 19, 2011, 19:27:21 nachm.
Hallo Bernd, Dirk und weitere Freunde der (4) Vesta

schön, dass ihr schon wieder so fleißig seid und diesem Thread einen so wissenschaftlich wertvollen Inhalt einhaucht :super:

Einen Meteoriten hab ich jetzt gerade nicht zur Hand (gleich morgen wieder  :user: ) aber gerade mal gegoogled woher der Name der von uns so verehrten Vesta eigentlich herrührt.

Die Wikipedia sagt dazu:

Vesta war eine Göttin der altitalischen, insbesondere der römischen Religion. Sie war die keusche Hüterin des heiligen Feuers, als Göttin von Heim und Herd in ihrer Rolle vergleichbar mit der Göttin Hestia in der griechischen Religion. Neben der Verehrung auf dem Herd jedes Hauses hatte sie noch einen besonderen Staatskultus.

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 19, 2011, 22:51:23 nachm.
So langsam habe ich alle Vestalinnen aus meinem Sammlungstempel gezeigt  :laughing: ... sind höchstens noch eine Handvoll über.

Für heute noch ein paar Bilder vom Eukriten NWA 5558:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 19, 2011, 22:55:44 nachm.
.... und ein Endstück zum NWA 5558 gibts auch noch:

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2011, 23:34:29 nachm.
Alle Wetter! Da ist die typische (stannernmäßige), eukritische Textur sogar "durch die Kruste hindurch" noch sichtbar! Hammermäßiges Teil, Dirk!!!

Bernd  :hut:


P.S.: Ich sehe gerade, daß ich noch Änderungen vornehmen kann. Aber eigentlich will ich garnichts ändern, sondern nur ergänzend auf den Reichtum an Plagioklas bei diesem Eukriten aufmerksam machen!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 10:09:45 vorm.
So langsam habe ich alle Vestalinnen aus meinem Sammlungstempel gezeigt  :laughing: ... sind höchstens noch eine Handvoll über.

Für heute noch ein paar Bilder vom Eukriten NWA 5558:



Hallo Dirk, :hut:

ich hoffe dass du große Hände (und somit eine große Handvoll Vestalinnen) hast :einaugeblinzel: :laughing:

Der NWA 5558 hat eine sehr gleichmäßige Textur - müsste ein monomicter Eucrite sein!?

Er erinnert mich an NWA 3141 und 3147, vielleicht auch (wenn auch ohne Schockvenen) an Dhofar 007!?!? :gruebel:

Viele Grüße - Michael  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 20, 2011, 10:15:21 vorm.
Guten Morgen, Bernd  :hut: ,

freut mich, das der NWA 5888 Dir gefällt. Ja, der Windschliff hat schon einen Teil der schwarzen Kruste abgetragen und die eukritische Struktur frei gelegt. Ob das jetzt "stannernmäßig" ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich habe gerade nach ein paar guten Stannern-Bildern (von Schnittflächen) im Net und in meinen Bildbänden gesucht, aber keine guten Makros gefunden, eher nur schlecht auflösende Bilder. Vielleicht kannst Du noch was zum typisch "stannernmäßigen" erzählen.
Das (oder sagt man "der" ...  :gruebel: ) Plagioklas wird wohl das "Weiße" auf der geschnittenen Fläche sein, oder?

 :winke:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 20, 2011, 10:32:02 vorm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
Der NWA 5558 hat eine sehr gleichmäßige Textur - müsste ein monomicter Eucrite sein!?

Ja, ich finde den auch eher monomict. Aber im MetBul hat der Klassifikateur ihn als polymict beschrieben ..... nun ist der Eintrag noch provisional und vielleicht gibt es in der Endfassung noch eine Korrektur  :gruebel:



Zitat
Er erinnert mich an NWA 3141 und 3147, vielleicht auch (wenn auch ohne Schockvenen) an Dhofar 007.

Hmmm, ganz so ähnlich finde ich die nicht. Ich finde eher eine Ähnlichkeit zum NWA 4905, obwohl die Nummer mehr schwarze Sprengsel zeigt.

NWA 4905 - TKW nur 36g   hat als Besonderheit einen relativ großen Anteil an Quarz in sich.

 :user:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 10:39:15 vorm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
Der NWA 5558 hat eine sehr gleichmäßige Textur - müsste ein monomicter Eucrite sein!?

Ja, ich finde den auch eher monomict. Aber im MetBul hat der Klassifikateur ihn als polymict beschrieben ..... nun ist der Eintrag noch provisional und vielleicht gibt es in der Endfassung noch eine Korrektur  :gruebel:



Zitat
Er erinnert mich an NWA 3141 und 3147, vielleicht auch (wenn auch ohne Schockvenen) an Dhofar 007.

Hmmm, ganz so ähnlich finde ich die nicht. Ich finde eher eine Ähnlichkeit zum NWA 4905, obwohl die Nummer mehr schwarze Sprengsel zeigt.

NWA 4905 - TKW nur 36g   hat als Besonderheit einen relativ großen Anteil an Quarz in sich.

 :user:
Dirk

Hallo Dirk,

die schwarzen "Sprengsel" geben dem NWA 4905 einen guten Kontrast, habe da nichts vergleichbares in meiner Sammlung :super:

Im Dunkeln sind alle Katzen grau, mal sehen was Bernd noch zu möglichen Pairings unter diesen Stücken beisteuern kann :user: :einaugeblinzel:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Februar 20, 2011, 12:32:41 nachm.
NWA 4905 - TKW nur 36g   hat als Besonderheit einen relativ großen Anteil an Quarz in sich.
 :user:
Dirk

Herrlich, das Material erinnert ja fast an irdischen Granit.... :lechz:

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 17:59:22 nachm.
Salve Forum und HED'ler,

NWA 6256 (ADIO):

TKW: (Met.Bull.) 500 gr / (Marcin) 276 gr

Die 6.30 gr Vollscheibe zeigt mehrere Schockschmelzäderchen und Schmelztaschen, die zwischen unzähligen 120° triple junctions verlaufen.

Die 2.95 gr Vollscheibe zeigt die zweite Lithologie dieses Diogeniten: bis zu drei Zentimeter große Olivinkristalle.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 18:02:46 nachm.
NWA 6256 (ADIO): Dünnschliff im x-pol. Licht – der untere Bereich des DS wird von solch einem großen Olivinaggregat (1.55 x 0.38 cm) beherrscht. Es sind etliche, polysynthetische Plagioklasbruchstücke in dem DS vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 18:11:36 nachm.
Salve Forum und HED'ler,

NWA 6256 (ADIO):

TKW: (Met.Bull.) 500 gr / (Marcin) 276 gr

Die 6.30 gr Vollscheibe zeigt mehrere Schockschmelzäderchen und Schmelztaschen, die zwischen unzähligen 120° triple junctions verlaufen.

Die 2.95 gr Vollscheibe zeigt die zweite Lithologie dieses Diogeniten: bis zu drei Zentimeter große Olivinkristalle.


Hallo Bernd, :hut:

mal davon abgesehen dass der Diogenite Schockvenen hat, scheint er insgesamt aufgeschmolzen zu sein, also einen hohen S: 3-4?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 19:53:26 nachm.
einen hohen S: 3-4

Ja, Michael, das wäre auch meine Einschätzung - S3 oder S4 !

So, ... hier noch ein schöner Diogenit (NWA 5597), diesmal ein Individual (sogar mit "field number") - Provenienz geht ja eindeutig aus dem beigefügten Label hervor.  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 19:55:36 nachm.
Dieser Diogenit ist zusammen mit NWA 3143, NWA 4034 und NWA 4755 einer meiner Lieblingsdiogenite - ich finde den Farbkontrast orange / schwarz so schön!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 20:01:37 nachm.
Hallo Miteinander,

Auf die eine oder die andere Weise haben alle unsere HEDs, und nicht nur die, etwas das sie aussergewöhnlich macht, weshalb es ja im Englischen nicht umsonst "out-of-this world" heißt!

Mirkos NWA 6000 Howardit besticht (von der runden NWA Nummer mal abgesehen!  :smile:) durch Abwesenheit dessen, was die meisten Howardite normalerweise ausmacht. Bei NWA 6000 fehlen die auffallend großen, lithischen und mineralischen Klasten, wie wir sie z.B. von Kapoeta oder NWA 3149 her kennen.

Alle Bestandteile der Matrix scheinen stattdessen feinkörnig, dafür aber gleichmäßig und flächendeckend verteilt zu sein (so z.B. der Plagioklas). Warum so feinkörnig? Material *direkt* vom Impaktort und daher feinst zermahlen bzw. zertrümmert?

Hallo Bernd, Dirk und weitere Freunde der Vesta-Familie, :hut:

hier habe ich auch einen Howarditen NWA 2226, der mit seiner feinen Matrix aus der Rolle fällt. Es sind (zumindest in meinem Stück) keine schwarzen Glasklasten, keine Eucritnester drinn und die kleinen Körnchen scheinen hauptsächlich diogenitisches Material zu sein.

Das TNW beträgt 1004g, der W:1 spricht für die frische des Materials.

Viele Grüße - Michael :winke: (muss das Bild mal extra laden - ist mir jetzt 3 x abgeschmiert) :gruebel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 20:02:52 nachm.
so, da sollte es jetzt sein :user:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 20, 2011, 20:59:57 nachm.
Hallo Michael und Bernd  :winke: ,

Zitat
  hier habe ich auch einen Howarditen NWA 2226, der mit seiner feinen Matrix aus der Rolle fällt. Es sind (zumindest in meinem Stück) keine schwarzen Glasklasten, keine Eucritnester drinn und die kleinen Körnchen scheinen hauptsächlich diogenitisches Material zu sein.

Michael, auf Deinem Howarditen NWA 2226 scheint unten auf halb sechs doch ein kleines Eukritnest zu sein. Zumindest sieht es für mich so aus  :super:

@ Bernd:
Zitat
So, ... hier noch ein schöner Diogenit (NWA 5597), diesmal ein Individual (sogar mit "field number") - Provenienz geht ja eindeutig aus dem beigefügten Label hervor.
Zitat
Dieser Diogenit ist zusammen mit NWA 3143, NWA 4034 und NWA 4755 einer meiner Lieblingsdiogenite - ich finde den Farbkontrast orange / schwarz so schön!

Ja, der sieht toll aus mit seiner noch schwarzen Kruste. Und die Herkunft ist noch mal ein Sahnehäubchen oben drauf .... :super: 

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 21:04:10 nachm.
Hallo Miteinander,

Ja, der NWA 2226 (AHOW) ist auch ein äusserst interessanter HED! Dürfte, wie mein 8.5 gr Exemplar, von D.B. stammen! Mein Interesse weckte er seinerzeit (Dez. 2004) wegen des "subparallel layering", das mir sofort ins Auge fiel (Nein, in beide Augen!  :einaugeblinzel:) Was ich damit meine: Ich sehe in meinem Stück eine Art Bänderung, eine Art Streifen bzw. Streifung, abwechselnd hell (dünn) und gräulich (breit) - eine optische Täuschung, entstanden beim Schneiden oder reell ???

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 20, 2011, 21:11:24 nachm.
Hallo Bernd,
Die Streifen hat mein Stück auch. Sieht schichtig, vielleicht einst flüssig aus.

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 21:11:55 nachm.
Michael, auf Deinem Howarditen NWA 2226 scheint unten auf halb sechs doch ein kleines Eukritnest zu sein. Zumindest sieht es für mich so aus 

Sehe ich auch so wie Dirk! Dunkelfarbene Pyroxene eingelagert / eingebettet in weißen Plagioklas - also "ophitic"

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 21:32:39 nachm.
André hat ja bereits den NWA 2696 (AHOW) vorgestellt. Besitze zwei Scheib(ch)en davon. Bei der 17.44 gr Scheibe hatte es mir dieser Pyroxen Megakristall angetan, weshalb er in meine Sammlung musste! Die kleinen FeNi Einschlüsse haben rostige Halos, auch ophitischer Plagioklas und schwarze Chromite sind vorhanden.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 22:27:24 nachm.
Hallo Forum,

Hier ist eine Aufnahme von der "main mass" vom NWA 2696 (AHOW). Man sieht deutlich diesen riesigen (ortho-) Pyroxenkristall*, der sich auch in meiner 17.44 gr Teilscheibe befindet! Das Bild ist "Copyright Michael Cottingham" aber ich habe seine Erlaubnis, dieses Bild mit dem entsprechenden Hinweis (unten rechts) zu verwenden!

* Der "megacryst" in der "main mass" ist natürlich noch größer als in meiner 17.44 gr Teilscheibe!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 20, 2011, 22:43:01 nachm.
... zu denen, die ich noch nicht gezeigt habe, gehört meine größte Eukrit-Scheibe mit den Maßen 96 x 92 x 3mm und einem Gewicht von 57,92g:

NWA 5675 - TKW 967g - im MetBul steht unter dieser noch provisionalen Nummer die Klassifizierung "Differentiated Achondrite". Ich denke aber, es wird später ein Eukrit werden, oder was meint ihr?

Besonders reizvoll ist das große Eukritnest in den Farben schwarz, weiß, grün - es misst 22 x 15mm.

 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 20, 2011, 23:07:17 nachm.
Ja, gibt entweder ein Eukrit oder ein Howardit - je nach vol% Gehalt an Orthopyroxen! Sind viele grüne, eventuell transparente Pyroxene vorhanden ... dann Howardit!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Februar 20, 2011, 23:49:40 nachm.
Hallo,

hier mal ein größeres Stück vom NWA 1877.
Meistens bekommt man davon ja nur kleine mit weit weniger als 10 gram zu sehen.
Dieses hier hat exakt 35 gram.

Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Februar 20, 2011, 23:53:18 nachm.
Zitat
ein größeres Stück vom NWA 1877

Na, das ist doch ein richtiger Augenschmaus  :super:

Dagegen ist mein NWA 1877 richtig popelig  :laughing:

 :hut:

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Februar 20, 2011, 23:59:09 nachm.

Dieses hier ist noch ein 44 gram uncl Eukrit mit ganz netter Kruste.
Hier die Oberseite
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Februar 21, 2011, 00:06:03 vorm.

und so sieht er von unten aus, schön fett glänzend

Gruß

Hanno
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: KarlW am Februar 21, 2011, 13:43:21 nachm.
Einen habe ich noch (war wohl noch nicht da?):  NWA 1664, ein Howie, eine wilde polimicte Impakt-Brekzie mit reichlich glasigen und K-reichen/Na-armen Einschlüssen (vgl. Barrat et al.).
Grüße
Karl
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 21, 2011, 13:59:28 nachm.
...welcher ein verkappter NWA 1109 ist, ders nur zum poly-EUC gebracht hatte, was aber nix macht, denn unter den Vestaestrichen und der Frühblüte der Wüste war dieser Fund von sensationeller Frische - und ist bis heute unter den Besten seiner Art dabei.

Exzellentes Eisenkorn übrigens am oberen Rand!
Stellt sich immer die Frage - gut der klassische polymikte Vestaregolith vielleicht weniger - ob von einem Impaktor,
oder - z.B. im monomikten Bilanga hat man auch ab und zu sogar mal eine Eisenkorn dabei - ob die Vesta als ganzes vielleicht doch nicht vollständig ausdifferenziert war.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 21, 2011, 15:59:37 nachm.
Guten Tag Miteinander,

NWA 1769 (AHOW), ein weiterer Howardit, der optisch ein wenig dem NWA 1109 ähnelt aber deutlich mehr Orthopyroxen (> 10% primärer Orthopyroxen) enthält, was ihn eben zu einem Howarditen macht. Unter dem Mikroskop lassen sich etliche kleine, schwarze Chromite und grünliche, transparente Orthopyroxene (Hypersthen) ausmachen.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironsforever am Februar 21, 2011, 17:38:22 nachm.
Hallo Forum,

hier zum Vergleich der frische NWA 1109...

Gruß,
Andi :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 21, 2011, 17:46:16 nachm.
Guten Abend Miteinander,

NWA 1553 – unglücklicherweise noch nicht endgültig klassifiziert, weshalb man im Met.Bull. ein ? findet. Könnte also ein Eukrit oder ein Howardit sein. Ich neige wegen der vielen grünlichen, transparenten Hypersthene zu einem Howarditen, obwohl das 2.04 gr Teilscheibchen auf seiner Rückseite ein typisches, rundliches "Eukritnest" mit viel Plagioklas enthält.

Der absolute Hingucker bei der 8.6 gr Teilscheibe sind natürlich diese großen schwarzen Klasten unten Mitte und unten links. Ob kohlig, vermag ich (noch) nicht zu sagen, neige aber bei dem tiefschwarzen Einschluss unten Mitte aufgrund der Silhouette zu einem großen Pyroxenkristall.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 21, 2011, 17:51:32 nachm.
Nanu ?!?!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 21, 2011, 18:23:09 nachm.
Einen wunderschönen, guten Abend :hut:

holla hier hat sich ja was getan :wow:

Hallo Bernd,
zu deinem NWA 1553 kann ich ein Bild beisteuern.  :user:

Ich mag diesen HOW/EUC weil er sehr frisch ist und unter dem Mikroskop schöne Farben (durch die erwähnten grünen Hypersthene, aber auch schwarze Schmelzklasten sowie Metallanteile) zeigt.

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 21, 2011, 18:37:23 nachm.
Michael, auf Deinem Howarditen NWA 2226 scheint unten auf halb sechs doch ein kleines Eukritnest zu sein. Zumindest sieht es für mich so aus

Sehe ich auch so wie Dirk! Dunkelfarbene Pyroxene eingelagert / eingebettet in weißen Plagioklas - also "ophitic"

Bernd  :hut:

Hallo Dirk, hallo Bernd, :hut:

ja macht mich nur fertig  :weissefahne: :einaugeblinzel: da ist ein Eucritnest... aber nuuuur 3 mm-chen groß, :laughing: nichts gegen das Eucritenest von Dirks NWA 5675!

Ganz nebenbei - ein Spitzenstück, Dirk :super:

Grüße - Michael :winke:  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 21, 2011, 22:05:20 nachm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
 ja macht mich nur fertig  

.... ach, Du mußt es positiv sehen: Du wirst jetzt halt nie wieder ein Eukritnest übersehen .....  :laughing:  :laughing:  :laughing:


Für heute Abend nochmal einen olivinreichen Diogeniten: NWA 5916 (prov.) - TKW 290g

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 21, 2011, 22:12:33 nachm.
.... ach, Du mußt es positiv sehen: Du wirst jetzt halt nie wieder ein Eukritnest übersehen


... und falls doch, gibts auf die Löffel und gut iss!  :lacher:

Prost, Michael, Dirk und Gemeinde  :prostbier:

Bernd
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 21, 2011, 22:16:44 nachm.
Als ich zum ersten Mal den NWA 5916 einigen Sammlern gezeigt hatte, es war noch vor der Klassifikation, da haben einige auf einen brekzierten LL6er oder so getippt. Gott sei Dank konnte ich in meinem Endstück keine Chondre erkennen! Etwas später bekam ich eine Scheibe vom NWA 5390, einem LL4er, in die Hand. Und die sehr große optische Ähnlichkeit zwischen dem olivinreichen Diogeniten und dem LL4er war schon beeindruckend.

Hier mal beide im direkten Vergleich:

 :winke:  :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 21, 2011, 22:26:29 nachm.
.... ach, Du mußt es positiv sehen: Du wirst jetzt halt nie wieder ein Eukritnest übersehen


... und falls doch, gibts auf die Löffel und gut iss!  :lacher:

Prost, Michael, Dirk und Gemeinde  :prostbier:

Bernd

Prost Freunde

Michael  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Februar 21, 2011, 22:26:46 nachm.
Hallo Dirk,

und so hat der ganze NWA5916 ausgesehen nach dem halbieren   :super:
die Endstücke sind poliert und die Scheibe ist nur geschnitten.

Beste Grüße

Hanno
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 21, 2011, 22:33:02 nachm.
Hallo Hanno  :winke: ,

und so hat der ganze NWA5916 ausgesehen nach dem halbieren   :super:
die Endstücke sind poliert und die Scheibe ist nur geschnitten.


..... hey Hanno, das war unser erster gemeinsamer Meteorit  :super:  :super: .....alle drei Stücke noch hübsch vereint.

Schnell noch zwei Bilder vom ganzen Stein .....



Beste Grüße nach Pirmasens  :winke:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Februar 21, 2011, 22:37:07 nachm.
Hallo Dirk,

so isses,   :kiss:


Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 21, 2011, 23:42:06 nachm.
... und noch ein Olivindiogenit:

NWA 2286 (olivine-bearing diogenite): Vollscheibe mit großen, blockigen Orthopyroxenen, die teilweise kataklastisch sind. Die Scheibe enthält auch einen idiomorphen Chromitkristall und ein kupferfarbenes Aggregat (0.5 x 0.4 mm), bei dem es sich aber auch nur um "limonitic staining" handeln könnte.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 22, 2011, 16:50:32 nachm.
NWA 4808 (ADIO) ist eine polymikte Brekzie (aber ohne basaltisch-eukritische Komponente), die aus mehreren, diogenitischen Ausgangsmaterialien besteht. Gepaired eventuell with NWA 4473 - NWA 5357 - NWA 4664.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 22, 2011, 20:21:28 nachm.
Als ich zum ersten Mal den NWA 5916 einigen Sammlern gezeigt hatte, es war noch vor der Klassifikation, da haben einige auf einen brekzierten LL6er oder so getippt. Gott sei Dank konnte ich in meinem Endstück keine Chondre erkennen! Etwas später bekam ich eine Scheibe vom NWA 5390, einem LL4er, in die Hand. Und die sehr große optische Ähnlichkeit zwischen dem olivinreichen Diogeniten und dem LL4er war schon beeindruckend.

Hier mal beide im direkten Vergleich:

 :winke:  :prostbier:
Dirk

Hallo Dirk, :hut:
ja, auf dem ersten Blick sehen die sich wirklich sehr ähnlich aber da ich ja jetzt viiiel genauer hingucke erkenne ich im rechten Stück eindeutig Chondren :einaugeblinzel: kann also kein Diogenit sein :streichel: - pairing ist also nicht zu erwarten, nicht war :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :laughing: und bitte nicht  :aua:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 22, 2011, 21:00:25 nachm.
Hallo Michael  :winke: ,

Zitat
  auf dem ersten Blick sehen die sich wirklich sehr ähnlich aber da ich ja jetzt viiiel genauer hingucke erkenne ich im rechten Stück eindeutig Chondren  kann also kein Diogenit sein 

Genau so ist es  :super: . Wenn man sich die rechte Scheibe auf dem Bild genauer anschaut, dann sind da Chondren zu sehen. Aber so von weitem .... auf den erste Blick .... schon sehr ähnlich  :laughing:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 22, 2011, 21:01:34 nachm.
... und noch ein Olivindiogenit:

NWA 2286 (olivine-bearing diogenite): Vollscheibe mit großen, blockigen Orthopyroxenen, die teilweise kataklastisch sind. Die Scheibe enthält auch einen idiomorphen Chromitkristall und ein kupferfarbenes Aggregat (0.5 x 0.4 mm), bei dem es sich aber auch nur um "limonitic staining" handeln könnte.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:

schönes Scheibchen :wow:, wenn ich mich nicht irre werden die Olivin-Diogenite als die rareste Meteoritenklasse angesehen?!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Februar 23, 2011, 08:26:48 vorm.
Hmm verwechselst wahrscheinlich mit dem Vesta-Dunit, der mal als solcher beworben wurde.

Ist aber auch vieles eine Terminologiefrage. Früher - auch beim Olivin-Diogeniten, war es eigentlich Konvention, daß es fünfer gleichartiger Funde bedurfte,
um eine eigene neue "Klasse" zu konstituieren.
Olivin-Diogenite gibt es mittlerweile eine ganze Reihe, ausserdem sicher welche, die früher halt einfach so zu den "normalen" Diogeniten dazugeschlagen wurden, klassifikationsmäßig.
Der größte Oli-Dio dürfte der um NWA 5480 sein mit zahlreichen Pairings, teilweise noch unterwegs, und Kilos.
Was macht einen Olivindiogeniten aus?  Er muß mindestens 5% Olivin haben. Und ansonsten oft charakteristisch für die Oli-Dios habense gern diese schwarzen Chromite drin.


 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 23, 2011, 16:43:56 nachm.
... wenn ich mich nicht irre werden die Olivin-Diogenite als die rareste Meteoritenklasse angesehen?!

Das wird eventuell am Anfang so gewesen sein, als die Hupés den "ersten" Olivindiogeniten (NWA 1459) mit einem TKW von gerade mal 49 gr auf den Markt brachten. Auf EBay kosteten damals 122 mg circa $786 (aus drei Angeboten gemittelter Preis!).

Wenn eine Äusserung von Ted Bunch vom 11. Juni 2010 noch zutrifft, ist die Klasse der Olivindiogenite nach wie vor nicht offiziell anerkannt. Damals schrieb Ted auch, daß eine Abhandlung im Entstehen sei, in der er und Tony Irving sich dieses Problems annehmen würden. Weiter gab er seinem Unmut darüber Ausdruck, daß man aufgrund der bislang verwendeten Klassifizierungskriterien einen Stein, der > 90% Olivin enthält als Diogenit einstufen müsse, obwohl dies eigentlich ein Dunit sein müsste.

In MAPS 45-5, 2010 (pp. 850-872) schlagen Beck und McSween vor, die Diogenite zu unterteilen in: dunitisch, harzburgitisch, und orthopyroxenitisch. Das Präfix polymikt sollten sie bekommen, falls eine brekziierte Mischung aus diesen Typen vorliegt.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 23, 2011, 16:56:59 nachm.
NWA 4755: Hier nun ein Diogenit, der leider nach wie vor noch nicht endgültig klassifiziert worden ist. Anfangs wurde er von Dean Bessey und später dann von Michael Cottingham angeboten. Eventuell könnte er mit NWA 3143 und anderen Diogeniten mit diesem orangefarbenen "mild staining" durch Eisenhydroxide gepaired sein, das ist aber nur eine Vermutung.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 23, 2011, 16:59:37 nachm.
NWA 4755: Manche Hypersthenkristalle sind bis zu 8 mm groß, die Schmelzkruste ist glänzig und adrig und es sind natürlich sind auch einige, meistens kleine Chromite (FeCr2O4) vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 23, 2011, 17:19:49 nachm.
... wenn ich mich nicht irre werden die Olivin-Diogenite als die rareste Meteoritenklasse angesehen?!

Das wird eventuell am Anfang so gewesen sein, als die Hupés den "ersten" Olivindiogeniten (NWA 1459) mit einem TKW von gerade mal 49 gr auf den Markt brachten. Auf EBay kosteten damals 122 mg circa $786 (aus drei Angeboten gemittelter Preis!).

Wenn eine Äusserung von Ted Bunch vom 11. Juni 2010 noch zutrifft, ist die Klasse der Olivindiogenite nach wie vor nicht offiziell anerkannt. Damals schrieb Ted auch, daß eine Abhandlung im Entstehen sei, in der er und Tony Irving sich dieses Problems annehmen würden. Weiter gab er seinem Unmut darüber Ausdruck, daß man aufgrund der bislang verwendeten Klassifizierungskriterien einen Stein, der > 90% Olivin enthält als Diogenit einstufen müsse, obwohl dies eigentlich ein Dunit sein müsste.

In MAPS 45-5, 2010 (pp. 850-872) schlagen Beck und McSween vor, die Diogenite zu unterteilen in: dunitisch, harzburgitisch, und orthopyroxenitisch. Das Präfix polymikt sollten sie bekommen, falls eine brekziierte Mischung aus diesen Typen vorliegt.


Bernd  :hut:


Hallo Bernd, :hut:
danke für deine ausführlichen Angaben :user:.
Ich verneige mich vor deinem schier unerschöpflichen Wissensschatz (und deiner schier unerschöpflichen Sammlung die mich an ein sich nie leeren wollendes Füllhorn erinnert) :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 23, 2011, 17:23:47 nachm.
Hmm verwechselst wahrscheinlich mit dem Vesta-Dunit, der mal als solcher beworben wurde.

Ist aber auch vieles eine Terminologiefrage. Früher - auch beim Olivin-Diogeniten, war es eigentlich Konvention, daß es fünfer gleichartiger Funde bedurfte,
um eine eigene neue "Klasse" zu konstituieren.
Olivin-Diogenite gibt es mittlerweile eine ganze Reihe, ausserdem sicher welche, die früher halt einfach so zu den "normalen" Diogeniten dazugeschlagen wurden, klassifikationsmäßig.
Der größte Oli-Dio dürfte der um NWA 5480 sein mit zahlreichen Pairings, teilweise noch unterwegs, und Kilos.
Was macht einen Olivindiogeniten aus?  Er muß mindestens 5% Olivin haben. Und ansonsten oft charakteristisch für die Oli-Dios habense gern diese schwarzen Chromite drin.


 :prostbier:
Mettmann

Hallo Mettmann, :hut:

auch an dich meinen Dank! Jeden Tag lerne ich hier dazu (sammle aber auch erst ca. 1 Jahr lang intensiv Metis) :smile:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 23, 2011, 18:36:20 nachm.
Ich verneige mich vor deinem schier unerschöpflichen Wissensschatz

... und ich bedanke mich für soviel Lob !!!

Aber: unerschöpflich ist allenfalls der Wissensschatz meiner Datenbank, die ich über all die Jahre aufgebaut habe und die es mir erlaubt, recht schnell auf erforderliche oder gefordete Daten und Quellen zuzugreifen. Mein Hirn gleicht eher, na ja, sagen wir's mal so: einem Schweizer Käse ... mit vielen Löchern  :smile:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 23, 2011, 18:42:14 nachm.
Ich verneige mich vor deinem schier unerschöpflichen Wissensschatz

... und ich bedanke mich für soviel Lob !!!

Aber: unerschöpflich ist allenfalls der Wissensschatz meiner Datenbank, die ich über all die Jahre aufgebaut habe und die es mir erlaubt, recht schnell auf erforderliche oder gefordete Daten und Quellen zuzugreifen. Mein Hirn gleicht eher, na ja, sagen wir's mal so: einem Schweizer Käse ... mit vielen Löchern  :smile:

Bernd  :hut:


... aber ein kluger Mann sagte einst: " der Kluge weiss nicht alles, aber er weiss wo es geschrieben steht"! :einaugeblinzel:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ben.g am Februar 24, 2011, 18:13:27 nachm.
Hallo  :winke:

So jetzt hab ich auch ein bisschen mehr Zeit um in diesem schönen Thread zu stöbern.
Wirklich tolle Exemplare, die ihr da vorgestellt habt!

Ich mach mir's da jetzt mal einfach.
Bitte sehts mir nach wenn ich hier keine Bilder hochlade sondern nur auf meine (wenigen) HEDs verlinke.
Bin momentan a bisserl faul. (Schont aber auch den Forenserver  :einaugeblinzel:)
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3200.0
Link im ersten Beitrag. Unter "Kein Eisen" geht's zu den Achondriten.

Gruß
Ben
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 18:26:14 nachm.
Hallo Forum und HED'ler,

NWA 1942 (AHOW): Ein Howardit aus der Anfangszeit des NWA Bonanza und daher nicht ganz billig gewesen! TKW ist 476 gr, Schockstufe = S2 und W = niedrig. NWA 1942 besteht aus grobkörnigen Klasten (diogenitisch, granular-eukritisch, basaltisch-eukritisch – hier abnehmend nach Vol% aufgeführt). Die diogenistischen Klasten sind bis zu 12 mm groß werden, daher der grünliche Teint (= kristallines, transparentes Hypersthen). Auch geschockte Klasten sind vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 18:36:50 nachm.
Hallo Bernd, HED-ler und Forumsleser :hut:

ich habe hier auch noch einen (möglichen) Howarditen mit kleiner NWA-Nummer. Ja leider ist er auch noch nicht im Met. Bulletin klassifiziert...

Es ist der NWA 1281, der einen sehr frischen Eindruck macht.

Das TNW: 468g

Hier erst einmal ein oder zwei Bilder und dann lehhhhne ich mal weit aus dem Fenster....

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 18:53:40 nachm.
soooo, hier wage ich mal eine Hypothese.

Der NWA 1281 ist ja wie schon geschrieben noch nicht endgültig klassifiziert. Ebenso steht es um den NWA 1553 der vor kurzer Zeit hier vorgestellt wurde.

Nun habe ich beide nebeneinander liegen und auch unter dem Mikroskop genauer angeschaut (hab aber beim besten Willen kein Eucritnest entdecken können) :einaugeblinzel:

Von der Frische her, der Farbe, der Schärfe und Form der schwarzen Glaseinschlüsse. Sowie der Farben, Größe und Verteilung der diogenitischen Bestandteile her sehe ich hier keinen Unterschied.

Was ich damit sagen möchte: die könnten gepairt sein!

Kann natürlich in Anbetracht der kleinen Proben reiner Zufall sein... aber wer weiss :nixweiss:

Bernd, Dirk, macht mich fertig :laughing:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 20:16:09 nachm.
Es ist der NWA 1281, der einen sehr frischen Eindruck macht.

Boah! Spitzenmäßig, dieser große, idiomorphe Orthopyroxen rechts von der Bildmitte!!!  :lechz:

Ich habe hier Dhofar 018 (AHOW): Kaum zu glauben aber auch das ist ein Howardit … Könnte man fast für einen Mond halten! TKW = 833 gr. Auffällig ist ein metallischer Einschluss (2.25 x 1.5 mm) in der dunkelgrauen Matrix. Auf der linken Seite befindet sich ein Troilit (0.95 x 0.7 mm) – auch Chromite sind vorhanden.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 20:19:36 nachm.
Es ist der NWA 1281, der einen sehr frischen Eindruck macht.

Boah! Spitzenmäßig, dieser große, idiomorphe Orthopyroxen rechts von der Bildmitte!!!  :lechz:

Bernd  :hut:

 :danke: :smile: Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 24, 2011, 20:57:25 nachm.
Der größte Oli-Dio dürfte der um NWA 5480 sein mit zahlreichen Pairings, teilweise noch unterwegs, und Kilos.
Was macht einen Olivindiogeniten aus?  Er muß mindestens 5% Olivin haben. Und ansonsten oft charakteristisch für die Oli-Dios habense gern diese schwarzen Chromite drin.

Von dem NWA5480-Material musste ich mir damals unbedingt ein größeres Stück sichern. Es zeigt hell- und dunkelgrüne Bereiche, zwei große Chromit-Kristalle, die frei auf der Oberfläche liegen und noch zahlreiche kleinere Chromite.

 :winke:  :prostbier:

Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:00:11 nachm.
So, jetzt wo die Fotos auch gut werden  :super: :user:


NWA 6573 (Basaltic Eucrite) mit 0,86 Gramm ........

Two stones weighing 37g were purchased from a dealer in Taliouine, Morocco on October 29, 2010. A sample was provided to Dr Tony Irving for classification, who reports: Fresh specimen with subophitic texture, composed of exsolved pigeonite, calcic plagioclase laths (with abundant inclusions of orthopyroxene and clinopyroxene), silica polymorph, ilmenite, Ti-chromite, troilite and rare zircon.  Exsolved pigeonite consists of exsolution lamellae of clinopyroxene (Fs29.7-30.3Wo41.3-41.2) within host orthopyroxene (Fs62.7-63.2Wo2.7-2.0; FeO/MnO = 30-32).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 24, 2011, 21:02:13 nachm.
.... nochmal die Chromite in Großaufnahme ....

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:02:42 nachm.

Von dem NWA5480-Material musste ich mir damals unbedingt ein größeres Stück sichern.

 :winke:  :prostbier:

Dirk

Hallo Dirk, :hut:

wenn du sagst "größeres Stück", meinst du auch größeres Stück. Habe noch keines von dir vorgestellten gesehen, das man als "mickrig" bezeichnen könnte :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke: :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 21:03:44 nachm.
... zwei große Chromit-Kristalle, die frei auf der Oberfläche liegen und noch zahlreiche kleinere Chromite

Au ja, sind ganz deutlich zu erkennen!  :super:


NWA 1943 (AHOW): TKW 1220 gr, feinkörnige Matrix und einige wenige, große, dunkle Klasten. Auch die blassgelb-grünlichen, transparenten Hypersthenkristallsplitter sind recht klein. Viele der kleinen Metallkörnchen zeigen noch keine rostigen Höfe. Auch Chromite und etwas Plagioklas ist vorhanden.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:04:41 nachm.
So, jetzt wo die Fotos auch gut werden  :super: :user:


NWA 6573 (Basaltic Eucrite) mit 0,86 Gramm ........

Two stones weighing 37g were purchased from a dealer in Taliouine, Morocco on October 29, 2010. A sample was provided to Dr Tony Irving for classification, who reports: Fresh specimen with subophitic texture, composed of exsolved pigeonite, calcic plagioclase laths (with abundant inclusions of orthopyroxene and clinopyroxene), silica polymorph, ilmenite, Ti-chromite, troilite and rare zircon.  Exsolved pigeonite consists of exsolution lamellae of clinopyroxene (Fs29.7-30.3Wo41.3-41.2) within host orthopyroxene (Fs62.7-63.2Wo2.7-2.0; FeO/MnO = 30-32).

Klasse Andreas,

du bringst sooooo viel Licht unter in deinem Bild, dass der Meti nochmal frischer erscheint als er eh schon ist!! :super:

Michael :winke: :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:07:27 nachm.
.... nochmal die Chromite in Großaufnahme ....





...außerirdisch, überirdisch :wow: :wow: :wow:

Michael  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 21:09:11 nachm.
So, jetzt wo die Fotos auch gut werden

Hallo Andreas,

Tolle Aufnahme eines tollen Eukriten.  :super:

Mein NWA 6573 "endcut" scheint mal wieder beim Zoll hängengeblieben zu sein!  :crying:

Habe ihn bereits am 10. Februar bei G.F. gekauft!  :confused:

Na ja, vielleicht kommt er diese Woche doch noch mit der Post!  :smile:


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 24, 2011, 21:09:25 nachm.
soooo, hier wage ich mal eine Hypothese.

Der NWA 1281 ist ja wie schon geschrieben noch nicht endgültig klassifiziert. Ebenso steht es um den NWA 1553 der vor kurzer Zeit hier vorgestellt wurde.

Nun habe ich beide nebeneinander liegen und auch unter dem Mikroskop genauer angeschaut (hab aber beim besten Willen kein Eucritnest entdecken können) :einaugeblinzel:

Von der Frische her, der Farbe, der Schärfe und Form der schwarzen Glaseinschlüsse. Sowie der Farben, Größe und Verteilung der diogenitischen Bestandteile her sehe ich hier keinen Unterschied.

Was ich damit sagen möchte: die könnten gepairt sein!

Kann natürlich in Anbetracht der kleinen Proben reiner Zufall sein... aber wer weiss :nixweiss:

Bernd, Dirk, macht mich fertig :laughing:

Viele Grüße - Michael :winke:

Hallo Michael  :winke: ,

ich finde, die sehen wirklich sehr ähnlich aus!!! Wahrscheinlich hast Du Recht mit Deiner Vermutung  :super:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:10:11 nachm.
Hier schnell ein kleines Scheibchen vom NWA 5887 (Eucrite polymict) mit 2.24 Gramm

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am Februar 24, 2011, 21:11:59 nachm.
Wir täten sagen, jetzt hast mit den Bildern den Bogen raus.  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:17:52 nachm.

Hallo Michael  :winke: ,

ich finde, die sehen wirklich sehr ähnlich aus!!! Wahrscheinlich hast Du Recht mit Deiner Vermutung  :super:

 :prostbier:
Dirk

Uii, danke - muss mal los mir einen freien Platz in der "hall of fame" aussuchen :laughing:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarkV am Februar 24, 2011, 21:28:25 nachm.
Hallo,
hier noch der NWA 5018, 55g Main Mass. Ein unbrekziierter monomikter Eukrit:

http://parhelia.de/mets/nwa5018c.jpg
http://parhelia.de/mets/nwa5018b.jpg
http://parhelia.de/mets/nwa5018d.jpg

Grüsse,
Mark

P.S.: Der NWA 6573 ist wirklich toll, hab ich leider verpasst.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:31:46 nachm.
Es ist der NWA 1281, der einen sehr frischen Eindruck macht.

Boah! Spitzenmäßig, dieser große, idiomorphe Orthopyroxen rechts von der Bildmitte!!!  :lechz:

Ich habe hier Dhofar 018 (AHOW): Kaum zu glauben aber auch das ist ein Howardit … Könnte man fast für einen Mond halten! TKW = 833 gr. Auffällig ist ein metallischer Einschluss (2.25 x 1.5 mm) in der dunkelgrauen Matrix. Auf der linken Seite befindet sich ein Troilit (0.95 x 0.7 mm) – auch Chromite sind vorhanden.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, Dirk und Freunde der Vesta :hut:

habe hier auch ein kleines Stück vom HOW Dhofar 018. Das Besondere daran: sind diese bis 4 mm großen weinroten Einschlüsse - was ist denn das??? :nixweiss:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:35:41 nachm.
Tatahouine (Dio)  mit 12.13 Gramm :user:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 21:37:43 nachm.
Hallo,
hier noch der NWA 5018, 55g Main Mass. Ein unbrekziierter monomikter Eukrit:

http://parhelia.de/mets/nwa5018c.jpg
http://parhelia.de/mets/nwa5018b.jpg
http://parhelia.de/mets/nwa5018d.jpg

Grüsse,
Mark

P.S.: Der NWA 6573 ist wirklich toll, hab ich leider verpasst.


Hallo Mark,
danke für deinen Beitrag! Hier kommt ganz schön was zusammen, werde am Wochenende mal ein Update für die Zusammenfassung starten  :user: (oder wolltest du schon ganimet)? :einaugeblinzel:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:44:35 nachm.
Hier der sehr schöne NWA 6274 (How) mit 0.775 Gramm

TKW ist nur 58.1 Gramm
Gefunden Jan. 2010 in Mali
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:47:07 nachm.

Hier kommt ganz schön was zusammen, werde am Wochenende mal ein Update für die Zusammenfassung starten  :user: (oder wolltest du schon ganimet)? :einaugeblinzel:

Michael :prostbier:


 :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne:

Ich werde mich momentan wohl eher aufs Fotos machen beschränken  :kiss:

Bin aber ansonsten wieder für alle Schandtaten zu haben  :einaugeblinzel:

Gruß  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 21:53:53 nachm.
...sieht auch klasse aus: NWA 5611 (pol Euc) 1.2 Gramm Scheibchen
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 21:59:29 nachm.
Und hier noch mal der NWA 5480:

NWA 5480 (ADIO; endcut; glasig kristallin): Olivinreiche Bereiche (57%) sind bräunlich, orthopyroxenreiche Bereiche (42%) sind blassgrün. Etliche Chromitkristalle sind in die polierte Schnittfläche eingelagert und auch an der Krustenoberfläche erkennbar.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:01:58 nachm.

Hier kommt ganz schön was zusammen, werde am Wochenende mal ein Update für die Zusammenfassung starten  :user: (oder wolltest du schon ganimet)? :einaugeblinzel:

Michael :prostbier:


 :weissefahne: :weissefahne: :weissefahne:

Ich werde mich momentan wohl eher aufs Fotos machen beschränken  :kiss:

Bin aber ansonsten wieder für alle Schandtaten zu haben  :einaugeblinzel:

Gruß  :winke:

Andreas

Alles klar Andreas,

ist mir auch viel lieber wenn du hier noch Bilder von HED`bringst :super:

.. nur dass wir uns nicht beide die Arbeit machen mit der Liste :user:

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:06:02 nachm.
Beeeeernd,
schau mal bitte bei meinem Dhofar 018 da oben :wow:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 22:12:08 nachm.
...diese bis 4 mm großen weinroten Einschlüsse - was ist denn das

Hallo Michael und Forum,

Bei meinem Scheibchen sieht das bei 32-fach unter dem Mikroskop wie das bereits erwähnte "mild staining by iron hydroxides" von kleinen Kriställchen aus. Ist aber nur eine erste Vermutung!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 22:14:28 nachm.
...hier, nicht schön aber selten:

NWA 5464 (Euc) ein 0.84 Gramm Scheibchen  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:16:28 nachm.
...diese bis 4 mm großen weinroten Einschlüsse - was ist denn das

Hallo Michael und Forum,

Bei meinem Scheibchen sieht das bei 32-fach unter dem Mikroskop wie das bereits erwähnte "mild staining by iron hydroxides" von kleinen Kriställchen aus. Ist aber nur eine erste Vermutung!

Bernd  :hut:

Hallo Bernd,
also diese richtig satt roten Einschlüsse sind mit bloßem Auge zu sehen (bis 4 mm groß). Vergleichbares habe ich noch in keinem anderen Howarditen gesehen.

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:18:49 nachm.
...sieht auch klasse aus: NWA 5611 (pol Euc) 1.2 Gramm Scheibchen

Sieht wirklich gut aus  :wow:

Sehr fleißig  :streichel: der Andreas, toller Beitrag den du da heute leistet!! :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 22:24:23 nachm.
Hallo Michael und HED-Gmeinde,

Ich habe da noch ein kleines 0.202 gr Scheibchen vom Dhofar 018 aber auch hier sind solch intensiv rote Töne nicht zu sehen - eher ins bräunlich rote gehend.
Wie sehen denn diese intensiv rötlichen Areale bei Dir unter dem Mikroskop aus?

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 22:24:24 nachm.
....mein (etwas größeres) Scheibchen vom: Dhofar 018 (How) mit einem Gewicht von 3.27 Gramm

(auch mit diesen roten Arealen???)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 22:27:54 nachm.
....mein (etwas größeres) Scheibchen vom: Dhofar 018 (How) mit einem Gewicht von 3.27 Gramm (auch mit diesen roten Arealen???)

Ja, sind doch ganz deutlich zu sehen! Drei Stück in der unteren Hälfte Deines Scheibchens!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:29:10 nachm.
Hallo Michael und HED-Gmeinde,

Ich habe da noch ein kleines 0.202 gr Scheibchen vom Dhofar 018 aber auch hier sind solch intensiv rote Töne nicht zu sehen - eher ins bräunlich rote gehend.
Wie sehen denn diese intensiv rötlichen Areale bei Dir unter dem Mikroskop aus?

Bernd  :hut:

Bernd,
das Bild in "Beitrag 300" ist unter dem Mikroskop gemacht, die Farbe tendiert vielleicht tatsächlich leicht ins Braune. Aber Grundsätzlich sind sie ROT

Michael :fluester:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 24, 2011, 22:29:23 nachm.
Hallo Bernd und Andreas  :winke: ,

wow - Eure Dhofar 018 Scheiben sehen ganz besonders aus. Könnte wirklich als Mond durchgehen!!!

So einen HOWi habe ich noch nicht gesehen .....


 :user:  :prostbier:
Dirk

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2011, 22:32:40 nachm.
....mein (etwas größeres) Scheibchen vom: Dhofar 018 (How) mit einem Gewicht von 3.27 Gramm

(auch mit diesen roten Arealen???)

Wirken hier eher orange, bei mir wirklich rooooot.

Ist aber leider nur ein sehr kleines Stück, ca. 1 cm². Vielleicht liegt es auch an der guten Politur meines kleinen Stückes  :nixweiss:

Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Februar 24, 2011, 22:46:20 nachm.
Hallo HED Freunde,

weil ich gerade an den Fotos sitze, trage ich hier mal noch schnell den NWA 6387 bei.
Dave hatte ja schon die andere Hälfte hier vorgestellt.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2011, 23:10:40 nachm.
das Bild in "Beitrag 300" ist unter dem Mikroskop gemacht, die Farbe tendiert vielleicht tatsächlich leicht ins Braune.

Wenn es sich in Beitrag #300 auf der rechten Seite um einen "Kristall" handelt, dann könnte das Hämatit* oder Ilmenit* sein. Ich würde dann zu Hämatit neigen!

* Hämatit wegen der bräunlichen Farbe
* Ilmenit, weil Ilmenit tatsächlich häufig in Howarditen vorkommt aber Ilmenit ist eigentlich opak, kann aber, wenn hauchdünn, lichtdurchlässig werden und an den Rändern dann dunkelbraun oder dunkelrot (!) sein.



Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 24, 2011, 23:55:02 nachm.
.....auch wenn ich jetzt Michael zuvor komme  :weissefahne:

Hier schnell die Aufstellung der bisher hier vorgestellten:

Agoult
Bilanga
Camel Donga
Dhofar 007
Dhofar 700
HaH 285
HaH 286
Ibbenbueren
Ibitira
Johnstown
Millbillillie
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1553
NWA 1647
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 2126
NWA 2226
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2738
NWA 2795
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4395
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5229
NWA 5464
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5615
NWA 5675
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6393
NWA 6421
NWA 6573
NWA unkl.
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Stannern
Tatahouine
Washougal


....ich konnte es nicht lassen, da ich vor mir noch ca. 50 Stücke liegen habe die ich fotografieren könnte, aber nicht wußte ob die schon vorgestellt wurden  :nixweiss:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 00:39:16 vorm.
Donnerwetter ! Herzlichen Dank, Andreas, für diese Auflistung !  :kiss:

NWA 3141 (AEUC; br; mm): Ein sehr frischer Eukrit mit schwarzer Schmelzkruste und einem TKW von  249 gr. Die ophitischen Eukritklasten sind relativ grobkörnig und bestehen aus kalziumreichem Plagioklas und entmischtem Pigeonit. In kleinerem Umfang sind vorhanden: Chromit, Ilmenit, polymorpher SiO2, Troilit, Fayalit und Zircon. NWA 3141 ähnelt NWA 3137 (der ist aber nicht brekziiert!) aber mit dem NWA 3142 ist er nicht gepaired!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 00:51:34 vorm.
So ..... jetzt gehts los:


Dar al Gani 945 (Euc) mit 8.2 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 00:53:27 vorm.
NWA 5234 (prov. Euc) mit 5.5 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 00:53:52 vorm.
Aaahh ! Herrlich wieder, diese Aufnahmen !!!

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 00:55:15 vorm.
Dhofar 700 (Dio) mit 1.2 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 00:57:22 vorm.
Dhofar 485 (How) mit stolzen 27.4 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 00:59:17 vorm.
NWA 2516 (Euc) mit 6.62 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:00:44 vorm.
NWA 5357 (prov. Dio) mit 2.834 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:02:48 vorm.
Dhofar 1286 (pmict. Euc) mit 1.8 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:04:03 vorm.
Dhofar 300 (Euc) mit 1.6 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:05:04 vorm.
NWA 6222 (prov. Euc) mit 1.18 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:06:25 vorm.
Vetluga (mmict Euc) mit 0.1 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 01:07:16 vorm.
Dhofar 485 (How) mit stolzen 27.4 Gramm

Wow! You just gotta love this one!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:08:30 vorm.
.....und für jetzt zum Schluss noch der

Yurtuk (How) mit 0.65 Gramm:

Gute Nacht  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 01:10:25 vorm.
Dhofar 485 (How) mit stolzen 27.4 Gramm

Wow! You just gotta love this one!

Bernd  :hut:

Hallo Bernd  :hut:

das kannste wohl sagen  :kiss: 

Ich hatte den zwar schon an anderer Stelle vorgestellt, aber da das Foto nun besser ist, habe ich es mir noch einmal erlaubt  :user:

Ein schöner Brummer isses  :lechz:

Gruß;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 01:14:02 vorm.
Ein schöner Brummer isses  :lechz: Gruß; Andreas

Nicht nur ein schöner Brummer sondern ein ästhetisches Highlight!

Gute Nacht,

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am Februar 25, 2011, 13:59:39 nachm.
Kleiner Nachtrag, daß die beeindruckende Liste einheitlicher wird.
Der Barockeukrit RA624 ist NWA4903, polymict eucrite, Tkw: 280g, Fund 2007.

 :prostbier:
Stefan & Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 25, 2011, 15:12:12 nachm.
.....und für jetzt zum Schluss noch der

Yurtuk (How) mit 0.65 Gramm:

Gute Nacht  :winke:

BOOOOOOOA Andreas,
warst du fleißig :wow: :wow:

Donnerwetter, schöne Stücke, individuell in Szene gesetzt! Tolle Bereicherung unseres Themen-Threads :super:

Danke auch für das Zusammenstellungs-Update :kiss:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 17:59:06 nachm.
NWA 2690 (AEUC): In der 11.47 gr Scheibe befindet sich auf der rechten Seite ein plagioklasreiches, eukritisches Nest (d = 6 mm). Chromite und winzige Metallflitterchen und winzige metallische Körnchen sind ebenfalls vorhanden.

In der 6.24 gr Scheibe befindet sich ein großer, runder Pyroxen (10 x 7.5 mm) mit sechs konzentrischen angeordneten, winzigen Plagioklaskörnern.

Das 5.82 gr Scheibchen zeigt auffallend viele dunkle Klasten. Direkt im Krustenrand sitzt ein intakter Chromitkristall.

Das 2.47 gr Scheibchen hat einen strahlend weißen, dreieckigen Plagioklaskristall ( 4.5 x 4.5 x 4.0 mm) an seiner Spitze.

NWA 2690 ist laut Met.Bull. mit dem NWA 1929 gepaired, der aber seinerseits als Howardit klassifiziert wurde!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: moldijaeger am Februar 25, 2011, 20:06:53 nachm.
Hi,
hier mal meine Scheibe vom Dhofar 018!
Der steht zwar nicht in der Liste, war aber schon 3 mal dran!
Und noch ein Scheibchen vom NWA 2724!

Übrigens echt schöne Fotos Andreas! :super:

Grüße
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 25, 2011, 20:19:11 nachm.
Hi,
hier mal meine Scheibe vom Dhofar 018!
Der steht zwar nicht in der Liste, war aber schon 3 mal dran!
Und noch ein Scheibchen vom NWA 2724!

Übrigens echt schöne Fotos Andreas! :super:

Grüße

Hallo moldijaeger,

na da war der Andreas bestimmt schon soooo müde, hat er nich gesehn (aber danke für den Hinweis) - wird nachgeholt :user:

Deine Bilder sind aber auch spitze - alle Achtung :wow:
Und in deinem Dhofar 018 sind auch sehr schön die roten Bestandteile zu sehen (was auch immer das sein mag). Die Chance Bernd, noch einmal ein Auge drauf zu werfen...

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 20:31:34 nachm.
... sehr schön die roten Bestandteile zu sehen (was auch immer das sein mag). Die Chance Bernd, noch einmal ein Auge drauf zu werfen...

Bernd hat ein Auge, nein sogar zwei Augen drauf geworfen  :einaugeblinzel: aber da der Weißabgleich hier nicht ganz korrekt zu sein scheint, hat wahrscheinlich alles ein wesentlich intensiveren rötlichen "touch" als in natura.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 20:35:17 nachm.
Huraaahhh, er ist da, er ist nicht vom Zoll zurückgehalten worden ! :smile:

NWA 6573 (AEUC): Bekrusteter Endcut mit einem TKW von gerade mal 37 gr. Die Vertiefungen sind nicht, wie ich ursprünglich annahm, Regmaglypten, sondern es sind richtige Löcher, aus denen entweder etwas herausgefallen oder herausgewittert sein könnte. Interessanterweise ist eines dieser Löcher konisch!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 20:38:07 nachm.
NWA 6573 (AEUC): Unter dem Mikroskop erkennt man deutlich die ophitische Textur: Plagioklas umschließt die Pyroxene vollständig. Plagioklas und Pyroxenkriställchen sind zu etwa gleichen Teilen vorhanden. Chromitkörnchen sind reichlich vorhanden aber sehr klein. Ferner ist SiO2 in polymorpher Form vorhanden, ausserdem Ilmenit, Troilit und vereinzelt Zirkon.

Er dürfte weder mit dem NWA 4890 noch mit dem Agoult gepaired sein, da er deutlich mehr ophitischen Plagioklas enthält.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 25, 2011, 20:46:38 nachm.
... sehr schön die roten Bestandteile zu sehen (was auch immer das sein mag). Die Chance Bernd, noch einmal ein Auge drauf zu werfen...

Bernd hat ein Auge, nein sogar zwei Augen drauf geworfen  :einaugeblinzel: aber da der Weißabgleich hier nicht ganz korrekt zu sein scheint, hat wahrscheinlich alles ein wesentlich intensiveren rötlichen "touch" als in natura.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, hallo Moldijaeger, hallo Forum,
ich habe mir mal erlaubt das Bild vom Moldijaeger (wie heißte denn richtig?) so zu bearbeiten, dass ich den Eindruck hatte es würde der Realität entsprechen (Weißabgleich).

Schaust du hier Bernd:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 25, 2011, 20:52:19 nachm.
NWA 6573 (AEUC): Unter dem Mikroskop erkennt man deutlich die ophitische Textur:

Er dürfte weder mit dem NWA 4890 noch mit dem Agoult gepaired sein, da er deutlich mehr ophitischen Plagioklas enthält.



Gratuliere erneut zum neuen Schmuckstück :wow:

dann ist dieser auch ein monomicter EUC, der relativ wenig geschockt ist!?

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: moldijaeger am Februar 25, 2011, 20:59:00 nachm.
Hi Michael,

Dein bearbeitetes Bild ist dem Original auf jedem Fall ähnlicher als mein unbearbeitetes! :super:
Ich mache meine Fotos immer mit Tageslicht und bei bewölktem Himmel!
Leider waren die Bedingungen heute nicht ideal!

Grüße
Enrico :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 25, 2011, 21:01:44 nachm.
Hi Michael,

Dein bearbeitetes Bild ist dem Original auf jedem Fall ähnlicher als mein unbearbeitetes! :super:
Ich mache meine Fotos immer mit Tageslicht und bei bewölktem Himmel!
Leider waren die Bedingungen heute nicht ideal!

Grüße
Enrico :einaugeblinzel:
:winke:
Fein Enrico, passiert mir auch immer wieder erst im Nachhinein zu bemerken, dass eine Farbe zu sehr dominiert.

Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 21:47:09 nachm.
Guten Abend  :hut:

...und weiter gehts  :smile:

Hier nun,

NWA 1914 (How) mit 1.5 Gramm Gewicht:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 21:48:58 nachm.
NWA 1777 (pmict Euc) mit 6.36 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 21:50:33 nachm.
NWA 999 (Euc) mit 1.3 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 21:52:08 nachm.
NWA 1648 (Dio) mit 1.3 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 21:58:52 nachm.
Schaust du hier Bernd

Ich erinnere mich gerade, daß ich eine solche Rotfärbung von einem meiner Monde kenne (Dhofar 908) und als ich vor Jahren nach der Meinung des Verkäufers (jeder kennt ihn als den dt. "Mondspezialisten" schlechthin und er ist auch Mitglied im Forum) zu diesem intensiven Rotton fragte, meinte er, daß es sich wohl um eine "terrestrische Kontamination" handeln dürfte, da die Bodenbeschaffenheit im Dhofargebiet diesen Schluß nahelege!

Bernd  :hut:

P.S.: Siehe Met.Bull. Bilder zu Dhofar 908 und Dhofar 911 !!!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 22:23:17 nachm.
NWA 1281 (habe ich hier als How stehen  :gruebel: ) 1.01 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 22:24:57 nachm.
NWA 769 (Euc) 0.87 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 22:26:46 nachm.
NWA 1282 (How) mit 0.4 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 22:28:44 nachm.
NWA 2794 (How) mit 1.5 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 23:05:12 nachm.
NWA 2060 (How) mit 5 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 23:06:46 nachm.
NWA 2949 (Eucrite) mit 10.9 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 23:08:39 nachm.
NWA 5941 (pol Euc) mit 2.94 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2011, 23:26:54 nachm.
Hallo Andreas und HED-ler,

Sagenhaft, was so eine effiziente Beleuchtung aus Deinen HEDs herausholen kann!  :super:


NWA 4834 (AEUC): Vollscheibe eines recht frischen Eukriten, was man unter anderem auch daran erkennt, daß die dunkle Schmelzkruste an einigen Stellen noch glasig glänzend ist. Durch die Mitte dieses Scheibchens verläuft eine feinkörnigere Zone, die fast frei von Plagioklas zu sein scheint. Plagioklas ist natürlich noch vorhanden aber viel feinkörniger (fast pulvrig) und durchsetzt von kleinen und kleinsten, meist dunklen Kristallfragmenten.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 25, 2011, 23:34:50 nachm.
Hier schnell noch die nächste Aktalisierung   :user:  der hier bereits vorgestellten:

Agoult
Bilanga
Camel Donga
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Ibbenbueren
Ibitira
Johnstown
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1553
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2226
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2616
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2795
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4395
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5615
NWA 5675
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6393
NWA 6421
NWA 6573
NWA unkl.
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk


Gruß  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 00:07:10 vorm.
uNWA (AEUC; pm; br): Dieser schöne, leider unklassifizierte Eukrit stammt von Marcin Cimala. Die Rückseite dieses halben Individuals zeigt noch reichlich, teilweise glänzende Schmelzkruste, die stellenweise etwas porös ist und Kontraktionsrisse zeigt. Rein visuell aber nicht unter dem Mikroskop ähnelt er ein wenig dem NWA 1109. Da das TKW lediglich 40 gr beträgt, wäre dies fast (aber eben nur fast) die Hauptmasse gewesen. Eingelagert sind winzige, metallene Fleckchen. Einen Howarditen würde ich ausschließen, da so gut wie kein glasig-grüner Hypersthen vorhanden ist.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 00:46:24 vorm.
NWA 2223 (AEUC): TKW 900 gr. Dreieckige Vollscheibe eines nicht endgültig klassifizierten Eukriten mit teilweise großen, mittel- bis dunkelgrauen Pyroxenklasten. Die Scheibe enthält etliche Chromite und Plagioklas.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 01:31:39 vorm.
NWA 4883 (AEUC; br; pm): So massiv geschockt, daß transparenter Maskelynit vorhanden ist. Einige Maskelynitkristalle stecken direkt in der Schmelzkruste. Troilit und einige winzige, nickelfreie Eisenfleckchen sind ebenfalls vorhanden. Dies ist eine sehr komplexe Brekzie, deren Grundmasse aus Mineralfragmenten und lithischen Klasten des gleichen Materials besteht.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:32:15 vorm.
Binda (How) mit 0.026 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:33:52 vorm.
NWA 1459 (oliv Dio) mit 0.044 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:35:20 vorm.
Hughes 004 (How) mit 0.09 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:38:09 vorm.
NWA 2515 (Dio) mit 6.14 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:39:47 vorm.
NWA 2829 (ODIO) mit insgesammt 1.04 Gramm :weissefahne::
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:41:36 vorm.
NWA 1980 (Euc mmict) mit insgesammt 0.7 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:43:09 vorm.
NWA 1646 (Euc cm) mit 1.9 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:44:43 vorm.
NWA 6149 (Dio oliv) mit 1.1 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:46:16 vorm.
NWA 6414 (Euc pol) mit 1.59 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:47:20 vorm.
NWA 6062 (Euc pol) mit 1.9 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:48:21 vorm.
NWA 3359 (Euc pol) mit 10.6 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 01:50:11 vorm.
Und hier zum Schluss der sehr schöne!

NWA 5957 (AHOW) mit 6.16 Gramm:


.....und der Rest kommt heute Abend  :dizzy:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Februar 26, 2011, 09:50:42 vorm.
Mensch, Andreas,

jetzt packst du ja richtig aus und wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus...

Die Scheiben im 'neuen Licht' sind ja richtiges 'Eye Candy'  :super:

Da war deine Fotoausrüstung ja in letzter Zeit im Dauereinsatz... :einaugeblinzel:

Viele Grüße

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 10:25:23 vorm.
Hallo und Guten Morgen Martin  :hut:

Danke für das Lob  :smile: Ja bei der Menge die ich hier habe, sind auch ein "paar" schöne Schätzchen dabei.

Die Ausrüstung glüht fast wirklich :eek:

Ich muss ja sowieso mal langsam die Bilder in die Ency einfügen, und da ist das ja ein Abwasch mit dem Thema hier im Forum  :user:

Ein paar kommen heute noch....ich suche gerade  :gruebel:  :nixweiss:

Gruß und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 26, 2011, 17:19:52 nachm.
Schaust du hier Bernd

Ich erinnere mich gerade, daß ich eine solche Rotfärbung von einem meiner Monde kenne (Dhofar 908) und als ich vor Jahren nach der Meinung des Verkäufers (jeder kennt ihn als den dt. "Mondspezialisten" schlechthin und er ist auch Mitglied im Forum) zu diesem intensiven Rotton fragte, meinte er, daß es sich wohl um eine "terrestrische Kontamination" handeln dürfte, da die Bodenbeschaffenheit im Dhofargebiet diesen Schluß nahelege!

Bernd  :hut:

P.S.: Siehe Met.Bull. Bilder zu Dhofar 908 und Dhofar 911 !!!

Hallo Bernd, :hut:

diese Argumentation erscheint mir plausibel - ich glaube das ist es!!! :wow:

Du hast hier echt das beste Kung Fu Bernd - gratuliere und herzlichen Dank, dass Du nicht locker gelassen hast bei der Sache :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 26, 2011, 17:31:46 nachm.
Hallo und Guten Morgen Martin  :hut:

Danke für das Lob  :smile: Ja bei der Menge die ich hier habe, sind auch ein "paar" schöne Schätzchen dabei.

Die Ausrüstung glüht fast wirklich :eek:

Ich muss ja sowieso mal langsam die Bilder in die Ency einfügen, und da ist das ja ein Abwasch mit dem Thema hier im Forum  :user:

Ein paar kommen heute noch....ich suche gerade  :gruebel:  :nixweiss:

Gruß und bis bald;

Andreas

Beim Jupiter, :wow:

der Ganimet war ja wieder fleißig und der Bernd auch - herzlichen Dank für eure Beiträge und die damit verbundene Arbeit!! :super:

Grüße - Michael :winke:

PS: ganz nebenbei erwähnt - nicht wichtig aber bemerkenswert - wir sind mit diesem Thread bereits in den Top 10 der Forums-Statistik (nach Antworten)...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 26, 2011, 17:35:53 nachm.
Man tut was man kann  :einaugeblinzel: , jetzt macht es erst richtig Spaß Fotos zu machen  :smile:

LG und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 18:48:49 nachm.
Sahara 02501 (AEUC): a.k.a. Ti Hedjirine, TKW 3960 gr. Teilscheibe mit glasiger, schwarzer Schmelzkruste. Dieser Eukrit hat eine glomerophyrische Textur, i.e. vereinzelt auftretende Bündelung (Gruppierung, Anhäufung, Ansammlung, Zusammenballung) großer Kristalle (so z.B. links unten) in einer teilweise geschmolzenen Matrix, in der Pyroxene und Plagioklas zu etwa gleichen Teilen gleichmäßig verteilt sind. Auch Ilmenit ist vorhanden und das Silikatglas besteht zu 90% aus reinem SiO2.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 19:50:40 nachm.
Shalka (ADIO): ein historischer Diogenit, der am 30. November 1850 nach heftigen Detonationen in Indien fiel und beim Aufschlag in mehrere Teile zerbrach. Nur ca. 4 kg sind in Sammlungen erhalten.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2011, 23:15:38 nachm.
NWA 4398 (AEUC; mm; ubr): Teilscheibe (mit einem bräunlichen Touch) eines etwas bröseligen (bröckeligen, krümeligen), monomikten, größtenteils unbrekziierten Eukriten mit einem TKW von nur 228 gr. Nebengemengteile: SiO2, Ilmenit und Chromit.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 10:43:06 vorm.
Hallo Andreas, Bernd, Dirk und ungenannte Brekzianer, :hut:

die Standart-HED`s haben wir wohl durch, viele Raritäten sind hier auch schon vereint, wird schwer da noch was Neues zu finden... oder? :user:

Ich werde mal meine Schubladen weit aufziehen und schauen was sich noch finden lässt... da ist doch noch ein NWA... :gruebel:

Bis später - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 27, 2011, 13:10:57 nachm.
NWA 1646 (AEUC; cm): Ein weiterer Eukrit, der fast ein Mond sein könnte. TKW 259 gr. Feinkörnige, kristalline Textur mit etlichen weißen, anorthositischen Klasten, glasigen Impaktschmelzäderchen und einigen kleinen, metallischen Körnchen. Darüber hinaus Chromit, Ilmenit, Troilit und SiO2.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 27, 2011, 13:46:58 nachm.
es ist noch lange nicht genug:
habe gerade mal nachgesehen was noch so fehlt:
Beginne ich mit NWA 5473
AEUC polym. stark geschockt
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 27, 2011, 13:49:26 nachm.
dann haben wir noch den
NWA 6293
ADIO, "full of special inclusions and it has a small component derived from plutonic eucrite material"
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 27, 2011, 13:53:01 nachm.
und für jetzt erstmal noch den
NWA 6347
AEUC, aufgeschmolzen, rekristallisiert und impaktbrekziniert

warum hat den noch keiner gezeigt, den gabs doch erst vor kurzem im Forum und ich konnte nur noch diese kleine Scheibe ergattern

Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 14:17:32 nachm.
es ist noch lange nicht genug:
habe gerade mal nachgesehen was noch so fehlt:
Beginne ich mit NWA 5473
AEUC polym. stark geschockt


Hallo Speul :hut:

den NWA 5473 als Wandfliese und ich renoviere mein Wohnzimmer! :einaugeblinzel:

Den NWA 6347 brachte Greg im Brekzien-Thread, leider hier bis dato nicht eingestellt. Dabei für mich eine(r) der schönsten HED`s wie auch Brekzien überhaupt :wow:

Danke für deinen Betrag :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 27, 2011, 14:46:34 nachm.
Hier schnell noch einmal die nächste Aktalisierung   :user:  der hier bereits vorgestellten:

Agoult
Bilanga
Binda
Camel Donga
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Johnstown
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4395
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5615
NWA 5675
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6374
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6573
NWA unkl.
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk


Gruß  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 27, 2011, 14:52:23 nachm.
und schon ist die Liste wieder unaktuell  :prostbier:

NWA 1644, AEUC polym.
ein pairing zu NWA 1109
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 27, 2011, 14:54:54 nachm.
und schon ist die Liste wieder unaktuell  :prostbier:

NWA 1644, AEUC polym.
ein pairing zu NWA 1109

 :fingerzeig: :aua: :danke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 27, 2011, 14:58:19 nachm.
und der letzte:
NWA 4391 AEUC polym.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 15:17:49 nachm.
Hallo HED`s, :hut:

frisch aus USA eingetroffen, sogleich hier eingestellt :smile:

eine Vollscheibe mit 15,4g Gewicht eines unklassifizierten NWA, TNW ist 1523g. Aufgrund des geringen diogenitischen Anteils vermute ich, dass es sich um einen Eucriten handelt. Die Klassifizierung läuft noch...

Was meint ihr? :fluester:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 15:20:59 nachm.
Hier noch einmal in Detail

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 27, 2011, 16:34:56 nachm.
Hier noch einmal in Detail

... und mit welch schönem Eukritnest !!! Glückwunsch, Michael, zu diesem Neuzugang!  :super:

Jetzt wird es wieder ein wenig historisch:

Kapoeta (AHOW): Dieses Teilscheibchen besteht aus einer feinkörnigen Matrix kleinster Fragmente diogenitischen Pyroxens und eukritischen Plagioklases. Kapoeta ist eine gasreiche Regolithbrekzie (solar gas-enriched) mit einer dafür charakteristischen Hell- / Dunkelstruktur. Kleine Bruchstückchen von Hypersthen sind für den leichten Grünstich in diesem Scheibchen verantwortlich. Am unteren Rand befindet sich ein metallischer Einschluß (FeNi) mit einem rostigen Halo. Auch ein wenig Troilit ist in etwa Scheibenmitte vorhanden. Kapoeta ist berühmt für seine chondritischen, kohligen Xenolithe, die aber nicht in allen Kapoetaklasten vorkommen – in erhöhtem Maße sind sie vorhanden in denjenigen Klasten, die von A. Pun, et al. als "Clast D" bezeichnet werden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 27, 2011, 17:45:27 nachm.
uNWA (AEUC): Vollscheibe eines nicht klassifizierten Eukriten mit mittelgrauen, eckigen bis rundlichen Klasten (sowohl lithisch als auch kristallin) in einer hell- bis mittelgrauen Grundmasse mit reichlich feinkörnigem Plagioklas, in die eukritische Plagioklas-/Pyroxennester und Plagioklas eingestreut sind. Einige metallische Fleckchen haben rostige Höfe. Auch winzige Chromite sind vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 17:45:57 nachm.
Hier noch einmal in Detail

... und mit welch schönem Eukritnest !!! Glückwunsch, Michael, zu diesem Neuzugang!  :super:
Bernd  :hut:


Hallo Bernd, :hut:

danke schön, :kiss: und das Eukritnest habe ich auch gleich gesehen :laughing:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 18:42:22 nachm.
So meine lieben HED-ler

eine gute und eine schlechte Nachricht  :smile: :traurig:

die gute:  :smile: ich habe noch einen hier nicht veröffentlichten gefunden!

die schlechte: :traurig: es ist vorerst der letzte HED - mehr gibt meine Schublade nicht her!

Nunja also daa isser erst mal:

Der NWA 2794, gebürtiger Howardit mit TNW: 145g

S: low-medium - W: moderate

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2011, 18:47:25 nachm.
... auch hier, auf der B-Seite, ein sehr schönes Eukritnest zu sehen.

...und ich habe herausgefunden, das ich mit meine Digicam auch im Makrobereich zooooooooooooooooooooomen kann... :bid:
man lernt immer - nie aus :weissefahne:

Grüße - Michael :winke:

Ab sofort kann ich euch nur noch anfeuern (zumindest bis ich neues Material habe) :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 27, 2011, 20:05:40 nachm.
uNWA (AEUC): Wahrscheinlich identisch mit NWA NNN31 (weiter oben), jedoch ist die Matrix ein wenig dunkler und der Plagioklas in der Matrix sehr, sehr feinkörnig. Auch hier wieder eukritische Nester, FeNi mit rostigen Höfen und Chromit.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 27, 2011, 22:21:01 nachm.
E.e.e.e.ein hab ich noch:  :user:

NWA 5762 (pol Euc) Scheibchen mit 2.878 Gramm

Das wars von meiner Seite aus  :crying: Ein paar sind noch mit der Post unterwegs  :lechz:

Gruß;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Februar 28, 2011, 21:56:27 nachm.
Liebe Freunde,

hier auch noch ein kleiner Threadbeitrag von mir.

Ein kleiner Endcut von NWA 3329, der als Diogenit klassifiziert sehr wahrscheinlich mit dem dunitischen Diogeniten NWA 2968 'verwandt' ist.
NWA 2968 galt als der erste grobkörnige Dunit mit einer Verwandtschaft zu den HED- Meteoriten.

NWA 3329 / NWA 2968
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2010/pdf/5304.pdf
NWA 2968
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2006/pdf/5252.pdf

Bei NWA 3329 und NWA 2968 handelt es sich vermutlich um zwei Lithologien ein und desselben mesosideritischen Falls.
Die Sauerstoff-Isotopenwerte belegen dies.

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA3329.HTM
http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA2968.HTM
http://www.meteoritestudies.com/protected_systema4

Hat jemand von euch etwas von NWA 2968 ?

Viele Grüße
Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 28, 2011, 21:58:34 nachm.
Guten Abend Miteinander,

NWA 2227 (AEUC; br; imb): Hier ein Eukrit, den ich sowohl hier vorstelle als auch bei "Impakt-Brekzie des Monats Februar", da er die Kriterien für beide Threads erfüllt: es ist ein HED aber es ist auch eine Impaktschmelzbrekzie erster Güte. Dieses herrliche Stück erstand ich 2005 bei Dean Bessey.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 01, 2011, 16:57:16 nachm.
Guten Tag Miteinander,

NWA 2484 (AEUC; br): Diese Eukritbrekzie (recht friable !) hat ein extrem niedriges TKW: 11.9 Gramm. Oben links und unten rechts erkennt man die fast fallfrische, schwarze Schmelzkruste dieses HEDlings. Die Schmelzkruste ist interessanterweise matt und nicht, wie zu erwarten wäre, glänzend. Der Grund dafür könnte sein, daß das meiste Kalzium gebunden ist (kalziumreicher Pyroxen, anorthitischer Plagioklas, Pigeonit und vor allem Augit) und nur sehr wenig Eisen verfügbar ist, sodaß dieser "wet look" nicht entstehen konnte. Große, kalziumreiche Pyroxene und kristalliner Plagioklas sitzen in einer feinkörnigeren Matrix. Kleine, dunkle Impaktschmelz-fragmente sind in manchen Scheibchen zu sehen (siehe Bild im Met.Bull.). Nebengemengteile: SiO2, Ilmenit, Sulfide und Cr-Al-Ti-Spinell.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 01, 2011, 18:26:59 nachm.
Hallo Bernd, :hut:

der sieht ja aus wie von der Maus angeknabbert :einaugeblinzel:

... aber sehr interessant, schon wegen des sehr kleinen TNW :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 01, 2011, 18:33:33 nachm.
Liebe Freunde,

hier auch noch ein kleiner Threadbeitrag von mir.

Ein kleiner Endcut von NWA 3329, der als Diogenit klassifiziert sehr wahrscheinlich mit dem dunitischen Diogeniten NWA 2968 'verwandt' ist.
NWA 2968 galt als der erste grobkörnige Dunit mit einer Verwandtschaft zu den HED- Meteoriten.

NWA 3329 / NWA 2968
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2010/pdf/5304.pdf
NWA 2968
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2006/pdf/5252.pdf

Bei NWA 3329 und NWA 2968 handelt es sich vermutlich um zwei Lithologien ein und desselben mesosideritischen Falls.
Die Sauerstoff-Isotopenwerte belegen dies.

http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA3329.HTM
http://www.meteoritestudies.com/protected_NWA2968.HTM
http://www.meteoritestudies.com/protected_systema4

Hat jemand von euch etwas von NWA 2968 ?

Viele Grüße
Martin

Hallo Martin,
ist ja eine sehr interessante Gruppe, diese dunitischen Diogenite!
Aber ein mesosideritischer Fall, und dann HED!?
Im Vorfeld sprachen wir das Thema schon einmal an und kamen (so dein Namensvetter) zu dem Schluss, dass die Mesosiderite nichts mit der Vesta zu tun haben :confused:

Bin ich hier auf dem Holzweg oder hab ich was nicht richtig verstanden :gruebel:

Danke für deinen Beitrag :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am März 01, 2011, 18:59:03 nachm.
Hallo Michael,

ich kann es dir leider auch nicht sagen.
Ich bezog mich vor allem auf dem letzten Absatz dieses Artikels

http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2010/pdf/5304.pdf

sowie diese Seiten:

http://www.meteoritestudies.com/protected_systema4
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1945-5100.2010.01061.x/abstract;jsessionid=A574C658283ED8CCC380BAB2A44376E2.d03t03

Vielleicht liegen Barrat et al ja falsch bei ihrem Vermutungen.  :gruebel:

 :hut:

Martin

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 01, 2011, 19:07:52 nachm.
Hallo Martin :hut:

nichts genaues weiss man nicht... (altes Sprichwort) :gruebel:

Danke dir :prostbier:

Wer weiss mehr?

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 01, 2011, 21:50:26 nachm.
der sieht ja aus wie von der Maus angeknabbert :einaugeblinzel:

Ja, der wurde 2005 von einer Maus, eventuell sogar schon von zwei Mäusen angeknabbert!  :isagnix:


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 01, 2011, 21:54:01 nachm.
NWA 2482 (AEUC; pm; br): eine polymikte Eukritbrekzie mit lithischen und mineralischen Klasten in einer feinkörnigen, klastischen Grundmasse aus Plagioklas, Pyroxen und opaken Phasen. Die lithischen Klasten sind basaltische Fragmente und Impaktschmelzklasten. Auch vorhanden sind SiO2, Ilmenit und Al-Ti-Chromit. S = hoch / W = moderat.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 02, 2011, 18:21:33 nachm.
Smara (AEUC; br; pm): TKW 12.87 kg / 1.3 gr

In der plagioklasreichen, feinkörnigen bis mittelgroben Matrix befinden sich zweierlei Klasten: subophitisch-basaltartig und mikro-gabbroisch. Ferner finden sich bis zu 1 cm große Impaktschmelzklasten, Ilmenit und Chromit. Etliche Fleckchen mit rostigen Höfen.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 02, 2011, 18:24:47 nachm.
Hallo Bernd, :hut:

schön, dass deine Sammlung noch was hergibt :super:

Bin auf der Suche nach Nachschub - Verstärkung ist im Anmarsch :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2011, 00:12:26 vorm.
NWA NNN49 - Nicht klassifizierter NWA Eukrit: bekrustetes Einzelstück, das in zwei Hälften geschnitten ist (12.0 + 12.1 gr). Kleine, metallische Einschlüsse, etliche mit rostigen Halos, einige davon aber auch ohne Oxidationsspuren. Der blassbraune, rechteckige Pyroxen misst 4.25 x 2.25 mm. Auch Chromit und Ilmenit is vorhanden. Könnte mit den NWA HEDs gepaired sein, die teilweise als Howardite und teilweise als Eukrite klassifiziert wurden - z.B. NWA 2690 (AEUC) und NWA 1929 (AHOW).


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2011, 11:57:24 vorm.
NWA NNN47+48 (AEUC): Beide teilbekrustete Stücke haben auffällige Kontraktionsrisse und ein bläulich-graues Inneres. Sie könnten mit den NWA HEDs gepaired sein, die teilweise als Howardite und teilweise als Eukrite klassifiziert wurden - z.B. NWA 2690 (AEUC), NWA 1929 (AHOW) oder auch NWA 2696 (AHOW). Ilmenit und Chromit vorhanden.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2011, 20:08:32 nachm.
Igdi (AEUC; br; mm; ncm): Brekziierter, monomikter Nuevo Laredo Trend Eukrit mit einer glasigen, kristallinen Matrix, in der sich SiO2, kleine Ilmenite und winzige Chromite befinden. Auch Troilit soll vorhanden sein.

ncm = noncumulate: kristallisierte aus einer basaltischen Schmelze an der Oberfläche des HED Mutterkörpers.

* Nuevo Laredo Trend: Tendenz zu einer Anreicherung an inkompatiblen Elementen und von Fe/(Mg+Fe).
* Inkompatibles Element: Ein Element, dessen Ionenradius zu groß oder aber zu klein ist um in das Kristallgitter eines herkömmlichen Minerals zu passen. Es reichert sich in Schmelzen an.

* HUTCHISON R. (2004) Meteorites: A Petrologic, Chemical, and Isotopic Synthesis, p. 285 and p. 446.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 03, 2011, 20:14:08 nachm.
Igdi (AEUC; br; mm; ncm): Brekziierter, monomikter Nuevo Laredo Trend Eukrit mit einer glasigen, kristallinen Matrix, in der sich SiO2, kleine Ilmenite und winzige Chromite befinden. Auch Troilit soll vorhanden sein.

ncm = noncumulate: kristallisierte aus einer basaltischen Schmelze an der Oberfläche des HED Mutterkörpers.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:

klasse Teil, da träumt man schon von dem Vesta-Antlitz, welches uns Dawn bald enthüllen möge. In der Hoffnung (oder Erwartung  :gruebel: ) dann erstarrte, basaltische Schmelzflüsse zu Gesicht zu bekommen (i`m just a dreamer...) :smile:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2011, 22:37:46 nachm.
Danke, Michael. Dafür kommt jetzt ein bescheidenes Stückchen vom Cachari Eukriten. Aber es müssen ja nicht immer die hyper-, super-, out-of-this-world Stücke sein, zudem man an Cachari nicht so leicht herankommt. Also:

Cachari (AEUC; br; mm; ncm): enthält Glas, enstanden durch einen Impakt vor ca. 3 Milliarden Jahren, bei dem Material auf dem Mutterkörper aufgeschmolzen wurde.


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2011, 23:41:27 nachm.
NWA 1978 (AEUC; br; pm): Diese polymikte Eukritbrekzie besteht aus feinkörnigen und grobkörnigeren basaltischen Klasten, isoliert auftretenden Pyroxenkristallen und brekziierten Klasten innerhalb des brekziierten Materials. Der Basalt enthält kalziumreichen und kalziumarmen Pyroxen, Plagioklas, hin und wieder SiO2, Ilmenit, Troilit und selten Metall.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Blaze am März 04, 2011, 07:51:50 vorm.
Hallo Thin Section,

Respekt, deine Sammlung macht echt was her    :super:
so viele tolle Stücke da muß es nicht immer eine Riesenscheibe sein.
Ebenso deine Stücke in der Rubrik der Schmelzen.
Selbstverständlich sind die Stücke der anderen Fotoeinsteller nicht weniger schlecht.
Meiner Meinung nach macht u.a. die Vielfalt einer Sammlung diese erst zu einer echten Sammlung.
Als Normalsterblicher Arbeitnehmer kann man sich leider nicht von jedem Belegstück einen großen Brocken kaufen.
Mir geht es jedenfalls so.

Es wäre schön wenn der Verkäufer Mettmann von seinen vielen tollen Stücken die er zum Verkauf anbietet mal seine Sammlungsstücke hier in dieser Rubrik präsentieren könnte.

Liebe Grüße

Blaze
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 05, 2011, 23:10:08 nachm.
Guten Abend Blaze und Forum,

Herzlichen Dank für diese positive Resonanz aber ich sammle ja schon seit Anfang der 80er Jahre und da ist schon einiges an Meteoriten zusammengekommen, zumindest was die Anzahl der Meteorite und der verschiedenen Meteoritenklassen betrifft. Ich habe von Anfang an versucht, eine relativ breite Streuung zu erreichen aber es bildeten sich dann doch Präferenzen heraus und die HEDs zählen definitiv dazu.

Herzlichen Dank noch einmal und Gruß,

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 05, 2011, 23:28:38 nachm.
Zitat
Es wäre schön wenn der Verkäufer Mettmann von seinen vielen tollen Stücken die er zum Verkauf anbietet mal seine Sammlungsstücke hier in dieser Rubrik präsentieren könnte.

Der Verkäufer Mettmann und der Verkäufer Stefan beschäftigen sich zwar auch schon seit Anfang der 80er Jahre mit Meteoriten, sind in der Hinsicht aber etwas genant, wie so viele ihres Faches und freuen sich lieber an den Exemplaren, die die Sammler hier vorzeigen, insbesondere, wenn sie dereinst durch ihre Hände gegangen waren und sie sehen, daß sie die Sammler immer noch zu begeistern vermögen.

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am März 06, 2011, 08:51:15 vorm.
Der Verkäufer Mettmann und der Verkäufer Stefan beschäftigen sich zwar auch schon seit Anfang der 80er Jahre mit Meteoriten, sind in der Hinsicht aber etwas genant, wie so viele ihres Faches und freuen sich lieber an den Exemplaren, die die Sammler hier vorzeigen, insbesondere, wenn sie dereinst durch ihre Hände gegangen waren und sie sehen, daß sie die Sammler immer noch zu begeistern vermögen.
 :prostbier:
Mettmann

Finde ich schade das du hier nix zeigen magst. :platt: Hätte mich auch mal interessiert, denn in der Zeit wo ich sammle hab ich leider noch nie ein Stück aus deiner Sammlung sehen dürfen (du hälts dich da immer zurück). Und da muss sich ja schon einiges drin verstecken über das man sicher staunen würde.

Naja vielleicht zeigt du irgendwann ja mal was.

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ben.g am März 06, 2011, 09:35:05 vorm.
Besser nicht. Wenn die nämlich dann alle so aussehen wie sein zuletzt hier vorgestellter, dann kriegen wir doch nur Minderwertigkeitskomplexe.  :laughing:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6233.0

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am März 06, 2011, 10:04:31 vorm.
wir unserem Admin Peter wirklich sehr (!) dankbar sein können, daß er das Ganze aufrecht erhält!

Dies kann man nicht oft genug betonen und wiederholen.

Ein Sponsoring und eine aktive Beteiligung sind die besten Möglichkeiten die persönliche Wertschätzung gegenüber diesem großartigen Forum zum Ausdruck zu bringen.

Lieber einmal auf den Kauf eines Mets verzichten, den Schein beiseite legen und das Geld dem Forum als Sponsoring zu Verfügung stellen.

Auf einen Met kann man gelegentlich schon mal verzichten, auf dieses Forum möchte ich jedenfalls nicht mehr verzichten.

(Auch wenn es nicht in den Thread passt, wollte ich es doch als einen 'roten Faden der Erinnerung' hier mal kurz 'einflechten'. :einaugeblinzel:)

Viele Grüße

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am März 06, 2011, 10:55:14 vorm.
Ein Sponsoring und eine aktive Beteiligung sind die besten Möglichkeiten die persönliche
Wertschätzung gegenüber diesem großartigen Forum zum Ausdruck zu bringen.

Das hast Du sehr treffend (und elegant neutraler als ich, sorry, mein Beitrag dazu
war vielleicht etwas überzogen!) formuliert. Lassen wirs dabei bewenden und gucken
jetzt lieber wieder auf die Steine...

Alex
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am März 06, 2011, 11:10:39 vorm.
Finde ich schade das du hier nix zeigen magst. :platt: Hätte mich auch mal interessiert, denn in der Zeit wo ich sammle hab ich leider noch nie ein Stück aus deiner Sammlung sehen dürfen (du hälts dich da immer zurück). Und da muss sich ja schon einiges drin verstecken über das man sicher staunen würde.

Na ja, Dave, stimmt nicht ganz. So haben wir zum Beispiel sein schönes CM2-
Scheibchen im anderen Thread gesehen. Und die Jungs stellen doch oft ihr
Verkaufsmaterial mit Fotos hier ein. Daraus kann man schon in etwa ableiten,
wie es in der Sammlung aussieht...  :smile:

Ich stelle auch kaum was ein, und bei mir liegt es daran, daß ich nicht so gut
fotografieren kann. Das ist ja auch kein Pflichtprogramm. Aber es ist toll, hier
immer wieder schöne Stücke sehen zu können.

Alex
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am März 06, 2011, 12:29:23 nachm.
Na gut, ehe es im Verkaufsthread als Bild verschwindet, und weil es
ja auch hier hin paßt und zum Thema zurückführt: ein "Howie" aus
meinem Sammlungsbestand, ein neuerer Zugang! [Foto (c) Stefan Ralew]
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Blaze am März 07, 2011, 13:11:58 nachm.
Guten Tag Mettmann,

ich dachte du hättest ne ansprechende Sammlung.
Ich selber besitze nur ein paar unwesentliche diverse meteoritische Belegstücke so wie ich sie damals auf den Börsen in Gifhorn und teilweise in Dortmund bei Händlern gekauft habe. Wenn es klappt fahre ich dieses Jahr nach Ensisheim zur Show. Dann lernt man sich kennen.
Von den Händlern weis ich aber daß fast alle private Sammlungsstücke besitzen.
Sogar die Großen Dealer aus Amiland haben tolle Sammlungen.
Nur diejenigen welche die Waren zum Geldverdienen benutzen haben in der Regel keine Sammlung oder extrem wenig.
Da gab es doch mal einen Canadier der tonnenweise NWA Meteoriten verkauft hat aber selber so gut wie nichts davon gesammelt hat.
Gibt es den noch ?
Gut ich will hier nicht vom Thema dieses Threads abschweifen. Das hatte mich grundsätzlich mal so interessiert nachdem ja hier fast nur noch von deinen Verkaufsangeboten zu lesen war.

Liebe Grüße

Blaze
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 07, 2011, 14:17:15 nachm.
"Thus wisdom wishes to appear most bright
When it doth tax itself; as these black masks
Proclaim an enshield beauty ten times louder
Than beauty could, display'd.
"

Zitat
Nur diejenigen welche die Waren zum Geldverdienen benutzen haben in der Regel keine Sammlung oder extrem wenig.

Ist das so?

Ist es nicht eher so, daß diejenigen erst einmal die Waren erschaffen müssen? Und daß sie dabei, so sie bestehen wollen, als Einzelpersonen gezwungen sind, erfolgreicher zu sein, als all die Bemühungen in der Antarktis zusammen oder die Expeditionen in die heißen Wüsten, ohne aber über deren finanziellen Hintergrund von vielen Dutzenden Millionen im Jahr verfügen zu können?

Ob das wirklich ganz ohne Herzblut überhaupt möglich ist?

Und gäbs sie nicht, worüber sollten wir in diesem Forum reden?   :smile:

Nun denn, viel um die Ohren, vielleicht kommen wir die Tage zum photographieren
und stellen dann ausnahmsweise das Gewinnerstück für die anstehende HED-Kür aus der Privatsammlung hier ein.

 :prostbier:
Mettmann

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am März 07, 2011, 16:18:29 nachm.

Nun denn, viel um die Ohren, vielleicht kommen wir die Tage zum photographieren
und stellen dann ausnahmsweise das Gewinnerstück für die anstehende HED-Kür aus der Privatsammlung hier ein.

Na da bin ich mal gespannt auf dein Gewinner-Stück!!!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 08, 2011, 19:57:41 nachm.
Guten Abend Forum,

Johnstown (ADIO; br; mm): Johnstown besteht hauptsächlich aus Orthopyroxen (große, grüne Hypersthenkristalle) und aus zermahlenen Fragmenten des gleichen Materials. Johnstown Hypersthenkristalle können bis zu 5 cm groß werden! Solch eine Kristallgröße ist ein eindeutiger Hinweis darauf, daß Diogenite plutonischer Natur sind. Dieser Dünnschliff zeigt leider keine Interferenzfarben, da er nicht die exakte Dicke von 0.03 mm hat, obwohl er von der Nr.1 der "slide maker" angefertigt wurde.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 08, 2011, 20:01:26 nachm.
Dieser Dünnschliff zeigt leider keine Interferenzfarben, da er nicht die exakte Dicke von 0.03 mm hat, obwohl er von der Nr.1 der "slide maker" angefertigt wurde.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:

wer ist denn die Nr. 1?

Wenn das kein Geheimnis ist, meine ich :smile:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 09, 2011, 15:22:09 nachm.
NWA 4396 (AEUC; br; pm): Gefunden wurde ein einzelner, teilbekrusteter Stein von 680 gr Gewicht, der aus grob- und feinkörnigen basaltischen und mineralischen Klasten, die in eine feinkörnige, klastische Grundmasse eingelagert sind, besteht. Die Mineralfragmente sind großteils großer Plagioklas und entmischter, kalziumarmer Pyroxen. Zusätzlich vorhanden sind SiO2, Ilmenit und Troilit. S = minimal / W = mäßig bis beträchtlich

NWA 4397 (AEUC; br; pm): Gefunden wurde ein einzelner Stein von 34 gr Gewicht. Auch dieser Eukrit besteht aus grob- und feinkörnigen basaltischen und mineralischen Klasten, die in eine feinkörnige, klastische Grundmasse eingelagert sind. Die Mineralfragmente sind großteils Plagioklas und entmischter, kalziumarmer Pyroxen. Zusätzlich vorhanden sind SiO2, Ilmenit und Troilit. S = minimal / W = mäßig bis beträchtlich

NWA 4396 und NWA 4397 dürften trotz ähnlichen Aussehens nicht gepaired sein, da NWA 4397 auffallend stark auf einen Magneten reagiert. NWA 4396 hingegen nur ganz schwach – zumindest bei meinen Stücken.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Plagioklas am März 10, 2011, 00:57:55 vorm.
Hier ein paar Bilder des NWA 4484 von den Festwochen. Hätt ich das Teil nicht gekauft und diese Struktur später woanders gesehen, ich hätte es echt bereuht.

Die Struktur ist tatsächlich außerirdisch. In (vergleichsweise) großen, gut erhaltenen und vor allem sehr schönen einkristallinen Pyroxenkörnern stecken transparente Feldspatkristalle, die die Pyroxene fast schon zerteilen. Dies ist eine höchst ungewöhnliche undz ugleich sehr schöne Struktur. Zudem gibt es viele interessante Schockfeatures, wie die schwarze Schock-Linie und einige Risse.

Im ersten Bild gibts einen Überblick über die Struktur und eine Schocklinie zu sehen.

Auf den letzten beiden Bildern sieht man schön die Innenreflektion eines großen Pyroxenkorns.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 11, 2011, 20:50:38 nachm.
Hallo Forum, :hut:

ich meine den Juvinas hatten wir noch nicht.

Es handelt sich um einen Eucriten der im Jahre 1821 in Frankreich vom Himmel regnete. Das TNW: 91 kg.

Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 11, 2011, 21:07:52 nachm.
Hallo Michael und Forum,

Wie bei Mount Tazerzait und bei Baszkowka soll es im Juvinas Drusenhohlräume geben, in denen idiomorphe Kriställchen sitzen. Michael, wie sieht’s bei Deinem Juvinas aus?

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 11, 2011, 21:16:44 nachm.
Hallo Michael und Forum,

Wie bei Mount Tazerzait und bei Baszkowka soll es im Juvinas Drusenhohlräume geben, in denen idiomorphe Kriställchen sitzen. Michael, wie sieht’s bei Deinem Juvinas aus?

Bernd  :hut:


Hallo Bernd,

nunja ist ja nur ein kleines Teilchen und mit Kristallen kenne ich mich so gar nicht aus. Ich mache mal 2 Bilder mit dem Mikro, vielleicht erkennst du da etwas besonderes...

Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 11, 2011, 21:24:13 nachm.
Hier mal eine Datailaufnahme von Juvinas

Zumindest ist oben, rechts ein kleiner Hohlraum mit einem Metallpickelchen... :gruebel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 11, 2011, 21:28:38 nachm.
So, hier noch eine weitere Ansicht.

Mir fällt da allerdings nichts besonderes auf :gruebel:

Viele Grüße - Michael :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 11, 2011, 21:51:10 nachm.
So, wer sucht, der findet und ich habe zwei Infos dazu gefunden, die etwa 100 Jahre auseinanderliegen - was an sich auch schon interessant ist!

TSCHERMAK G. (1885) Die mikroskopische Beschaffenheit der Meteoriten (Stuttgart E. Schweizerbart'sche Verlagshandlung, E. Koch, 23 pp.):

"In jenem [Stein] von Juvinas bemerkt man in den kleinen Hohlräumen Krystalle."

TAKEDA H. and YAMAGUCHI A. (1991) Recrystallization and shock textures of old and new samples of Juvinas in relation to its thermal history (abs. Meteoritics 26-4, 1991, pp. 400-401):

"A newly chipped large mass includes vugs with euhedral crystals of dark brown pyroxene and transparent white plagioclase and yellowish plate-like materials composed of fine granoblastic pyroxene and minor plagioclase. The origin of vugs is not clear at present."


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarkV am März 13, 2011, 21:13:35 nachm.
Hallo,
vor einigen Tagen kam eine 8g Scheibe NWA 6575. Das ist der neue knackfrische Diogenit von Gary.  So schnell wie der ausverkauft war, denke ich, dass da noch einige andere aus dem Forum zugeschlagen haben. Hier ein Bild der Scheibe zusammen mit NWA 5631 (links). Der NWA 6575 (rechts) sieht doch deutlich anders aus:
 
http://www.parhelia.de/mets/nwa5631_6575.jpg

Ich muss bei Sonnenlicht nochmal ein besseres Bild der Scheibe machen. Eigentlich sieht die noch deutlich schöner aus mit ihren hellgrün funkelnden Orthopyroxenen.

Grüsse,
Mark
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 14, 2011, 00:05:43 vorm.
Vor einigen Tagen schon?? Hmm, ob meine 6.64 gr Scheibe mal wieder beim Zoll hängengeblieben ist??

Habe Dich am 3. März auch gleich angemailt, weil ich Dich auf diesen ADIO aufmerksam machen wollte, aber meine Mails gehen nicht zu Dir durch. Ich benutzte die gleiche EMail-Adresse, die wir von Martin ("karmaka") anläßlich der "Geislinger Meteoritensuche" bekamen.

Wollte Dich damals auch gleich darauf hinweisen, daß der uNWA "Blauling", den wir beide bei E.W. aus USA kauften, nach wie vor nicht zur Klassifizierung eingereicht ist! Ist also auf diesem Wege jetzt geschehen!

So, Daumendrücken ist angesagt, vielleicht kommt ja mein NWA 6575 morgen mit der Post!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 14, 2011, 16:31:53 nachm.
So, Daumendrücken hat geholfen! Mein Scheibchen vom NWA 6575 Diogeniten ist heute wohlbehalten mit der Post eingetroffen!

NWA 6575 (ADIO): Bekrustete Vollscheibe mit transparenten bis halbtransparenten, grünen Hypersthenkristallen (Orthopyroxen). TKW 135 gr – Gewicht der Scheibe 6.64 gr. Ein großer, länglicher Troiliteinschluss unten links misst 2.05 x 0.35-0.6 mm.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 14, 2011, 16:37:09 nachm.
Ich habe mal zwei Aufnahmen gemacht: einmal vor schwarzem Hintergrund (s.o.) und nun noch einmal auf weißer Unterlage. Hier sieht man allerdings Schattenwurf, was bei dem schwarzen Untergrund nicht der Fall ist.

NWA 6575 (ADIO): Einige Chromitkristalle und zwei Einschlüsse aus nickelfreiem Metall + Troilit. Eines dieser Aggregate sitzt direkt am Rande der Matrix und reicht bis in die Schmelzkruste hinein.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 14, 2011, 18:06:55 nachm.
Hallo Mark, hallo Bernd, :hut:

gratuliere zu diesem schönen und frischen DIO :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 14, 2011, 19:50:45 nachm.
Moin,
das Material wirkt sehr fragil. Ist das so?
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Auricular am März 14, 2011, 19:55:11 nachm.
...scheint wirklich etwas fragil zu sein...in meinem Döschen lagen schon 2 Brösel neben der Scheibe!
Gottseidank nur sandkorngroß

 :eek:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 14, 2011, 20:05:24 nachm.
Ja, kann ich auch bestätigen! Habe in meiner Datenbank eingetragen: "friable matrix" und den Diogeniten nach dem Ablichten schleunigst wieder in seinem Döschen untergebracht!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am März 14, 2011, 23:45:00 nachm.
Hallo,  :hut:

nach nur wenigen Tagen erreichte auch mich ein Päckchen aus Übersee mit einer Scheibe NWA 6575...  :wow:
Das Material wirkt etwas sandig und man muss es vorsichtig behandeln.
Aber dafür ist dieser Meteorit optisch wirklich sehr schön. Zumindest in meinen Augen.  :smile:

Viele Grüße
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SigurRosFan am März 15, 2011, 15:14:52 nachm.
Hallo,

mein Tatahouine zeigt auch die hier erwähnten schwarzen Punkte, die Chromitkörner. Man liest oft, dass sie in Magmakammern entstehen. Stimmt das? Oder gibt es noch einen anderen Weg?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 16, 2011, 11:50:27 vorm.
...die Chromitkörner. Man liest oft, dass sie in Magmakammern entstehen. Stimmt das? Oder gibt es noch einen anderen Weg?

Viele, auf Meteorite bezogene Infos zur "Entstehung" Chromit gibt es leider nicht. Ramdohr* widmet dem Chromit in seinen verschiedenen Erscheinungs- und Ausprägungsformen zwar vier Seiten (pp. 44-48) aber auch dort findet man nichts Genaueres über seine Entstehung.

* RAMDOHR P. (1973) The Opaque Minerals in Stony Meteorites (Akademie Verlag, Berlin, 244 pp.).

Pichler H., Schmitt-Riegraf C. (1993) Gesteinsbildende Minerale im Dünnschliff, p. 38:

Chromit ist die früheste Ausscheidung in ultrabasischen bis basischen Schmelzen, er kommt daher in Peridotiten, Pyroxeniten, Pikriten, Melilithiten, Limburgiten, aber auch in Gabbros und Noriten vor.

Nesse W.D. (2004) Introduction to Optical Mineralogy (Third Edition, Oxford University Press, 348 pp.), p. 309:

Chromite is usually restricted to mafic and ultramafic igneous rocks , such as peridotite, pyroxenite, or dunite. It also may be found as a detrital mineral.

Wikipedia:

Chromit bildet sich primär in basischen bis ultrabasischen, flüssigen Magmen, meist als Begleitmineral Olivin, Peridotit, Serpentinit und Magnetit.


Bernd  :hut:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 16, 2011, 14:14:07 nachm.
Vielleicht findet sich ja da mehr dazu.

Laurie Ellen. Bowman, Michael N. Spilde, J. J. Papike
Diogenites as asteroidal cumulates : insights from automated EDS modal analysis and chromite chemistry
 
http://www.researchgate.net/publication/35031190_Diogenites_as_asteroidal_cumulates__insights_from_automated_EDS_modal_analysis_and_chromite_chemistry_

Mittlefehldt, David W.
The genesis of diogenites and HED parent body petrogenesis
http://adsabs.harvard.edu/abs/1994GeCoA..58.1537M

Amalbikash Mukherjee and T. A. Viswanath:
On the thermal and redox history of the Yamato diogenite Y-74013
http://adsabs.harvard.edu/abs/1986InEPS..95..381M

Gooley, Moore
Native Metal in Diogenite Meteorites
www.minsocam.org/ammin/AM61/AM61_373.pdf
 
J. Kleiman, N. M. Salansky, and I. I. Glass
Chromite formation by shock‐wave compression
 http://jap.aip.org/resource/1/japiau/v58/i5/p1819_s1?isAuthorized=no


 A. J. Irving, S. M. Kuehner, D. Rumble, A. C. Hupé and G. M. Hupé:
OLIVINE DIOGENITE NWA 1459: PLUMBING THE DEPTHS OF 4 VESTA.
http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2003/pdf/1502.pdf

T. E. Bunch, A. J. Irving, J. H. Wittke, S. M. Kuehner and D. Rumble, III:
DISTINCTIVE MAGNESIAN, PROTOGRANULAR AND POLYMICT DIOGENITES
FROM NORTHWESTAFRICA, OMAN AND UNITED ARAB EMIRATES
https://www4.nau.edu/meteorite/Meteorite/PDF/Diogenites.pdf


Takeda, H., Saiki, K., Otsuki, M., & Hiroi, T.
A new Antarctic meteorite with chromite, orthopyroxene and metal with reference to a formation model of S asteroids
http://adsabs.harvard.edu/full/1993LPI....24.1395T

usf.

 :hut:
Mettmann


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SigurRosFan am März 16, 2011, 15:36:46 nachm.
Danke für die Erläuterungen. Schon toll zu wissen ein aus Chromit bestehendes Eisenerz, das aus 4,5 Milliarden Jahre altes Magma entstand, vor Augen zu haben.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 16, 2011, 18:35:48 nachm.
Guten Abend Miteinander,

Ich hatte ja weiter oben den Begriff der Entstehung von Chromit absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, denn der "Entstehungsort" ist ja nicht das Magma selbst, sondern der solare Nebel, aus dem bei langsam und stetig sinkenden Temperaturen als erste Minerale die Oxyde Perovskit, Melilit und Korundum direkt auskristallisierten. Bei weiter sinkenden Temperaturen bilden sich dann Minerale aus Reaktionen des solaren Gases mit diesen bereits zuvor auskondensierten Mineralen.

Hervorragend dargestellt und zusammengefasst findet man dies unter anderem hier:

McSWEEN H.Y., Jr. (1999) Meteorites and Their Parent Planets, 2nd Edition, Cambridge University Press, pp. 68-70: Condensation Sequence
NORTON O.R. (2002) The Cambridge Encyclopedia of Meteorites, pp. 224-226: The first-condensed refractory minerals

oder wer es etwas anspruchsvoller mag:

HUTCHISON R. (2004) Meteorites: A Petrologic, Chemical, and Isotopic Synthesis (Cambridge Planetary Science Series, Chapter 7, pp. 188-242)

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ben.g am März 16, 2011, 19:10:16 nachm.
McSWEEN H.Y., Jr. (1999) Meteorites and Their Parent Planets, 2nd Edition, Cambridge University Press [...]
NORTON O.R. (2002) The Cambridge Encyclopedia of Meteorites [...]
HUTCHISON R. (2004) Meteorites: A Petrologic, Chemical, and Isotopic Synthesis

Alle diese drei Bücher sind im übrigen m.E. sehr empfehlenswert und decken zusammen eine ziemlich große Bandbreite dessen ab, was über Meteorite wissenswert ist.

Gruß
Ben
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SigurRosFan am März 18, 2011, 18:11:52 nachm.
Wo wir schon bei dunklen Punkten sind, möchte ich noch eine Frage zu Allende loswerden. Bei eBay bin ich auf dieses schöne Exemplar (http://cgi.ebay.de/ALLENDE-CV3-2-METEORIT-CARBONACEOUS-CHONDRIT-RAR-CAIs-/230588324356?pt=Mineralien_Fossilien&hash=item35b0229a04) gestoßen. Erkennt jemand, um was für schwarze Stellen es sich da handelt? 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 18, 2011, 18:25:38 nachm.
Um Löcher, wos beim Schnitt was rauszwirbelt hat.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 28, 2011, 15:56:48 nachm.
Hallo Vesta-Verehrer :hut:

den hier haben wir, meine ich, noch nicht :user:

Es handelt sich um einen pol. Eucrite mit dem TNW von 450g, mit der vorläufigen Bezeichnung NWA 4197

Mehr Daten kann ich leider nicht finden, der Zustand scheint aber ein recht frischer zu sein.

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 28, 2011, 18:39:27 nachm.
Hallo HED-ler, :hut:

hier der aktuelle Stand der HEDinge:

Agoult
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6374
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6573
NWA 6575
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

So, da ist ja schon schön etwas zusammengekommen  :wow:

Wer hat denn da noch etwas nicht Aufgeführtes aus dem Vesta-Reich?? :gruebel:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:35:27 nachm.
Wer hat denn da noch etwas nicht Aufgeführtes aus dem Vesta-Reich?? :gruebel:
Grüße - Michael :winke:

Da hätt' ich noch ein paar HED's; manche sind zwar nicht so spektakulär, aber ich liebe sie trotzdem und will sie Euch nicht vorenthalten :smile:

Es geht los mit dem NWA 4536, EUC, CS, 6,78 g., 55 x 39 x 1,5 mm TKW283 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:38:15 nachm.
NWA 4664, NWA 4536, DIO, EC, 5,36 g., 35 x 26 x 6 mm TKW 20 kg.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:40:14 nachm.
NWA 4836, EUC, CS, 4,23 g., 33 x 23 x 2 mm TKW 166 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:43:11 nachm.
NWA 5223, EUC, CS, 3,14 g., 45 x 21 x 2 mm TKW 50 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:45:09 nachm.
NWA 5312, DIO-an, PS, 1,39 g., 23 x 11 x 1,8 mm TKW 354 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:48:28 nachm.
NWA 6392, DIO-pm, EC, 2,96 g., 16 x 10 x 9 mm TKW 503 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 28, 2011, 22:52:49 nachm.
...und zum Schluss noch der Talampaya, klein aber mit schöner, glänzender Kruste :lechz:

Talampaya, EUC-cm, PS, 1,55 g., 18 x 11 x 4 mm TKW 1421 g.

Das war's, mehr HED's hab ich (noch) nicht...

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 28, 2011, 23:22:48 nachm.
... Talampaya, klein aber mit schöner, glänzender Kruste

Mhmmhm ... Heiner, der ist "lecker"  :lechz: mit dieser glänzenden Kruste und der herrlichen Matrix!!!
Die Kruste ist ebenso hochglänzend wie z.B. beim Puerto Lapice oder auch beim Stannern!
Herrliches Sammlungsstück!
Glückwunsch!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 29, 2011, 20:05:40 nachm.
 :wow: Wow Heiner,

supie, da warste ja fleißig :super:

Viele Grüße - Michael :winke:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 29, 2011, 23:09:50 nachm.
Ui, der NWA 5312 schaut ja wild aus!

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 29, 2011, 23:53:14 nachm.
Ui, der NWA 5312 schaut ja wild aus!

 :prostbier:
Mettmann

ja, ich weiß, der müsste mal fachgerecht überarbeitet werden :nixweiss:
ist aber ein recht kleines Stück - ob sich das lohnt :gruebel:

ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Plagioklas am März 30, 2011, 00:04:16 vorm.
Bei 1,8 Millimetern Dicke gibts nen ordentlichen Gewichtsverlust und eventuell löst sich die eine Ecke. Jedoch tuts der Optik echt gut, da dieser Met schön schillernde Großkörner hat. Der Dicke wegen Müsste ein Experte ran. Frag doch mal an, ob wer das für dich machen mag und was es kost.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 30, 2011, 00:08:02 vorm.
Nein Contadino, eeer, der Stein ist wild!
Schaut für einen Dio sauungewöhnlich aus.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 30, 2011, 00:17:20 vorm.
Schaut für einen Dio sauungewöhnlich aus.

das war auch der Grund, warum ich bei dem Stück zugeschlagen hab...
Aber man kööönte doch noch optisch mehr rausholen, oder?

 :prostbier: Heiner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MilliesBilly am März 30, 2011, 00:17:53 vorm.

Btw. die Liebhaber und Sammler von HED dürfen unversehens ihre Stücke rüber in die - vermutlich kleinere - Abteilung "(Proto-)Planetares" umquartieren - kam gerade über die US-List:

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-100
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am März 30, 2011, 01:01:05 vorm.
Nee, dytt entscheidet alleeene die IAU, wann was ein Planet, ein Dwarf Planet, ein Planetoid, a Minor Planet oder ein Asteroid ist.

Irgendwie auch recht bled gedacht, in dem Artikel...   machens aus der Vesta a protoplanet und zwo Absätze weiter drunter, oooh und das ist die älteste planetare Oberfläche wo gibt - ja keen Wunder, wemmers zwo Absätze vorher zu einem planet erklärt.

Beißt sich sowieso mit der IAU, wo ein Planet kugelrund zu sein hat und seinen Orbit leergeräumt haben muß, bevor er es sich den Titel in den Ausweis eintragen lassen derf.
Und Protoplanet find ich auch geologisch nicht richtig, Vesta ist ein hochausdifferenzierter Körper, wie die Planeten. Wieso also "proto-"? Mit Kruste und Mantel - obs einen Eisenkern werdmer ja dann durch die Dawn erfahren. Atmosphäre wirds auch ghabt haben, denn irgendwo muß das bei der Differenzierung anfallende Gas ja hin, aber nur äußerst kurz halten können.
Viiiiel protoiger würd ich doch da sagen, sind undifferenzierte, chondritische Himmelskörper.
Und was machmer, wenns dann weiter geht zur Ceres, die nochmal größer ist, und sich dann rausstellt, wie ja mal vermutet, daß eine Sorte kohliger Chondrite von der kömbt?  Ist das dann ein pre-proto-planet?

Ich find, so einen Zinnober brauchts doch gar nicht - die Dawn-Mission ist doch für sich gewißlich spannend genug!!!!

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MilliesBilly am März 30, 2011, 11:27:18 vorm.

Vielleicht kriegen wir etwas mehr Klarheit, wenn wir die Frage auf proto-intelligentes Leben ausweiten?

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am März 30, 2011, 11:33:07 vorm.
Vielleicht kriegen wir etwas mehr Klarheit, wenn wir die Frage auf proto-intelligentes Leben ausweiten?

:fluester: Bloß nicht! Jenseits des Spaßfaktors lockt das nur die Spezies des gemeinen Trolls... :troll:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ben.g am März 30, 2011, 11:33:55 vorm.
Vielleicht kriegen wir etwas mehr Klarheit, wenn wir die Frage auf proto-intelligentes Leben ausweiten?
Du meinst die Menschheit?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 30, 2011, 14:42:30 nachm.
http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2011/29mar_vesta/
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarkV am April 01, 2011, 14:32:58 nachm.
Hallo,
ich habe jetzt den NWA 6575 und ein paar ähnliche Diogenite aus meiner Sammlung bei Sonnenlicht fotografiert. Ich mag diese johnstownartigen Dios ganz besonders.

Hier der NWA 6575:
http://www.parhelia.de/mets/nwa6575c.jpg

NWA 5613:
http://www.parhelia.de/mets/nwa5613a.jpg

NWA 6050:
http://www.parhelia.de/mets/nwa6050a.jpg

http://www.parhelia.de/mets/nwa6575b.jpg (links der NWA 5613, rechts NWA 6575 zum Vergleich)
http://www.parhelia.de/mets/nwa6575e.jpg (nochmal mit NWA 5613 und 6575)
http://www.parhelia.de/mets/nwa6575d.jpg (links NWA 5613, Mitte NWA 6575, rechts NWA 6050)

NWA XX1 (unklassifiziert, aber offenbar ein DIO):
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx001a.jpg

NWA XX2 (unklassifiziert, aber offenbar ein DIO, traumhafte Kruste):
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002a.jpg
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002b.jpg
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002c.jpg
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002d.jpg
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002e.jpg

Grüsse,
Mark
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 01, 2011, 22:27:24 nachm.
Ich mag diese johnstownartigen Dios ganz besonders.

Ich auch!!!  :lechz:

NWA XX2 (unklassifiziert, aber offenbar ein DIO, traumhafte Kruste)

Oh ja, wirklich traumhaft !!!  :lechz:

Thanks a bunch for sharing!  :super:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am April 02, 2011, 01:02:00 vorm.
NWA XX2 (unklassifiziert, aber offenbar ein DIO, traumhafte Kruste):
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002a.jpg
http://www.parhelia.de/mets/nwaxx002b.jpg

Ein kopfloses Panzertier schleicht daher!  :super:
[Es ist ein Alien, ein reiner Alien....!!!  :wow:]
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 03, 2011, 16:43:30 nachm.
Hallo Vesta-Freunde, :hut:

hier der aktuelle Stand der HEDinge:

Agoult
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4536
NWA 4484
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6274
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6374
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6573
NWA 6575
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 14, 2011, 22:33:24 nachm.
Hallo,

NWA 6620, TKW nur 89g.
Im Bulletin steht er provisorisch noch als Eukrit, es wird aber voraussichtlich ein Howardit werden.

Mir gefällt dieser Meteorit so richtig gut. Es sind viele verschiedene Einschlüsse zu sehen. Neben etwas Eisen sowie Eukrit-Nestern und diogenitischem Material finden sich auch kohlige Einschlüsse.

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 14, 2011, 23:25:31 nachm.
Hallo Greg,

ja leider steht er im MetBull noch provisorisch als Eukrit drin.
Die Klassifikation ist aber durch und es ist ein Howardit.
So wird er dann später auch im offiziellen Eintrag im MetBull geführt.

Am interessantesten finde ich an dem Material wirklich die kohligen CM Einschlüsse!
Davon hast Du ja einen recht großen auf der Vorderseite und viele kleine drumherum.... :fluester:

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 15, 2011, 01:04:40 vorm.
Hallo,

ich mag solch Material auch insgesamt von der Optik her. Für mich eine tolle Sammlungserweiterung, da genau sowas noch fehlte. Mit all den vielen verschiedenen Fragmenten, die mit Schutt und Staub durch Impakte auf dem Asteroiden Vesta oberflächennah zum Regolith verbacken wurden. Da kann man sich gut vorstellen, was damals da alles so los war.

Hatten wir eigentlich schon HED's, die CM bzw. generell kohliges Material eingeschlossen haben? Ob das von dem Brocken stammen könnte, der damals bei Vesta den riesen Krater verursacht hat?

Ich habe eben einige Mikroskop-Aufnahmen von der Scheibe gemacht. Beim ersten Foto sieht es am natürlichsten aus (mit dem Handy durchs Stereomikroskop). Die anderen beiden Bilder sind mit dem DigiMicro aufgenommen.

Man könnte wirklich meinen, dass da Stückchen vom Murchison mit drin sind.  :smile:

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 15, 2011, 12:33:18 nachm.
Hallo Gregor, :hut:

gratuliere, das ist wirklich ein Spitzenteil!! :wow:

Nicht nur wissenschaftlich äußerst interessant, sondern auch visuell ein echtes Schmuckstück!!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Pasamonte am Mai 15, 2011, 12:54:15 nachm.
Hallo,

Dieser könnte eventuell mit NWA 6475 gepairt sein!

http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5654017
http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5654018
http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5654019
http://www.lpi.usra.edu/meteor/get_original_photo.php?recno=5654020

Grüsse,
Beat
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 15, 2011, 13:45:02 nachm.
Salü Beat,

ja, das wäre gut möglich.
Wenn denn NWA 6475 auch ein Howardit wird. :nixweiss:

Ansonsten sehe ich gerade noch, das sich das TKW von 602g beim NWA 6475
auf insgesamt 14 Steine verteilt.
Zeigt jeder einzelne von denen auch diese CM Einschlüsse?
Oder sind die mehr sporadisch in den Steinen verteilt?

Viele liebe Grüße Mirko 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Pasamonte am Mai 15, 2011, 14:49:36 nachm.
Hallo Mirko,

Also alle Stücke die ich davon gesehen habe enthalten diese CM-Einschlüsse. Bei der Klassifikation von Tony Irving wurden diese auch ganz speziell erwähnt. Aber für weitere Details solltest du "Space Jewels" fragen. Er hat ja diese Steine klassifizieren lassen und ich hab mein Stück von ihm.

Grüsse,
Beat
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 15, 2011, 20:12:34 nachm.
Hallo Beat,

Du hast ein wirklich schönes Stück vom NWA 6475.  :super:
Das sieht dem NWA 6620 von der Art der Einschlüsse sehr ähnlich, so dass ein Pairing vermutet werden kann. Gerade auch aufgrund der kohligen CM Einschlüsse.

- Der NWA 6475 erscheint mir etwas gröber, wobei dies durch die größeren Einschlüsse und dem Maßstab (Foto eines größeren Stückes) täuschen kann.
- Meine Scheibe vom NWA 6620 zeigt einige grün-gelbliche Kristalleinschlüsse, welche meiner Ansicht nach den diogenitischen Anteil darstellen. Bei Mirkos Scheibe in der EoM sind die auch zu sehen. Beim NWA 6475 finde ich sie auf den Fotos dagegen nicht. Dies könnte ein Unterschied sein, der möglicherweise zu den unterschiedlichen Klassifikationen polymikter Eukrit und Howardit führt. Falls es sich wirklich um ein Pairing handeln sollte, dann wäre dieses diogenitische Material eventuell ungleich verteilt. Nach solchen Einschlüssen müsste mal beim NWA 6475 geschaut werden.

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Pasamonte am Mai 15, 2011, 20:45:50 nachm.
Hallo Greg,

Da kann ich dir zu deinem gesamten Kommentar nur zustimmen. Genauso sehe ich dies auch!

Gruss,
Beat
 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 01:08:39 vorm.
Hallo HED`ler,

hier nun noch ergänzend von mir der Dhofar 700.
Dieser Diogenit ist ja wirklich eine Pracht !

.....Heiner....kennst Du die Scheibe noch? :einaugeblinzel:

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 01:10:49 vorm.
und noch die dazugehörigen Dünnschliffbilder..
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 14:45:28 nachm.
...also ein Forum-Mitglied ist immer sehr blickig...und mir immer einen Schritt voraus.. :einaugeblinzel:

Um nochmal auf den NWA 6620 Howardit mit den CM Einschlüssen zurückzukommen.
Ich habe doch von einer halben Scheibe auch noch einen Dünnschliff angefertigt.
Nur um das mal zu kontrollieren, ob man dann dort Chondren zu sehen bekommt.
Leider habe ich keinen weiteren Dünnschliff eines CM2 zur Verfügung um dort Chondrenerscheinung
und Verteilung direkt zu vergleichen.
Aber folgende Einschlüsse habe ich mal abgelichtet.
Die Einschlüsse im Einschluss  :auslachl: sind wirklich sehr klein.
Aber bei dem größeren würde ich schon sagen, das dies eine Chondre ist.
Was meint Ihr?

Viele Grüße Mirko

Hier erstmal der Schliff selbst..
Von dem schwarzen dreieckigen Einschluss, ziemlich mittig im Dünnschliff, reden wir.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 14:52:17 nachm.
1. Foto:  Der komplette Einschluss erstmal im Durchlicht
2. Foto:  Halber Einschluss im x-pol-Licht
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 14:55:09 nachm.
Und hier nochmal die größte Chondre im Durchlicht und x-pol-Licht
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 25, 2011, 17:57:20 nachm.
Hallo HED-ler, hallo Mirko,

das ist wirklich ganz großes Kino, was Du uns hier zeigst :wow:

Solche Einblicke in die Materie sind mir neu - vielen Dank dafür :super:

Gibt es für HED`s eigentlich spezielle Strukturen im Dünnschliff, die man als typisch bezeichnen könnte?

Für Howardite z. B. könnte ich mir nach Rekristallisierung und erneutem Impakt eben besondere Strukturen vorstellen (solche Strukturen müsste dann ja z. B. auch bei Mondmeteoriten in ähnlich Form vorliegen...) :gruebel:

Wie sieht es aus bei Eukriten, Diogeniten?

Viele Grüße (und danke nochmals) - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: lithoraptor am Mai 25, 2011, 19:40:16 nachm.
Moin!

@ Mirko: Kurze Verständnisfrage
...also ein Forum-Mitglied ist immer sehr blickig...und mir immer einen Schritt voraus.. :einaugeblinzel:

Was BITTE meint "blickig"?

Gruß

Ingo
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Mai 25, 2011, 21:49:23 nachm.
Zitat
Was BITTE meint "blickig"?

http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/blickig

Ein 'Schnellkapierer', 'ein Schnelldurchblicker' also. Ich kannte das Wort vorher auch nicht.

Grüße

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 21:53:01 nachm.
Hallo Ingo und Martin,

ja,richtig.

Blickig = wie pfiffig = ausgeschlafen = ...immer auf dem laufenden sein..

Kennt das hier keiner oder ist das nur hier in der Berliner Ecke bekannt??   :lacher:

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Mai 25, 2011, 21:56:14 nachm.
Zitat
Kennt das hier keiner oder ist das nur hier in der Berliner Ecke bekannt??

Offensichtlich, aber mir gefällt der Ausdruck  :super:

Grüße

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Mai 25, 2011, 22:05:21 nachm.
Hallo Ingo und Martin,

ja,richtig.

Blickig = wie pfiffig = ausgeschlafen = ...immer auf dem laufenden sein..

Kennt das hier keiner oder ist das nur hier in der Berliner Ecke bekannt??   :lacher:

Viele Grüße Mirko

Hallo Mirko  :winke: ,

ich habe den Begriff "blickig"´zum ersten Mal gehört, als ich vor 11 Jahren von Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt gezogen bin. Vielleicht ist es eher eine ostdeutsche Vokabel ....

 :winke:  :prostbier:

Dirk

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 22:10:14 nachm.
Hallo Martin und Dirk,

egal....Hauptsache es gefällt... :einaugeblinzel:


....kennt keiner.... :unfassbar:

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Mai 25, 2011, 22:29:29 nachm.

Gibt es für HED`s eigentlich spezielle Strukturen im Dünnschliff, die man als typisch bezeichnen könnte?

Für Howardite z. B. könnte ich mir nach Rekristallisierung und erneutem Impakt eben besondere Strukturen vorstellen (solche Strukturen müsste dann ja z. B. auch bei Mondmeteoriten in ähnlich Form vorliegen...) :gruebel:

Wie sieht es aus bei Eukriten, Diogeniten?

Viele Grüße (und danke nochmals) - Michael

Hallo Michael,

ja, der erste wichtige Punkt ist ja erstmal, das man in Achondriten keine Chondren findet.
...mit wenigen Ausnahmen natürlich. :einaugeblinzel: ..siehe oben

Ansonsten sind gerade bei den HED´s die Unterschiede zwischen Eukrit, Howardit und Diogenit
teilweise nur fein oder auch extrem unterschiedlich.
Leider habe ich (noch) keine Dünnschliffe von HED´s groß zur Verfügung um was zeigen zu können.
Daher kannst Du Dich gern mal auf Anne Black´s Seite umschauen.
Da gibt es viele unterschiedliche Meteoritentypen mit vielen Dünnschliffaufnahmen.

http://www.impactika.com/TSlist.htm

...wenn die Seite nicht richtig angezeigt wird, einfach nochmals aktualisieren..

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: lithoraptor am Mai 26, 2011, 11:01:21 vorm.
Moin Michael!

Für einen Überblick über die Gefügemerkmale der verschiedenen Meteoritenklassen im Dünnschliff kann ich auch dieses Buch hier empfehlen: http://www.amazon.com/Color-Atlas-Meteorites-Thin-Section/dp/0972047212

Gruß

Ingo

P.S. Dank Euch für die Aufklärung über den Terminus "blickig" - man lernt eben immer wieder etwas dazu! :user:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andyr am Mai 26, 2011, 15:15:10 nachm.
Hab ich und kann mich der Empfehlung nur anschließen. Es sind auch Fotos ganz seltener Meteorite wie Kakangari !
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 26, 2011, 18:16:25 nachm.
Leider habe ich (noch) keine Dünnschliffe von HED´s groß zur Verfügung um was zeigen zu können.
Daher kannst Du Dich gern mal auf Anne Black´s Seite umschauen.
Da gibt es viele unterschiedliche Meteoritentypen mit vielen Dünnschliffaufnahmen.

http://www.impactika.com/TSlist.htm

...wenn die Seite nicht richtig angezeigt wird, einfach nochmals aktualisieren..

Viele Grüße Mirko

Hallo Mirko,

danke für den Tipp und ich würde mich über Deine Dünnschliffbilder von HED`s an dieser Stelle freuen (wenn Du da mal was hast...)

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 26, 2011, 18:18:01 nachm.

Für einen Überblick über die Gefügemerkmale der verschiedenen Meteoritenklassen im Dünnschliff kann ich auch dieses Buch hier empfehlen: http://www.amazon.com/Color-Atlas-Meteorites-Thin-Section/dp/0972047212


Hallo Ingo,

Danke für den Buchtipp!!

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 26, 2011, 23:34:39 nachm.
Hallo,

heute kam Post aus Hawaii hier an.  :lechz:
Darin ein kleines, unklassifiziertes Meteoritenfragment. Genauer gesagt ein Achondrit; vermutlich ein Diogenit. Das Material erinnert mich stark an den schönen NWA 6267 Diogeniten.
Ringsrum befindet sich Schmelzkruste, die an einer kleinen Stelle recht frisch ist, aber ansonsten scheinbar durch Sand & Wind schon etwas abgeschliffen wurde, so dass sie insgesamt transparent grünlich erscheint. In der Matrix befinden sich viele kleine Kristalle. Solche Bruchstellen mag ich sehr, denn sie haben so etwas "steiniges".  :smile:

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 27, 2011, 17:25:42 nachm.
... ein Achondrit; vermutlich ein Diogenit

Hallo Greg und Forum,

Herzlichen Glückwunsch zu dieser NWA Wüstenschönheit, die ihren Weg über Hawaii zu Dir gefunden hat! Könnte natürlich auch ein Howardit sein!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Mai 27, 2011, 20:13:18 nachm.
Hallo Greg  :winke: ,

 :wow: das ist ein tolles Fragment und erinnert mich auch an den NWA 6267. Schönes Stück und gute Ergänzung zu einer 6267er-Scheibe  :super:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Rob L am Mai 27, 2011, 22:45:31 nachm.
Hallo Greg,

Schönes Stück, gratuliere  :super:

Ist das eine "iron-nodule" die da raussteckt im ersten Bild?

Gruß,  :winke:
Rob
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 28, 2011, 02:33:54 vorm.
Hallo,  :winke:

freut mich, dass Euch das Stück gefällt.

Iron Nudule - also ich denke eher nicht. Das war auch mein erster Gedanke, vor allem weil der Bereich ringsrum leicht rötlich ist. Aber wenn ich mir das unter dem Mikroskop anschauen, dann sieht mir das dunkle nicht nach Eisen aus (ein Magnet reagiert auch nicht), sondern eher wie ein Silikat. Mit angrenzenden Schichten von grün-gelblichen Kristallen. Ich bewege mich an dieser Stelle auf sehr dünnem Eis :peinlich: und möchte Begriffe wie Pyroxen oder Olivin jetzt lieber nicht in den Mund nehmen... Um was könnte es sich handeln?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 28, 2011, 02:40:44 vorm.
Hier noch zwei kleine Mikroskop-Fotos.

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 28, 2011, 11:00:18 vorm.
Hallo,

habe mir gerade noch mal die Fotos angeschaut, die ich spät gestern abend gemacht habe. Tja?  :gruebel:
Wenn ich mir zum Vergleich mal Dirks oder auch meine Scheibe vom NWA 6267 anschaue, dann kommt mir doch wieder der Gedanke an eine angewitterte Eisenknolle bzw- Eiseneinschluss, so wie bei der folgenden Scheibe unten rechts und unten mitte.

Greg  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 28, 2011, 11:43:31 vorm.
Hallo Greg,

wie dem auch sei, es handelt sich bei deinem Neuzugang um ein wirklich schönes Stück!! :lechz:

Die feinkörnige, dabei sehr frische Grundmasse ist schon ein Augenschmaus :super:

Ob es sich nun um Eisenknollen-Einschlüsse handelt... :gruebel:

Der rostige Saum um die "Knollen" spricht, optisch betrachtet, dafür. :wow:
Dass der Magnet nicht darauf reagiert, eher nicht... :confused:

Ich suche mal einen Vergleich... mom

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 28, 2011, 11:48:16 vorm.
... hier ein Bild vom Diogeniten NWA 2795.

Darin sind auch einige sehr dunkle Klasten die ich als silikatische "Schmelzbatzen" deuten würde (keine rostigen Säume) :user:

Grüße - Michael  :user:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Mai 29, 2011, 01:34:04 vorm.
Sorry, Michael, das soll jetzt wirklich nicht abwertend gemeint sein, aber das Stück erinnert mich gerade (hab schon ein paar Bierchen intus) an mein Bruchstückchen aus der Berliner Mauer,
welches mein Bruder am 19. November '89 selbst rausgehackt hatte und mir geschenkt hat...   :lacher::baetsch:

Die "Batzen" sind wunderbar....

Ciao, Heiner  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 29, 2011, 11:24:40 vorm.
Sorry, Michael, das soll jetzt wirklich nicht abwertend gemeint sein, aber das Stück erinnert mich gerade (hab schon ein paar Bierchen intus) an mein Bruchstückchen aus der Berliner Mauer,
welches mein Bruder am 19. November '89 selbst rausgehackt hatte und mir geschenkt hat...   :lacher::baetsch:

Die "Batzen" sind wunderbar....

Ciao, Heiner  :prostbier:

Hallo Heiner, :hut:

Man stelle sich vor Dein Verdacht würde sich bewahrheiten :gruebel:

In Anbetracht dessen, dass hier seit gestern das 1. Wöltingeröder Bierfest läuft :prostbier: , könnte das ja bedeuten:

1. Die habe damals für den Mauerbau diogenitisches Material verwendet :eek:

2. Oder, (und das sollte vorerst unter uns bleiben :fluester: ) es gibt Mauern aus Beton auf der Vesta (E.T. lässt grüßen :einaugeblinzel: )

Aber wie gesagt: diese erste Einschätzung erfolgte nach dem ersten Besuch des Bierfestes  :totlach:

Munter bleiben - Michael  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 29, 2011, 12:45:19 nachm.
2. Oder, (und das sollte vorerst unter uns bleiben :fluester: ) es gibt Mauern aus Beton auf der Vesta (E.T. lässt grüßen

... oder es gibt auf der Vesta Betonköpfe ... genau wie bei uns !  :lacher:


Bernd (ebenfalls Besitzer eines kleinen Bröckchens von der Berliner Mauer)  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 22, 2011, 18:20:07 nachm.
Hallo Vestarianer, :hut:

im Anbetracht der Dawn/Vesta-Fiesta :smile: hat denn noch jemand einen noch nicht gezeigten Sprössling?

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am Juli 22, 2011, 18:24:25 nachm.
Bernd (ebenfalls Besitzer eines kleinen Bröckchens von der Berliner Mauer)  :hut:

Das ist sogar ein hammer fall!  :wow:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Juli 23, 2011, 13:01:08 nachm.
Hallo,  :hut:

Zitat
Hallo Vestarianer, hut
im Anbetracht der Dawn/Vesta-Fiesta smile hat denn noch jemand einen noch nicht gezeigten Sprössling?

neulich kam wieder Post mit einem kleinen, unklassifizierten 11,5g Eukrit Steinchen von der Vesta-Kartoffel. :smile:

Greg  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 23, 2011, 13:21:19 nachm.
Hallo Greg, :hut:

bleibt der Kleine unversehrt oder bekommt er noch einen Schnitt? :fluester:

Danke für den neuen Sprössling :super:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Juli 24, 2011, 13:13:04 nachm.
Hallo,

nein, das Steinchen schneiden zu lassen habe ich nicht vor. Es soll so bleiben, wie es ist.  :smile:

Von der Matrix könnte das Material ähnlich sein, wie der NWA 6573, wobei der 6573 auf den Fotos eine frischere/schwärzere Schmelzkruste hat. http://bigkahuna-meteorites.com/NWA6573.html (http://bigkahuna-meteorites.com/NWA6573.html)
Aber das bleibt wohl ein kleines Geheimnis  :einaugeblinzel:

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 29, 2011, 21:57:52 nachm.
Hallo   :hut:

vielleicht können wir ja dieses Thema hier einfach weiter führen und die weiteren neuen Errungenschaften vorstellen.

Ist ja schon ein paar Tage her und es gab/gibt ja wieder einiges neues auf dem Markt was hier noch nicht vorgestellt wurde.

Ich fange einfach mal an:

Ich habe mir die Tage u. a. dieses HED Trio gegönnt  :lechz:

Es handelt sich um den Howarditen mit der bisherigen Bezeichnung K171 und 2,2 Gramm, um den bekannten Eucriten NWA 1836 mit 1,99 Gramm und den schönen Diogeniten NWA 6380 mit 5,64 Gramm. Alle Stücke sind mit Kruste  :super:

Als Ensamble mal was anderes  :einaugeblinzel:

LG und bis bald  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 29, 2011, 22:01:14 nachm.
K171 (WN) Howardite mit 2,2 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 29, 2011, 22:02:52 nachm.
....und der NWA 6380 Diogenite mit 5,64 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 30, 2011, 18:15:15 nachm.
Hallo, :hut:

ja mit dem Bild von Vesta im Hintergrund bekommen die Stücke gleich eine noch größere Wirkung :wow:

Ist schon ein schönes Trio aus den drei Grundmaterialien des doch so hoch geschätzten Asteroiden :super:

Wofür steht den das "K" bei dem Howarditen? Wird das noch eine NWA-Nr.?

Danke für`s Zeigen!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am September 30, 2011, 20:05:12 nachm.
Das "K" steht für Kuntz, Fabien Kuntz, ein auch von mir sehr geschätzter Sammler und Händler aus Besancon :super:

Er bietet immer wieder sehr interessantes Material an, zu durchaus fairen Preisen!
(so, nun Schluss mit der Werbung :einaugeblinzel:)

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 03, 2011, 23:14:40 nachm.
Guten Abend Miteinander,

Meine Pauline und ich waren heute in Mannheim auf dem Zollamt, wo wir den sagenhaften NWA 6566 von Greg Hupé abholten. Dies ist schon ein aussergewöhnlicher, polymikter Eukrit mit einem sehr niedrigen TKW von (bislang) nur 145 gr. Habe unter meinen ca. 90 Eukriten keinen gefunden, mit dem man ihn visuell direkt vergleichen könnte. Eine Seite hat Greg so sehr auf Hochglanz poliert, daß man aufpassen muss, daß sich das Licht bei der Aufnahme nicht darin spiegelt. Die Rückseite ist matt.

So, hier ist meine erste Aufnahme von diesem Vesta-Sprössling!


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 13:49:23 nachm.
NWA 6566 (AEUC; pm): "Shock-melt generated, fine-grained granular to subophitic basalt matrix with basaltic xenoliths and rare diogenite and glassy shock melt clasts arranged in flow orientation."

Hier nun die erste Aufnahme bei 16-facher Vergrößerung unter dem Mikroskop. Bei den zahlreichen, kleinen, "schwarzen Pünktchen", handelt es sich um Chromitkörnchen.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 04, 2011, 17:05:39 nachm.
Hallo Bernd,

schön mal wieder ein neues Mitglied der Vesta-Familie hier zu sehen :super:

Ist der Sprössling so grün wie es scheint? Man könnte ihn auf dem ersten Blick für einen "Mars" halten. :gruebel:

Danke für die Vorstellung des "Kleinen" :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 18:07:22 nachm.
Ist der Sprössling so grün wie es scheint? Man könnte ihn auf dem ersten Blick für einen "Mars" halten.

Hallo Michael und Forum,

Nein, die Aufnahme ist etwas "grünstichig". In natura hat er eher einen ganz leicht bräunlichen, einen erdigen "touch" - und dennoch schimmert da ein wenig grün mit hinein (wie übrigens auch in der Originalaufnahme von Greg Hupé!

Herzliche Grüße,

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 21:38:39 nachm.
Hallo und Guten Abend  :hut:

auch bei mir als HED Fetischist haben sich in der Zwischenzeit wieder so einige HED´s neu angesammelt. Ich möchte euch hier ein, meiner Meinung nach recht eigenwilliges Stück präsentieren.

Ich kenne gerade die EUC nur als mehr oder weniger helle Stücke. Als ich vor kurzen aber dieses dunkle Exemplar angeboten bekam, mußte ich gleich zuschlagen  :fluester:

Hier schnell der Metbul Eintrag: http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=51840

Das Stück ist "Megahochglanzpoliert"  :dizzy: und das fotografieren war nicht so einfach wie sonst  :weissefahne:

Seht selbst:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 21:45:49 nachm.
In der Tat ein sehr "eigenwilliger", polymikter Eukrit. Isser de facto so dunkel oder kommt das vom Polieren wie wir das z.B. von Gold Basin und anderen Metis kennen?

Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zu diesem interessanten Neuzugang!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 21:51:57 nachm.
Hallo Bernd  :hut:

 :danke:

Die Rückseite ist nicht viel heller. Kannst du dich an einen EUC erinnern der sooo dunkel ist :nixweiss: Ich glaube in meiner Sammlung sind "Alle" heller  :gruebel:

LG und bis zum Nächsten  :einaugeblinzel:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 22:16:32 nachm.
Die Rückseite ist nicht viel heller. Kannst du dich an einen EUC erinnern der sooo dunkel ist

In diesem Zusammenhang wäre es natürlich von Interesse, wenn man etwas über die Schockstufe wüsste. Vielleicht liegt ja ein sg. "shock darkening" vor?!

Bernd  :prostbier:

P.S.: Meine drei dunkelsten Eukis sind diese hier: (1) NWA 1646, (2) NWA 2483, und (3) NWA 4883 - letzterer so stark geschockt, daß er reich an Maskelynit ist!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 22:21:55 nachm.
Die Rückseite ist nicht viel heller. Kannst du dich an einen EUC erinnern der sooo dunkel ist

In diesem Zusammenhang wäre es natürlich von Interesse, wenn man etwas über die Schockstufe wüsste. Vielleicht liegt ja ein sg. "shock darkening" vor?!

Bernd  :prostbier:

Hallo Bernd  :winke:

tja, da kann ich leider auch nichts genaues in Erfahrung bringen. Auf meinem beigefügten Kärtchen von M.J. steht auch nichts weiter drauf und im Metbul  :nixweiss:

Hast du einen Tip  :gruebel:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 22:30:40 nachm.
Hast du einen Tip :gruebel:

Schau' mal, ob Du farblose oder blassblaue, glasige Einschlüsse findest. Das könnte Maskelynit sein und das wäre natürlich ein Indikator für eine hohe Schockstufe!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 22:45:24 nachm.
Hallo Bernd,

also was ich hier unter meinem Emoscop sehen kann....würde ich sagen, dass ich einige von den glasigen Einschlüsse wie du sie beschreibst sehen kann. Warum steht dazu denn nichts weiter im Metbul  :gruebel: Ist das nicht Standard diese mit einzutragen  :nixweiss:

LG

Andreas

(...hätte ich mal nicht wegen Platz und Zeitmangel meine drei MBS 10 verkauft  :bid: :crying:)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 23:00:05 nachm.
... würde ich sagen, dass ich einige von den glasigen Einschlüsse wie du sie beschreibst sehen kann.

Sie sollten aber transparent oder zumindest halbtransparent (also etwas milchig) sein!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 23:04:18 nachm.
Ja, ich meine schon  :fluester:

Auf einem Foto hat man aber leider den 3D Blick nicht  :traurig:

LG

Andreas

NWA 6268
Nahaufnahme:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 04, 2011, 23:21:01 nachm.
Auf einem Foto hat man aber leider den 3D Blick nicht

Schöne Detailaufnahme :super: aber, ... Du sagst es, es fehlt einfach die Dreidimensionalität und erschwerend kommt hinzu, daß man etwas "durchsichtiges" nur schwer sichtbar machen kann. Das können vielleicht Profis, wie z.B. Regine, mit entsprechender Ausrüstung. Ich habe ja meinen NWA 4883 hier im Forum abgelegt aber man sieht auf dem Bild nichts transparentes, durchs Mikroskop jedoch sofort und eindeutig!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 04, 2011, 23:23:37 nachm.
 :crying:


...ich werde die nächsten Tage mal was anderes versuchen :smile:

Erst einmal Danke für deine Hilfestellung  :super:

LG und Gute N8

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am November 04, 2011, 23:34:15 nachm.
Könnte das diogenitisches Material sein?
Wobei es dann ja eher ein Howardit wäre.  :gruebel:

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 05, 2011, 00:01:33 vorm.
Warum steht dazu denn nichts weiter im Metbul

Im Met.Bull. stehen Fakten, keine Vermutungen - ich habe ja eine Vermutung geäussert! Vielleicht ist dieser Eukrit ja garnicht schockgeschwärzt sondern die silikatischen Anteile sind mit Eisen angereichert, was auch ein Grund für diese dunkle Matrix sein könnte!

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 05, 2011, 11:36:44 vorm.
Hallo Andreas, Bernd und Forum :hut:

in jedem Fall ein hochinteressantes Stück! :wow:
Aus reiner Erfahrung sollte man annehmen, dass dieser Euc. hoch geschockt wurde. Ähnliche Eindrücke erfuhr ich allerdings bisher nur in IM von gewöhnlichen Chondriten. Allerdings erinnern mich die Strukturen in Verbindung mit dem dunklen Erscheinungsbild auch an irdische Impaktschmelzen, die in der Regel ja auch hoch geschockt sind.
Auf jedem Fall bitte am Ball bleiben und danke fürs Zeigen! :super:

Michael  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 05, 2011, 19:40:26 nachm.
Meine drei dunkelsten Eukis sind diese hier: (1) NWA 1646, (2) NWA 2483, und (3) NWA 4883...

Guten Abend Andreas, Michael, und Forum,

Andreas, ich sehe gerade im Met.Bull. (EoM), daß Du auch etwas vom NWA 1646 besitzt. Ist Dein neuer Eukrit in etwa so dunkel wie der NWA 1646 oder noch wesentlich dunkler?

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am November 06, 2011, 13:09:40 nachm.
Hallo Andreas,

bei dunklen Eukriten fällt uns sofort der NWA 5474 ein, wenn Du Dich noch erinnerst;
war jener, der an die Tiefseefauna und -flora aus den alten Cousteau-Filmen erinnert.
Wart, ich häng mal ein Bild an...
Naja und das ist keine Verwitterung, da er W low ist und auch nur eine mäßige Schockstufe hat.

Und sonst, denk doch mal an die polymikten, die eine Mond-Mimikry machen,
da gibts schon auch einige mit nachtblauer bis gar schwärzlicher Matrix.

Oder bei den Vesta-Perlen der NWA 5478er, da war ab und zu einer dabei.

Halt auch mal zum Vergleich vielleicht Deinen NWA 6972 dagegen. Weißt, in die Richtung, da gibts auch noch dunklere.
(Ui sehen grad, von dem gibts sogar noch etwas, unten im Anzeigenboard!).


 :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am November 06, 2011, 13:27:06 nachm.
Ach und weil wir gerade dabei sind,
wollen wir noch geschwind - bevor wir uns wieder dem eigentlichen Sensationsthema des Monats, dem neuen Mars widmen,
hier noch diese Bilder einstellen vom NWA 6974.

Damit wir für den Fall, daß wie beim Brekzienthread später auch mal eine Vesta-Schönheitskür stattfinden sollte,
diese Diva unter den Eukriten ins Rennen geschickt und einen Favoriten auf das Treppchen haben.

Zunächst der Pelz...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am November 06, 2011, 13:36:02 nachm.
...und nun der Schmelz!


(Die Dame ist noch etwas derangiert. Im Zustand der Naturschönheit. Behalten uns vor, daß vor Eintritt in die Endausscheidung Make-up-Artist Stefan sie noch etwas aufpoliert  -  die kohligen Schönheitsflecken, auch mouches genannt, werden übrigens noch einer eigenen Untersuchung unterzogen werden).


Beste Grüße!
Martin & Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 06, 2011, 14:29:27 nachm.
Donnerwetter :wow:

der ist wirklich außergewöhnlich (schön)! Und dann diese kohligen Einschlüsse... :lechz:

Was den Dunkelgrad der Matrix angeht. Wenn nicht die Schock/Schmelzstufe das Material derart umgewandelt hat, dann kann man doch vielleicht davon ausgehen, dass das Material lange Zeit sehr oberfächennah gelegen hat, bevor ein Impakt es in die Weite des Sonnensystems sprengte!?!?

Ich meine, wir beobachten doch auf dem Mond auch dunkles (altes) Material (Regolith) und im Umkreis vieler , für den Mond, sehr junger Krater, sehr helles Material.

Verbackt nun ein Impakt sehr dunkles Material auf´s Neue, bleibt es natürlich auch dunkel, obwohl Schock und NachImpakt-Verwitterung gering... :gruebel:

mal so gaaaanz naiv nachgedacht :user:

Viele Grüße und danke sehr für´s Zeigen - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am November 06, 2011, 14:36:08 nachm.
...und nun der Schmelz!


(Die Dame ist noch etwas derangiert. Im Zustand der Naturschönheit. Behalten uns vor, daß vor Eintritt in die Endausscheidung Make-up-Artist Stefan sie noch etwas aufpoliert  -  die kohligen Schönheitsflecken, auch mouches genannt, werden übrigens noch einer eigenen Untersuchung unterzogen werden).


Beste Grüße!
Martin & Stefan

Da wird einem ja ganz blümerant schon beim Hinschauen!
Ist die Dame käuflich? Ojott, fast alles im Lehm ist käuflich!

Alex
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am November 06, 2011, 15:19:29 nachm.
Naja Alex, der Großteil von NWA 6974 wurde ja schon verspezialt.
Allerdings ist einem Sammler dessen Vollscheibe heruntergefallen, sodaß es auf die Schnelle zwei Teilscheiben gäbe
(und wir für entsprechenden Ersatz für den Sammler später sorgen müssen - jetzt aber sind wir verständl.weis mit dem neuen Mars beschäftigt).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am November 06, 2011, 15:37:56 nachm.
Na dann macht mal hinne mit dem Mars! Die Nachtgespenster haben mir
schon vorab sehr im groben berichtet, was das werden könnte, oweia....

Diese 87.6 Grämmer vom Euki haben jetzt aber nix mit dem zerbrochenen
Scheibchen des unglücklichen Sammlers zu tun, oder doch?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 06, 2011, 15:51:54 nachm.
Hallo alle miteinander  :hut:

Ich habe mir mal wieder die Mühe gemacht, und habe die drei entsprechenden Stücke zum vergleichen abgelichtet.

Wie ihr sehen könnt, kommt nicht wirklich einer der anderen mit dem NWA 6268 mit. Der ist wie gesagt immer noch der dunkelste EUC der mir bisher begegnet ist   :wow:

Hier das Bild:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 07, 2011, 22:22:24 nachm.
Guten Abend Andreas und Forum,

Zwei weitere Erklärungsmöglichkeiten dafür, daß Dein NWA 6268 so extrem dunkel aussieht, könnten diese sein:

1) Er könnte gabbroitisch sein. Gabbro ist ja per definitionem  = a dark, granular, igneous rock composed essentially of labradorite and augite.
   Je reicher nun der Augit an Fe (Eisen) ist, umso dunkler erscheint er ... bis hin zu schwarz!

2) Er ist nicht gabbroitisch aber ungemein reich an Fe-reichem Augit - auch dies könnte eventuell zu einem fast schwarzen Erscheinungsbild beitragen.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am November 08, 2011, 20:34:56 nachm.
Moin moin,
heute habe ich endlich mal etwas Zeit gefunden meinen neuen polymicten Eucrit NWA 6974 etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Besonders interessierten mich die schwarzen Einschlüsse. Auf der unpolierten Seite habe ich einen größeren Einschluß von etwa 4 mm Durchmesser.
Zitat
"Auch erinnert sei an die Diskussion um kohlige Einschlüsse und um CM-Fragmente in Howarditen, welche so manchen in Aufregung versetzen.
Ich lade ein, sich nochmal die Bilder des NWA 6974 anzuschauen,
http://www.chladnis-heirs.com/specials/special-nwa6974.html
und zu erkennen, was für eine große Menge dieser Einschlüsse in der dunkleren Lithologie vorhanden sind!
(Derentwegen auch ein Wissenschaftler eine Scheibe genommen hat)."
schrieb der Metmann
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7004.0
hier in der Beschreibung.
Nun, zumindest mein Einschluß ähnelt wenigstens nicht den mir vorliegenden CM Chondriten. Vielmehr erinnert er an eine eucritische IMB mit Einschlüssen von anderem eucritischem Material. Also eher eine Brekzie in Brekzie, wenn man den größten Clas auch noch als Brekzie bezeichnet, was sicherlich gerechtfertigt ist, ergibt sich dann eine "Brekzie in Brekzie in Brekzie", an CAIs oder Chondren erinnern sie jedenfalls nicht.
Alle anderen schwarzen Einschlüsse sind deutlich kleiner und zeigen so nicht ihr Innenleben.
Wie dem auch sei, auf jeden Fall spannendes Material.
Auch die anderen Einschlüsse zeigen eigendlich alles, was man sondst so an Eucriten kennt. Ich möchte fast meinen, hast den NWA 6974 in der Sammlung, hast Du alles an Eucriten wo gibt, also gewissermaßen der NWA 869 unter den Eucis.
Bin gespannt auf die ersten Papers über ihn,
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 12, 2011, 12:09:57 nachm.
Sehr schönes und interessantes Material Speul :super:

Was mich etwas dabei verwundert ist, dass ausgerechnet die Eucrite eine so gewaltige Bandbreite aufweisen (siehe auch Andreas sein "Dark Eucrite"). Ich hätte eher bei den Howaditen ungewöhnliche Brekzierungen und Varianten erwartet. :gruebel:

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am November 12, 2011, 15:39:18 nachm.
Hi Michael,

nunja Howardite sind sogesehen eigentlich keine "eigene" Klasse (sondern eher historisch bedingt).
Die stark zertrümmerten und durchgemischten Brekzien (polymikt) von der Vesta bilden ein durchgängiges Kontinuum
von den polymikten Eukriten, über Howarditen, zu den polymikten Diogeniten.
Dem Wesen nach ist es dasselbe Zeug, nur die Mischung ist anders.
Und ab wann ein solcher Stein nicht mehr polymikter Eukrit, sondern Howardit und ab wann ein Howardit, nicht mehr Howardit heißt, sondern polymikter Diogenit, das ist einfach per Konvention festgelegt.
(Daher passierts auch gelegentlich, daß pairings eines polymikten Eukriten manchmal als Howardit klassifiziert werden und umgekehrt, ob wohls der selbe Mett ist).

Oder noch einfacher ausgedrückt.  Ein Ureilit und ein Acapulcoit sind grrrrundverschiedene Klassen,  ein polymikter Eukrit und ein How aber nicht.

 :prostbier:
Mettmann

 :prostbier:
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am November 13, 2011, 10:40:27 vorm.
close up von dem Eukriten (imb) NWA 5036
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am November 14, 2011, 03:29:32 vorm.
Hier ein paar, die wir AFAIK bislang noch nicht in der Auflistung haben:

Ein Individual des NWA 6351...

Der Olivindiogenit ist mit NWA 5480 gepaart.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am November 14, 2011, 03:32:52 vorm.
Das Individual eines fallfrischen, unklassifizierten Diogeniten mit teilweise abladierter Schmelzkruste. Er ist vermutlich mit NWA 5597 gepaart...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am November 14, 2011, 03:35:24 vorm.
Und hier noch der Endcut eines Eukriten: NWA 5476. Bemerkenswert ist die Schockader, die das Individuum durchzieht.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: lithoraptor am November 14, 2011, 08:11:13 vorm.
Moin DU!

Bist Du sicher, dass das eine Schockader ist? Die wird ja doch sehr diffus. Würde es daher, so rein vom Bild her, eher für ein Fällungs- bzw. Verwitterungsphänomen halten.

Gruß

Ingo 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Auricular am November 14, 2011, 08:12:42 vorm.
Schockader?
(upps Ingo war schneller)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am November 14, 2011, 10:26:43 vorm.
Moin DU!

Bist Du sicher, dass das eine Schockader ist? Die wird ja doch sehr diffus. Würde es daher, so rein vom Bild her, eher für ein Fällungs- bzw. Verwitterungsphänomen halten.

Gruß

Ingo 

Okay, das kann natürlich sein. Danke für den Hinweis!

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 14, 2011, 16:04:37 nachm.
Schockader hin, Schockader her, :einaugeblinzel:

danke für den Sprössling als Neuzugang, D.U.! :kiss: :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 15, 2011, 15:55:29 nachm.
Hallo HED-Fans, :hut:

es sind nun doch wieder einige neue HED`s dazu gekommen, darum hier mal der aktuelle Stand:

Agoult
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4536
NWA 4484
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6620
NWA 6974
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Michael  :winke:
 
 
 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 16, 2011, 17:36:37 nachm.
Hallo Vestagesteinesammler, :hut:

ich habe hier keine Neuvorstellung, sondern mal eine direkte Anfrage.

Ich habe da gerade Bilder gesehen vom Eucriten NWA 6694 :wow: Es handelt sich um einen Eucrite-pmict S:4 - W:1

Ein Eucrite der dermaßen brekziert ist habe ich noch nicht gesehen :lechz: Hat den vielleicht schon jemand in seiner Sammlung zum Zeigen...? :nixweiss:

Wäre nett :kiss:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am November 16, 2011, 21:27:51 nachm.
Hallo Vestarianer,  :winke:

nein, leider kein Foto zum zeigen.

Boborit, wir müssen mal ein ernstes Wörtchen reden: Durch deinen Hinweis bist du nämlich Schuld -jawohl  :einaugeblinzel:  :laughing:, dass ich ohne Eigenverantwortung ein paar Tasten gedrückt habe und -vorausgesetzt, dass alles gut geht- demnächst ein selber aufgenommenes Foto von einer kleinen Teilscheibe dieser megastarken Vesta-Brekzie zeigen kann...  :lechz: :lechz: :lechz:

Viele Grüße  :prostbier:
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 17, 2011, 08:30:28 vorm.

Boborit, wir müssen mal ein ernstes Wörtchen reden: Durch deinen Hinweis bist du nämlich Schuld -jawohl  :einaugeblinzel:  :laughing:, dass ich ohne Eigenverantwortung ein paar Tasten gedrückt habe und -vorausgesetzt, dass alles gut geht- demnächst ein selber aufgenommenes Foto von einer kleinen Teilscheibe dieser megastarken Vesta-Brekzie zeigen kann...  :lechz: :lechz: :lechz:

Viele Grüße  :prostbier:
Greg

Hallo Greg, :hut:

ich bin untröstlich, dich hier zur Sünde verführt zu haben :lechz: :laughing:
Ich dachte mir schon, dass dieser Eucrit auch anderen HED-lern gefällen könnte :wow:
Nundenn, ich freue mich mit dir und auf dein eigenes hochaufgelöstes Bild vom "Sahnestück", demnächst dann hier bitte :lechz: :lechz: :laughing:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am November 17, 2011, 19:16:25 nachm.
Guten Abend,
 
wir möchten an dieser Stelle einen neuen Eukriten vorstellen, der sicher zu den schönsten Exemplaren der gesamten NWA-Zeit zählt. Der Stein hat eine perfekt erhaltene, sehr frische und tiefschwarze Schmelzkruste mit stellenweise schönen Fliesstrukturen. An den Schnittflächen sieht man das typische Erscheinungsbild polymikter Eukrite.
 
Dieser Sammlertraum besteht aus zwei Individuals, er ist gerade in Klassifikation.

(Diese beiden Hälften sind leider schon vergeben).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chladnis Heirs am November 17, 2011, 19:20:05 nachm.
(doch diese besondere Hälfte werden wir nun in die Anzeigensparte geben).

Beste Grüße,
Martin und Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am November 17, 2011, 19:20:53 nachm.
Ein Prachtstück!  :wow:

In der Tat ein 'Sammlertraum'!

 :hut:

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am November 17, 2011, 20:08:17 nachm.
Was für ein TKW hat denn dieser neue Eukrit bzw. was wiegen die beiden zuerst gezeigten Hälften?

Gruß David
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am November 17, 2011, 20:47:36 nachm.
da stelle ich doch mal die respektierliche Frage, ob er mit dem neuen polymicten Eucrit NWA 6974 gepaired ist  :nixweiss: oder wodurch er sich von selbigen unterscheidet.
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am November 17, 2011, 20:58:14 nachm.
125,3g, Dave.

Auf keinen Fall Ulrich.
Nicht nur das Interieur, es ist auch die Frische.
Die Steine sehen aus, als würden sie übermorgen erst fallen.
Wer sie einmal berührt, den reizt ein Millbillillie, ein Camel Donga, ein Dhofar nimmermehr und wer hineinschaut auch kein Stannern, noch Bouvante.
Es ist die Spätlese, wo nun der Raureif die Wüste bedeckt, in deren Früchten sich noch einmal das ganze Gold der sonnigen Tage und der Vesta gesammelt hat und Dich grüßt.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am November 17, 2011, 22:19:21 nachm.
(Diese beiden Hälften sind leider schon vergeben).

:crying:  :nd:  :crying:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am November 17, 2011, 22:20:48 nachm.
Fantastisches Material  :lechz: :lechz: :lechz:

SUPER !!!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am November 17, 2011, 22:47:41 nachm.
Es ist die Spätlese, wo nun der Raureif die Wüste bedeckt, in deren Früchten sich noch
einmal das ganze Gold der sonnigen Tage und der Vesta gesammelt hat.

Oha, oweia..!!! :wow: ... [Aber paßt schon irgendwie: vestalische Preziosen, klasse!]
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 18, 2011, 09:05:11 vorm.
In der Tat,

ein materialisierter "Sammlertraum" ist das vorgestellte Stück - ohne Zweifel :super:

Und gäbe es eine Vestakür in der es hieße die Schönste, Besonderste, ja Unvergleichlichste ihrer Art und Herkunft zu ernennen - dieser Spross der Vesta würde zweifelsohne das Podest der Elite erklimmen! :applaus: :laola:

Glückwunsch an den Glücklichen, der diesen Sammlertraum nun nicht mehr träumt, sondern lebt :super:

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SubCom am November 19, 2011, 11:39:27 vorm.
Hier ist noch mein neuer NWA 6988.
TKW: 43,00 g  polymict Eucrite.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 01, 2011, 22:01:45 nachm.
Yipee! Er ist da, mein neuester HED Dünnschliff: Berthoud, ein monomikter Eukrit mit einem TKW von gerade Mal 960 gr. Berthoud fiel am 5. Oktober 2004, 13:30 im U.S. Bundestaat Colorado. Zwei Augenzeugen vernahmen ein pfeifendes Geräusch und dann ein dumpfes Aufschlagsgeräusch.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 01, 2011, 22:04:34 nachm.
Und so sieht der Berthoud bei 16-fach im x-pol. Licht aus: Zahlreiche Plagioklaskristalle und Pyroxene, die in eine feinkörnige Grundmasse eingebettet sind.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am Dezember 01, 2011, 22:55:30 nachm.
Hallo Bernd,

ein sehr exclusiver Neuzugang.
Gratulation.
Ich erinnere mich noch gut an die Berichte damals als das Teil auf der Farm gefunden wurde.

Viele Grüße

Hanno
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Dezember 01, 2011, 23:02:07 nachm.
Hallo Bernd, :winke:

Glückwunsch auch von mir zu Deinem Neuzugang. :hut:
Unterm Mikroskop hätte ich mir den Schliff ganz anders vorgestellt.
Aber das ist ja mal ganz was anderes. :super:

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 02, 2011, 16:21:55 nachm.
Yipee! Er ist da, mein neuester HED Dünnschliff: Berthoud, ein monomikter Eukrit mit einem TKW von gerade Mal 960 gr. Berthoud fiel am 5. Oktober 2004, 13:30 im U.S. Bundestaat Colorado. Zwei Augenzeugen vernahmen ein pfeifendes Geräusch und dann ein dumpfes Aufschlagsgeräusch.

Hallo Bernd,

das war ja noch bevor ich Meteoriten gesammelt habe :fluester:

Hört sich aber sehr interessant an :wow: scheint sich auch um rares, schwer zugängliches Material zu handeln?! :gruebel:

Auf jeden Fall:"herzlichen Glückwunsch" zu deiner Errungenschaft und danke für das Zeigen :super:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 02, 2011, 18:11:34 nachm.
Auf jeden Fall:"herzlichen Glückwunsch" zu deiner Errungenschaft

Danke Michael, Mirko, Hanno und Forum,

Berthoud ist in der Tat recht schwer zu bekommen und deswegen auch recht "pricey".
Dieser Dünnschliff stammt von E.T. und war sein persönlicher Sammlungs-DS.

Hier nun eine Aufnahme eines Plagioklasclusters bei 32-fach im x-pol. Licht.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Dezember 08, 2011, 21:07:15 nachm.
Hallo,
vor einigen Tagen kam ein Vesta Neuzugang hier an (woran Boborit als Auslöser nicht ganz unbeteiligt ist :laughing:  :prostbier:). Eine kleine Teilscheibe des heftig brekziierten NWA 6694 Eucriten. :wow: Auch wenn das Material von vielen, feinen Verwitterungsadern durchzogen ist, so handelt es sich um eine tolle Brekzie. Sie passt sehr gut in meine Vorstellung einer zertrümmerten Asteroiden/Kleinplaneten Oberfläche. :smile:

Viele Grüße  :we:
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Dezember 08, 2011, 21:55:56 nachm.
man sieht der gut aus,
nicht Vesta-Estrich, Vesta-Terrazzo!!
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 08, 2011, 23:01:01 nachm.
man sieht der gut aus, nicht Vesta-Estrich, Vesta-Terrazzo!!

Ja, ganz tolle Brekziierung!

Glückwunsch, Gregor, zu diesem schönen Sammlungszuwachs!

Bernd  x-02
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MilliesBilly am Dezember 08, 2011, 23:11:40 nachm.

"Message from a desert star" ...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 09, 2011, 15:29:05 nachm.
Nunja, also das Teil jetzt mal ganz nüchtern betrachtet, :fingerzeig: unter Ausschluss übermäßiger Emotion  :fluester: und eben nur unter Berücksichtigung von Tatsachen und realistischer Wertschätzung eingestuft  :streit: würde ich sagen:

Wahhhhhhhhhhnsinnnnnn!!!!!!!!

 :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz:

Gratuliere Greg!!!! :super: :super: :super:

Herzliche (neidische) Sammlergrüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:34:05 nachm.
Hallo  :hut:

Ich möchte euch mal wieder einige meiner Neuankömmlinge vorstellen  :user:

Heute fange ich mal mit diesen 5en an  :fluester:

Als erstes der:

NWA 6666

Eucrite (Breccia)

TKW 76,4 Gramm

Oktober 2010

Scheibe 2,46 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53649
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:36:05 nachm.
Der Zweite ist der:

NWA 5306

Howardite

TKW 128,7 Gramm

April 2008

Scheibe mit 6,22 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48984
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:38:52 nachm.
der Dritte ist der:

NWA 6966

Eucrite polym.

TKW 1105 Gramm

2011

Teilscheibe mit 4,31 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54529
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:41:43 nachm.
der Vierte nun:

NWA 6668

Eucrite

TKW 445,5 Gramm

Okt. 2010

Scheibe mit 5,09 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53651
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:50:11 nachm.
uuuund der Fünfte im Bunde:

NWAxxx

Howardite

TKW 245,78 Gramm

July 2011

Teilscheibe mit 1,92 Gramm

(Metbull und Nummer werde ich noch nachtragen...)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 10, 2011, 21:57:45 nachm.
Sehr hübsche Scheibchen, Sheriff!

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Aber wenn du hier nun schon so Schönes vorzeigst, dann juckt es mich auch hier einen Neuzugang vorzustellen...

Soll ich?

 :prostbier:

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 21:59:34 nachm.
Hau rein  :einaugeblinzel: :super:

LG

Sheriff (der Andreas heißt :fluester:)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 10, 2011, 22:06:13 nachm.
Also Andreas (Sheriff war auch gar nicht abwertend gemeint),

hier kommt er nun:

NWA XXXX

Polymict Eucrite oder Howardite ?

(Dürfte mit einigen anderen Nummern der jüngsten Vergangenheit gepaart sein...)

3,4 g

Ich bin ja eigentlich bisher nicht wirklich ein HED-Sammler, aber wer hier genau hinsieht, sieht gleich warum
ich bei diesem Scheibchen schwach wurde....

 :prostbier:

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 22:13:32 nachm.
Hi Martin  :winke:


uiiii, den haste dir geangelt. Jau der ist wirklich klasse  :super: Ich verstehe allerdings nicht, dass man den nicht hat in die Klassi gegeben  :gruebel: Kein TKW kein nichts  :bid:

Trotzdem ein seeeeeehhhrrr schönes Stück  :lechz:

Glückwunsch dazu :nd:

LG

She.... äh Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 10, 2011, 22:17:54 nachm.
uiiii, den haste dir geangelt. Jau der ist wirklich klasse  :super: Ich verstehe allerdings nicht, dass man den nicht hat in die Klassi gegeben  :gruebel:

Dachte mir schon,dass dir dies Scheibchen nicht entgangen ist.  :einaugeblinzel:

Ich versteh es auch nicht, Andreas.  :nixweiss:

Viele Grüße

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 22:20:48 nachm.
uiiii, den haste dir geangelt. Jau der ist wirklich klasse  :super: Ich verstehe allerdings nicht, dass man den nicht hat in die Klassi gegeben  :gruebel:

Dachte mir schon,dass dir dies Scheibchen nicht entgangen ist.  :einaugeblinzel:

Ich versteh es auch nicht, Andreas.  :nixweiss:

Viele Grüße

Martin

Nicht nur dieses Scheibchen habe ich gesehen, bisher gab es mindestens 2 und auch jetzt gibt es ja noch davon  :gruebel:...soll ich auch  :nixweiss:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 10, 2011, 22:24:50 nachm.
Zitat
..soll ich auch

Wenn der Gelbbeutel ja sagt und das Nudelholz noch nicht über dir schwingt ( :ehefrau:), dann ran an den Met.... :super:

Schöner werden sie nimmer....

 :prostbier:

Martin

PS:  :fluester: Oder du fragst noch mal M. Jost, ob der nicht noch etwas Günstigeres und Gleichwertiges hat....
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: moldijaeger am Dezember 10, 2011, 22:59:26 nachm.
...für alle anderen die vielleicht auch noch wollen :einaugeblinzel:

http://www.ebay.de/itm/HED-Meteorite-3-512g-with-carbonaceous-clast-CM-Polymict-eucrite-or-Howardite-/220901556719?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item336ec241ef

Grüße
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 10, 2011, 23:08:45 nachm.
Ich überlege gerade, welche da noch als pairing in Frage kommen:

NWA 6387, NWA 6475, NWA 6620, NWA 6695 oder NWA 6974  :nixweiss:

@ Mirko, Marc, die Chladnis, was sagt ihr ?

PS:
Zitat
...für alle anderen die vielleicht auch noch wollen einaugeblinzel

http://www.ebay.de/itm/HED-Meteorite-3-512g-with-carbonaceous-clast-CM-Polymict-eucrite-or-Howardite-/220901556719?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item336ec241ef

Aber bitte auch die 'versteckten' "Zahlungshinweise des Verkäufers" mitlesen  :fluester:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 10, 2011, 23:20:38 nachm.
Aber bitte auch die 'versteckten' "Zahlungshinweise des Verkäufers" mitlesen  :fluester:


Boaaah was ist das denn  :eek: sowas habe ich ja noch nieeee erwischt (bei fast 2000 Bewerungen und Einkäufe)

Zahlungshinweise des Verkäufers

For European Union Customers only please read carefully! xxxxxxxxxxxxxxxxx is a privately owned company mainly based in Paris, in France so European Union customers must add the VAT = 19.6% to the final price. As a company based in Europe, we are required to collect these sales tax for any sales in the European Union except if you can provide us a VAT number


Klär mich bitte mal jemand auf  :pro:

LG

Andreas

ggf. spalte ich dann dieses Thema vom ursprünglichen ab..... :user:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 10, 2011, 23:39:09 nachm.
Da haben aber wieder mindestens 2 Mitglieder unseres Forums mächtig "abgeräumt"!

Herzlichen Glückwunsch zu so schönen Neuzugängen!

Bernd  :w-gesch:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am Dezember 11, 2011, 00:17:46 vorm.

Klär mich bitte mal jemand auf
Andreas

Hallo Andreas,

das soll heißen, das wenn ein Privatsammler diesen Artikel kauft, 19,6% Mehrwertsteuer dazu rechnen muss.
Als gewerblicher Käufer wird der Auktionsbetrag netto abgerechnet.
Ein Händler hat eine Umsatzsteueridentnummer für Einkäufe und Verkäufe innerhalb der EU.
Wenn also jetzt ICH das Teil kaufe, zahle ich nur den Auktionsbetrag, teile dem Händler meine USt-IdentNr. mit und er sendet mir das Stück zusammen mit einer Netto-Rechnung ohne Umsatzsteuer.
Beide VAT-Nummern müssen auf der Rechnung vermerkt sein.
Zudem haben beide Händler die Meldepflicht und müssen den Kauf und Verkauf melden.
So kann man innerhalb der EU Mehrwertsteuerfrei handeln.
Du als Privatmann musst dann noch zusätzlich die Umsatzsteuer zahlen.
Die muss ein Händler bei Verkäufen an Privatpersonen innerhalb der EU sowieso ausweisen, egal in welchem EU Land er seinen Handel betreibt.
Alle Verkäufe in nicht EU Länder sind Mehrwertsteuerfrei.
Also betrifft Käufer aus z.B. USA diese Regelung nicht, da sie ihren Einkauf eh Mehrwertsteuerfrei abwickeln und erst
bei der Einfuhr der Ware ihre Einfuhrumsatzsteuer +  eventuell anfallende Zölle zahlen müssen.

Ist ja wie im normalen Leben.
Du kaufst innerhalb Deutschlands Ware ein und bekommst dazu eine Rechnung.
Diese enthält die Mehrwertsteuer.
Du als Privatmann merkst davon natürlich nichts, da alle ebay Preise als Brutto-Preise angegeben sind.
Der Händler muss dann von diesem Bruttopreis 19% bzw. 7% (für Deutschland) an den Staat abführen.
Bei Einkäufen in Nicht-EU-Ländern lässt Du Dir Deine Ware schicken und bist verpflichtet dann Deine Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten.

Nun ist diese Regelung, speziell in diesem Fall und bei dieser Auktion sicherlich etwas fragwürdig.
Denn alle Käufer müssen ja ihre Preise als Brutto Preise bei ebay angeben.

Viele Grüße Mirko
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 11, 2011, 01:23:27 vorm.
Servus,

Zitat
Klär mich bitte mal jemand auf


Ja genau, also Andreas, jeder Kauf einer Ware innerhalb der EU unterliegt der Umsatz-, im Volksmund auch Mehrwertssteuerpflicht.
Wennst im Supermarkt einkaufst, findest auf Deinem Zettel ausgewiesen, was von dem Betrag, den Du für Deine Tomaten, Kaffee, Küchenrolle ect. dem Frolln an der Kass entrichtest, der Mehrwertssteueranteil ist.
Händler in der EU sind verpflichtet, diese Verbrauchssteuer für den Staat vom Käufer einzusammeln und an den Staat abzuführen.
Verkauft der Händler an einen Käufer in einem Nicht-EU-Staat, muß er das nicht. Da zieht ggfs. des Empfängersstaat die Verbrauchssteuer ein.

Wenn Du bei meinem Freund Mirko oder bei uns kaufst, dann ist diese Steuer schon inklusive und wir führen die vom Preis an den Staat ab.

Dieser Händler nun hat die Verbrauchssteuer als EU-Händler jetzt nicht inklusive und schlägt sie drauf, wenn Du als EU-Käufer kaufst.
Das ist rel. ungewöhnlich.

Im Übrigen, wenn Du in USA oder sonstwo ausserhalb der EU einen Meteoriten kaufst, also ihn hier einführst,
kommst um die Verbrauchsteuer nicht herum, die wird dann vom deutschen Zoll, eben prozentual auf den Preis, den Du entrichtet hast, von Dir erhoben.
Siehe diese ganzen Zoll-Threads.
Respektive bist Du als Bundesbürger, niwwa, verpflichtet, sobald der Kaufpreis+Versandpreis die marginalen Freigrenzen überschreitet,  wenn Du einen Mett aus Nicht-Eu-Ländern erwirbst, dies dem Staate zu melden und zusätzlich die Verbrauchssteuer, dann "Einfuhrumsatzsteuer" geheißen zu entrichten.
Niwwa, siehe diese ganzen Zoll-Threads. Wenn der Zoll Dein Packerl erwischt und kontrolliert, dann erhebt er nicht etwa irgendwelche Zölle, sondern die Umsatzsteuer von Dir. Darum gehts auch in diesen ganzen Threads, wie man drumrum kommt, um die Steuer, als Kavaliersdelikt (im Grund ists Steuerhinterziehung).

Auf deutsch, wennde Dir aus dem Ebay vom Nicht-EU-Händler einen Mett für 80$ ziehst, dann bist verpflichtet, beim Zoll das anzugeben und die deutsche Mehrwertsteuer darauf zusätzlich zu entrichten.

Die allermeisten EU-Händler verlangen für die EU-Kunden nicht diesen USt-Aufschlag, sondern führen das so vom Preis ab,
wie Du auch auf den Rechnungen siehst.

Also: Wenn Du vom US-Händler oder sonstigen Nicht-EU-Händler einen Mett kaufst, für 100$ bist DU verpflichtet, die Mehrwertssteuer obendrauf zu zahlen. Je nach Plausibilität eben 7$ oder 19$.
Kaufst beim EU-Händler denselben Meteoriten für 100$, zahlst in der Regel nix, die 7$ oder 19$ sind dann Sache des Händlers, die er von den 100$ an den Schdooohd zahlt.
Es sei denn, er macht es so wie der nun im Ebay, der sagt - Preis gilt nur für Nicht-EU, kauft wer aus EU, muß er zusätzlich Mehrwertssteuer mir draufzahlen.

Ob der gepairt sei. Braucht man größere Scheiben, um das beurteilen zu können. Zweifelsohne hat NWA 6974 auch solche großen kohligen Einschlüsse drin, die die Herren Dr. Z und S.-K. noch genauer untersuchen werden - so aus der Lamäng find ich 6974 aber hübscher.
(Und billjer und klassifiziert war er auch).

 x-10
Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 11, 2011, 13:22:04 nachm.
Servus,

Zitat
Klär mich bitte mal jemand auf


Ja genau, also Andreas, jeder Kauf einer Ware innerhalb der EU unterliegt der Umsatz-, im Volksmund auch Mehrwertssteuerpflicht.
Wennst im Supermarkt einkaufst, findest auf Deinem Zettel ausgewiesen, was von dem Betrag, den Du für Deine Tomaten, Kaffee, Küchenrolle ect. dem Frolln an der Kass entrichtest, der Mehrwertssteueranteil ist.
Händler in der EU sind verpflichtet, diese Verbrauchssteuer für den Staat vom Käufer einzusammeln und an den Staat abzuführen.
Verkauft der Händler an einen Käufer in einem Nicht-EU-Staat, muß er das nicht. Da zieht ggfs. des Empfängersstaat die Verbrauchssteuer ein.

Wenn Du bei meinem Freund Mirko oder bei uns kaufst, dann ist diese Steuer schon inklusive und wir führen die vom Preis an den Staat ab.

Dieser Händler nun hat die Verbrauchssteuer als EU-Händler jetzt nicht inklusive und schlägt sie drauf, wenn Du als EU-Käufer kaufst.
Das ist rel. ungewöhnlich.

Im Übrigen, wenn Du in USA oder sonstwo ausserhalb der EU einen Meteoriten kaufst, also ihn hier einführst,
kommst um die Verbrauchsteuer nicht herum, die wird dann vom deutschen Zoll, eben prozentual auf den Preis, den Du entrichtet hast, von Dir erhoben.
Siehe diese ganzen Zoll-Threads.
Respektive bist Du als Bundesbürger, niwwa, verpflichtet, sobald der Kaufpreis+Versandpreis die marginalen Freigrenzen überschreitet,  wenn Du einen Mett aus Nicht-Eu-Ländern erwirbst, dies dem Staate zu melden und zusätzlich die Verbrauchssteuer, dann "Einfuhrumsatzsteuer" geheißen zu entrichten.
Niwwa, siehe diese ganzen Zoll-Threads. Wenn der Zoll Dein Packerl erwischt und kontrolliert, dann erhebt er nicht etwa irgendwelche Zölle, sondern die Umsatzsteuer von Dir. Darum gehts auch in diesen ganzen Threads, wie man drumrum kommt, um die Steuer, als Kavaliersdelikt (im Grund ists Steuerhinterziehung).

Auf deutsch, wennde Dir aus dem Ebay vom Nicht-EU-Händler einen Mett für 80$ ziehst, dann bist verpflichtet, beim Zoll das anzugeben und die deutsche Mehrwertsteuer darauf zusätzlich zu entrichten.

Die allermeisten EU-Händler verlangen für die EU-Kunden nicht diesen USt-Aufschlag, sondern führen das so vom Preis ab,
wie Du auch auf den Rechnungen siehst.

Also: Wenn Du vom US-Händler oder sonstigen Nicht-EU-Händler einen Mett kaufst, für 100$ bist DU verpflichtet, die Mehrwertssteuer obendrauf zu zahlen. Je nach Plausibilität eben 7$ oder 19$.
Kaufst beim EU-Händler denselben Meteoriten für 100$, zahlst in der Regel nix, die 7$ oder 19$ sind dann Sache des Händlers, die er von den 100$ an den Schdooohd zahlt.
Es sei denn, er macht es so wie der nun im Ebay, der sagt - Preis gilt nur für Nicht-EU, kauft wer aus EU, muß er zusätzlich Mehrwertssteuer mir draufzahlen.

Ob der gepairt sei. Braucht man größere Scheiben, um das beurteilen zu können. Zweifelsohne hat NWA 6974 auch solche großen kohligen Einschlüsse drin, die die Herren Dr. Z und S.-K. noch genauer untersuchen werden - so aus der Lamäng find ich 6974 aber hübscher.
(Und billjer und klassifiziert war er auch).

 x-10
Mettmann


Hallo Mirko, hallo MA  :hut:

Danke für eure Aufklärung. So ausführlich brauchte es aber auch nicht sein....war ja schon ein paar mal selber beim Zoll und MWSt. bezahle ich ja auch jeden Tag und...... Trotzdem Danke  :einaugeblinzel:

Was mich an der Sache nur erschüttert, ist dass ich etwas in der EU kaufen (wollte), bei dem ich annahm das es der Endpreis für mich ist, mir aber dann sogar noch fast 20% Steuern draufgebrumt würden. Und das in der EU. Diese Strategie die der Verkäufer hier auffährt ist mir neu, da ich vor längerer Zeit schon ein paar Mal bei ihm gekauft habe ohne diese (versteckte) Steuer :bid:

Ich habe ja  Europaweit, und sogar fast Welteit von fast allen Händlern die bei ebay Metis verkaufen schon gekauft, aber so versteckte Steuerangaben habe ich noch nicht gesehen und finde diese ein wenig hinterhältig :fingerzeig:

Ich bin somit raus aus dem Spiel  :winke:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Dezember 11, 2011, 14:02:38 nachm.
Zitat
Was mich an der Sache nur erschüttert, ist dass ich etwas in der EU kaufen (wollte), bei dem ich annahm das es der Endpreis für mich ist, mir aber dann sogar noch fast 20% Steuern draufgebrumt würden. Und das in der EU. Diese Strategie die der Verkäufer hier auffährt ist mir neu, da ich vor längerer Zeit schon ein paar Mal bei ihm gekauft habe ohne diese (versteckte) Steuer

Ich habe ja  Europaweit, und sogar fast Welteit von fast allen Händlern die bei ebay Metis verkaufen schon gekauft, aber so versteckte Steuerangaben habe ich noch nicht gesehen und finde diese ein wenig hinterhältig

Richtig!
ist glaube auch nicht gesetzeskonform, denn bei uns gilt immer (für den privaten Endkunden) eine Preisauszeichnungspflicht brutto incl. Märchensteuer! Also ich würde im E-Fall nicht bezahlen!
In USA ist das anders, dort ist die Nettopreisauszeichnung eh üblich, steht 1$ dran, bezahlst halt 1,18 $ oder so, je nach Bundesstaat und Stadt.

Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 11, 2011, 17:25:09 nachm.
Hallo Vestafreunde, :hut:

das mit der Zusatzsteuer ist wirklich absolut spaßverderbend  :streit: :crying:

Aber die hier von euch gezeigten Neuvorstellungen sind wirklich ein klasse - vielen Dank dafür!! :wow: :wow: :wow:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Dezember 11, 2011, 21:05:44 nachm.
das mit der Zusatzsteuer ist wirklich absolut spaßverderbend  :streit: :crying:

Aber Michael, so etwas Irdisches kann DIR doch den 'Spaß am Met' nicht verderben, stimmt's  :einaugeblinzel:

 :fluester: Außerdem geht das Scheibchen jetzt als Auktion ins Rennen...

http://www.ebay.de/itm/HED-Meteorite-3-512g-with-carbonaceous-clast-CM-Polymict-eucrite-or-Howardite-/220912714057?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item336f6c8149

 :hut:

Martin
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 12, 2011, 18:39:01 nachm.
das mit der Zusatzsteuer ist wirklich absolut spaßverderbend  :streit: :crying:

Aber Michael, so etwas Irdisches kann DIR doch den 'Spaß am Met' nicht verderben, stimmt's  :einaugeblinzel:

 :fluester: Außerdem geht das Scheibchen jetzt als Auktion ins Rennen...

http://www.ebay.de/itm/HED-Meteorite-3-512g-with-carbonaceous-clast-CM-Polymict-eucrite-or-Howardite-/220912714057?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item336f6c8149

 :hut:

Martin

Hallo Martin,

ach was, ich wollte nur mal den "streit-Smiley" (den hier  :streit:) verwenden  :einaugeblinzel:

Außerdem, jetzt wo das Teil als Biet-Auktion läuft :wow: :lechz: :wow:, da werden wohl einige hier schon lauern :fluester:

Und außeraußerdem hat etwas "Außerirdisches" mir den Spaß am Met´schon wiedergebracht... zeige ich im nächsten Posting :fluester: :user: :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 12, 2011, 19:59:49 nachm.
... so, hier isser, der Spaßmacher :wow:

Das ist ein Eucrit mit der Nummer: NWA 2751. Das TNW beträgt lediglich 43g. :fluester:

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=nwa+2751&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=33239

Das Vollscheiblein, welches ich hier zeige wiegt ganze 5,4g.

Viele Grüße - Michael :winke:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 12, 2011, 23:12:12 nachm.
Das Vollscheiblein, welches ich hier zeige wiegt ganze 5,4g.

Klein aber äusserst fein, dieses HED-Scheibchen!  :super:

Was ist denn das für ein interessanter, dunkler Bereich rechts neben der TKW Angabe?

Aber zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu diesem "Spaßmacher" !

Bernd  x-09
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 13, 2011, 17:37:11 nachm.

Was ist denn das für ein interessanter, dunkler Bereich rechts neben der TKW Angabe?

Aber zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu diesem "Spaßmacher" !

...danke Bernd :hut:

Ich habe mir das Teilchen mal genauer angeschaut: da ist eine aufgeschmolzene Brekzie (Silikat) an der besagten Stelle! :wow:

Schaut mal selbst :fluester:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 13, 2011, 22:17:53 nachm.
Hallo Michael und Forum,

Könnte das eventuell ein großer, verwitterter Hypersthenkristall (kalziumarmer Orthopyroxen mit En70-50) sein - ein "hypersthene phenocryst" ? Ich meine, da etwas grünlich schimmern zu sehen. Falls nicht "Hypersthen", dann vielleicht dennoch ein Pyroxen?!

Bernd  x-10
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 14, 2011, 17:44:06 nachm.
Hallo Bernd, :hut:

der Grünstich ist wohl nicht wirklich real, liegt eher an der Falschfarbwiedergabe meines Bildbearbeitungprogrammes, bzw. der ungenügenden Fähigkeit meinerseits die Echtfarbe realistisch zu treffen :weissefahne:

Ich denke es handelt sich um ein Pyroxen. Allerdings ein hochgeschocktes :wow:

War aber auf jeden Fall wirklich interessant bei diesem Eukriten mal ins Detail zu gehen. Sonst hätte ich diese Schmelzbrekzie im Meteorit mit seinen feinen Schockvenen gar nicht bemerkt - danke dafür!! :kiss:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 26, 2011, 14:57:48 nachm.
Hallo mal wieder aus MI  :hut:

Pünktlich zu Heiligabend kam dann doch noch das lange ersehnte Paket mit ein paar tollen HEDs bei mir an  :wow:

U.a. war dieses schöne zu 99% bekrustete Stück enthalten.

Das mußte ich einfach haben. Es wiegt zwar nur 22,88 Gramm......... aber schaut selbst:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 26, 2011, 14:59:25 nachm.
und hier die "Unterseite":

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 26, 2011, 15:18:31 nachm.

U.a. war dieses schöne zu 99% bekrustete Stück enthalten.

Herrlich krosse Kruste Andreas!! :lechz:

Gratuliere zu dem Vesta-Sprössling :super:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 26, 2011, 15:22:28 nachm.

U.a. war dieses schöne zu 99% bekrustete Stück enthalten.

Herrlich krosse Kruste Andreas!! :lechz:

Gratuliere zu dem Vesta-Sprössling :super:

Michael :prostbier:

Hallo Michael  :hut:

 :danke:

...krosse Kruste hört sich super an  :super:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 26, 2011, 16:02:10 nachm.
...krosse Kruste hört sich super an

Krosse Kruste ist echt krass!  :laughing:

Toller HED !  :lechz:

Diese weißen Einsprenglinge, ... ist das Plagioklas?

Bernd  x-02
Titel: Einzigartiger HED
Beitrag von: lithoraptor am Dezember 26, 2011, 16:37:20 nachm.
Moin!

Würde ich zumindest dafür halten, Bernd.

Gruß

Ingo
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 28, 2011, 16:34:18 nachm.
Auch hier gibt es einen neuen HED: NWA 6290 (ADIO)

Von den 40 Diogeniten (32 + 8 Dünnschliffe, um genau zu sein) in meiner Sammlung ist dies einer der schönsten, die ich bislang in meiner Sammlung begrüßen darf! Die milchig-grünen Orthopyroxene ragen sogar an einigen Stellen der Kruste aus der Kruste hervor und unter dem Mikroskop sieht man, daß sich etliche davon in "triple junctions" treffen. Ein herrlicher Diogenit!  :lechz:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 28, 2011, 17:47:21 nachm.
Auch hier gibt es einen neuen HED: NWA 6290 (ADIO)

Von den 40 Diogeniten (32 + 8 Dünnschliffe, um genau zu sein) in meiner Sammlung ist dies einer der schönsten, die ich bislang in meiner Sammlung begrüßen darf! Die milchig-grünen Orthopyroxene ragen sogar an einigen Stellen der Kruste aus der Kruste hervor und unter dem Mikroskop sieht man, daß sich etliche davon in "triple junctions" treffen. Ein herrlicher Diogenit!  :lechz:

Bernd  :hut:

Hallo Bernd, :hut:
auch dir kann man da nur neidvoll :einaugeblinzel: gratulieren.
Ein wirklich außergewöhnliches Stück. Der Dio. wirkt irgentwie durchscheinend... und die schwarzen Schockvenen... :wow: :wow: :wow:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 28, 2011, 20:11:00 nachm.
Herzlichen Dank, Michael, für die "neidvolle Gratulation!"  :prostbier:

Dies hat mich sogleich beflügelt, eine Nahaufnahme dieser milchigen Orthopyroxene und der Schmelzäderchen zu wagen. Hier das Ergebnis. Ja, er ist leicht durchscheinend, auch wenn man dies bei dieser Nahaufnahme nicht so richtig erkennt. Ausserhalb dieser milchigen Orthopyroxene sind tatsächlich klare, durchscheinende Kristalle. Bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob es sich um Pyroxene oder Olivine handelt, daher habe ich den ursprünglichen Text noch einmal geändert und das mit den "grünen Hypersthenkriställchen" wieder gelöscht.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 28, 2011, 20:20:54 nachm.
Herzlichen Dank, Michael, für die "neidvolle Gratulation!"  :prostbier:

Dies hat mich sogleich beflügelt, eine Nahaufnahme dieser milchigen Orthopyroxene und der Schmelzäderchen zu wagen. Hier das Ergebnis. Ja, er ist leicht durchscheinend, auch wenn man dies bei dieser Nahaufnahme nicht so richtig erkennt. Ausserhalb dieser milchigen Orthopyroxene sind tatsächlich klare, durchscheinende Kristalle. Bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob es sich um Pyroxene oder Olivine handelt, daher habe ich den ursprünglichen Text noch einmal geändert und das mit den "grünen Hypersthenkriställchen" wieder gelöscht.

Bernd  :hut:

Hallo Bernd,
zu der Nahaufnahme fällt mir nur ein: :wow: :wow: :wow:
da kann man tatsächlich etwas tiefer liegende Schockvenen durchscheinen sehen!?!?  :lechz: :gruebel: :lechz: :gruebel:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 28, 2011, 20:43:41 nachm.
da kann man tatsächlich etwas tiefer liegende Schockvenen durchscheinen sehen

Richtig! Und auch etliche, gut ausgebildete Spaltrisse (cleavages)!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 28, 2011, 21:54:50 nachm.
Hallo  :hut:

Ich habe das Thema bei dem es um meinen HED geht hierher verschoben     http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7286.0

Das wird ja nun hier doch für einen einzelnen Meti zu viel in diesem (4) Vesta Thema.

Ich hoffe ihr seid mir nicht böse  :weissefahne: Da ich alle Überschriften im neuen Thema von Hand einzeln ändern mußte  :user: steht leider unter jedem Text von euch: « Letzte Änderung: Heute um xx:xx:xx von ganimet »

In dem Text selber wurde nirgends was verändert!!!!  :fingerzeig:

Danke für die vielen Glückwünsche hier und per PMs  :kiss:

Wegen einiger Nachfragen: Verkaufen werde ich von dem Stück allerhöchstens etwas "NACH der Klassi" :smile:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 28, 2011, 22:01:04 nachm.
 :crying:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 28, 2011, 22:03:34 nachm.
:crying:

 :traurig:  :weissefahne: :streichel:

LG

Andreas

P.S.: Wenn es nun tatsächlich ein HED ist und er ne Nummer hat, kommt er ja wieder  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 28, 2011, 22:06:09 nachm.
 :einaugeblinzel: :kiss: :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 29, 2011, 11:12:15 vorm.
Hallo  :hut:

da ich das ganze Thema über/um diesen Stein ja verschoben habe, und manche ihn doch gerne hier in der HED Rubrik sehen möchten, hier ein paar Bilder in besserer Auflösung:

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1280_3561616165633532.jpg)
(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1280_6330356461623161.jpg)
(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1280_3865623566313564.jpg)

Kommentare dazu aber bitte weiterhin im neuen Thema : http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7286.0


LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 30, 2011, 18:22:03 nachm.
Hallo HED-Fans,  :hut:

hier gab es ja einige, teils großartige  :wow: Neuzugänge. Besonders Andreas sein NWA :nixweiss: HED :gruebel: gibt hier sicher noch Rätsel auf...
Dieser Met. und einige andere sind noch in der Klassifikation, bekommen also später erst ihre NWA-NR. Es wäre nett wenn diese dann noch nachgereicht wird :kiss:.
Was auffällt, wir haben noch keine NWA 7000-NR. Hat da noch keiner etwas, oder gibt es da noch nichts :nixweiss:?

Hier nun der aktuelle HED-Stand:

Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern) :einaugeblinzel:
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4536
NWA 4484
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6966
NWA 6974
NWA 6988
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Michael 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 30, 2011, 19:53:14 nachm.
Hallo Michael  :hut:

Laut metbull wurden diese ab NWA 7000 bereits als HEDs klassifiziert:

Nwa 7012
Nwa 7013
Nwa 7014
Nwa 7023
Nwa 7035
Nwa 7036
Nwa 7039
Nwa 7051
Nwa 7052
Nwa 7053
Nwa 7054
Nwa 7097
Nwa 7098

....mal sehen ob/wann es etwas davon auf dem Markt gibt  :gruebel: :lechz:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 31, 2011, 14:48:18 nachm.
Hallo  :hut:

Über die Feiertage habe ich mal meine unbearbeiteten "Fälle" gesichtet. Dabei habe ich festgestellt, dass hier einige davon noch nicht im HED Thread gezeigt wurden  :gruebel:

Heute möchte ich euch diese 3 vorstellen  :user:

Anfangen möchte ich mit dem NWA 4585 Howardite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=45534 mit einem TKW von nur 71g:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 31, 2011, 14:50:34 nachm.
Nr. 2 ist der Howardite NWA 5753 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=49434 und einem TKW von 377g:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 31, 2011, 14:54:41 nachm.
Und Nr. 3 (der Letzte für heute) ist der Eucrite NWA 4197 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=49434 mit einem TKW von 450g:

Hups NWA 4197 ist ja doch schon vorgestellt worden  :dizzy: :weissefahne:


Viel Spaß beim anschauen, und allen die hier mitlesen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr
:laola: :laola: :laola:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 31, 2011, 15:19:06 nachm.
Und Nr. 3 (der Letzte für heute) ist der Eucrite NWA 4197 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=49434 mit einem TKW von 450g:

Hups NWA 4197 ist ja doch schon vorgestellt worden  :dizzy: :weissefahne:

...na macht doch gar nichts, daaaanke für die schönen Bilder von HED-Geschwistern :super:

Auf diesem Wege auch von mir an alle die hier mitlesen: Einen Guten Rutsch und einen guten Start ins Neue Jahr 2012!!! :winke:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 01, 2012, 16:18:31 nachm.
Hallo und ein Frohes Neues Jahr  :si05:

...uuund weiter gehts mit den HEDs:

Heute 4 weitere !

Als erstes kommt der  :user:

NWA 6488 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=52849 mit einem TKW von 2370g:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 01, 2012, 16:23:28 nachm.
..der 2te ist der  :user:

NWA 6577 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=52961 mit einem TKW von 770g:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 01, 2012, 16:26:10 nachm.
...der dritte ist der  :user:

NWA 6911 Diogenite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53856 mit einem TKW von nur 13.584g!!!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 01, 2012, 16:28:29 nachm.
..und der 4te und letzte für heute  :user:

Ist ein NWAxxx ohne Klassi, aber mit "krosser Kruste"  :einaugeblinzel: :laughing:

Und wieder viel Spaß beim ansehen  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 01, 2012, 16:54:32 nachm.
Hallo Gemeinde, :si05:

ich hoffe, ihr seit alle gut ins Neue Jahr gekommen!! :si03:

Uhnd schon startet ein neues Jahr und ich hoffe (und bin mir sicher :einaugeblinzel:) wieder mit vielen guten Beiträgen und lebhaftem Erfahrungsaustausch in Sachen Meteorite! :si04:

Und der Andreas fängt auch schon wieder an den HED-Thread zu füttern :wow:, und was für schöne Stücke :wow:!

Der NWA 6577 ist ja nebenbei auch noch eine sehr schöne Brekzier, der NWA 6911 erscheint wie zartes Marzipan und der NWA xxx entzückt mit seiner herrlich gerissenen Kruste! :wow:. Geschieht dies durch die Abkühlung nach dem Passieren der Atmosphäre???

Danke, danke danke :si06:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 01, 2012, 17:04:50 nachm.
Hallo Michael  :winke:

bevor ich versuche das zu erklären, schau mal bitte hier unter "Kontraktionsrisse": http://www.niger-meteorite-recon.de/de/Meteorite_fusion_crust_2.htm

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 01, 2012, 20:29:34 nachm.
...der dritte ist der  :user:

NWA 6911 Diogenite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53856 mit einem TKW von nur 13.584g!!!

...der gefällt mir besonders gut  :lechz: :lechz:

Ciao, Heiner

PS: ein gesundes, frohes und erfolgreiches 2012 :si05:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 01, 2012, 20:55:10 nachm.
...der gefällt mir besonders gut

Ja, der sieht toll aus. Die Grundmasse wirkt etwas "kreidig", ein bischen "talgig" ... so, als ob das Material auf dem Mutterkörper weniger stark "kompaktiert" wurde. Andreas, stimmt das oder kommt das auf dem Bild nur so rüber? Jedenfalls sind das tolle Neuzugänge in Deiner HED-Sammlung!  :super:

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am Januar 01, 2012, 22:03:13 nachm.
Ist ein NWAxxx ohne Klassi, aber mit "krosser Kruste"

Klein, aber sehr fein, Andreas!  :super:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Auricular am Januar 02, 2012, 08:53:39 vorm.
Ist ein NWAxxx ohne Klassi, aber mit "krosser Kruste"

Klein, aber sehr fein, Andreas!  :super:


Den würd ich auch nicht von der Bettkante stoßen
 :lechz:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 02, 2012, 21:52:18 nachm.
Hallo  :hut:


uuuunnnddd weiter gehts mit den HEDs  :smile:

Heute nur 2 neue Stücke  :user:

Als erstes kommt der Talampaya Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=23791 mit einem TKW von 1421g:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 02, 2012, 21:53:59 nachm.
und hier wieder die: Hmmmmmm lecker "Krosse Kruste"  :wow:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 02, 2012, 21:56:13 nachm.
......und der zweite ist heute der  :user:

NWA 2752 Howardite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=33240 mit einem TKW von nur 28g!!!

Gute N8 :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Januar 02, 2012, 22:09:34 nachm.
Die zwei 'Sahneschnittchen' mit 'krosser Kruste' sind zum Anbeißen, Andreas. :smile:

Herzlichen Glückwunsch dazu!

 :hut:

Martin

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Januar 03, 2012, 09:31:01 vorm.
Guten Morgen,

sehr schöne Neuzugänge.  :wow:  :super:
Solch schwarz glänzende Krusten sind einfach toll anzuschauen; vor allem im Kontrast zu dem hellen Inneren.  :lechz:

Der geheimnissvolle NWA xxx mit seinem vielen Metall ist echt der Hammer. Da kann man wirklich auf das Ergebnis der Untersuchung gespannt sein. Ob wohl (irgendwann) die Frage geklärt werden kann, ob das Metall bzw. FeNi durch Differenzierung auf Vesta oder von einem späteren Impakt stammt? Oder was der finale Impaktor, der den großen Mega-Krater verursacht hat, für einer war...?  :einaugeblinzel:

Viele Grüße
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 04, 2012, 22:06:38 nachm.
Hallo und Danke fürs Lob.

Es sind aber nicht alles Neuzugänge.....Die habe ich nicht erst die letzten Tage,Wochen oder Monate gekauft - bin ja auch nicht Krösus, ne , die sind teilweise schon bis zu 3 Jahre alt  :eek: Durch die Geburt unseres Sohnes musste ich damals mein Büro räumen  :crying:  daher ist (fast) alles neue in eine groooße Kiste gewandert und wird jetzt erst wieder ans Tageslicht gebracht und archiviert und fotografiert und eingedost und........ :dizzy:   :weissefahne:

Hier nun der:

NWA 5230 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48977 mit einem TKW von 909 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 04, 2012, 22:10:09 nachm.
...und hier der Letzte für heute auch wenn er schon von jemand anderen gezeigt wurde:

Dhofar 007 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=6706 mit einem stolzen TKW von 21270 Gramm.

Ein genialer Stein :wow: :lechz:

Gruß und bis....bald  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 05, 2012, 17:08:08 nachm.
einfach nur :lechz: :lechz: :lechz:
Wunderbares Exemplar, Andreas :hut:

Hier mein neuester Zugang, weil ich mir halt keinen so großen "Mond" leisten kann...  :einaugeblinzel:
Könnte glatt als der wunderbare NWA 482 durchgehen...

Ciao,

Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 05, 2012, 17:09:28 nachm.
...und hier noch die Rückseite des NWA 482 look-alike:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 05, 2012, 17:58:25 nachm.
Hallo Andreas, Heiner und andere HED-Begeisterte :hut:

das sind wieder tolle Stücke die zeigen welch enorme Bandbreite Vestas Sprosse doch darstellen. :wow: Großartig :super:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 05, 2012, 19:14:50 nachm.
einfach nur :lechz: :lechz: :lechz:
Wunderbares Exemplar, Andreas :hut:

Hier mein neuester Zugang, weil ich mir halt keinen so großen "Mond" leisten kann...  :einaugeblinzel:
Könnte glatt als der wunderbare NWA 482 durchgehen...

Ciao,

Heiner

Hallo Heiner,


ein wirklich wunderwunderschönes Stück :super:


Duuuuu hast mir den vor der Nase weggeschnappt  :aua:   (http://www.smileygarden.de/smilie/Traurig/57.gif) (http://www.smileygarden.de)

Wenn du den mal wieder irgendwo siehst, sage mir bitte Bescheid  :danke:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 05, 2012, 21:43:22 nachm.
Hallo und Guten Abend  :hut:

....und für den heutigen Abend wieder 2 HEDs  :user:

(Wenn es langweilig wird, bitte Bescheid sagen  :weissefahne:)


Der erste heute ist der NWA 6971 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54534 und einem TKW von nur 62.1 Gramm:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 05, 2012, 21:46:11 nachm.
...und der zweite ist der:

NWA 6928 Digenite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53873 und einem TKW von 223 Gramm:

Gute N8  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 05, 2012, 22:01:33 nachm.


(Wenn es langweilig wird, bitte Bescheid sagen  :weissefahne:)


Der erste heute ist der NWA 6971 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54534 und einem TKW von nur 62.1 Gramm:

Ich wollte mal Bescheid sagen - das ist überhaupt niiiiiicht langweilig :fingerzeig:
... und der NWA 6971 ist ja wohl ein Traum :lechz:

Meeehhhhhr davon - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 05, 2012, 22:03:08 nachm.


(Wenn es langweilig wird, bitte Bescheid sagen  :weissefahne:)


Der erste heute ist der NWA 6971 Eucrite http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54534 und einem TKW von nur 62.1 Gramm:

Ich wollte mal Bescheid sagen - das ist überhaupt niiiiiicht langweilig :fingerzeig:
... und der NWA 6971 ist ja wohl ein Traum :lechz:

Meeehhhhhr davon - Michael :winke:

Versprochen  :einaugeblinzel:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 06, 2012, 00:44:17 vorm.
 :baetsch: :einaugeblinzel:

Ja der NWA 6971, der fehlt mir noch :crying:
der ist herrlich :super: :lechz:

GLÜCKWUNSCH, Andreas!

Ciao, Heiner :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Januar 06, 2012, 02:10:27 vorm.
Nö, der fehlt Dir nich...guck doch mal nach  :laughing:
(Falls er noch jemaden fehlte, ich glaub da war noch ein,zwei Scheiben übrig).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 06, 2012, 10:34:52 vorm.
Ohh, ich glaub ich hab Alzheimer :platt: :bid: :bid:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Januar 07, 2012, 00:25:59 vorm.
Ja Grüßgott,

Ach heut möcht ich auch einmal in meine Vitrine greifen und einen Eukriten zeigen, den

NWA 6966

bei dem sich vielleicht mancher wundert, warum diesen und keinen anderen?
Das will ich Euch sagen:

Dieser Eukrit, er ist kein Protzer, kein Blender.
Kein öliger, feister Guttenberg.

Spricht mehr die Feinsinne an.
Er hat keine klobigen Klaste, keine schreiende Farben, keine anbiedernde Kontraste. Daher läßt er sich in Photographien so schwer einfangen.

Er hat stattdessen nur die leopardialen Eukritnester; und bei den einen dominieren die schwarzen Sprengsel, bei den andern die weißen, was ein sehr feines Wechselspiel abgibt. Und sie ruhen in einer Matrix, die äußerst feinkörnig ist und im Farbton genau in der Mitte jener Farben dieser zweierlei Eukritnesterarten liegt. Und dazwischen verwehen helle Eukritnester, lösen sich auf, bis in einzelne weiße pointilistische Flocken.
Die Schmelzkruste an manchen Seiten ist sie schwarz, aber nicht glänzend, nicht abgewetzt, eher frostig. An anderen Stellen mit Caliche überdeckt.

Ich kann mir nicht helfen, von Anfang an habe ich mit diesem Eukriten ein winterliches Gefühl assoziiert. Ein winterliches, kein weihnachtliches.

Einen weiteren ganz eigenartiger Effekt ruft seine Ansicht bei mir hervor, eine Art süßlicher Wehmut, die mich zurückversetzt in die Zeit, als die Meteoriten noch Namen trugen. Ich weiß nicht warum.

Was dazu wohl der Synästhet empfehlen würde?
Vermutlich, auch wenn es von Generationen von Eiskunstläuferinnen abgenutzt worden ist, das Air aus Bachs D-Dur Ouvertüre aus dem 2.Satz der 3.Orchestersuite. So einfach, so berührend.

Ja. Die bleibt in meiner Vitrine. 52.9g hat sie.

Mettmann
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: karmaka am Januar 07, 2012, 00:36:48 vorm.
Zitat
von Anfang an habe ich mit diesem Eukriten ein winterliches Gefühl assoziiert.

In der Tat ein sehr feines winterlich-zartes Exemplar.  :super:

Geht man ganz nah an den Bildschirm ran und vertieft sich in diese Scheibe, dann hat man fast den Winter,
den wir in diesem Jahr vielleicht nicht haben werden....

Ich überleg gerade, welches 'musikalische œuvre' man noch zu der Scheibe abspielen könnte.... :gruebel:

Dein Vorschlag läuft bei mir gerade im Hintergrund und passt tatsächlich hervorragend dazu.

Zitat
die Zeit, als die Meteoriten noch Namen trugen

Welchen Namen würdest du ihm denn geben?

Bruegel ?

Das wäre auch mal ein interessanter Wettbewerb: die Wahl eines 'akustischen Namens', eines passenden Musikstücks, zu einer charakteristischen Meteoritenscheibe.

Mir fiel in diesem Zusammenhang dieses hier ein: Memory of Antarctica von Vangelis

http://www.youtube.com/watch?v=6BAhyAlrWUo&feature=related

Das ist übrigens aus dem Soundtrack zu einer japanischen Dokuserie über die Antarktis, von der eine Folge nur über Meteoriten in der Antarktis handelt. :smile:

... es ist lange nach Mitternacht und ich gebe mich hier meinen Nachtphantasien hin   :weissefahne:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: gsac am Januar 07, 2012, 13:46:27 nachm.
Ich kann mir nicht helfen, von Anfang an habe ich mit diesem Eukriten ein winterliches
Gefühl assoziiert. Ein winterliches, kein weihnachtliches.

Das "Air" ist eine wunderbare klassische Assoziation! Ein bisschen irdischer hier:

ich verbinde mit Herbst und Winter gern den Blues und bin ein grosser Bewunderer der
klassischen Blues-Pianisten. Es gibt ein sehr schönes Stück von Montana Taylor, aber
wohl leider nicht auf youtube verfügbar. Nachgespielt hat es aber Hannes Otahal aus
Österreich auf einer auch schon recht alten Aufnahme. Es gibt in Austria, speziell in Wien,
einen ganz hervorragenden Bezug zum alten Blues/Boogie-Piano mit guten Interpreten,
und hier ist mal einer der eher bescheidenen Protagonisten dieses Genres. Freilich bleibt
das Original das Original, das man sich bestenfalls auf Schellack anhören muß, also nicht
digitalisiert:

"I can´t sleep"

http://www.youtube.com/watch?v=byNWvQJW-r0&feature=related

PS: aktueller Bezug - ich hatte heute Nacht den neuen Marsfall an der Bettkante!!  :einaugeblinzel: :einaugeblinzel:
http://www.youtube.com/watch?v=numoZoWobWc
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 07, 2012, 14:00:49 nachm.
Hallo Vesta-Freunde mit romantischem Hintergrund, :hut:

finde ich toll einen Meteorit mit Sehnsüchten und Emotionen in Form von (z.B.) Musik zu verbinden, jeder schreibt da sicher seine eigene Melodie!
Ich bin ja da eher so der Brekzien-Fan, sehe daher in der Verbindung mit Meteorite die energiereiche, heiße Entstehung der Meteorite/Gesteine.
Auch der Gedanke, dass der Met einst als Bolide über den irdischen Himmel zog, lässt mich, auf Musik bezogen ,an dieses hier denken:

VANGELIS: Chariots of Fire

http://www.youtube.com/watch?v=tDiikPDwxmQ

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 07, 2012, 16:54:29 nachm.
Oder auch das hier: http://www.youtube.com/watch?v=mJGY-LV1fZ8

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Januar 07, 2012, 17:14:16 nachm.
Hauptsach nich....

http://www.youtube.com/watch?v=bLemGsOzmV4

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 07, 2012, 17:55:57 nachm.
Als echter "Meenzer" muss ich hier an dieser Stelle allerschärfsten Protest einlegen, Martin :ehefrau: :ehefrau: :ehefrau:
Das ist die Torhymne des FSV Mainz 05 und die kann IMMER gehöhrt werden, auch beim betrachten der Meteoriten.

Zur Strafe werde ich jetzt ALLE von den Chladnis Heirs erworbenen Meteoriten in einer EXAKTEN REIHE aufstellen und den
Narhallamarsch in voller Lautstärke abspielen. Dabei werde ich diese Meteoriten INTENSIVST betrachten :baetsch:

Ciao, Heiner :lacher: :lacher: :lacher:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Januar 07, 2012, 18:50:45 nachm.
Nuuur, wenn Du das Deinem Ash Creek vorspielst:

http://www.youtube.com/watch?v=JWxbNGS-0xg

...und uns berichtest, wie er danach aussieht....
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 07, 2012, 19:18:46 nachm.
Hallo und Nabend  :hut:


...hier nun auch mal wieder etwas fürs Auge  :einaugeblinzel:

Heute 3 weitere.

Als erstes kommt der   :user:

NWA 4039 Eucrite , 1.699g  http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=34311  und einem TKW von 950g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 07, 2012, 19:28:28 nachm.
Hallo und Nabend  :hut:


...hier nun auch mal wieder etwas fürs Auge  :einaugeblinzel:

Als erstes kommt der   :user:

NWA 4039 Eucrite , 1.699g  http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=34311  und einem TKW von 950g

... ich sag nur MARZIPANSTOLLEN :lechz:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 07, 2012, 20:50:58 nachm.
..und noch der  :user:

NWA 6288 Eucrite , 9.9g http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=52023 und einem TKW von 293g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 07, 2012, 21:40:58 nachm.
..und der letzte für heute  :user:

NWA xxx 0.56g  ein Eucrite/Melt soll es sein und er hatte ein TKW von 17.71g

Bis bald  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 08, 2012, 11:23:01 vorm.
Hallo HED-Freunde,

da sind schon wieder einige sehr schöne Sprosse dazu gekommen  :wow: - 16 neue NWA-Nummern :super:

ANDREAS - ich mache heute noch ein Update! :user: :einaugeblinzel:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 08, 2012, 14:34:44 nachm.
So liebe HED-ler, :hut:

nachdem sich schon wieder 15 neue Sprosse der (4) Vesta hier angefunden haben, hier der aktuelle Stand:


Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6911
NWA 6928
NWA 6966
NWA 6971
NWA 6974
NWA 6988
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Herzlichen Dank an alle die hier so fleißig mitgearbeitet haben!!!
 :kiss: :kiss: :kiss: :prostbier:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 10, 2012, 14:27:28 nachm.
Hallo HED Fetischisten  :laughing:

auch heute möchte ich hier wieder 2 Stücke zufügen  :user:

Als erstes kommt der:

Eucrite NWA 4051 mit 7.5 Gramm http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=34323 und einem TKW von 828 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 10, 2012, 14:32:29 nachm.
...und der Letzte für heute ist mein Millbillillie (nun aber ein "vernünftiges" Foto)  :weissefahne:

Eucrite mmict Millbillillie 34.6 Gramm http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=16643 das TKW soll angeblich nur 330kg sein, was ich nicht mehr glaube  :fluester:

LG und bis bald  :winke:

Andreas

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 10, 2012, 17:11:59 nachm.
...und der Letzte für heute ist mein Millbillillie (nun aber ein "vernünftiges" Foto)  :weissefahne:

Eucrite mmict Millbillillie 34.6 Gramm http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=16643 das TKW soll angeblich nur 330kg sein, was ich nicht mehr glaube  :fluester:

LG und bis bald  :winke:

Andreas



Boaaaa, tolle Schmelzlinien! :wow: Wirkt in der Vergrößerung fast plastisch! :lechz:
Hast eine wirklich sehr gute Bildbearbeitung Andreas, tolle Aufnahmen!! :super:

Gruß - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 10, 2012, 17:40:23 nachm.
Boaaaa, tolle Schmelzlinien! :wow: Wirkt in der Vergrößerung fast plastisch! :lechz:
Hast eine wirklich sehr gute Bildbearbeitung Andreas, tolle Aufnahmen!! :super:

Gruß - Michael :winke:

Hallo Michael  :hut:

Danke, aber:


Nene...Bildbearbeitungsprogramm (IrfanView) 0,- Euro, Camera Canon EOS 450d, aaaaber:Objektiv CanonEFS 60mm Macro und alles auf Stativ mit verzögerter Auslösung...und hauptsächlich macht natürlich immer die Beleuchtung den Unterschied. Die hier gezeigten Bilder sind normalerweise noch einiges schärfer als sie hier nach dem verkleinern dargestellt werden. Die Schärfe bleibt irgendwie etwas auf der Strecke :gruebel: Solche Bilder bekomme ich aber auch mit meiner kleinen Samsung WB2000 im Macro Modus hin wenn diese auf einem Stativ befestigt ist....nur nicht ganz so scharf  :fluester: Hat nicht bald jede Camera einen Macro Modus  :nixweiss:


LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 10, 2012, 18:07:30 nachm.
Boaaaa, tolle Schmelzlinien! :wow: Wirkt in der Vergrößerung fast plastisch! :lechz:
Hast eine wirklich sehr gute Bildbearbeitung Andreas, tolle Aufnahmen!! :super:

Gruß - Michael :winke:

Hallo Michael  :hut:

Danke, aber:


Nene...Bildbearbeitungsprogramm (IrfanView) 0,- Euro, Camera Canon EOS 450d, aaaaber:Objektiv CanonEFS 60mm Macro und alles auf Stativ mit verzögerter Auslösung...und hauptsächlich macht natürlich immer die Beleuchtung den Unterschied. Die hier gezeigten Bilder sind normalerweise noch einiges schärfer als sie hier nach dem verkleinern dargestellt werden. Die Schärfe bleibt irgendwie etwas auf der Strecke :gruebel: Solche Bilder bekomme ich aber auch mit meiner kleinen Samsung WB2000 im Macro Modus hin wenn diese auf einem Stativ befestigt ist....nur nicht ganz so scharf  :fluester: Hat nicht bald jede Camera einen Macro Modus  :nixweiss:


LG

Andreas

Hallo Andreas,

OK, meine Definition war wohl etwas unscharf :bid:
Das an dem Bild letztlich nicht viel verändert wurde sieht man. Eher die Motivbearbeitung und -vorbereitung meinte ich.
Will sagen: der Millbililli aufsitzend auf Glas, mit weichem,  neutralen Hinter- und Untergrund, bei rafinierter Seitenbeleuchtung, die einen Wahnsinnskontrast in Farbe und Tiefenschärfe mit plastischer (Un)-begreifbarkeit hervorbringt! Dies zeugt von gutem Auge für ein gelungenes Bild :super:
Aber danke für die Erklärung zu deiner benutzten Technik!

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 10, 2012, 18:11:26 nachm.
Ahhhhhh soooo war das gemeint - habs falsch verstanden :bid:


LG und bis bald  :einaugeblinzel:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 16, 2012, 21:57:23 nachm.
Hallo  :hut:

mir ist gerade soo langweilig und da möchte ich euch mal wieder mit ein paar Neuvorstellungen nerven  :einaugeblinzel:

Heute auch wieder 2 Stücke  :fluester:

Beim ersten Stück handelt es sich um den  :user: :

Eucrite Dhofar 1440 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48542 mit einem TKW von 30 Gramm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 16, 2012, 22:00:46 nachm.
....dann noch der:

Eucrite NWA 6970 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54533 und einem TKW von nur 15 Gramm

Das war es auch schon wieder  :fluester:

Gute N8 und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 16, 2012, 22:03:47 nachm.
Hallo Andreas,

nerven tut das hier sicher niemanden :super:, dafür ist es immer zu spannend zu sehen, was Du so hervorzauberst :einaugeblinzel:

Danke und Ciao,

Heiner :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 16, 2012, 22:08:00 nachm.
Hallo Heiner  :winke:

Danke für den Zuspruch, war auch nicht ernst von mir gemeint  :laughing:

Wie ich gerade sehe, kann ich ca. noch 10x "zaubern", danach sollte ich vielleicht einen "Rumuruti" Thread aufmachen :lacher:

LG und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 16, 2012, 22:43:29 nachm.
Eucrite Dhofar 1440 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48542 mit einem TKW von 30 Gramm

Hallo Andreas und Forum,

Obwohl der NWA 6970 eine "busy" Matrix hat und damit auf den ersten Blick ein Hingucker ist, fasziniert mich irgendwie dieser Dhofar 1440, denn der hat was ... aber was? Leider ist keine Schockstufe angegeben aber er scheint mir ziemlich geschockt zu sein, falls es sich tatsächlich um ein "silicate darkening" handelt. Was mich auch ein wenig stutzig macht, ist die Klassifizierung als "polymict". Rein optisch kommt er mir eher "monomict" vor aber das könnte eventuell durch das "silicate darkening" (falls real) nur so wirken! Jedenfalls ein faszinierender Eukrit. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Neuzugängen!

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 16, 2012, 23:35:59 nachm.
Hallo Bernd,

ich persönlich finde ja die Stücke schöner die noch Struktur zeigen ohne eine Lupe benutzen zu müssen. Der Dhofar 1440 ist so ziemlich der "häßlichste HED" den ich habe, aber trotzdem ein Muß für mich gewesen. Was ich immer wieder nicht verstehen kann ist, dass im Metbull auch nach Jahren noch nichts nachgetragen wurde.....je länger man damit schlürt, desto schlimmer wird alles doch auf Dauer "Approved 9 Jan 2009"...tstststs :fingerzeig: Aber dass scheint ja nicht jeden zu interessieren  :weissefahne:

Ich habe hier nun noch schnell ein Bild mit den Details des Dhofar 1440 hochgeladen. Man kann schon etwas erkennen, aber es ist nicht mehr viel  :traurig:

LG und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 16, 2012, 23:49:21 nachm.
Der Dhofar 1440 ist so ziemlich der "häßlichste HED" den ich habe

... also ein Fall für, nein, nicht für Sherlock Holmes, sondern für die Prinzessin, die den häßlichen Frosch küsst und, presto, schon wird aus dem "häßlichen HED" ein wunderschöner Prinz!  :smile:

Mir gefällt er trotzdem, denn, aber das sagte ich bereits, der hat was!  :fluester:

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Januar 18, 2012, 13:05:13 nachm.
Hallo,

heute gibt von mir einen recht interessanten noch unklassifizierten HED.
Das TKW liegt bei gerade mal 66g, aber es ist sehr frisches Material, was man an der glänzenden Kruste sehr gut sehen kann.
Es war ein kleines Lot, bestehend aus 7 Fragmenten. So wie es aussieht, ist es wohl ein zerbrochenes orientiertes Induvidual.

Gruß David  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 18, 2012, 18:09:29 nachm.
Hallo,

heute gibt von mir einen recht interessanten noch unklassifizierten HED.
Das TKW liegt bei gerade mal 66g, aber es ist sehr frisches Material, was man an der glänzenden Kruste sehr gut sehen kann.
Es war ein kleines Lot, bestehend aus 7 Fragmenten. So wie es aussieht, ist es wohl ein zerbrochenes orientiertes Induvidual.

Gruß David  :hut:

Hallo David,

sieht nach einem poly. Eukrit aus, oder?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Januar 18, 2012, 18:51:05 nachm.
Hallo David,

sieht nach einem poly. Eukrit aus, oder?

Viele Grüße - Michael :winke:

Hallo Michael,

ja wird wohl einer werden. Sieht auch so aus als ob er ungepaired ist, hab auf jeden Fall noch kein Material gefunden, das genauso aussieht.
Ich finde den Kontrast zwischen der sehr hellen Matrix (durch den hohen Anteil weißer Einschlüsse) und der schwarzen Kruste sehr schön.

Gruß David  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 18, 2012, 19:38:53 nachm.
Ich finde den Kontrast zwischen der sehr hellen Matrix (durch den hohen Anteil weißer Einschlüsse) und der schwarzen Kruste sehr schön

Hallo Dave,

Glückwunsch! Ein schöner Eukrit! Die weißen Einschlüsse, das dürfte Plagioklas sein. Er ist also sehr reich an Plagioklas.

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 22, 2012, 09:49:47 vorm.
Hallo  :hut:

Heute auch mal wieder 2 Stücke die hier noch nicht vorgestellt wurden (schade dass nicht auch andere hier im Forum dies tun - keine Lust mehr  :gruebel:).

Zum einen ist es der:

Diogenite NWA 6927 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53872 mit einem TKW von 114g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 22, 2012, 09:53:20 vorm.
und noch ein Stückchen vom:

Howardite NWA 5743 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=49425 mit einem TKW von 216g

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 22, 2012, 10:48:25 vorm.

Heute auch mal wieder 2 Stücke die hier noch nicht vorgestellt wurden (schade dass nicht auch andere hier im Forum dies tun - keine Lust mehr  :gruebel:).


Hallo Andreas, :winke:

danke für deine neuen HED-Sprosse! :super:

Wirklich schade, dass hier nicht mehr so wirklich was kommt :traurig:
Ich habe selber leider keine "krosse Sprosse" mehr, die hier noch nicht vorgestellt wurden...
Vielleicht besinnt sich ja doch noch jemand, der Vesta-Familienzusammenführung einen Betrag beizusteuern??? :user:
Wäre schön :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Januar 22, 2012, 11:24:47 vorm.
Hallo Andreas, :winke:

danke für deine neuen HED-Sprosse! :super:

Wirklich schade, dass hier nicht mehr so wirklich was kommt :traurig:
Ich habe selber leider keine "krosse Sprosse" mehr, die hier noch nicht vorgestellt wurden...
Vielleicht besinnt sich ja doch noch jemand, der Vesta-Familienzusammenführung einen Betrag beizusteuern??? :user:
Wäre schön :super:

Viele Grüße - Michael :winke:


Hallo Michael,

nneeeeeeee, wie gesagt - NEU sind die nicht mehr. Die wurden nur bei meiner Aktion letztens alle "gefunden" und werden nun hier noch schnell gezeigt. 6 oder 7 Stücke die hier noch nicht vorgestellt wurden habe ich noch, danach ist erst mal ENDE :crying:

Sollen wir vielleicht mal einen Rumuruti Thread anfangen  :gruebel: :nixweiss: :fluester:

LG und bis bald  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 22, 2012, 11:28:51 vorm.
Diogenite NWA 6927 http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53872 mit einem TKW von 114g

Hallo HED-Gemeinde,

Dieser herrliche Diogenit befindet sich seit 30. August 2011 in meiner Sammlung. Hatte ihn damals im Unterboard Meine persönlichen Highlights vorgestellt (September 17, 2011). Deshalb taucht er in diesem Thread nicht auf. Andreas, herzlichen Glückwunsch zu diesem frischen Diogeniten in Deiner Sammlung!

Sonntagsgrüße,

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 22, 2012, 19:38:02 nachm.
ja wird wohl einer werden. Sieht auch so aus als ob er ungepaired ist, hab auf jeden Fall noch kein Material gefunden, das genauso aussieht.
Ich finde den Kontrast zwischen der sehr hellen Matrix (durch den hohen Anteil weißer Einschlüsse) und der schwarzen Kruste sehr schön.

Hi Dave,

da fallen mir spontan der NWA 5018, Dhofar007 oder auch Acfer353 ein, die mich etwas an Dein neues Material erinnern...


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 22, 2012, 19:39:08 nachm.
der Dho007 ist auch nicht ganz unähnlich...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Januar 22, 2012, 19:41:11 nachm.
Und der Acfer353 hat auch recht viel Plagioklas:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dave am Januar 22, 2012, 20:33:37 nachm.
Und der Acfer353 hat auch recht viel Plagioklas:

Hallo,

ja der Acfer 353 kommt von der Matrix her recht nah, gut hab jetzt kein Schnittbild gefunden, aber was ich so sehe könnte in etwa hinkommen. Mal sehen was bei der Klassifikation von meinem  Stück rauskommt.

Auf jeden Fall danke fürs zeigen!

Gruß David  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andyr am Januar 22, 2012, 23:50:56 nachm.
Nicht mehr ganz der Jüngste. Ist schon seit über 200 Jahren auf dem Planet Erde zuhause. Sieht aber immer noch jung (d.h. frisch) aus und das ohne Lifting.

Stannern, 1,88 g

Gruß
Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 23, 2012, 00:05:42 vorm.
Hallo Andreas,

Toll! Sowohl Dein Stück als auch mein Exemplar vom Stannern mit Kruste haben, wie Tissint und Puerto Lapice, eine dermaßen hochglänzende Schmelzkruste, daß einem schier die "Luft wegbleibt"!

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 10, 2012, 21:59:15 nachm.
Hallo  :hut:

Es wird mal wieder Zeit dieses Thema neu zu beleben......


Gestern habe ich ein Lieferung bekommen, auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe  :lechz:

Ich hatte ja schon die Fotos von dem Stück gesehen, aber was dann vor mir lag….ich möchte es mal so formulieren: Da ist mir echt fast einer abgegangen. (Da ich das auf Anraten nicht schreiben sollte, habe ich es lieber gestrichen…… Ihr versteht aber was ich meine – oder :einaugeblinzel:)



Ich hatte von dem NWA 1980 zwar schon einmal hier etwas vorgestellt, aber das waren nur kleine Krümel im Gegensatz zu diesem Stück  :wow:
Leider gibt es von diesem wunderschönen Eucriten nicht sooo viel auf dem Markt, von großen Scheiben wie dieser ganz zu schweigen  :traurig2:

Ich habe ja nun schon ca. 150 verschiedene HEDs in meiner Sammlung, aber dieser ist mein MEGA HED!!!


Die Scheibe erscheint im Tageslicht in einem zarten beige, und geht schon fast ins rosa.  Hmmmmmmmm

Aber schaut selbst:

Hier schnell noch einmal die Daten:

NWA 1980 Eucrite 23.3 Gramm, TKW 1680 Gramm nicht wie im Metbull nur 546 Gramm!!
http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=17576

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 10, 2012, 22:14:53 nachm.
Toller Neuzugang, Andreas! :lechz:

Ob die beiden gepaired sind, Dein NWA 1980 und mein NWA 1909?

« Antworten #62 am: Februar 11, 2011, 22:28:08 nachm. »


Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 10, 2012, 22:21:31 nachm.
Hallo Bernd  :hut:


uiiii, der könnte ja optisch fast ein Zwilling sein http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6162.msg79389#msg79389 Ein Pairing ist wohl gut möglich :wow:

NWA 1909: http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=17542

LG  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 11, 2012, 12:53:27 nachm.
Hallo Bernd, Andreas und andere HEDler, :hut:

donnerwetter, alle Achtung und  :wow:

NWA 1980 und NWA 1909 gleichen sich wie eineiige Zwillinge (der Vesta).

Das sind nicht nur sehr schöne Eucrite sondern auch noch ausgesprochen attraktive Brekzien!

Gratuliere wie immer (nicht ganz) neidlos!! :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Februar 11, 2012, 19:16:11 nachm.
Hallo Vestarianer,  :winke:

bei dem Anblick kann man ja glatt in einer Art Schockstarre verharren.  :laughing:
Wow, sehen die Scheiben vom NWA 1909 und NWA 1980 klasse aus.  :wow:

Glückwunsch zu den Prachtexemplaren.  :super:

Viele Grüße
Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 19, 2012, 19:57:57 nachm.
Hallo HED-Meteorite-Freunde,

wo ich mir gerade die letzten HED`s hier noch einmal angeschaut habe, kommt in mir eine Frage auf: ist eigentlich jemals (oder öfter) der Fall eines HED-Meteoriten beobachtet worden?

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 19, 2012, 22:53:13 nachm.
Hallo Michael und Forum,

Wir verzeichnen inzwischen ca. 60 HED Fälle. Hier einige berühmte dieser HEDs:

Béréba - Bilanga - Ibbenbüren - Ibitira - Johnstown - Juvinas - Kapoeta - Millbillillie - Puerto Làpice - Pasamonte - Shalka - Stannern - ...

Bernd  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Februar 20, 2012, 19:03:29 nachm.
Hallo HED-Meteorite-Freunde,

wo ich mir gerade die letzten HED`s hier noch einmal angeschaut habe, kommt in mir eine Frage auf: ist eigentlich jemals (oder öfter) der Fall eines HED-Meteoriten beobachtet worden?

Grüße - Michael :winke:

Hallo Michael  :winke: ,

einige HED-Fälle haben richtig interessante Geschichten geliefert. Lies mal die von JOHNSTOWN nach. Die macht Eindruck, finde ich ... :einaugeblinzel:

 :prostbier:
Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 24, 2012, 18:06:06 nachm.
Hallo Dirk, :hut:

für die 3 anderen hier, die davon auch nichts wussten, habe ich mal deine eigene Beschreibung, von weiter vorne im Thread kopiert:

Dirk@:

JOHNSTOWN - ein monomicter DIO - gefallen um 16:20 Uhr am 06.Juli 1924 in .... Johnstown      - TKW 40,3kg  (Colorado, USA)

Die Geschichte ist sehr bemerkenswert: Dieser Meteorit (mehrere Steine) fiel mit lautem Getöse, Zischen und dunklen Rauchspuren gerade als der Schmied der Stadt zu Grabe getragen wurde. Über 200 Trauergäste wurden Zeuge dieses eindrucksvollen Falles.
Mannonmann - dieses Beerdigungsinstitut sollte man sich merken ....   

Was für eine denkwürdige und unvergessene Bestattung  :super:

Danke und Gruß - Michael  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 24, 2012, 18:15:49 nachm.
Mannonmann - dieses Beerdigungsinstitut sollte man sich merken

... leider hat man nichts mehr davon, wenn man der Protagonist ist! :crying:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JaH073 am April 15, 2012, 11:47:10 vorm.
Hallo,

gestern hatte ich durch Zufall einen meiner frühen Eukrite wieder in den Fingern.
Leider war das Teil nicht allzu groß, aber es gefällt mir nach wie vor sehr gut.

NWA 1977
verbliebene Hauptmasse als endcut mit 21 gram

Viele Grüße

Hanno

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am April 15, 2012, 15:03:14 nachm.
Hallo Hanno  :hut:

boah, jetzt hauste mich aber um  : :dizzy:  Dann sind nicht nur der NWA 1909 den Bernd hier schon vorgestellt hat, sondern auch der NWA 1980 http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6162.msg95080#msg95080 mit deinem NWA 1977 gepairt...so wie es aussieht  :eek: 

Tolles Stück  :super:

LG

Andreas

P.S.: Welcher Zufall war es denn..... :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 15, 2012, 18:18:46 nachm.
Hallo,

gestern hatte ich durch Zufall einen meiner frühen Eukrite wieder in den Fingern.
Leider war das Teil nicht allzu groß, aber es gefällt mir nach wie vor sehr gut.

NWA 1977
verbliebene Hauptmasse als endcut mit 21 gram

Viele Grüße

Hanno



Hallo Hanno,

was für ein schöner Zufall! :einaugeblinzel:
Der NWA 1977 ist wirklich beeindruckend. Schockvenen, Schmelzflüsse mit Klasten, Klasten in unterschiedlicher Ausprägung...  :wow: danke für das Zeigen! :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarcAndree am August 03, 2012, 19:45:39 nachm.
WOW ... kann ich nur zu euren Abbildungen in der Sammlung sagen :-)


klein - aber mein :-)
Tatahouine (ich liebe dieses grün :-D)
2,5 g

(http://img826.imageshack.us/img826/5831/tatahouine25g.png)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 07, 2012, 21:36:50 nachm.
NWA 5480 (ADIO; endcut; glasig kristallin): Olivinreiche Bereiche (57%) sind bräunlich, orthopyroxenreiche Bereiche (42%) sind blassgrün.

Hallo Forum,

Nachdem ich am 24. Feb. 2011 bereits die polierte Seite meines NWA 5480 vorgestellt hatte und nachdem nun heute Dirks NWA 5480 das MPOD wurde, dachte ich, warum denn nicht mal nach dem Motto Ein schöner Rücken kann auch entzücken, die Rückseite meines teilweise bekrusteten Endcuts zeigen?! Hier also ist das Bild:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am August 07, 2012, 23:50:40 nachm.
Hallo Bernd,

ja dieser Rücken kann in der Tat entzücken  :lechz:

Sehr schönes Stück  :super:

Grüßle

Marco
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am August 08, 2012, 11:52:12 vorm.
Hallo Bernd,

ist der wirklich so grün wie er mir hier erscheint?  Nur der HULK ist grüner! :einaugeblinzel:

Danke für die Rückansicht!

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 08, 2012, 14:09:26 nachm.
ist der wirklich so grün wie er mir hier erscheint?

Hallo Marco, Michael und Forum,

Der Grünton ist etwas zu intensiv, in natura ist er etwas so grün wie die hellsten Stellen im Bild! Allerdings kommt es auch darauf an, was für eine Monitorbeleuchtung man hat. Auf meinem Samsung Notebook ist es ein zu starker Grünton, auf meinem vorherigen Siemens Fujitsu Notebook war der Grünton viel natürlicher!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: KarlW am August 09, 2012, 20:00:48 nachm.
Zum Thema Grün: Vergleichsweise der Rücken meines 87,7g Fragments mit interessantem Pickel.  :einaugeblinzel:
Das Grün kommt hier fast etwas zu wenig raus. Es geht halt nichts über den Blick aufs Original.
Grüße
Karl
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 09, 2012, 20:48:52 nachm.
der Rücken meines 87,7g Fragments mit interessantem Pickel.

Hallo Karl und Forum,

Schönes Stück! Der interessante Pickel dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach ein Chromitkorn sein. Einige Chromitkörner im NWA 5480 schaffen es bis auf Durchmesser von 1.5 cm !

Bernd  :winke:

P.S.: Anbei noch mal meine Aufnahme eines solchen Chromitkorns in meinem NWA 5480 Endstück.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: KarlW am August 09, 2012, 20:58:36 nachm.
Hallo Bernd,

danke für das Chromitkorn. Genau das ist es, und etwa auch die Größe.  :winke:
Aber halt nicht 1,5cm: phänomenal! Gibt es dazu eine gute Publikation?

Grüße
Karl
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 09, 2012, 21:12:56 nachm.
Schätze mich glücklich, ebenfalls ein Pairing hierzu zu besitzen. Eines der wenigen Stücke mit Schmelzrinde.
Ein Endcut von 524 g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 09, 2012, 21:14:58 nachm.
andere Perspektive & Detail der Schnittfläche
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: KarlW am August 09, 2012, 21:48:40 nachm.
Hallo Svend,

eine wirkliche Pracht!  :super:

Grüße
Karl
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 09, 2012, 21:54:38 nachm.
eine wirkliche Pracht!  :super:

Haschr, Karl,

... ich setze noch einen drauf und sage: Eine prächtige Pracht !!!  Umwerfend schön! :super: :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am August 10, 2012, 11:47:59 vorm.
Hallo zusammen,
wow :wow: ihr habt es schon beschrieben...selten so etwas extraordinäres hier gesehen... :eek: annähernd extragalaktisch! :lechz:

Danke für die Bilder!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am August 21, 2012, 09:46:52 vorm.
Hallo  :hut:

es hat sich hier ja seit einigen Monaten nicht viel getan :crying:

Hat den NIEMAND von euch in der letzten Zeit eine HED Zuwachs bekommen der hier noch nicht vorgestellt wurde  :gruebel:

Gut - hier sind ja schon so eiiiiniiige vorgestellte Stücke, aber es gibt doch immer mal wieder neues am Markt  :fluester:

Ich würde mich freuen wenn dieses tolle Thema weitergeführt würde  :super:

Wer macht den (Neu) Anfang  :einaugeblinzel: :user:

Gruß und bis bald  :winke:

Andreas

Hier die bisher vorgestellten:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6974
NWA 6988
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarcAndree am August 21, 2012, 21:13:56 nachm.
Warum schreibt sich eigentlich der Meteorit Tatahouine mit „h“,
und der Fundort ohne, Tataouine ??
(oder liegt bei Wiki ein Fehler vor, bzw gibt es einfach unterschiedliche Schreibweisen?)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am August 30, 2012, 22:58:35 nachm.
Hallo Vesta-Freunde,

hier mein neuer Diogenit, den ich euch gerne vorstellen möchte. Für mich persönlich ist diese Scheibe ein echtes Highlight der Sammlung und ich war überglücklich, heute das Päckchen zu öffnen... :lechz:

Es handelt sich um einen Diogeniten, der sich derzeit noch in Klassifikation befindet. Ich habe ihn von Marcin Cimala, der derzeit einige Scheiben dieses wunderbaren Materials anbietet.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am August 30, 2012, 23:12:32 nachm.
Marcin wirbt damit, das dieser Diogenit dem berühmt berüchtigten Johnstown sehr ähnlich ist. Da ich schon lange so einen richtig guten "Grünen" gesucht habe, war eine Scheibe für mich ein muss.

Es scheint sehr wahrscheinlich, dass dieser Diogenit mit dem NWA 6927 gepaart ist, den Gary Fujmon vor einiger Zeit angeboten hat. Ob Gary's NWA 6421 Dio ebenfalls mit den beiden gepaart ist, halte ich für gut möglich. Es ist aber schwer zu sagen, da die Scheiben sehr unterschiedlich bearbeitet wurden.

Der NWA 6421 wurde mit der Fadensäge geschnitten und nicht weiter bearbeitet. Die Oberflächen sind übel wellig, wirken teils dunkel (vermutlich durchs Sägen), aber die Stücke sind zur Nachbearbeitung eigentlich zu dünn. Ihnen fehlt eindeutig eine gute Politur! Das TKW war bislang nur sehr gering, daher wurde nur wenig Bearbeitungsverlust durchs Schleifen und Polieren hingenommen. Auch scheint ein Problem zu sein, dass die grünen Pyroxene beim Bearbeiten leicht rausbrechen können.

Ich muss wirklich sagen, dass Marcin erstklassige Arbeit geleistet hat. Durch das Polieren wirkt die Scheibe insgesamt viel grüner und brillanter, als meine anderen, ähnlichen Diogeniten.

Hier ein Vergleich meiner verschiedenen Stücke.

Greg  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 30, 2012, 23:14:23 nachm.
Warum schreibt sich eigentlich der Meteorit Tatahouine mit „h“,und der Fundort ohne, Tataouine?? (oder liegt bei Wiki ein Fehler vor, bzw gibt es einfach unterschiedliche Schreibweisen?)

Ja, es gibt beide Schreibweisen. Ich habe in meiner Datenbank beide Versionen in der Rubrik Synonyms!

Bernd  :winke:

P.S.: Hier noch mal mein dünnes Tatahouine Scheibchen im Durchlicht:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am August 30, 2012, 23:15:16 nachm.
Hallo Greg, also Du auch :einaugeblinzel:
Ja, bei diesem Johnstown-ähnlichen Material habe ich mich auch nicht zurückhalten können :lechz:
Wunderschön....

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 30, 2012, 23:21:17 nachm.
Es scheint sehr wahrscheinlich, dass dieser Diogenit mit dem NWA 6927 gepaart ist, den Gary ... vor einiger Zeit angeboten hat

Hallo Zusammen,

Das war auch mein erster Gedanke, als ich Marcins neuen Diogeniten auf seiner Webseite sah!

Herzlichen Glückwunsch, Greg und Heiner, zu Euren diogenitischen Neuzugängen!

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 30, 2012, 23:26:20 nachm.
Ob Gary's NWA 6421 Dio ebenfalls mit den beiden gepaart ist, halte ich für gut möglich.

Ich auch!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 30, 2012, 23:28:12 nachm.
Schöner Diogenit. Es könnte sich auch um ein Pairing zu NWA 5597 handeln.

Kann ebenfalls etwas zum HED-Zuwachs berichten, anbei NWA aus der Westsahara, Klassifikation steht noch aus, Scheibe, 19g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 30, 2012, 23:29:42 nachm.
92g Endschnitt, Klassifikation ausstehend
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 30, 2012, 23:30:50 nachm.
133g, halbes Individuum, Westsahara, Klassifikation ausstehend ...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am August 30, 2012, 23:32:27 nachm.
... und noch ein letzter Eukrit, 40,4g halbes Individuum, Klassifikation ausstehend.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am August 30, 2012, 23:40:15 nachm.
Wow, hier tut sich ja mal wieder was. Sehr schöne Stücke.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am August 31, 2012, 13:27:13 nachm.
Hallo  :hut:  und.....

Heeeiiiimat....!!!! Das sind ja wieder tolle Dinger  :wow:

Gratuliere :super:


Auch ich möchte euch wieder das eine oder andere Stück vorstellen  :user:

Heute ist es eine Vollscheibe vom:

NWA 4963

Eucrite (S2/W-low)

Slice: 11.57g

Tkw: 127.4g

found: 05/2007


Gruß;

Andreas
(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6538383238363031.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am August 31, 2012, 13:29:13 nachm.
Ein Neuzugang bei mir, der Howardit NWA 1181.
Größe der Scheibe 207 x 163 mm. Etwa in der Mitte ist ein 45 mm messendes Fragment von basaltischem Eucrit zu sehen.

Thomas

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am August 31, 2012, 14:32:53 nachm.
Wow, nach langer Pause mal wieder richtige Spitzenstücke!!! :wow:

Klasse :super: danke für´s Zeigen!!

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am August 31, 2012, 18:48:37 nachm.
Tolle Stücke. Der NWA 4963 gefällt mir sehr gut.
Wow, der Stollentroll hat mittlerweile Gefallen an riesigen Scheiben gefunden. :wow: :super: Bei solch einem Querschnitt sieht man erst mal richtig, wie die verschiedenen Einschlüsse verteilt sind. Was steht im Bulletin: Man hat in dem Gestein mindestens 34 verschiedene Eukrite gefunden! Hui, dieser Stein muss auf der Vesta Oberfläche einiges mitgemacht haben.

Greg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarcAndree am August 31, 2012, 18:55:46 nachm.
Ja, es gibt beide Schreibweisen. Ich habe in meiner Datenbank beide Versionen in der Rubrik Synonyms!

Danke für die Aufklärung :-)


Spitzen Fotos gibts hier wieder zu bewundern, danke fürs zeigen :-)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 31, 2012, 19:40:11 nachm.
Danke für die Aufklärung :-)

Gern geschehen!

Während Andreas’ NWA 4963 auf Anhieb seine Pracht entfaltet [ :super: ], tut dies der NWA 1181 von Stollendroll erst dann so richtig, wenn man unter Windows 7 Enterprise auf den Link unter dem Bild klickt und das Bild dann vergrößert. Da zeigen sich dann herrliche Details!  :lechz:

Bernd
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 20:16:23 nachm.
Tolle Stücke wurden hier vorgestellt. Nun auch von mir ein paar neue Farbtöne in der HED-Palette. NWA 7230 ist ein knackfrischer Diogenit mit schwarzer Kruste...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 20:18:27 nachm.
NWA 7230, die Schnittfläche..
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 20:20:09 nachm.
NWA 7234 ist ein polymikter Eukrit mit schönen Schockadern und ebenfalls recht frischer Kruste.

Beste Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 20:53:39 nachm.
NWA6966, polymikter Eukrit mit frischer Kruste und tollen Flowlines. Das Stück stammt aus dem Fundus von Chladnis Heirs, ich hab es aber bisher nicht übers Herz gebracht, es wegzugeben... :imsorry:

Aber ist einfach zu lecker, da muss ich mich noch ein kleines Weilchen dran erfreuen. :lechz:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 20:54:31 nachm.
NWA 6966, die Schnittfläche.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 21:11:54 nachm.
NWA 7231, polymikter Eukrit. Wunderschöne Eukrit-Brekzie.

Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 21:12:56 nachm.
..das Foto.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am August 31, 2012, 21:18:06 nachm.
Die Sonde Dawn verlässt bald Vesta, aber hier ist immer mehr zu sehen. :wow:
Wirklich schöne Stücke. Vor allem die NWA 7231 Brekzie ist wunderbar. :lechz: Da durchfährt mich glatt ein Zucken  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am August 31, 2012, 21:23:58 nachm.
Passend zum Thema......a simulated flyover of the most intriguing landmarks on giant asteroid Vesta, as seen by NASA's Dawn spacecraft...... :super: :lechz: :wow:



http://www.youtube.com/watch?v=84vz6J8cnc8&feature=player_embedded


Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 21:34:20 nachm.
Danke für den Video-Link, da bekommt man doch einen guten Eindruck von der Vesta-Oberfläche. :super:

 :fluester:..übrigens, von dem Johnstown-ähnlichen Diogeniten gibt es höchstwahrscheinlich gepaarte Stücke. Wer sich in Zukunft ein Stück davon in die Sammlung legen will, dem kann vielleicht geholfen werden. :einaugeblinzel:

Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am August 31, 2012, 21:52:55 nachm.
Passend zum Thema......a simulated flyover of the most intriguing landmarks on giant asteroid Vesta, as seen by NASA's Dawn spacecraft...... :super: :lechz: :wow:

Sagenhafte Animation!!!

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am August 31, 2012, 23:26:22 nachm.
Hallo Stefan,

da kann ich mich Gregor nur anschließen!! :wow:
Die NWA 7231 Eukrit Brekzie sieht wirklich verdammt gut aus. :lechz:
...die anderen Stücke natürlich auch...aber 7231 ist was, was einem gleich ins Auge sticht...

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am August 31, 2012, 23:44:24 nachm.
Hallo Mirko,

NWA 7231 ist für mich eine der schönsten Eukrit-Brekzien, die ich bisher so gesehen hab. Erinnert ein wenig an NWA 6972 (siehe Foto unten), ist aber mit Sicherheit nicht mit diesem gepaart.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am August 31, 2012, 23:49:50 nachm.
Hallo Stefan,

ja, die sind wirklich beide nicht von schlechten Eltern!
Aber NWA 7231 wirkt auf mich doch eine ganze Ecke interessanter.
Gerade der Verschiedenheit der Einschlüsse wegen.
Speziell der hell gefleckte Einschluss auf 6 Uhr in Deiner gezeigten Scheibe.... :lechz:

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 01, 2012, 00:28:23 vorm.
Speziell der hell gefleckte Einschluss auf 6 Uhr in Deiner gezeigten Scheibe.... :lechz:

Scheint anorthitischer Plagioklas (weiß) + Pyroxen zu sein. Herrlich anzuschauen!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 00:36:27 vorm.
Hallo Mirko,

ich geb Dir Recht, NWA 7231 ist ein Tick reizvoller, etwas kontrastreicher, etwas frischer und hat diese feinen Risse nicht, die man bei NWA 6966 sieht.

Viele Grüsse,
Stefan

P.S.: Apropos, wenn ich mal so in die Runde fragen darf, was haltet Ihr denn von diesem "Euk" unten? (Vorsicht: Fangfrage ...hüstel). :isagnix:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 01, 2012, 00:52:38 vorm.
was haltet Ihr denn von diesem "Euk" unten? (Vorsicht: Fangfrage ...hüstel). :isagnix:

OK, Stefan, ich springe mal an auf diese Fangfrage, ... könnte wegen der vielen Anorthosite fast ein Mond sein!?

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 01:27:50 vorm.
Hallo Bernd,

Du hast den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen! :super:
Es ist tatsächlich ein Mond, allerdings ein etwas ungewöhnlicher. Sehr hell, sehr weich beim Sägen. Unten habe ich ein Foto, welches das komplette Stück zeigt. Mit der auffälligen grünen Kruste sieht das auch schon sehr mondig aus. Allerdings war ich mir nach dem Schneiden von ca. 30 g des Materials nicht 100%ig sicher, um für die restlichen 300 g+  einen "Mondpreis" zu bezahlen. Und durch mein Zögern war dann die Konkurrenz zum Zuge gekommen. Das Stück ist dann zu A. Aaronson gegangen und vermutlich bereits in irgendeiner Sammlung verschwunden.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 01:34:50 vorm.
..aber der hier ist jetzt wirklich "nur" ein Euk, bei dem man allerdings auch auf Ideen kommen könnte.. :gruebel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ironmet am September 01, 2012, 09:55:10 vorm.
Hallo Stefan,

das ist doch sicherlich der NWA 5478 oder ein Pairing dazu, richtig?

Viele Grüße Mirko :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am September 01, 2012, 10:23:13 vorm.
Hallo Stefan!

Wirklich sehr schöne Stücke!  :super:

Sag mal, hat der hier (http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6162.msg90923#msg90923) eigentlich schon eine Nummer?

:hut:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 12:29:45 nachm.
Hallo Mirko,

ganz genau, es ist NWA 5478. Ich hatte mir dieses kleine Stück damals in meine bescheidene Sammlung gelegt. Ein wunderschöner Eukrit.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 12:38:11 nachm.
Hallo Herbert,

ja in der Tat, für diesen habe ich auch kürzlich eine Nummer bekommen NWA 7229. Wie unschwer abzuschätzen war, ist es ein polymikter Eukrit geworden. Weil es so schön ist, unten auch nochmal ein Foto. Es gibt leider nur drei Sammler, die ein Stück davon haben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass keiner von denen es wieder hergeben würde.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 01, 2012, 13:09:10 nachm.
Hallo Herbert,

ja in der Tat, für diesen habe ich auch kürzlich eine Nummer bekommen NWA 7229. Wie unschwer abzuschätzen war, ist es ein polymikter Eukrit geworden. Weil es so schön ist, unten auch nochmal ein Foto. Es gibt leider nur drei Sammler, die ein Stück davon haben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass keiner von denen es wieder hergeben würde.

Viele Grüsse,
Stefan

... und herrlich frisch (W:0?) ist er und eine wunderbare Kruste hat er... :wow:

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: SR-Meteorite am September 01, 2012, 13:29:58 nachm.
..habe gerade nochmal in meiner Liste geschaut, er ist beschrieben mit W=low und Shock=moderate, was bei Achondriten meist in der Form angegeben ist. Ich würde aber schon sagen, dass man das mit W=0 oder W=0/1 übersetzen könnte. Viel frischer geht es zumindest kaum.

Viele Grüsse,
Stefan
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 01, 2012, 14:03:45 nachm.
Danke für das Nachschauen, Stefan!
Optisch lässt sich dort keine Verwitterung (Rost) erkennen, frischer geht wohl nimmer :fluester:

Ich freue mich übrigens sehr, dass dieser Thread nach so langer Zeit wieder mit "Leben" erfüllt ist. Da bekommt man wieder richtig Lust auf HED´s :lechz:

Viele Grüße - Michael :prostbier: 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 02, 2012, 22:06:25 nachm.
Hallo  :hut:

auch heute möchte ich euch ein wirklich tolles Stück von Vesta vorstellen  :wow:


Es ist ein Scheibchen vom NWA 7127 und hat ein Gewicht von 5.54g

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54794

(http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/54794_23536_2701.jpg)


Gruß und Gute N8    :winke:
 
Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 15:48:05 nachm.
Grüß Gott zusammen,

und was sagt Ihr zum NWA 1664^?
Laut Wissenschaft hat er creep Einschlüsse, wie sie nur auf dem Mond vorkommen !
Da ich neu im Forum bin, mein erster Versuch, ein Bild hochzuladen.

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 15:53:38 nachm.
Nochmals hallo,

bin natürlich gescheitert, ein Foto hochzuladen, shit !
Kann mir jemand verraten, wie ein sooo einfacher Vorgang, ein Foto mit 104 KB hochzuladen funktioniert?  :traurig:

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 03, 2012, 16:21:13 nachm.
Hallo Michael,

unterhalb des weißen Feldes, in das Du Deine Message schreibst, befindet sich auf der linken Seite dies: Erweiterte Optionen. Dieses Feld anklicken und dann das Verzeichnis aufrufen, in welchem Dein Bild gespeichert ist. Zum Beispiel so: Datei anhängen - Durchsuchen anklicken und dann das Bild anklicken. Es wird der Dateiname dann im Bereich Datei anhängen erscheinen, in meinem Fall etwa so: C:\blah, blah, blah - jetzt auf Schreiben ganz unten klicken und einige Sekunden warten. Presto!  :smile:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 16:35:44 nachm.
Hi,

ein sehr lieber Forumskollege hat mir gerade verraten, wie das Hochladen von Fotos funktioniert - also haltet mir jetzt bitte die Daumen.

LG,
Michael :lechz:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 16:43:44 nachm.
Hallo Bernd,

danke auch Dir für die Unterstützung ganz herzlich, jetzt ist mein erstes Meteoritenfoto im Forum ! :smile:
Was ist mit Deinem Murchison - brauchst den leicht nicht mehr ??? :hut:

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 03, 2012, 16:58:05 nachm.
Hallo Bernd, danke auch Dir für die Unterstützung ganz herzlich, jetzt ist mein erstes Meteoritenfoto im Forum ! :smile:

Gern geschehen!

Was ist mit Deinem Murchison - brauchst den leicht nicht mehr

Der wird noch ganz arg gebraucht!  :einaugeblinzel:


Ja, das ist ein schöner HED, Dein NWA 1664!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 17:04:02 nachm.
Danke Bernd,

gestern in Linz erstanden.
Und was sagst als Profi zu den creep Einschlüssen?

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am September 03, 2012, 19:55:02 nachm.
Moin moin,

Zitat
Laut Wissenschaft hat er creep Einschlüsse, wie sie nur auf dem Mond vorkommen !

wo hast Du das gefunden? Eine Quellenangabe wäre schön, denn im MetBul steht nichts davon:
"the meteorite is a polymict breccia consisting mainly of mineral fragments, lithic clasts (diogenitic and eucritic), chondrule-like objects and (devitrified) glass fragments "

Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 03, 2012, 20:14:37 nachm.
Hi speul,

ich habs direkt vom Händler, aber diese Adresse schreibt auch davon :
http://www.meteoritica.com/download/MAPS_Spferules1_2009.pdf

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am September 03, 2012, 21:07:58 nachm.
Hab es gerade mal durchgelesen,
von KREEP Einschlüssen kann ich da nichts entdecken, allein von einem Glas in Spherulen welches ein dem KREEP nahekommenden K-Gehalt hat, wobei aber der P-Gehalt nicht passend ist und über REE wird nichts angegeben.
Aber vielleicht gibts noch neuere Daten.
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am September 03, 2012, 21:12:14 nachm.

Hope this helps:  :smile:

http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2009/pdf/5149.pdf
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2010/pdf/5244.pdf

:hut:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 03, 2012, 22:40:32 nachm.
Und was sagst als Profi zu den creep Einschlüssen?

Weiß nicht, ob ich ein Profi bin aber:

KREEPy Einschlüsse in NWA 1769 und NWA 1664: Ich habe letzthin eine Sendung auf dem National Geographic Sender gesehen, wo berichtet wurde, daß in der Frühzeit unseres Sonnensystems die Planeten teilweise in ganz anderen Umlaufbahnen liefen als in der Gegenwart. Wenn das stimmt, könnte durchaus ein HED Mutterkörper mit KREEPy Material lunarer Herkunft kollidiert sein. Natürlich nur eine Mutmaßung meinerseits.

Bernd  :winke:

P.S.: Sehe gerade, daß im NWA 1769 lediglich "high-K impact spherules" nachgewiesen sind!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 04, 2012, 08:03:16 vorm.
Guten Morgen,

da ich ja in keinster Weise so ein Profi bin wie Ihr, möchte ich auf diesem Weg meinem persönlichen Freund Herbert Raab herzlich danken, dass er mir da aus der Patsche geholfen hat.
Herbert Raab hat auf dem Gebiet Meteorite und auch Astronomie ein Wissen, das man als sensationell bezeichnen muß. :hut: :applaus: :danke:

Fazit: der NWA 1664 ist für mich ein äusserst beeindruckender Howardit. : :streichel:

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Marco Nelkenbrecher am September 04, 2012, 14:05:16 nachm.

Zitat
daß in der Frühzeit unseres Sonnensystems die Planeten teilweise in ganz anderen Umlaufbahnen liefen

Dazu mal dieser Link zu den Folien eines Vortrags von Harald Lesch:

http://www.naa.net/ncp/bilder_shows/Wasser__Nürnberg_2012.pdf

Das Stichwort zu den Bahnänderungen im SoSys ist "Spätes Bombardment" resp. "Großes Bombardement". Hierzu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Großes_Bombardement
Beschrieben vor allem im Nizza-Modell: http://de.wikipedia.org/wiki/Nizza-Modell

Beachtenswert besonders der "Platztausch" von Uranus und Neptun!






Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am September 04, 2012, 15:02:32 nachm.
Danke, Michael. Deine Einschätzung ehrt mich zwar, aber gegenüber so manch anderen hier auf der Liste bin ich noch immer ein blutiger Anfänger...  :belehr:

:hut:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am September 04, 2012, 15:10:50 nachm.
Du gehörst sicher zu den Top 3 auf unserem Sammelgebiet, capito.

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Marco Nelkenbrecher am September 04, 2012, 15:44:28 nachm.

Zitat
,aber gegenüber so manch anderen hier auf der Liste bin ich noch immer ein blutiger Anfänger...

:belehr: Ein schönes Beispiel für die aktive Verwendung der Litotes!  :belehr:   :lechz: :lechz: möchtichauchanwendenkönnen  :lechz:

 :laola: :laola: :laola: :laola:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am September 04, 2012, 15:53:00 nachm.

Hope this helps:  :smile:

http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2009/pdf/5149.pdf
http://www.lpi.usra.edu/meetings/metsoc2010/pdf/5244.pdf

:hut:
Herbert

tut es, Danke für die Links.
Ist schon interessant und wenn man die Größe der "Klasten" von 50 my betrachtet, was mag da noch so alles drin stecken und in wievielen anderen AHOW auch noch, was halt noch keiner gefunden hat, übersehen hat oder es gerade nicht in seinem Teilstück vorhanden war.

Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 13, 2012, 18:56:18 nachm.
Hauchdünnes Scheibchen vom Tatahouine, bei dem man im Durchlicht ganz deutlich die 90° "cleavages" sieht, ... deutlicher geht's fast nicht mehr!

... und hier nun eine Aufnahme dieses hauchdünnen Scheibchens bei 16-fach. Deutlich erkennt man auch hier die (fast) 90° cleavages der Orthopyroxene (Hypersthen) und die schwarzen Schockadern (S5 !)

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 15, 2012, 20:37:05 nachm.
Drei Tatahouine Neuzugänge in meiner Sammlung. Die Stücke stammen von Fabien Kuntz. Die beiden großen Exemplare zeigen ausgezeichnet die charakteristischen dark bands!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am September 15, 2012, 21:17:58 nachm.
Drei Tatahouine Neuzugänge in meiner Sammlung. Die Stücke stammen von Fabien Kuntz. Die beiden großen Exemplare zeigen ausgezeichnet die charakteristischen dark bands!

Bernd  :winke:

super Stücke wieder wie immer perfekt in Szene gesetzt. fast 10 gr, das ist doch was.
Als nächstes zauberst Du bestimmt wieder den TS hervor, oder hast Du den etwa schon gezeigt.
Grüße
speul

P.S. da fällt mir ein, ich habe da ja auch noch was an TS zeigen wollen.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 15, 2012, 22:03:50 nachm.
super Stücke wieder wie immer perfekt in Szene gesetzt.

Danke, speul !

Als nächstes zauberst Du bestimmt wieder den TS hervor

Nein, leider nicht :traurig: aber er steht ganz oben auf dem Wunschzettel! Einen Vorgeschmack auf die Farbenpracht eines Tatahouine DS im x-pol. Licht gibt es jedoch bei O.R. Norton auf Seite 123*!

* NORTON O.R. (2008) Field Guide to Meteors and Meteorites

Hier nun meine drei Tatas, die ich bereits in meiner Sammlung hatte.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 17, 2012, 18:17:49 nachm.
Hallo Forum und (inzwischen) stolze Besitzer eines NWA 7231 (Eukrit, polymikt) von Stefan!

Habe mein 8.682 gr Scheibchen (Bild siehe im Verkaufs-Thread: Wunderschöner Eukrit NWA 7231 - die besten Stücke von diesem Meteoriten) heute unter dem Mikroskop betrachtet und bin fasziniert. In meinem Scheibchen sind zwar nicht so auffällige, schwarze Xenolithe wie in manchen anderen (Teil-) Scheiben aber sie sind vorhanden.

Kohlige Einschlüsse sind wir zwar eher von Howarditen (z.B. Kapoeta) gewöhnt aber sie kommen auch in Eukriten vor, so z.B. im LEW 85300* oder im LEW 87295 (a black clast, 1.5 x 0.7 mm, appears to be a C2 carbonaceous chondrite) oder auch im Dhofar 930.

Was meinen diejenigen dazu, die sich diese xenolithischen Einschlüsse in ihrem NWA 7231 (unter dem Mikroskop / mit einer Lupe) schon angeschaut haben?

Quelle:

*M.E. Zolensky et al. (1992a) Mineralogy, Petrology and geochemistry of carbonaceous chondritic clasts in the LEW 85300 polymict eucrite (Meteoritics 27-5, 1992, 596-604):

Two chondritic clasts in LEW 85300 have identical matrix mineralogies and bulk major element compositions and are most similar to CV3 chondrites … Refractory lithophile elements least affected by weathering support either CM or CO classification.


Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: rbartoschewitz am September 17, 2012, 21:04:17 nachm.
Liebe HED Freunde,

wie bekannt, ist die Vesta recht variabler Zusammensetzung - wir haben das Spektrum durch die olivinhaltigen Eukrite NWA2339 javascript:void(0);(http://yamato.nipr.ac.jp/AMRC/symposium/2011/abstracts/M_ZhangAicheng.pdf) und NWA 6731 wieder etwas erweitert! Leider sind die beiden Steine recht klein - schade javascript:void(0);! Also Augen auf und weitersuchen!

Rainer



Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 26, 2012, 17:27:12 nachm.
Hallo HED-Freunde,

Ein weiterer Zugang bei meinen HEDs nach Stefans NWA 7231 (AEUC; br; pm) ist der NWA 4470 (AEUC-anom). Noch bevor ich aus dem Met.Bull. erfuhr, daß und warum dieser Eukrit als anom eingestuft wird, hatten es mir diese f l o w  l i n e s  angetan, die wir so ausgeprägt vom Millbillillie her kennen.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 26, 2012, 20:32:31 nachm.
Hallo HED-Freunde,

Ein weiterer Zugang bei meinen HEDs nach Stefans NWA 7231 (AEUC; br; pm) ist der NWA 4470 (AEUC-anom). Noch bevor ich aus dem Met.Bull. erfuhr, daß und warum dieser Eukrit als anom eingestuft wird, hatten es mir diese f l o w  l i n e s  angetan, die wir so ausgeprägt vom Millbillillie her kennen.

Bernd  :winke:


Schönes und interessantes Teil Bernd :super:

Kommt mir spontan eine Frage in den Sinn...
Was für Temperaturen mögen da entstehen, wenn ein Meteorit in unsere Atmosphäre eindringt. Bei wieviel Grad schmilzt der Met?

Hat jemand zufällig die Antwort parat?
Danke und viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 26, 2012, 21:18:55 nachm.
Kommt mir spontan eine Frage in den Sinn...
Was für Temperaturen mögen da entstehen, wenn ein Meteorit in unsere Atmosphäre eindringt. Bei wieviel Grad schmilzt der Met?

Hat jemand zufällig die Antwort parat?
Danke und viele Grüße - Michael :winke:

http://www.space.com/3113-meteors-meteor-showers-science.html 

Hier schreibt man von: meteors are heated to more than 3000 degrees Fahrenheit
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am September 26, 2012, 21:31:46 nachm.
Hallo,

habe gerade einmal wegen der Temperatur gegoogelt. Eisen z.B. hat einen Schmelzpunkt von 1535 Grad Celsius, Forsterit von 1890 Grad C und Fayalit von 1205 Grad C. http://www.a-m.de/deutsch/lexikon/olivin.htm (http://www.a-m.de/deutsch/lexikon/olivin.htm)

Nun kann man dieses aber nicht einfach als Temperatur beim Eintritt nehmen. Hier eine Schrift, die ich eben gefunden habe. Nach dem Schmelzen kommt es bei genügend Dampfdruck zum Sieden (Verdampfen) der Schmelzrinde, welche anschließend abreist. Danach wiederholt sich der Erwärmungsvorgang vom Schmelzpunkt aus bis zum Sieden von neuem. http://adsabs.harvard.edu/full/1964AN....288....7O (http://adsabs.harvard.edu/full/1964AN....288....7O)

So, eigentlich wollte ich auch nur ein Fotoausschnitt meines neuen NWA 7231 zeigen.  :smile:
Oh Vesta...

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 26, 2012, 22:53:44 nachm.
Was für Temperaturen mögen da entstehen, wenn ein Meteorit in unsere Atmosphäre eindringt. Bei wieviel Grad schmilzt der Met?

Hallo Michael und Forum,

Könnte das die Antwort auf Deine Frage sein?

WASSON J.T. (1974) Meteorites: Classification and Properties, p. 178:

ALEXEYEVA (1958) found that the L-chondrite Elenovka began to melt at about 1180°C and was completely molten at 1350°C. A typical melting range for an igneous rock is much narrower, generally of the order of 50°C.

VOLAROVICH M.P. and LEONTIEVA L.L. (1941) reported that the L4 chondrite Saratov melted at 1320°C.

IVANOVA I.A. et al. (1968) observed that the Saratov and Elenovka chondrites become molten in the range 1360-1410°C.

Beim nur wenige Sekunden dauernden Durchgang durch die Atmosphäre wird natürlich nur der äusser(st)e Bereich erhitzt und bildet die Schmelzkruste!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 26, 2012, 22:58:19 nachm.
So, eigentlich wollte ich auch nur ein Fotoausschnitt meines neuen NWA 7231 zeigen. Oh Vesta...

Man meint bei dieser herrlich frischen Matrix, man würde tatsächlich auf einer Regolithfläche auf Vesta stehen und auf den Boden schauen, ... zum Greifen nah scheinen die Fragmente vor einem zu liegen.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 27, 2012, 22:41:29 nachm.
Und hier

...... ganz frisch....ein "neuer" Johnstown like Diogenite aus NWA  :fluester:

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3837393831633337.jpg)

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6136663534383332.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 28, 2012, 17:56:35 nachm.
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Daten und Fakten zu meiner Frage (wegen der Temperatur beim Eintritt des Met. in die Atmosphäre)! :super:

@Andreas -dein "neuer" Johnstown like Diogenite

... den habe ich irgendwo kürzlich gesehen... nur da hatte er einen anderen Namen... es war bei Aldi und sein Name... Christstollen mit Pistazien :einaugeblinzel:
wirklich herrlich frisch... hmmm  :einaugeblinzel: :laughing:

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarcAndree am September 29, 2012, 17:38:36 nachm.
Drei Tatahouine Neuzugänge in meiner Sammlung. ...

Spitze  :smile:

10g bei Tatahouine ist ja schon sehr viel ... mich würde mal interessieren, wieviel die grössten gefundenen Stücke wiegen?  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 29, 2012, 20:52:35 nachm.
10g bei Tatahouine ist ja schon sehr viel ... mich würde mal interessieren, wieviel die grössten gefundenen Stücke wiegen?

Hallo MarcAndree und Forum,

Das größte Tatahouine Exemplar, das Anne Black gegenwärtig in ihrer Verkaufsliste hat, wiegt stolze 97.06 gr !  :lechz:

Alain Carion hat auf seiner Verkaufsseite einen edlen Tatahouine, der beim Aufschlag in zwei Stücke zerbrochen ist, die aber genau zusammenpassen: 118.4 gr (64.4 gr + 54 gr) !!  :lechz: :wow:


Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Flaggaman am Oktober 01, 2012, 09:23:33 vorm.
Hallo,

konnte kürzlich ein Stück Tatahouine von 43,15 gr erwerben, das kurz davor stand, zur Versteigerung nach Tuscon zu müssen.  So wurde es für die alte Welt gerettet und weist dadurch auch einen deutlich besseren CO2 Fußabdruck auf :super:.

Gruß Kally
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 01, 2012, 09:32:31 vorm.
Hallo,

konnte kürzlich ein Stück Tatahouine von 43,15 gr erwerben, das kurz davor stand, zur Versteigerung nach Tuscon zu müssen.  So wurde es für die alte Welt gerettet und weist dadurch auch einen deutlich besseren CO2 Fußabdruck auf :super:.

Gruß Kally

Wow  :lechz: das ist ja der Hammer  :super:

Danke für deine "Rettungsaktion" und Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stück :wow:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 01, 2012, 09:36:09 vorm.
Toller Tatahouine von stattlicher Größe!  :super:

Was ist mit dem CO2 Fußabdruck gemeint?

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Flaggaman am Oktober 01, 2012, 09:49:40 vorm.
Hallo Bernd,

das ist das Maß für die Kohlendioxid-Emissionen, die aufgrund der (Reise-)Aktivitäten dieses schönen Stückes sonst entstanden wären. Wer weiss schon, wo der Weg nach dem Verkuf in Tuscon noch hingegangen wäre.

http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Bilanz (http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Bilanz)

Das gab aber, wie du dir vorstellen kannst, nicht den Ausschlag zum Kauf  :einaugeblinzel:.

Gruß Kally
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 01, 2012, 10:46:57 vorm.
Hallo Bernd,

das ist das Maß für die Kohlendioxid-Emissionen, die aufgrund der (Reise-)Aktivitäten dieses schönen Stückes sonst entstanden wären. Wer weiss schon, wo der Weg nach dem Verkuf in Tuscon noch hingegangen wäre.

http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Bilanz (http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Bilanz)

Das gab aber, wie du dir vorstellen kannst, nicht den Ausschlag zum Kauf  :einaugeblinzel:.

Gruß Kally



Der war gut :laughing: :einaugeblinzel: :super:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 02, 2012, 19:46:00 nachm.
So, eigentlich wollte ich auch nur ein Fotoausschnitt meines neuen NWA 7231 zeigen.  :smile:

Da schließe ich mich doch etwas verspätet gleich mal an!

Hier Aufnahme #1:

Der dreieckförmige Kristall oben rechts unter dem TKW misst 3.25 mm in seiner längsten Ausdehnung!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 02, 2012, 19:48:02 nachm.
... und hier eine weitere Aufnahme:

Bernd  :winke:

P.S.: Der dreieckige Plagioklas-Pyroxenkomplex im unteren Bildbereich misst 3.4 mm in seiner längsten Ausdehnung!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 03, 2012, 14:56:35 nachm.
Eine neue Nahaufnahme des 10 mm messenden FeNi-FeS (Troilit)-Einschlusses in der 23.5 gr Scheibe meines NWA 4019.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am Dezember 06, 2012, 22:18:16 nachm.
Der hier wurde auch noch nicht gezeigt: Diogenit NWA 4272.
Größe 195 x 131 mm, mit grünen, bis 2 cm großen Enstatit-Kristallen.

Grüße,
Thomas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Dezember 06, 2012, 23:18:23 nachm.
   :hut:...  und noch einer der noch nicht gezeigt wurde  :super:

NWA 7546 (prov) ... einen HOW ... ganz frish zur NOM geschickt   :prostbier: (danke nach Berlin) !!

Orgamet

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 07, 2012, 17:30:36 nachm.
Hallo HED-Freunde,

wie ich sehe hat sich hier seit der letzten Aufstellung (Seite 50) einiges getan :wow:
Da sind wirklich großartige Vesta-Sprösslinge zur Familie zugeführt worden - dafür vielen Dank!!
Ich werde morgen mal ein Update erstellen. :user:

Bis dahin, viele Grüße - Michael :winke: (muss mir erst noch mal die letzten Seiten hier anschauen... unglaubliche HED´s gibt es dort zu entdecken...) x-08
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 08, 2012, 12:18:36 nachm.
Hallo Freunde der (4) Vesta und vor allem derer Sprösslinge :hut:

weil einige von euch hier sehr fleißig waren ist ein Update unumgänglich!! Besonders erfreulich ist dabei die Tatsache, dass wir jetzt gleich mehrere Neuzugänge im bisher nicht vorhandenen "7000"-Bereich vorliegen haben :wow:
Allen Beteiligten einen "Herzlichen Dank"!! :kiss:

Hier nun der neueste Stand der Vestamilien-Zusammenführung: :user:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4963
NWA 4965
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7546
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 11, 2012, 12:17:16 nachm.
Hallo  x-02


uuuiiiiii, mein Lieblingsthema wurde aktualisiert - "Vielen Dank" Michael  x-08

Dann möchte ich mal anfangen pö a pö (momentan noch 19 Stücke) nachzulegen ....... :user:

Beginnen möchte ich mit dem:

NWA 6618 mit 6.32 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53525

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 11, 2012, 17:59:43 nachm.
Uiiiii Andreas, 19 Neuzugänge :wow:, das hört sich aber gut an!! x-08

Weiss jemand zufällig welcher HED der erste registrierte (NWA) ist? :gruebel:

Grüße - Michael x-10
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 11, 2012, 19:59:08 nachm.
Weiss jemand zufällig welcher HED der erste registrierte (NWA) ist?

Das war, glaube ich, NWA 011 (AEUC): " Purchased by S. Afanasiev, V. Kalachev and D. Kachalin during a 1999 meteorite expedition in the Moroccan Sahara ..."

 :w-or: Bernd  :w-ge:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 11, 2012, 20:17:26 nachm.
Weiss jemand zufällig welcher HED der erste registrierte (NWA) ist?

Das war, glaube ich, NWA 011 (AEUC): " Purchased by S. Afanasiev, V. Kalachev and D. Kachalin during a 1999 meteorite expedition in the Moroccan Sahara ..."

 :w-or: Bernd  :w-ge:

Danke Bernd!! :super:

Bleibt die obligatorische Frage: hat hier jemand etwas davon?? :lechz:

Grüße - Michael x-10
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 11, 2012, 20:46:58 nachm.
Vom NWA 011 - Leider nein  x-06

aber ich habe gerade dieses gefunden:

The meteorite NWA 011 is paired with NWA 2400/2976/4587/4901/7129 .....hmm, und wer weiß mit welchem noch  x-07

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Dezember 11, 2012, 21:19:29 nachm.
wobei das ganze Paket jetzt als ungrouped Achondrite durchgeht, auch NWA 011 ist jetzt nicht mehr AEUC!
aber Danke für die pairing-Information.
Hast Du da eine Quelle für? (damit ich sie in meine Datenbank einfügen kann)
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 11, 2012, 21:27:34 nachm.
Hallo Speul,

ich habs mir gerade schnell ergooglet :user: Ein Großteil steht auch hier: http://bigkahuna-meteorites.com/NWA7129.html  und hier: http://www.meteorite-recon.com/en/meteorite_nwa%204901 Der Rest kam bei einzelnen Recherchen im WWW dazu :fluester:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 11, 2012, 21:39:31 nachm.
Bleibt die obligatorische Frage: hat hier jemand etwas davon??

Den NWA 4587 habe ich in meiner Sammlung ! Hier ist er noch einmal:

Bernd  x-00
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Mettmann am Dezember 11, 2012, 22:27:51 nachm.
Zitat
Weiss jemand zufällig welcher HED der erste registrierte (NWA) ist?


 
:w-or: NWA 047 :w-ge:         :w-or: NWA 047 :w-ge:                                            :w-or: NWA 047 :w-ge:


 
 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 12, 2012, 12:06:22 nachm.
Hallo Michael  x-02

nnneeeeeennneee, 19 "Neuzugänge" sind es nicht. Es sind doch über die Hälfte dabei, die einfach hier durchgepflutscht sind. Ich besitze die schon ein paar Jahre  :weissefahne:

Ich mach dann mal mit den kleineren Nummern weiter  :user:

Heute ist es der NWA 4968 mit 4.2 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=47141
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 13, 2012, 09:31:54 vorm.
..und heute, mein erst seit gestern im metbull verzeichneter http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=56559

NWA 7557 der nun sogar ein Howardite geworden ist  :wow:

Ich hatte ihn ja schon ausführlich und unklassifiziert im Forum vorgestellt: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7286.0

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 13, 2012, 10:03:58 vorm.
..und heute, mein erst seit gestern im metbull verzeichneter http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=56559

NWA 7557 der nun sogar ein Howardite geworden ist  :wow:

Ich hatte ihn ja schon ausführlich und unklassifiziert im Forum vorgestellt: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=7286.0



Uiiii, KLASSE Andreas x-08, gratuliere zu diesem würdigen Sprössling der (4) Vesta!!!
Das ist sicher mal ganz etwas Besonderes im Leben eines Met-Sammlers - einen eigenen HED :pro: :nd: :applaus: :laola: ... und dann auch noch so ein schöner x-09

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 14, 2012, 13:22:16 nachm.
Hallo Michael  x-02

Danke fürs gratulieren. Ist schon ein gei... Gefühl wenn man nach 10 Jahren Meti sammeln nun mal einen eigenen klassifizierten hat  :wow: Bei mir sind es ja auf einmal 3 geworden ..... der How - NWA 7557, der R - NWA 7558 und der L5-6 - NWA 7559......

Dann soll es heute auch gleich wieder mit neuen HEDs weiter gehen  :user:

NWA 4947 mit 3.6 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=47121
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Gibeon2010 am März 10, 2013, 17:39:22 nachm.
NWA 6256 - Diogenit - 2,43 g (TKW 0,5k g)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: majjoo am März 11, 2013, 23:01:56 nachm.
Wurde der schon gezeigt hier meine 5,6g Scheibe vom NWA 7714
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 12, 2013, 18:22:59 nachm.
Wurde der schon gezeigt hier meine 5,6g Scheibe vom NWA 7714

Hallo,
nein, der wurde noch nicht gezeigt! Und dieser Howardit mit einem TNW von nur 119g ist mit der NWA-NR 7714 sogar die zur Zeit höchste NWA-Nr unserer Sammlung hier. :wow:
Weiss jemand welcher HED momentan die höchste NWA-Nr. überhaupt trägt?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: majjoo am März 12, 2013, 20:04:49 nachm.
laut metbull ist es der
 :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarcAndree am März 12, 2013, 20:15:18 nachm.
Weiss jemand welcher HED momentan die höchste NWA-Nr. überhaupt trägt?

Dürfte, laut Bulletin, unter den HED's die derzeit höchste Nummer sein  :smile:
Platz 1: NWA 7714 (Howardite)
Platz 2: NWA 7706 (Eucrite)
Platz 3: NWA 7705 (Eucrite)


PS: majjoo war schneller  :smile:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 12, 2013, 20:22:12 nachm.
Weiss jemand welcher HED momentan die höchste NWA-Nr. überhaupt trägt?

Dürfte, laut Bulletin, unter den HED's die derzeit höchste Nummer sein  :smile:
Platz 1: NWA 7714 (Howardite)
Platz 2: NWA 7706 (Eucrite)
Platz 3: NWA 7705 (Eucrite)


PS: majjoo war schneller  :smile:

Ahh ja, fein, danke für die Hinweise!!

Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am März 14, 2013, 13:09:38 nachm.
Die beiden letztgenannten 7705 und 7706 hatte ich hier auch schon mal vorgestellt, seinerzeit noch als unklassifiziert. Werde in Kürze die Nummern in meinem Inventar aktualisieren.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: majjoo Bro am März 17, 2013, 02:25:53 vorm.
Der schon gezeigte Met, aus meiner Sammlung.
NWA6262 mit 3,5 Gramm :user:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am April 17, 2013, 16:14:29 nachm.
Heute kam eine beeindruckend schöne Eukrit-Scheibe an, genauer gesagt ein Endcut von Dhofar 007...

Dieses Material finde ich faszinierend, da bis heute nicht klar ist, ob es sich um einen anomalen Eukriten handelt oder eher um einen Mesosideriten:

Yamaguchi, A. et al. (2006) An anomalous eucrite, Dhofar 007, and a possible genetic relationship with mesosiderites. Meteoritics & Planetary Science 41(6), 863-874.

Einerseits sind Textur, mineralische Zusammensetzung und Sauerstoffisotopen-Verhältnis für Kumulat-Eukrite typisch. Andererseits deutet die relative Anreicherung siderophiler Elemente wie Nickel, Cobalt und Gold, die Stoffmengenanteile der Platinmetalle sowie die Abkühlgeschichte des Materials eher für Mesosiderite charakteristisch. Es wird diskutiert, dass Dho 007 der Silikat-Fraktion eines Mesosideriten entsprechen könnte.

Zitat
We studied the texture, mineralogy, and bulk chemical composition of Dhofar 007, a basaltic achondrite. Dhofar 007 is a polymict breccia that is mostly composed of coarse-grained granular (CG) clasts with a minor amount of xenolithic components, such as a fragment of Mg-rich pyroxene. The coarse-grained, relict gabbroic texture, mineral chemistry, and bulk chemical data of the coarse-grained clast indicate that the CG clasts were originally a cumulate rock crystallized in a crust of the parent body. However, in contrast to monomict eucrites, the siderophile elements are highly enriched and could have been introduced by impact events. Dhofar 007 appears to have experienced a two-stage postcrystallization thermal history: rapid cooling at high temperatures and slow cooling at lower temperatures. The presence of pigeonite with closely spaced, fine augite lamellae suggests that this rock was cooled rapidly from higher temperatures (>0.5 °C/yr at ~1000 °C) than typical cumulate eucrites. However, the presence of the cloudy zone in taenite and the Ni profile across the kamacite-taenite boundaries indicates that the cooling rate was very slow at lower temperatures (~1-10 °C/Myr at <600-700 °C). The slow cooling rate is comparable to those in mesosiderites and pallasites. The two-stage thermal history and the relative abundance of siderophile elements similar to those for metallic portions in mesosiderites suggest that Dhofar 007 is a large inclusion of mesosiderite. However, we cannot rule out a possibility that Dhofar 007 is an anomalous eucrite.

https://journals.uair.arizona.edu/index.php/maps/article/view/15282

Grüße, D.U.  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am April 17, 2013, 16:15:32 nachm.
Hier die Rückseite mit etwa 50% Schmelzrinde...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: dellenit am April 17, 2013, 20:22:08 nachm.
Hallo D.U.

herrliches Endstück, sehr schöne Schmelzadern  :winke:

Danke fürs zeigen
dellenit
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 17, 2013, 20:31:43 nachm.
Hallo zusammen,
was auch immer nun Dhofar 007 sein mag, die gezeigte Scheibe (wie auch die Schmelzkrustenrückseite) sind wirklich großartig - Gratulation!!  :super:

Danke für´s Zeigen  :user: Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Gibeon2010 am August 18, 2013, 18:32:54 nachm.
Hier ein NEUER:
NWA 7576 - Howardit - 1,75 g - 2,7x2,2 cm
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Rob L am August 18, 2013, 22:08:30 nachm.
Fehlte hier auch noch:
NWA 7894 - diogenite, polymict breccia - 24,7g „main mass“

Gruß,  :prostbier:
Rob
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 08, 2013, 12:42:07 nachm.
Hallo  :hut:

hier mal wieder der aktuelle Stand der hier bereits vorgestellten Stücke:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4587
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4947
NWA 4963
NWA 4965
NWA 4968
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6618
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7546
NWA 7557
NWA 7576
NWA 7714
NWA 7894
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk


Vielleicht hat ja der eine oder andere mal wieder Lust ein paar neue/noch nicht gezeigte hier vorzustellen - wir würden uns freuen  :wow:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Gibeon2010 am September 08, 2013, 13:24:13 nachm.
Danke für die Übersicht.  :super:
Wenn man die lange Liste so sieht, da hat's die arme Vesta aber ganz schön gebeutelt.  :einaugeblinzel:

PS: Sollen hier nur neue HEDs vorgestellt werden oder auch Bilder von welchen, die schon auf der Liste stehen?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 08, 2013, 14:38:15 nachm.
Hallo zusammen,
schön, dass der Thread noch in Erscheinung tritt...

Andreas @ danke für die aktuelle Auflistung :kiss:
Da haben wir schon ganz schön was zusammengetragen!  :wow:
Wäre tatsächlich schön einiges von den früheren HED-Meteoriten zu Gesicht zu bekommen. :super: Ist da wirklich nichts in euren Sammlungen? :gruebel:

Gibeon @ Ich denke schön anzusehendes Material ist hier immer willkommen, auch wenn der HED schon vorgestellt wurde. Wenn du etwas zeigen magst, immer rein damit :user:  :super:


Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Gibeon2010 am September 08, 2013, 14:48:28 nachm.
Ok, hier sind noch zwei:

NWA 6262 - Eukrit - 3,44 g - 4x2,7 cm
und
Stannern - Eukrit - 6x4 mm - 0,022 g
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: netmet am September 09, 2013, 16:16:57 nachm.
Hallo,

hier der Eukrit NWA 5218, Scheibe 5,36 g, TKW=76 g, Vorder- und Rückseite

Viele Grüße
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 09, 2013, 17:21:02 nachm.
Hallo Michael,

supie, ein Neuzugang! Und ein schönes Stück! Außergewöhnlich diese Klasten in einst flüssiger Matrix :super: :wow:

Der kommt mir bekannt vor, mit welchem HED ist der gepairt? :gruebel:

Danke und Gruß - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am September 09, 2013, 19:34:23 nachm.
Der kommt mir bekannt vor, mit welchem HED ist der gepairt? :gruebel:

Hallo Zusammen,

Gepairt mit dem NWA 3159 (AEUC, vesicular, plutonic rock, monomict).

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am September 09, 2013, 20:46:27 nachm.
 :lechz: :lechz: :lechz:
Wunderbar, ganz wunderbar!!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stück, Michael

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 09, 2013, 21:00:02 nachm.
Hallo,

wooowwww, der sieht ja klasse aus  :super:

Habe mal den NWA 3159 rausgesucht den Michael (boborit) vorgestellt hatte : http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=6162.msg79691#msg79691

Habe selber auch ein EC davon - muss nur noch schnell ein Foto davon machen.....

sooo, hier issses:

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3439353837613666.jpg)

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 09, 2013, 22:07:08 nachm.
Ich mach dann mal gleich weiter....

Hier ein Scheibchen vom:

NWA 6933   2.97 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54462

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6438363663653934.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am September 10, 2013, 18:00:24 nachm.
Hallo zusammen,

Bernd@ danke für den Pairing-Partner von NWA 5218! :kiss:

Andreas@ danke für den Neuzugang und die Bilder in gewohnt perfekter Qualität! :kiss:

Danke auch an alle die der Vesta weiter ihre Aufmerksamkeit widmen! :super:

Viele Grüße - Michael  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am September 11, 2013, 12:46:21 nachm.
Hallo Micha - Danke  :smile:

Auch heute möchte ich wieder ein Scheibchen mit Bild vorstellen:

NWA  6983    6.84 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54546

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6462613730396462.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Haschr Aswad am September 11, 2013, 13:13:22 nachm.
Schöne Brekzie.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am Oktober 06, 2013, 13:25:30 nachm.
Ein Neuzugang:
NWA 8003, Basaltischer Eucrit
58 x 42 mm, 9,7 g

Grüße,
Thomas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Oktober 06, 2013, 14:11:34 nachm.
Klasse Thomas,

ein 8000er HED! :wow: Und dann so eine schöne Brekzie.
Kommt mir übrigens vom Erscheinungsbild bekannt vor. Gepairt ist der mit.......? :gruebel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Gibeon2010 am Oktober 06, 2013, 14:35:49 nachm.
Beeindruckendes Stück!  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 06, 2013, 16:01:09 nachm.
Kommt mir übrigens vom Erscheinungsbild bekannt vor. Gepairt ist der mit.......? :gruebel:

Hallo Michael und Forum,

.... eventuell mit NWA 1909 !

Bernd  :winke:

P.S.: Oops, Thomas, vergessen zu Deinem schönen Neuzugang zu gratulieren !  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Oktober 06, 2013, 18:38:03 nachm.
Kommt mir übrigens vom Erscheinungsbild bekannt vor. Gepairt ist der mit.......? :gruebel:

Hallo Michael und Forum,

.... eventuell mit NWA 1909 !

Bernd  :winke:

Hallo Bernd,
durchaus möglich...
Ich dachte erst an NWA 1647. Aber der ist, von den Stücken die ich kenne, frischer im Erscheinungsbild und die Schockvenen sind im NWA 1647 auch dunkler. :gruebel:

Is wohl nichts mit pairing... :prostbier:

Danke und Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Oktober 06, 2013, 22:50:43 nachm.
Phantastische Brekzien. Welch Augenweiden. All die Fragmente in unterschiedlichen Größen, die "umherschwimmen". :wow:

Eine gewisse Ähnlichkeit zum NWA 8003 hat der NWA 7234.
http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+7234&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=55316 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+7234&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=55316)

Viele Grüße
Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 10, 2013, 22:57:43 nachm.
Hallo  :hut:

Heute frisch bei mir eingetroffen.....


NWA 7999      9.5 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/index.php?code=57783

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6162376265343537.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Oktober 11, 2013, 12:29:19 nachm.
Hallo  :hut:

Heute frisch bei mir eingetroffen.....


NWA 7999      9.5 Gramm

Hallo Andreas,

schöne Kruste, feine Krustenrisse. Ein herrliches, kleines Individual! :wow:
Danke für´s Zeigen! :super:
Hat jemand vielleicht schon eine "Scheiben-Ansicht" vom NWA 7999?  :gruebel:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Oktober 11, 2013, 12:32:19 nachm.
hi Andreas,

faszinierend schönes Individual, gratuliere Dir !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 16, 2013, 17:17:47 nachm.
Hallo,

obwohl hier irgendwo schon ein Stück/Scheibchen vom NWA 5615 vorgestellt wurde..., möchte ich meinen heutigen Neuzugang doch noch schnell zeigen:

Wie gesagt ist es eine NWA 5615 Vollscheibe mit 7.02 Gramm Gewicht

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48987

Gruß

Andreas
(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3138626633323035.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Oktober 16, 2013, 17:24:06 nachm.
Na, sowas hübsches darf man ja nun auch nicht verstecken!

Gratuliere zum Zumzugang!! :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Oktober 16, 2013, 18:32:37 nachm.
 :super: :super: :super:
Klasse Scheibe!

Greg  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 17, 2013, 21:46:24 nachm.
Hallo und vielen Dank für euren erneuten Zuspruch :super:

Wenn nun die Tage wieder kürzer werden (also ab jetzt :einaugeblinzel:) werde ich ab und an mal wieder etwas neues für dieses Thema ablichten vorstellen...... :user:

LG

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 21, 2013, 17:14:37 nachm.

Hier heute eine Vollscheibe des:

NWA 6694 mit fetten 57.26 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=53627

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6235363631626139.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Oktober 21, 2013, 18:45:23 nachm.
Boa, echt fett  :super:

Klasse Teil - gratuliere!
 
Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Oktober 21, 2013, 19:47:04 nachm.
Hallelujah  :wow:

Klasse Scheibe. Wunderschön.  :wow:

Greg  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 21, 2013, 19:49:19 nachm.
Ich danke euch......die ist auch schon ganz vollgesabbert........ :lechz:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Oktober 31, 2013, 17:49:34 nachm.
Auch heute mal wieder einen der noch nicht auf dieser Liste hier auftauchte:

NWA 1908 mit 34.8 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=17541

Gruß

Andreas

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3863373339656262.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 26, 2013, 21:31:35 nachm.
Guten Abend Zusammen,

NWA 8036 ist eine hochgradig geschockte Eukritschmelze. Laut A.J. Irving ist sie monomikt, obwohl sie visuell eher einen polymikten Eindruck auf mich macht. Man erkennt gerundete, polymineralische Klasten und Mineraltrümmer, deren Ursprung eukritischer Gabbro ist. Die vorherrschenden Minerale sind Pyroxen und (teilweise anorthitischer) Plagioklas, daneben aber auch Chromit, feinkistalliner Troilit und ein wenig FeNi. Dieses Endstück zeigt nur Spuren von ehemals vorhandener Schmelzkruste, die wahrscheinlich weggewittert ist.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 27, 2013, 09:37:52 vorm.
Hallo Bernd,
interessantes Stück.  :super:
Als Laie verstehe ich nicht ganz den Begriff: "eukritischer Gabbro".

Unter Eukrit verstand ich bisher basaltische Komponenten, Gabbro dagegen ist doch eher ein kristallines Tiefengestein...
Kann jemand einem Unwissenden das näher erklären? :nixweiss:

Herzlichen Dank - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 27, 2013, 11:49:27 vorm.
Als Laie verstehe ich nicht ganz den Begriff: "eukritischer Gabbro".

Hallo Michael und Forum,

Genau an dieser Formulierung habe ich auch "herumgedoktert". Im Original liest sich das auf Greg Hupés Seite (Nature's Vault) so: "... rounded polymineralic clasts plus related mineral debris derived from a gabbroic eucrite lithology."

http://www.naturesvault.net/meteorites/nwa8036.html

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 27, 2013, 12:59:11 nachm.
Danke Bernd,

alles klar  :dizzy: ist das so auch schlüssig, wie der Greg Hupé das darstellt  :gruebel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andyr am November 27, 2013, 17:09:16 nachm.
Hallo Bernd,
interessantes Stück.  :super:
Als Laie verstehe ich nicht ganz den Begriff: "eukritischer Gabbro".


Ich denke mal, die meinen einen Gabbro (wie Du richtig geschrieben hast ein Tiefengestein und daher deutlich grobkörniger als ein Eukrit, da die Minerale mehr Zeit zum Kristallwachstum bei entsprechenden Temperaturen hatten) mit einer eukritischen Zusammensetzung.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 27, 2013, 23:15:35 nachm.
Hallo Michael, AndyR, Forum,

Was AndyR ausführte, passt ausgezeichnet hierzu:

HUTCHISON R. (2004) Meteorites: A Petrologic, Chemical, and Isotopic Synthesis (Cambridge Planetary Science Series, pp. 506, Glossary, p. 446):

gabbro = a coarse-grained basaltic rock composed of calcic plagioclase and Ca-pyroxene ± olivine or quartz

Große Kristalle brauchen Platz zum Wachsen, was wiederum hierzu passt:

TREIMAN A.H. (1997) The parent magmas of the cumulate eucrites: A mass balance approach (Meteoritics 32-2, 1997, 217):

 The cumulate eucrite meteorites are gabbros

Platz zum Wachsen in Magmakammern, wo sie sich dann am Boden der Kammer anhäufen.

Typisches Beispiel ist NWA 1181, der ursprünglich als gabbroischer Eukrit klassifiziert wurde, im Met.Bull. jetzt aber als Howardit geführt wird:

Gabbro pyroxenes are predominantly 2 - 5 mm in size, subcalcic ferroaugites with 3-6 mm plagioclase, An92; ilmenite, chromite, and acicular crystals of tridymite up to 7 mm in length.

2 bis 5 mm große Pyroxene, das ist schon eine ansehnliche Größe und das Pyroxen-Plagioklas Aggregat in meinem NWA 8036 (siebe JPEG weiter oben) ist da mit 6.5 mm in bester Gesellschaft!

Bernd  :winke:

P.S.: Wenn man sich die Kruste meines Endcuts genau anschaut, könnte man sogar die Vermutung äussern, daß es sich um eine metagabbroische Struktur handelt! Es war primär diese Kruste, die mich faszinierte und mich dazu bewegt hat, davon etwas in meine Sammlung zu tun. Sie sieht nämlich so aus, als ob da (direkt über dem Maßstabswürfel) zwei sehr große Pyroxene gesessen haben könnten!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 28, 2013, 09:05:00 vorm.
Hallo Bernd,

vielen Dank für das Teilen deiner Erkenntnisse aus deinen Recherchen! :super:

Ja, ich kann mir jetzt etwas konkretes Vorstellen unter dem Begriff "eukritischer Gabbro".
Man lernt eben nie aus. :fluester:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 04, 2013, 10:07:38 vorm.
Liebe Kollegen,

ich glaube, der NWA 2362, Eukrit, ist hier noch nicht gezeigt worden : 11,42 Gramm, 56 x 44 x 2 mm !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 04, 2013, 16:53:35 nachm.
ich glaube, der NWA 2362, Eukrit, ist hier noch nicht gezeigt worden : 11,42 Gramm, 56 x 44 x 2 mm !

Aha! Recht frisch, mäßig geschockt und unbrekziiert. Er hat ein niedriges TKW von gerade mal 252 gr und seine subophitischen Bereiche ähneln der grobkörnigen Lithologie des NWA 3368.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Eukriten!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 04, 2013, 18:22:31 nachm.
danke lieber Bernd,

muß ich mir den NWA 3368 suchen !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 08, 2013, 09:34:33 vorm.
Hallo Vesta (4)-Anhänger, :winke:

da hier doch einige Sammler fleißig waren, möchte ich mal den aktuellen Stand unserer Sprösslings-Vereinigung veröffentlichen! :fluester:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1908
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2362
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4587
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4947
NWA 4963
NWA 4965
NWA 4968
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5218
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6618
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6933
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6983
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7546
NWA 7557
NWA 7576
NWA 7714
NWA 7894
NWA 7999
NWA 8003
NWA 8036
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Da ist schon ganz schön was zusammen gekommen! :wow:
Gegen Neuvorstellungen hat aber auch keiner etwas :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JFJ am Dezember 08, 2013, 09:54:18 vorm.
Hallo Michael,

war ja eine ganz schöne Fleißarbeit - danke dafür.

Da passt der neue NWA 7854 auch noch mit rein: http://www.lpi.usra.edu/meteor/index.php?sea=NWA+7854&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=57489 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/index.php?sea=NWA+7854&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=57489)

 :winke: Jörg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 08, 2013, 10:14:46 vorm.
Hallo Jörg,

nunja, die meiste Arbeit haben sich hier ganz viele geteilt, indem sie Ihre HED`s vorgestellt haben :user: :super:

Die Liste wird immer wieder mal aktualisiert, und da ist der Andreas auch immer ganz fleißig :kiss:

Aber hast Recht, unsere Ansammlung hier kann sich schon sehen lassen!!
Der NWA 7854 wird in der Liste aufgenommen, sowie jemand hier ein Stück (aus der eigenen Sammlung) vorstellt - hat da vielleicht einer von euch etwas von? :wow:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JFJ am Dezember 08, 2013, 10:26:49 vorm.
Hallo Michael,

ja gerne.

Beste Grüße
Jörg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 08, 2013, 10:44:04 vorm.
Hallo Jörg,

das nenne ich mal eine spontane Aktualisierung :smile: - vielen Dank für den NWA 7854, der zu den "Eucrite-pmict"- Sprösslingen gehört! :wow:
Die Auflistungsseite ist leider schon geschlossen, bei der nächsten Bestandsaufnahme hält er dort aber Einzug!

Danke und viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 20, 2013, 20:31:34 nachm.
 :w-or: Dhofar 007, schon oft gezeigt aber immer wieder schön und zudem auch xenolithisch!  :w-ge:

Bernd  x-00
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am Dezember 30, 2013, 00:11:40 vorm.
Hallo zusammen,

dieser Diogenit fehlt meines Wissens auch noch hier:

NWA 7831
TKW: 20Kg
Fund: 2013

Dieser hier wiegt 38 g.

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57282

Hat noch provisorischen Status, aber schön ist er trotzdem finde ich  :si04:

Grüßle

Marco
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 30, 2013, 17:30:31 nachm.
Hallo Marco,

danke für den Neuzugang! Es gibt doch immer wieder einen den wir noch nicht haben! :einaugeblinzel:

Bernd@ schönes Stück - diese feinen Schockvenen :super:

Viele Grüße - Michael :si05:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Junior-CCD am Januar 14, 2014, 22:06:24 nachm.
Hallo!

Ich bin neu hier und hatte mich eigentlich nur angemeldet um die Fortschritte bei der geplanten Meteoritenausstellung in Pommelsbrunn verfolgen zu können, nachdem da auch einige Stücke von mir liegen.

Ich hätte da noch einen Diogeniten zu der HED-Sammlung bezusteuern: NWA 7490.

Viele Grüße,
Carsten

 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am Januar 15, 2014, 09:25:04 vorm.
Johnstown-like, sehr schön!  :super:

Grüße, D.U.

P.S.: Willkommen im Forum!  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 15, 2014, 18:11:20 nachm.
Hallo Carsten,

das nenne ich (mit so einem frischen Dio.) einen guten Einstand  :super:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Marco Nelkenbrecher am Januar 15, 2014, 19:16:28 nachm.
Hallo CCD ^^

jaja - und wer das Stück in echt sehen will - Pommelsbrunn - sag ich da nur  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am Januar 15, 2014, 19:49:36 nachm.
Glückwunsch zum neuen Diogeniten.

Die Kristalle sind wirklich so schön grün wie im Johnstown.
Die NWA- Nummer muss ich mir merken.

Grüße
Sigrid
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Junior-CCD am Januar 15, 2014, 22:31:28 nachm.
Hallo!

Vielen Dank für das herzliche Willkommen hier!
Ich hätte ja schon noch ein paar andere HED-Krümel, aber die stehen schon alle in Michaels langer Liste. Der NWA7714-Howardit ist wohl der schönste davon, hier eine Nahaufnahme.

Viele Grüße,
Carsten
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am Januar 16, 2014, 20:25:52 nachm.
Zitat
NWA7714-Howardit ist wohl der schönste davon, hier eine Nahaufnahme.


Den firnde ich auch besonders schön, sind die dunklen Einschlüssse glasige Schmelzen?
 :super:

Grüße
Sigrid
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Junior-CCD am Januar 16, 2014, 20:34:18 nachm.
Hallo!

Die dunklen Einschlüsse sehen teils glasig aus, einige aber auch wie Graphit. Ansonsten ist das Material bunt zusammengewürfelt.

Grüße,
Carsten
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am Februar 02, 2014, 00:43:08 vorm.
NWA 8021: monomikte, stark geschockte, gabbroische Eucrit-Brekzie.

In einer feinkörnigen Matrix schwimmen einige Klasten mit gabbroischer, eucritischer Lithologie. Bei dem Pyroxen handelt es sich um Ferrosilit mit Pigeonit-Entmischungen. Der Plagioklas mit Anorthit-Zusammensetzung ist in Maskelynit umgewandelt. Die Matrix besteht überwiegend aus kleinen bis sehr kleinen Kristallfragmenten von Pyroxen und etwas Plagioklas. In einigen Bereichen finden sich zahlreiche kleine, runde Hohlräume (ehemalige Gasblasen, Vesikel).

Hier eine Scheibe von 45 x 40 mm und ein Detailfoto von den Hohlräumen (28 mm Bildbreite)

Grüße, Thomas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 02, 2014, 11:22:34 vorm.
NWA 8021: monomikte, stark geschockte, gabbroische Eucrit-Brekzie.

In einer feinkörnigen Matrix schwimmen einige Klasten mit gabbroischer, eucritischer Lithologie. Bei dem Pyroxen handelt es sich um Ferrosilit mit Pigeonit-Entmischungen. Der Plagioklas mit Anorthit-Zusammensetzung ist in Maskelynit umgewandelt. Die Matrix besteht überwiegend aus kleinen bis sehr kleinen Kristallfragmenten von Pyroxen und etwas Plagioklas. In einigen Bereichen finden sich zahlreiche kleine, runde Hohlräume (ehemalige Gasblasen, Vesikel).

Hier eine Scheibe von 45 x 40 mm und ein Detailfoto von den Hohlräumen (28 mm Bildbreite)

Grüße, Thomas

Hallo,
sehr interessantes Stück. Da wurde sehr viel Energie umgewandelt bis dieser Vesta-Sprössling geschaffen war! :wow:
Danke für den Beitrag!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 17, 2014, 09:29:00 vorm.
Hallo,


da sind ja die letzte Zeit wieder ein paar sehr schöne Stücke dazu gekommen   :wow:

Glückwunsch zu diesen... :super:

Auch ich habe wieder ein paar Neuzugänge zu vermelden.

Heute möchte ich euch ein kleines, aber optisch sehr ansehnliches Stück zeigen.

Es handelt sich um den NWA 6984 monom. Eucriten der gerade mal ein TKW von nur 7g hat.

http://www.lpi.usra.edu/meteor/index.php?code=54547

Die Klassi wurde bei diesem kleinen Stück auch nur vorgenommen, da der große Verdacht auf einen Mars bestand....   :fluester:

Gruß

Andreas

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3835393832323839.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 17, 2014, 16:58:36 nachm.
Klein, aber wirklich fein, Andreas - gratuliere!
Da ist ja dann wohl nichts mehr von im Umlauf (nach 10t für´s Klassifizieren, Schnittverlust...? :fluester:

Gibt es schon Vermutungen, was das Pairing angeht? :weissefahne:

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2014, 18:15:26 nachm.
Gibt es schon Vermutungen, was das Pairing angeht

Rein visuell käme eventuell NWA 1647 in Frage?!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 17, 2014, 18:30:58 nachm.
Gibt es schon Vermutungen, was das Pairing angeht

Rein visuell käme eventuell NWA 1647 in Frage?!

Bernd  :winke:

Hallo Bernd,

eine gewisse Ähnlichkeit ist hier wirklich nicht zu verleugnen...  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 17, 2014, 21:50:20 nachm.
Und für heute den letzten Leckerbissen - finde ich:

Eine sehr dünne Vollscheibe vom NWA 8048 mit 2.43g

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58305

Gruß

Andreas

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3733633766396330.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 17, 2014, 22:16:42 nachm.
Und für heute den letzten Leckerbissen - finde ich:Andreas

Oh ja, das ist echt ein "Leckerlie"! :super:

Bernd  :winke:

P.S.: ... und weil ich das so meine, wie ich es schrieb, habe ich mir gleich mal das 3.2 gr Scheibchen bestellt! Echt der Hammer, dieser dimict eucrite !

Danke, Andreas, daß Du mich / uns darauf aufmerksam gemacht hast!  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 18, 2014, 17:27:53 nachm.
Hallo Bernd,

Danke für deinen Zuspruch. Du hast aber auch eine sehr schöne Scheibe davon ausgesucht ......  :super:

LG und bis bald;

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 18, 2014, 17:33:26 nachm.
Hallo,

heute gibt es ein Endcut vom:

NWA 7496 mit einem Gewicht von 14.9g

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=56314

Gruß

Andreas

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6537656136646136.jpg)

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6461376432306535.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Februar 18, 2014, 18:04:04 nachm.
 
Und für heute den letzten Leckerbissen - finde ich:

Eine sehr dünne Vollscheibe vom NWA 8048 mit 2.43g

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58305

Gruß

Andreas
 

 :ehefrau: den wollte ich doch vorstellen, aber der ist noch in der Post
ich fand auch, dass es sich dabei um ein ganz aussergewöhnliches Material handelt und konnte nicht widerstehen.
 :hut: speul :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 18, 2014, 18:17:34 nachm.
.....au weia......und ich habe extra 6 Wochen abgewartet ........   :weissefahne:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 25, 2014, 22:07:19 nachm.
Und für heute den letzten Leckerbissen - finde ich: Eine sehr dünne Vollscheibe vom NWA 8048 mit 2.43g

Hurra, mein 3.2 gr Vollscheibchen vom NWA 8048 (AEUC; pm) ist da! Kam heute mit der Post. Das ist in der Tat ein aussergewöhnlicher Eukrit! Mein Scheibchen zeigt keine Schmelzkruste. Im Bereich des großen, feinkörnigen, granulitischen Klasts (hellgrau) finden sich einige kleine, rostbraune Fleckchen und zahllose, winzige Ilmenitkriställchen, die wie fein verstäubt großflächig darüber verteilt scheinen. Auch ein wenig Troilit konnte ich ausmachen. Man sieht auch, daß etliche feine Schmelzäderchen diesen Eukrit durchziehen.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am Februar 26, 2014, 11:41:10 vorm.

Zitat
Hurra, mein 3.2 gr Vollscheibchen vom NWA 8048 (AEUC; pm) ist da! Kam heute mit der Post. Das ist in der Tat ein aussergewöhnlicher Eukrit! Mein Scheibchen zeigt keine Schmelzkruste.

Ist denn das beige/ sandfarbene  Material oben an der Kante keine Schmelzkruste? Sieht jedenfalls auf den ersten Blick wie die Schmelzruste von Noron County, AUB; aus.

Grüße
Sigrid
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 26, 2014, 12:53:38 nachm.
Ist denn das beige/ sandfarbene  Material oben an der Kante keine Schmelzkruste? Sieht jedenfalls auf den ersten Blick wie die Schmelzruste von Noron County, AUB; aus.

Nein, Sigrid, das ist Laterit aber darunter und am rechten Rand des Bildes "bff" (siehe Pfeil) habe ich jetzt tatsächlich noch ein wenig gräuliche Kruste entdeckt.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am Februar 26, 2014, 13:02:23 nachm.
Danke für die Info.
Die Scheibe ist toll! :super:

Sigrid
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 26, 2014, 18:18:21 nachm.
Schöner Vesta-Sprössling, Bernd! :wow:

Gratuliere zu dem Neuzugang!

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 27, 2014, 12:49:09 nachm.
Hallo Bernd  :hut:

Wow - das ging aber schnell  :wow:

Ein sehr sehr schönes Scheibchen hast du erwischt. Glückwunsch dazu   :super:

Gruß

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Februar 27, 2014, 13:01:16 nachm.
Hallo

gestern nach genau 4 Wochen Lieferzeit - frisch vom Zoll    :isagnix:

Eine sehr große Vollscheibe vom als Howarditen klassifizierten Meteoriten:

NWA 7484 mit ganzen 18.98g

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=56309

Gruß

Andreas

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_6238373936643363.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Februar 27, 2014, 17:51:41 nachm.
Feines Teil, Andreas! :wow:

Schöne, feinkörnige Matrix - und friiiiisch isser :lechz:

Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Februar 27, 2014, 18:21:37 nachm.
Feines Teil, Andreas! :wow: Schöne, feinkörnige Matrix - und friiiiisch isser :lechz:

... und schön isser !!!  :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 04, 2014, 20:06:42 nachm.
nun habe ich meinen NWA 8084 auch erhalten und fotografieren können. Um es nicht zu langweilig werden zu lassen, steuere ich einige Details bei:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 04, 2014, 20:07:38 nachm.
und voila
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 04, 2014, 20:36:08 nachm.
Krasse Strukturen Ulrich,  :super:

der NWA 8084 scheint ja ein echter "Renner" zu werden... :fluester:

Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am März 06, 2014, 16:11:41 nachm.
Hallo zusammen,

Möchte Euch heute mal meine Neuerwerbung vorstellen, einen - wie ich finde - sehr ungewöhnlichen Diogeniten (jedenfalls habe ich noch keinen vergleichbaren DIO gesehen :nixweiss:)

NWA 8115, eine kleine 3,61 g Scheibe von Fabien Kuntz

(http://up.picr.de/17565362ij.jpg)

(http://up.picr.de/17565364ah.jpg)


Habt Ihr schon mal so einen dunklen DIO gesehen??

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 06, 2014, 16:54:26 nachm.
Hi Heiner,

hätte spontan an einen Angriten (NWA 2999) gedacht :gruebel:

Gratuliere zu dem Ausnahme-Dio  :super:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 06, 2014, 17:05:36 nachm.
der NWA 8084 scheint ja ein echter "Renner" zu werden

Hallo Michael, ... da ist ein Zahlendreher drin! =>NWA 8048  :einaugeblinzel:

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am März 06, 2014, 18:23:10 nachm.
hätte spontan an einen Angriten (NWA 2999) gedacht :gruebel:

Sieht auch einem Ureiliten nicht unähnlich!

Außergewöhnliches Stück, Heiner.  :super:

 :winke:

Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 06, 2014, 18:40:54 nachm.
der NWA 8084 scheint ja ein echter "Renner" zu werden

Hallo Michael, ... da ist ein Zahlendreher drin! =>NWA 8048  :einaugeblinzel:

Bernd  :prostbier:

Hallo Bernd,
stimmt, aber vielleicht wird ja auch der NWA 8084 ein Renner! :einaugeblinzel: :laughing:
Gibt´s den schon?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 06, 2014, 19:58:59 nachm.
der NWA 8084 scheint ja ein echter "Renner" zu werden

Hallo Michael, ... da ist ein Zahlendreher drin! =>NWA 8048  :einaugeblinzel:

Bernd  :prostbier:

geht auf meine Kappe
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 15, 2014, 18:22:23 nachm.
Bernd, zeig doch mal deine Probe von NWA 4883 (dem EUC-pm). :pro: Das Stück ist doch der Hammer!!! Ich sach nur: Sternenhimmel, Sternenhimmel oh oh!!!

Hallo Zusammen,

NWA 4883 (AEUC; br; pm): 11.9 gr endcut (TKW 610 gr) + NWA 5230 DS (TKW 909 gr)

NWA 4883 und NWA 5230 sind so massiv geschockt, daß transparenter Maskelynit vorhanden ist. Einige glasige Maskelynitkristalle befinden sich sogar direkt in der bräunlichen Schmelzkruste. In einem 0.9 mm messenden transparenten Maskelynit befinden sich winzige, reiskornartige, milchigweiße Kriställchen (d = 0.05 mm). Komplexe, eukritische Brekzie aus Mineralfragmenten und lithischen Klasten, eingebettet in eine Grundmasse aus feinerem aber gleichem Material.

Ein äusserst exotisches Feature, welches sogar an mehreren Stellen auf der Kruste erkennbar ist, sind längliche Pyroxenstäbchen mit einem Durchmesser von gerade mal 0.025-0.05 mm und einer durchschnittlichen Länge von 0.7 mm - einige darunter aber auch länger als 1 mm. Manche dieser Stäbchen sind sternförmig angeordnet. Stefan B. (Nothing shocks me, I’m a scientist) verglich dieses Geflecht aus Stäbchen mal mit einem kosmischen Spinnennetz.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 15, 2014, 18:27:29 nachm.
NWA 4883 (AEUC; br; pm): 11.9 gr endcut (TKW 610 gr) + NWA 5230 DS (TKW 909 gr)

Den 11.9 gr endcut von Greg Hupé habe ich seit 2007 in meiner Sammlung und ergänzte ihn nun durch einen DS des NWA 5230, ein Pairing zu NWA 4883. Dieser DS stammt von Peter Marmet. Wie NWA 4883 zeigt auch der DS des NWA 5230 aufgrund des massiven Schockgrades zahlreiche Maskelynitkristalle (im xpol. Licht opak, bei nicht gekreuzten Polarisatoren transparent). Diese Kristalle reichen in meinem DS bis zu 0.8 mm und sind meist (drei-)eckig (wie kleine Splitter) oder auch leicht rundlich bis eckig. Der DS zeigt mehrere Klinoenstatitkristalle mit feinen und feinsten parallelen Lamellen im xpol- Licht. Im planpolarisierten Licht verschwindet diese Bänderung. Die extrem hohe Schockstufe hat auch zu einem "silicate darkening" geführt.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 15, 2014, 18:30:28 nachm.
Hallo Bernd,

der NWA 4883 wäre etwas für ein Meteorite-Rätsel gewesen...
Wäre nicht darauf gekommen, dass es sich um einen Eucriten handelt :fluester:

Danke für den Neuzugang - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 15, 2014, 18:36:46 nachm.
Wäre nicht darauf gekommen, dass es sich um einen Eucriten handelt.

Hallo Michael,

Deine Anmerkung passt ausgezeichnet zu dieser Äusserung der Klassifikateure: "The sparseness of diogenitic debris makes this specimen a polymict eucrite breccia rather than a howardite."

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am April 15, 2014, 18:44:49 nachm.
Meine Güte, was für ein geniales Stück Bernd  :wow:

Hammer!!!!  :prostbier:

Grüßle

Marco
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JFJ am April 15, 2014, 20:08:48 nachm.
Hallo Bernd,

Glückwunsch zu diesem sagenhaften Neuzugang!
Die Pyroxenstäbchen sind ja höchst bemerkenswert  :wow:

 :hut: Jörg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 03, 2014, 20:44:39 nachm.
Hallo zusammen, dieser Diogenit fehlt meines Wissens auch noch hier: NWA 7831 - TKW: 20Kg - Fund: 2013 - Dieser hier wiegt 38 g... Hat noch provisorischen Status, aber schön ist er trotzdem finde ich

Dem kann ich nur zustimmen!  :super: Vor allem seit die dünn geschnittenen, durchscheinenden Scheibchen zu haben sind. Mein 2.95 gr Scheibchen vom NWA 7831 stammt von Big Kahuna. Im Durchlicht von hinten bzw. unten sind diese bräunlich-grünen Orthopyroxene einfach herrlich anzusehen! Garys Kommentar: Mein Scheibchen erinnert ihn an einen aufgeblasenen Kugelfisch.  :smile:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am Mai 04, 2014, 00:05:53 vorm.
Hallo Bernd,

fantastisch diese Scheiben und vor allem die von dir vorgestellte, herzlichen Glückwunsch  :wow: :wow: :wow:
Im Durchlicht sind diese Scheiben einfach  :super: :lechz: :wow:

Wie ist denn die Stabilität des geschnittenen Materials? Der Met ist ja leider doch etwas brüchig...
Bei meinem Stück (s. Seite 61 im Thread) ist auch schon ein kleines Fragmentchen abgebröckelt, was aber nicht weiter schlimm ist.

Egal wie, aber dieser Dio ist wirklich wunderschön.

Gruß  :prostbier:

Marco



Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 04, 2014, 12:53:07 nachm.
fantastisch diese Scheiben und vor allem die von dir vorgestellte, herzlichen Glückwunsch  :wow: :wow: :wow:

Danke Marco! Was die Stabilität angeht, kann ich nur hoffen, daß Marlin Cilz, der diese Scheibchen geschnitten hat, sie auch ausreichend stabilisiert hat!

Wünsche Dir und dem Forum
einen angenehmen
Sonn(en)tag,

Bernd  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Mai 04, 2014, 17:26:04 nachm.
Hallo zusammen,

hier meine Scheibe dieses aussergewöhnlichen Materials! Sehr dünn geschnitten, aber m.E. doch recht stabil - zumindest solange man sie vor Aufregung über ihre Schönheit nicht fallen lässt...

(http://up.picr.de/18179423cn.jpg)

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 11, 2014, 19:54:55 nachm.
... und nach Heiners Prachtscheibe geht es weiter mit:

NWA 8264 (AEUC)
TKW 57.9 gr

Zwei Scheibchen eines porphyritischen Eukriten mit kleinen Einsprenglingen bestehend aus entmischtem Pigeonit in einer sehr feinkörnigen Grundmasse, die eine schnelle Abkühlung erfahren hat.

1.63 gr: die Aufnahme bei 8-fach zeigt deutlich diese kleinen Einsprenglinge aus Pigeonit.
2.00 gr: plagioklasreicher Bereich in der rechten Bildhälfte bei 8-fach.

Die beiden Scheibchen dieses hochinteressanten Eukriten stammen von Fabien Kuntz.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 26, 2014, 14:17:09 nachm.
Hallo liebe Sammlerkollinnen und Kollegen,

wie ich sehe ist hier seit nunmehr über einem halben Jahr kein neuer Betrag geschrieben worden. Gibt es denn bei einigen von euch nichts neues aus der HED Sparte zu zeigen oder zu berichten?

Ich (und bestimmt auch eeeeiiiinige andere) würde mich freuen, wenn mal wieder jemand eines seiner neuen Stücke uns allen hier zeigen würde .....  :wow:

LG und bis bald  :winke:

Andreas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 26, 2014, 18:29:18 nachm.
Hallo zusammen,

ich würde Andreas Anregung uneingeschränkt unterstützen (habe aber selber keine neuen HED`s) :fluester:
Wenn ihr welche habt zeigt sie doch bitte!
Am Wochenende mache ich gerne mal eine neue Zusammenfassung.

Viele Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 26, 2014, 19:28:23 nachm.
Die beiden hatte ich schon in einem anderen Thread vorgestellt, gerne aber noch mal hier. Ich schrieb im Juni 2014 dies:

Da ich sowohl den NWA 6928 als auch den NWA 8367 besitze, hier eine Gruppenaufnahme, die ich eben geschossen habe. In meinem NWA 8367 Scheibchen findet sich tatsächlich auch glasiger Maskelynit und im NWA 6928 finden sich zahlreiche, kleine Chromite. Letzterer wurde ursprünglich fälschlicherweise als Eukrit eingestuft.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am November 26, 2014, 19:36:28 nachm.
Liebe HED Freunde,

ich habe in meiner Sammlung 10 HED`s entdeckt, die meines Wissens noch nicht gezeigt wurden !

Also :

1. NWA 7537, AHOW
2. Mässing, AHOW
3. Luotolax, AHOW
4. Pavlovka, AHOW
5. Chaves, AHOW
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am November 26, 2014, 19:45:37 nachm.
und noch 5 :

6. NWA 6709, AHOW-an
7. Tirhert, AEUC-unbr
8. NWA 8000, ADIO
9. NWA 6945, ADIO-pm
10. DAG 647, AEUC-mmict

Viel Spaß Michael beim Einordnen !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am November 26, 2014, 20:01:36 nachm.
Wow Bernd und Michael,

wundervolle Stücke, sagenhaft schön  :wow: :wow: :wow:

Grüßle

Marco
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 26, 2014, 20:06:21 nachm.
Hallo Bernd,
der NWA 6928 gibt sich wirklich wie ein Eucrit im Erscheinungsbild.

Hallo Michael,
super, viele neue HED´s. Am Wochenende mache ich eine aktuelle Zusammenfassung - versprochen! :wow:
Danke euch Beiden für´s Zeigen! :super:

Gibt es noch Infos zu den Gezeigten oder gar Bild und Text zu noch nicht gezeigten, oder Bildmaterial in "kannmanderForumsgemeindenichtvorenthalten-Qualität von bereits gezeigten...?

Grüße - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am November 26, 2014, 20:09:30 nachm.
danke lieber Michael, danke lieber Marco,

sind zwar keine Felsen, aber ganz schöne Belegstücke !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am November 26, 2014, 21:45:52 nachm.
Hallo liebe HED Freunde,

hier noch zwei Beiträge von mir, wurden - soviel ich mich erinnere - auch noch nicht hier vorgestellt...
zunächt ein Howardit:

(http://up.picr.de/20233491rk.jpg)

hier die Rückseite

(http://up.picr.de/20233493zp.jpg)

und noch ein m.E. ungewöhnlicher Diogenit, erinnerte mich zunächst an einen Ureiliten...

(http://up.picr.de/20233492hw.jpg)

Ciao, Heiner :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 26, 2014, 22:42:23 nachm.
Schöne HED(O)s, Heiner! Den NWA 8115 habe ich auch in der Sammlung, habe ihn aber bislang nicht vorgestellt, da es da auch zu einer gewissen "Konfusion" kam.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chondrit 83 am November 26, 2014, 22:55:51 nachm.
Hallo Heiner,

super tolle Stücke  :super: :super: :super:

Gruß

Marco
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 28, 2014, 16:55:09 nachm.
Hallo Vesta (4)-Anhänger, :winke:

da hier einige wieder sehr fleißig waren möchte ich mal den aktuellen Stand unserer Sprösslings-Vereinigung veröffentlichen! :fluester:
Es gibt tatsächlich 21 Neuzugänge - vielen Dank dafür!!!! :wow: :super:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
Chaves
DaG 647
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Luotolax
Mässing
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1908
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2362
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4587
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4947
NWA 4963
NWA 4965
NWA 4968
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5218
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6618
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6709
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6933
NWA 6945
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6983
NWA 6984
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7484
NWA 7490
NWA 7496
NWA 7537
NWA 7546
NWA 7557
NWA 7576
NWA 7714
NWA 7831
NWA 7854
NWA 7894
NWA 7999
NWA 8000
NWA 8003
NWA 8021
NWA 8036
NWA 8048
NWA 8115
NWA 8264
NWA 8367
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Pavlovka
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Tirhert
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Da ist schon ganz schön was zusammen gekommen!
Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am November 28, 2014, 20:31:16 nachm.
lieber Namensvetter,

super tolle Arbeit, danke Dir !
Unglaublich, was sich bei uns süchtlingen schon angesammelt hat !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am November 29, 2014, 14:25:47 nachm.
Hallo  :hut:

Erst einmal wieder ein Dankeschön an Michael für die neue Zusammenstellung der bisher hier gezeigten Stücke  :user:

Und dann  -  Vielen Dank für die von euch bisher wieder neu hinzugefügten Stücke :super: Echt klasse ....soooo viele, und vom TKW auch noch seltene Stücke von manchen selbst ich bisher noch nicht gelesen oder gehört hatte  :wow:

Ich freue mich auf weitere von euch :fluester:

Auch ich habe in den letzten Monaten wieder das eine oder andere Stück zu meiner Sammlung hinzufügen können.

Hier möchte ich euch einen kleinen, aber finde ich zumindest, echten Augenschmaus den ich von Peter M. erwerben konnte, vorstellen:

Es handelt sich um ein Endcut vom NWA 6345 (Eucrite-pmict) mit einem sehr geringen TKW von nur 26g


LG

Andreas

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=52574

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3963366162353839.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am November 29, 2014, 17:19:35 nachm.
lieber Andreas,

na, wenn das kein Augenschmaus ist - Dein NWA 6345 ist traumhaft schön, kann mich gar nicht satt sehen !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am November 29, 2014, 17:41:15 nachm.
Tolles Teil Andreas,
und wie immer grandios in Szene gesetzt :wow:
Da es sich um ein Endstück handelt... hat der noch Kruste auf der Rückseite?

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am November 29, 2014, 21:23:16 nachm.
...Es handelt sich um ein Endcut vom NWA 6345 (Eucrite-pmict) mit einem sehr geringen TKW von nur 26g

Uiiih, ist der schön !!!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Dezember 01, 2014, 20:57:30 nachm.
Tolles Teil Andreas,
und wie immer grandios in Szene gesetzt :wow:
Da es sich um ein Endstück handelt... hat der noch Kruste auf der Rückseite?

Viele Grüße - Michael :winke:

Hallo und Danke fürs Lob  :smile:

Ja Michael, der hat von der anderen Seite auch super Kruste. Leider habe ich momentan leider kein Foto davon. Ich werde diesen aber sowieso für jemanden für HH zum zeigen raussuchen müssen und werde ihn dann auch bei Zeiten auch von der anderen Seite mal ablichten.

LG und bis bald,

Andreas

P.S.: Gibts sonst noch Neuzugänge bei euch?????
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 14, 2014, 17:34:39 nachm.
Hallo Sammler der außerirdischen Pretiosen,

komme gerade von der Linzer Mineralienmesse !
Im Bild ein neuerworbener Diogenit - NWA 8502, Vollscheibchen - TKW satte 48 Gramm !

LG,
Michael x-02

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 14, 2014, 17:48:08 nachm.
Hallo Michael,

das ist nicht nur der "höchste" NWA in unserer Sammlung, sondern auch ein äußerst attraktives Spitzenstück :wow: alle Achtung!!
Gratuliere zu dem schönen Dio.!
Wie groß ist die Scheibe? Scheint wirklich frisch zu sein! :fluester:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 14, 2014, 18:01:28 nachm.
danke lieber Michael,

ihr Maß : 39x24x3mm, Gewicht 5,936g !
Irgendwie schaut das Scheibchen wie gestern gefallen aus !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Dezember 14, 2014, 18:18:23 nachm.
Im Bild ein neuerworbener Diogenit - NWA 8502, Vollscheibchen

Ein wahrhaftiger Grünling ! Tolle Orthopyroxene !  :super:

Bernd  x-00
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 14, 2014, 18:29:00 nachm.
danke lieber Bernd,

ja, erinnert schon ein wenig an Johnstown !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chrisl am Dezember 14, 2014, 19:44:23 nachm.
Toller DIO Michael, hab ich auf der Messe auch gesehen!
Wirklich ein sehr schönes Stück - Gratulation!

LG
Christian
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 14, 2014, 20:44:28 nachm.
Danke lieber Christian,

meine Antwort findest Du bei Deinem NWA 7752 !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JFJ am Dezember 15, 2014, 09:10:53 vorm.
Hallo Michael,

muss ebenfalls sagen, dass es eine sehr ansprechende Scheibe ist  x-02

Gruß
Jörg
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am Dezember 15, 2014, 09:36:45 vorm.
danke lieber Jörg,

das Grün ist sehr schön zum Anschauen und regt zu diversen Gedankenspielen an !

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Rob L am Dezember 23, 2014, 21:17:38 nachm.
Und noch einer:

NWA 8690 (Eucrite-cm)

(www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10136.msg125305)

Gruss,  x-02
Rob
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Dezember 24, 2014, 10:21:41 vorm.
Hallo Rob,

super frischer, herrlich bekrusteter Eucrit! :wow: Und zugleich die höchste NWA-Nr. in diesem Thread :super:
Danke für die Neuvorstellung.

Viele Grüße und angenehme Festtage - Michael :we:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Januar 22, 2015, 14:32:43 nachm.
Hallo zusammen,

da ich euch nun schon einige Tage ohne lernresistente Fragestellungen
alleine ließ, musste eine Belohnung her.  :smile:

(AEUC) NWA 8885 (gepaart mit NWA 8036 und NWA 7989)
15,67 Gramm. http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+8588&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=61139 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+8588&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=61139)



Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 23, 2015, 17:48:41 nachm.
Hallo zusammen,

ich bin etwas überrascht, dass dieser neue HED so unkommentiert an uns vorbei geht. Habe gerade mal geschaut.
Es muss sicher lauten NWA 8588 (kleiner Zahlendreher).

Für einen HED ist er ja wohl herrlich breckziert. Fragmente "schwimmen" in schwarzem Schmelzfluss. :super:

Er läuft ja gerade in der Bucht als "Achondrite Shocked Gabbroic Eucrite Breccia Meteorite", also schon anders als vieles was wir so von der Vesta kennen...
Danke für´s Zeigen, Werner!

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Januar 23, 2015, 20:48:25 nachm.
... gepaart mit NWA 8036 und NWA 7989

Na, dann herzlichen Glückwunsch, Werner, und "gepaarte" Grüße auch von meinem 8.7 Gramm Endstück des NWA 8036!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Januar 26, 2015, 12:37:16 nachm.
Vielen Dank für eure Einschätzung und
gepaarte Grüße zurück (die "Gene" sind hier unbestritten sichtbar, Bernd  :einaugeblinzel: )

Um ehrlich zu sein, ist es mein erster HED-Vertreter, für den
ich mich, "noch", aus rein optischen Gründen entschieden habe.

Allerdings macht so ein Stück, wenn man es dann mal in den Händen
hält, doch schon relativ wuschig ...........

Ich glaube die „Reiserichtung“ ist hiermit festgelegt ...............  :smile:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Januar 26, 2015, 17:44:12 nachm.
Fein Werner,

dann vergiss bitte nicht möglich weitere HED´s von der Vesta hier vorzustellen :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Januar 26, 2015, 20:10:40 nachm.
....... so sei es  :einaugeblinzel:

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Junior-CCD am März 01, 2015, 00:53:07 vorm.
Hallo!

Da hat sich ein neuer HED-Krümel zu mir verirrt: ein 2,2 g Endstück des NWA 8615-Howarditen.
Sieht sehr interessant aus mit der dunklen Matrix... Die Howardite die ich bis jetzt so in den Fingern hatte waren alle relativ hell.

Viele Grüße,
Carsten
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 01, 2015, 17:20:39 nachm.
Danke für´s Zeigen Carsten, jeder HED hier zählt, besonders die Neuerscheinungen!! :einaugeblinzel:
Hält uns auch auf dem Laufenden über was so auf dem Markt erscheint.

Viele Grüße - Michael :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 03, 2015, 21:20:27 nachm.
Guten Abend,

Meine Grünlinge: 10.6 gr Individual mit deutlich erkennbaren, grünen Orthopyroxenkristallen + 2 Vollscheibchen (2.95 gr + 1.79 gr), deren Orthopyroxene ebenfalls als deutlich grünlich erkennbar sind.

Unwahrscheinlich aber nicht vollkommen unmöglich wäre, dass Tatahouine und NWA 7831 identisch sind, denn für einen in sehr flachem Winkel in die Erdatmosphäre eintretenden und fragmentierenden Meteoritenschauer wäre der Unterschied in den Koordinaten und die damit verbundene Entfernung A=>B (ca. 2000 km), zumindest theoretisch, überbrückbar (Peekskill schaffte etwa 800 km). Sollte dem so sein, müsste die Trajektorie NE=>SW oder umgekehrt SW=>NE sein und man müsste dazwischen irgendwann eventuell weitere Massen finden können.

Koordinaten:

32° 57’ N / 10° 25’ E  = Tatahouine (A)
27° 18’ N / 12° 05’ W = NWA 7831 (B)

Auf Seite 64 stellte ich das 2.95 gr Scheibchen bereits vor: « Antwort #959 am: Mai 03, 2014, 20:44:39 nachm. » (siehe auch Heiners Scheibchen im gleichen thread eine Seite später).

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am März 19, 2015, 20:42:04 nachm.
Es grünt so grün ... mein 1.79 gr Scheibchen vom NWA 7831 im Durchlicht.

Bernd  :winke:

P.S.: Na ja, grün-braun!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 26, 2015, 17:10:14 nachm.
Hallo,

endlich ist "Er" da.  :smile:

Nur leider nicht traditionell mit dem Herrn Postboten, sondern abgelegt und abholbereit
beim "Amt". Das hat die Vorfreude natürlich ein wenig getrübt, aber vielleicht kommt der
gezahlte Obolus ja der Forschung zugute .................

Wenn man dann jedoch das Scheibchen ins Händchen bettet, sind alle Sorgen verflogen  :einaugeblinzel:

NWA 8660 (Eucrite mmict)
16,8 g schwer und rustikale 7 mm stark

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61570 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61570)

Grüße 

Werner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am März 26, 2015, 17:54:34 nachm.
Starkes Teil, mit ungewöhnlich schroffen Umrissen! :wow:

Gratuliere zum Neuzugang, Werner! :super:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 27, 2015, 08:25:00 vorm.
Vielen Dank  :hut:

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 08, 2015, 17:37:24 nachm.
Hallo ihr Lieben,

anstelle der obligatorischen Eier, hat mir das Osterhäschen........... :einaugeblinzel:

(AEUC) NWA 7958
Schöne, kleine Voll-Scheibe mit 2,4 Gramm
Bei einem TKW von nur 48,3 Gramm, werden die Scheibchen sicherlich nicht wesentlich größer werden.  :smile:

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57649 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57649)

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 09, 2015, 09:45:04 vorm.
... und eine schöne Schockvene hat er auch. Ostern hat sich wohl für dich gelohnt, Werner! :einaugeblinzel:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 30, 2015, 14:49:24 nachm.
Danke Michael.
Oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die die größte Freude bereiten !!!

Eigentlich hatte ich auch vor, ein weiteres Stück zu zeigen.
Allerdings war ich, nach öffnen der Versandtasche, sehr traurig !!!  :crying:

Den Sturz auf unseren Planeten hat er überstanden, den terrestrischen
Transport, leider nicht !
Das schöne, kleine Scheibchen ist leider zu einem Puzzle für
Selbstmontage mutiert .  :traurig:

Was tut man denn in solch einem Fall ???
Kleben ? Wenn ja, womit ?
So belassen ?

Sehr schade !!! :traurig:

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am Mai 01, 2015, 20:52:05 nachm.
Hallo Werner,

ich würde sie Scheibe nicht kleben. Lege die Stücke dicht aneinander in eine Dose, dann sieht es genauso aus wie vor dem Bruch. Evtl. kannst Du später mal das keinere Stück vertauschen, wenn es Dich sehr stört.

Grüße
Sigrid
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Mai 01, 2015, 20:58:36 nachm.
moin moin,
nicht kleben!
Großes Stück ---in Sammlung
kleines Stück ---vertauschen (etwa 2025)
Brösel-Stück---an jungen Sammler spenden  (nein, ich bin kein junger Sammler mehr)

und zum Trost:
haben wir alle schon erlebt

Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 01, 2015, 22:59:03 nachm.
Danke für euer Mitgefühl, den Trost sowie die guten Hinweise !  :winke:

Habe mir diese natürlich sofort, mit folgendem Ergebnis, zu Herzen genommen.
Ich glaube, damit kann man leben !

Gleich noch den Deckel drauf und die Teile bleiben auf ewig vereint  :einaugeblinzel:

(AEUC - mmict)  NWA 8266
7,46 Gramm Scheibe
TKW:  235 Gramm

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58783 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58783)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 06, 2015, 09:53:31 vorm.
Guten Morgen,

bei dem grandiosen Wetter, habe ich gerade noch ein paar Fotos machen können  :smile:

AEUC - pmict  NWA 8170, Vollscheibe 5,24 gr.
TKW 89,2 gr.

stark brekzierte Textur mit eucritischen Klasten und vielen Pyroxenen

Herrlich  :einaugeblinzel:

Einen schönen Tag
Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Ilschy1970 am Mai 06, 2015, 13:35:49 nachm.
irgendwie bin ich immer wieder von Ehrfurcht ergriffen, wenn ich mir vorstell, dass Mets echte außerirdische Materie sind und naja......
 :wow:

so lange und weit unterwegs und dann peng liegen sie einfach da und geben uns Einblicke in Orte wo noch kein Mensch je war und so schnell auch nicht sein kann. Aber sie liegen da, einfach da, so einfach zum aufheben.

wenn man bedenkt das die ältesten gefundenen menschlichen Schädelknochen

          160.000    Jahre alt sind
                           einzelne Bestandteile in Meteoriten aber
4.560.000.000   Jahre am Buckel haben.

wir sind echt nur eine kurze Laune der Natur und so schnell wieder weg wie ein Augenzwinkern, wenn wir nicht besser auf unsere Erde aufpassen.  :bid: :crying:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Ilschy1970 am Mai 06, 2015, 13:50:50 nachm.
Hallo Werner

ich würds auch auf keinen Fall kleben, ist eben passiert. Schade, weil unreparierbar, aber lieber so als mit irgenwelchem Kleber kontaminieren.
Dazu ist das Material viel zu wertvoll!

Außerdem ist die Scheibe trotzdem noch sehr schön!  :lechz:
Ich wäre sehr stolz auf sie! Auch so  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 07, 2015, 06:22:25 vorm.
Ja  Michael,

die Ehrfurcht und Begeisterung kann ich teilen und nachvollziehen.
Man driftet unweigerlich ins Philosophische ab !!!  :einaugeblinzel:

Ebenso, pflichte ich Dir bei, wenn Du uns als "Laune" der Natur bezeichnest, die gerade
im Begriff ist, im Zeitfenster des Wimpernschlages, sich selbst und einem Großteil der sie
umgebenden Flora und Fauna ihrer Lebensgrundlage zu berauben.  :traurig:

Heutzutage wird so achtlos mit Begriffen wie Millionen und Milliarden umgegangen, dass sie bereits
alltäglich geworden sind. Die Mehrheit kann und wird sich darüber keine Vorstellungen machen wollen bzw. können.
Zeiträume, Mengen und Strecken, welche normalerweise unsere Vorstellungskraft überschreiten, gelten als unbedeutend !!!

Aber das ist die Eigenart des Menschen und der wird es nicht verhindern können, dass die Dinge ihren Lauf nehmen.
Ohne Möglichkeit des aktiven und überheblichen Einflusses auf die Erde, die aller Voraussicht nach, als „Praline“ eines roten
Riesen endet und deren Verschwinden auch ein "Neuanfang" bedeutet.


Bis dahin sammeln wir „Zeitzeugen“, um es etwas erträglicher zu gestalten  :einaugeblinzel:

Schönen Tag

Werner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Ilschy1970 am Mai 07, 2015, 07:21:02 vorm.

Und nachdem die Erde ihr Ende im roten riesen fand wird nach uns kein Hahn krähen und uns und google hat es nie gegeben.
wir sind einfach weggeputzt, samt dem was wir bis dahin von unserem noch so wunderschönen blauen Planeten übrig gelassen haben.

 :gruebel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 11, 2015, 14:57:00 nachm.
Servus,

um den Schritt ins "Hier und Heute" wiederzufinden, möchte ich
meinen ersten Dio zeigen........

(A-DIO) NWA 6945 pmict, 7,91 gr.
TKW 240 gr.
Brekzie aus mehrheitlichen, fragmentierten, Orthopyroxenen, vielen Eiseneinschlüssen
und einem "stattlichen Krönchen" aus gleichem Material.  :einaugeblinzel:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 21, 2015, 14:01:04 nachm.
Hallo zusammen,

23,0 gr. Vollscheibe, eines unklassifizierten HED's.

Scheinbar und nach Aussage des Verkäufers, ein polymicter Eucrit.
Dunkle, bis schwarze Grundmasse mit hellen, teils farbigen, Feldspat-Klasten.
Oberfläche, stark verwittert.

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 21, 2015, 18:05:02 nachm.
Hallo Werner,

gratuliere zu den neuen Errungenschaften und danke, dass du sie hier mit uns teilst! :super:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 22, 2015, 17:46:04 nachm.
Danke Michael  :hut:

Ja, das "Fieber" hat mich und man muss mittlerweile schon ein wenig
gegensteuern, um die Haushaltskasse nicht gänzlich zu plündern  :einaugeblinzel: :laughing:

Allerdings...............einen habe ich noch, welchen ich, aufgrund seiner Besonderheit, noch zeigen möchte.

A-EUC -  NWA 4397, pmict,
Vollscheibe, mit einem Gewicht von 3,87 gr.

TKW: übersichtliche 34 gr.

Wirklich beeindruckend, wie eisenreich ein Eucrit sein kann !!
Eine wahre Mischung aus verschieden großen Klasten und feiner Grundmasse.  :wow:

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=44939 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=44939)

Gruß

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 03, 2015, 07:43:06 vorm.
Moin .. moin,

zum Monatsstart wieder etwas für diese Rubrik ........

8,1 gr. Scheibe vom
(A-EUC) NWA 2751, pmict
TKW 43 gr.

polymikte, leicht geschockte Brekzie, mit vielen, überwiegend basaltischen,
Fragmenten. Feines, über das gesamte Stück verteiltes, "Eisen".

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=33239 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=33239)


Schöne Grüße

Werner


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 17, 2015, 14:48:06 nachm.
Servus,

mit nachfolgendem Vesta-Vertreter, bringe ich wohl nichts Neues in die Rubrik,
jedoch finde ich diesen Dio bemerkenswert.
Leider gibt es über ihn im Netz nur wenig zu erfahren.

Auffällig ist besonders seine sehr dunkle Textur die unzähligen Schmelzäderchen und
der überaus starke Drang in Richtung eines Magneten !! Letzteres wirf bei mir die Frage
nach dem "warum" auf .

(A-DIO) NWA 6392, pmict, prov.
8,9 gr. Endstück
Brekzie aus einer Mischung der Minerale Orthopyroxen, Pyroxen und kleinerer Olivine

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+6392&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=52457 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+6392&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=52457)

Grüße  Werner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 17, 2015, 15:22:35 nachm.
Letzteres wirf bei mir die Frage nach dem "warum" auf

Hallo Werner und Forum,

Dein 8.9 gr Endstück des NWA 6392 Diogeniten steht diesbezüglich nicht alleine da. Z.B. auch NWA 8744 oder NWA 6290 reagieren auf einen Magneten, da sie ein wenig FeNi besitzen (nickelarmes Eisen). A propos, auch der berühmte Johnstown Diogenit reagiert schwach auf einen starken Magneten.

Diogenitische Grüße,

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 17, 2015, 17:34:23 nachm.
Hallo Bernd,

danke für Deine Antwort. :hut:

Ich kenne ähnliches Verhalten vom 4397.
Jedoch habe ich den Eindruck, dass dieser Umstand beim 6392 wesentlich
ausgeprägter ist. Vergleichbar mit so manchem L- Chondriten !!
Zudem, lässt sich visuell kein Eisen ausmachen.

Schauen wir mal  :einaugeblinzel:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 03, 2015, 21:38:30 nachm.
Hallo,

möchte gerne die "Liste" erweitern und euch heute
etwas vom NWA 7464 zeigen.

Diogenit mit 7,72 gr.
TKW 2.260 gr.

Hauptbestandteil der Mischung aus kleinen bis hin zu großen, eckigen Fragmenten, sind
Orthopyroxen mit Beimengungen aus Olivin, Anorthit, Klinopyroxen, Chromit und
nickelarmen Eisen. Eisenoxide sorgen, bei einigen Stücken, wie auch bei dem vorliegenden,
für bräunliche/ockerfarbene Verfärbungen, der ursprünglich weißlich hellen, bis grünlichen, Struktur.

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+7464&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=56121 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=NWA+7464&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=56121)

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 04, 2015, 10:16:24 vorm.
Hallo Werner,

schönes Stück!
Der kommt mir sehr bekannt vor - mit welchem Dio. ist der gepairt?

Da gut 10 neue HED´s vorgestellt wurden, werde ich mal eine aktuelle Zusammenfassung zusammenstellen...

Danke und viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 04, 2015, 10:26:42 vorm.
Hallo Vesta (4)-Anhänger, :winke:

da hier einige wieder sehr fleißig waren möchte ich mal den aktuellen Stand unserer Sprösslings-Vereinigung veröffentlichen! :fluester:
Es gibt tatsächlich  10 Neuzugänge!
Besonders die NWA 8000er wurde dabei bereichert und mit NWA 8690 haben wir die momentan höchste NWA-Nr. innerhalb der HED´s.
Es kann also gar nicht mehr lange dauern bis der erste 9000er hier einzieht!

Vielen Dank für für eure Mitarbeit!!!! :wow: :super:

Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
Chaves
DaG 647
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Luotolax
Mässing
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1908
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2362
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4587
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4947
NWA 4963
NWA 4965
NWA 4968
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5218
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6345
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6618
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6709
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6933
NWA 6945
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6983
NWA 6984
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7464
NWA 7484
NWA 7490
NWA 7496
NWA 7537
NWA 7546
NWA 7557
NWA 7576
NWA 7714
NWA 7831
NWA 7854
NWA 7894
NWA 7958
NWA 7999
NWA 8000
NWA 8003
NWA 8021
NWA 8036
NWA 8048
NWA 8115
NWA 8170
NWA 8264
NWA 8266
NWA 8367
NWA 8502
NWA 8588
NWA 8615
NWA 8660
NWA 8690
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Pavlovka
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Tirhert
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juli 04, 2015, 11:26:55 vorm.
Der kommt mir sehr bekannt vor - mit welchem Dio. ist der gepairt?

Hallo Michael, Werner, Forum,

In meiner Sammlung befinden sich drei Diogenite, die diesem ähneln und das sind folgende:

NWA 3143
NWA 4034
NWA 4755

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 04, 2015, 11:42:14 vorm.
Hallo Bernd,

genau, der NWA 3143, den meinte ich! Der sieht dem NWA 7464 doch sehr ähnlich. Möchte wetten die sind gepairt.

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 04, 2015, 19:53:43 nachm.
Hallo ihr Lieben,

es scheint tatsächlich noch eine Vielzahl von Stücken zu geben, die vermutlich
als Pairing anzusehen sind.
Außer den von Michael und Bernd genannten , könnte es sich auch
beim NWA 7599 und NWA 7677 um "Ableger" handeln.

heiße Grüße  :dizzy:

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 04, 2015, 21:55:44 nachm.
Michael  :fluester:

leider müssen wir, wenn ich mich recht erinnere und alle Achttausender "erklommen" sind,
im 5-stelligen Bereich fortfahren  :einaugeblinzel:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 30, 2015, 07:59:23 vorm.
Hi,

heute einmal wieder etwas für die HED Abteilung.
Nicht neu, allerdings recht interessant.

A-EUC  NWA 8264
Scheibe von 2,35 gr.
TKW 57,9 gr.

Porphyritischer Eucrit mit außergewöhnlicher Lithologie.
Sehr feinkörnige Grundmasse, mit deutlich sichtbaren Pigeonit Einsprenglingen.

Im Bulletin wird dieser Eucrit als unbrekziert geführt, was für den linken
Abschnitt auch zweifellos stimmen mag, jedoch legt mir der, durch
eine Schockader scharf abgegrenzte, rechte plagioklasreiche Abschnitt, eine andere Vermutung nahe !?

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58781 (http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58781)


Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juli 30, 2015, 14:20:41 nachm.
Nicht neu, allerdings recht interessant: A-EUC  NWA 8264

Richtig, Werner! Siehe auch Antwort #963 vom 11. Mai 2014 auf Seite 65 dieses Threads!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 30, 2015, 18:06:50 nachm.
Hallo zusammen,

und alle gezeigten Stücke vom NWA 8264 schön brekziert ( nicht schlecht für eigentlich unbrekziert ;O)
Danke für´s Zeigen!

Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am Oktober 11, 2015, 09:54:39 vorm.
Hier ist ja lange nichts mehr vorgestellt worden ....

Ein neuer Sammlungszuwachs, NWA 10268, ein noritischer Diogenit (Plagioklas-Diogenit).

Im Gegensatz zu den Diogeniten im eigentlichen Sinn, die petrografisch Orthopyroxenite darstellen, ist hier soviel Plagioklas (Anorthit) enthalten, dass er in das Feld der Norite fällt. Visuell ähnelt er einigen Eucriten. Bei den Eucriten ist jedoch Clinopyroxen ein Hauptmineral.
NWA 10268 besteht aus bis 8 mm großen Orthopyroxen (Enstatit)-Kristallen mit spärlichen Clinopyroxen-Entmischungen, Anorthit sowie etwas Chromit und akzessorisch Troilit.

Größe der Scheibe 27 x 23 mm, mit 2,42 g. TKW ist nur 89 g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Oktober 11, 2015, 12:34:25 nachm.
Schöner noritischer Diogenit! Ob es ein Pairing zu NWA 6928 oder NWA 8367 ist?  :gruebel: Rein visuell und was die Größe der Enstatite angeht wohl nicht!

Wünsche einen sonnigen Sonntag!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andre am November 15, 2015, 16:56:47 nachm.
Habe mal probiert ein Bild von meinen NWA 7831 zu machen habe hier 3,10g.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am November 16, 2015, 19:55:52 nachm.
scharfstellen müsstest Du allerdings schon...  :einaugeblinzel:
Hier mal etwas Photoshop...

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Andre am November 17, 2015, 19:33:54 nachm.
Ja damit habe ich immer etwas Probleme.

Danke für das Aufarbeiten vom Bild!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: MarkV am November 22, 2015, 18:46:43 nachm.
Hallo,
hier zwei Vergleichsaufnahmen von Bingöl, Tirhert und Stannern.


Viele Grüsse,
Mark
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Chrisl am März 01, 2016, 18:04:27 nachm.
Ich kann Euch NWA 10403, einen frischen und sehr schönen Diogeniten (polymict breccia) präsentieren:

Northwest Africa 10403 (NWA 10403)
Purchased: 2015 Jun
Classification: HED achondrite (Diogenite, polymict)
History: Purchased by Aras Jonikas in June 2015 from a Moroccan dealer.
Petrography: (A. Irving and S. Kuehner, UWS) Fragmental breccia composed mostly of diogenitic clasts and debris, plus <10 vol.% eucritic debris and lithic clasts (with intersertal to recrystallized tetxtures). Minerals are orthopyroxene (with several different compositions), calcic plagioclase, exsolved pigeonite, silica polymorph, chromite and troilite.
Geochemistry: Diogenitic orthopyroxene (Fs22.4Wo2.1; Fs34.2Wo2.2; FeO/MnO = 34, N = 2), orthopyroxene host (Fs58.3Wo3.8, FeO/MnO = 29), clinopyroxene exsolution lamella (Fs29.2Wo41.5, FeO/MnO = 30), orthopyroxene host (Fs48.5Wo2.2, FeO/MnO = 20), clinopyroxene exsolution lamella (Fs21.8Wo39.6, FeO/MnO = 19).

Nachstehend Fotos von 2 verschiedenen Scheiben:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Murchison´s friend am März 01, 2016, 18:27:20 nachm.
lieber Christian,

der schaut aber lecker aus ! :lechz:

LG,
Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 29, 2016, 15:52:30 nachm.
Hallo zusammen,
obwohl seid der letzten Auflistung sicherlich einiges an neuen Vesta-Kindern registriert wurde ist es hier leider ser ruhig geblieben.
Nach NWA 8690 zeigte uns "stollentroll" noch den NWA 10268 und "Crisl" den NWA 10403.
Was ist eigentlich mit den 9tausendern? Gibt es da neues Material und wo sind wir mittlerweile zahlenstellenmäßig gelandet, bei 11tausendern?
Nunja, wenn ihr Material habt und es zeigen möchtet - hier wäre der richtige Platz... :smile:

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am Juli 29, 2016, 16:45:15 nachm.
Hallo Michael,

ich kann mich irgendwie daran erinnern dass die 9000er für irgendetwas frei gehalten werden....richtig? Bei 11tausend sind wir noch nicht angelangt. Momentan ist der NWA 10778 (Stand 29.07.2016) der letzte eingetragene der NWA Reihe.

Der letzte Euc ist der NWA 10734 von Harald Stehlik, und der letzte Howi ist Hannos und mein NWA 10733

http://www.lpi.usra.edu/meteor/index.php?code=63344

von dem wir euch hier schon alle Stücke angeboten haben die es gibt: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=11359.0

Ich selber behalte die Scheibe mit 14.589g, und habe keine vergleichbare in meiner Sammlung gefunden :wow:

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3538623233356639.jpg)

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/49/1152249/1536_3934653565316238.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Juli 29, 2016, 16:57:46 nachm.
Hallo Andreas,

danke für die Infos und die wie gewohnt unglaubliche Inbildsetzung deiner Neuvorstellung :wow:
Sehr schöne und rare Materie!

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 21, 2017, 17:05:40 nachm.
Hallo ihr Lieben

Ich denke, nach fast 8 Monaten Winterschlaf, hat diese Rubrik auch wieder etwas Leben und einen Frühlingsboten verdient  :winke:

Im ersten Moment, mag man meinen, es handelt sich um etwas Chondritisches .......

Sehr eisenreich ... scheinbar erkennbare/fragmentierte Chondrulen .... wenn da nicht die eucritischen Klasten wären.

Eine ungewöhnliche Mischung, die, sehr wahrscheinlich, durch den Einschlag eines H-Chondriten auf Vesta entstand.

Dr. Irving klassifizierte ihn als anormalen HOW und damit als einen von derzeit nur drei bekannten dieser Art.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64973 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64973)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 22, 2017, 19:27:40 nachm.
Noch einen weiteren „Howi“, möchte ich euch heute gerne zeigen.

NWA 10259

Howardit mit deutlich abgegrenzten, farblich unterschiedlichen, Lithologien.
Grob- und feinkristalline eucritische sowie feinkörnige diogenitische Klasten.

TKW liegt bei übersichtlichen 64,9 Gramm.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62174 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62174)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 23, 2017, 15:31:32 nachm.
Diogenit,  NWA 8546

Sehr schöne, grobkristalline graugrüne Textur, welche, aufgrund der fast lückenlosen Anordnung der Pyroxenkristalle, den Eindruck eines Puzzles vermittelt. :einaugeblinzel:
Gut erkennbare gerade bis leicht geschwungene Korngrenzen mit 120° triple junctions.


TKW 77,7 Gramm


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61038 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61038)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 24, 2017, 20:47:43 nachm.
NWA 10887

Monomikter Eucrit in einer ausgewogenen feinkörnigen Mischung
aus Plagioklas und Pyroxen.
Die sichtbaren Schock/Schmelz - Bereiche enthalten eine fließend erscheinende
Struktur aus teils nadelig wirkenden Kristallen sowie Klasten der Grundlithologie.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64333 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64333)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 25, 2017, 14:25:01 nachm.
Polymicter Diogenit  NWA 11017

In einer feinkörnigen Grundmasse, sind Bruchstücke aus überwiegend diogenistischen
Orthopyroxenen zu sehen.
Außerdem treten geringen Mengen an Olivin, Augit, Chromit und Plagioklas auf.
Sehr schöne und aussergewöhnliche Brekzie.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64456 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64456)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am März 25, 2017, 17:54:02 nachm.
Moin,
da schreibt nun der Werner unablässig Berichte zu neuen HEDs, die hier im Forum noch nie zu sehen waren, die meisten mit NWA Nr. jenseits der 10000, und keiner reagiert drauf.
SCHANDE
früher wurde jeder Popel euphorisch gefeiert. Seid Ihr wirklich schon so abgestumpft?  :wehe:
also:
Danke. lieber Werner, dass Du uns an den Neuerwerbungen teilhaben läßt. Irgendwie läuft der Vertrieb seit NWA 10 000 nicht mehr übers Forum, ich weiß auch nicht mehr wo. also habe ich auch nichts mehr zu kaufen. Na, vielleicht bin ich auch schon zu alt.
Ich bin über 50, bitte helfen sie mir über die strasse
Nichts für ungut, bitte nicht entmutigen lassen und weitermachen!!!
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am März 25, 2017, 19:52:36 nachm.
Hallo,

ja, vermutlich hast du recht; ich zumindest fühle mich manchmal abgestumpft...  :weissefahne:

Der Howardit NWA 10259 von Werner gefällt mir außerordentlich gut. Spitzenmäßiges Material!  :super:  Beim NWA 10997 Eukrit sind es die Fließstruktur und die Matrix an sich, die mich ansprechen. Danke fürs Zeigen.

Ach, im Mai 2016 zeigte Chrisl den Diogeniten NWA 10403: Der sieht lecker zum Anbeißen aus... :einaugeblinzel: Klasse!

Grüße  :hut:
Greg

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 26, 2017, 16:26:34 nachm.
Danke für die tröstenden Worte, lieber Speul  :hut:

Wenn man, wie wir zwei, bereits jenseits der absolvierten vier Dutzend Jahre „dahinsiecht“, fällt es leicht, aufkommende
Abstumpfungen nicht persönlich zu nehmen. :einaugeblinzel:

Im heutigen „temporären Zeitalter“, mit Erfindungen wie Snapchat und ähnlich tiefgründigen Dingen, haben Begehrlichkeiten
und Philosophien Vorrang, die nur noch wenig mit den guten Wünschen gemein haben, die uns Oma mit auf den Lebensweg gab.

Einfachsten Fragestellungen, in sozialen Netzwerken, entgleisen regelmäßig zu wortreichen Schlachten und spiegeln damit den
Zeitgeist unverhohlen wieder.

Dafür bin auch ich zu alt, lasse mich daher ebenso gerne, unter Vortäuschung einer beginnenden Altersschwäche, über die Straße bringen
und erfreue mich am traditionellen Forum, in dem ich mich, wenngleich auch mehr oder minder unbemerkt, langfristig mitteilen darf. :winke:

Was die Beschaffung adäquater Vestaner in angemessenem Preisgefüge betrifft, so wird der Markt, nach meinen Erfahrungen,
tatsächlich immer überschaubarer. Rares Material, wie beispielsweise der Howardit NWA 10259, waren extrem schnell vergriffen !

Dank auch an Greg, für die nette Reaktion  :winke:

Schönen Sonntag

Werner



Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am März 26, 2017, 19:57:09 nachm.
Ich lese gerne mit aber schreib eher selten. Das liegt aber eher an meiner Faulheit. Ich finde die hier gezeigten Meteoriten sehr schön und freue mich über jedes gezeigte Exemplar.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am März 28, 2017, 08:22:40 vorm.
Diogenit NWA 10491 in einer mehr oder weniger unspäktakulären aber schönen Matrix
aus bruchstückreichen Klasten.

Hauptbestandteile sind Orthopyroxene und Plagioklase in denen etwas Chromit und Metalleinschlüsse sichtbar sind.


Niedriges TKW, von gerade einmal 30,0 Gramm.

1,88 gr. Teilscheibe.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62750 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62750)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 02, 2017, 13:43:45 nachm.
NWA 10402, Scheibe mit 2,33 Gramm

Eucrit Brekzie in einer recht feinkörnige Mischung, welche, unter anderem, Kristallfragmente von Pigeonit, Fayalit, Ilmenti, Toilit
sowie erkennbaren bruchstückhaften eucritischen Klasten und nickelfreies Eisen enthält.

Geringes TKW von nur 48,7 Gramm.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62624
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 02, 2017, 14:11:52 nachm.
Howardit NWA 8617
3,34 Gramm Endcut

In der feinkörnigen, hellgrauen Matrix, „schwimmen“ basaltische und komulierte,
eukritische Klasten.
Hinzu kommen Bruchstücke diogenitischer Pyroxene und  fein verteiltes Fe-Ni-Metall, Troilit,
Chromit, Siliciumdioxid und Ilmenit.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61160
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 03, 2017, 20:40:52 nachm.
 Werner, vielen Dank für deine Neuvorstellungen, so lernen wir zumindest einige "Zehntausender" kennen! Weiteres Material von der Vesta ist hier sehr willkommen. Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 04, 2017, 08:36:43 vorm.
Diogenit  - NWA 10410 -

Brekzie, die im Wesentlichen aus fragmentierten Orthopyroxenkristallen und
einigen grünen Klasen desselben Materials besteht.

Inselartig, sind kleine Nester von Chromit und Troilit zu erkennen.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62631 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62631)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: ganimet am April 04, 2017, 20:55:04 nachm.
Hallo auch wieder von mir  :hut:

Ich freue mich, dass sich gerade bei diesem Thema wieder etwas tut.

Vielen Dank für deine super ausführlichen Neuvorstellungen Werner  :super:

Auch ich möchte einmal wieder etwas mehr in dieses Thema einsteigen  :user: Es hat sich in der Zwischenzeit ja doch wieder einiges getan  :einaugeblinzel:

Als erstes möchte ich euch dieses sehr sehr dunkle Stück eines Eucriten vorstellen. Es ist das von der Matrix her dunkelste Stück, das ich von den HEDs besitze.

Es handelt sich um den Eucriten JaH 804 mit einem TKW von 4.4 kg

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57795

(http://fs5.directupload.net/images/user/170403/7z2uuwsb.jpg)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 04, 2017, 22:03:55 nachm.
Ein wirklich tolles Stück, mit einem erstaunlichen Einblick in eine aussergewöhnlich
dunkle „Schmelze“.   :super:


Ich besitze selbst ein "unbehandeltes" Stück dieses Eucriten und habe mich, aufgrund des
an Asphalt erinnernden Äußeren, bereits oft gefragt, wie mag es hinter der rauen Schale aussehen.  :wow:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 05, 2017, 21:27:35 nachm.
NWA 10684,  4,60 gr. Scheibe

Bei diesem Eucriten, handelt es sich um ein basaltisches, mittel- bis feinkörniges
Material, welches unserem irdischen Gabbro sehr stark ähnelt.

Vorherrschende Minerale sind  Orthopyroxen, Clinopyroxen, Calcium-Plagioklas,
Ilmenit, Troilit und Chromit.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63330 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63330)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 08, 2017, 22:26:03 nachm.
NWA 11125  - Eucrit -  6,76 gr.


Eine lebhafte und mineralreiche Textur kennzeichnet diese polymikte Brekzie.
Besonders auffällig sind die sowohl grob- als auch feinkristallinen Eukrit-Klasten.

Weitere Minerale sind Anorthit, Ferropigeonit, Pigeonit, Fayalit, Ilmenit, Troilit,
Chromit und geringe Mengen Baryt.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65049 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65049)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 12, 2017, 21:27:48 nachm.
NWA 8659

Monomicter Eucrit, welcher durch zwei deutlich sichtbare, unterschiedliche Bereiche gekennzeichnet ist.
Zum einen zeigt sich der überwiegende Teil als brekziiertes Material mit Kristallfragmenten und bruchstückhaften,
eucritischen Klasten.
Zum anderen gibt es einen überduchschnittlich großen Abschnitt /Klaste, besagte wird in der Klassifikation mit
etwa 40 % angegeben, die fast gänzlich unbrekziiert ist .

Klassifikateur, Dr.P.Warren, stellte mehrere Auffälligkeiten in der Zusammensetzung dieses HED
mit wertvollen wissenschaftliche Ergebnissen fest und legte selbige, anlässlich der in 2015 stattgefundenen
Meteoritical Society Sitzung in Berkeley, vor.

https://www.hou.usra.edu/meetings/metsoc2015/pdf/5374.pdf (https://www.hou.usra.edu/meetings/metsoc2015/pdf/5374.pdf)

https://www.lpi.usra.edu/meteor/?code=61569 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/?code=61569)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 16, 2017, 21:48:15 nachm.
Bei NWA 10501 handelt es sich um eine diabasische, geschockte Eucrit-Brekzie.

In  feinkörnigen Matrix sind überwiegend Klasten und Kristallfragmente mit diabasischer,
eucritischer Lithologie zu sehen.  Neben Pyroxen und Plagioklas als Hauptbestandteile,
sind noch  Ilmenit, Ti-Chromit,Troilit und Clinopyroxen-Entmischungslamellen vorhanden.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62754 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62754)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am April 16, 2017, 23:08:37 nachm.
Was ist das Gelbe in dem Loch da?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 17, 2017, 21:08:30 nachm.
Was ist das Gelbe in dem Loch da?

Mit dem "Loch" meinst Du sicherlich die Schmelztasche bzw. den Vesikel !?

Beim gelben Material könnte es sich, nach meiner Ansicht, um feinkristallines
Plagioklas handeln.

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am April 18, 2017, 11:57:22 vorm.
Ja, das meinte ich. Die ganzen Fachbegriffe hab ich noch nicht so drauf. Danke für die Info.  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 18, 2017, 18:02:41 nachm.
Ja, das meinte ich. Die ganzen Fachbegriffe hab ich noch nicht so drauf. Danke für die Info.  :hut:

........ das geht mir oft nicht anders   :winke:

Das geballte Wissen, eines Großteils der hier "ansässigen" Forenmitglieder,
macht mir teilweise Angst  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 18, 2017, 21:36:23 nachm.
Polymicter Eucrit  -  NWA 8658

Fragmentale Brekzie, in deren fein- bis mittelkörniger Grundmasse,
sauber abgegrenzte Mineralklasten aus Pyroxenen und Plagioklas angeordnet
sind.
Außerdem enthält die Scheibe Einschlüsse von FE-Metall und Olivin.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61568 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61568)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 21, 2017, 18:54:12 nachm.
Hallo Werner, hallo HED-Freunde,

Das MPOD für den 20. April 2017 war NWA 2483 (http://www.tucsonmeteorites.com/mpodmain.asp?XX=2&DD=4/20/2017).

Von diesem "farbenfrohen" Eukrit konnte ich mir im Januar 2005 bei Stefan auch ein Scheibchen sichern. Es wiegt 6.88 gr und hat in die Matrix eingebettete
Klasten. Der größte Pyroxenklast (Bildmitte oben) misst 11 mm im Durchmesser. NWA 2483 hat eine hohe Schockstufe und zeigt einen mäßigen Verwitterungsgrad.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 21, 2017, 20:35:22 nachm.
 :wow:

Eine wirkliche Augenweide mit wunderschöner Textur,
lieber Bernd  :super:

Hab Dank, für den Einblick  :hut:

Grüße

Werner


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 22, 2017, 21:55:23 nachm.
Polymicte Eukrit Brekzie - NWA 8261 -,

deren Grundmasse sich aus feinen, kristallinen Gesteinstrümmern zusammensetz.
Eine Besonderheit sind die vorhandenen Klasten, welche teilweise ebenfalls und dann
fast vollständig, aus brekziiertem Material bestehen.
Die gabbroischen Klasten enthalten Pigeonit, polykristallinen Plagioklas sowie
Nebenbestandteilen wie Ilmenit, Chromit, Troilit und Baryt.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58778 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58778)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 23, 2017, 11:08:56 vorm.
Hallo liebe HED-Freunde,
da einige von euch (besonders der Werner) hier wieder in die Schatzkiste gegriffen haben möchte ich die Liste mal wieder auf den neuesten Stand bringen. Wir haben z. B. eine ganze Reihe an 10000er und sogar einige 11tausender NWA-Neuvorstellungen!! :wow:
Danke sehr für euren Fleiß und Einsatz!!
Acfer 353
Agoult
Berthoud (Hulk mit Adern)
Bilanga
Binda
Camel Donga
Cachari
Chaves
DaG 647
DaG 945
Dhofar 007
Dhofar 018
Dhofar 300
Dhofar 485
Dhofar 700
Dhofar 1286
Dhofar 1440
HaH 285
HaH 286
Hughes 004
Ibbenbueren
Ibitira
Igdi
Jch 804
Johnstown
Juvinas
K 171
Kapoeta
Luotolax
Mässing
Millbillillie
NWA 769
NWA 999
NWA 1109
NWA 1181
NWA 1208
NWA 1281
NWA 1282
NWA 1459
NWA 1553
NWA 1644
NWA 1646
NWA 1647
NWA 1648
NWA 1664
NWA 1769
NWA 1777
NWA 1836
NWA 1877
NWA 1908
NWA 1909
NWA 1914
NWA 1929
NWA 1942
NWA 1943
NWA 1966
NWA 1977
NWA 1978
NWA 1980
NWA 2060
NWA 2126
NWA 2223
NWA 2226
NWA 2227
NWA 2286
NWA 2362
NWA 2379
NWA 2482
NWA 2483
NWA 2484
NWA 2515
NWA 2516
NWA 2690
NWA 2696
NWA 2698
NWA 2724
NWA 2738
NWA 2749
NWA 2751
NWA 2752
NWA 2794
NWA 2795
NWA 2829
NWA 2890
NWA 2949
NWA 3117
NWA 3141
NWA 3143
NWA 3147
NWA 3149
NWA 3152
NWA 3159
NWA 3329
NWA 3359
NWA 3368
NWA 4019
NWA 4034
NWA 4039
NWA 4051
NWA 4197
NWA 4223
NWA 4272
NWA 4302
NWA 4391
NWA 4395
NWA 4396
NWA 4397
NWA 4398
NWA 4470
NWA 4473
NWA 4484
NWA 4536
NWA 4585
NWA 4587
NWA 4664
NWA 4677
NWA 4755
NWA 4808
NWA 4834
NWA 4836
NWA 4883
NWA 4890
NWA 4903 (vorher RA624)
NWA 4905
NWA 4926
NWA 4934
NWA 4947
NWA 4963
NWA 4965
NWA 4968
NWA 5018
NWA 5036
NWA 5218
NWA 5223
NWA 5229
NWA 5230
NWA 5234
NWA 5306
NWA 5312
NWA 5357
NWA 5464
NWA 5473
NWA 5474
NWA 5476
NWA 5478
NWA 5480
NWA 5558
NWA 5582
NWA 5597
NWA 5611
NWA 5613
NWA 5615
NWA 5631
NWA 5675
NWA 5743
NWA 5753
NWA 5762
NWA 5887
NWA 5913
NWA 5916
NWA 5941
NWA 5957
NWA 5959
NWA 6000
NWA 6024
NWA 6048
NWA 6050
NWA 6062
NWA 6072
NWA 6149
NWA 6222
NWA 6256
NWA 6261
NWA 6262
NWA 6264
NWA 6267
NWA 6268
NWA 6274
NWA 6288
NWA 6290
NWA 6293
NWA 6301
NWA 6309
NWA 6345
NWA 6351
NWA 6374
NWA 6380
NWA 6386
NWA 6387
NWA 6391
NWA 6392
NWA 6393
NWA 6414
NWA 6421
NWA 6475
NWA 6488
NWA 6566
NWA 6573
NWA 6575
NWA 6577
NWA 6618
NWA 6620
NWA 6666
NWA 6668
NWA 6694
NWA 6709
NWA 6911
NWA 6927
NWA 6928
NWA 6933
NWA 6945
NWA 6966
NWA 6970
NWA 6971
NWA 6972
NWA 6974
NWA 6983
NWA 6984
NWA 6988
NWA 7127
NWA 7229
NWA 7230
NWA 7231
NWA 7234
NWA 7464
NWA 7484
NWA 7490
NWA 7496
NWA 7537
NWA 7546
NWA 7557
NWA 7576
NWA 7714
NWA 7831
NWA 7854
NWA 7894
NWA 7958
NWA 7999
NWA 8000
NWA 8003
NWA 8021
NWA 8036
NWA 8048
NWA 8115
NWA 8170
NWA 8261
NWA 8264
NWA 8266
NWA 8367
NWA 8502
NWA 8546
NWA 8588
NWA 8615
NWA 8617
NWA 8658
NWA 8659
NWA 8660
NWA 8690
NWA 10259
NWA 10268
NWA 10402
NWA 10403
NWA 10410
NWA 10491
NWA 10501
NWA 10684
NWA 10695
NWA 10733
NWA 10887
NWA 11017
NWA 11125
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl.
NWA unkl. (Cimala)
NWA unkl. johnstownartige Diogenite
Orientierter NWA HED unkl.
Puerto Lapice
Pavlovka
Sahara 02501
Shalka
Smara
Stannern
Talampaya
Tatahouine
Tirhert
Vetluga
Washougal
Yurtuk

Viele Grüße - Michael
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 23, 2017, 15:36:59 nachm.
Hat sich da nicht bereits eine wirklich umfangreiche Liste
entwickelt, lieber Michael !?  :super:

Auf das wir bald eine gesamte Forum-Seite füllen  :einaugeblinzel: :prostbier:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 23, 2017, 17:02:20 nachm.
NWA 8174

Polymicte Eucrit – Brekzie mit dunkler, feiner Matrix, in welcher gabbroische
eucritische Klasten angeordnet sind. Pigeonit zeigt sich auffällig rotbraun.

Weitere Minerale sind unter anderem, Plagioklas, Ilmenite, Chromit, Troilit und
untergeordnetes Baryt.

Von den Klassifikateuren Irving und Kuehner, wird ein Pairing mit NWA 7989,
NWA 8036 und NWA 8056 für möglich gehalten.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58661 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58661)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 23, 2017, 19:14:50 nachm.
Von den Klassifikateuren Irving und Kuehner, wird ein Pairing mit NWA 7989, NWA 8036 und NWA 8056 für möglich gehalten.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am April 23, 2017, 19:59:24 nachm.
Hallo zusammen,
wirklich schön zu sehen, dass es hier munter weiter geht!! :super:
Viele Grüße - Michael :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 23, 2017, 20:50:44 nachm.
Grandios, lieber Bernd  :super:
Was sich über die Jahre so "angesammelt" hat ... :einaugeblinzel:

Du schreibst beim 8036 "monomict" und ich habe unlängst einen Artikel gelesen,
bei dem auch über den 8174, entgegen dem Bulletin, selbiges zu lesen war.
Man stützte sich, wenn ich mich richtig erinnere, auf eine weitere Analyse.
Leider finde ich das entsprechende "Schriftstück" gerade nicht mehr, sodass
ich mich auch, bei meiner heutigen Vorstellung des 8174, an den Bulletin gehalten habe.

Hast Du möglicherweise andere Informationen, bzw. den Artikel ebenfalls gelesen.

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 23, 2017, 20:52:32 nachm.
Hallo zusammen,
wirklich schön zu sehen, dass es hier munter weiter geht!! :super:
Viele Grüße - Michael :hut:

Wir wollen Dir nur ein wenig Freude bereiten  :winke:  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am April 23, 2017, 22:16:56 nachm.
Hast Du möglicherweise andere Informationen, bzw. den Artikel ebenfalls gelesen.

Hallo Werner und Forum,

Ich hatte seinerzeit die Einstufung "monomict" von Greg Hupé übernommen - siehe hier: http://www.naturesvault.net/meteorites/nwa8036.html
Deshalb liegt unterhalb des 8.7 gr Endstücks der Maßstabswürfel von Greg Hupé. Dieses Endstück hatte ich bei Greg gekauft, während die beiden
anderen Exemplare von Hanno stammen.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 24, 2017, 21:43:27 nachm.
Danke Bernd,

der besagte Artikel, blieb leider auch heute verschollen.
Aber es naht ja ein verlängertes Wochenende ...........

Grüße

Werner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 24, 2017, 21:47:12 nachm.
Heute ein unklassifiziertes Stück,
bei dem es sich, aller Wahrscheinlichkeit nach, um einen Eukriten handeln wird.

Augenscheinliche basaltische Brekzie aus fein- bis grobkörniger
Matrix und deutlichen eukritischen bzw.fragmentiert eukritischen
Klasten.

Die Scheibe hat ein Gewicht von 4,08 Gramm und wurde von
Luc Labenne erstanden.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 28, 2017, 21:10:54 nachm.
Monomikte, mäßig geschockte Eukrit – Brekzie - NWA 8365.

In einer vesikelreichen Matrix, zeigen sich Kristallfragmente und
vereinzelte gabbroische Eukritklasten.
Beispielhafte Lithologie für ein hocherhitztes und anschließend schnell abgekühltes Gestein.
Pigeonit mit schlierenartigen Entmischungslamellen ist besonders auf der unpolierten Rückseite gut erkennbar.

Die Klassifikateure Irving und Kuehner, halten ein Pairing mit NWA 7989 für möglich.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59567 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59567)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am April 29, 2017, 21:30:33 nachm.
NWA 7943 - polymikte Eukrit – Brekzie

Hauptbestandteil sind geschockte, brekziierte Eukrit-Klasten in einer
bruchstückreichen, groben Matrix.
Das scheinbar überdurchschnittlich starke Schockereignis, hat zur Umbildung
von Plagioklas in radiolithische Ansammlungen mit strahligen/radialstrahligen
Kristallformen geführt.
Pigeonit, Anorthit, Ilmenit, Chromit und geringe Mengen diogenitisches
Orthopyroxen sind die weiteren Bestandteile dieses Eukriten.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57634 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57634)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 01, 2017, 21:30:31 nachm.
Howardit – NWA 8362

Die feinkörnige Grundmasse beherbergt Bruchstücke und Mineralklasten, welche
mindestens zu einer Hälfte aus diogenistischem Orthopyroxen bestehen.

Einige basaltische Eukrit-Klasten sind, wie auch nickelfreies Eisen, gut sichtbar.

Weiterhin enthalten sind Olivin, Augit, Pigeonit, Troilit, Chromit und Ilmenit.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59564 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59564)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 04, 2017, 20:28:16 nachm.
Diogenit  -  NWA 5314

Orthopyroxen Ferrosilit, sowie Enstatit, liegen in leicht fragmentierter
Form vor.
Die bräunlichen Einschlüsse, könnten auf Kleinstmengen an metallischem
Eisen hindeuten.

Sehr geringes TKW von nur 8 Gramm.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48931 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=48931)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Greg am Mai 04, 2017, 22:23:09 nachm.
mmh...der NWA 8362 sieht aber zum Anbeißen lecker aus...  :einaugeblinzel:
Tolles Stück!  :super:

Greg  :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 05, 2017, 00:07:08 vorm.

Tolle Proben !  :super:

Habe auch einige HEDs die ich klassifizieren habe lassen ...

anbei erstmal der NWA 10475, ein schoener EUC-br ... wolte ihn zuerst nicht anschneiden weil es so frisch schön war:

(https://c2.staticflickr.com/6/5713/21525610290_04f67e5442_b.jpg)


aber dann wurde es nur netter  :wow:

(https://c2.staticflickr.com/2/1667/26587376236_a9bfe17652_b.jpg)


LG
Orgamet
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: speul am Mai 05, 2017, 20:17:15 nachm.
Moin,
tolles Stück  :lechz:
was bringt der denn auf die Waage?
Grüße
speul
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 05, 2017, 21:28:36 nachm.
Ein wahrlich schönes Stück, das mich ein wenig an NWA 6475 erinnert.  :wow:

Da im Bulletin 46 gr. TKW angegeben sind, werden sicherlich nur
wenige Scheiben in Umlauf sein !?

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 05, 2017, 23:45:12 nachm.

 ... einer meiner lieblings-EUC  :super: !  wenige Scheiben sind noch da ... zu mindest eine 3.5g (evtl. 1-2 weitere Letzte) ... falls Interresse bitte :user:
Gruß Phil.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 06, 2017, 19:51:16 nachm.

 ... meine zweite Lieblings-Schnitte  :wow:

der NWA 10479 als EUC-br, wenig verwittert ... mit schoene Pyroxene und Plagioclase ... allerdings das Bisschen "Verwitterung" hat ihm elegante Rost-Flecken ermöglicht die ich besonders nett finde !

(https://c1.staticflickr.com/1/629/23046297193_17f6395da2_b.jpg)

oder

(https://c1.staticflickr.com/1/651/23673354015_b31eb26ba1_b.jpg)

als Puzzle Stein gekauft mit typische & schöne Kruste:

(https://c2.staticflickr.com/6/5707/22527140606_a1b72c2a7f_b.jpg)

Einige weitere kommen noch die Tage zu Sicht, einige sind noch in Klassi ... HED sind sehr vielfaltig, das ist was ich bei den liebe – mit oft eine sehr schöne Kruste !   :super:

Schoenes WE noch,

Orgamet !

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 06, 2017, 21:30:00 nachm.
Grandios Phil !

Welch eine außergewöhnliche Lithologie !  :super:




 ... einer meiner lieblings-EUC  :super: !  wenige Scheiben sind noch da ... zu mindest eine 3.5g (evtl. 1-2 weitere Letzte) ... falls Interresse bitte :user:
Gruß Phil.
       ...... was würdest Du denn für die Scheibe aufrufen, wenn ich fragen darf ?  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 06, 2017, 23:20:06 nachm.

 ... Danke Werner  :hut:

ich kann Morgen checken wieviel genau ich noch habe  :user: einfach PM.

Ich hatte dann nicht bereut die schöne schwarze Kruste in Scheiben zu bringen.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 06, 2017, 23:42:14 nachm.
Das wäre sehr nett von Dir, lieber Phil.
Wenn Du mich dann noch, vom Ergebnis, mit einer PM beglücken würdest  :einaugeblinzel:

So schön ein Individual auch ist, so richtig interessant
wird es oft erst nach dem Schnitt !
Gerade die letzten hier gezeigten Stücke von Dir, beweisen
das wieder eindrucksvoll.

Schönen Sonntag

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 06, 2017, 23:57:48 nachm.

 Danke Werner ... das ehrt mich sehr !

PM waere orgamet@web.de ...

LG Phil.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 08, 2017, 20:52:33 nachm.
Diogenit  NWA 7398

Leicht geschockte Brekzie, die in der Hauptsache aus
diogenitischen Bruchstücken besteht.
Weiterhin sind wenige kleine Eukrit Klasten, nickelarme Metalleinschlüsse
sowie Olivin, Chromit und Troilit enthalten.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55750 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55750)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 09, 2017, 21:13:53 nachm.
Polymikter Diogenit  -  NWA 10079

Eisenreiche, fragmentale Brekzie, die größtenteils aus Othopyroxen-Bruchstücken und
brekziierten Klasten besteht. Anorthit, Chromit, Olivin, Kamacit, Ilmenit , Troilit
und geringe Anteile basaltischer Eukritklasten, bilden die Zusammensetzung dieses
Diogeniten.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63057 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63057)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 11, 2017, 20:44:31 nachm.
NWA 11191,
ist eine stark geschockte Eukrit Brekzie.

Ihre sehr feinkörnige, vesikelreiche Matrix, enthält gabbroische
Eukrit- Klasten und Bruchstücke derselben, welche in ihrer Textur
teilweise an Tirhert erinnern.

Primäre Minerale sind Pigeonit und polykristallines Plagioklas, zusammen mit Ilmenit,
Chromit, Zirkon, Troilit und Baryt.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65320 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65320)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 12, 2017, 22:54:01 nachm.
Polymikter Diogenit  -  Dhofar 1768

Dho 1768 enthält eine Mischung aus Mineral-/Kristallfragmenten in einer feinkörnigen
Grundmasse.
Bestandteile dieser Mischung sind Orthopyroxen, Olivin, Plagioklas, Pigeonit, Ilmenit,
Chromit, Troilit, sowie geringe Mengen an Pentlandit (Eisennickelkies)

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58041 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58041)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 12, 2017, 23:42:11 nachm.

 ... tolle Scheiben ...  :super: ... dann mache ich mal weiter, wieder mit meinem NWA 10569 EUC-br von nur 45.9g. Die Haupmasse ist schon weg aber ich habe mir eine Schoene Scheibe behalten  :wow:

(https://c2.staticflickr.com/2/1459/24681003793_8c786bdf6a_b.jpg)

(https://c2.staticflickr.com/2/1640/25281538506_c8a9175659_b.jpg)

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63083 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63083)

beste Gruesse
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 12, 2017, 23:53:24 nachm.

... und der letzte für heute der von der Nummer NWA 10568 als EUC-br ... wie diverse diese HEDs nur sein können !

(https://c2.staticflickr.com/2/1700/25281565616_41c89cf05f_b.jpg)


(https://c2.staticflickr.com/2/1686/25281568286_3ae148e36c_b.jpg)


Sehr schoene Matrice ... lohnt sich schon immer zu schneiden ...

auch hier nur kleines TKW von 84.5g ... Mainmass in der Sammlung  :wow:

Schoenes WE, Phil.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 13, 2017, 21:01:08 nachm.

Das sind wieder echte Schmankerl die Du uns präsentierst, lieber Phil   :winke:

Besonders der 10568, mit seiner zerklüfteten und wunderschönen Oberfläche !  :wow:

Klasse !   :super:














Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 13, 2017, 21:41:39 nachm.
Monomikter Eukrit  -  NWA 8454

Eukrit-Klasten und Fragmente, sowie feine bis mittlere Bruchstücke derselben, kennzeichnen diese Brekzie.
Die Matrix unterscheidet sich kaum vom eingelagerten Material, da sie aus gleichen oder verwandten Mineralien
zusammengesetzt ist.
Diese sind hauptsächlich Pigeonit, Plagioklas, Ilmenit, Fayalit und Troilit.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63072 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63072)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 14, 2017, 14:45:01 nachm.

... Danke Werner  :super:

Im Sinne "Oberfläsche" habe ich ein netter 500g+ der mit Teilkruste auch sehr verklüftet ist ... der NWA 11173
(https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65022 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65022))

(https://c1.staticflickr.com/1/379/31873169761_de5bef91d6_b.jpg)

im Schnitt für die Classi offenbarte er seine Schönheit mit schönem Rand (von der Schmelze) und dunkle harte/glasige Matrice:

(https://c1.staticflickr.com/5/4181/34247879100_3a06ca49b7_b.jpg)

 :wow:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 14, 2017, 14:52:12 nachm.

 ... weiter geht´s mit einer weiteren Harte-Nuß (im Schnitt)  :smile: der NWA 11157 ...
(https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=11157&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=65014 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=11157&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=65014))

Big Mama mit passendem Kleinkind (Passt zum Muttertag !) ...

(https://c1.staticflickr.com/1/430/31180483313_49e962664e_b.jpg)

Und im Schnitt schön geklastet ...

(https://c1.staticflickr.com/5/4173/33823491413_9abf39e379_b.jpg)

Habe nur noch wenige zum Zeigen ... nütze die Gelegenheit Heute noch aus  :talk:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 14, 2017, 14:57:28 nachm.

 ... und wieder ein HED der ganz anderen Klasse ... dachte zuerst eine Lehmpuppe zu haben als Meteowrong ... allerdings erwies sich diese Schönheit als EUC-br  :super: der NWA 11170

(https://c1.staticflickr.com/3/2037/32953290896_ea0c949ab7_b.jpg)

dazu mit sehr gleichmäßger Matrice.

(https://c1.staticflickr.com/3/2194/32839727832_b06d5cc494_b.jpg)

... auch EUC-br ... was für eine Vielfallt !!  :wow:


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 14, 2017, 15:06:22 nachm.

 ... und für jetzt der Letzte in meiner Reihe ... ein EUC-mmict ... eine kleine Überaschung hier auch  :wow: ... der NWA 11156
(https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=11156&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=65013 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=11156&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal%20table&code=65013))

(https://c2.staticflickr.com/4/3723/33059630645_b1c33448fa_b.jpg)

der im Schnitt auch eine sehr nette Pyroxene und Plagio Kristaline Strukturen aufzeigt  :wow:

(https://c1.staticflickr.com/5/4191/34633541955_fe6a236d1b_b.jpg)

... Ich schneide meistens nicht viel ... ausser für die Klassi und 1-2 Scheiben ... die Mainmass bleibt meistens bei mir ... mal schauen was noch alles dazu kommt  :hut:

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 14, 2017, 20:56:38 nachm.
Alle Achtung, lieber Phil !  :super:

Wirklich außergewöhnliche Stücke, bei denen ich, zumindest
was den einen oder anderen beträfe, wahrscheinlich von meiner
Auffassung abweichen würde und die "Säge" nicht in Betrieb nähme  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 14, 2017, 21:06:26 nachm.

 ...  :hut: .. Danke Werner ... keine Angst ... die Großen bleiben so groß wie sie sind ... es waere zu schade  :hut:


 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 15, 2017, 21:27:34 nachm.
NWA 10476

Einer,  von derzeit 43, im Bulletin als „comulate“ klassifizierten, Eukriten.

NWA 10476 ist sehr stark geschockt. Dabei wurde Plagioklas teilweise in Maskelynit umgewandelt.
Grobkristalline Textur, welche sich vorrangig aus großen Pyroxen- und Plagioklas –Bruchstücken zusammensetzt .
Nebenbestandteile sind Augit und Chromit.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63129 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=63129)

Besten Dank, in diesem Zusammenhang, an Phil (OrgaMet), welcher mich mit jenem schönen und
seltenen Stück versorgt hat  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 15, 2017, 21:31:04 nachm.

 ... Mon Plaisir lieber Werner !  :hut: freut mich immer wenn meine wenige "Kinder" in guten Händen Landen  :prostbier:

 ... bis zur naechsten Klassi bin ich erstmal trocken ... Schaumamoi was Ensisheim so mit sich bringt  :talk: 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 17, 2017, 21:50:53 nachm.
Polymikter Diogenit  -  NWA 8592

Diogenit-Klasten und diogenitische Bruchstücke, in einer feinkörnigen
Matrix, kennzeichnen diese fragmentale Brekzie.
Weiterhin sind einige/wenige Metalleinschlüsse, basaltische Eukrit-Klasten, sowie
Augit und Olivin zu erkennen bzw. enthalten.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61077 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61077)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 18, 2017, 21:08:32 nachm.
Eukrit Brekzie – NWA 8647

Sehr dunkle, schmelzreiche Matrix, die an irdischen Basalt, bzw. angesichts
der außergewöhnlich großen Vesikel, an Rückstände von Glasverhüttung erinnert.

Die sichtbaren Klasten, aus Plagioklas und  Pyroxen, sind in einigen Bereichen bereits mit der
Matrix verschmolzen. Teilweise ist es zur Umkristallisation gekommen.
Weitere Bestandteile sind Siliciumdioxid, Chromit und Troilit.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61308 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=61308)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 18, 2017, 21:11:35 nachm.
Ebenfalls eine Scheibe des NWA 8647, in welchem die
Klasten/Klastenfragmente noch weitestgehend "intakt" sind.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Mai 18, 2017, 21:37:35 nachm.

 ... fantastisch Werner ... es hört nicht auf ! mehr ... mehr ...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Ben Austria am Mai 19, 2017, 16:06:09 nachm.
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

verfolge zwar immer wieder die interessanten Postings in dieser Kategorie, habe selbst aber noch nichts unter "Vesta und ihre Sprösslinge" reingestellt (fast alle HEDs die ich zeigen könnte, sind ohnehin schon vorgestellt worden).
Neben meinem Tirhert ist einer meiner "Lieblings-Eukriten" in meiner Sammlung ein 7,7 g Wüstenfund aus Marokko von 2016.
Leider kein "offizieller Meteorit" sondern ein NWA XXX - finde ich deswegen aber nicht weniger spannend  :einaugeblinzel:.

Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende!  :hut:
LG
Ben
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 19, 2017, 16:16:19 nachm.
Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen.

... und die Bilder sprechen eine eindeutige Sprache - ein wunderschöner, klassischer Eukrit mit herrlich glänzender, frischer Kruste !  :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 19, 2017, 19:26:59 nachm.
Ein wirklich schöner Vestaner, lieber Ben.  :super:
Die Kruste ........ herrlich !  :wow:

Ich empfinde es persönlich auch als völlig nebensächlich, ob
das gezeigte Stück „offiziell“ ist, oder noch als „Wildfang“ gilt.
Das wird sicherlich auch nicht das Bestreben von Michael gewesen sein,
als er das Thema „Vesta .......“ hier ins Leben rief.

Den Reiz, die Schönheit und auch den Wert für die Interessierten hier, besitzt
alles Gezeigte.

LG  Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 19, 2017, 20:16:26 nachm.
Hätte auch noch etwas Unklassifiziertes (zuweilen auch Unqualifiziertes  :laughing:)
beizusteuern.
Es wird sich augenscheinlich, um eine klastenreiche, polymikte Eukrit-Brekzie
handeln.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Ben Austria am Mai 19, 2017, 20:36:00 nachm.
Lieber Bernd, lieber Werner,

danke euch und freut mich, dass er euch auch so gefällt.
Werner deine HED-Sammlung ist ja wirklich beachtlich :super:!

LG
Ben
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Mai 19, 2017, 22:29:38 nachm.
NWA 6264: Glasige Schockäderchen durchziehen die durch Schockeinwirkung dunkel erscheinende Matrix. Orthopyroxen mit Klinopyroxenlamellen (Pigeonit), Plagioklas, Ilmenit und Troilit.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: boborit am Mai 20, 2017, 15:03:27 nachm.
Hallo Vesta-Freunde, nachdem dieses Thema ja einige Zeit ruhte ist ja nun wieder richtig was los hier - alle Achtung! Danke für eure neuen Vorstellungen hier und selbstverständlich bekommen auch nicht klassifizierte HDE's einen Eintrag in unsere Auflistung - Hauptsache schön anzuschauen sind sie! Bitte mehr davon - Michael :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 20, 2017, 16:31:06 nachm.
NWA 6264: Glasige Schockäderchen durchziehen die durch Schockeinwirkung dunkel erscheinende Matrix. Orthopyroxen mit Klinopyroxenlamellen (Pigeonit), Plagioklas, Ilmenit und Troilit.

Bernd  :winke:

Ein tatsächlich sehr ungewöhnlicher Eukrit, lieber Bernd, der scheinbar nur noch aus einer homogenen Matrix
zu bestehen scheint ! Tolles Stück  :super:

Hallo Vesta-Freunde, nachdem dieses Thema ja einige Zeit ruhte ist ja nun wieder richtig was los hier - alle Achtung! Danke für eure neuen Vorstellungen hier und selbstverständlich bekommen auch nicht klassifizierte HDE's einen Eintrag in unsere Auflistung - Hauptsache schön anzuschauen sind sie! Bitte mehr davon - Michael :prostbier:

Wir werden Dich nicht enttäuschen, liebster Michael  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 20, 2017, 16:56:12 nachm.
Um Worten auch sofort Taten folgen zu lassen und in der Hoffnung,
dass das folgende Scheibchen auch "schön anzuschauen ist" .........  :einaugeblinzel:

Unklassifizierter HED

Meiner Ansicht nach eine basaltische Eukrit - Brekzie.
Farbenfrohe, fein bis grobkörnige Matrix.
Eukritische Klasten und Fragmente/Bruchstücke derselben.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Riesgeologie am Mai 20, 2017, 20:49:57 nachm.
Heute zeige ich mal meine beiden kleinen Schätzchen aus Ibbenbüren. Ich habe die Stückchen vor langer Zeit bei meinem Prof. gegen andere Schätze getauscht  :einaugeblinzel:
Es handelt sich um ein Bruchstück und einen Schnittrest, der noch in einem Würfel Präparationsharz steckt. Von dem eingegossenen Stück wurde damals ein Dünnschliff hergestellt.

Einen schönen Abend wünscht

Olli     :hut:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 20, 2017, 21:23:26 nachm.
Heute zeige ich mal meine beiden kleinen Schätzchen aus Ibbenbüren. Ich habe die Stückchen vor langer Zeit bei meinem Prof. gegen andere Schätze getauscht  :einaugeblinzel:
Es handelt sich um ein Bruchstück und einen Schnittrest, der noch in einem Würfel Präparationsharz steckt. Von dem eingegossenen Stück wurde damals ein Dünnschliff hergestellt.

Einen schönen Abend wünscht

Olli     :hut:

Olli  :wow:

Ich glaube, damit hast Du tatsächlich einen sehr guten Tausch getätigt  :super:

Ibbenbüren kann man ohne Zweifel zu den absoluten Raritäten im Bereich der Diogenite zählen,
den es, auf dem freien Markt, nur noch mit außergewöhnlichem Glück zu erstehen gibt.
Von den dann aufgerufenen Preisen, ganz zu schweigen !

Meinen Glückwunsch zu den Stücken  :prostbier:

Schließe die Schätzchen gut weg  :einaugeblinzel:

Hier noch ein Bericht aus dem Stadtmuseum Ibbenbühren, von meinem
lieben Namensvetter Werner Suer  :winke:

http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/stadtgeschichte_aufsaetze_31.htm (http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/stadtgeschichte_aufsaetze_31.htm)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Riesgeologie am Mai 20, 2017, 21:56:02 nachm.
Hallo Werner,
den Bericht kenne ich. Gefällt mir sehr gut, wobei es schade ist, dass Ibbenbüren selbst kein Stückchen hat.
Meinem Prof. bin ich echt dankbar. Zu ihm habe ich bis heute einen herzlichen Kontakt.
Einen schönen Abend wünscht
Olli

 :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 20, 2017, 22:45:16 nachm.
Ja, das ist gerade für Ibbenbüren sehr schade, hierbei selbst leer
ausgegangen zu sein.

Möglicherweise gelingt es Ibbenbüren aber, bei entsprechendem
diplomatischem/wissenschaftlichem Geschick, eine Scheibe in Berlin erstellen
zu lassen !  :einaugeblinzel:

Schönen Sonntag

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 21, 2017, 20:10:23 nachm.
Polymikter Diogenit  -  NWA 11055

Bruchstückreiche Brekzie in deren feiner Grundmasse
brekziierte diogenitische und eukritische Klasten eingelagert
sind.
Die Diogenit Klasten zeigen unterschiedliche Ansammlungen von
Plagioklas und reichen in ihrer Zuordnung über orthopyroxenitisch
bis noritisch.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64682 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64682)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 22, 2017, 20:40:41 nachm.
NWA 7159  -  Monomikte Eukrit Brekzie

Die aus größtenteils fragmentiertem Pigeonit und Anorthit bestehende, feinkörnige Matrix,
enthält, neben einigen eukritische Klasten/Klastenbruchstücken, Ilmenit und geringe Mengen
an Metall.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54911 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=54911)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Contadino am Mai 23, 2017, 20:30:16 nachm.
Toll  :super: :super: :super:

Ciao, Heiner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 24, 2017, 21:20:36 nachm.
NWA 8265

Klassischer Diogenit mit grob/spröde wirkendem Korngefüge aus
Orthopyroxen sowie Troilit, Chromit und Olivin.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58782 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=58782)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 25, 2017, 20:38:10 nachm.
Fragmentale Eukrit-Brekzie  -  NWA 10230

Sehr ungewöhnliche Lithologie mit teils wolkigen, teils unregelmäßig leistenförmigen
Klasten und Klastenbruchstücken aus Plagioklas und Pigeonit.
Chromit, Ilmenit und Troilit, sind weitere Bestandteile dieses Eukriten.

TKW liegt bei 28,1 Gramm.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62145 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62145)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Mai 26, 2017, 09:01:48 vorm.
Fragmentale Eukrit-Brekzie  -  NWA 10230

Das gezeigte Bild sieht eher aus wie ein L-Chondrit: Viel Metall, Chondren - alles da.
Bist Du Dir sicher, dass hier keine Verwechslung vorliegt?

:gruebel:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 26, 2017, 09:56:23 vorm.
Hallo Herbert,

das Stück habe ich von Alexandre Debienne.
Ich hoffe einmal, dass ihm kein Fehler beim verpacken/verschicken passiert ist, gehe aber vorerst nicht davon aus,
da alle anderen angebotenen Stücke/Scheiben, ebenso aussehen/aussahen.

Der Metallglanz mag täuschen, da ich, aufgrund des extrem sägerauen Urzustandes, 
vor der Bildaufnahme noch etwas "nachgeschliffen" und damit wahrscheinlich Chromit und
Ilmenit "aufgefrischt" habe.

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Dirk am Mai 26, 2017, 12:35:37 nachm.
Fragmentale Eukrit-Brekzie  -  NWA 10230

Das gezeigte Bild sieht eher aus wie ein L-Chondrit: Viel Metall, Chondren - alles da.
Bist Du Dir sicher, dass hier keine Verwechslung vorliegt?

:gruebel:
Herbert

Ja, sieht wirklich ein bischen chondritisch aus .....  :gruebel:

Dirk
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 26, 2017, 12:54:10 nachm.
Servus zusammen  :winke:

Ich habe Alexandre bereits angeschrieben, um ganz sicher gehen.

Mittlerweile hat man schon HED’s gesehen, die einem, ohne das
"entlarvende" Vorhandensein von Vesta - Material, ebenso
zweifelhaft erschienen.
Gutes Beispiel wäre hier NWA 10695.
Aber ich will nicht vorgreifen und erhoffe mir eine aufklärende
Antwort von Alexandre.

Grüße
Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 26, 2017, 16:35:36 nachm.
Alexandre hat mir eben bereits geantwortet und bestätigt, dass es sich
tatsächlich um den beschriebenen Eukriten handelt.

Mein Stück ist zweiffelsfrei ein Fragment dessen Meteoriten, welcher
von Irving und Kuehner als NWA 10230 klassifiziert wurde.

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Allende am Mai 27, 2017, 19:20:30 nachm.
Hallo Forum

Die nummerierten Steine (und Eisen) sind zwar nicht mein Hauptsammlungsgebiet, aber dieser hatte mir doch recht gut gefallen und er passt – so glaube ich – auch recht gut in diese Rubrik hinein: NWA 8120, monomikte basaltische Eukitenbrekzie mit dominanten zerrissenen und teils verschobenen glasartigen Schockadern.
Fund: 2013
Gesamtgewicht 1840g
Scheibe 128g
Klassifikation des Materials : A. J. Irving.

Gruss, Allende
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Allende am Mai 27, 2017, 19:23:08 nachm.
Und schnell noch 3 Detailbilder der NWA 8120-Platte nachgeschoben.
Die Bilder zeigen jeweils einen Bildausschnitt in 6x8 mm.

 :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am Mai 27, 2017, 20:07:55 nachm.
Der ist echt beeindruckend. Wieso können Schockadern so zerrissen aussehen? Ich dachte das währen durchgehende Risse voll Schmelze.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Allende am Mai 27, 2017, 20:17:44 nachm.
Hallo Bremianer

Das ist wohl das Resultat von Schockwellen, die durch das Material laufen NACHDEM die Schockadern durch ein vorgängiges Schockereignis gebildet wurden. Anders kann ich es mir auch nicht plausibel machen.

Gruss
Allende  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am Mai 28, 2017, 10:30:17 vorm.
Also wurde das Gestein durch eine Schockwelle nochmal verformt und die Schocklinien dabei zerrissen?
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 29, 2017, 10:10:36 vorm.
Grandiose Scheibe, lieber Allende !  :wow:

Die Schockadern sind tatsächlich besonders und ich habe etwas
Derartiges noch nicht gesehen.

Allerdings ähnelt ihre Form stark den bekannten Spallationslinien/- brüchen
und könnten daher selben Ursprung haben ?
D.h., sie sind nicht durch Druck, sondern durch Zug, als Reflexion auf das Schockereignisses entstanden ? 
Dies würde möglicherweise auch die ungewöhnliche Breite der Adern und das fast unversehrte Gefüge der betroffenen
Klaste in diesem Bereich erklären.

Grüße

Werner

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Allende am Mai 29, 2017, 20:29:39 nachm.
Hallo Werner

Vielen Dank für Deine wertvolle Erklärung.  :super:

Schön, dass es Schockspezialisten wie Dich gibt. Ja, die zerrissenen/verschobenen Schockadern im NWA 8120 sind sehr speziell. Diese Art von zerrissenen/verschobenen Schockadern hab ich zuvor auch bei keinem anderen Eukriten in der Deutlichkeit gesehen und das war für mich der Grund, dieses Material in dieser Rubrik vorzustellen.

Ich sehe die Vorstellung eines neuen Meteoriten auch immer ein wenig als eine Diskussionsbasis und nicht nur zum Staunen. Blitzartig ist mir wieder klar geworden, dass ich mich bei den Eisen besser auskenne als bei den Steinen.  :gruebel:

Gruss, Allende
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 30, 2017, 07:58:03 vorm.
Danke für die Blumen, lieber Allende, aber "Schockspezialist"
bin dann auch ich nicht.   :einaugeblinzel:

Hier steht vielmehr eine Vermutung im Raum, deren Beweis ich
noch antreten müsste.

Letztlich  habe ich nur Schlüsse aus den Bildern von Dir gezogen und bin,
vorerst für mich, zu dieser These gelangt.
Da die Schockadern eine sehr spezielle und seltene Form aufweisen,
wäre auch ich über möglicherweise andere Erklärungen dieses Phänomens dankbar.  :winke:


Ich sehe die Vorstellung eines neuen Meteoriten auch immer ein wenig als eine Diskussionsbasis und nicht nur zum Staunen.

Gruss, Allende


Diese Ansicht teile ich voll und ganz mit Dir.
Vom Gedankenaustausch und mag er teilweise auch noch so kontrovers sein, lebt
ein Forum und dessen Mitglieder.  :prostbier:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Mai 31, 2017, 21:03:51 nachm.
Diogenit  -  NWA 8446

Eines von 4 Stücken , welche zusammen ein TKW von
lediglich 9,95 Gramm ergeben.

Die Klassifikateure C. Cournède and J. Gattacceca vom CEREGE
schreiben zur Lithologie:

„ Grobkörniges kristallines Gestein, Hauptmineral ist Orthopyroxen mit typischer Korngröße von 750 μm.
Plagioklas mit Korngröße 100 μm. Chromit, Metall (Korngröße 70 μm), Siliciumdioxid und Metallverwitterungsprodukte
sind vorhanden. Es wurde kein Olivin beobachtet „


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=60211 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=60211)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 01, 2017, 21:41:39 nachm.
Howardit  -  NWA 10411

Fragmentreiche Brekzie, deren Hauptbestandteile diogenitische und
eukritische Bruchstücke / Klastenfragmente darstellen .
Neben Einschlüssen aus nickelfreiem Eisen, sind Minerale wie Olivin,
Chromit, Pigeonit, Orthopyroxen, Kalziumplagioklas, Ilmenit, Troilit sowie
Zirkon enthalten.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62632 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62632)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Allende am Juni 02, 2017, 21:30:01 nachm.
Hallo Forum, hallo Schock-Werner

Habe eine fette bis 3 mm breite und stark verglaste Schockader mit Béréba-Material drum herum in meinem Stein- und Eisenhaufen bei der Suche nach Schockadern wiederentdeckt :einaugeblinzel:. Die Detailaufnahme zeigt einen Bereich von 6x8mm, der natürlich aufgrund der unebenen Aussenform des Béréba-Stückes ein wenig Unschärfe zeigt :dizzy:. Dafür ist die Schockader umso schärfer anzusehen.

Frage in die Runde: Habt Ihr auch verglaste Schockadern zum Vergleich vorzuzeigen? Die im Béréba-Stück ist pechschwarz glänzend.

Gruss, Allende
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 03, 2017, 14:24:18 nachm.
Hallo Forum, hallo Schock-Werner

Zitat

 :laughing: :laughing:......oder wie ein Foren-Name entsteht.  :laughing:
Wirklich zufriedenstellend, war der Derzeitige ohnehin nicht, was sich nun aber ändern könnte.  :einaugeblinzel:

Die Schockadern im Béréba sind ein Gedicht und die Detailaufname des glasigen und geschmolzenen Materials ebenso, lieber Allende  :wow:
Leider ist das bei glatt geschnittenen und möglicherweise geschliffenen/polierten Stücken, nicht in dem Maße zu beobachten.
Hier kommt Dir sicherlich der Oberflächenzustand deines Stückes zu Gute.

Ich werde aber auch einmal in meinem "Haufen" wühlen, ob sich etwas Ähnliches finden lässt.

Grüße

S-Werner


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 03, 2017, 15:55:04 nachm.
Wie bereits gesagt lieber Allende, sehen derartige Schock-/Schmelzadern am
geschliffenen "Objekt" weniger eindrucksvoll aus.

Ich habe, auf die Schnelle einmal, Dio NWA 6256 abgelichtet.
Auch hier sind die Linien sehr schön ausgebildet, ebenfalls bis etwa 3 mm breit und
einem "Flussdelta" ähnelnd, teils feingliedrig, verteilt.

Qualitativ ebenbürtige Detailaufnahmen, wie von Dir gezeigt, sind mir technisch noch nicht
möglich.  :einaugeblinzel:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 03, 2017, 16:21:29 nachm.
Qualitativ ebenbürtige Detailaufnahmen, wie von Dir gezeigt, sind mir technisch noch nicht möglich.

Hallo Werner und Forum,

Deine Aufnahmen sind doch Spitze !!!  :super:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 03, 2017, 16:24:44 nachm.
Ich habe, auf die Schnelle einmal, Dio NWA 6256 abgelichtet. Auch hier sind die Linien sehr schön ausgebildet, ebenfalls bis etwa 3 mm breit und einem "Flussdelta" ähnelnd, teils feingliedrig, verteilt.

... und so sehen sie in meinem Dünnschliff im kreuzpolarisierten Licht aus:

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 03, 2017, 16:31:36 nachm.
... und hier ein Blick auf meinen Diogeniten NWA 6290 - ebenfalls mit schönen Schmelzäderchen!

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 03, 2017, 22:12:51 nachm.
Ich habe, auf die Schnelle einmal, Dio NWA 6256 abgelichtet. Auch hier sind die Linien sehr schön ausgebildet, ebenfalls bis etwa 3 mm breit und einem "Flussdelta" ähnelnd, teils feingliedrig, verteilt.

... und so sehen sie in meinem Dünnschliff im kreuzpolarisierten Licht aus:

Bernd  :winke:

Klasse, lieber Bernd !
Dein Dünnschliff zeigt die feinen Schmelzäderchen noch eindrucksvoller  :super:



... und hier ein Blick auf meinen Diogeniten NWA 6290 - ebenfalls mit schönen Schmelzäderchen!

Bernd  :winke:

Auch ein, durch seine außergewöhnlich gefärbten Orthopyroxene,  bemerkenswerter Dio  :wow:
Herzlichen Dank für den "Einblick".



Qualitativ ebenbürtige Detailaufnahmen, wie von Dir gezeigt, sind mir technisch noch nicht möglich.

Hallo Werner und Forum,

Deine Aufnahmen sind doch Spitze !!!  :super:

Bernd  :winke:


Danke, lieber Bernd  :hut:
Ich würde mich momentan gerne auf " Er ist stets bemüht " einigen  :einaugeblinzel:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 04, 2017, 19:51:48 nachm.
NWA 7315  - Eukrit

Diese mononikte Brekzie besteht aus geringfügig vorkommenden, basaltischen Eukrit- Klasten,
in einer Matrix aus Mineralfragmenten und - bruchstücken selben/vergleichbaren Materials.
Neben spärlichen Mengen farblich hervortretenden Metalls, sind Pigeonit, Ilmenit, Chromit, Troilit
und Kalziumplagioklas enthalten.


https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55616 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55616)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 05, 2017, 20:31:48 nachm.
NWA 5315  -  Diogenit

Bei NWA 5315 handelt es sich um einen grobkörnigen, schwach bis mäßig geschockten, 
noritischen Diogenit.
Bemerkenswert wäre der, mit ca. 20%, ungewöhnlich hohe Anteil an Plagioklas ,
welcher zudem teilweise in Maskelynit umgewandelt ist. 
Weiterhin besteht NWA 5315 aus etwa 74 % Orthopyroxen, 3% Kieselglas sowie
kleinere Mengen Metall, Chromit und Troilit.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=47716 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=47716)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 07, 2017, 21:22:01 nachm.
Unklassifizierter HED  -  NWA XXX

Augenscheinlich ein Eukrit und höchstwahrscheinlich polymikt .

Ich habe, während dem Bilder auswerten, einige rote Kristalle entdeckt,
bei denen ich, ganz gewagt, auf Spinell tippe........


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 07, 2017, 22:32:57 nachm.
... einige rote Kristalle entdeckt, bei denen ich, ganz gewagt, auf Spinell tippe.

Toll!  :super: Kannst Du unter dem Mikroskop oder mit der Lupe eine bestimmte Form der Kristalle entdecken? Im Falle von Spinell müssten ja die Querschnitte in der Regel dreieckig, quadratisch oder diamantförmig sein.

Noch eine Frage: Was veranlasst Dich, diesen Eukriten als polymikt und nicht als monomikt einzuschätzen? (Curious minds wanna know ;-)

Bernd  :winke:


P.S.: YAMAGUCHI A. (2000) Spinels in basaltic eucrites: Implication for crystallization and metamorphic history (MAPS 35-5, 2000, Suppl., A174).
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: stollentroll am Juni 08, 2017, 10:01:42 vorm.
Bei den vom Yamaguchi (2000) beschriebenen Spinellen handelt es sich um Vertreter der Spinell-Gruppe (Chromit und Ulvöspinell), aber nicht um den eigentlichen Spinell. Chromit und Ulvöspinell sind schwarz.

Grüsse,
Thomas
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 08, 2017, 10:03:09 vorm.

Was veranlasst Dich, diesen Eukriten als polymikt und nicht als monomikt einzuschätzen? (Curious minds wanna know ;-)


Servus Bernd,

meiner Meinung nach handelt es sich hier um eine Brekzie aus lithischen und mineralischen Klasten mit verschiedenen basaltischen,
eukritischen Lithologien.
Gerade an den Rändern und dem oberen, rechten Drittel, erscheint die Lithologie feinkörniger, auch geschockter, mit einer etwas anderen
Zusammensetzung (graugrüne Pyroxenkristalle ? ... welche man nur bei „näherem Hinsehen“ erspäht  :einaugeblinzel: ),
als es beispielsweise im mittlere Teil, mit teilweise streifenförmig ausgerichteten und grobkörnigen Bereichen, der Fall ist.

... einige rote Kristalle entdeckt, bei denen ich, ganz gewagt, auf Spinell tippe.

Toll!  :super: Kannst Du unter dem Mikroskop oder mit der Lupe eine bestimmte Form der Kristalle entdecken? Im Falle von Spinell müssten ja die Querschnitte in der Regel dreieckig, quadratisch oder diamantförmig sein.


Unterm Mikroskop erkenne ich quadratische Querschnitte.
Leider fehlt mir noch das Equipment, um hier entsprechende Aufnahmen ins "Netzt" stellen zu können........aber wie gesagt .... "man ist stets bemüht, dies schnellstmöglich zu ändern" :einaugeblinzel:


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 08, 2017, 14:09:30 nachm.
Danke, Werner, für die Ausführungen zum (noch) nicht klassifizierten Eukrit. Ich habe nachgefragt, weil ich ihn rein visuell als monomikt eingestuft hätte. Unten links im 7 bis 8 Uhr Bereich scheint die Matrix auch feinkörniger zu sein als z.B. im mittleren Bereich.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 08, 2017, 15:30:52 nachm.
Vorerst ist das meine persönliche Auffassung dieses Vesta-Vertreters,
was wahrscheinlich auch so wird bleiben müssen, lieber Bernd.

Leider besitze ich nur dieses kleine Scheibchen und weiß, dass das TKW ein sehr geringes war.
Das legt natürlich den Verdacht nahe, hierfür niemals eine Klassifikation zu erhalten.

Grundsätzlich sehr schade, da derartig offensichtliche, rote Kristalleinlagerungen, in einem ,
 ...... nennen wir ihn ruhig beim Namen ....... Eukriten, nicht als gewöhnlich gelten können.

Sonnige Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Bremianer am Juni 08, 2017, 19:33:01 nachm.
Die roten Einschlüsse sehen echt schön auf dem Weiß aus.
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 08, 2017, 20:39:32 nachm.
Ja, ein wirklich schöner und ungewöhnlicher Kontrast, lieber Bremianer.

Erschreckenderweise, habe ich es eingangs für Verunreinigungen gehalten
und wollte bereits die Wurzelbürste ............  :laughing:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 09, 2017, 21:56:39 nachm.
Eukrit  -  NWA 2765

Das Bulletin hält zu diesem Eukriten leider nur sehr spärliche Informationen
bereit.
Sichtbar ist eine feinkörnige, fragmentale Matrix, in welcher Mineral-/Kristallfragmente,
sowie Reste und Bruchstücke von eukritischen Klasten angeordnet sind.
Scheinbar sind auch geringe Mengen an metallischem Eisen enthalten, bzw.
eisenreiche Pyroxene.

Ein Pairing mit NWA 1849 und 1644 wird für möglich gehalten.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=33253 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=33253)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 09, 2017, 22:05:56 nachm.
Ein Pairing mit NWA 1849 und 1644 wird für möglich gehalten.

Hallo Werner & Forum,

Hier ein Blick auf meinen NWA 1644 DS bei 16-fach im x-pol. Licht.

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 10, 2017, 21:08:58 nachm.
Wunderbar, lieber Bernd  :hut:
Besten Dank   :super:

Dieses kreisrunde, 0,9 mm große Gebilde ........ ist es das, was
ich leise vermute ?  :wow:

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juni 11, 2017, 14:27:45 nachm.
Dieses kreisrunde, 0,9 mm große Gebilde ........ ist es das, was ich leise vermute ?

Was vermutest Du denn? Ich habe es seinerzeit nicht beschriftet, weil mir nicht klar war, was es genau ist!  :gruebel:

Bernd :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 11, 2017, 15:15:47 nachm.
Die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier etwas "Komplettes" vom möglichen "Einschläger"
erhalten haben könnte, ist natürlich gering ... jedoch ist es nicht ausgeschlossen. :einaugeblinzel:
Reste vom Impaktor sieht man öfter.  :winke:

Chondrenförmiges, oder mit Chondren zu verwechselnde Gebilde, kommt sicherlich recht
häufig vor ... doch hier !?

Vielleicht könnte man das näher untersuchen ?

LG

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 11, 2017, 19:58:34 nachm.
NWA X  -  HED unklassifiziert

Teilstück mit partieller Schmelzkruste.

Die Bruchflächen zeigen die Lithologie einer
Eukrit-Brekzie.

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 19, 2017, 22:03:28 nachm.
Eukrit  -  NWA 11170

Ungewöhnlich helle Lithologie, welche mich, OrgaMet möge mir diese Bemerkung verzeihen,
anfänglich an Jura-Kalk denken lies !  :einaugeblinzel:

Die  feinkörnige Matrix dieses Eukriten, setzt sich aus kalzitreichem Plagioklas, Pyroxen, Troilit und
metallischem Eisen zusammen.
Die dunklen Bereiche , welche bei entsprechender Vergrößerung von hellgrau/-braun, über graugrün
bis hin zu schwarz changieren, bestehen aus Pyroxen und Plagioklas sowie Chromit und Troilit.

Die eukritischen/basaltischen Klasten sind oft nur zu erahnen und verstecken sich vielerorts in der
annähernd gleichfarbigen Matrix.

Vielen lieben Dank an Phil (OrgaMet), für dieses schöne Stück !  :prostbier:

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65037 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65037)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Juni 19, 2017, 23:58:22 nachm.

 ...  :wow: Danke Werner ... und in der Tat ich dachte auch nicht vor dem Schneiden das es ein Met. ist ... sah eh nach einer Lößpupe aus !!  :gruebel:

(https://c1.staticflickr.com/3/2037/32953290896_ea0c949ab7_b.jpg)

 LG Phil. (OrgaMet)
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 20, 2017, 17:04:53 nachm.
Das ist in der Tat ein, von seinem äußerlichen Erscheinungsbild, sehr ungewöhnlicher Meteorit, lieber Phil.
Parallelen zu einer Kalkstein Konkretion sind nicht ganz von der Hand zu weisen.  :einaugeblinzel:

Hierbei zeigt sich wiederum, welche Gestalt und Färbung gefallene Meteorite annehmen, wie schwer dadurch
deren Unterscheidung zu irdischen Gesteinen und diffizil deshalb ihre Auffindung ist.

Grüße

Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 20, 2017, 21:23:10 nachm.
NWA 8473  -  Eukrit

Eukrit-Brekzie mit basaltischen Klasten in einer feinkörnigen Matrix aus
Mineralbruchstücken von Pyroxen, Plagioklas, Ilmenit, Chromit und Troilit.

Die Klasten besitzen eine grobe Struktur , welche von Korngrößen bis zu 1,00 mm
begleitet wird.
Zusätzlich sind geringe Mengen an Metall vorhanden.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=60265 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=60265)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 25, 2017, 15:15:28 nachm.
NWA 11020 

Auffällige Eukrit Brekzie, welche überwiegend aus
basaltischen Eukrit Klasten in einer dunklen, vielerorts schwarzen
Schmelz-Matrix angeordnet sind.
Die Klassifikateure A.Irving und S.Kühner konnten, neben den Bestandteilen Pigeonit,
Plagioklas, Olivin, Chromit und Ilmenit, auch seltene Einschlüsse von Baddeleyit und
Merrillit nachweisen.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64457 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64457)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 25, 2017, 20:38:46 nachm.
NWA 10475

OrgaMet hat diesen Eukriten, aus seinem „Fundus“, kürzlich bereits schon
einmal vorgestellt.
Da es mir gegönnt war, selbst eine wunderschöne Scheibe, des nur wenige
Gramm auf die Waage bringenden Steines, bekommen zu dürfen, würde ich gerne,
mit selbiger, im Thema nachlegen.

Eukrit- Brekzie, deren basaltische, teils lithische Klasten, wiederum in einer feinkörnigen
Matrix aus Klasten/Klastenfragmenten gleicher/ähnlicher Zusammensetzung eingebettet sind.
Weiterhin sind auch kleine Fragmente anderer Lithologien erkennbar.
Neben eckigen und abgerundeten Kristallfragmenten aus Pyroxen und Feldspat, durchlaufen
Schockvenen das Gestein.
Chromit, Pyrrhotit, Kieselsäure und Kalzit sind die weiteren Bestandteile.


Herzlichen Dank an Phil, für das schöne Stück.  :hut:

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62722 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=62722)




Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: OrgaMet am Juni 25, 2017, 21:23:20 nachm.

 :hut: Danke Werner  :smile: schoen in Szene gesetzt !

einer meiner Lieblinge ... sehr frishe Kruste  :super:

LG Phil. 
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 27, 2017, 21:06:51 nachm.
Danke, lieber Phil  :hut:

Auch für mich ein außergewöhnliches und
sehr ansehnliches Stück !

Grüße Werner
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 27, 2017, 21:10:19 nachm.
NWA XXX
unklassifizierter HED

Diesen Meteoriten, bestehend aus zwei Einzelstücken zu
2,79  und  8,58 Gramm, habe ich seinerzeit als möglichen Eukriten erworben.

Nach dem Schnitt, bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, ob die Vermutung nicht
näher zu einem Diogeniten tendieren sollte .....  vergleichsweise DHO 778 ...
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juni 29, 2017, 20:49:30 nachm.
Dhofar 055  -  Eukrit

Leider gibt es nur spärliche Informationen zu diesem Meteoriten.
Auch im Bulletin, sind die vorhandenen Daten als sehr übersichtlich anzusehen.

Augenscheinlich, handelt es sich bei Dho 055 und eine Eukrit-Brekzie,
die aus basaltischen Lithologien und Mineralfragmenten besteht. Selbige sind in eine feinkörnige,
mit Schock- und Schmelzadern durchzogene, Matrix eingelassen.
Bei den offensichtlichen Mineralien, scheint es sich hauptsächlich um Plagioklas und Pyroxen zu handeln.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=6754 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=6754)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 03, 2017, 20:54:44 nachm.
Hassi Bou Talha - Polymikter Eukrit

Wie bereits bei vorstehendem Meteoriten, gibt es auch zu HBT 001 nur geringe und
unzureichende Informationen.

Neben einigen Schockadern in der feinkörnigen Matrix aus Mineralfragmenten  und Bruchstücken,
sind mehrere Reste von eukritischen Klasten erkennbar.
Bei den grünlichen/bräunlichen Bereichen, sollte es sich um Ferrosillit
handeln.
Weitere Bestandteile sind Wollastonit, Anorthit und wenige Einschlüsse von Metall.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64377 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=64377)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 08, 2017, 19:06:13 nachm.
NWA 8336 

Es handelt sich um eine monomikte, stark geschockte Eukrit-Brekzie.

In der feinkörnigen Matrix, sind einige Klasten mit gabbroischer, eukritischer
Lithologie sichtbar. Die Matrix besteht hauptsächlich aus kleinen bis sehr
kleinen Fragmenten von Pyroxen und Plagioklas und weist, wie auch die Eukrit-Klasten,
Rekristallisationsprozesse auf. Ebenso zeigt der Plagioklas wellenförmige Umwandlungen.
Weiter Bestandteile sind Chromit, Ilmenit, Siliciumdioxid sowie sehr geringe Einschlüsse
metallischen Eisens.

Erwähnenswert wären noch die teilweise recht großen, aus dem ehemaligen Schmelzprozess
hervorgegangenen, Gasblasen / Vesikel.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59521 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=59521)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 10, 2017, 20:43:38 nachm.
NWA 7248

Im Moment handelt es sich bei NWA 7248, noch um einen
vorläufigen Eukriten. Klassifikationsdetails fehlen somit fast vollständig.

Matrix und enthaltene Klasten bilden bei dieser Brekzie eine Einheit und heben sich,
innerhalb der vorhandenen mittel- bis grobkörnigen Mineralfragmente, schier gegeneinander
auf.

Augenscheinlich sind Pyroxen und Plagioklas vorherrschend ... Anorthit und mglw. Enstatit erkennbar.
Aufnahme Nr.: 2, könnte zudem Chromit zeigen.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55330 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=55330)


Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Werner W am Juli 13, 2017, 20:38:09 nachm.
NWA 11235

Diogenit-Brekzie, welche überwiegend aus Orthopyroxen besteht.
Olivin, Anorthit, Troilit, Chromit und Merrillit, sind die weiteren
Bestandteile.
TKW 22,7 gr.

https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65413 (https://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=65413)

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Juli 15, 2017, 19:12:43 nachm.
NWA-Eukrit, 50,1g Individual, ungeschnitten und daher nicht klassifiziert/numeriert.

:hut:
Herbert

Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Thin Section am Juli 15, 2017, 19:19:46 nachm.
NWA-Eukrit, 50,1g Individual, ungeschnitten und daher nicht klassifiziert/numeriert.

Guten Abend Herbert,

Schönes Individual mit "appetitlicher" Kruste. Lassen die kleinen "Fenster" einen Schluss zu, ob es ein monomikter oder polymikter Eukrit ist?

Bernd  :winke:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: herbraab am Juli 15, 2017, 20:54:39 nachm.
NWA-Eukrit, 50,1g Individual, ungeschnitten und daher  Lassen die kleinen "Fenster" einen Schluss zu, ob es ein monomikter oder polymikter Eukrit ist?

Das Stück hat mehrere kleine Bruchflächen, und eine größeres (inetwa dreieckiges, 25mm x 25mm x 15mm große) "Fenster". Die Struktur ist überall völlig gleichförmig, daher handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um einen monomikten Eukriten.

:hut:
Herbert
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: DCOM am Dezember 16, 2018, 22:21:58 nachm.
Um einen alten Thread wiederzubeleben: Sariçiçek.

Grüße, DCOM  :prostbier:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Wunderkammerad am Dezember 16, 2018, 23:24:01 nachm.
Wunderbares und stattliches Exemplar dieses bemerkenswerten Falles. Die tiefschwarze, schimmernde Kruste (auch wenn der Vergleich hinken mag): allererste Sahne. Glückwunsch dazu!
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: JFJ am Dezember 17, 2018, 17:30:02 nachm.
Klasse Teil - Glückwunsch  :super:
Titel: Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
Beitrag von: Sikhote am März 23, 2019, 14:05:39 nachm.
Hallo Freunde,
heute stelle ich euch mal einen Vesta-Abkömmling  vor.
Als Freund von natürlichen Löchern in Meteoriten ist mir heute wieder ein passendes Exemplar  ins Haus gebracht worden: 7,95g NWA 11576, Eucrite belt breccia, mit Blubberblasen in der Schmelze! 

Grüße
Sigrid